Channelings

Alle Beiträge in der Kategorie Channelings

Sandra Walter: Kulminationspunkte, Neumond und Finsternis-Transformationen

Veröffentlicht Januar 11, 2018 von Zarah

Hier ist das erste Update von Sandra für dieses Jahr. Sie war vor kurzem in einen schweren Unfall verwickelt, hat 2 Rippen gebrochen, und ihr Auto ist Schrott. Es ist ein Wunder, daß sie lebt und ihr sonst nichts passiert ist. Sie ist jetzt dabei, ihren Körper zu heilen und für Gebete, heilende Intentionen und Energien sowie Spenden ist sie super dankbar.

❤ ❤ ❤

Kulminationspunkte, Neumond und Finsternis-Transformationen

von Sandra Walter

9. Januar 2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Wir befinden uns am Kulminationspunkt unserer Sieben Heiligen Wochen, die zum Neumond am Mittwoch, dem 17. Januar um 3:18 morgens abgeschlossen sein werden. Dies war ein zutiefst transformativer Übergang, der uns kollektiv auf die Energieveränderungen von 2018 vorbereitet hat.Beachtet, wie die Energie sich über die nächste Woche verändert. Wir kommen aus einer Phase tiefer Innenschau, persönlichen Wandels und globalen Loslassens. Nun erleben wir, wie die nächsten Schritte unseres Aufstiegs vor uns hingelegt werden. Fühlt diese glorreichen realitätsverändernden Frequenzen, Geliebte.

Wir haben eine kollektive und persönliche Transmutation der kosmischen Erinnerung an das alte Selbst, niedere Entwicklungslinien, Glaubenssysteme, genetische Familienprägungen und Seelenmonaden durchgestanden. Eine massive Klärung der Akasha für viele, selbst für diejenigen, die das Gefühl hatten, schon fertig zu sein, während die Aufzeichnungen des kollektiven Unbewußten wieder zurück in die Quelle entlassen werden.

Dies geschieht weltweit auf Zellebene, als Auswirkung der hereinkommenden Lichtniveaus. Deshalb waren in den letzten sieben Wochen so viele krank, mußten sich übergeben oder hatten ungewöhnliche gesundheitliche Herausforderungen zu bewältigen. Die anfänglche Auswirkung war intensiv, und das Klären geht weiter, während die Energien die Spaltung beschleunigen. Die DNS überschreibt alte Formate und reagiert auf die Klärung durch das Halten neuer, bisher blockiert gewesener Lichtcodes. Diese auf Frequenz beruhenden Überschreibungen schütteln das Alte lose. Seid fleißig beim Entgiften und Reinigen und leitet die mentalen / körperlichen / emotionalen Ebenen, wie es nötig ist.

Das Herzzentrum dehnt sich aus, während ätherische Prägungen sich aus dem Zellgedächtnis auflösen. Bewältigungsmechanismen müssen hochschwingender Aktivität geopfert werden, um mit den kristallinen Pforten mitzuschwingen, die sich in diesem Jetzt öffnen. Segnungen an alle, die bereit sind, verletzlich und authentisch zu sein und während dieses Prozesses ihr Herz offen und neutral für andere zu halten.

Alle Begrenzungen werden zu unseren Gunsten entfernt. Wir lernen im Einheitsbewußtsein zu agieren, mit der höchsten Entwicklungslinie unseres Pfades mitzufließen, unsere neue wahre Stimme auszudrücken und unsere Arbeit des Dienens auf eine höhere Ebene zu bringen. Den Fanfarenruf des Neuen zu vermeiden oder ihm Widerstand zu leisten, wird psychologische und emotionale Verzerrungen verursachen. Wenn ihr den Ruf vernehmt, beantwortet ihn mit offenem Herzen in Ausrichtung auf das Einheitsbewußtsein.

Diese Upgrades waren durchgehend in unserem Aufstiegsprozeß, doch die Kosmischen Ereignisse, die sich für 2018 entfalten, erfordern dieses kollektive loslassen. Das Entfernen von Blockaden zum Regenbogenbrücken-Effekt geschah vor der Dezember-Sonnenwende. Vielleicht habt ihr seit dem Neujahr Augenblicke vollkommener Freiheit empfunden, gefolgt von Klärungssymptomen am nächsten Tag. Es kommen starke Schablonen herein, die beständig die Sternensaaten-DNS und die Schablonen innerhalb Gaias aktivieren. Die galaktische heiße Zone, in die wir eingetreten sind, beschleunigt die Erfahrung der Neuen Erde. Im Dienst stehen wir gleichzeitig anderen bei, geben uns hin und erlauben dem Licht, die höheren Realitäten zu offenbaren.

2018: Das Zusammenfalten der Zeit, um das Wundersame zu erschaffen

Zu den stärksten Visionen/Downloads für 2018 gehört die von den Dreieinigkeits-Sternentoren ausgehende Aktivität. Diese massiven interuniversalen Portale haben sich mit der Sonnenfinsternis im letzten August ausgerichtet und aktiviert. Die Sternentor-Ausrichtung erlaubt Kristallinen Schablonen von überlegener Reinheit und Schwingung, mit der SONNE zu verschmelzen.

Solaris (die SONNE) beginnt Lichtcodes, Plasma, Obertöne und Frequenzen zu pulsieren, die auf nie vorher dagewesene Weise die DNS auslösen. Solaris sendet neue Geometrien, strömt Lichtcodes und heilige Feuerlettern aus, strahlt 5D-Regenbogen-Plasma und liefert den Befehl für neue Schöpfung. In Visionen eilen diese Codes auf Gaia zu, hüllen sie in Symbole der nächsten Ebene ein, baden uns im dimensionsverschiebenden lebendigen Licht der Quelle. Die SONNE erscheint in diesem Reich chaotisch und doch elegant. Wir bereiten uns auf größere Energiewellen und Ereignisse in diesem Jahr vor, Geliebte.

Wir spüren die Freiheit, während wir uns mit in Resonanz befindlichen Herzen vereinen. Das Hochschwingende Kollektiv wird stärker, während Wegbereiterinnen zur Neuen Erde das Einheitsbewußtsein selbst demonstrieren. Es fühlt sich buchstäblich leicht an; viele TeilnehmerInnen an den Einheitsmeditationen haben berichtet, daß sie während unserer Sitzung am letzten SONNtag starke Anhebungs- und Levitations-Empfindungen hatten. Wir verschmelzen mit dem kristallinen Reich, um die Brücken und Wege zur nächsten Erfahrung zu erschaffen, und es fühlt sich erhaben an! Die hereinkommenden kristallinen Schablonen verstärken nicht nur die Erfahrung der Neuen Erde für ausgerichtete Herzen, sie helfen uns auch beim Öffnen der Portale für die weltweite Transformation. Verkörperung und Unberührbarkeit sind nahe.

Dieses Jahr offenbart empirische Beweise dessen, was von allen von uns im Dienst befindlichen Menschen erschaffen worden ist. Niemand erwartet natürlich Anerkennung dafür, darum ist es nie gegangen. Unser Sternensaaten-Lohn ist das Abschließen der Mission, doch wir können fühlen, wie die Aufregung durch den Hochschwingenden Stamm strömt. Die Göttliche Liebe erfüllt uralte Versprechen.

Die Mondfinsternis und die Auslöser im Januar

Die Sonnenfinsternis vom letzten August und die bevorstehende totale Mondfinsternis am 31. Januar sind miteinander verbunden. Dieses Fenster zwischen den beiden Finsternissen war hoch transformativ. Es beeinflußte die Art, wie wir Zeit erleben, unsere multidimensionalen Selbste und die Spaltung der Realitäten. Wenn die Sonnenfinsternis kraftvoll für euch war, wird es diese Mondfinsternis ebenfalls sein. Nehmt euch einen Augenblick, um noch einmal darauf zurückzublicken, was geschehen ist, wie eure Entwicklungsrichtung sich verändert hat, und bereitet euch fleißig vor.

Diese Finsternis erfordert nicht das ausführliche Torhüten und die Gitterarbeit vom letzten August. Sie erfordert jedoch, mit offenem Herzen das nächste Level unseres Aufstiegs zu verankern. Die Gitter der Neuen Erde sind während jenes Ereignisses mit dem Kristallgitter verschmolzen. Unser gegenwärtiger Dienst fokussiert sich auf das Öffnen so vieler Knotenpunkte wie möglich, auf beständige Verstärkung und die Verschmelzung unseres menschlichen Herzgitters als ein einziges Aufstiegs-Sternentor. Das Gitter der Neuen Erde ist letztes Jahr vertikal geworden und hat den Kristallkern Gaias mit dem Kristallgitter und Solaris verschmolzen. Diese Portale werden Zugang zur höherdimensionalen Erfahrung der Neuen Erde erschaffen.

Unser Fokus bleibt weiterhin auf dem Öffnen der kristallinen Pforten zur Erfahrung der Neuen Erde. Ich habe während des Kosmischen Auslösers letzten Monat Leute gesehen, die durch diese Portale aufstiegen und sich auf eine reine Aufstiegserfahrung vorbereiteten.

Die Art, wie wir mit Kristallen, besonders mit Quarz, arbeiten, verändert sich. Zwischen diesen beiden Finsternissen werden Codes sowie Meisterkristalle (viele davon stammen nicht von diesem Planeten) in den Kristallschichten aktiviert. Dies ruft in den Sternensaaten, TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, die mit Kristallen gearbeitet haben, Erinnerungen wach. Meditiert darüber; es ist eher mit Erinnerungen an die Zukunft als an die Vergangenheit verbunden, eine Nebenwirkung der Verkörperungs-Erfahrung. Eure Kristalle werden zwischen dem Neumond und der Mondfinsternis gereinigt und neu eingestellt werden müssen. Setzt sie nach dem Neumond auf den Boden und gebt ihnen reichlich SONNE. Sie helfen weiterhin beim Überbrücken der Welten und werden helfen, die Verstärkung zu stabilisieren.

Mit diesen neuen Energien durchdringt unser multidimensionales Selbst Gewahrseinsebenen. Wir sind fähig, die Evolution unserer höheren Ebenen zu erreichen und ausgerichtet im Jetzt das Neue gemeinsam zu erschaffen.

Vereinter Fokus: Hier leuchten wir

Dienstag, 16. Januar: Neumond um 3:18 MEZ. Der Übergang der Sieben Heiligen Wochen endet. Setzt hohe Absichten für die neue Entwicklungsrichtung.

Mittwoch, 17. Januar: Fokus für TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen: Das Finsternis-Portal beginnt, die Energien werden sich aufbauen. Bemerkt die Veränderungen in euren Energiefeldern und eurem Herzen, wenn dies sich öffnet.

Mittwoch, 31. Januar: Totale Mondfinsternis. Höhepunkt der Finsternis um 14:30 MEZ. Es ist ein Blauer Mond (der zweite Vollmond in einem Monat) und wird rot wie ein Blutmond erscheinen. Dies ist eine seltene Totale Finsternis eines Blauen Mondes. Die Totalität wird gerade etwas mehr als eine Stunde andauern und ist in Nordamerika sichtbar. [Am besten ist die MoFi allerdings im östlichen Asien, in Australien und im Pazifik zu sehen, mehr Infos dazu gibt es HIER und eine Sichtbarkeitskarte HIER.]

Die von der Sonne ausströmenden kristallinen Schablonen pulsieren und blitzen holographische Prägungen ihrer selbst, um Gaias Energiefelder vorzubereiten und zu verändern, so daß sie zu einer geChristeten / Kristallinen Wesenheit wird. Vielleicht seht ihr sie in Visionen: riesige, licht-codierte Scheiben oder Geometrien. Diese Aktivität wird aufgefangen und durch das Gittersystem der Neuen Erde, durch aktivierte alte Stätten (sichtbare und unsichtbare), Kristallschichten, Wasseradern, Naturreiche, Elementale und aktivierte Herzzentren gefädelt.

Sie verändert Schichten der elektromagnetischen Felder, so daß diese sich auf die Magnetik der Neuen Erde ausrichten, was die Drehgefühle und den Schwindel verursacht, die manche von uns erleben. Ihr fühlt die Veränderung in eurer persönlichen Magnetik, sowie die Veränderungen innerhalb Gaias. Es ist ein Loslassen, eine Verringerung der Dichte. Empfindungen von Euphorie, Glückseligkeit oder Freiheit werden für viele stärker.

Wir werden uns weiterhin in Göttlicher Gemeinschaftsschöpfung an SONNtagen bei unseren weltweiten Einheitsmeditationen vereinen. Dankbarkeit an alle, die jede Woche an diesem Göttlichen Dienst teilnehmen. Infos auf Deutsch gibt es HIER, eine deutsche Übersetzung der geführten Meditation HIER, Details auf Englisch HIER.

Dieser Übergang ist etwas nie zuvor Dagewesenes, Geliebte. Wir nehmen teil als Eins, indem wir dieses Jahr durch dimensionale Portale gehen. Mögen wir alle gesegnet und unterstützt sein, wenn die Verkörperung die Erfahrung der Neuen Erde manifestiert.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.
Advertisements

Celia Fenn: Der Pfad des Löwenherzens – Ein heiliges Abenteuer in Afrika (Blogtagebuch)

Veröffentlicht Januar 8, 2018 von Zarah

Hi ihr Lieben, hier ist der Anfang des Berichts von Celia Fenn über ihr Abenteuer in Afrika … heute ist sie losgefahren, um ins Land der Löwen und ins Land ihrer Ahnen zu reisen. Sie hat mich aber schon mal gebeten, euch zu fragen, ob ihr weitere deutsche Webinare haben wollt. Einige haben schon auf Facebook geantwortet, aber für alle, die dort nicht sind oder deren Kontaktinfo ich nicht habe, stell ich die Frage hier auch noch mal. 🙂 Ich selbst hab mich sehr gefreut, die Übersetzungen zu machen und würde es auch weiter tun.

Aber jetzt erstmal der Auftakt zu Celias Löwen-Abenteuer …

Cecil und Jericho im Hwange-Nationalpark in Simbabwe

Der Pfad des Löwenherzens – Ein heiliges Abenteuer in Afrika (Blogtagebuch)

von Celia Fenn

Originaltext HIER

Willkommen zu meinem ersten Abenteuer im Jahre 2018 … dem Heiligen Pfad des Löwenherzens und der Aktivierung der Löwencodes in Afrika.

Ich werde 10 Tage im Löwengebiet verbringen, und ich werde den Hwange-Nationalpark besuchen, das Zuhause von Cecil dem Löwen, der berühmt wurde, als er 2016 von einem amerikanischen Jäger angeschossen und getötet wurde. Das Bild oben zeigt Cecil und seinen Bruder Jericho.

Es gibt viele Gründe für meine Reise. Der erste ist, daß ich von Spirit gerufen wurde, dies zu tun, und ich werde mich auf meiner Reise nach Sambia, Botswana und Simbabwe mit den AhnInnen-Energien des Landes verbinden. Der zweite Grund ist einfach nur reine Abenteuerlust und Spaß. Der dritte ist Kreativität und eine Gelegenheit, im afrikanischen Busch zu malen und zu fotografieren. Und schließlich mache ich es auch, um herauszufinden, ob es möglich sein wird, eine Gruppe von Menschen im August 2018 zum Löwentor-Portal auf ein persönliches spirituelles Abenteuer in den Energien der Neuen Erde von 2018 mit den Löwen-Codes und dem Pfad des Löwenherzens nach Afrika zu bringen.

Bitte reist mit mir, während ich hier poste, wenn ich dazu komme. Es wird nicht immer eine Internetverbindung geben, aber wo sie verfügbar ist, werde ich euch über unsere Reise auf dem laufenden halten.

Meine Begleiterin, Lynette, ist ebenfalls Südafrikanerin, die jetzt in Sambia lebt, und wir werden zusammen von Livingstone in Sambia nach Chobe in Botswana, Victoria Falls in Simbabwe und dann weiter nach Hwange und Matopo reisen, bevor ich von Bulawayo in Südost-Simbabwe wieder zurück nach Hause fahre.

Das Ziel ist also nur ein Teil des Abenteuers … es ist die Reise selbst, die wichtig ist! Und ja, wir werden in einer davon nach Süden fahren. Die Reise beginnt am Montag, dem 8. Januar!

Das Leben war für gute Freunde und großartige Abenteuer gedacht.

7. Januar: Bereit zur Abfahrt … und Einige Informationen über Lichtcodes:

Ich bin beinahe mit Packen fertig und bin bereit, morgen um 5 Uhr früh zu meinem frühen Flug nach Johannesburg und dann nach Livingstone in Sambia aufzubrechen.

Jemand, der den ersten Eintrag gelesen hatte, schrieb mir gestern abend und fragte mich, was denn genau ein “Lichtcode” sei?

Gute Frage. Wir alle sprechen von Lichtcodes, und ich nehme an, wir wissen alle mehr oder weniger, was wir damit meinen. Aber es definieren zu müssen, könnte schwieriger sein. Der Mensch, der mir schrieb, schlug vor, Lichtcodes seien “Zeichenketten aus Algebra oder einzelnen Symbolen, die aus Licht bestehen”. Ich fand das eine wirklich gute Definition.

Ich würde sagen, ein Lichtcode ist Information aus Höheren Bewußtseinsebenen, die in die Galaxis und zu uns als Lichtsprache und “Ketten” von in diesem Licht enthaltenen mathematischen Gleichungen und heiligen Geometrien übermittelt werden. Diese Lichtcodes werden von verschiedenen Ebenen und aus verschiedenen Quellen übermittelt, sind aber auf den Göttlichen Willen und die Höhere Evolution ausgerichtet.

Im Falle der “Löwencodes” käme diese Information speziell vom Höheren Bewußtsein und von den Sternenwesen, die mit Sirius und Alpha Leonis in Verbindung stehen. Auf meiner Reise beabsichtige ich, mich auf diese Informationsströme auszurichten und Empfängerin und Übermittlerin dieser Heiligen Codes zu sein. In der Gegenwart wirklicher Löwen im afrikanischen Busch zu sein, wird ein Mittel sein, diese Lichtcodes zu verstärken und sie klarer wahrzunehmen.

Ich nehme an, es stimmt, daß alles Licht und Energie und ein beständiger Strom von im Licht enthaltener mathematischer Information ist.

Wenn wir wach und aufmerksam sind, sind wir uns bewußt, daß wir wählen, welche Informationsströme wir empfangen und übermitteln wollen. Die Essenz von “schlafend” bedeutet, Übermittlungen unterworfen zu sein, die von denjenigen, deren Agendas auf Macht und Gier beruhen, manipuliert und kontrolliert werden. Die Essenz von “wach” bedeutet, sich auf jene Übermittlungen auszurichten, die Höheres Bewußtsein enthalten, und die Energie zu übermitteln, die wir “Neue Erde” nennen, und Liebe, Mitgefühl und Kreativität zu fördern.

Für mich wird also die Ausrichtung auf die Löwencodes ein Abenteuer im Höheren Bewußtsein ebenso wie eine tiefere Verbindung mit Afrika und mit dem Planeten selbst sein. Ich ehre die Löwen von Afrika und ihre Kosmischen und Stellaren Sternenältesten, die die Großen LehrerInnen von Sirius und Alpha Leonis sind … das Löwenherz.

Text © Celia Fenn 2018, Übersetzung © Zarah Zyankali 2o18. Foto von Cecil und Jericho © Brent Stapelkamp, andere Bilder: freie Wallpaper, entnommen aus Celia Fenns Originalartikel. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf den Originaltext und die Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Gespräch mit meinem Gehirn über Hormone, Verjüngung und Alterungsprozeß

Veröffentlicht Dezember 18, 2017 von Zarah

Irgendwie bin ich in letzter Zeit  vor lauter Übersetzen gar nicht mehr dazu gekommen, meine eigenen Sachen abzuschreiben, und das hat mir doch sehr gefehlt, denn an sich hatte ich nie vorgehabt, einen reinen Übersetzerblog zu machen. Deshalb habe ich beschlossen, statt Sandras Mammut-Jahresrückblick (12 Seiten) endlich mal wieder was Eigenes zu tippen und zu posten. 😉

Als ich nämlich vor kurzem einfach so dasaß und an gar nichts dachte, meldete sich zu meiner Überraschung eine Stimme: „Guten Tag! Hier ist Ihr Gehirn. Wir hätten Ihnen da ein paar interessante neue Angebote zu machen.“

„Oh“, sagte ich gelinde erstaunt, „was gibt es denn im Angebot?“

„Es gibt da ein paar neue Hormone, die bis jetzt nicht zur Verfügung gestanden haben, und wir wollten anfragen, ob Sie daran eventuell Interesse hätten?“

„Ah, und was machen diese Hormone? Was kann man denn damit anfangen?“

„Ja, wir haben gehört, daß Sie an Verjüngung des Körpers interessiert sind. Da gibt es ein Hormon, das das machen kann.“

„O ja“, sagte ich, „da wäre ich wirklich sehr interessiert dran.“

„Ja, das haben wir uns schon gedacht. Hätten Sie denn Interesse an einem kleinen Lehrgang über Hormone und Körperchemie? Wir müssen auch gleich dazusagen, daß wir den üblichen Sprachgebrauch etwas einseitig finden. Denn wenn Menschen über Hormone sprechen, meinen sie doch meist die Sexualhormone. Wenn jemand z.B. sagt „meine Hormone spielen gerade verrückt“ oder „er ist total hormongesteuert“, sind damit meistens die Sexualhormone gemeint. Aber es gibt noch so viel mehr!“

Das klang natürlich super spannend, aber da mich gerade der Hunger gepackt hatte, bat ich mir aus, erst einmal zu Abend essen zu dürfen. Worauf mir mitgeteilt wurde, daß es auch zum Thema Essen ein extra Modul in dem Lehrgang gäbe.

Unten findet ihr das komplette erste Gespräch. Da es ja ein Lehrgang sein soll, geh ich davon aus, daß noch weitere folgen werden. Im Moment bin ich aber noch mit der Meditation beschäftigt, die sie mir aufgegeben haben … stay tuned! 🙂

Und wie immer, viel Spaß beim Lesen!

Gespräch mit meinem Gehirn über Hormone, Verjüngung und Alterungsprozeß

4. Dezember 2017

(Nach dem Essen setzte ich mich also vor den Recorder und harrte der Dinge, die da kommen sollten. Aber erstmal blieb alles ruhig.)

Ja, ihr könnt sprechen. Alles ist gut. (lacht)

Wir stellen fest, daß deine Erwartungshaltung etwas zu linear ist.

Aha.

Du denkst jetzt, das wird dir alles aufgezählt wie eine Liste. Erst das Hormon, dann dies, dann wird das alles erklärt und so.

 Ja, so dachte ich.

 Aber so ist es nicht!

 (lacht) Ach so? Tja, also fangt einfach irgendwo an, und dann werden wir ja sehen, wie wir klarkommen. (lacht)

Vorhin haben die nämlich gesagt, daß sie mir auch noch erklären wollen … ach so, das war auch noch! Daß ich gesagt hab: „Kann ich mir erst was zu essen machen, oder wollt ihr dann das Essen auch durch Hormone ersetzen?“ Und dann haben sie gesagt, darüber gäb’s ein extra Modul, wo dann erklärt wird, wie durch Essen bestimmte Hormone entweder stimuliert oder eben auch unterdrückt werden können, und was man mit Essen alles machen kann, um Hormone … ja, zu aktivieren oder auszugleichen, je nachdem, was man halt braucht. Was allgemein wenig bekannt wäre, wie bestimmte Stoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden, eben die Hormonproduktion beeinflussen. Und da hab ich mir natürlich schon so einen kleinen Lehrgang vorgestellt, wo dann so Kapitel kommen und so.

Ja, die Kapitel, die kommen auch. Aber anders, als was du dir das jetzt denkst.

Ja, ist ja egal, was ich denke. Macht einfach. Ich sitze jetzt hier, das Gerät läuft, und ihr könnt jetzt einfach irgendwie euren Lehrgang starten. Und wenn ihr nicht wollt, dann mach ich nämlich wieder aus! Also wenn ich mich schon hinsetz, dann möchte ich auch, daß jetzt irgendwie mal was kommt!

Ja. Das verstehen wir.

Ja, eben, nicht?

Aber du mußt aufhören, ständig dazwischenzugehen! Du mußt uns machen lassen!

Ach, ich geh dazwischen?

Jahaa.

Ich stelle alles beiseite – alles, was ich je über Hormone gehört, gelesen oder mir vorgestellt habe, stelle ich jetzt beiseite, um ganz neue Dinge zu lernen. (Pause) Vielleicht könnt ihr ja anfangen mit diesem neuen Hormon, wo ihr gemeint habt, das wär früher nicht dagewesen – daß ihr da mal was drüber erzählt. Das interessiert mich nämlich. 😉

Wir müssen erstmal deinen Geist ausrichten, damit du die Dinge, die wir sagen wollen, durchlassen kannst.

Okay, dann macht das. Muß ich dazu in Volltrance gehen, oder kann ich noch wach sein? (lacht)

Es kommt drauf an, wie groß dein Widerstand ist gegen die Information.

Warum sollte ich Widerstand gegen eine Information haben, die meinen Körper verjüngen kann?

Weil es nicht das ist, was du gewöhnt bist.

Okay.

Selbst wenn es eine Sache ist, die der Mensch als positiv betrachtet, ist er doch oftmals unwillig, seine vorher gefaßten Vorstellungen einfach mal gehen zu lassen, um eine neue Information bekommen zu können.

Also ich bin vollkommen willig, diese Information zu bekommen. Aber bis jetzt hör ich noch nix. (lacht)

Der Körper ist nicht das, wofür du ihn hältst

Wenn du z.B. … wenn man dir sagen würde, der Körper ist nicht das, wofür du ihn hältst. Du denkst, da sind so Arme und Beine und feste Bestandteile und all das, und für dich erscheint es eben auch so, als ob das so wär, weil du es denkst. Und das geht den meisten Leuten so.

Na, ich habe ja Newton’s Law [Sacred Activation] gemacht, wo es heißt, der Körper besteht nur aus Licht.

Ja, es ist eine Sache, eine Aktivierung zu machen, wo das so gesagt wird, und es ist eine andere Sache, das tatsächlich an sich ranzulassen, dieses Wissen, so daß du es tatsächlich lebst und nicht nur irgendwie als eine nette Idee, die ja ganz schön klingt, in deinem Kopf zu haben, sondern tatsächlich als eine täglich gelebte Realität! Das ist ein großer, ganz gewaltiger Unterschied!

Okay.

Und da möchten wir eigentlich ansetzen, und es ist im Moment etwas schwierig, diese Vorstellung von was du denkst, was dein Körper ist … da dran vorbeizukommen, um zu sagen, was er wirklich ist!

Okay. Aber ich meine, sagen, oder was weiß ich … du meintest ja, die Idee in meinem Kopf, die existiert schon, oder?

Ja, das geht ja noch weiter, nicht?

Heilige Geometrie! 🙂

Auch, ja. Aber gerade die Hormone, die Chemie, die bewirkt Dinge, die der normale Mensch … wovon er sich keine Vorstellung macht. Und dazu müßte man eigentlich erstmal ausholen und sagen, was eigentlich überhaupt Chemie ist!

Aha, okay. Da bist du vielleicht am falschen Adressaten, weil das war immer eins meiner schlechtesten Fächer! (lacht) Generell Naturwissenschaft, da war ich nicht besonders begabt für.

Was hältst du davon, diese Vorstellung von dir selbst einfach mal mit einem „Polar Opposites“ [Sacred Activation] ungültig zu machen? Willst du dein Leben lang rumrennen mit der Vorstellung: “Ich bin für Naturwissenschaften und Mathe nicht begabt?”

Ich dachte, daß ich das muß, ja.

Nein, das mußt du nicht! (Lachen)

Ich dachte, das wär nun mal so, daß ich da keine Begabung für habe.

Das ist deswegen so, weil du das halt so denkst.

Nein, das stimmt nicht. Ich habe mich echt bemüht, in Chemie durchzublicken! Aber … organische Chemie, die ging noch. Aber die anorganische, da war es dann vorbei. Und deswegen mußte ich’s dann auch abwählen, weil ich ne Fünf hatte.

(Gekicher aus dem Off) Es gibt unterschiedliche Arten, wie man an Chemie rangehen kann. Und die, die in den Schulen gelehrt wird, ist nicht gerade die, die Begeisterung erwecken kann, wo man dann vielleicht auch versteht, wie sein eigenes System funktioniert.

Ja, dann rück doch mal rüber mit der Information! Ich bin ja schon ganz gespannt!

Okay. Geh einfach mal davon aus – jetzt nur mal für die Zwecke dieser … dieses Lehrganges -, daß alles Information ist. Auch dein Körper. Auch die Atmosphäre der Erde. Auch ein Stück Erde, das unterm Baum liegt, und der Baum selbst – alles, was du um dich rum siehst, alles Information ist und nicht diese festen Bestandteile, die du gewöhnt bist, dir da drunter zu denken. Und wir sagen mit Absicht “denken”, weil nur das Denken diese Dinge so konfiguriert, daß sie so wahrgenommen werden. Du denkst, daß die Dinge so sind, und dann nimmst du sie eben auch so wahr, als ob sie so wären. Aber in dem Moment, wo diese Wahrnehmung sich auflöst, dann sieht alles ganz, ganz anders aus! Und da kommen jetzt die Hormone ins Spiel.

Du bist der Käpt’n auf deinem Schiff

Ah! Endlich! (lacht herzlich) Endlich kommen die Hormone ins Spiel! Ich habe schon gewartet, wann wir da drauf zu sprechen kommen!

Ja! Das ist so: Die meisten Menschen werden in sehr frühem Alter konditioniert, die Realität nur auf eine bestimmte Weise wahrzunehmen. Und das bedeutet, daß in dem Moment, wo dieser Konditionierungsprozeß im großen und ganzen gegriffen hat, ja – wo deine ganze Realität dann wirklich auch so ist, wie man das dir erzählt hat -, dann schalten sich bestimmte Zentren, bestimmte Drüsen, bestimmte Teile deines Körpers, die bestimmte Hormone produzieren, einfach ab! Und zwar passiert das deswegen, weil du sagst – ja? Du mußt dir immer vorstellen, ja, du bist hier in deinem Control Room, bist du der Käpt’n. Was du sagst, gilt. Ja? Wenn du sagst: “Die Realität ist so und so”, dann werden all deine Wahrnehmungsorgane sich da drauf einstellen, das so wahrzunehmen, wie du sagst, daß es ist.

Ist also nicht umgekehrt, daß die Sinne dir etwas vermitteln und dann dieses Bild der Realität in dir drin entsteht, sondern du hast das Bild, und du sendest es an alle deine Crew von deinem Control Room, deinem Schiff. Da sendest du das hin, und dann sagen die: “Ah! Befehl vom Käpt’n! Wir haben das so und so einzustellen, daß genau diese Wahrnehmung entsteht!” Und dann machen die das – weil du es gesagt hast. Weil du auf der Brücke von deinem Schiff der Käpt’n bist und weil du sagen kannst, wie das sein soll. Und das ist ab einem bestimmten Alter den Leuten gar nicht mehr klar, daß sie das auch ändern können, weil sie ja, wie sie glauben, in einer Konsensrealität leben, wo alle dasselbe wahrnehmen. Was zu einem großen Teil tatsächlich immer noch so ist, aber nur deshalb, weil die Leute glauben, daß es so ist, schlicht und ergreifend, und weil große Anstrengungen unternommen werden, um ihnen das auch weiterhin zu suggerieren. Und natürlich würden sie dich für verrückt erklären (lacht), wenn du was anderes erzählst!

Oh, dann werde ich also Probleme kriegen, wenn ich das verbreite (Gelächter), was ihr mir da berichtet hier, ja?

Ja, es mag schon einige Leute geben, die dich dann als einen Spinner abstempeln. Und es mag auch einige Leute geben, die tatsächlich was damit anfangen können. Aber zurück zum Wahrnehmungsprozeß. Du sagst, was die Realität ist, und deine Sinne, dein ganzer Körper, dein Bewußtsein, alles richtet sich drauf ein, dir das dann so einzurichten, daß du es so wahrnehmen kannst.

Und das ist für alles so. Das ist halt vielen Leuten – auch solchen, die sich mit dem Resonanzgesetz und Law of Attraction und so befassen – ist es nicht klar, wie weitreichend das ist. Ja? Es geht nicht nur drum, ob du die Welt positiv oder negativ siehst. Es geht auch drum, ob du sie als feste Körper oder als reine Information sehen kannst! Ja? Und wir möchten noch mal betonen, daß es nicht reicht, das als Konzept im Kopf zu haben, sondern deine Wahrnehmung von allem, die verändert sich in dem Moment, wo du tatsächlich das umsetzt und nicht nur irgendwie als ne Idee, eine ganz nette, irgendwo abgespeichert hast oder so, ja? Und selbst wenn du es als ein Glaubenssystem hast, reicht immer noch nicht! Auch wenn gesagt wird, das, was man glaubt, das erschafft die Realität. Ja, das ist so – aber du mußt es wirklich glauben!

Und der Unterschied zwischen was, was du wirklich glaubst und etwas, was nur, sagen wir mal, eine Ideologie ist, ist der, daß das, was du wirklich glaubst, für dich Realität ist in dem Moment. Wenn du glaubst an feste Körper, dann sind die für dich Realität! Wenn du glaubst an einen Alterungsprozeß, der unausweichlich ist, dann ist er für dich Realität! Wenn du glaubst, was an deinem Körper, sagen wir mal, nicht mehr ganz voll funktionsfähig ist, kann nicht mehr wiederhergestellt werden, oder nur noch so in Ansätzen, so ganz bißchen – wenn du das glaubst, ist es für dich Realität! Und das geht bis in die tiefsten Schichten.

In dem Moment, wo du das nicht mehr glaubst, dann kannst du alles machen. Dann kannst du Zähne nachwachsen lassen. Dann kannst du Organe ersetzen. Dann kannst du alles machen. Weil du nicht mehr festgelegt bist auf ein Weltbild, das dir sagt, die Dinge sind so und so, und die sind nur in ganz geringem Maß veränderbar, und wenn dein Knie nicht mehr so will, dann mußt du ein künstliches Kniegelenk bekommen und all das, denn eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Und das ist Quatsch.

Das alte und das neue Glaubenssystem

Ja gut. Wenn du jetzt sagst, oder wenn ihr sagt, alles ist Information. Und da wäre jetzt also die Information von einem Kniegelenk, das nicht mehr so gut funktioniert, sagen wir mal. Wie müßte denn diese Information verändert werden, oder auf welche Weise könnte man das machen? Also … naja, ich bin da noch …

Ja, erstmal mußt du begreifen, daß dein Körper alles Information ist. Und da hört es ja nicht auf, nicht. Also heutzutage ist das ja zumindest schon etwas bekannter, daß es auch noch Energiekörper gibt, was früher auch nicht allgemein bekannt war. Und die sind auch voll mit Information. Und alles von dem ist voll mit dem, was du sagst, was für dich Realität ist. Und jetzt müssen wir vielleicht ein bißchen das noch mal ausführen.

Sagen wir mal, du hast, als du klein warst, gesehen, wie Leute in deiner Familie immer älter wurden, wie sie kränklicher wurden, wie ihr Körper aufhörte, ihnen die Dienste zu leisten, die sie eigentlich gern gehabt hätten, ja? Und da hast du dir eine gewisse Vorstellung gebildet davon, wie diese Dinge ablaufen, ja? Und dann später gehst du in ein Seminar, wo man dir sagt: “Ja, der Körper besteht aus reinem Licht! (Gelächter) Und du kannst alles machen!” So. Jetzt hast du also zwei Glaubenssysteme gespeichert. Durchsetzen tut sich das, woran du am meisten glaubst. Und das ist im allgemeinen das, welches zuerst installiert worden ist.

Oookay.

Da kann daneben das neue, das andere schon so ein bißchen laufen, aber es wird im Grunde diesem älteren, stärkeren, viel länger schon bei dir verankerten untergeordnet sein, ja.

Newton und die Folgen

Mhm. Und wie schaffe ich das dann, meinen Körper als reine Information zu sehen? Also wenn das dann so … wenn diese alten Glaubenssysteme so unüberwindlich sind, da kann ich das ja fast gar nicht schaffen, oder? Oder ich muß jeden Tag Age Reversal   [Sacred Activation] hören.

Das würde tatsächlich helfen, wenn du es jeden Tag hörst. Aber darüber hinaus mußt du deine gesamte Wahrnehmung, alles, deine Vorstellung von der Realität, nicht nur von deinem Körper, sondern von der Welt als einem mechanischen Etwas, was ja eine Vorstellung ist, die seit Sir Isaac Newton sehr propagiert worden ist, in einem Maße, daß jetzt eigentlich wirklich 99% aller Menschen das glauben …

… ach, und du meinst, das war vorher nicht so? Da gab’s keinen Alterungsprozeß, an den die Leute geglaubt haben, vor Isaac Newton?

Vorher gab es zumindest noch einen Bereich, wo man so etwas wie Wunder haben konnte, ja. Wo jemand dir die Hand auflegt, und du bist nicht mehr gelähmt, ja? Zum Beispiel. Wie es in der Bibel noch so schön steht. Das heißt, dieses Wunder war dem, wie man sich den normalen Ablauf vorstellte, imme noch überlegen. Das konnte gebrochen werden. Der normale, als natürlich empfundene, muß man sagen, Alterungsprozeß der konnte gebrochen werden durch ein göttliches Wunder. Wenn du z.B. mal im Alten Testament guckst, wo die Sarah, die Frau des Abraham, mit 90 oder was noch ein Kind bekam. Da würde man normalerweise auch sagen: “Das geht doch gar nicht mehr!” Aber ja, es ging! Wenn du guckst, daß die Leute da 900 Jahre alt wurden – ging auch. Und das heißt, in früheren Zeiten hat es andere Vorstellungen gegeben von was Realität ist, von wie lange ein Mensch leben kann, wann er schwanger werden kann. Ganz anders als heute!

Das sind jetzt nur so ein paar Beispiele, die wir anführen, weil du die kennst.

Wieso mußten denn dann die ganzen Alchimisten so ewig viel rumexperimentieren, um diese Unsterblichkeitspille zu finden?

(Lachen) Ja, zur damaligen Zeit war das Wissen schon im Schwinden begriffen, ja, muß man leider sagen. Aber es ist halt nicht immer so gewesen, wie es jetzt ist. Und du weißt ja, wer ein Interesse daran hat, daß der Mensch nicht zu einer neuen Wahrnehmung kommen kann. Und diese Leute sind natürlich … die schlafen nicht, sondern sie arbeiten dran, daß die Wahrnehmung so bleibt, wie sie ist.

Information = Frequenz = Klang

Ja, okay. Und wie kriege ich jetzt die neue Wahrnehmung? Jeden Tag meditieren? Oder doch Ayahuasca nehmen?

Meditation ist natürlich schwer zu empfehlen. Und zwar, wenn du dich jeden Tag hinsetzen könntest, einfach nur ne Viertelstunde oder so, und drauf meditieren, daß dein Körper Information ist, und daß die ganze Realität, die du um dich rum wahrnimmst, ebenfalls Information ist – Frequenz letzten Endes, ja? -, und jede Frequenz natürlich auch nen Ton ausstrahlt, und diesen Ton du in die Information quasi zurück übersetzen kannst. Es wäre aber auch möglich, die Information direkt wahrzunehmen, ja? Dann kannst du im Prinzip z.B. nen Körper angucken und wissen: Wo ist da ein dissonanter Ton? Welche Information beinhaltet er? Und was muß passieren, damit er in Harmonie kommen kann?

Okay. Und was hat das jetzt mit den Hormonen zu tun?

Genau. Die Hormone sind die, die die Information von einem Ort zum anderen bringen. Botenstoffe. Und je nachdem, welche Information du da reingibst, das wird dann eben auch an deine ganzen Organe übermittelt, an deine Zellen, an deine DNS. Überallhin.

Okay, das könnte man ja mit den Tönen dann auch machen. Ich hab ja experimentiert die letzten Tage mit Tönen, die meine Organe machen, damit sie ins Gleichgewicht kommen können.

Genau. Und die Töne, die sie machen, die tragen eine Information. Und oftmals ist es erstmal eine Information von dem, was sie bedrückt, belastet, damit das überhaupt erstmal rauskommen kann. Du könntest natürlich auch deinerseits einen Ton reingeben, der das Ideale, den idealen Zustand dieses Organs beinhaltet als Information. Und das ist dann wie ne Stimmgabel. Alles, was damit in Resonanz ist, richtet sich darauf aus dann. Das ganze Organ richtet sich dann aus auf diesen Ton, auf diesen Zustand.

Alter und Verjüngungsprozeß

Mhm. Könnte man dann im Prinzip auch durch nen Ton diese Hormone aktivieren, diese Verjüngungshormone und so?

Wir möchten gerne darauf zu sprechen kommen, was “Alter” denn eigentlich überhaupt ist, damit klar ist, was ne Verjüngung bedeutet. Das, was im allgemeinen als “Alterung” bezeichnet wird, ist ein Prozeß, in dem du immer weniger Interesse am Leben hast, immer weniger neue Informationen aufnimmst, immer weniger Schwung hast, noch was Neues in Angriff zu nehmen, was sich dann letzten Endes auch im Körper niederschlägt, weil du dann eben auch nicht mehr viel machst, und dadurch, daß du nicht viel machst, eben auch einrostest, ja. Das heißt, ein Verjüngungsprozeß würde zur Folge haben auch ein erhebliches Maß an mehr Energie, die du dann in neue Sachen wieder stecken kannst. Und diese Energie möchte aber auch genutzt werden! Das heißt, dein Fokus muß auch darauf dann gerichtet sein, da wieder in Gang zu kommen!

Mhm.

Es ist schon klar, wenn man sowieso krank oder nicht fit ist, dann möchte man nicht viel tun. Wenn du aber wieder fit werden willst, dann ist es wichtig, das als Bild im Kopf zu behalten auch, wie du eben auch rausgehst und Dinge machst und Leute triffst und auch tanzen gehst oder sonstwas, ja. Denn das trägt dazu bei, daß eben diese Dinge sich auch wieder aktivieren können, wenn du dich selber so siehst. Wenn du dich selber als jemand siehst, der immer schlapp und müde ist, dann geht dieser Befehl als “Befehl des Käpt’ns” sozusagen an alle deine Mannschaften. „Ich bin schlapp und müde, und mein Körper fühlt sich krank.“ So. Das geht dann raus. „Und ich habe am Leben kein großartiges Interesse mehr.“

(verdaut das) Mhm.

Auch das ist ne Information.

Da hast du recht, ja.

Das heißt, wenn du Verjüngung willst, dann mußt du auf allen Ebenen das auch aktivieren, auch im Geist. Aber natürlich auch im Körper, klar.

Es ist so frustrierend, weißt du, wenn man versucht zu tanzen und dann irgendwie merkt, daß man das Gleichgewicht nicht halten kann und so.

Ja, aber das ist dann ein Teufelskreis. Wenn du dann aufhörst, weil du merkst, das geht nicht so, wie du gerne hättest, dann geht das als Käpt’n-Befehl raus: „Wir können das nicht mehr.“

Na, also ich hab gelernt, daß man auch die Grenzen des Körpers respektieren soll. Weil das eine Mal, wo ich sie nicht respektiert hab, da ist mir dann das Bein weggekippt und so, das ist auch nicht die gute Idee.

Nee, es geht nicht darum, den Körper überzustrapazieren, wobei wir auch wieder darauf hinweisen müssen, daß der Körper nicht das ist, wofür du ihn hältst! Da kommen wir wieder an den Ausgangspunkt zurück. Aber gehen wir mal von dem aus, was du denkst, was er ist, ja. Dann geht es nicht darum, die Grenzen zu überschreiten, die dein Körper jetzt noch kann, sondern es geht darum, diese Grenzen auszuweiten, daß du jeden Tag wieder irgendwie ein bißchen mehr machst, und nicht, wenn es einmal nicht klappt, dann aufhören, weil „man kann das ja eh nicht mehr“. So, nicht. Das ist schon wichtig, daß du dran bleibst dann auch. Aber es geht halt eben auch einfacher, und darauf wollten wir ja zu sprechen kommen, ja.

Wenn du jetzt jeden Tag ne Stunde tanzen würdest, dann würde sich irgendwann rumsprechen: „Ja, wir können das ja irgendwie doch noch!“ Und das wäre dann auch der Käpt’n-Befehl, „daß wir wollen, daß das jetzt wieder funktioniert!“ Aber im Grunde, wenn du in deinem Control Room bist, und du bist im Zentrum davon, dann kannst du alles mit deinem Geist beeinflussen. Wichtig ist, daß du eben keine widersprüchlichen Botschaften schickst, nicht. Z.B. Depressionen werden von bestimmten Hormonen auch hervorgerufen. Glücksgefühle werden von bestimmten Hormonen hervorgerufen.

O ja, Glückshormone! Genau.

Bestimmte Arten Visionen werden von bestimmten Hormonen hervorgerufen … aktiviert. Und das heißt, wenn du eben an bestimmten Gefühlen dich immer wieder aufhängst, dann gibt das an dein System den Befehl: „Bitte mal Depressionshormone aktivieren!“ Und dann macht er das! Ja? Dein Körper, der macht das dann. Weil du es gesagt hast. Weil du dich immer wieder in diese frustrierenden und negativen Gefühle hineinbegeben hast, so daß halt eben alle deine „Mitarbeiter“ sozusagen den Eindruck kriegen: Ja, das ist, was du erschaffen willst! Und dabei helfen sie dir dann halt eben auch.

Und das heißt, wenn du Energie erschaffen willst, wenn du Freude erschaffen willst – das kann auch durch Hormone aktiviert werden, aber du darfst eben nicht gleichzeitig in solche Gedanken Energie geben. Weil dann geht sozusagen ein Doppelsignal raus.

Ja, so weit, so gut. Das verstehe ich ja noch. Das ist, glaube ich Serotonin, das Glückshormon, oder?

Unter anderem.

Ja, wollt ihr nicht mal die einzelnen Hormone durchnehmen hier mit mir?

Es war jetzt erstmal wichtig, die generelle Art dessen, wie das überhaupt funktioniert, klarzumachen. Und ein Hormon ist auch nur Information, und es übermittelt bestimmte Informationen. Und je nachdem, welche Informationen von dir kommen, von welchen Zustand du erschaffen möchtest hier, demgemäß aktivierst du eben bestimmte Hormone oder halt eben auch nicht.

[…]

Okay […] ich mach das mal jeden Tag, und dann gucken wir, was passiert. Okay, so weit erst mal. Bis später.

(Ein paar Tage später fand ich übrigens einen Video von einer 71jährigen Bodybuilderin, die topfit aussieht, an Wettbewerben teilnimmt und sagt, daß sie sich jetzt besser fühlt als mit 20. Der „natürliche“ Alterungsprozeß ist also offenbar wirklich ein Märchen … und der Körper nicht das, wofür die meisten Leute ihn halten. 😉 )

 Text © Zarah Zyankali 2017. Bild © BoDoWs Cartoon-Blog 2008 Bitte diesen Text nur verlinken oder rebloggen, NICHT woanders reinkopieren. Vielen Dank!

Sandra Walter – Dezember: Unsere göttliche Bestimmung umarmen

Veröffentlicht Dezember 2, 2017 von Zarah

Dezember: Unsere göttliche Bestimmung umarmen

von Sandra Walter

30. November 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Das Heilige Portal des Dezembers ist da. Die TorhüterInnen eröffnen am 1. Dezember für eine vom 3. bis 7. Dezember dauernde Verstärkungswelle. Der Super-Vollmond vom 3. Dezember (16:47 MEZ) wird unsere SONNtags-Einheitsmeditationen ergänzen; der Höhepunkt ist während unserer ersten Vereinigung um 17:11 MEZ. Dies ist ein gewaltiger Monat, einer, auf den wir uns das ganze Jahr über vorbereitet haben. Hochschwingender Stamm, wir treten ein in eine neue Erfahrung und erforschen wieder einmal unerforschtes Gebiet.

Die geChristeten Primärzeitlinien unterstützen das Erscheinen kollektiver Kreativität, den Ausdruck eures Höchsten Selbst und die Verkörperung des nächsten Levels durch Wegbereiter-Teams des Reinen Lichts. Die Energien sind transformierend, und wir alle müssen uns persönlicher, globaler und kosmischer Offenbarung hingeben, während wir das Mitgefühl bedingungsloser Liebe demonstrieren.

Diese Phase der Offenbarung konzentriert sich auf Aufdeckung, eine neue Ebene spiritueller Enthüllung. Diese einzigartigen Frequenzen verändern unser Bewußtsein, so daß es sich auf eine brandneue Ebene der Aufstiegserfahrung ausrichtet.

Der Fokus des Hochschwingenden Stammes bleibt während dieses transformierenden Übergangs auf der Verkörperung. Die Phase des Werdens war dieses Jahr etwas surreal mit der Zeitlinienaktivität, und jetzt umarmen wir als Kollektiv die Göttliche Sebst-Verwirklichung. ICH BIN zuversichtlich, daß die LichtarbeiterInnen die Energien aushalten können, wie unangenehm sie auch sein mögen, die uns triggern, zum neuen Menschen zu werden – jetzt. Die Fähigkeit, eine vollständige Wiederanbindung an das Reine Quellenbewußtsein zu erfahren, verankert absolute bedingungslose Liebe in diesen niederen Reichen.

Der Katalysator für göttliche Offenbarung ist das Reine Photonenlicht, welches ein lebendiges Bewußtsein ist. Dieses Reine Lebendige Licht, verbunden mit dem Einfließen der Frequenzen der Göttlichen Kosmischen Mutter, wird weiterhin von den im Dienst Befindlichen verankert.

Wie immer ist ein Heiliges Portal nicht etwas, wonach man Ausschau hält oder worauf man wartet. Es lädt eure aktive Teilnahme ein. Der letzte Kosmische Auslöser von 2017 (21. bis 25. Dezember) kommt nach einer Phase sehr starker Einflüsse. Manche von euch erleben den Schwindel und die Desorientierung dieser ersten Welle seit der Eröffnung dieses Übergangs in der letzten Woche. Es wird damit gerechnet, daß dies sich noch verstärkt, wenn das dimensionsverändernde, bewußtseinswandelnde Licht intensiver wird. Haltet eure Herzen fest, Abenteurer-Engel, wir sind stärker, als uns klar ist.

Den Einfluß des Reinen Photonischen Lichts verwenden

Der Dezember ist reich an Gelegenheiten für unseren Aufstieg. Viele Dinge geschehen gleichzeitig; es ist am besten, sehr präsent mit euch selbst zu sein, um die alchimistische Hochzeit der Präsenz zu erleben. Während wir das Wunderbare vorausahnen und erschaffen, können die Energien herausfordernd und intensiv sein. In beiden Welten zu wandeln, ist die multidimensionale Erfahrung in diesem Jetzt.

Einige Empfehlungen für Leichtigkeit, Anmut und Beschleunigung:

  • Haltet die Höhere Selbst- / Kosmische Perspektive aufrecht und demonstriert euer Aufgestiegenes Sein im Jetzt.
  • Meditiert. Meditation in jeglicher Form wird dem neuen Licht erlauben, sich auf euren Energiefeldern, Zellstrukturen, eurer DNS und eurem Bewußtsein einzuschreiben. Befehle und Anordnungen helfen dabei, Licht zu lenken, geerdet, ausgeglichen und zentriert zu bleiben. Gebet ist auch wunderschön, doch Meditation ist entscheidend zum Empfangen. Alle verfügbaren LichtarbeiterInnen, bitte schließt euch den SONNtags-Einheitsmeditationen an, um Unterstützung zu leisten. Es wird Unterstützung von hoher Ebene für die Verkörperung zur Verfügung gestellt; benutzen wir diese Gelegenheiten, um uns miteinander zu verbinden und den Aufstieg zu beschleunigen.

  • Bleibt auf dem Pfad des reinen, organischen Aufstiegs. Durch Solaris (die SONNE), Gaia, die Natur- und Elementarreiche fließen Codes, die resonierende Strukturen in eurem Körper und euren Energiefeldern suchen und finden. Die Erdverbindung ist Nahrung für euren Übergang zu einer neuen Bewußtseinsebene; ehrt das. Seid in der Natur, geht ins SONNEnlicht, fühlt das Kosmische Einssein. Reines, mit Absichten und Segnungen aufgeladenes Wasser trägt ebenfalls die Frequenzen dieser neuen Codes. Von übermäßigem Technologiekontakt herrührende Ängste und Verzerrungen können gemildert werden, indem man sich von den Bildschirmen entfernt – oft.
  • Drückt eine nicht-urteilende Haltung allem und jedem gegenüber aus, sogar euch selbst gegenüber. Auf dem Herzen beruhende Kommunikation, sowohl mündlich als auch schriftlich, verstärkt den Frieden und enthüllt die Höhere Perspektive. Der gewohnheitsmäßige Impuls, zu beschuldigen, zu kritisieren oder sich zu beklagen, selbst im Scherz, enthüllt unsere negativen Gewohnheiten, Unsicherheiten und Wunden. Während sich die Schwingungserfahrungen weiter aufspalten, werden viele Offenbarungen ans Licht kommen. Denkt daran, daß es als LichtarbeiterInnen unsere Aufgabe ist, Nicht-Urteilen, bedingungslose Liebe und die höchste Art des Umgangs mit Offenbarungen im allgemeinen zu demonstrieren.

Der Hochschwingende Stamm macht die Offenbarung sicher für diejenigen, die sich entscheiden, nach vorn in die Authentizität hineinzugehen. Wenn sich reaktive Urteile in bezug auf Offenbarungen und Enthüllungen zeigen, könnte das emotionale Triggern dieses Übergangs leicht dahingehend manipuliert werden, den Ausdruck zu begrenzen. Das Höhere Licht drängt zur Wahrheit und zur Freiheit des Ausdrucks, und wir müssen alle Fraktale der Quelle akzeptieren, umarmen und ihnen vergeben. Wenn wir eine offenherzige Perspektive demonstrieren, heilen wir kollektiv schneller, erschaffen Lösungen und bewegen uns weiter zur nächsten Schöpfung.

  • Vergebung, Dankbarkeit, Mitgefühl, bedingungslose Liebe und das Umarmen des Schöpferselbstes sind eure Schlüssel zur höchsten, hellsten Erfahrung. Sendet Liebe und Segnungen an jene, die sich (aus eurer Perspektive) verirrt haben. Das Urteilen neigt dazu, den Absender zu zerstören; Unterscheidungsfähigkeit zeigt Weisheit.

 

  • Nehmt die Höhere Zeitlinie: Seid die Präsenz in jeder Situation und demonstriert Göttliche Neutralität der Liebe. Schlagt Lösungen vor oder wählt Schweigen. Seid der Friede. Während wir die Portale zur höheren Erfahrung öffnen, ehrt alles, was sich als Teil der größeren Operation des planetaren Neuschreibens zeigt.

 

  • Bleibt flexibel. Während intensiver Veränderungsphasen geben wir die Rigidität darüber auf, was Realität ist oder nicht ist, wozu wir fähig sind, was sich entfaltet usw. Bleibt emotional, mental und körperlich flexibel, um den äußeren Wandel zu unterstützen. Dies hilft auch der kristallinen DNS sehr, während sie versucht, sich durch eure Zellstruktur zu replizieren. Wenn ihr erschöpft seid, ruht euch aus.

Denkt daran, die Erfahrung der Verkörperung des geChristeten / Kristallinen / Einheitszustandes ist eine ganz andere Erfahrung als alles, was davor kam. Das Gefühl des Losgelöstseins, absolute Präsenz im Jetzt und die Sehnsucht danach, daß das Neue sich vollständig verankert, sind stark, und doch spüren wir die Präsenz des Unerwarteten. Wir sind bereit, das Erschaffen neuer Reaitäten gemeinsam mit unseren Höheren Ebenen kollektiv zu erfahren.

Die Erfahrung des Dezembers bringt uns weiter in die zeitlose Empfindung der geChristeten Primärzeitlinien. Viele widmen sich dieser Ebene des Dienstes; sie bringt uns vielleicht weiter weg von linearen Funktionen, wenn sich das Niveau des Reinen Lichts erhöht. Was immer erforderlich ist, was immer in den höchsten Interessen des Aufstiegs ist, Geliebte.

So bizarr und schön 2017 gewesen ist, jetzt enthüllt es seinen Heiligen Zweck, und wir gehen zusammen als Eins hindurch. Segnungen für einen wundervollen Vollmond, und Dankbarkeit dafür, daß ihr euer Licht den SONNtags-Einheitsmeditationen [jeden SONNtag um 17:11, 20:11 und Montagmorgen um 2:11 MEZ] hinzufügt.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Foto © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden,solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und zu Sandras Originaltext sowie dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter – Die neuen Strahlen verstärken Ordnung und Glückseligkeit

Veröffentlicht November 26, 2017 von Zarah

Die neuen Strahlen verstärken Ordnung und Glückseligkeit

von Sandra Walter

24. November 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Diese Portale öffnen uns weiterhin für mehr, mehr, mehr. Kosmische Auslöser sind synchronisierte Ereignisse, bei denen Galaktische, Solare und Planetare Faktoren sich aufeinander ausrichten und eine Gelegenheit zur Beschleunigung des Aufstiegs erschaffen. Der Kosmische Auslöser vom Donnerstag war stark, ich hatte das Gefühl, ich würde ins Reich der Glückseligkeit verschwinden. Zum Glück hat mich die Aktivität, mit Schneeschuhen zu einer Portalstelle hinaufzustapfen, ein wenig geerdet (Cardio-Training kann wirksame Atemarbeit sein). Diese Initiation in unsere siebenwöchige Übergangsphase hat das Höhere Licht erneut intensiviert. Gaia (und unsere Ohren) klingen in der kosmischen Ausrichtung.

Die Dreieinigkeits-Sternentore, die sich während der Sonnenfinsternis im August ausrichteten, sehen aus wie massive kristalline Schablonen. Die inter-universale Öffnung, die sie bieten, hat sich gestern wieder erweitert, wie eine Iris bei einer Kamera, was den Fluß der reinen Christusbewußtseins-Aktivierungen erhöht. Dies verstärkt die geChristete Glückseligkeit, die kristalline DNS-Aktivierung und vertieft unsere Erfahrung der Transzendenz. Wir sind uns der zeitlinien-spaltenden, dimensionsverschiebenden, bewußtseinsverändernden Ereignisse, die im Gange sind, bewußt. Nun treten wir ein ins Mysterium, in die unbekannte – und doch zutiefst empfundene – Funktion des Dezember-Übergangs.

Wir können diese Erfahrung in linearen Begriffen nicht wirklich beschreiben. Der ekstatische Aspekt dieser Göttlichen Rückkehr, bei dem wir mit der Quelle verschmelzen, wird dank jahrtausendelanger Erfahrung mit schöpferischem Ausdruck verstanden. Wenn wir ihn mit (unangenehmer) zellulärer Transformation, Lichtkörper- und Herzzentrums-Ausdehnung, Zusammenbruch der Zeit, kollektiver Erfahrung der Lüftung des Schleiers und einem planetaren Dimensionssprung verbinden, entzieht sich unsere Erfahrung dem Reich genauer Beschreibung. Und doch machen wir weiter und bieten so viel Gleichgewicht wie möglich während dieser mental, emotional und körperlich herausfordernden Phase unseres Aufstiegs. Der ganzen Erfahrung liegt das Bewußtsein zugrunde: Wir tun das wirklich, was für ein Wunder, es im Körperlichen mitzuerleben.

Torhüter-Notizen: Momentan in unserer Vision

Die Portale haben dieses Jahr ähnliche Lichtstrahl-Attribute; die Kulmination von Jahren der Aktivierung der Neuen Erdgitter. Viele sehen diese Strahlen aufgrund kollektiver Zirbeldrüsen- und DNS-Aktivierungen und fragen nach ihrem Zweck.

Beachtet die veränderte, höhere Lichtqualität, die jetzt auftritt, da die klassischen 12-Strahlen-Systeme sich wandeln, um sich der Neuen Erde anzupassen. Diese Lichtfrequenzen überbrücken Bewußtseinsebenen, unterstützen uns bei der Verkörperung und verschmelzen unser Bewußtsein mit unserem multidimensionalen Selbst. Ihr könntet sie sehen, hören oder fühlen; was immer im Einklang mit eurer Reise ist.

Diese Woche gab es neue rosa-grüne Auroras über Norwegen – eine Reflektion des neuen ausgleichenden Lichts? Foto von Marianne Bergli

Der neue Smaragdstrahl: Dies ist die 5D-Frequenz der Göttlichen Mutter / des Göttlich-Weiblichen, die Hintergrundenergie der Schöpfung. In unserer Erfahrung sehen wir sie als ein helles Smaragdgrün, manchmal beinahe grün-golden. Diese neue Ebene der reinen Smaragdstrahl-Frequenzen ist jetzt in den meisten Aktivieurngen vorhanden. Zwei Jahre lang haben wir Rohsmaragde entlang der Gittersysteme der Neuen Erde plaziert und benutzt, um dieses Einfließen reinen ausgleichenden Lichts zu empfangen. Seine Reinheit und Kraft bietet eine starke photonische Neuordnungs-Wirkung, wenn es die Portale und Gittersysteme flutet. Rohsmaragd-Stücke sind nicht teuer, benutzt sie mit der Absicht, die Göttliche Mutter zu unterstützen.

Der Magentastrahl: Das Portal zu 5D. Er hat eine Göttlich-Maskuline Ausgleichsfunktion (schöpferisches Handeln) und erscheint als wirbelndes, tanzendes Licht. Er ist die harmonische Ergänzung zum Smaragdstrahl. Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine Skizzen hiervon von vor ein paar Jahren.

Die Diamant-, Platin- oder Kristall-Strahlen: Reine Aufstiegsfrequenzen für Einheits- / kristallines / Christusbewußtsein. Platin hat eine wirksame Klärungs- und Schutzfunktion. Diamant- und Kristallines Licht regen die Torusfelder und die DNS an und helfen, die Aufstiegssäule für das multidimensionale Gewahrsein zu öffnen. Sie treten beim Torhüten und bei der Gitterarbeit beständig auf und vereinen uns mit dem Kristallgitter rund um den Planeten. Unser Aufsteigendes Herzzentrum und unsere Energiefelder sehen aus wie kristalllin-diamantene Torusfelder. Eure Höheren Ebenen benutzen sie vielleicht, um sich während der Einheitsmeditationen oder privater Meditationen mit euch zu verbinden. Sie erhellen die Aufstiegssäule während Upgrades mit vibrierendem, blitzendem Licht.

Der Goldene Christusstrahl: Dieser stets präsente Aktivierer der geChristeten DNS verstärkt sich jetzt erneut. Er steht in Resonanz zur Göttlich-Menschlichen DNS und aktiviert sie. Er ist eine Trägerfrequenz für den Solaren Kosmischen Christus-Aspekt. Manchmal erscheint er als flüssiges Licht.

Sonnenplasma: Dies erscheint wie vibrierende Wände aus 5D-Regenbogenfarben. Pastellfarbene oder blasse Farbtöne von Smaragd, Magenta, Aqua, Gold, Perlmutt, Kristallin, Koralle und die Platinfarbe können zu sehen sein. Sonnenplasma kann zwar zum Versiegeln oder als Schutz verwendet werden, doch es ist auch ein ausgezeichnetes Übermittlungssystem für Lichtcodes und Absicht. Es ergänzt die Elementarkräfte (weil es eine ist). Bevor im letzten Jahr die Stürme auftraten, welche die Dürreperiode in Kalifornien linderten, sah ich mich in meinem nahtlosen Gewand an einem pazifischen Strand stehen und massive energetische Platten aus Sonnenplasma hochheben, um beim Ausgleichen der Elementarkräfte zu helfen. Experimentiert damit für Heilung.

Reines Photonenlicht: Die hochaufgeladenen Lichtpartikel in diesem dimensionsverschiebenden, bewußtseinswandelnden Bereich der Galaxis. Sie treten vielleicht als Lichtfäden, als Felder von glitzernden Partikeln oder intensive Stecknadelköpfe aus Licht auf. Diese Ströme einzigartigen Lichts passen nicht in die oben beschriebenen Kategorien. Sie sind für das lineare Auge (noch) nicht sichtbar. Dieses Licht fühlt sich anders an; es hat eine ganz einzigartige Qualität und Lichtsignatur. Als ich fragte, was dieses neue Licht sei, beschrieb das Team es als reines Photonenlicht.

All diese [oben aufgeführten Strahlen und Lichter] blitzen oder vibrieren während der Portalarbeit, Gitterarbeit und Meditation als reines lebendiges Licht. Sie sind nicht die einzigen zur Zeit im Gebrauch befindlichen Strahlen oder Farben; diese Liste soll Fragen zu kürzlich aufgetretenen Visionen und Veränderungen im hereinkommenden Licht beantworten.

Einheitsbewußtsein Jetzt

Als die Einheitsmeditationen 2016 begannen, wurde uns gesagt, daß sie uns lehren würden, uns ohne die Notwendigkeit für Internet oder technische Geräte miteinander zu verbinden. Jetzt können wir einander an den SONNtagen fühlen und Visionen, Empfindungen und Absichten miteinander teilen. Während Besorgnisse über Künstliche Intelligenz und Sucht nach digitalen Medien stärker werden, stöpseln wir uns kollektiv aus und verstärken den inneren organischen Bildschirm, indem wir Heilung, Unterstützung und Lichtcodes durch reine Absicht senden. Schließt euch uns an beim reinen organischen Aufstieg, während wir die spirituelle Enthüllung [engl. disclosure] hervorrufen und unsere Göttlich-Menschlichen Fähigkeiten offenbaren. Meditiert mit uns am Sonntag um 17:11 MEZ, 20:11 MEZ und Montag früh um 2:11 MEZ. Wir vereinen uns für 33 Minuten friedvoller Absicht, um den Aufstieg zu unterstützen. Alle sind wertgeschätzt und willkommen. Wir Lieben Euch. Wir Segnen Euch. Wir Danken Euch.

Offenbarungs-Erinnerung

Wir befinden uns in diesem Jetzt in unserem Heiligen Übergang. Es ist unser Göttliches Recht, diese Gelegenheit zu einer brandneuen Erfahrung zu nutzen. Zum Neuen zu werden. Denkt daran, Nicht-Urteilen, Vergebung, Neutralität und Dankbarkeit zu demonstrieren, wenn Offenbarungen ans Licht kommen, selbst innerhalb des LichtarbeiterInnen-Kollektivs. Zeigt den Weg. WegbereiterInnen: Manchmal ist Schweigen der beste Lehrer. Die Schwingung des LiebesLichts löst jede Verzerrung auf und verdient euren vollen Fokus. Wir sind alle ein Wesen; die widerspenstigen Teile von uns – sowohl die globalen als auch die persönlichen – werden am besten durch Geduld, Mitgefühl und Verständnis geheilt.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2017, Graphik © Sandra Walter 2017, Aurora-Foto © Marianne Bergli mit freundlicher Genehmigung. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Der Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und auf die Originalseite sowie die Übersetzung verlinkt wird Danke.

Sandra Walter – Einzigartige Portalöffnung ereignet sich: Nach dem Entscheidungspunkt

Veröffentlicht November 19, 2017 von Zarah

Einzigartige Portalöffnung ereignet sich: Nach dem Entscheidungspunkt

von Sandra Walter

17. November 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

die TorhüterInnen werden für das Einfließen des 21. – 25. Novembers eröffnen, das mit dem Neumond am Samstag um 12:42 MEZ beginnt. Auch wenn das Licht ohnehin ständig zunimmt, hat dieses Portal doch eine einzigartige Qualität, hauptsächlich wegen dem, was während der Entscheidungspunkt-Phase des Lichtstamms erlebt wurde. Der Kosmische Auslöser des 23. November leitet den Heiligen Übergang der Einflüsse von Dezember / Januar ein. Dies ist kein Portal, das sich öffnet und dann wieder schließt, es ist die Eröffnung für den sieben Wochen dauernden transformierenden Übergang für VorreiterInnen / WegbereiterInnen des Aufstiegs.

Es war ein starkes Jahr; wir öffnen unsere Herzen der unbekannten, jedoch intuitiv gefühlten, Verkörperung des multi-dimensionalen Selbst auf dem Level der Neuen Erde. Solaris war in meinem Gewahrsein ebenfalls die ganze Woche über stark; ein Anzeichen, daß Solare Kosmische Christus-Unterstützung unterwegs ist.

Der Entscheidungspunkt für den Lichtstamm: Meisterschafts-Prüfung und Nebenwirkungen der Zeitlinien-Spaltung

Der Entscheidungspunkt für den Lichtstamm kommt mit diesem Portal zum Abschluß. Viele haben diesen Entscheidungspunkt auf tiefgreifende Weise gefühlt, oder fühlen ihn noch. Die Abkopplung von Sekundären Zeitlinien über die letzten paar Wochen brachte uns zu einem tieferen Verständnis des Aufsteigenden Selbst. Das Gefühl der Ablösung vom alten Selbst, den alten Realitäten, Emotionen, für einige sogar vom Herzzentrum, war eine starke Prüfung der Meisterschaft. Dies hat vielleicht Ängste, Gewohnheiten oder Glaubensmuster herausgefordert. Alte Bewältigungsmechanismen sind vielleicht hochgekommen. Zum überwiegenden Teil handelt es sich dabei um die physischen, mentalen und emotionalen Ebenen, die nach einer alten Realität greifen, die nicht mehr da ist. Die Durchhangszeit zwischen den abwesenden niederen Zeitlinien (sich auflösenden Plattformen) und einer vollständig verankerten neuen Realität macht das niedere Bewußtsein nervös. Es sucht nach dem Altvertrauten und findet nichts, woran es sich klammern könnte. Wie immer ebnen wir die energetischen Wege, die zur neuen Erfahrung führen.

Wenn wir zu Wesen werden sollen, die in verzerrte Realitäten gehen und sie in reines Licht zurücktransformieren können, müssen wir die Meisterschaft dieser Funktion hier erfahren. Wenn alles verschleiert ist, Klarheit und Führung abhanden kommen, entdecken wir unser Wahres Selbst. Meisterschaft zerstreut Zweifel aus unserem tiefsten Inneren, um unser Vertrauen in uns selbst, die bedingungslose Kraft der Liebe und die allwissende Präsenz der Quelle zu offenbaren. Dies ist ein einzigartiges Experiment im Bewußtsein, und alles wird im Interesse anderer Systeme und Realitäten ausprobiert und geprüft werden.

Für diejenigen, die aus der Phase des Entscheidungspunkts für den Lichtstamm mit dem unerschütterlichen, tief im Kern verankerten Wissen ICH BIN Göttlche Liebe, ICH BIN die Quelle, ganz egal, was passiert; hervorgegangen sind: wir sind auf die bewußtseinswandelnde, realitätsverändernde Erfahrung der Verkörperung vorbereitet. Wir öffnen uns als Kanäle, als Avatare der nächsten Erfahrung, lassen diese Schwingung ins Kollektiv und in die Gitter einfließen und lassen das Höhere Selbst / die Höheren Lichtaspekte übernehmen.

Einige der surrealen Empfindungen werden von der Zeitlinienspaltung selbst hervorgerufen; das weder hier noch dort-Gefühl. Die Primärzeitlinien fühlen sich nicht zeitgebunden an, dies öffnet uns der reinen Erfahrung absoluter Präsenz. Es ist ein unerforschtes Phänomen, dies in globalem Maßstab während eines Dimensionswandels zu tun. Die Entscheidungspunkt-Klärung ist eine Widerspiegelung der sonnensystemweiten Neuorganisation in Göttliche Ordnung. Umarmt diese Perspektive des Einheitsbewußtseins; wir sind nicht getrennt von irgendwelchen dieser anderen Entfaltungen. Wir haben eine lebhafte Erfahrung der Reise vom Schöpfer zur Schöpfung und zurück zum Schöpfer.

Gelegenheiten, sich als Eins zu verbinden

VerEinen wir uns für die höchstmöglichen Ergebnisse. Laßt das Innere und das Äußere gehen, haltet euer Herz als reines Liebeslicht und findet Trost im Göttlichen Dienst. Wir halten einen riesigen Raum für die Transformation; erlaubt, daß das Beschäftigt-Sein sich vereinfacht, um größtmögliche Leichtigkeit und Anmut zuzulassen. Ruft das Wundervollste für alle hervor.

Samstag, 18. November – Neumond um 12:42 MEZ – TorhüterInnen eröffnen für das Einfließen der nächsen Woche. Öffnet euer Herz, laßt Anhaftungen an niedere Zeitlinien los. Als Einzelne trefft ihr die Wahl, die Anhaftung an alte Realitäten zu beenden, wenn ihr könnt. Als Kollektiv bewegen wir uns vorwärts, um uns auf diese Göttliche Gelegenheit auszurichten.

SONNtag, 19. November: Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 MEZ. Wir halten dieses Feld reinen Lichtes für alle. Schließt euch uns an. Christuslicht-Aktiverungs-mp3 und Details [auf Englisch] HIER. [Die deutsche Übersetzung der Meditation findet ihr HIER, Details auf Deutsch HIER.] Dies ist eine jede Woche stattfindende Gelegenheit, Lichtcodes und DNS-Upgrades auszutauschen. Bittet um Unterstützung vor der Meditation, wenn ihr sie braucht, gebt Unterstützung, wenn ihr könnt. Wir werden zu einer Kraft der Quelle. TorhüterInnen, danke an euch, daß ihr den Raum haltet, damit dieser göttliche Austaush und die Upgrades stattfinden können. Ihr werdet gesehen.

Dienstag, 21. November bis Samstag, den 25. November: Der Beginn des sieben Wochen dauernden Heiligen Übergangs.

Donnerstag, 23. November: Kosmischer Auslöser. Alle verfügbaren TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen, Licht-MeisterInnen, WegbereiterInnen, Mitglieder des hochschwingenden Stamms, geht hinaus auf Gaia mit euren Kristallen, um zu empfangen und die Gitter zu durchtränken. Wir eröffnen als reine Kanäle für die höchste Verstärkung, in den höchsten Interessen des Aufstiegs. In den USA ist es Erntedanktag; Dank an alle, die sich ausklinken, um die gute Arbeit zu tun. Verbindet euch mit Solaris, es fühlt sich an, als ob einzigartige Codes einfließen werden.

Positive Head Podcast-Replay

Die Episode des Positive Head-Podcasts ist jetzt verfügbar. Ich habe es wirklich genossen, mich mit Brandon Beachum zu unterhalten. Wir hatten ein herzerweiterndes Gespräch über das Torhüten, über Zeitlinien, Einheitsbewußtsein und die bizarre und wunderschöne Aufstiegsreise. Ich liebe diese neuen Verbindungen, wenn die Stämme mit offenem Herzen und offenem Geist zusammenkommen. Segen und Verneigungen, während sich die Fraktale wiedervereinen und die Geschichten unserer Reisen miteinander teilen. iTunes- und Replay-Links sind im Posting von gestern HIER zu finden. [Die Sendung war wirklich sehr lustig; wenn ihr Englisch könnt, hört mal rein! 😉 ZZ ]

Dankbarkeit für alle willigen Herzen

Die Intensität und die surrealen Empfindungen zeigen uns, wo unser Herz und unsere Absichten zentriert sind. Benutzt wie immer das Licht, um die höhere Erfahrung von Liebe und Transparenz im Inneren zu verstärken. Dies ist ein tiefgreifender Übergang zur Selbstverwirklichung. Realitäten werden sich selbst korrigieren, während diese bewußtseins-entwickelnden Frequenzen stärker werden und während die Mitglieder des Lichtstammes sich in reine, authentische kristalline Kanäle verwandeln. Inzwischen wollen wir diese Einflüsse Göttlichen Lichts unterstützen und mit ihnen interagieren als die Göttlichen Wesen, die wir wahrhaft sind.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2017. Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie die Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter – Die Verschmelzungssequenzen und das offene Portal: Meditieren, um zu aktivieren

Veröffentlicht November 11, 2017 von Zarah

Die Verschmelzungssequenzen und das offene Portal: Meditieren, um zu aktivieren

von Sandra Walter

9. November 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Dank an alle, die an der Kosmischen Sternentor-Interaktion diese Woche am Dienstag / Mittwoch teilgenommen haben. Nach dem Sternentor-Fokus am Dienstag zeigte sich mir eine weitere Zeitanomalie. Die TorhüterInnen fokussierten sich auf 13:00 bis 14:00, wenn ich auf dem Berg sein würde.

Nach der Portalarbeit fuhr ich wieder hinunter (da die Straßen verschneit waren, ging es langsam), besuchte das Quellgebiet, um Wasser zu holen, wo ich auf einige SchweSTERN mit vielen großen Flaschen wartete, fuhr zum Laden, um Saft einzukaufen, wo meine Bestellung verschwand und ich ein weiteres Formular ausfüllen und noch einmal warten mußte. Und doch zeigten die Uhren, als ich zuhause ankam, 13:54 an. Es hätte eigentlich 15 Uhr sein müssen; eine ganze Stunde voller Aktivität fiel aus der Zeit.

Als ich nachfragte, was passiert sei, empfing ich die Information, das Einfließen sei im Begriff, uns durch eine weitere Sekundäre Zeitschlaufe zu schieben. Es identifizierte die Schleife (ziemlich klar), dann lösten wir sie auf, indem wir die Sturm-Magnetkraft benutzten (wo die Dinge sich im Fluß befinden). Danke an alle, die sich während dieser letzten Portale von 2017 aufs Unterstützen fokussieren, es geht gerade so viel vor sich.

Unser Fokus lag und liegt auf dem Außerkraftsetzen der Verzögerungstaktiken in den Sekundären Zeitlinien, um die reine, organische Aufstiegszeitlinien-Erfahrung zu offenbaren. Das Außerkraftsetzen ist jetzt einfacher, besonders seit der Sonnenfinsternis und der Eröffnung der Dreieinigkeits-Sternentore, weil die Erfahrung des Kristallinen Bewußtseins im Lichtstamm stärker wird. Das Einheitsbewußtsein zieht uns als eine Kraft der Quelle zusammen. Die Zeitanomalien treten auf, während wir die Zeitschlaufen und Blockaden durchstoßen, wobei wir die Pfade zur Erfahrung der Primärzeitlinie für alle klären und öffnen. Zwei sind geschafft, eine liegt noch vor uns. Wir rechnen damit, daß dies beim nächsten Portal, dem Übergang vom 21. bis 25. November geschehen wird. Ruft wie immer die geChristete Primärzeitlinien-Erfahrung als greifbare Realität für alle willigen Seelen hervor.

Die intensiven geomagnetischen Stürme aufgrund der Sonnenwinde und Plasma-Einflüsse während des Portals brachten uns tiefer in die Erfahrung der Zeitlinienspaltung hinein. DNS-Aktivierungen und kristallin-plasmaartige Lichtkörperausdehnungen spiegelten das Einfließen des höheren Lichts wider. Dieser gesamte Übergang ist bizarr und wunderschön, und wir erschaffen weiterhin gemeinsam das Wundervolle, das Wundersame. Achtet auf eure innere und äußere Sprache, wenn wir das nächste Level erreichen; die Wirkung eines energetisierten Lichtkörpers verstärkt Gedanken und Worte.

Wir werden seit Jahren vor „psychologischen Rückständen“ (engl. fallout, Anmerkung zur Übersetzung hier) von den intensiver werdenden Energien gewarnt. Was immer ihr auf persönlicher Ebene tun könnt, um loszulassen, euch zu reinigen, zu klären, zu läutern und das Erreichen des neuen Levels zu unterstützen, wird beim Ausgleichen des Kollektivs enorm hilfreich sein. Weint, klärt, entgiftet, meditiert, betet, ordnet an, verbindet euch mit der Natur und erschafft Wundervolles. Laßt euch von niederen Schwingungen nicht beeinflussen. Nehmt eure Meisterschaft in Besitz, sie ist euer Geburtsrecht.

Verschmelzungs-Sequenzen: Meditieren, um zu aktivieren

Meditation bringt während dieser Beschleunigung Verschmelzungssequenzen hervor; die schleier- hebenden Visionen von intensivem Licht, das durch die Aufstiegssäule strömt. Wenn wir uns auf diese Weise mit dem Selbst verbinden, aktiviert sich die kristalline DNS und resoniert mit der Schwingung der Primärzeitlinien. Dies ist momentan unsere ätherische Zeitlinien-Aufgabe: das Verankern dieser Pfade auf der Plattform der Neuen Erde durch unsere DNS und unser Bewußtsein. Dies verstärkt sich weiterhin, zugleich mit der Führung, dem geChristeten Logos zu gestatten, uns während der nächsten 2 Monate durch diese Solaren und Kosmischen Sternentor-Erfahrungen zu begleiten. Zentriert euch in der Stille und erlaubt diese transformativen Neuschreibungen.

Je mehr Fokus wir auf persönlicher Ebene diesen Sequenzen und Erfahrungen geben können, desto mehr Licht wird ins Kollektiv eingeflößt, um die kristalline menschliche DNS einzuschalten. Denkt an die Solare Komponente; Solaris hat seit der September-Tagundnachtgleche die Frequenz verändert. Dies verändert die Art, wie wir uns in diese Realitäten hinein projizieren, stärkt die Kraft reiner Herzzentren und erlaubt unserer geChristeten Verkörperung, die Gitter und Realitäten für alle willigen Seelen zu verändern.

Wir haben die Portale der geChristeten / kristallinen DNS aufgeschlossen. Die Resonanz eurer DNS spricht und interagiert mit dem Kosmischen Bewußtsein von Gaia, Solaris, den Galaktischen Ebenen und den Universellen Schöpferebenen. Die DNS spricht mit dem Kosmos; benutzt euer kosmisches Mikrofon, um reines LiebesLicht zu senden, wenn wir während dieses Übergangs mit den kosmischen Sternentoren interagieren. Seid kreativ und licht-erdet es durch Kunst, Wort und Tat.

Ermutigung für die Sternensaaten

Sternensaaten werden dort hingepflanzt, wo das Unkraut am dichtesten wuchert, wo das Unterholz die Göttlichen Ableger erstickt und das Reine Licht im Garten blockiert hat. Wir benutzen – wir warten nicht auf – die kosmischen Faktoren, die das Außerkraftsetzen und das Überschreiben von Verzerrungen unterstützen. Denkt daran, euch mit unserem Galaktischen Erbe auf kreative Weise zu betätigen. Indem wir volle Verantwortung für das Hervorrufen der reinigenden Primärzeitlinien-Erfahrung übernehmen, wird der Garten eine Reinigung erfahren.

Dies ist ein bis zum Kern gehender Übergang der Selbstoffenbarung. Wir werden auf das große Unbekannte vorbereitet, während sich die kosmischen Faktoren verstärken und den Bewußtseinswandel und den Aufstieg beschleunigen. Denkt daran, daß unsere Höheren Teams beiseite treten, um der vollen Kraft der kosmischen Frequenzen zu erlauben, ihre Arbeit zu tun. Dies kommt hauptsächlich daher, daß so viele aktiviert, bewußt und dabei sind, in ihre Integrität und Demut einzutreten, und sich in Göttlicher Absicht vereinen. Die Kosmische Perspektive dient uns gut, doch es ist auch ein Übergang, der unsere Schwingen dehnt und damit alle aktiven, einzigartigen Ausdrücke des geChristeten Selbst würdigt.

Die 11-11-Vereinigungen

Viele ehren den 11. November für Vereinte Absichten des Friedens. Wir werden am Samstag, dem 11.11. um 11:11 vormittags Pazifische Zeit (20:11 MEZ) eine besondere Einheitsmeditation haben, um diese Absichten zu unterstützen. Die Einheitsmeditationen am SONNtag werden die Aktivierungen dieser Woche verankern und die einzigartigen Codes dieses Übergangs durch die Gitter, den hochschwingenden Stamm und das menschliche Herzkollektiv leiten. Alle Aufsteigenden Herzen sind willkommen, sich an diesen unterstützenden Aktivitäten zu beteiligen. Details HIER. [Die Details und mp3 sind auf Englisch, die deutsche Übersetzung der Meditation findet ihr HIER, Details auf Deutsch HIER.] Bitte teilt die Info mit euren Gruppen.

Der Positive Head-Podcast mit Brandon Beachum wird nächste Woche gesendet. Wir hatten ein brillantes und herzerweiterndes Gespäch. ICH BIN geehrt, die multidimensionale Erfahrung mit neuen Stammesmitgliedern zu teilen, ein weiteres Zeichen für die Beschleunigung des Einheitsbewußtseins.

Ich sehe euch alle bei den Einheitsmeditationen. Dies ist unser Heiliges Fenster; zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieer Text darf weitergegeben ewrden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.