Sandra Walter – Kristalliner Korridor: Erdbeben und Portale

Veröffentlicht Juli 12, 2019 von Zarah

 

Kristalliner Korridor: Erdbeben und Portale

von Sandra Walter

11. Juli 2019

Originaltext HIER

Seid gesegnet, Geliebte ~

Anmerkung: Dieser Artikel ist für TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen, die mit Gaia arbeiten. Es ist eine Herzensmitteilung über die Entwicklungen der letzten Woche und ist möglicherweise nicht auf alle Reisen anwendbar.

Der Kristalline Korridor ist ein zentraler Kanal eines riesigen Gebiets, das die Pazifikküste der vereinigten Staaten und Kaliforniens umfaßt. Es reicht bis hinauf durch das vulkanische Erbe Oregons und Washingtons. Es verzweigt sich nach Nevada, Arizona, Utah, Teile von Colorado, Kansas und Arkansas nach Osten, wo es sich in den zentralen Kristallschichten Nordamerikas verankert. Es verbindet sich auch mit den hawaiianischen Inseln im Westen.

Der kristalline Korridor hat mehrere Ankerpunkte. Mount Shasta ist der stärkste seiner multidimensionalen Knotenpunkte, da er als Brücke zwischen Welten und Zeitlinien dient. Shasta beherbergt auch lemurianische Schablonen, Aufzeichnungen und Wesen, die dem Aufstieg dienen. Eine Triangulation besteht zwischen Mount Shasta – Sedona – Südkalifornien, und ich arbeite mit diesem Gebiet beständig seit 2013.

Lemurien, oder der versunkene Kontinent Mu, hatte eine lange und dramatische Abbauphase. Eure Perspektive auf diese Ereignisse hängt davon ab, wie ihr die Zeitlinien betrachtet, daher überlasse ich euch euren eigenen Vorstellungen in bezug auf das, was sich ereignete. Die gesamte Westküste der USA wurde während dieser Ereignisse geformt; manche sagen, halb Nordamerika seien Überreste davon, daß das Land auseinanderbrach, in Eruptionen ausbrach, einfror, auftaute und wanderte, bis es für einen Augenblick in das hinein verschmolz, was wir heute Nordamerika nennen.

Der Kristalline Korridor verbindet sowohl lemurianische als auch atlantische Zivilisationen mit der zukünftigen Entwicklungslinie des Aufstiegs für eine vollständige Auflösung jener Epochen und der Konflikte, die auf diesen Zeitlinien entstanden.

Der Schlüssel hierbei ist das lemurianische und atlantische Vorausdenken (oh, wie klar waren wir in jener Zeit) darüber, wie man geChristete Zeitlinien und Ergebnisse für den Aufstieg bewahren wollte. Wir wandten die Fähigkeit an, alte Strukturen, Kristall- und Wasserschichten mit Auslösern für Bestfall-Szenarien ätherisch zu imprägnieren. Bestfall-Szenario: Wir wachen auf, erinnern uns, wo sie sind, und lauschen auf das Flüstern unserer vergangenen und zukünftigen Selbste, wenn wir geführt werden, sie zu aktivieren.

Denkt daran, daß dieser Planet für den Aufstieg gebaut ist. Gaias Hauptelement ist Wasser, und ihr am häufigsten vorkommendes Mineral ist Silikondioxid (Kristall). Kombiniert das mit dem großflächigen Gebrauch von Gold durch die BewohnerInnen der Innererde und mit den ätherischen Portalen, Geometrien und Schablonen, die überall in Kristallinen Korridor verankert wurden, und wir haben einen sehr kraftvollen Verstärker für den Aufstieg.

Das ist es, was Hunderte von GitterarbeiterInnen und TorhüterInnen im Laufe der letzten paar Jahre aktiviert haben. Deshalb pflanzen und plazieren wir Kristalle mit dieser Absicht. Deshalb gehen wir physisch mit unserer Tor-aktivierenden DNS in diese entlegenen Gegenden. Deshalb sind wir ZeugInnen des Wunderbaren – und empfangen Bestätigung von Gaia selbst, während sich diese Gegenden verstärken.

Die unabweisbare Einladung: Warum ich zum Erdbeben dort war

Ihr erinnert euch vielleicht noch an meine Reise nach Arkansas vor den Wahlen 2016. Meine Höheren Ebenen waren schon immer sehr direkt, wenn Dinge geschehen müssen. Laß alles los, einschließlich des Wohnraums. Das war auf dieser Reise durchgängig so, doch es gibt ein Gefühl der Dringlichkeit, wenn größere Aktivierungen oder Zeitlinienwechsel unmittelbar bevorstehen. Arkansas war verbunden mit zwei Monaten des Umherreisens zur Klärung des Korridors und der Verbindung zwischen Shasta und den Kristallschichten von Arkansas. Auf dieser Reise folgten Erdbeben auf mehrere Toraktivierungen genau da, wo die Kristalle plaziert wurden. Dies geschah entlang des gesamten Pfades quer durch das entlegenste Nevada, Utah, Oklahoma und Kansas … es war ein starker Übergang des Wandels. Diese Knotenpunkte beben immer noch, wenn eine Verstärkung auftritt (wie gerade jetzt).

Die Torhüter-Aufgaben für diesen Monat begannen sich im April mit demselben Muster zu zeigen. Muß meinen Wohnraum verlassen, die Habseligkeiten lagern, losfahren und am 4. Juli an einem bestimmten Ort sein. Meine Höheren Ebenen zeigten mir den Weg durch den Kristallinen Korridor, den ich auf dem Rückweg von Sedona im Mai gerade erst besucht hatte. Normalerweise fahre ich entlang der Westseite der Sierra Nevadas, doch die Ostseite (entlang der Route 395) zeigte sich wieder.

Nachdem meine wenigen Habseligkeiten verstaut waren, brachte ich drei Tage auf dem Berg damit zu, mit Codes, Visionen und einzigartigen Energien von den Lemurianern und Meistern aufgeladen zu werden. Die meisten der lemurianischen ätherischen Geschenke zeigten sich als Kronen, Juwelen und Geometrien. Die Bruderschaft gab Anweisungen: Amethyst-Kristalle wurden erworben und vor der Abreise in ihrer Gegenwart aktiviert. Eine reine Verstärkung der 2020-Zeitlinien – die sich am 4. Juni aktiviert hatten – war im Begriff, Freiheitscodes für das Kollektiv freizugeben.

Auflösung der alten Geschichten

Die lemurianisch-atlantischen Konflikte waren tief in den Herzen der LichtarbeiterInnen sowie den Kristallschichten der USA eingebettet. Da die atlantische Geschichte sich bereits seit 2016 auflöste, bedurfte die lemurianische Geschichte nun ebenfalls der Auflösung. Denkt daran, daß höhere Zeitlinien eine durchgehende Linie, eine Auflösung benötigen, so daß Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft miteinander verschmelzen, sich harmonisieren und das Keine-Geschichte-wird-sich-festsetzen der Neuen Erde vorwärts tragen kann. Gaia erinnerte uns letztes Jahr an dieses Aufgeben von Geschichten. Die meisten von euch wissen, daß wir am Verschmelzen der Innererde-Gitter gearbeitet haben, eine weitere Aktivität, die am 4. Juni abgeschlossen wurde. Alles ist jetzt Verstärkung in beschleunigtem Tempo.

Die Freiheitscodes befreien unsere DNS von Verzerrungen und Begrenzung. Wir siedeln zu höheren Zeitlinien mit mehr Flow um und erfahren neue vereinte Kreativität.

Ich reiste am 3. Juli von Shasta zum Mono Lake, wo ein stehendes Portal schon vor langer Zeit plaziert worden ist. Stehende Portale sehen aus wie vertikale Platten mit komplizierten Codes, ähnlich wie ein Sternentor, die typischerweise geschlossen bleiben, bis ein Auslöser für die Aufstiegsverstärkung auftritt. Mono Lake ist ein alter See (700.000 Jahre alt). Meine erste Begegnung mit ihm fand 2007 statt, und ich hatte eine ausgewachsene Angstattacke, als ich ihm auch nur nahe kam (Segen über meinen Ex dafür, daß er uns trotzdem hineinfuhr). Hängt nicht an dieser alten Geschichte; unsere ganze Arbeit am Korridor hat den Einfluß dessen, was dort in der Vergangenheit geschehen ist, aufgelöst.

Ich kam am See gerade nach SONNEnuntergang am 3. Juli an, plazierte die Amethyste und begann mit einer Anrufung, die die *Auflösung und Reinigung sämtlicher lemurianisch-atlantischer Konflikte und Zeitlinien* beinhaltete. Als ich nach Süden blickte, öffnete sich das stehende Tor, und ein Schwall klaren, reinen, golden-diamantenen Lichts schoß hindurch und wandte sich nach Süden, neben Route 395 in Richtung Barstow. Es war, als ob der gesamte Korridor eine neue Ebene erreichte.

Am nächsten Morgen des 4. Juli, der in den USA der Unabhängigkeitstag ist, fuhr ich weiter die 395 hinunter, plazierte Kristalle, fokussierte mich auf Freiheitscodes und führte den verstärkten Flow durch den Korridor. Wie das Göttliche Timing und Gaia es wollten, war ich im Searles Valley anwesend, als die Erdbeben begannen. Das ist die Gegend, wo die Triangulation zwischen Shasta, Sedona und L.A. auftritt. Die AnwohnerInnen (es ist eine entlegene Wüstengegend) behandelten die Stromausfälle und einander mit Freundlichkeit, Leichtigkeit und Anmut. (Erinnern wir uns, wie leicht es ist, die Menschen zu vereinen, während Erdveränderungen auftreten.)

Ich blieb den größten Teil des Tages in der Gegend, sorgte für Ausgleich, dehnte das Licht durch die Gitter aus und empfing das neue Licht und die Codes, die vom Epizentrum ausströmten. Beben gingen los, wo Kristalle entlang des Korridors plaziert waren; es war faszinierend, dabei zuzusehen. Was für eine Schwingung (buchstäblich und ätherisch), um sie zu empfangen. In jenem Moment fühlte es sich an, als habe Gaia den Wunsch, alles in der Lebendigen Bibliothek zu offenbaren. Wie viele gesagt haben, könnte der Planet selbst mehr offenbaren, als irgend eine Gruppe oder Menschen es können.

Torhüterinnen und GitterarbeiterInnen sind mit Verteilung und Stabilität beschäftigt (nicht mit Unterdrückung, laßt das höhere Selbst es führen). Die Freiheitscodes branden weiterhin durch die Korridorlinien (nicht die Hauptverwerfungslinien, es gibt einen Unterschied) und werden durch die Gitter der Neuen Erde/Kristallinen Gitter freigegeben.

Einige Faktoren, die bei dieser Aktivierung zu beachten sind:

  • Die im Kristallinen Korridor tätigen GitterarbeiterInnen waren während der letzten drei Monate mit der Verschmelzung des Innererde-Gitters aktiv (4. Juni). Wir wußten, daß es stark sein würde und sich weiterhin verstärken wird.

  • Erdbebenwachen sind erhöht aufgrund des Überschusses an Wasser in Kalifornien. Wasser wird weltweit umverteilt; manchmal müssen sich Risse öffnen oder stehen unter Druck von höheren Wassertafeln.

  • Finsternisse verstärken unsere gesamte Dienstarbeit, besonders die Gitter. Es wurde uns gesagt, daß dies ein starker Monat sein würde, und wir befinden uns immer noch darin.

  • Die Schumann-Resonanz ist seit dem 4. in die Höhe geschossen.

  • Die SONNEnflecken mit umgekehrter Polarität sind diesen Monat erschienen, was einen Wechsel in der SONNEndynamik anzeigen könnte.

  • Das Sirianische Sternentor ist während all dessen offen gewesen und hat eine Verstärkung von Codes und Aufstiegsfrequenzen für Solaris und damit für uns zur Verfügung gestellt. Geomagnetische Stürme unterstützen dies.

  • Rechnet mit mehr Besuchen von der Innererde und Vereinigung mit eurem vergangenen-gegenwärtigen-zukünftigen Selbst: der Korridor wurde für die Zeitlinien-Auflösung und -spaltung erschaffen. Wir hatten in den letzten zwei Jahren auch eine Umsiedlung vieler Innererde-BewohnerInnen von Shasta nach Sedona, ein weiterer Aspekt der Funktion dieses Korridors.

  • Beachtet, dass die Gitter-DNS-Verbindung sich wieder zeigt. Aktivierungen mit den uralten Strukturen sind viel stärker, wenn man physisch anwesend ist. Beeinflussung/Aktivierung aus der Ferne ist hilfreich; wenn ihr jedoch geführt werdet, euch in die Wüste zu wagen, habt keine Angst vor dem Land. Gaia ist genauso unsterblich wie ihr (und alles andere). Packt Wasser ein und füllt euren Benzintank, das waren die ersten Dinge, nach denen die Leute sich drängten.

Verantwortliches Erschaffen: die umfassendere Perspektive

Dies ist die 2020-Beschleunigung; wir befinden uns seit Juni darin. Das Ätherische kommt zuerst, das Körperliche als zweites. Der Aufstieg hat in den höheren Reichen bereits stattgefunden und verankert sich jetzt in diese dichteren Erfahrungen. Er wird verkörperlicht, genau wie unsere Verkörperung. Gaia reflektiert die Ausdehnung im Physischen genauso wie wir.

Auch wenn die geringeren Realitäten noch existieren, solange ihr sie braucht, hier eine wichtige Erinnerung für diejenigen, die von Verdächtigungen und Propaganda der niederen Agenda ins Wanken gebracht werden: Hört. Auf. Auf. Alte. Tricks. Hereinzufallen.

Gibt es dunkle Agendas, die immer noch am Laufen sind? Ja, in der niederen Zeitlinien, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von polarisierten Menschen, die niedere Agendas anheizen (technisch gesehen sind diese Realitäten bereits weg, sie haben keine Energie mehr). Wir haben das im letzten Jahr mit den kalifornischen Bränden durchgemacht; die Leute fingen an, jeden Großbrand mit denselben Laserstrahl-Pinsel zu malen. Erinnert euch an euer Schöpferselbst, Geliebte. Alles kann augenblicklich geheilt und verändert werden. Angst ist ein niedrigschwingender Energieräuber und ein einfacher Weg, um LichtarbeiterInnen in Zeitlinienschleifen hineinzuziehen. Wenn ihr annehmt, daß jedes im Laufe des nächsten Jahres stattfindende Erdbeben unnatürlich ist, werdet ihr ein emsiges Werkzeug dafür sein, die niederen Zeitlinien am Laufen zu halten. Die Realitäten beruhen auf kollektiver Wahrnehmung – nichts wird real ohne Beobachtung. Wenn ihr diesen negativen Überredungen zum Opfer fallt, wird eure Ausdehnung verzögert. Die Wahl liegt bei euch, von Augenblick zu Augenblick.

Dies ist der Übergang, in dem sich die Teilung verstärkt, liebe Herzen. LichtarbeiterInnen haben diese Seite des Pazifischen Feuerrings seit Jahren gedämpft. Laßt Gaia mit größtmöglicher Leichtigkeit und Anmut tun, was sie tun muß. Seid ein guter Freund und ehrt ihre Absichten, sich zu verändern und auszudehnen; haltet sie nicht zurück, weil ihr wollt, daß die Dinge gleich bleiben, oder euch sicher fühlen wollt. Und bitte ermächtigt kein Drama oder negative Vorhersagen. Seid verantwortliche SchöpferInnen und haltet die höchste Möglichkeit.

Glücklicherweise hat die Liebesschwingung im Mitschöpfer-Reich einen höheren Lichtquotienten und größeren Einfluß. Wenn andere versuchen, Ergebnisse durch Angstdynamik zu lenken, bleibt bewußt. Haltet euer Herz auf positive Veränderung ausgerichtet. Seid euch klar darüber, daß jede Situation durch eure Wahrnehmung beeinflußt wird, und wenn eure Wahrnehmung in eine Mitschöpfung von Drama hinein gelenkt wird, dann wird es sich verstärken – für euch. Achtet auf eure Worte-als-Befehle.

Vorbereitung auf eine eine weitere Finsternis

Verstärkung, Befreiung und Entlassen dieses gewaltigen Gebiets ist ein Fokus im Juli und noch bis einschließlich zur Mondfinsternis. Dominoeffekt-Entwicklungen werden sich fortsetzen, das ist unsere 2020-Zeitlinie, die Gestalt annimmt. Sie müssen nicht dramatisch sein; achtet auf eure Worte und Gedanken.

Der hochschwingende Stamm, der sich Frieden, Einheit und Aufstieg verschrieben hat, hat enorme Bedeutung in bezug darauf, wie sich diese Zeitlinien für das Kollektiv entfalten. Bleibt vereint und fokussiert auf die höchsten Zeitlinien der Liebe. Verwerft alle angsterfüllten Kommunikationen oder Versuche, das Unausweichliche zu verzögern. Während sich die Zeitlinien teilen, wird die Erfahrung für alle Entscheidungen zunehmend anders. Lemurianische Energien der Kreativität, der Harmonie mit dem Land und des Friedens verstärken sich ebenfalls.

Bleibt bewußt, positiv und fokussiert auf die Verkörperung, da diese auch weiterhin alles verändert.

Macht mit bei den Weltweiten Meditationen am Sonntag, dem 14. Juli um 13:11 Uhr, 16:11 Uhr, 19:11 Uhr und am Montagmorgen um 1:00 Uhr MEZ und dann wieder am Dienstag, dem 16. Juli um 20:30 Uhr MEZ zu Vollmond und Mondfinsternis.

Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2019. Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.
Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Sandra Walter – Kristalliner Korridor: Erdbeben und Portale

  • Immer wieder informativ, aufklärend und wohltuend sind Sandras Mitteilungen.
    Ich kann allerdings nicht sagen , daß ich bewußt mitarbeite ,aber vielleicht doch auf unbewußter Ebene, denn ich fühle mich ja sehr stark von dem Gesagten angezogen.
    Von Herzen Dank auch an dich Zarah , die du uns das lesen der Texte leicht ermöglichst !

    Gottes Segen für uns alle und für Mutter Erde und für alle Veränderungen jedweder Art, die jetzt und in Zukunft auf uns warten.

    Gefällt 2 Personen

  • Kommentare sind willkommen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Google Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

    %d Bloggern gefällt das: