Sandra Walter – Kosmischer Auslöser: Die Beschleunigung unterstützen

Veröffentlicht November 25, 2016 von Zarah

色卡2.cdr

Kosmischer Auslöser: Die Beschleunigung unterstützen

von Sandra Walter

24. November 2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

wir sind an einem Kosmischer-Auslöser-Übergang angekommen, wobei die Energien heute beginnen (Thanksgiving hier in den USA) und am 27. November (SONNtag) ihren Höhepunkt erreichen. Dies gibt zusätzliche Unterstützung für die beschleunigten Zeitlinien. Es ist essentiell, sich in Gedanken, Worten und Taten auf die höhere Erfahrung von Göttlichkeit, Reinheit, LiebesLicht und Aufstieg auszurichten. Es geschehen tiefgreifende Veränderungen in unserem Bewußtsein und unserem Leben; achtet darauf, die neue Richtung zu ehren, wenn sie sich zeigt.

ICH BIN zur Zeit in Mount Shasta nach drei Monaten des Umherreisens und der Gitterarbeit. Es fühlt sich surreal an, wieder hier zu sein, als würde ich die Vergangenheit besuchen. Offenbar bin ich auf meinen Reisen durch eine Reihe von Transformationen gegangen, und es fühlt sich an, als sei die Reise noch nicht zu Ende. ICH BIN immer noch sehr präsent mit mir selbst und meiner Reise; Einfachheit ist essentiell wichtig, während diese Übergänge sich entfalten.

Blumenbanner

Kosmischer Auslöser: Kollektive Aktivierung

Alle im Dienst befindlichen TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen, wir werden hinaus auf Gaia gehen, um die hereinkommenden Sonnencodes und das DNS-wandelnde Photonenlicht zu empfangen. Wir fokussieren uns auf Frieden, Stabilität und das höchste Wohl für die Menschheit. Als Kanäle reinen Lichts beobachten wir die Auswirkungen unserer Vereinigung; die Reinigungs- und Offenbarungsenergien werden intensiver. Die Prinzipien dieses Photonenlichts – Ordnung, Harmonie, Evolution – durchdringen alles. Laßt sie eure Realität von Disharmonie reinigen, besonders da wir eine große Abkopplung von den niederen Realitäten erleben. Unsere Entscheidungen sind jetzt kraftvoll; benutzt auf jeden Fall diesen Auslöser, um reines LiebesLicht zu euch selbst sowie zu Gaia, den Naturreichen und den Elementarreichen hereinzurufen.

Die zwei ätherischen Lichtbänder um Gaia zeigen sich vielleicht in euren Visionen und Meditationen; sie sind Teil der Beschleunigung und Vorbereitung für die Solare Transformation. Laßt sie sein, laßt sie ihr Werk tun.

Blumenbanner

Atmen, Loslassen, Atmen

Während im Kollektiv in diesem kraftvollen Übergang die Ängste ansteigen und fallen, wünsche ich allen Ausrichtung auf ihre Wahrsten, Höchsten Aspekte. Die innere und äußere Welt scheinen sehr verschieden voneinander zu sein; es kann sich anfühlen, als würde der Schöpfer die Schöpfung betrachten. Denkt daran, daß die Dinge nicht so sind, wie sie den meisten erscheinen; haltet die kosmische Perspektive auf den Entfaltungen. Die Quelle hat viele Welten, viele Realitäten, viele Wesen, Planeten und Sterne erschaffen und ent-schaffen. Unser Aufstieg ist ein wunderschöner Prozeß, der alle Aspekte der Quelle wertschätzt, selbst wenn einige Schöpfungen sich auflösen. Nicht-Urteilen ist Meisterschaft; laßt euer Bewußtsein von Liebe und Mitgefühl leiten.

Euer Fokus wird während dieses Übergangs außerordentlich verstärkt; laßt uns die Schönheit, die Liebe und Kreativität des Aufstiegs mit Leichtigkeit und Anmut hervorrufen.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple dividerText und Graphik © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und auf den Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke
Advertisements

5 Kommentare zu “Sandra Walter – Kosmischer Auslöser: Die Beschleunigung unterstützen

  • Liebe Zarah, 🙂

    hier folgt ein kleiner Überblick, bezüglich der erwähnten Abenteuer und Entfaltungen von zauberhafter Art. Die Wunder mehren sich nun täglich, wenn man das Leben nach Wunderhaftem erforscht. Je mehr ich fühlend verstehe, dass alles sich im Außen, meiner Einsicht und Vorstellungskraft anpasst, umso mehr erkenne ich die Schöpferkraft im Menschen. Dementsprechend sehe ich heute mein Inneres gestern, lebe also wahrhaft rückwärts im Erfahrungszufall. Vor drei Wochen dachte ich an eine Art Job, den ich mal hatte und wie gut dieser mir damals gefiel. Bereits am nächsten Tag, spricht mich eine Bekannte an und fragt, ob ich für sie einen Job übernehmen kann. Ich verspreche es mir anzuhören und tue dies auch eine Woche später. Kurz gefasst, es war genau dementsprechend, an was ich mich erinnert hatte. Nur dieses Mal leichter und besser bezahlt, also meinem Alter angepasst. 😉 Und es kam genau im passendsten Moment, um eine kraftvolle Bewegung sowie mehr klare Selbsterkenntnis in mein Dasein zu bringen. Heute habe ich den siebten Tag von 40 absolviert und täglich lerne ich mehr, über das, was in mir schlummerte. In den letzten Wochen sind mir Wunder dieser Art, beinahe schon eine liebe Gewohnheit geworden.

    Ein zweiter Punkt, der kraftvolle Ergebnisse offenbart, sei hier ebenfalls noch beschrieben. Als Kind war ich in einer Großfamilie, oft von vielen Menschen umgeben, dementsprechend dachte ich auch über viele Menschen nach, was sich dann ab der Jugend, auf noch mehr Menschen ausweitete. So auch auf Menschen, die ich im Fernsehen sah, oder über die ich in Bücher und Zeitungen las. Seit mich E. Tolle inspirierte, meine Aufmerksamkeit nur auf jenes zu lenken, was wahrhaft Bestandteil des Jetzt ist, bin ich niemals mehr in ein Gedrängel geraten. Das Leben führte mich aus der Großstadt bis aufs flache Land, direkt zurück in die Natur. Mit der Zeit entdeckte ich, dass es wahrhaft auch des Menschen Fähigkeit ist, den leeren Raum um sich herum, nicht nur mit Dingen zu füllen, sondern darüber hinaus, genau jene Menge Mensch hineinzuziehen, die für Seele und Herz verträglich sind. Zuvor habe ich jahrzehntelang per Gedanke, Gefühl im Kopfkino, mein Leben auf Viele verteilt.

    Dann noch dieses: Das von Sandra Walter angesprochene Nicht-Urteilen zeigt sich für mich tatsächlich, als die Aufgabe der Stunde überhaupt. Vertrauensvoll tatsächlich zu akzeptieren, dass es gar keine Herausforderung gibt, die es zu verändern, oder gar zu bekämpfen gilt, ist ein langer Erkenntnisweg. Ebenfalls, dass Probleme im Jetzt sich nur halten können, wenn man selbst diesen einen Halt in sich gibt. Erstaunlicherweise laufen die Dinge und Momente umso reibungsloser, je mehr ich einfach nur still in mir bin und dies oft gar besser – als es mir planbar gewesen wäre. Wenn ich, statt zu urteilen, eine andere Sicht der Dinge anbiete, macht das Situation oft überraschend geschmeidig. Und immer häufiger, passt sich das Leben in Folge, der schön erdachten Aussicht sogar an. Einfach so, ohne meine Einmischung oder Anstrengung. Jedes Mal bin ich erneut erstaunt und das gefällt mir am meisten. 🙂

    Sternenfunkelgrüße

    Luxus

    Gefällt 2 Personen

  • Kommentare sind willkommen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: