Sandra Walter: Lichtfäden bringen eine neue Ebene des Christus(bewusstseins)

Veröffentlicht September 20, 2014 von Zarah

Hier ist der aktuelle Text von Sandra Walter zum Tagundnachtgleiche-Übergang, in dem wir uns schon seit gestern befinden. Der Text kam bei mir leider etwas spät an, da er nicht in meinem Postfach war. Ich hab ihn nur gefunden, weil ich auf eine Eingebung hin zu Lightworkers ging. Danke an Eva Sophia fürs Posten!

Ein paar Anmerkungen zur Übersetzung: bitte nicht Tori und Tore verwechseln. Das erste ist kein Tippfehler von mir,  sondern der Plural von Torus. 😉

Da, wo Sandra „the Christ“ schreibt, hab ich Christus(bewußtsein) übersetzt, damit klar ist, daß es sich nicht um eine Person, sondern um einen Bewußtseinszustand handelt.

Das Wort, das ich mit „Sichtkontakt“ übersetzt habe, heißt im Original „visuals“, und es ist überhaupt nicht klar, was damit gemeint ist.  Sandra bekommt manchmal von ihrem geistigen Team recht kryptische Botschaften durchgegeben. Man darf auf die Auflösung gespannt sein, aber ich glaube nicht, daß es sich auf irgendein greifbares äußeres Ereignis bezieht – ich tippe eher auf innere Entwicklungen im Bewußtsein.

Die Erleichterung, von der sie spricht, hab ich auch gefühlt – als ich Freitagmorgen aufstand, war ich von  einer scheinbar grundlosen Freude erfüllt und hab den ganzen Morgen gesungen. Ich hoffe, daß sich ähnliche Effekte auch bei euch bemerkbar machen, und wünsche euch einen freudvollen Übergang!

dance3

Blumenbanner

Lichtfäden bringen eine neue Ebene des Christus(bewusstseins)

von Sandra Walter

15. September 2014

Originaltext: http://www.sandrawalter.com/light-filaments-bringing-a-new-level-of-the-christ/

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

die letzte Tor-Welle war ziemlich intensiv. Dank an alle, die geholfen haben, Tore und Portale zu öffnen, um dieses Neue Licht hereinzubringen. Es war intensive Arbeit, die viele persönliche Offenbarungen bereithielt. Es gab tiefe Erleichterung, als die Tor-Energien sich nach dem Super-Mond verankerten. Es kann sich wie ein Gefühl tiefen Friedens, ein plötzliches Loslassen von Streß oder Sorgen oder wie ein tiefgründiger Zustand der Offenbarung jenseits der Schleier anfühlen, je nachdem, wo ihr euch auf eurer Reise befindet.

Es war eine sehr physische Torenergie, da sie uns auf Zellebene auf hereinkommende Lichtfäden vorbereitete, die am letzten Tag des Tores durch die X-Sonneneruption überbracht wurden. Achtet darauf, wie anders sich der letzte Magnetsturm anfühlte – das Licht verändert sich, wir stimmen uns auf unsere neue Bewußtseinsebene ein. Arbeit an den Zellen beeinflußt die Energiefelder, daher war die letzte Welle vielleicht ungemütlich für den Körper, besonders für das Herzzentrum. Denkt daran, daß es das Loslassen von Dichte und alten Programmierungen ist, was die Beschwerden hervorruft. Helft diesen Dingen zu gehen und tröstet den Körper, wenn er es schwer hat.

Diese Energien brachten eine Ruhe mit sich, die sich ähnlich anfühlt wie die Wochen vor der letzten Tagundnachtgleiche; eine Vorbereitung und ein Wissen, daß da etwas für den Aufstiegsprozeß Bedeutsames im Begriff war, sich zu entfalten. Wir werden während des Tagundnachtgleiche-Tores eine weitere Verstärkung der Christusenergien empfangen, die auf die Aktivierung der Lichtfäden abzielt. Ihr fühlt sie vielleicht am stärksten im Herzzentrum, während die Tagundnachtgleiche (23. September, 4:29 MESZ) näherkommt.

Blumenbanner

Neue Lichtfäden verankern sich in den Zellen

Die Lichtfäden – Lichtinformation in einer dichteren Form, um die physische Ebene zu beeinflussen – wirken direkt auf eure DNS und deren Fähigkeit, sich wieder zur 12-Strang-Helix zu bündeln. Das heißt nicht, daß sie alle in einem einzigen Augenblick angeschaltet und dauerhaft wiederverbunden werden. Das Kollektiv ist momentan noch nicht einverstanden, das zu erlauben. Aber ihr werdet flüchtige Einblicke in die Rückanbindung erhalten, je nachdem, was euer Körpergefährt vertragen kann.

Viele von uns können mehrere dimensionale Erfahrungen gleichzeitig wahrnehmen und mit ihnen interagieren, manche schaffen das mehrere Minuten lang. Stellt euch vor, wie es wäre, dieses Bewußtsein einen Tag lang, eine Woche, lang, ständig zu halten. Stellt euch vor, wie es wäre, das Gewahrsein von 12 Dimensionen zu halten sowie die Fähigkeit, zu entziffern, wo eure Aufmerksamkeit gerade fokussiert sein sollte, wie ihr mit allen euren Selbsten gemeinsam erschafft und Intentionen koordiniert.

Dorthin sind wir unterwegs – der Solare Kosmische Christus-Zustand funktioniert wie eine Sonne, nicht nur im erleuchteten reinen Herzzentrum, sondern als Zentrum eures eigenen Sonnensystems, eines Systems vereinigter göttlicher Aspekte. Der Göttlich-Menschliche GeChristete Zustand wurde in Ausrichtung auf Schablonen erschaffen, die Sterne lenken, und ihr werdet die 12-in-das-Eine-Schablone auch in euren DNS-Mustern widergespiegelt finden.

Beschleunigungen werden jetzt immer heftiger. Sie werden vom höchsten Bewußtsein auf dem Planeten angetrieben; Menschen, die aktiv am Aufstiegsprozeß teilnehmen und höhere Lichtebenen herausrufen. Diejenigen, die sich hingebungsvoll dem Wandel widmen, ernten den Lohn der Offenbarung – die Sanftmütigen (Spirituellen) erben tatsächlich die Neue Erde.1 Dem ungeübten Auge mag das wie Trennung erscheinen; wißt, daß der freie Wille es ehrt, ob ihr die Wahl trefft, die Anforderungen des Göttlichen zu umarmen. Es muß ein authentisches Streben sein; der Aufstieg resoniert mit nichts Geringerem als einem echten auf dem Herzen beruhenden Pfad. Alles andere ist Eitelkeit, und jene Verzerrung wird als solche offenbar, während wir uns durch den Prozeß bewegen.

Blumenbanner

Tagundnachtgleiche-Tor: 19. – 25. September

Spürt noch einmal zurück zur letzten Tagundnachtgleiche im März, als die reine Rückkehr der Christusenergien den Planeten flutete. Spürt es noch einmal, weil es hier Ähnlichkeiten gibt: Die klärenden, reinigenden Energien; die Botschaften, das Körperbewußtsein zu reinigen und vorzubereiten, der Lichtkörper und der Lebensstrom für eine neue Phase des Solaren Kosmischen Christus(bewußtseins). Die Welle vor der März-Tagundnachtgleiche, die Frieden, Herzausdehnung und eine Intensität der Hingabe an den Prozeß mit sich brachte, wiederholt sich diesen Monat auf einer viel höheren Ebene als vergangenen März. Werdet klar, da die Manifestation des geChristeten Zustandes sich jetzt verstärkt.

Solche kosmischen Auslöser wie eine Tagundnachtgleiche – die das göttliche Gleichgewicht repräsentiert – verwenden die geerdete, lineare Erfahrung der Zeit durch das Koordinieren der Öffnungen zwischen Zeitlinien-Möglichkeiten. Diese portalartigen Kanäle öffnen sich als röhrenförmige Licht-Tori und erschaffen so Verbindungen zwischen den dichteren Ebenen und der höheren Schöpfung der Neuen Erde. Sie stellen höhere Lichtaktivierungen zur Verfügung, die das Kollektiv in den Körper und die Energiefelder empfangen und damit Dichte aus der niederen Realität entlassen kann. Manche im Aufsteigenden Kollektiv verwenden Tore und Auslöser, um sich mit den höheren Reichen zu vereinen, wobei sie ihre Schwingung für einen Augenblick diesen angleichen und die Energien empfangen, die die kollektive Erfahrung des Wandels und des Aufstiegs beschleunigen.

Wie immer ist es eine gemeinschaftliche Schöpfung zwischen den höheren Reichen und unseren niederen Ausdrücken, die diese Arbeit machen. TorhüterInnen arbeiten im Tandem mit den Höheren Reichen, um Tore (dauerhaftere Strukturen während des Wandels) und Portale (flexibel, können vorübergehend sein) auf die höheren kristallinen Gittersysteme und Aufstiegszeitlinien auszurichten bzw. zu diesen hin auszudehnen. Diese sind durch Röhrentoruskanäle miteinander verbunden. Manche sehen aus wie Tore zur Sonne, manche erscheinen eher wie Sternentore, die mit galaktischen Ebenen verbunden sind. Fühlt es als Portale/Kanäle, die sich auf höhere Möglichkeiten ausrichten, und als höheres Licht, das in unsere Gegend fließt, modifiziert durch unsere Sonne. Wenn ihr diese Arbeit macht, fühlt ihr den Fluß des einströmenden Lichts durch diese Bereiche und eine sehr kraftvolle strudelartige Empfindung in eurem Körper. Die Arbeit mit diesem Neuen Licht war und ist faszinierend.

Wie immer, wenn die Wellen des Neuen Lichtes ankommen, kann das Kollektivbewutsein entweder mit bestimmten Möglichkeiten umgehen oder eben nicht. Das Licht macht seine Arbeit ungeachtet dessen – es sind die Intensitätsebene (eine leichte oder eine starke Veränderung) und das Tempo des Wandels, die vom erwachten Kollektivbewußtsein beeinflußt werden. Offenbar spielt es keine Rolle, was die Schlafenden momentan für Entscheidungen treffen, und mein Göttliches Team sagt nichts dazu, wenn ich sie nach dieser Aufspaltung der Erfahrungen frage. Das Schweigen mag beredt sein, aber das ist im Moment nicht meine Sorge. In einer Botschaft wird eine Andeutung gemacht: *drei Tagundnachtgleichen bis zum Sichtkontakt* Das fühlt sich genauso an wie die Botschaft *die Verschmelzung geschieht in der Sonne* – die jetzt entschlüsselt wird, da wir verstehen, daß die Neubündelung der DNS und die Sonnenlicht-Reaktivierung unseres Sternenselbstes im Gange ist.

Es ist eure reine Absicht, die euch auf die Absicht eines Auslöserdatums oder eines Tores ausrichtet. Bewußte Torhüter sind die geerdeten Wesen, die sie für all diejenigen öffnen und verankern, die zur Mitarbeit bereit sind, bis das erwachte Kollektiv in der Lage ist, dies selbst zu tun. Schließlich wird das Kollektiv ihre SonnenHerz-Zentren in einem dynamischen Gitter GottMenschlicher Herzen vereinigen (das ist bereits im Gang). Wenn das aufsteigende Kollektiv seine Absicht vereint, werden im Wandel große Sprünge gemacht werden. Großartige und wunderbare Aktivitäten werden schnell den Schatten des alten Planeten reinigen und die waNeun

Blumenbanner

Vervollständigungs-Codes

Die Göttlichkeit dieses Neuen Lichts – das im Augenblick auf Ausdehnung über persönllche Glaubenssysteme hinaus gerichtet ist – ist die Vorbereitung für eine tiefere Vereinigung mit dem geChristeten Selbst. Die Neun-Auslöser in diesem Monat (9., 18. 27. September) sowie die Tagundnachtgleiche (23. September) tragen Vervollständigungscodes, die im Laufe des nächsten Jahres zu aktivieren und zu integrieren sind. Dies ist nicht die abschließende Vereinigung für Eingeweihte, das Kollektivbewußtsein ist hierfür noch nicht bereit. Doch diejenigen, die sich auf dem Pfad befinden, werden eine energetische Verstärkung erhalten, um negative Einflüsse zu zerstreuen. Sie wird diejenigen unterstützen, die die Schwankungsphase des Prozesses – das Wartespiel, die Event-/Landungs/Neustart-Szenarien – (endgültig) verlassen wollen, und wird bei persönlichen Entscheidungen (Gewohnheiten, Glaubensmuster, Klärung) helfen, um den geChristeten Zustand zu ergänzen. Unsere höheren Ebenen verstehen, wie schwierig es sein kann, fokussiert zu bleiben, wenn das Außen durcheinandergewirbelt wird. Diese Energie hilft dabei – ihr könnt es bereits fühlen -, auf Einmischung/Störung abzielende Frequenzen und Aktivitäten aufzulösen. Ihr müßt die Hilfe jedoch willkommen heißen, sie kommt nicht automatisch, denn sie ist auf die in hren Schöpfer-Bewußtseinszustand eintretenden Menschen gerichtet.

Blumenbanner

Bleibt fokussiert, bleibt licht

In diesem Neuen Licht ist es unabdingbar, klar zu werden und auf eure Wünsche ausgerichtet zu bleiben, die Neun-Energien unterstützen diese Entscheidungen des freien Willens, um das Höhere und Niedere Selbst weiter zu vereinen. Um sie richtig zu verwenden, folgt den Schöpfer-Richtlinien:

1. Setzt entschieden eure Absichten durch Visualisieren, Fühlen und Licht-Erdung (körperliche Widerspiegelung der Absicht) [d.h. physische Handlungen tun, die mit der Absicht im Einklang snd, Anm.d.Ü.]

2. Richtet all eure Aktivitäten, Gefühle und Gedanken auf eure Absichten aus

3. Konfrontiert direkt jeden Augenblick der Angst, Emotion, Verstrickung mit dem alten Licht

4. Entscheidet euch bewußt dafür, aus eurer Höheren Selbst-Perspektive heraus zu handeln; benutzt euer Meisterschafts-Bewußtsein. Ihr baut neue Nervenbahnen in Teilen des Gehirns, die bisher inaktiv waren, und es bedarf des bewußten Gewahrseins, eine Brücke zwischen den Welten eures alten und neuen Betriebssystems zu schlagen.

Mit diesem neuen Licht erfordert es nur ganz wenig Anstrengung, ein neues Gefühl, einen neuen Gedanken, eine neue Verhaltensweise oder Aktivität zu manifestieren, um die alten Muster zu ersetzen. Übt das so lange, bis es zur neuen Gewohnheit wird.

Erinnert euch an die Botschaft der letzten Tagundnachtgleiche; wir handeln im Auftrag/im Interesse unserer gesamten Seelengruppe. Der High-Vibe-Tribe (= das Aufstiegskollektiv) versteht die mit diesen Beschleunigungen einhergehende Ermächtigung und Verantwortung. Ein Wort der Warnung: Es gibt im Kollektiv der Erwachten viele geerdete In-Karnierte, die momentan weniger-als-reine Entscheidungen treffen. Menschen, die sich entscheiden, Wesenheiten zu beherbergen, die diejenigen auf dem Pfad zu stören wünschen, werden von den Störprogrammen angeregt. Trennt euch schnell von diesen Personen und Programmen, durchschneidet die energetischen Verbindungen und geht weiter. Sie zielen auf die Emotionen ab und grassieren zur Zeit in den Kreisen der spirituellen / erwachenden Menschen. Es ist eine Nebenwirkung der Offfenbarungsfrequenzen, daß Leute durcheinanderkommen und andere angreifen. Kein Urteil über ihre Entscheidungen – ignoriert sie einfach, statt euch in ihre Dramen zu verstricken.

Es gibt eine Verbindung zum nächsten Blutmond (8. Oktober), genau wie wir eine Verbindung zwischen der Frühjahrs-Tagundnachtgleiche und dem Blutmond vom letzten April hatten. Sie sind eine machtvolle Auslöser-Kombination. Unsere nächste Tagundnachtgleiche- /Blutmond-Kombination findet erst im September 2015 statt. Nutzt dieses starke Einfluß-/Verankerungs-Duo während der nächsten paar Wochen. Es ist ein Übergang der Vereinfachung und Fokussierung.

Die Göttliche Wiederkehr des Christus(bewußtseins) ist aktiv, verfügbar und wird durch jeden Partikel dieser Realitäten verstärkt. Beachtet, wie sich der Unterschied zwischen Information und Erfahrung präsentiert, während der Wandel sich intensiviert; der Unterschied zwischen dem Befriedigen des neugierigen Verstandes und wahrer Herzensaktivierung. Diese skizziert die empfangene Information und die auf den Lebensfluß angewandte Richtung. Setzt eure Absichten fest, benutzt eure Stimme, um Magnetwellen durch das Feld zu senden, und richtet alle Aktivitäten auf den höchsten Göttlichen Willen aus.

In Liebe, Licht und Dienst

Sandra

1Anspielung auf die Bergpredigt: Selig sind die Sanftmütigen, denn sie werden das Erdreich besitzen. (Matthäus 5:5)

Blumenbanner

Advertisements

Kommentare sind willkommen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: