Veröffentlicht Oktober 20, 2014 von Zarah

Café Eule

Unverhofft kommt oft

Gestern hatte ich einen ganz wundervollen Tag. Und wieder einmal kam alles etwas anders als ich es mir gedacht hatte. Eigentlich hatte ich vorgehabt, einen kurzen Abstecher zum Café Eule im Gleisdreieck-Park zu machen, da ich dort vor kurzem ein paar wundervolle Blüten gesehen hatte, doch an diesem Abend war es zum Fotografieren schon zu dunkel gewesen. Ich wollte ein paar Bilder machen und mich dann auf die Bahn schwingen, um noch einen anderen Ort weit, weit im Osten Berlins aufzusuchen, an dem ich einmal mit der Berliner Geomantiegruppe gewesen war.

Als ich zum ersten Mal beim Café Eule war, war es schon etwas spät und es war nicht mehr viel los. Gestern nachmittag war ich deshalb ziemlich verblüfft, als ich um die Ecke bog und es von Menschen nur so wimmelte. Es sah aus, als würde dort eine Art Biomarkt stattfinden. Es gab Stände mit selbst eingemachten Früchten, Mini-Kakteengärtchen, organischem Saatgut und organischem Dünger. Das Highlight für mich waren die Frauen vom koreanischen Projektgarten, die selbstgemachte Puffer mit frisch gepflücktem Gemüse aus ihrem naheliegenden Garten feilboten. Wie sich herausstellte, war es eine Art Erntedankfest, das dieses Jahr hier stattfand. Im vorigen Jahr war es in den Prinzessinnengärten gewesen. Ich war „zufällig“ genau an diesem Tag darüber gestolpert, ohne das geringste davon zu wissen.

k-Social Seeds

Friedliches Miteinander – einfach nur schön

Ich ging dann noch ein bißchen weiter auf der Suche nach Blüten, die ich fotografieren konnte. Diesen Teil des Parks hatte ich noch nie zuvor besucht. Dort gibt es einen Abenteuerspielplatz und ein paar phantasievoll bemalte Klohäuschen. Es war unglaublich voll und doch total friedlich. Am 3. Oktober war ich im Kreuzberger Teil des Parks gewesen und hatte das Getriebe dort als laut und anstrengend empfunden. Hier war die Atmosphäre ganz anders. Eine Frau mit hellblond gefärbten Haaren und knallroten Klamotten spielte wunderschöne Walzer auf einem Akkordeon, während ihre Kinder sich scheinbar auf dem Abenteuerspielplatz vergnügten. Andere Eltern halfen ihren Kindern, die Klos zu benutzen, und mehr als einmal hörte ich Eltern sagen: „Das Jungensklo is besetzt? Na, dann gehst du halt bei Mädchen, das ist doch nicht so schlimm.“ Was  in mir die freudige Hoffnung erweckte, daß Geschlechterklischees nicht mehr lange eine Rolle spielen werden. 😉 Die Sonne schien warm, ich machte auch mal wieder meine Zirbeldrüsen-Meditation  und fühlte mich einfach nur superwohl.

Nessie

Ein verwunschener Garten

Nachdem ich eine Weile einfach nur die Sonne genossen hatte, machte ich mich dann wieder auf die Suche nach Blüten und fand abseits des Getriebes einen fast verwunschenen Ort. Spiegel und kunstvolles Flechtwerk hingen im Geäst, knorrige Holzskzlpturen mit Gesichtern standen zwischen den Bäumen, eine schwarze Katze saß finster blickend mitten auf dem Weg, und es wimmelte nur so von allen möglichen unterschiedlichen Pflanzen und Blüten. Wenn ich nicht so aufs Fotografieren fixiert gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich die Devas hinter jedem Ast hervorlugen sehen können. Auch das wundervolle abendliche Herbstlicht trug zu der verwunschenen Atmosphäre bei. Bald werde ich noch einmal ohne Kamera hingehen und mich ein bißchen tiefer einstimmen.

k-Kapuzinerkresse vor Spiegel

Dieser Tag war jedenfalls eine schöne Illustration des Goethe-Zitats: „Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!“ Dieser märchenhafte Ort ist von mir zuhause in 5 Minuten zu Fuß zu erreichen, und ich hatte ihn noch nie gesehen.

Welche Orte und zauberhaften Dinge könnt ihr bei euch zuhause entdecken, in Gegenden, wo ihr täglich vorbeikommt und doch bis jetzt immer daran vorbeigelaufen seid? Ich freu mich über eure Geschichten! 🙂

Advertisements

2 Kommentare zu “

  • Kommentare sind willkommen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: