Celia Fenn – Das Lied des Wassers: Eine kosmisch-schamanische Perspektive

Veröffentlicht März 5, 2018 von Zarah

Das Lied des Wassers: Eine kosmisch-schamanische Perspektive

veröffentlicht von Celia Fenn am 4. März 2018

Originaltext HIER

 

Wasser ist eine multi-dimensionale elementale Substanz, die in den Höheren Dimensionen Flüssiges Licht ist.

Während wir in das Bewußtsein der Neuen Erde eintreten, müssen wir Wasser als Flüssiges Licht kennenlernen und seinen Zweck in unserem Leben auf dem Planeten Erde verstehen und respektieren.

Wasser ist ein reines und schönes Wesen, und sein Lied ist die Schönheit und Klarheit allen Lebens.

Am Anfang … eine kosmisch-spirituelle und schamanische Perspektive auf das Wasser

In der Antike und bei den indigenen Völkern verstanden viele Menschen, daß Wasser ein Teil der Urschöpfung war. Bevor es das Leben gab, wie wir es kennen, gab es die Urelemente, von denen Feuer und Wasser die beiden hauptsächlichen kosmischen Elemente waren.

In den antiken ägyptischen Erzählungen war das Feuer weiblich, wie es von dem Löwenwesen namens Tefnut repräsentiert wurde. Das Wasser war männlich und wurde von dem als Shu bekannten Wesen repräsentiert. In seiner flüssigen oder kosmischen Form wurde Wasser als Wasserdampf erfahren, und so war Shu ein luftiges und flüssiges Wasserwesen.

In ihren ursprünglichen kosmischen Formen verbanden sich diese beiden Elementarwesen miteinander, um alle anderen Lebensformen im Kosmos zu gebären. In ihrer Galatischen Form war Nut der galaktische “Fluß” der Sterne und die Große Mutter, und Geb war der Große Vater, der auch Erde und Materie war.

Auf den verschiedenen Dimensionsebenen war das Wasser als Schlüsselelement in der Heiligen Kette des Lebens sowohl männlich als auch weiblich.

Die alten Ägypter, die ihre Lehren von den Löwenmeistern von Sirius erhielten, respektierten daher den Fluß des Wassers sowohl in seinem kosmischen Aspekt als Fluß der Sterne in der Milchstraße, wie auch als den Fluß des Wassers auf der Erde, den sie den Nilfluß nannten. Sie verstanden, daß der Fluß des Wasserelements der Überbringer des Lebens und der Fülle für alles Leben in der Galaxis war.

Ohne den Fluß reinen und klaren Wassers kann es keine Fülle und kein Leben geben. In seinem reinen Zustand als Flüssiges Diamantlicht trägt das Wasser die ursprünglichen Lichtcodes für Fülle und Leben. Diese ursprünglichen Codes strömen beständig durch die Solaren und Galaktischen Sternentore hinunter zur Erde, ebenso wie die neueren Lichtcodes mit den aktuellen kosmischen Informationen und Codes. Doch wenn sie unseren Planeten erreichen, werden sie von der sehr niedrigen Frequenz des Großteils des Wassers auf dem Planeten “verdünnt” und blockiert.

Die indigenen Völker unseres Planeten verstehen das Heilige Wesen des Wassers, und ihre Traditionen enthalten Zeremonien und Gebete, um das Wasser zu ehren und dafür zu sorgen, daß es rein und sauber gehalten wird, so daß es weiterhin ein Kelch für die Wassercodes des Göttlichen Flüssigen Lichts sein kann. Auf diese Weise helfen sie, die Klarheit des Lebens und des Lebenssinns sowie die fortlaufende Verbindung mit dem Fluß des Lebens und der Fülle sicherzustellen, der “vom Throne Gottes” herabfließt, wie es in christlichen Heiligen Schriften beschrieben wird.

Wasser und das 21. Jahrhundert …

In unserer Zeit haben wir die Heilige Verbindung zum Wasser verloren, und wir haben unsere Fähigkeit verloren, in Klarheit, Flow und Fülle zu leben.

Die Wasserquellen auf dem Planeten sind verseucht und giftig geworden. Der Klimawandel hat Trockengebiete geschaffen, wo es nicht mehr genügend Wasser oder Regen gibt, um das Leben zu erhalten.

Wasser ist heutzutage nur noch eine “Ressource”, die bei menschlichen Aktivitäten kontrolliert und benutzt wird, ohne Rücksicht auf das tiefere und heiligere Wesen der Substanz.

Anstatt das Wasser als Quelle des Lebens zu ehren, ist das Wasser zu einem giftigen und verschmutzten Behältnis der giftigen und Schattenseite unserer Zivilisation und Kultur geworden.

Wo es einst klare Wasserläufe und Flüsse gab, gibt es heute nur noch verseuchte und giftige Wasserwege. Diese Vergiftung des “Körpers” der Erde und ihres “Blutstroms” bedeutet, daß viel von der Erde selbst ungesund und aus dem Gleichgewicht ist, und daß wir als ihre Kinder in Gefahr sind, ebenso zu werden.

Auf emotionaler und mentaler Ebene sehen wir nicht mehr unsere Beziehung mit unserer Seele und der Erde durch den Flüssigen Lichtspiegel der Klarheit und Liebe, sondern durch einen dunklen und verschmierten Spiegel, der uns die Giftigkeit und Verschmutzung unserer Wasserquellen auf der Erde zeigt. Oder das völlige Austrocknen dieser Quellen. Und so sind wir in Gefahr, zu glauben, daß diese giftige Widerspiegelung das ist, was wir sind.

Es verwundert kaum, daß viel von der Erde im 21. Jahrhundert sich in einem Zustand des Mangels, des Verlustes und der Wut befindet, da der Fluß der Fülle zurückzuweichen statt stärker zu werden scheint.

Doch nein … das ist nicht, wer wir sind, und wir können mit der machtvollen Kosmischen Intelligenz im Wasser zusammenarbeiten, um die Gewässer zu heilen und die Klarheit und Kraft unserer Gewässer wiederherzustellen, indem wir uns mit den ursprünglichen Lichtcodes für das Flüssige Diamantlicht verbinden und den Fluß der Diamantenen Klarheit in unserer Arbeit und unserer Beziehung mit dem Wasser zu erlauben.

Galaktischer Schamanismus und die Wasser-SchamanInnen … das Transformieren unserer Wasserquellen

Zu dieser Zeit in unserem Transformationsprozeß sind wir die LichtkriegerInnen und LichtarbeiterInnen, die gekommen sind, um Wegbereiterinnen zu sein in der Transformation der Erde von einer drittdimensionalen Welt zu einem multidimensionalen Planeten mit Zugang zum Höheren Bewußtsein und der Fähigkeit, aus dem Heiligen Inneren Raum heraus zu manifestieren und zu erschaffen.

Jetzt sind wir aufgerufen, WasserkriegerInnen und WasserschamanInnen zu sein und unsere Kraft als MeisterInnen des Lichts und der Energie zu benutzen, um daran zu arbeiten, den Wasserquellen auf unserer geliebten und multidimensionalen Erde die Klarheit und Reinheit zurückzugeben.

Es gibt viele Möglichkeiten, das zu tun. Zuerst und am wichtigsten: Wir können mit uns selbst arbeiten, um unsere eigenen inneren Wasserquellen zu reinigen, zu klären und ihnen die Reinheit zu bringen. Dazu gehört das Ausleiten emotionaler und mentaler Giftstoffe, die uns daran hindern, unsere eigene Klarheit und Schönheit als Seelen in menschlicher Form zu sehen. Wenn wir uns durch den dunklen Spiegel betrachten, sehen wir nur das Giftige und Verschmutzte, doch wenn wir uns in Klarheit sehen, sehen wir unsere Schönheit und Vollkommenheit. Und dann können wir daran arbeiten, mehr Klarheit mehr Transparenz und mehr Flow durch Schönheit und Harmonie in unser tägliches Leben zu bringen. Wir können WasserschamanInnen werden und ein tägliches Segnen der Gewässer der Erde praktizieren, so daß diese Klarheit und Reinheit sich in alle Gewässer des Planeten ausbreitet.

Wir können auch in unserem täglichen Leben daran arbeiten, unseren Anteil an der Verschmutzung der Gewässer zu minimieren und das Heilige Leben des Wassers zu allen Zeiten zu ehren. Jedesmal, wenn wir in unserem täglichen Leben Wasser benutzen, sollten wir uns mit ihm verbinden und es mit Dankbarkeit und Segnungen ehren. Es ist das Wasser des Lebens.

Wenn wir WasserschamanInnen und WasserkriegerInnen werden wollen, können wir hinausgehen und die Gewässer der Erde verteidigen, wann immer wir Mißachtung und Verschmutzung heiliger Wasserequellen beobachten.

Wir können Wasserzeremonien machen, allein und in Gruppen, um zu reinigen und zu klären und dem Wasser die Reinheit zurückzugeben und den Fluß des flüssigen Lichts der Fülle wieder auf unserer wunderschönen multidimensionalen Erde zuzulassen.

Persönliche Wasserzeremonie für das tägliche Segnen der Gewässer

Für diese Zeremonie brauchst du eine kleine Glasschale, die möglichst mit reinem Quellwasser gefüllt ist. Leitungswasser ist nicht so gut, da es bereits voller Chemikalien ist. Du kannst für die Zeremonie Blumen oder Blütenblätter in das Wasser geben. Es ist auch gut, eine Kerze dabei zu haben, um Feuer und Licht zu repräsentieren, und Salbei oder ein Räucherstäbchen, um die Luft und den Ort der Zeremonie zu reinigen.

Beginne, indem du deine Kerze anzündest und darum bittest, daß Spirit und die Lichtwesen mit dir sind.

Zünde deinen Salbei oder dein Räucherwerk an und bitte um eine tiefe Reinigng deines persönlichen Raumes und des Erdraumes. Wenn du möchtest, kannst du hier die Violette Flamme anrufen.

Wenn du mit schamanischer Praxis vertraut bist, kannst du einen Heiligen Kreis eröffnen und die vier Erd-Elemente hineinrufen.

Zentriere dein Bewußtsein in deinem Herzen und verbinde dich mit dem Göttlcihen Funken des Diamantlichts, der dein Höheres Bewußtsein ist. Erlaube dir, auf tiefer Ebene Liebe und Dankbarkeit zu empfinden für alles, was uns auf der Erde durch die Schöpfung gegeben wird. Hebe deine Glasschale mit dem Wasser hoch und übertrage diese Gefühle von Liebe und Dankbarkeit in das Wasser. Du kannst das ungefähr 10 Minuten lang oder länger tun.

Visualisiere auch den Fluß der Lichtcodes im Flüssigen Licht, während das Wasser vom Kosmischen Herzen herunter- und in die Erdenrealität hineinströmt. Sieh die Wasserquellen der Erde als rein und klar und sieh, wie sie die Lichtcodes der Fülle und des Lebens empfangen, während sie von Urschöpfer durch den Fluß des Flüssigen Lichts/Wassers herunterkommen.

Und … sieh, wie das Wasser des Planeten von einem dunklen und verschmutzten Zustand zu klarem und funkelndem Wasser transformiert wird, während die Lichtcodes absorbiert und aktiviert werden.

Halte diese Vision ein paar Minuten lang.

Nun kannst du deine Zeremonie abschließen, indem du Dankbarkeit und Liebe ausdrückst und einen Abschluß sprichst. Wenn du einen Heiligen Kreis geöffnet hast, kannst du ihn jetzt schließen. Es ist gut, das Wasser zu nehmen, das du in deiner Zeremonie verwendet hast, und es einem Fluß oder Wasserlauf in deiner Nähe zu schenken, wo die Absichten der Liebe und Dankbarkeit, die von dir in das Wasser eincodiert wurden, durch das Gewässer verbreitet werden. Du kannst das Wasser auch der Erde schenken, wenn kein Fluß in deiner Nähe ist.

Mit dieser täglichen Praxis wirst du deine persönliche Frequenz ebenso wie die der Gewässer der Erde erhöhen.

Wenn du gerne mehr über Galaktischen Schamanismus und schamanische Praxis erfahren möchtest, bist du eingeladen, dich zu unserem Galaktischen Schamanismus-Online-Training anzumelden. Die deutschsprachigen Termine für das erste Level (Einführungskurs) sind am 1., 8. und 15. April.

Mehr Infos über Galaktischen Schamanismus gibt es dennächst … stay tuned! 🙂

Text © Celia Fenn 2018, Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Bildquelle unbekannt. Der Text darf weitergegeben werden solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Celias Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.
Advertisements

9 Kommentare zu “Celia Fenn – Das Lied des Wassers: Eine kosmisch-schamanische Perspektive

  • Vielen Dank fuer den wieder so schoenen Beitrag!
    Wenn ich mir bitte erlauben darf zu sagen, dass ich den Text auf dem farbigen Untergrund nur mit Anstrengung lesen kann. Vielleicht ist es ja moeglich, den Hintergrund ein bischen heller einzustellen ?
    Ich freue mich jedenfalls immer, wenn wieder ein neuer Beitrag von dir ankommt und ich danke dir so sehr fuer deine Uebersetzungsarbeit !
    Herzlichst
    Ulrike

    Gefällt mir

    • Liebe Ulrike,

      ich hatte früher mal die Schrift weiß eingestellt, weil das leichter zu lesen war, aber da haben sich Handy-Nutzer bei mir beschwert, weil der Untergrund auf dem Handy immer weiß ist und die weiße Schrift auf weißem Untergrund gar nicht zu sehen war. Da ich selbst kein Handy habe, wußte ich das nicht.

      So hab ich die Schrift dann wieder dunkel gelassen. Der Untergrund kann leider nicht geändert werden. Du könntest aber den Link in http://www.printfriendly.com eingeben und dann wird der Text auf einem weißen druck,freundlichen Untergrund angezeigt. 😉 Es gibt auch noch eine andere Seite, die man benutzen kann, nur finde ich den Link leider gerade nicht. Mit Printfriendly funktioniert es aber.

      Oder einfach den Text in ein Word-Dokument kopieren. 😉 Mache ich auch ganz oft, wenn ich eine Website schwer zu lesen finde.

      Danke dir für deine begeisterte Rückmeldung ich freu mich zu wissen, daß du dich über die Beiträge freust! ❤ Lange habe ich gebloggt, ohne daß irgendwer etwas schrieb, und ich wußte nie, wie viel die Leute mit den Beiträgen tatsächlich anfangen können. Daher freue ich mich total, wenn ich solche Kommentare wie von dir bekomme. 🙂

      Wünsch dir eine schöne Woche!

      Alles Liebe
      Zarah

      Gefällt mir

  • Indeed, water is sacred and transforms.. The work of Dr Emoto shows how water reacts to our thoughts, We ourselves are water based, We are a water planet..
    Water is Life.
    A great share .. Thank you. and wishing you a beautiful Spring. Sending LOVE your way ❤

    Gefällt mir

  • Liebe Zarah, ich bin dir sooo dankbar für deine wertvollen Übersetzungen und diesen kostbaren Beitrag von Celia. Ich schätze sie und ihr Wirken sehr…<3
    Es sind wahrhaft Zeilen aus Gold und eine brilliante Beleuchtung des wahren Seins des Wassers.
    Ich bin zu tiefst berührt…sogar das "Wasser" in meinen Augen kam bei diesen Zeilen zum Fliessen…
    Voller Freude blicke ich auf das, was uns verbindet und vor uns liegt ❤ ❤ ❤

    SEGEN ÜBER EUCH !

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Sanni, danke dir für deine wertschätzenden Kommentare. ❤ Du hast geschrieben, als noch niemand anders hier kommentiert hat und ich keine Ahnung hatte, ob irgendwer damit was anfangen kann.

      Wenn du die Wasserzeremonie machst, würd ich mich freuen zu hören, was du damit erlebt hast.

      Allerherzlichste Grüße
      Zarah

      Gefällt mir

  • Kommentare sind willkommen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    w

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: