Sandra Walter – Portal: Magnetische Verschiebungen und das Feiern des Dienstes

Veröffentlicht Mai 18, 2017 von Zarah

Portal: Magnetische Verschiebungen und das Feiern des Dienstes

von Sandra Walter

17. Mai 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

wir sind wieder in die Portalzone eingetreten. TorhüterInnen haben gestern für diesen Übergang eröffnet, und diese Energie fühlt sich einzigartig an. Dies wird ein kurzes Update; an der Tastatur sitzen ist schwierig und ich muß fokussiert bleiben, da dieses Portal auf der hervorgehobenen Liste für die Entfaltungen dieses Jahres steht.

Kosmischer Auslöser: Mentale, emotionale und spirituelle Stabilität erforderlich

Unser Auslöserpunkt ist vom 19. – 21. Mai, wobei seine anfängliche Beschleunigung bis einschließlich zum Neumond am Donnerstag, dem 25. Mai dauert. Dieses Portal verstärkt die durch Gaias Primären Zeitlinienaufstieg am 12-12-12 verursachten Magnetverschiebungen. Dieses Licht hallt durch die Dimensionen und Dichten wider und verursacht die Ausdehnung von Gaias Kristallkern, was wiederum Ausdehnung in unserem Bewußtsein hervorruft.

Das ist der Grund dafür, daß die niederen Zeitlinien weggefallen sind und die reineren 5D-Freqzuenzen seit der Tagundnachtgleiche angefangen haben zu wirken. Das Universelle Neuschreiben, von der Quelle selbst befohlen, verändert die Magnetik der niederdimensionalen Torusfelder und Gitttersysteme. Vielleicht spürt ihr eine Verbindung zwischen dem Dienst der Vergangenheit (2012) und dem Dienst im Jetzt, während die höhere Entwicklungslinie des Aufstiegs wie Wellen durch die niederen Realitäten vibriert.

Jede der diesjährigen Portalanpassungen war eine greifbare Erfahrung für das Aufsteigende Kollektiv. Dieses Portal kann für viele eine erhöhte Erfahrung der Primären Zeitlinie bringen. Spürt in die größere Perspektive hinein, die Beschleunigung der Güte ist ein hilfreicher Fokussierungspunkt.

Segnungen für den hochschwingenden Stamm im Neuen Dienst

Dieses Portal bietet neue Ebenen kreativen Handelns für WegbereiterInnen sowie Vereinigung mit viel höheren Ebenen des Selbst. In der neuen nonlinearen Erfahrung vereinen wir uns mit diesen Bewußtseinszuständen. Wir sind in diesen Reichen stundenlang während des Tages fokussiert; es ist, was es ist.

Ich habe dies in Privatsitzungen seit der Tagundnachtgleiche beobachtet. Viele vereinen sich mit Schöpferwesen aus sehr hohen Ebenen, oft sind es ihre eigenen Höheren Ebenen, wodurch sie höherschwingende Galaxien und Universelle Ausdehnung hereinbringen. Ähnlich meiner eigenen Erfahrung, verbringen sie mehrere Stunden am Tag damit, sich mit diesen Bewußtseinsebenen zu vereinen und an mehreren nonlinearen Operationen zugleich zu arbeiten.

Dieser Bewußtseinszustand entzieht sich der Beschreibung, sehr ähnlich dem Aufschließen der Kosmischen Sternentore (die technisch gesehen keine Sternentore sind; eher so etwas wie intergalaktische Magnetströme). Oft zeigen sich diese Ebenen nicht als Form, es ist eine Verschmelzung des Bewußtseins mit Sternen, Galaxien, Dimensionen oder einer reineren Erfahrung der Quelle. Es bringt auch ein tieferes Herzensverständnis davon, wie außerhalb der Raumzeit Wunder geschehen.

Die multidimensionale Erfahrung auf diese niederen Realitäten anzuwenden erfordert Vertrauen und Hingabe. Wir bringen zurück, was immer anwendbar ist, und es bedarf der Meditation und Zeit in der Natur, es zu integrieren.

Über die letzte Woche: eine von Herzen kommende Botschaft

Atmet und empfangt dies in der neutralen, friedvollen Schwingung, in der es überbracht wird. Die Demontage einiger starker Programme zur Geisteskontrolle begann am letzten Dienstag vor dem Vollmond. Dies ist eine sehr empfindliche Operation, da das Entfernen dieser Programme dramatische Veränderungen in der Magnetik des Planeten sowie der Magnetik im Gehirn hervorrufen kann. Ganz offen gesagt, die ununterbrochene Erfahrung eurer eigenen Gedanken, Emotionen und dem gegenwärtigen Lichtniveau würde tiefe psychologische Auswirkungen haben. Diese „psychologischen Rückstände“ (engl. fallout, Anmerkung zur Übersetzung hier) geben seit Jahrzehnten Anlaß zur Besorgnis.

Wir verstehen, daß die WegbereiterInnen als erste mit den Prüfungen konfrontiert werden, um zu sehen, wie das Kollektiv reagiert. Das anfängliche Feedback war offensichtlich; WegbereiterInnen wurden krank, emotional und Technologie funktionierte nicht mehr richtig, wir haben uns jedoch innerhalb einer Woche neu stabilisiert.

Beachtet, daß dies eine sanfte Operation ist, die sich langsam entfaltet, mit dieser anfänglichen Befreiung als Vorbereitung auf das kraftvolle Portal im August. Mehr dazu demnächst. Dieser Dienst erfordert Neutralität auf hohem Niveau, bitte vermeidet, den Plan in irgendeiner Weise zu forcieren, da dies zum jetzigen Zeitpunkt weder der Stabilität von Gaias Magnetgittern noch dem Bewußtseinszustand des Kollektivs dient.

Geht mit dieser Information auf verantwortliche Weise um, Geliebte. Haltet euch klar und trefft keine Annahmen. Befehlt weiterhin die Entfernung von allem, was die Menschheit oder den Aufstieg auf negative Weise hemmt. ANMERKUNG: Für euren emotionalen Zustand oder eure Herausforderungen der letzten Woche könnt ihr nicht diese Operation verantwortlich machen, das wäre unzutreffend und sehr entmächtigend.

Jede/r muß volle Verantwortung für seine / ihre eigene Reaktion auf das Licht übernehmen, während es zunimmt. Je schneller ihr eure Glaubensmuster darüber loslaßt, daß Kontrollsysteme irgendeine Auswirkung auf euer Bewußtsein haben, desto schneller lassen wir diese Systeme los. Wie immer liegt es an uns, die Disharmonie auf diesem Planeten zu ent-schaffen. Quellen-in-karnierte DNS ist dafür gebaut, das Neue zu erschaffen.

Das gesamte Jahr 2017 ist eine auf vielen Ebenen ablaufende Operation, um die Wahrheit der Dimensionsspaltung zu offenbaren. Das aktuelle Portal ist sehr stark, eine viel höhere Frequenz, die durch friedvolle, zentrierte Kanäle stabilisiert werden muß.

Feier: Fünf Jahre in Mount Shasta, ein Jahr Einheitsmeditationen

ICH BIN geehrt, am heutigen Tag mein fünfjähriges Shasta-Jubiläum zu feiern, zusammen mit dem ersten Jubiläum unserer weltweiten Einheitsmeditationen. Absichten zum Kreieren neuer Videos wurden von Portalarbeit überwältigt, es ist einfach ein zu transformativer Übergang, um Stunden mit Filmen und Editieren am Computer zu verbringen. Die hereinkommende Energie ist sehr anregend und kreativ, und die neue Entwicklungslinie / höchste Zeitlinie regiert die von Moment zu Moment stattfindenden Bemühungen. So ist es. Wir treffen die Wahl, bis einschließlich zum Neumond offen und fokussiert zu bleiben.

Feiert dieses Portal ~ Schließt euch mir und Lauren Galey zu einem Live-Online-Retreat am SONNtag, dem 21. Mai um 11 Uhr Pazfifischer Zeit (20 Uhr MEZ) an. Wir werden während der Einheitsmeditation um 11:11 (20:11) live eine speziell für dieses Portal entworfene geführte Einheitsmeditation machen. Danach gibt es ein Aufstiegs-Update und eine Live-Frage- und Antwort-Session. Bitte meldet euch hier an. [Anm.d.Ü.: Leider scheint Laurens Seite gerade nicht verfügbar zu sein … ich hab den Link trotzdem hinzugefügt in der Hoffnung, daß das Problem in Kürze behoben sein wird.]

An alle im Dienst Befindlichen: Laßt uns dieses Portal zur vollen Kapazität benutzen Unsere Neuen Fähigkeiten überwältigen die Überbleibsel des alten Selbst, der alten Realitäten, der alten Glaubensmuster. Mögen wir globalen Frieden, Harmonie, Stabilität und reines LiebesLicht für alle, die die Aufstiegserfahrung wählen, mit-erschaffen

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017.  Bild  © Sandra Walter 2017.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, einschließlich dieser Copyrightnotiz und einem Link zu Sandras Originalseite sowie zu dieser Übersetzung.

Sandra Walter – Mai-Portale: Verkörperung des höchsten Lichts

Veröffentlicht Mai 12, 2017 von Zarah

Mai-Portale: Verkörperung des höchsten Lichts

von Sandra Walter

11. Mai 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Unser erster Maiportal-Übergang bringt die bislang stärkste Vereinigung von Gaias Gittersystemen, dem Herzgitter der Aufsteigenden Menschheit, den Kristallgittern, Sonnenportalen und Kosmischen Sternentoren. Das kosmische Kombinationsschloß ist diese Woche eingerastet und hat interdimensionale Tore reinen höheren Lichts geöffnet. Wieder einmal. Die Ausdehnung ist für die meisten spürbar, ebenso wie die Portale zu den Primären geChristeten Zeitlinien.

Portale durchqueren Zeit-Raum-Dynamiken. Sie bringen Gelegenheiten zum Wechseln von Zeitlinien oder zur Ausrichtung auf das höchstmögliche Ergebnis für eure Reise. Die Ausrichtung auf die höchste organische Zeitlinie ist ein essentieller Schritt für die Entfaltungen von 2017.

Der primäre Fokus für dieses Jahr ist die Verkörperung des Höheren Selbst oder Solaren Kosmischen geChristeten Selbst (welchen Begriff oder welche Ebene ihr auch wählt), um zu reinen Kanälen dieser einzigartigen und kraftvollen Frequenzen zu werden. Mit der Verkörperung des Höheren Selbst werdet ihr zum Pfad für die Göttlichkeit, um Codierungen in den Gittern, einschließlich des Menschlichen Herzgitters, aufzuschließen. Die Verkörperung des Solaren Selbst kann intergalaktische und interdimensionale Sternentore aufschließen, um den Aufstieg zu unterstützen.

Erhebende Empfindungen durch das Herz, kreative Inspiration und ein Gefühl des Feierns ist spürbar, während die Verkörperung uns auf das nächste Level vorbereitet. Diese Gefühle setzen sich über das Gedächtnis des alten Selbst / der alten Schablone hinweg, wenn wir uns entscheiden, den Weg zu zeigen und vollständig in die Verkörperung einzutreten.

Der Zeitlinienwechsel der Tagundnachtgleiche entfernte tertiäre Optionen für die kollektive Erfahrung auf Gaia, durch einen Quanteneffekt extrem hochschwingenden reinen Lichts. Mit dem Wegfallen einiger synthetischer Zeitlinien erhebt sich die organische Erfahrung des Aufstiegs als Göttliche Wahl. Nach einiger Anpassungs- und Integrationszeit fokussieren wir uns nun auf dieses massive kosmische Wechseln der Gänge.

TorhüterInnen-Enthüllung

In einem kürzlich abgehaltenen Ratsversammlung wurde mir gezeigt, wie die letzten 16 Jahre der Gitter- und Torhüterarbeit mit der Sonnenfinsternis im August zusammenhängen. Die Finsterniskarte des Pfades durch die USA wurde ausgebreitet, und verschiedene Fokuspunkte und ihre Funktion wurden offenbart. Ich habe danach geweint, es liegt solch Göttliche Vollkommenheit im Entwurf unseres Aufstiegs. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, dies ist ein Übergang, der große Belohnungen bereithält. Uns wird eine großartige Gelegenheit überreicht, und unser vereinter Fokus wird benötigt.

Inzwischen ist unser Mai-Übergang im Gange, der durch das nächste Woche stattfindende Portal vom 19. – 21. Mai fießt. Tägliche Gitterarbeit, Torarbeit, Meditation, Reinigung, Visualisierung und schöpferisches Handeln im Jetzt werden die persönliche und kollektive Erfahrung außerordentlich unterstützen. Geht dorthin, wohin ihr geführt werdet. Laßt jegliche unnötigen Verstrickungen fallen. Der hochschwingende Stamm hat sich auf viel höherer Ebene neu stabilisiert, und wir sind bereit für eine weitere Verstärkung der Primären Zeitlinie(n). Denkt daran, daß dies nicht etwas ist, worauf man wartet, dies ist eine gemeinschaftliche Schöpfung. Die Höheren Reiche verwenden reine Kanäle; die Teilnahme ist der Schlüssel.

Mein Fünfjahres-Jubiläum in Mount Shasta

Um meine fünf Jahre des Dienstes in Mount Shasta nächste Woche zu feiern, veröffentliche ich zwei Videos. Der erste ist über meine kraftvollsten und wildesten Erfahrungen hier, nur zum Spaß. Ich habe auch Dankbarkeits-Geschenke für meine Newsletter-AbonnentInnen und einige neue Schöpfungen anzukündigen.

Das zweite Video behandelt die bevorstehende Sonnenfinsternis, ihren Zweck, die darauf zuführenden Portale sowie die Portale danach. Vielleicht findet ihr einige Synchronizitäten in eurer eigenen Gittterarbeit; es ist schön zu sehen, wie das alles zusammenpaßt.

Verkörperung des Höchsten Lichts

Ein Aufstiegsprozeß muß auf der Grundlage von Bedingungsloser Liebe und Göttlichem Dienen aufgebaut sein, sonst wird die Struktur an irgendeinem Punkt auf dem Pfad auseinanderfallen. Die Verkörperungsphase zeigt dies sehr klar; wir nehmen unser spirituelles Erbe wieder in Anspruch und erlangen die kosmische Perspektive von Liebe, Vertrauen und Hingabe.

Die Verkörperung fühlt sich Avatar-artig an, wenn das Höhere Selbst durch das Körpergefährt und das Bewußtsein des Niederen Selbst hervortritt. Wenn wir uns dieser Göttlichen Präsenz des Selbst hingeben, schreibt es unser Bewußtsein neu in Muster heiliger Geometrie. Es verändert die Art, wie wir fühlen, denken, handeln und erschaffen.

Viel Neues geschieht, wenn wir die Verkörperung akzeptieren, doch es gibt einige beständige, fühlbare, sehr reale Qualitäten des Verkörperungslevels des Aufstiegs (keine Symptome), die ich in meinem persönlichen Erleben beobachte.

Einige Beispiele für die Präsenz:

  • Ausrichtung auf die organischen Primären Aufstiegszeitlinien. Der Neue Tempel des Göttlichen Selbst heißt eine erfrischende neue Seinsweise willkommen. Beständiges Ziehen und Ausdehnung des höheren Lichts.

  • Tiefes Verständnis der Reise als Reflektion der Höheren Reiche.

  • Die Schönheit in allem sehen als authentisches Bestreben. Die Erfahrung von Krishna-, gechristetem oder ICH BIN-Bewußtseinszustand. Verschmelzung mit allem was ist, dem unsterblichen Gefühlszustand Göttlicher Liebe. Die ICH BIN-Botschaften drücken diesen Schöpfer-Bewußtseinszustand aus, sie sprechen als Quelle zu sich selbst, die sich gleichzeitig selbst erfährt und bezeugt.

  • Alle individuellen Ausdrücke der Quelle als Fraktale des Einen ehren. Namasté, immer und überall.

  • Die Quelle, die Höheren Ebenen und das höchste Wohl des Kollektivs zuerst in Betracht ziehen, die Interessen des Niederen Selbstes als zweites.

  • Das Herzgehirn ist lauter als das Verstandesgehirn. Das Höhere Selbst ist die dominante Präsenz. Aufs Herz spüren und hören, statt auf die Verstandes- oder emotionalen Ebenen. Dies betrifft unsere Kommunikation, Gedanken, Aktivitäten, DNS-Rekalibrierung, Aktivierung höherer Fähigkeiten, Arten schöpferischen Ausdrucks … alles.

  • Zum reinen Kanal werden: LiebesLicht und Absichten fließen durch die Aufstiegssäule von den Höheren Ebenen – beständig.

  • Unerschütterliche Meisterschafts-Fähigkeiten: Vergebung, Dankbarkeit, Heilige Neutralität, Hingabe, Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Andacht, Geduld, Nicht-Urteilen, Heilung, Harmonie und Göttliches Dienen werden unerschöpflich und selbstverständlich.

Diese Liste wird länger; das sind beständige Erfahrungen, keine Liste versprochener Fähigkeiten. Während die Neuen Schablonen sich auf kolllektiver Ebene aktivieren, dehnen wir uns gemeinsam aus. Möglichkeiten werden in unseren Neuen Selbst-Schablonen gehalten und fallen mit den höheren Zeitlinien zusammen, doch sie werden erst aktiviert, wenn WegbereiterInnen die Erfahrung verankern. Je höher wir alle schwingen, desto höher gehen wir als Kollektiv. Wir dehnen die Bandbreite für unsere Erfahrungen hier nach 5D und jenseits davon aus. Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist, Jetzt.

Alle im Dienst Befindlichen, bleibt am Ball

Dieser einzigartige Energiewechsel im Mai ist nicht etwas, worauf man wartet, er ist hier und ist anwendbar. Es geht gerade ein massiver Code-Austausch vor sich, der uns mit Licht und Lichtintelligenz einer viel höheren Ebene bombardiert. Setzt euch mit eurem Höheren Selbst und euren Teams zusammen, um das Gebiet eures Fokus und eurer Expertise zu bestimmen. Vieles wird dieses Jahr synchronisiert: Frequenzen jagen Kontrollsysteme hoch, alte Strukturen – sichtbare und unsichtbare – aktivieren sich, Gaias Kristallkern dehnt sich aus, unser Sonnensystem nähert sich einem Gebiet sehr intensiven Photonenlichts, und Solaris richtet sich auf kosmische Sternentore aus, um die Entfaltungen zu unterstützen. Jede Menge Projekte, um damit im Jetzt zu spielen.

Torarbeit und Gitterarbeit ist beständig; wir verwenden weiterhin die Kristallbetten und Wasserwege, um das neue Licht zu strömen. Pflanzt eure Kristalle und Kristallgitter für den höchsten Empfang und die höchste Verstärkung. Wie immer, klärt und codiert sie für die Aktivierung des Christusbewußtseins; die Kristallwesen wissen, was das ist. Wasesrzeremonie, Ermächtigung der Natur- und Elementarreiche und die Vereinigung mit dem Menschlichen Herzgitter helfen mit der Stabilität. Schließt euch den SONNtags-Einheitsmeditationen für Verstärkung und göttliche Unterstützung an.

Tiefe Danbarkeit für unsere Ausdauer, Stärke und diese Erneuerungsenergie des Mai. Visualisiert und fühlt weiterhin die höchste Erfahrung und Ergebmisse: Denkt daran: Göttliche Liebe und Einheit sind unsere stärksten Aktivposten.

Foto oben: Ein strahlend klarer Tag auf Mount Shasta während des Vollmonds diese Woche

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Foto © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, inclusive dieser Copyrightnotiz und mit einem Link zu Sandras Originalseite sowie zu dieser Übersetzung. Danke.

Sandra Walter: Organische Aufstiegszeitlinien und vereintes Handeln

Veröffentlicht Mai 8, 2017 von Zarah


Organische Aufstiegszeitlinien und vereintes Handeln

von Sandra Walter

  1. Mai 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Unser Lichtniveau stieg diese Woche sprunghaft an, als die Mai-Verschiebung begann. Portalübergänge und vereinter Fokus auf dem Gitter sind jetzt beständig, doch wird um vereinten Fokus zwischen dem 9. und 11. Mai und während des sehr verstärkten Übergangs vom 19. – 21. Mai gebeten. Schöpferische Energien kehren jetzt zu uns zurück, gereinigt, erneuert und bereit, das Neue zu manifestieren. Benutzt dieses Licht, es richtet euch auf die geChristeten Zeitlinien aus.

Organische Aufstiegszeitlinien

Um Klarheit zu schaffen, ist hier ein einfacher Überblick über die Zeitliniendynamik für ein planetares Bewußtsein. Auch wenn die Möglichkeiten für eine individuelle Erfahrung auf einem Planeten unendlich sind, arbeiten wir doch immer noch innerhalb der Parameter der Primärzeitlinien für unsere Schöpfungen und Erfahrungen hier. Diese Parameter verändern sich, wenn der Planet seine Schwingung erhöht, und enthüllen großartigere Gelegenheiten, die bereits plaziert worden sind. Zukünftige Aspekte von uns entlang derselben Zeitlinie hinterlassen Überraschungen und Offenbarungen, die wir entdecken können. Zeitlinien reflektieren dieselbe Struktur wie unsere Torusfelder, ineinander geschachtelt wie die planetaren Torusfelder, das Sonnensystem, die Galaxis und die Universen. Siehe das Video über die Torusfelder zur Erklärung.

Zeitlinien können wie Spiralen oder wie die Schlingen eines Torusfeld-Lichtstrangs aussehen. Als ich im Dezember die Portale für 2017 empfing, erschien die Zeitlinienspaltung wie sich voneinander abspaltende DNS-Spiralen. Eine gute Darstellung davon, wie unsere DNS unsere Fähigkeit ermöglicht, viele Dimensionen und Zeitlinien zugleich zu erfahren.

Primärzeitlinien

Planetare Primärzeitlinien sind interdimensional; sie durchqueren vergangene, gegenwärtige und zukünftige dimensionale Bandbreiten. Die übergreifende Absicht einer planetaren Zeitlinie – wie z.B. die Rückkehr des Christusbewußtseins – kann sich über Jahrmillionen in multiplen Dichten erstrecken. Selbst wenn der Planet in der Schwingung absinkt, bleiben die Primärzeitlinien als Möglichkeit bestehen.

Primäre geChristete Aufstiegszeitlinien verstärken sich jetzt, sie nehmen dank der LichtarbeiterInnenaktivitäten, GitterarbeiterInnen, TorhüterInnen, der solaren und kosmischen Sternentoröffnungen und der Mitarbeit der wohlwollenden Höheren Recihe beim Universellen Neuschreiben an Stärke zu.

Indem ihr in der Gegenwart lebt und das zukünftige Selbst verkörpert – das Höhere Selbst, geChristete Selbst, Galaktische Selbst etc. (je nach der Absicht eurer Seele) -, resoniert ihr mit einer Primärzeitlinie, die Dimensionan durchquert. Diese höheren Zeitlinien gewinnen an Stärke, während die Photonenstrahlen das Erinnern an den Aufstiegsprozeß aktivieren.

Die wahre menschliche DNS wird in darauf vorbereiteten Körpern angeregt. Strukturen innerhalb des Planeten, von Sternensaaten der Vergangenheit plaziert, werden von Sternensaaten des Jetzt erweckt (oft sind es dieselben Wesen, die das Göttlich-Menschliche Genom verwenden). Die höhere Realität wird vom hochschwingenden Stamm gefühlt und bezeugt, jenen, die die höheren Dimensionen erleben und mit ihnen in Austausch stehen.

Primärzeitlinien bieten eine reine Erfahrung des Aufstiegs und die reine Absicht seiner Schöpfer. Es sind organische Zeitlinien die Zeit-Raum-Konstrukte (Torusfelder) durchqueren. Sie sind auch mit dem Pfad anderer Planeten und Galaxien verbunden, wie z.B. mit unserem Sonnensystem, benachbarten Sternensystemen und Andromeda.

Sekundärzeitlinien

Sekundärzeitlinien dienen dem schöpferischen Aspekt der kollektiven Erfahrung, sie präsentieren mehrere Möglichkeiten dafür, wie die Primärzeitlinien sich ausspielen können. Wie die Primärzeitlinien arbeiten sie auf Schwingungsbandbreiten, sind jedoch zahlreicher.

Photonische Frequenzen erschaffen organische Göttliche Ordnung, was die höherschwingende Aufstiegserfahrung während des Bewußtseinswandels zugänglicher macht. Während dieser Aufstiegsfenster sind wir imstande, unsere Schwingung zu erhöhen und uns auf eine Göttliche Erfahrung des Selbst und der Schöpfung auszurichten. Wir erschaffen eine Schwingungsentsprechung mit einer Version von Gaia, die eine höhere Bandbreite hat (die Neue Erde) und der höheren Entwicklungsrichtung der Zukunft, oder Primärzeitlinie, indem wir durch Verkörperung mit unserem Höheren Selbst verschmelzen.

Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Erfahrung vor ein paar Jahren, in mich selbst hineinzulaufen. Die Möglichkeit des Aufstiegs, in der Zukunft mit Hilfe der viele Dimensionen durchquerenden höheren Zeitlinie erschaffen, erlaubt dem niederen Selbst, eine höhere Entwicklungslinie zu erreichen, wenn es sich auf den Aufstiegsprozeß einläßt. Wir wechseln Zeitlinien, resonieren mit einer höheren Erfahrung, durch das Portal des Herzzentrums, Göttliches Dienen, beständige Ausrichtung und indem wir unsere Erfahrungen der niederen Zeitlinie klären (karmischer Abschluß).

Wir haben viele Sekundärzeitlinien, die unseren Übergang nach 5D unterstützen. Diese gnadenvolle Phase erlaubte dem Kollektiv während der letzten fünf Jahre, zu erwachen und Liebe, Frieden und Einheitsbewußtsein zu wählen. Für diejenigen, die auf einer Schwingung mit den Primärzeitlinien sind, ihr habt das dimensionale Durchsickern der höheren Version Gaias bereits erlebt. Diese Erfahrung wird eure niedere Realität überwältigen, während ihr Anhaftungen an die Schablone des alten Selbst loslaßt und die Neue Schablone des Göttichen Selbst verkörpert. Achtet auf die Portale über die nächsten paar Monate, sie enthalten große Gelegenheiten zur Höherentwicklung.

Die Haupt-Zeitlinienspaltung findet zwischen den Primär- und Sekundärebenen statt. Wenn TorhüterInnen Beschleunigung empfehlen, ist damit die Schwingungsbeschleunigung gemeint. Geschwindigkeit, bzw. eine schnellere Schwingung, bringt Reinigung durch das Verwenden von Nullpunktdynamik. Beschleunigung erhellt und erhebt die kollektive Erfahrung, um sich auf die höhere zukünftige Entwicklungsrichtung auszurichten, die weniger dicht, weniger von Zeitdynamik beeinflußt ist. Sie fühlt sich fließend an, wie die Erfahrung reinen flüssigen Lichts bei der geChristeten Erfahrung.

Tertiärzeitlinien

Tertiärzeitlinien sind diejenigen, die jetzt gerade wegfallen, da das massive Einfließen des Tagundnachtgleiche-Übergangs synthetischen Zeitlinien und niederen Entwicklungsrichtungen jegliche energetische Unterstützung entzogen hat. Tertiärzeitlinien werden angetrieben von menschlicher Angst, einer Wiederholung der immer gleichen Verhaltensweisen, Emotionen und Aktivitäten der Vergangenheit (unterstützt von in Endllosschleifen laufenden Programmen und fehlerhaften DNS-Sequenzen).

Wenn wir kollektiv erwachen und aktiv eine höherschwingende Primärzeitlinien-Erfahrung wählen, werden Sekundärzeitlinien verschoben, um diese kollektive Realität zu unterstützen, und Tertiärzeitlinien beginnen sich aufzulösen. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen sind imstande, diese niederen Erfahrungen aufzulösen, da wir beim Handeln im Einklang mit dem Kosmischen Gesetz und dem Göttlichen Willen mit unseren Höheren Ebenen vereint sind.

Primärzeitlinien-Engagement – Das Alte beseitigen

TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen im aktiven Dienst an der Quelle zielen darauf ab, bis September alles zu eliminieren, was der organischen Aufstiegserfahrung im Weg steht, mit beständigem Fokus während der Portale im Mai, Juni, Juli und dem kraftvollen Portal der Sonnenfinsternis im August (bald mehr dazu). Dies ist ein wichtiges Jahr, Geliebte. Bleibt fleißig.

Die Aktivität hinter den Kulissen war und ist rege. Vielleicht habt ihr vor ein paar Wochen bemerkt, daß sich die Lichtschiff-Aktivität verstärkt hat. Mehrere Wesen wurden vom Planeten eskortiert, entweder um umgesiedelt zu werden oder in Reiche gebracht zu werden, wo sie sich in den Aufstieg dieses planetaren Bewußtseins nicht mehr einmischen können. Offensichtlich können wir zu diesem Zeitpunkt nicht alle negativen Wesen entfernen, da einige der Selbstermächtigungsreise der Menschheit dienen. Wir können jedoch die Programme und die Einmischung in den Aufstieg entfernen. Denkt daran, die Dinge sind nicht immer, was sie zu sein scheinen, alles wird mit Geduld und Göttlicher Neutralität getan.

Es ist nicht unsere Aufgabe, diese Wesen oder Programme zu verurteilen, statt dessen verwenden wir die Kraft der In-Karnierten Quelle, all diese Einmischung von diesem Planetenbewußtsein, von der Menschheit, den Natur- und Elementarreichen weg zu binden. Dies wird getan, um auf der Sekundärzeitlinien-Ebene, mit der die meisten LichtarbeiterInnen in Resonanz sind, Unterstützung zu geben, um eine organische Erfahrung des gegenwärtigen Lichtniveaus zu gewährleisten. Es ist ein Akt Göttlichen Willens und muß mit dieser Schwingung, mit reinem Herzen, befohlen werden.

Die organische Zeitlinen-Erfahrung verstärken

Ein Mann schrieb letzte Woche, daß er an den Einheitsmeditationen teilnahm und sich wirklich wie ein Teil des Lichtstamms fühlte. Bitte beachtet: Lichtstamm (Light Tribe) und hochschwingender Stamm (High-Vibe Tribe) sind Begriffe, die ich vor ein paar Jahren geprägt habe, um das mit diesen Botschaften in Resonanz befindliche Kollektiv zu identifizieren. Ich erschaffe einen licht-codierten Behälter, um die reine Absicht dieser Übermittlungen zu halten, von meiner Begrüßuhg Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm, bis zu meiner Unterschrift, In Liebe, Licht und Dienen, Sandra. Ich codiere sie, um die Göttliche Absicht meines Dienstes zu erhalten, da diese Artikel von anderen Websites aufgegriffen werden (ich gebe keine Inhalte an irgendjemanden weiter).

Während meiner Aktivierung im Jahre 1999 leiteten mich die Botschaften an, meinen Stamm zu finden. In meiner Meisterschaft lernte ich, Seelengruppen und Sternenfamilie magnetisch anzuziehen. Jetzt vereinen wir alle Wesen von Integrität, die sich dem Frieden, der Liebe, der Harmonie und dem Aufstieg widmen, als den Lichtstamm. Alles, was benötigt wird, ist die Teilnahme, und das ist ein Teil des Torhüter-Glaubensbekenntnisses: Vereint und ermächtigt alle Wesen, die Bedingungslose Liebe, Christusbewußtsein und den Aufstieg verfolgen.

Organische Primärzeitlinien können durch unsere Worte, Gedanken und Taten verstärkt werden – d.h. mehr Licht erhalten. Während die Zeitlinienspaltung fortschreitet, verliert das Wartespiel seinen Griff auf die LichtarbeiterInnen. Wir richten uns mittels einer drahtlosen vereinten Übertragung in den Einheitsmeditationen auf die Neue Erde-/ 5D-/ Aufstiegszeitlinie aus.

Spirituelle Kraft wird durch beständige Praxis aufgebaut, und die weltweiten Einheitsmeditationen haben ein Feld der Stärke, Heilung und Ermächtigung geschaffen, das jede Woche das Herzgitter der Aufsteigenden Menschen stärkt. Wenn ihr euch diesem Feld kollektiver Absicht anschließt, beschleunigt ihr den Aufstieg. Es ist einfach, fühlt sich wundervoll an und ist für alle offen.

Schließt euch uns während dieser 30 Minuten langen Zeitfenster jeden Sonntag um 8:11, 11:11 und 17:11 Pazifischer Zeit an (d.h. 17:11, 20:11 Sonntags und 2:11 Montag früh MEZ) oder meditiert zu einer beliebigen Zeit am Sonntag, um die Wirkungen zu spüren und eure Energie dieser kollektiven Absicht des Dienens hinzuzufügen.

Verbindet euch mit dem Menschlichen Herzgitter, Gaias kristallinem Kern, dem Kristallgitter, den Neuen Gittersystemen, Solaris (der SONNE), der Großen Zentralsonne und der Quelle. Meditiert in Stille, fokussiert euch auf die Verkörperung der Reinen Quelle und den Weltfrieden, oder verwendet die geführte Christuslicht-Aktivierungsmeditation zur Ausdehnung (kostenlos auf Youtube oder als mp3 über den unten angegebenen Download-Link – deutsche Übersetzung hier).

Kostenlose geführte Meditation:

PC: Rechtsklick auf untenstehenden Titel und „Ziel speichern unter“

Mac: Ctrl + Klick auf untenstehenden Titel zum Downloaden

Christuslicht-Ausdehnung

Diese Aktivität trainiert uns darin, uns ORGANISCH als EIN Bewußtsein miteinander zu verbinden, ohne materielle Technologie zu brauchen. Dies bereitet uns auf größere weltweite Missionen Vereinten Dienstes vor. Tausende nehmen daran teil; bitte teilt die Information mit euren Gruppen, Zusammenkünften und FreundInnen des Lichts. Die Höheren Reiche können höhere Frequenzen durch diese Aktivität hindurchfädeln, und das Gefühl ist wunderschön. Macht mit!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben ewrden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originalartikel sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Wissen anwenden, um Weisheit zu erlangen

Veröffentlicht April 27, 2017 von Zarah

Wissen anwenden, um Weisheit zu erlangen

von Sandra Walter

25. April 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ∼

Die alchemische Transmutation von Emotionen, Karma und Trauma in Göttliche Liebe kann unseren Ballast in unsere größten Stärken verwandeln. Diese Energien unterstützen den Prozeß des Transformierens von Unbehagen, Zweifeln, Ängsten, mentaler Verschmutzung und persönlichen Glaubenssystemen in Ausrichtung auf die neue Schablone. Dies ist der alchemistische Prozeß des Erschaffens des Neuen Tempels des Göttlichen Selbst.

Restrukturierung der ätherischen Ebene: Reflektiert in der körperlichen Erfahrung

Unsere ätherischen Körper erleben die Transformation zuerst. Die Verankerung der kristallinen Strukturen im Körper wird stärker, während ätherische Blockaden, Ballast und persönliche Akasha transmutiert werden. Stärkere Körpersymptome auf kollektiver Ebene zeigen die Klärung einer kollektiven ätherischen Ebene an. Mehr Licht kann hereinkommen. Es gibt beschleunigte Transmutation im Einheitsfeld, während die Ausrichtung auf die Sternentore und die Zeitlinienspaltung stattfindet.

Kosmische Sternentore halten die Absicht, Verzerrungen mit Hilfe von Geometrie, Licht und höheren Obertönen aufzulösen. Wie bei all unseren Erfahrungen ist dies einfach Fraktalisierung; es sind Reflektionen dessen, was auf viel Höheren Bewußtseinsebenen geschieht.

Unsere ätherischen Felder werden neu strukturiert, um die neue Schablone und DNS zu unterstützen. Das geschieht zusammen mit der Aktivierung Solarer Aspekte der Gitter, dessen, was für diese Potentialität plaziert wurde. Während die planetare Erfahrung sich zum Zeitlinien-Wegfall und dem Hereinkommen von 5D hin selbst-korrigiert, bringt sie auch das Körpergefährt zur Selbstkorrektur, da der Körper zu Gaia gehört. Die Spaltung wird mit so viel Leichtigkeit und Anmut wie möglich hervorgebracht. Doch wenn wir stärkere Veränderungen erleben, mag es sich so anfühlen, als würden wir den Direkt-durch-den-Körper-Plan fallenlassen.

Die Energie wird stärker, reiner, es ist eine höhere Ebene photonischer Frequenz; oder die reine göttliche Mutterenergie (das, was neue Schöpfungen gebiert). Die Energie erschafft fruchtbareren Boden, damit neue Schöpfungen Wurzel schlagen können. Während der Boden die reinen Ausleger der neuen Erde mehr unterstütze, wird das, was in göttlichem Boden nicht wachsen kann, sich entweder der Reinigung hingeben oder an einen anderen Ort versetzt (ausgejätet) werden, an einen Ort, wo es gereinigt werden kann. Mit jeder neuen Lichtebene dehnt sich euer Schöpfer-Bewußtseinszustand aus; die Offenbarung des Christusbewußtseins.

Das Kosmische Sternentor. TorhüterInnen-Notizen für mehr Klarheit

Im Dezember, als ich die Portalübergänge und hereinkommenden Lichtwellen für 2017 empfing, zeigte sich mir eine neue Ebene der Portalarbeit. Sie war verbunden mit meiner neuen Selbst-Schablone und den neuen Fähigkeiten, die ich dieses Jahr erlernen würde. Das erste Trainingsexperiment fand im Dezember statt, in exakt dem Moment, da ein massiver Sonnenausbruch stattfand (nicht zur Erdseite hin). Sonnenstürme und geomagnetische Stürme treten typischerweise während Portalübergängen auf, und wir haben 4 Jahre physischer Nachweise, um das zu bestätigen, was das Team (Galaktische Allianzen und geChristete Wesen, die dem Aufstieg dienen) [an Informationen] zur Verfügung stellt. Doch die Kraft und Präzision jenes Dezember-Events war eine absichtsvolle Demonstration der nächsten Ebene der Portalarbeit.

Im Februar nannte das Team dieses Upgrade eine “Beförderung” und verwendete einen Titel, den ich hier nicht nennen werde. Meine geChristete Verkörperungserfahrung wurde viel stärker. Der Fokus auf dem Zeitliniensprung zur März-Tagundnachtgleiche, den sie eine Zeitlinienspaltung nannten, wurde in den Ratssitzungen vorherrschend.

Das Kosmische Sternentor begann sich in meinem Bewußtsein zu zeigen; ein riesiges Feld aus Licht, Geometrie, Schwingung, auf welches das Sonnensystem offenbar zustrebt. Das Team teilte mit, daß zur Tagundnachtgleiche intensive 5D-Frequenzen beginnen würden, das Kollektivbewußtsein zu durchdringen. Dies würde eine greifbarere Erfahrung sich trennender Zeitlinien erschaffen. Der erste Schritt bestand in der Entfernung dreier niederer Zeitlinien-Möglichkeiten, von denen zwei synthetisch und für den Aufstieg nicht dienlich waren. Das Tagundnachtgleiche-Portal hatte drei sich über drei Wochen hinziehende Phasen, jede davon intensiver.

Ende März öffneten wir einen vom Kosmischen Sternentor kommenden Pfad. Es war eine starke Erfahrung für mich. Die sieben Sonnenstürme der M-Klasse, die genau während dieser Aktivität auftraten, sind Beweis für ihre Wirksamkeit. Offenbar hatten die synthetischen Zeitlinien etwas mit Saturn zu tun, ich behaupte nicht, genau zu wissen, wie das funktioniert. Der Kampf um das Sternentor in Syrien flammte ein paar Tage später wieder auf; ein weiterer Beweis für die Verbindung zwischen Sternentoren und Zeitlinien. Bitte sendet Liebe und friedliche Auflösung in jegliche mit Portalen im Zusammenhang stehende Konflikte, sowohl hier als auch in unserem Sonnensystem.

Als diese niederen Zeitlinien wegfielen, waren die Echos davon durch das Kollektiv hindurch zu spüren. Die seltsamen Gefühle von Stille und aufgehobenen Lebensimpulsen machen sich bemerkbar, wenn sich Zeitlinien-Dynamiken neu organisieren. Die tiefe Müdigkeit, Unbeweglichkeit, Schläfrigkeit oder Tage, an denen man sich niedergedrückt fühlt, sind stark für viele. Die vielfachen Töne in jenen, die ein Singen in den Ohren haben, sind lauter, höher und komplexer geworden (technisch gesehen ist das eine Auswirkung davon, daß Obertonfrequenzen auf den Vagusnerv auftreffen, der sich um eure Kommunikationszentren in den Ohren, im Nacken, Herzen und Solarplexus windet).

Wir stabilisieren uns, doch diese und andere Nebenwirkungen halten an. Körperliche Auswirkungen sind, was sie sind. Bleiben wir auf dem Pfad der Liebe und Ermächtigung in Wort, Gedanke, und Tat und erinnern uns, warum wir hier sind. Ich persönlich würde mir Sorgen machen, wenn nach all diesen Jahren die körperlichen Empfindungen gleichbleiben oder aufhören würden. Es hat eine intimere Beziehung mit meinem Körper und mit Gaia erschaffen.

Die anfänglichen Nachwirkungen und das Loslassen ätherischer Bindungen an die weggefallenen niederen Zeitlinien beeinflussen viele Seelengruppen. Manche kämpfen unbewußt mit diesem Verlust; es kann die Menschen reizbar oder depressiv machen. Wenn Strukturen, die bestimmte Glaubenssysteme oder Realitäten unterstützt haben, entfernt werden, erfährt das Kollektiv eine Heilungskrise. Wenn man sich auf dem Pfad befindet, hält man inne und verarbeitet die Emotionen entsprechend. Dies beinhaltet auch das Loslassen der Überrest des alten Selbst oder der Glaubensmuster, die noch mit diesen niederen Zeitlinien verstrickt waren. Ihr könntet das alte Selbst ein wenig betrauern; fühlt es, laßt es los und bewegt euch vorwärts.

Sonnenveränderungen und die DNS

Die Absicht beim Begrenzen der zur Erde hin zeigenden Sonnenstürme und KMAs [koronale Massenauswürfe] bestand darin, der Magnetsphäre zu erlauben, abzunehmen, so daß höheres kosmisches Licht unsere Realitäten durchdringen und verändern konnte. In all dem ist ein Göttliches Timing vorhanden, und die Potentiale verändern sich, um dieses großartige kosmische Experiment zu maximieren. Bitte hofft nicht auf zur Erde hin zeigende Sonnenstürme; denkt daran, euch in den höchsten Interessen des Aufstiegs auf den Göttlichen Willen auszurichten. Sie geschehen, wenn sie geschehen sollen, und das Liefersystem für höheres Licht beruht offensichtlich nicht auf Sonnenstürmen. Die Erdveränderungen verstärken sich bereits, ebenso wie alles andere, mit diesen höheren Frequenzen.

Eine Woche geomagnetischer Stürme hat innerhalb der Gitter und Sonnentempel, die bei der DNS-Aktivierung helfen, sehr starke Codes ausgelöst. Der geChristete 13. Strang flackert vielleicht an und aus und erschafft tiefere Gefühle des Friedens und die transzendenten Empfindungen der Verkörperung. Reinigungen, Fasten, Hydrierung, lebendige Bio-Nahrung, Meditation, fließende Bewegungen, emotionale Klärung, kreativer Ausdruck, Ruhe und das Fokussieren auf Liebe unterstützen die DNS-Aktivierung und die ätherische Neubündelung. Der Körper verdient eure Unterstützung.

Erinnert euch an den Artikel Den Prisma-Effekt der SONNE verändern. Während wir uns in die Nähe der Kosmischen Sternentore begeben, die eine reine Aufstiegserfahrung bringen, wird die Dynamik von Solaris sich verändern. Wir haben das im Laufe der Jahrzehnte gesehen, als die SONNE von einer goldenen Farbe zu einer Platinfarbe und jetzt einer mehr kristallinen Farbe wechselte. Wir erleben die Auswirkungen der Energie auf höherdimensionale Wesen, ähnlich der Auswirkung auf die Menschheit und Gaia.

Indem Solaris sich verändert, ändert sich die Art, in der unsere höheren Ebenen die SONNE verwenden, um unsere Realitäten zu projizieren. Das Prisma erweitert sich, um der Überseele das Projizieren höherdimensionaler Realitäten zu gestatten, die wir gegenwärtig über unsere DNS als Zeitlinien erleben. Wenn ihr in Ausrichtung mit dem Schwingungsfeld und der Frequenz der holographischen Projektion der Neuen Erde seid, kann eure Göttliche DNS wieder beansprucht und neu gebündelt werden und die Wahrnehmung einer höheren Erfahrung unterstützen.

Unterschiedliche Schwingungen können nicht sehr lange koexistieren; die höhere Schwingung überschreibt/übernimmt buchstäblich die niedere. Wir erleben dies in unserem Bewußtsein, während der Aufstieg fortschreitet, und in unserem Verlangen nach mehr Reinheit, Göttlichkeit und Frieden. Wir ergeben uns dem Göttlichen Willen und verstehen die kosmische Perspektive. Schließlich heilt das Universelle Neuschreiben sich selbst zurück in die Harmonie.

Eine im Moment damit einhergehende Aktivität ist das Enden von Kontroll- und Manipulationsprogrammen; alles, was den Aufstiegsprozeß der Menschheit, der Natur- und Elementarreiche zu stören oder zu blockieren sucht. Dies ist etwas, was ihr jederzeit mit Göttlicher Neutralität, in Ausrichtung auf den Göttlichen Willen hervorrufen könnt. Viele Dinge sind nicht, wie sie erscheinen, während sich dies entfaltet; es ist am besten, im Nicht-Urteilen zu bleiben, wenn ihr euch entscheidet, an der Auflösung dieser Programme zu arbeiten. Wie immer, bindet nicht-hilfreiche Dinge weg von Gaia zurück zur Quelle; bitte kein Abladen auf den Gittern oder dem kristallinen Kern.

Das ausgleichende Licht ist da

Das höhere Licht wird offenbart, wenn der Staub sich ein wenig legt. Eine leichtere Empfindung von Glückseligkeit, Frieden, Erneuerung. Dies verstärkt die Erfahrung der höheren Zeitlinie, welche die körperlichen, mentalen und emotionalen Ebenen stabilisiert. Denkt daran, daß die LichtarbeiterInnen von den Höheren Reichen auf unsere Fähigkeit hin überwacht werden, diese Steigerungen des 5D-Lichts zu akzeptieren und zu integrieren. Wenn wir unsere persönlichen und kollektiven Felder stabilisieren, empfangen wir vielleicht eine weitere Beschleunigung. Meditiert mit dem Herzzentrum, um dieses Geschenk zu erfahren.

Diese herausfordernde Phase lehrt uns, wie man sich auf den Nullpunkt ausrichtet, den reinen Jetzt-Moment. Bleibt präsent, flexibel und offen für das sehr dynamische Licht der höheren Zeitlinienerfahrung. An manchen Tagen fühlen wir uns energetisiert und kreativ, und doch wollen Körper und Herz sich in die Stille zurückziehen. Dieses neue Bewußtsein hat uns viel zu offenbaren, laßt euch von ihm die höhere Entwicklungsrichtung für euren persönlichen Weg zeigen Spirituelle Enthüllung ist quantenartig; im Namen aller verstehen, integrieren und öffnen wir uns für größere Ausdehnung.

Einheit ist gute Medizin

Beständigkeit baut spirituelle Stärke auf, und unsere SONNtagsmeditationen erschaffen ein riesiges Feld vereinter Unterstützung für den Aufstieg. Alle sind eingeladen, sich uns zu den weltweiten Einheitsmeditationen anzuschließen. Wenn ihr bereits existierende Gruppenmeditationen oder Aktivitäten habt, zieht in Betracht, sie auf den SONNtag zu verlegen, um sowohl diese Vereinigung zu unterstützen als auch eure Arbeit zu verstärken. Es ist eine einfache Aufgabe und die Wirkung ist fühlbar, schließt euch uns um 8:11, 11:11 und 5:11 Pazifischer Zeit an.

Diesen Freitag, den 28. April um 11 Uhr Pazifische Zeit spreche ich live mit Cari Murphy bei ihrer Straight Talk for the Soul-Serie. Meldet euch über diesen Link an, um die Verbindungs-Details zu erhalten. Wir werden über die Erfahrung der Verkörperung, eines meiner Lieblingsthemen, sprechen.

Dankbarkeit und Geduld leisten uns bei diesen Energien gute Dienste. ICH BIN ewig dankbar, wach zu sein und diesen bizarren und wunderschönen Aufstiegsprozeß mitzuerleben.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text & Bild © Sandra Walter 2017, Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie eienen Link zu Sandras Originalartikel und dieser Übersetzung enthält. Danke.

Sandra Walter: Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

Veröffentlicht April 15, 2017 von Zarah

Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

von Sandra Walter

13. April 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Diese Zeitlinienspaltung ist eines der interessanteren Projekte, an denen ich gearbeitet habe. Die Auswirkung auf mein Bewußtsein und meine Erfahrung ist tiefgreifend; es ist ein weiterer Übergang von Ich werde nie mehr dieselbe sein, während das niedere Selbst weiterhin verblaßt.

Die neue Schablone des Selbst offenbart den neuen Tempel des Göttlichen Selbst

[Anm. d.Ü. Dies ist ein Wortspiel mit template = Schablone und temple = Tempel, das nicht ins Deutsche zu übertragen ist.]

Die Auflösung der „Zerstöre diesen Tempel, und ich werde ihn in drei Tagen wieder aufbauen“-Metapher entfaltet sich in unseren Realitäten in globalem Maßstab. Es erfordert Geduld, diese letzte Bewußtseins-Upgrade zu integrieren und zu verstehen. Sofortige Integration trifft bei manchen Frequenzen immer noch zu, doch die Höherentwicklung hat sich mit der immer noch stattfindenden Zeitlinienspaltung verändert. Die Empfehlung für Ruhe, Meditation in der Stille und der Aufrechterhaltung eines ruhigen Zentrums bleibt essentiell. Ich persönlich verbringe die meisten Tage in längeren meditativen Zuständen, Stunden des Portalarbeitstrainings mit den Kosmischen Sternentoren und damit, einfach nur in der Stille zu SEIN und zu beobachten, wie mein Körper und mein Bewußtsein höher gehen. Ich mache auch viele Traumzeit-Besuche beim Stamm, danke für die netten e-mails, wenn ihr mich seht.

Die Reinigung der Zeitlinien spiegelt sich in unserem Leben; mit dem spirituellen Upgrade geht Verantwortung einher, Geliebte. Zeitdynamiken werden erschüttert, Magnetkräfte verändern sich, um das Einfließen aufzunehmen, und das menschliche Herzgitter wird erleuchtet durch die Aktivierung der Verkörpernden. Visionen können uns überraschen; vielleicht seht ihr Gaia verschwinden. Atmet, es ist nur die Transformation zu einer höheren Version von ihr.

Der kosmische Traum verändert sich; das Hologramm wird angepaßt, um reines Solares Christusbewußtsein aufzunehmen. Wir erobern die Essenz der SONNE zurück, was eine Operation des Göttlich-Weiblichen ist. Die Öffnung des Siebten Portals spiegelt sich in unserem Fraktal des Selbst. Eure Kronen aktivieren sich vielleicht (eine Erweiterung fühlt sich an, als würde eure Schädeldecke fehlen, Schädelausdehnung, durchdringende hochfrequente Töne), um dies in eure Felder hinein willkommen zu heißen. Die vollständige Aktivierung des 13. DNS-Strangs des Christusbewußtseins spiegelt das 13. Aeon und die Rückkehr des Weiblichen Aspekts der Quelle in ihren Aufgestiegenen Zustand wider, gereinigt und befreit von der Dichte des Chaos. Dies entfaltet sich in beschleunigtem Tempo bei dieser Zeitlinienanpassung; es löst viele Schichten von Erfahrungen für die vollständige Vereinigung.

Für viele ist die Frequenz der Kosmischen Mutter eine unvertraute Energie; sie wandelt die alten Konzepte vom Göttlich-Weiblichen in eine direkte Erfahrung dessen, was der kristalline Zustand in Wahrheit ist. Viele Dinge geschehen zugleich; am besten ist es, sehr präsent mit euch selbst zu bleiben, um die chymische Hochzeit der Präsenz zu erleben Ruht euch aus und bleibt hydriert, um das Neue vollständig zu integrieren.

Unterstützende Praktiken für die neue Schablone

Das Wegfallen nicht hilfreicher Zeitlinien (einschließlich synthetischer Blockaden gegen den Aufstieg) erzeugt auf den höheren Zeitlinien einen Echo-Effekt. Augenblicke (oder Tage) von ausgesetzten Lebensfunktionen (bzw. Tiefschlaf), Gefühle, daß die Zeit stillsteht, daß die Zeit vorbeirast, dünner werdende Schleier, all das sind schwingungsmäßige Nebenwirkungen. Die stärkste Wirkung ist das Loslassen der energetischen Unterstützung für nicht hilfreiche Schöpfungen. Dies gilt für uns alle, Geliebte.

Das photonische Licht-Liefersystem für den Göttlichen Willen ist kraftvoll. Alle Aktivitäten, die Eigenwillen über Göttlichen Willen unterstützen, werden schwer getroffen. Nehmt Notiz davon, wenn das in eurem Leben auftritt, und tut die gute Arbeit, um euch auf die Bedingungslose Liebe auszurichten. Wie immer, wenn wir uns klären und auf die Meisterschaft ausrichten, beschleunigen wir die kollektive Reise.

Meisterschafts-Praktiken zur Unterstützung des Pfades

Eine Woche lang keinerlei Urteil, Beschwerde oder irgendetwas Böswilliges über irgendetwas oder irgendjemanden sprechen oder schreiben, nicht einmal über euch selbst. Versucht es eine Woche lang, wenn ihr es noch nicht getan habt, und beginnt … Jetzt. Sanfte, von Herzen kommende Kommunikation verstärkt den Frieden und zeigt die Perspektive unseres Höheren Selbstes auf. Der gewohnheitsmäßige Impuls, sich zu beklagen, Schuld zuzuweisen oder zu kritisieren – sogar im Scherz -, offenbart unsere negativen Gewohnheiten, Unsicherheiten und Verletzungen. Atmet und benutzt diesen Augenblick, um euch auf die höchste Absicht auszurichten, die Angst zu lösen und zu vergeben. Dann erschafft Lösungen, die auf die richtigen Ohren treffen, wenn es ein echtes Problem gibt. Das hilft auch beim Neuverdrahten von Nervenbahnen und beim transparenteren, herzlicheren und direkteren Mitteilen. Verletzlichkeit und Freundlichkeit demonstrieren wahre Stärke. Die reine Alchimie der Meisterschaft ist eine Frequenz; sich auf diese Frequenz auszurichten, verändert eure Kommunikationsweise. Vielleicht bemerkt ihr das, wenn ihr mit Wesen aus höheren Ebenen kommuniziert. Es erfordert Übung, diese herzöffnende Fähigkeit zu meistern.

Die höhere Zeitlinie nehmen: Seid die Präsenz in jeder Situation und demonstriert die Göttliche Neutralität der Liebe. Muß in diesem Augenblick wirklich etwas gesagt werden, so verwendet die Sprache des Unterscheidungsvermögens und schlagt sanft Lösungen vor. Seid FriedensstifterInnen. Hebt das Lichtniveau in jeder Situation, jeder Gedankenform, jedem emotionalen Konstrukt im Innen und Außen. Vergebung und Mitgefühl sind immer die höhere Straße nach 5D.

Dankbarkeits-Strom: Ein kraftvolles Werkzeug, das man zusammen mit Vergebung und Nicht-Urteilen verwenden kann. Beispiele dafür gibt es in der Free Tools-Abteilung [von Sandras Website]. Ermächtigt euch selbst und schreibt ein paar eigene, es ist eine sehr befreiende Übung. [Man bedankt sich dabei auch für die Herausforderungen und die scheinbar „unannehmbaren“ Dinge. Am Schluß schreibt man jedesmal: Danke für die Lektionen. Ich liebe dich / euch. Anm.d.Ü.]

Höchste Absicht: Richtet euer Herz oft auf eure höchste Absicht aus, um zu vermeiden, in das Erschaffen niederer Absichten hineingezogen zu werden. Fragt euch: Was ist die höchste, hellste, hilfreichste Sache, die ich in diesem Augenblick erschaffen kann, um dem Aufstieg zu unterstützen? Welchen Akt der Liebe kann ich in diesem Jetzt-Moment ausführen? Versucht es mit radikaler Selbstliebe, Kreativzeit, willkürlichen Akten der Freundlichkeit oder Akten des Dienens.

Zeigt Dankbarkeit für eure Ausdauer: Nehmt Notiz von eurer Fähigkeit, euch an diese neuen Realitäten anzupassen, während sie sich entfalten. Dankt der Quelle und eurer Seele dafür, wach und bewußt durch diese Erfahrung gehen zu können.

Geduld und Perspektive auf kosmischem Niveau: Diese spezielle Art des Aufstiegs ist eine große multidimensionale Operation. Löst Wartespiel-Programme auf, indem ihr euch mit eurem Höchsten Selbst verbindet. Dank der im Dienst Befindlichen entfaltet sich alles zum höchsten Wohl; tut die gute Arbeit, wenn ihr euch ungeduldig, angetriggert oder voller Zweifel fühlt. Meisterschaft ist Unschuld und Reife zugleich.

Formbare Realität: Bleibt flexibel. Während intensiver Veränderungsphasen geben wir die Rigidität darüber, was Realität ist oder nicht, wozu wir fähig sind, was sich entfaltet etc., auf. Macht Yoga, Dehnungsübungen, Spaziergänge in der Natur, atmet, bleibt innerlich flexibel, um äußere Veränderungen zu unterstützen.

Hingabe und Vertrauen: Goldene Schlüssel zu diesem einzigartigen Aufstieg. Während aus dem alten Paradigma stammende Verzerrungen der Hingabe verblassen, bleibt unser Vertrauen zueinander und zur Quelle erhalten. Durch den Pfad des Herzens wird dem niederen Selbst alles auf natürliche Weise offenbart. Indem ihr mit eurem Höheren Selbst verschmelzt, wird die Expansivität Göttlicher Liebe und die Ausrichtung auf den Göttlichen Willen zu eurem primären Dienst und offenbart, wie dieser Dienst in der Welt ausgedrückt werden soll.

Das Heilige Feuer ehren: Während die heiligen Feuer der Reinigung sich weiterhin verstärken, denkt daran, daß reine Opfergaben an das Feuer als reine spirituelle Ermächtigung zurückkommen. Der Bumerang-Effekt der Magnetkräfte ist jetzt stark, was die globale Reinigung unterstützt. Dieses Licht erreicht alle Fraktale des Einen. Nährt das sich in eurem Herzen verstärkende Solare Feuer mit Reinheit, während die Verkörperungsschwingung ansteigt.

Die Oster-Kathedra

Die Dynamiken des Kosmischen Sternentores sind von skalarer Natur; Energiefelder überschneiden sich und erschaffen so eine Öffnung für höheres Licht. Es ist eine Göttlich-Weibliche Pforte zur Quelle, ähnlich eurem eigenen geChristeten Herzzentrum. Die Tore für das Einfließen des Lichts für Ostern am SONNtag stehen offen. Wir verwenden die kollektive Feier des Geistes, um den Kathedra-Effekt zu erschaffen (viele Pfeiler stehen als Einer), was einen einzigartigen Segen für die LichtarbeiterInnen hereinbringt.

Der Kathedra-Effekt vereint das menschliche Herzgitter und wird durch Portalereignisse und weltweite Meditationen verwirklicht. Viele Gruppen verlegen ihre Meditationen auf die SONNtage, um diesen Effekt zu verstärken. Wir lieben euch, wir segnen euch, wir danken euch! Diese Meditationen stärken die Aufstiegszeitlinien, indem sie das Lichtniveau auf (sehr) unangenehme Ebenen für alles anheben, was nicht auf Bedingungslose Liebe ausgerichtet ist. Meditation hilft auch bei der Integration dieser viel höheren Frequenzen, reiner DNS-Aktivierung, Rekalibrierung der Realitäten und Entfernung des Ballasts der niederen Zeitlinien, sowohl auf globaler als auch auf persönlicher Ebene

Wir laden euch ein, am Sonntag teilzunehmen, um 8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit (17:11, 20:11 und Montag 2:11 MEZ). Meditiert 30 Minutenlang in der Fülle dieses Einfließens Göttlicher Liebe; es ist ein großes Geschenk an alle LichtarbeiterInnen diesen Monat.

Segnungen für alle während dieser kraftvollen Entfaltung. Atmet.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Bild © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit diesem Copyright-Vermerk sowie einem Link zu Sandras Originalartikel und dieser Übersetzung.

Sandra Walter – Fortschreiten der Zeitlinien-Spaltung: Integration und Ausrichtung

Veröffentlicht April 1, 2017 von Zarah

Fortschreiten der Zeitlinien-Spaltung: Integration und Ausrichtung

von Sandra Walter

29. März 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die zweite Phase des Zeitlinienwechsels wurde mit dem Neumond am Montag abgeschlossen. Dank an alle, die den Solaren Fokus hielten, während die Sonnenstürme ankamen. Ich persönlich erlebe ein tiefgreifendes Verstehen meines Solaren Selbst und dieses Strebens nach der Verkörperung des Solaren Kosmischen Christus-Seinszustandes. Der Aufstieg ist wahrhaft eine heilige Erfahrung.

Teilen einer Vision

Unter den vielen Visionen während der Einheitsmeditationen am letzten SONNtag gab es ein klares Bild: Gaia erschien als Samenkugel einer Platane (so angemalt, daß sie wie ein Erdball aussah), und ein kraftvoller galaktischer Wind blies die äußeren Staubflocken weg, um ihren Kristallkern zu enthüllen, der sich in ein leuchtendes solares Licht verwandelte. Die alte äußere Realität wurde hinweggeblasen, und sie leuchtete als brandneue Schöpfung. Dies stellt den menschlichen Aufstieg sowie Gaias Transformation dar. Die Offenbarung unseres Höheren Selbstes und der Neuen Erde, während die kosmischen Winde intensiver werden, das leuchtende Samenkorn des Neuen und die Auswirkung des hereinkommenden Lichtes auf niedere Realitäten.

Die Platane ist ein uraltes Symbol, sie wird in den Schriften verwendet, das Haus David, Nullpunkt, usw. Es gibt für mich viele Synchronizitäten mit diesem Symbol; ihr könnt eure eigenen verfolgen. Dies war das dritte einer Serie starker Symbole am letzten Wochenende: ein Regenbogen am 25. über Mount Shasta, um zu bestätigen, daß das Einfließen sein Werk tat; ein weiß-cremefarbener Falke, der während meiner Portalarbeit am SONNtag nur wenige Fuß über meinem Kopf am Himmel schwebte und schrie (Falke ist der Bote, daher achten wir darauf); direkt danach kam die Platanenvision.

Nachdem ich mich am Montag mehrmals mit Solaris [unserer Sonne] vereint hatte, um die dimensionswandelnden Frequenzen (Sonnenstürme) zu senden, ging ich in Schneeschuhen den Berg hinauf zur Neumond-Verankerung um 20 Uhr. Nach der Portalarbeit auf dem Rückweg nach unten schwebten mehrere Lichtschiffe am Himmel und sandten Grüße, als die zweite Phase dieses speziellen Wechsels abgeschlossen wurde.

Jetzt folgen wir dem Plan, integrieren das Einfließen, trennen uns von dem, was nicht mehr anwendbar ist, bereiten uns auf die Portalarbeit der nächsten Woche vor, halten den Fokus, vermeiden jegliche mentale Gymnastik über die Seltsamkeit dieser Phase oder ihre Wirkung auf die physische Ebene und senden LiebesLicht und Dankbarkeit an jene, die die Verkörperung umarmen.

Offenbarungen und Segnungen im April

Unser nächstes Portal ist vom 3. – 7. April und wird die Zeitlinienspaltung vollständig verankern. Denkt daran, daß dieses Einfließen seit der Tagundnachtgleiche eine sehr hohe Ebene Göttlichen Lichts ist, ein wahres Geschenk an alle, die mit der 5D-Erfahrung in Resonanz sind.

Die Frequenz wird exponentiell ansteigen, nachdem diese Spaltung vollständig abgeschlossen ist; sie wird euer Bewußtsein weiterhin in höhere Schöpfungsreiche ausdehnen. Dies ist ein Übergang für Spirituelle Reife, der euer höchstes Unterscheidungsvermögen und Nicht-Urteilen über die äußeren oder inneren Auswirkungen verlangen wird.

In unserer Meisterschaft, unterstützen wir Gaia bei der Offenbarung dessen, was bereits erschaffen wurde; ein geChristeter Planet des Friedens und des Einheitsbewußtseins. Wir verkörpern unsere neuen Schablonen des Selbst JETZT und treten in unsere Rollen als MitschöpferInnen dieser neuen Realitäten ein. Das massive kosmische Sternentor unterstützt den Göttlichen Willen; laßt es uns als reine Kanäle der höchsten Absicht eröffnen.

Die Verkörperung ist eine einzigartige Erfahrung, während wir unser Solares Selbst wieder beanspruchen, was buchstäblich Portale durch Menschen hindurch öffnet, damit die neue Realität offenbart werden kann. Dies ist für viele von uns eine nicht erkennbare Ebene der Ermächtigung. Denkt daran, daß die Manifestation während Portalen verstärkt wird. Lenken wir das Licht als EINS, um diese Schöpfung mit Leichtigkeit und Anmut hervorzurufen.

Werkzeuge für diesen starken Übergang:

Meditation: Erlaubt eurer Aufstiegssäule, sich in Stille auszurichten, damit das Höhere Selbst übernehmen kann. Ruht euch aus, bleibt hydriert, ruhig, geht hinaus auf Gaia um den maximalen Lichteinfluß zu empfangen, besonders während der Auslöserpunkte. Bleibt klar und offen für die Erfahrung.

Visualisiert 5D und ruft es herein. Fühlt die Freiheit, seht die Neue Erde, visualisiert den weltweiten Aufstieg und die höchste, hellste Schwingung, die ihr halten könnt. Zeichnet es, schreibt es, singt es, tanzt es, meditiert darauf, erschafft es Jetzt. Laßt eure Anhaftung an die niederen Zeitlinien fallen.

Tägliches Auflösen: Befehlt und ordnet an die endgültige, mühelose Entfernung aller niederen Zeitlinien, Programme, Wesenheiten, Gottheiten, Gedankenformen und Wesen, welche die Menschheit, Gaia, die Naturreiche und Elementarwesen auf negative Weise kontrollieren und manipulieren. Befehlt allem, was sich in den Aufstieg einmischt, allem, was den Fortschritt behindert, dies zu unterlassen. Bindet alle nicht förderlichen Schöpfungen zurück in die Quelle, um einen vollständigen Übergang zu machen, ohne Wiederkehr.

TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen: Vereint euch in Göttlicher Absicht, um die 5D-Zeitlinien als greifbare Manifestation für alle vollständig zu offenbaren. Ruft die Solare Kosmische geChristete Verkörperung als Realität für alle hervor, die zur Verkörperung bereit und in der Lage sind. Erhellt die neuen und alten Gittersysteme, Heiligen Stätten, Tempel, Kristallbetten, Grundwasserschichten und Wasser, jeden von einem Lichtarbeiter plazierten Kristall, vom kristallinen Kern Gaias bis zur SONNE, zum Galaktischen Zentrum, der Großen ZentralSONNE und dem Reinen Quellenbewußtsein. Heißt die höchsten Ebenen photonischen Lichts und dimensionswandelnder Frequenzen, die wir empfangen können, willkommen, in den höchsten Interessen des reinen und wahren Aufstiegs. Fühlt die Vereinigung, dies ist ein leuchtender Übergang für uns alle.

Meister-GitterarbeiterInnen: Ich lade euch nochmals ein, euch mit den in unser Sonnensystem eintretenden höherfrequenten Schablonen zu vereinen. Wir haben jetzt bewußten Zugang zu den Solaren Zentren. Der göttliche Wille regiert die Entfaltung – bleibt klar in eurer Resonanz und Absicht, wenn ihr mit diesen Räten Kontakt aufnehmt. Rufen wir während des Portalübergangs vom 3. – 7. April im Interesse aller, die den Aufstieg wählen, die dimensionswandelnden Codierungen hervor.

Einheitsmeditationen am SONNtag: Schwingungs-Unterstützung

Ladet alle ein, sich dem Lichtstamm während dieser drei halbstündigen Zeitfenster am SONNtag anzuschließen: 8:11, 11:11 und 5:11 Pazifische Zeit [Zeitzonenrechner HIER] oder meditiert zu irgendeinem beliebigen Zeitpunkt am SONNtag, um die Wirkungen zu spüren und eure Energie dieser kollektiven Absicht des Dienens hinzuzufügen.

Verbindet euch mit dem menschlichen Herzgitter, Gaias kristallinem Kern, dem Kristallgitter, den Neuen Gittersystemen, Solaris (der SONNE); der Großen Zentralsonne und der Quelle. Meditiert auf die Verkörperung der Reinen Quelle und die Offenbarung kristallinen Bewußtseins. Benutzt die angeleitete Christuslicht-Aktivierungs-Meditation, wenn ihr gern angeleitete Meditationen macht (die mp3 gibt es über den Download-Link weiter unten), sie ist unglaublich stark, wenn sie als EINS durchgeführt wird. Alle Methoden und Meditationsformen sind willkommen.

Kostenlose angeleitete Meditation – ladet sie herunter, damit ihr am SONNtag offline und (vorzugsweise) draußen in der Natur sein könnt.

PC: Rechtsklick auf den Titel unten und „Speichern unter“

Mac: Ctrl + auf den Titel unten klicken zum „Download“

Christuslicht-Ausdehnung

Anm: Die mp3-Meditation ist auf Englisch, die deutsche Übersetzung gibt es hier:

Christuslicht-Ausdehnung deutsch

Der April ist ein hoch transformativer Monat

Es wird erwartet, daß die Ebenen von photonischem reinem Licht im April dramatisch ansteigen werden. fokussieren wir uns auf dieses Portal als unsere Schlüssel zum Königreich des Neuen Selbst und der Neuen Erde. Schwingung = Schwingung. Dank für eure Hingabe und Ausdauer; unser Dienst wird zutiefst wertgeschätzt. Glaubt. Vertraut. Atmet. Laßt das Licht uns beim Transformieren dieser Realitäten mit Leichtigkeit und Anmut unterstützen.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

Text und Foto © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017 Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie ein Link zu Sandras Originaltext und dieser Übersetzung angefügt sind. Danke.

Celia Fenn – März-Tagundnachtgleiche 2017: Der Neuanfang und der “leere Raum”

Veröffentlicht März 21, 2017 von Zarah

März-Tagundnachtgleiche 2017: Der Neuanfang und der “leere Raum”

EE Michael durch Celia Fenn, gepostet am 19. März 2017

Originaltext HIER

So, Geliebte, ihr nähert euch der ersten Tagundnachtgleiche des Jahres 2017. Im Norden wird dies die kraftvolle Frühjahrs-Tagundnachtgleiche sein und im Süden die Herbst-Tagundnachtgleiche. Die Diamantlicht-Welle, die zur Zeit der Tagundnachtgleichen freigesetzt wird, nimmt Fahrt auf und bereitet sich darauf vor, noch mehr Leuchten und Strahlen zur Erde zu bringen.

Doch zugleich gibt es ein Gefühl der Leere, davon, daß sich nichts vorwärts bewegt, welches sich für viele von euch in Frustration, Wut und Hilflosigkeit übersetzt.

Es gibt eine Ursache, einen Grund dafür. Während ihr euch in diesen neuen Zyklus der Zeit und des Wandels hineinbewegt, gibt es Augenblicke von hoher Aktivität und Veränderung, und es gibt Zeiten, da euch ein Raum gegeben wird, um zu “atmen” und darüber nachzusinnen, wo ihr hergekommen seid und wohin ihr mit eurer Realitätserschaffung gehen wollt.

Daher kommt es, daß ihr euch zur Zeit in einer “Warteschleife“ befindet, wo ihr Gelegenheit habt, euch enger auf das auszurichten, was ihr zu erschaffen wünscht, während ihr euch auf den Tsunami Strahlenden Diamantlichts vorbereitet, der im Juli und August dieses Jahres über den Planeten hinwegspülen und in der Finsternis Ende August seinen Höhepunkt finden wird.

Der leere Raum und sein Zweck bei eurer Transformation

Dieser “Leere Raum” wird in der Lichtsprache der Planetenbewegungen durch die rückläufige Venus und den rückläufigen Jupiter dargestellt.

Venus ist die Lichtenergie von Liebe, Schönheit, Geld und Beziehung, und diese Themen sind es, die zu betrachten und zu überdenken euch die Zeit gegeben wird, bevor ihr euch vorwärts bewegt. Die Venus wird rückläufig aus dem Widder, dem ersten Haus, zurück in die Fische, das zwölfte Haus, und beschreibt eine Rückwärtskurve, während der Neuanfang auf „Pause“ gestellt wird, um euch zu erlauben, wieder mit euch selbst in Kontakt zu kommen und euch zu vergewissern, daß ihr vollständig auf eure Träume und Wünsche und eure Schöpfungen der Neuen Realität ausgerichtet seid. Die Venus wird erst Mitte April wieder direktläufig, und sie wird erst Ende April wieder in den Widder überwechseln. Während also der Planet der Liebe und Fülle über die Schwelle des Neuen tanzt, wird euch Gelegenheit gegeben, dafür zu sorgen, daß ihr wirklich mit eurer Absicht auf solche Schöpfungen ausgerichtet seid, die mit eurem Herzen und eurer Seele im Einklang sind.

Die Energie des Jupiter, die der Expansion, ist bis Anfang Juni rückläufig in der Waage. Die Waage repräsentiert auch die Ehe ebenso wie kreative Unternehmungen, daher erscheint es wahrscheinlich, daß Beziehungen und kreative Unternehmungen sich bis Mitte des Jahres nicht auf sinnvolle Weise werden ausdehnen können, wenn ihr dann bereit sein werdet, mit der Lichtwelle, die Mitte des Jahres mit dem Löwentor hereinkommt, vorwärtszupreschen.

Daher, Geliebte, mag es euch mit diesen bedeutsame Vorwärtsbewegungen bremsenden Planetenkörpern so vorkommen, als wärt ihr in einem „leeren Raum“, wo sich nichts vorwärtsbewegt und ihr euch ein wenig frustriert und unsicher fühlt.

Das ist, wie es sein sollte, und alles ist in Göttlicher Ordnung. Dies ist eure Zeit, um wahrhaft sicherzugehen, daß ihr im Einklang mit eurer neuen Multidimensionalen Energiesignatur und nicht in der Schablone der alten Energie erschafft.

Es ist ein vollkommener Zeitpunkt, um sich ein wenig auszuruhen, zu meditieren, kreativ zu sein und sanft euren Weg vorwärts in neue Projekte und Herausforderungen zu finden.

Geliebte, bitte widersteht der Versuchung, diesen leeren Raum mit Chaos und Lärm und Drama zu füllen. So viele Menschen werden ängstlich und ruhelos, wenn sie mit einer Auszeit und einer Pause zum Reflektieren konfrontiert werden, und müssen diese Leere mit etwas Drama füllen, und Drama bringt immer alte Muster und alte Opfergeschichten hervor, die euch ein oder zwei weitere Meilen emotionaler Aufladung gewähren, um euch die Zeit zu vertreiben.

Jetzt ist die Zeit, dieses Bedürfnis loszulassen, ob es nun das Bedürfnis nach Beziehungsdramen, Geldproblemen oder politischem und kommunalem Chaos ist. Tretet in eure Meisterschaft ein, indem ihr fähig seid, das Chaos und den Lärm zu erkennen, und entscheidet euch, in einem ruhigen und kontemplativen Raum zu sein, in dem ihr die Anregungen eurer Seele und eures Geistes hören könnt, welche aus den Höheren Dimensionen des Bewußtseins kommen und die Höheren Qualitäten von Frieden, Liebe, Harmonie und Kreativität zum Ausdruck bringen.

Seid euch bitte darüber bewußt, daß ihr euch, wenn die bedeutsame Vorwärtsbewegung Mitte des Jahres wieder einsetzt, in einer weitaus besseren Position befindet werdet, um mit den kraftvollen kreativen Energien zu arbeiten und die Träume und Wünsche eures Herzens und eurer Seele mitzuerschaffen.

Es besteht keine Notwendigkeit, sich in Angst und Frustration gefangen zu fühlen. Vertraut einfach darauf, daß alles sich genauso vorwärts bewegt, wie es soll.

Seelengruppen, Seelenfamilien und Sternenstämme

Diese Zeit des „leeren Raumes“ und der inneren ruhigen Zeit ist in den Höheren Lichtdimensionen auch eine sehr aktive Zeit. Hier ist eine bedeutsame Bewegungsenergie am Werk. Eure Seelengruppen, Seelenfamilien und Sternenstämme etablieren neue Verbindungen und neue Gemeinschaften, um euren Interessen besser zu dienen, wenn die Energien wieder beginnen, sich vorwärts zu bewegen.

Seelengruppen setzen sich zusammen aus Zusammenkünften miteinander in „Resonanz“ stehender Seelen, deren Energiesignaturen miteinander kompatibel sind und die jetzt zueinander hingezogen und zusammengezogen werden. Ihre Anziehung beruht auf ihren Absichten und ihren Seelenmissionen in der Neuen Realität. Wenn ihr ein neues Projekt oder einen neuen Zeitzyklus beginnt, sogar in der Phase der Absicht, so erschafft ihr eine Energie, die andere anziehen wird, die gleiche oder ähnliche Energien ins Leben rufen. Die Anziehung ist die höherdimensionale Art, Seelengruppen zusammenzubringen, die einander bei der Manifestation ihrer Träume und Seelen-Leidenschaften in der Neuen Realität unterstützen und helfen können. Daher werdet ihr beginnen zu sehen, während ihr euch in einen neuen Ausdruck eurer Seelenarbeit hineinbewegt, daß ihr anfangen werdet, neue Leute mit anderen Projekten und Unternehmungen anzuziehen, je nachdem, wo ihr von eurer Seele und eurem Geist hingeführt werdet.

Seelenfamilien sind größere Seelengruppierungen, die in der Neuen Realität eine gemeinsame Absicht teilen. Die meisten von euch gehören zur Familie der ErdenhüterInnen und ErdenschützerInnen. Ihr seid Lichtfamilie, LichtarbeiterInnen und LichtkriegerInnen, die hier sind, um die Neue Realität zu sein und mit der Erde in ihrem Transformatons- und Aufstiegsprozeß zusammenzuarbeiten.

Als „Familie“ entwickelter Seelen ist es eure Arbeit, das, was ihr predigt, zu praktizieren und in den Entscheidungen, die ihr im täglichen Leben trefft, die neue Realität zu leben. In der Fünftdimensionalen Realität ist es nicht mehr möglich, ein egoistisches und isoliertes Leben zu führen. Ihr seid alle Teil derselben Erde, und auch wenn ihr verschiedene Bewußtseins- oder „Dimensions“ebenen bewohnt, müßt ihr doch immer noch auf geerdete Weise leben.

Als Seelenfamilie besteht eure Arbeit im „Vorleben“ der Neuen Realität mit ihrer Betonung auf dem Dienst an anderen, auf der Einheit und auf Kreativität, Harmonie, Liebe und Mitgefühl.

Der Weg, um dies zu erreichen, geliebte Lichtfamilie, besteht darin, diesen „leeren Raum“ als Zeit zu nutzen, um euch auf eure Innere Realität zu konzentrieren und darauf, dort Inneren Frieden und Harmonie und Akzeptanz zu erreichen. Es ist auch eine Zeit, um Zugang zu eurer Kreativität zu bekommen und eure Fähigkeiten als ErdenhüterInnen und Schöpferwesen, die durch persönliche Schöpfung manifestieren können, zu verbessern.

Eure Sternenstämme sind diejenigen Engel und Lichtwesen, die in den Höheren Bewußtseinsdimensionen eure Seelenfamilien sind. Gerade jetzt gibt es auch eine größere höherdimensionale Zusammenkunft eurer Sternenstämme, während sie sich darauf vorbereiten, diejenigen von euch, die hier auf Erden inkarniert sind, in euren Seelenmissionen zu unterstützen, während ihr die Neue Erde erschafft.

Geliebte Familie, seid euch bewußt, daß ihr in diesem Übergang und in diesen kraftvollen Veränderungen nicht allein seid. Ihr seid immer geliebt und unterstützt von den Sternenstämmen und den Engelwesen des Lichts. Eure Zeit auf Erden ist ein kraftvolles Lichtabenteuer für eure gesamte Sternenfamilie und euren Stamm, und sie sind immer präsent, um euch aus den Höheren Dimensionen zu unterstützen.

Einfach leben: Der Schlüssel zum kreativen Flow

In dieser Zeit des „leeren Raums“ ist es auch ein gutes Projekt, anzufangen zu lernen, wie man einfach lebt.

Das bedeutet nicht, ohne Fülle zu leben, oder in Armut und Mangel zu leben. Im Gegenteil, es bedeutet, in und mit der Fülle zu leben, jedoch Entscheidungen zu treffen, die Unterscheidungsvermögen und schöpferische Fähigkeiten demonstrieren.

In eurer Kultur der alten Energie lerntet ihr, Fülle mit der Produktion und dem Konsumieren vieler Dinge von „Wert“ gleichzusetzen. Und eine Zeitlang wurde das erreicht. Doch in dieser Neuen Realität seid ihr euch der Konsequenzen eines solchen Lebensstils bewußt geworden, nämlich daß dadurch die Erde selbst geschädigt wird und große Klassen von Menschen entstehen, die keinen Zugang zu den Lebensnotwendigkeiten haben. Deshalb ist es als fortgeschrittenes Bewußtsein eure Aufgabe, zu demonstrieren, daß ihr diese Themen versteht und daß ihr auf einfachere, aber schönere und harmonischere Weise leben könnt.

Geliebte, vielleicht könntet ihr in dieser ruhigen Zeit noch einmal über euer Leben nachdenken und beschließen, durch die Vereinfachung eures Lebens und eurer Umgebung mehr kreativen Flow zu erschaffen. Welche physischen Dinge könntet ihr loslassen, die von anderen benutzt werden könnten und die ihr nicht mehr benötigt, um euch wohlzufühlen?

Welche Veränderungen könntet ihr in eurem Zuhause vornehmen, die euch ein größeres Gefühl von Harmonie und Flow vermitteln würden?

Wie könnt ihr eure Kreativität in eurer häuslichen Umgebung zum Ausdruck bringen, selbst wenn es nur ein Zimmer ist?

Geliebte, seid euch darüber bewußt, daß ihr, wenn ihr viel „Zeug“ herumliegen habt, das Staub ansetzt und nicht benutzt wird, physische Blockaden für den Energiefluß erschafft. Es wird dann schwieriger, kreativ zu denken und zu leben, weil die Bewegung durch das „Alte“ blockiert wird. In der Natur lehren euch die Zyklen der Jahreszeiten über die Initiation (Frühling) in die Fülle (Sommer), und dann das Abgeben und Loslassen (Herbst und Winter). So gibt es auch im Leben eine Zeit zum Abgeben und Loslassen, um einen neuen Zyklus in Gang zu setzen.

Zu dieser Zeit der Tagundnachtgleiche ist es ein wunderbarer Zeitpunkt, einen persönlichen Prozeß des Abgebens und Loslassens zu durchlaufen, um einen kraftvollen kreativen Flow zu erschaffen, der euch Mitte des Jahres in die Lage versetzen wird, mit den hereinkommenden Energien mitzufließen.

Strebt danach, auf einfache, doch reiche und er-füll-te Weise zu leben. Strebt danach, in allem, was ihr tut, kreativ, friedlich, harmonisch und liebevoll zu sein, während ihr euch vorwärts auf die Mitte des Jahres eintreffende kraftvolle Lichtwelle zubewegt.

Laßt diese Tagundnachtgleiche-Welle die Energie sein, die ihr braucht, um loszulassen, zu reinigen, zu klären und den kreativen Flow auf die Erschaffung eurer persönlichen und wunderbaren Neuen Realität zu fokussieren.

Text © Celia Fenn 2017. Bildquelle unbekannt. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf den Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird.