Celia Fenn: Das 8/8-Löwentor, das Heilige Jahr und die 8 Punkte des Lichts

Veröffentlicht Juli 19, 2022 von Zarah

Das 8/8-Löwentor, das Heilige Jahr und die 8 Punkte des Lichts

von Celia Fenn

17. Juli 2022

Originaltext HIER

Seit wir die 3. Dimension verlassen und mit dem Aufstiegs- und Transformationsprozeß begonnen haben, wurde und wird viel über Zeit gesprochen. Wir haben erkannt, daß die lineare Zeit, die mit der 3. Dimension verbundene Zeitform, nicht mehr angemessen ist, um die 5dimensionale und multidimensionale Erfahrung auf der Erde zu beschreiben. Viele Menschen weisen auf das „Ende der Zeit“ hin, als ob wir in einer zeitlosen Art von Leere leben werden. Erzengel Michael lehrt jedoch das Konzept des Heiligen Jahres oder des Galaktischen Jahres, worin Zeit ein Aspekt der spiralförmigen schöpferischen Reise der Erde in bezug auf die Sonne und die Sterne ist.

Es ist diese spiralförmige Bewegung durch den Raum, welche die RaumZeit erschafft und die Plattform für Schöpfung und Manifestation sowie für das Wachstum und die Ausdehnung der Seele bietet.

Erzengel Michael erklärt, daß es 8 Punkte des Lichts gibt, welche die Spirale des Heiligen Jahres kalibrieren, und daß diese unter der Schirmherrschaft der SternenlöwInnen oder Königlichen LöwInnen stehen. Diese LöwInnen sind kraftvolle Engelwesen, deren Funktion es ist, die HüterInnen der ZeitRaum-Portale für die Erde auf ihrer Reise durch die Sterne zu sein.

Die sirianischen SternenlehrerInnen lehrten die alten ÄgypterInnen, daß die Erde wie ein Boot oder Schiff sei, das sich durch den Raum bewege. Die Neteru (ägyptischen Gottheiten) waren die NavigatorInnen auf dem „Boot der Millionen Jahre“, wie die Erde genannt wurde. Jetzt, mit dem Aufstieg und der Transformation der Erde in die Neue Erde, sind wir als Menschenengel der Neuen Erde verantwortlich für die „Reise“ auf dem Schiff auf seiner spiralförmigen Fahrt durch die Sterne geworden. Wir sind zu Sternen-NavigatorInnen für die Erde und natürlich für unsere eigene Reise durch Zeit und Raum geworden. Wir tun dies, indem wir mit Zeitlinien/Spiralen und Portalen arbeiten, und wir erschaffen Zeit, indem wir sowohl kollektiv wie auch als Einzelne unsere Leben erschaffen und manifestieren.

Das Heilige Jahr beginnt am 26. Juli mit dem Galaktischen Neujahr. Diese Zeit war sowohl den alten Ägyptern als auch den Maya heilig, die mit den galaktischen Lichtpulsen verbunden waren. Zu dieser Zeit beginnt sich das „Löwentor“-Portal im Sternbild Löwe zu öffnen und erreicht seinen Höhepunkt zum 8/8 am 8. August. Dies ist das Haupt-Zeittor des Heiligen Jahres, gehütet von den Löwen (Sternenlöwen) von Gestern und Morgen. Diese Löwen sorgen dafür, daß diejenigen, die das Portal durchschreiten, nicht an Vergangenheit oder Zukunft hängen, sondern mit einem Fokus auf dem Jetzt, dem gegenwärtigen Moment oder Nullpunkt erschaffen. Die Zeitspirale, die in jenem Moment in Bewegung gesetzt wird, wird das Erdenkollektiv für das nächste Heilige Jahr vorwärts tragen.

Die 8 Punkte des Lichts sind die 8 Heiligen „Wendepunkte“ der Spirale. Diese bestehen aus den 4 Haupt-Zeittoren oder -Portalen und den 4 Jahreszeitenportalen oder -Toren. Die Zeittore sind das 8/8 im August, das 11/11 im November, das 2/2 im Februar und das 5/5 im Mai. Jedes dieser Portale steht unter der Schirmherrschaft der Sternenräte der Königlichen Sterne Regulus (8/8), Antares (11/11), Fomalhaut (2/2 und Aldebaran (5/5). Die 8/8- und 2/2-Löwe/Wassermannachse wird von den sirianischen SternenlehrerInnen gehalten, und die 11/11- und 5/5-Achse wird von den PlejadierInnen gehalten, während sie mit der Erde und ihrer Evolution arbeiten.

Die 4 Jahreszeitenportale sind die zwei Sonnenwenden, wenn die Erde in bezug auf die Sonne die Richtung wechselt, und die beiden Tagundnachtgleichen oder Gleichgewichtspunkte.

Diese 8 Lichtpunkte erschaffen einen 8spitzigen Stern, der ein Symbol der Beziehungen der Erde mit der Sonne und mit dem Goldenen Licht des Christusbewußtseins ist, welches die höchste Bewusstseinsebene ist, die unsere Sonne zu dieser Zeit zur Erde strahlt. Der 8 spitzige Stern ist also verbunden mit den Sonnenavataren Maria Magdalena und Jeshua als Verkörperungen des Weiblichen und Männlichen Christusbewußtseins.

Höherer Bewußtseinswellen, wie der platinfarbene Strahl und das Diamantlicht, sind ebenfalls von stellaren und galaktischen Quellen verfügbar. Sie unterstützen uns ebenfalls auf unserer Transformationsreise auf der Erde.

Während wir uns in die Realität der Neuen Erde hineinbewegen und nach neuen Wegen suchen, unsere Reise durch die Raumzeit zu feiern, die nicht verzerrt und linear und mit Kräften verbunden sind, die unsere Energie auslaugen, werden wir dahin kommen, die 8 Lichtpunkte des Heiligen Jahres zu feiern.

Deshalb ist das Löwentor so wichtig. Es ist jener Moment, da die Erde sich auf Sirius und das Sternbild Löwe ausrichtet und da ein neuer Zyklus der Raumzeit sich für uns entfaltet, um gemeinsam als Meister-SternennavigatorInnen zu manifestieren und zu erschaffen. Wir müssen die Wahl treffen, in unserem höchsten Bewußtsein und im Herzen zentriert zu sein, um die Schwelle mit Anmut und Leichtigkeit zu überschreiten und in eine höhere Erfahrungsoktave einzutreten.

Diejenigen, die nicht das Tor durchschreiten, werden entweder auf demselben Level weiter ihre Kreise ziehen, oder sie werden sich zu tieferliegenden Zeitlinien „zurückentwickeln“ und beinahe rückwärts in der Zeit zu gehen scheinen, wobei sie alte Dramen wieder aufführen, weil sie sich nicht vorwärtsbewegen können. Das ist der Grund, warum es so wichtig ist, sich von den Dramen der Furcht und Angst nicht ablenken zu lassen, die sich üblicherweise abspielen, wenn es ein wichtiges Portal gibt. Sie sollen die Menschen davon abhalten, sich vorwärts und aufwärts in neue Zyklen der Evolution und Schöpfung hinein zu bewegen.

Während wir uns dem Löwentor nähern, ist es unabdingbar, daß wir auf das fokussiert bleiben, was wir im kommenden Zyklus erschaffen und erfahren wollen. Bleibt in einem friedlichen, liebevollen und kreativen Seinszustand, und ihr werdet auf eurer Reise des Seins und Werdens das Portal durchschreiten und durch die Sterne navigieren!

Wenn ihr mehr über das Löwentor erfahren möchtet, seid ihr eingeladen, gemeinsam mit unserer Lichtgemeinschaft an unserer 5-teiligen Webinarserie teilzunehmen. Infos gibt es hier: https://starchildglobal.com/channels-and-articles/deutsche-webinarserie-zum-loewentor-2022/

Text © Celia Fenn 2022. Foto: freies Wallpaper von wallpaper.dog. Übersetzung: Zarah Zyankali 2022.
Dieser Text darf weitergegeben werden, sofern er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Celias Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

4 Kommentare zu “Celia Fenn: Das 8/8-Löwentor, das Heilige Jahr und die 8 Punkte des Lichts

  • Liebe Zarah,

    ich bin gerne wieder dabei!

    Schick mir bitte die Höhe des Überweisungsbeitrages und den Link.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und freue mich auf euch!

    Esther

    Gefällt mir

    • Liebe Sylke,

      ich freu mich, daß du dabei bist.! Ich hab dir an die e-mail geschrieben, die du hier angegeben hast, schreib mir bitte eine Antwort, und ich schicke dir dann die Links an die von dir bevorzugte E-Mail Adresse..

      Herzliche Grüße
      Zarah

      Gefällt mir

  • Kommentare sind willkommen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

    Verbinde mit %s

    Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

    %d Bloggern gefällt das: