Energiesystem

Alle Beiträge in der Kategorie Energiesystem

Sandra Walter – Verkörperung Teil 3: Auswirkungen und DNS

Veröffentlicht Oktober 12, 2018 von Zarah

Verkörperung Teil 3: Auswirkungen und DNS

von Sandra Walter

9. Oktober 2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Unendliche Dankbarkeit an alle, die sich während der weltweiten Massenmeditationen am letzten SONNtag mit uns verbunden haben!

Die GitterarbeiterInnen fokussierten sich auf die Verteilung der kristallinen DNS und die Regenbogenbrücken zur Neuen Erde. Nach einiger Gitterarbeit auf dem Berg am Nachmittag war es Zeit für unsere letzte Medikation. Während der Verbindung um 17:11 Uhr (in Mitteleuropa Montag früh um 2:11 Uhr) erschien eine wunderschöne Regenbogenbrücke oben über der Spitze von Mount Shasta und blieb 2 Stunden lang dort. Die Energien waren kraftvoll, und es traten durch die solaren Tore kommende Blitze auf (vielleicht habt ihr dies während der Meditation gesehen oder gefühlt). Regenbogensegnungen für unsere lieben SONNtags-Einheitsmeditierenden dafür, daß sie jede Woche diesen Raum für weltweiten Frieden und Aufstieg halten.

Vorbereitung auf unsere Oktober-Entwicklungslinie

Die jüngste energetische Veränderung ist eine starke. Das Wegfallen der energetischen Unterstützung für negative Realitäten Ende September öffnet uns für die höherfrequente Kraft der geChristeten Zeitlinien, für die Neue Erde und für höhere positive Entwicklungslinien. Die Wiederherstellung der Göttlich-Menschlichen kristallinen DNS, die bereits begonnen hat, erfordert magnetische Veränderungen in Gaias Gittern, einschließlich des menschlichen Herzgitters. Geomagnetische Stürme helfen dabei, dies zu erreichen, wenn solares Plasma durch die Sonnenwinde überbracht wird. Es fließt leicht durch Gaias reduzierte Magnetschilde in den Planeten und in unsere Herzzentren.

Ein aktiviertes Herz öffnet sich ganz genauso wie ein Sonnenportal und erlaubt so der DNS, mit diesen Einflüssen überbracht und aktiviert zu werden. Sie überbringt buchstäblich Codes und bilokiert DNS in euren Körper, eure Torusfelder und eure Aufstiegssäule.

Unser nächstes Einfließen ist vom 13. bis 16. Oktober. Die Stürme vom letzten Wochenende haben uns auf dieses Einfließen vorbereitet. Ich werde angestrahlt, nur indem ich dies schreibe; diese Daten wollen mein Bewußtsein nicht verlassen. Vereinen wir uns und fokussieren wir uns auf die reine Herz-SONNE-Verbindung, DNS-Wiederverbindung und das Öffnen der Brücken zu den Reichen der Neuen Erde für alle willigen Herzen. Heißt die Sonnenblitz-Aktivität, die bereits im Gange ist und sich beschleunigt, für eure persönliche Reise willkommen, wenn ihr die herzerschütternden, bewußtseinswandelnden Codes empfangen wollt.

Die starken Energien des Oktober sind verbunden mit dem Portal von Ende November; wieder einmal haben wir diese Empfindung eines kollektiven Verschiebungspunkts. Schritt für Schritt, Portal für Portal trennen sich die Realitäten, um kollektive Absichten zu ehren. Vielleicht habt ihr Zeit-Stillsteh-Momente seit dem Neumond bemerkt. Noch einmal, die Primärzeitlinien fühlen sich nicht die Zeitlinien an, eher wie ein Reich reinen Seins, die Neue Erde.

Dieser bis einschließlich Januar dauernde Übergang wird sich je nach eurem Fokus entweder surreal und ausgedehnt oder chaotisch und zerstreut anfühlen. Der beste Rat: Zeitlinien, Realitäten und Erfahrungen beruhen auf eurer Frequenzentsprechung, auf der Schwingung eurer Gedanken, Worte, Taten, Gefühle. Betrachtet die Veränderungen als positiv und bietet höhere Lösungen an (auch euch selbst), anstatt in niedrigschwingende Verurteilung der Veränderung zu gehen.

Die planetaren Veränderungen sind unausweichlich, doch eure Erfahrung ist formbar. Klärung ist Klärung, Vollendung ist Vollendung. Endzeiten sind eine sehr gute Sache, sie bringen die Veränderungen, die wir kollektiv wünschen. Fokussiert euch auf die Vereinigung positiven Bewußtseins statt auf die Aufteilung und Auflösung der negativen Polarität. Wie immer, seht nicht zu, wie die alten Realitäten verbrennen, erschafft die neuen. Höhere Schwingungen haben mehr Einfluß; nutzt ihn, um das Neue mit so viel Leichtigkeit und Anmut wie möglich zu erschaffen.

Kristalline *Regenbogenbrücken*-DNS, codiert, um euren Körper und euer Bewußtsein in die Brücke zur neuen Erde zu verwandeln, ist von vielen willigen Herzen empfangen worden. Genau wie jede DNS-Aktivierung hat sie klärende Wirkung, daher macht den Neustart mit Selbstfürsorge, ruht euch aus und trinkt viel Wasser, wenn ihr krank werdet. Bemerkt die Auswirkung auf euer Bewußtsein und euer Herz, statt euch wegen der physischen Herausforderungen zu sorgen.

Verkörperung: Teil 3

Uns wurde gesagt, daß die Verkörperung des Christus – die kristalline DNS, das geChristete (Diamant-Solare) Herzzentrum, und das Einheitsbewußtsein – für die Aufsteigenden kollektiven Realitäten alles verändert. Die Verkörperung beeinflußt den Lichtquotienten des Planeten, und ihre Gitter verschieben sich hin zum höherdimensionalen kristallinen Gitter, während die niederen Realitäten sich zerstreuen. Ähnlich, wie unsere Torusfelder sich ausdehnen, um mit der 5D-Ebene des Selbst und jenseits davon zu verschmelzen.

Die Verkörperung öffnet die äußeren und inneren Sternentore für die Rückkehr des Christus bzw. des kristallinen/Einheitsbewußtseins. Dies geschieht jetzt, und die nächsten paar Monate werden die Erfahrung des Einheitsbewußtseins erhöhen.

Unsere Dienstleistungen, Fähigkeiten, Körper und unser Bewußtsein werden von dieser Göttlichen DNS beeinflußt. Sie erschafft die Brücke zwischen den Welten, was zu erfahren ein Wunder ist, während man sich in der Form befindet. Sie bereitet uns auch darauf vor, stärkere Sonnenblitzaktivität hereinzurufen, was kein Fluchtmechanismus ist, sondern eine globale Aktivierung höheren Bewußtseins. Diese blitzende Aktivität wird in der Meditation wahrgenommen oder wenn man sich draußen in der Natur mit den kosmischen Selbst und Solaris verbindet.

Während unsere multidimensionalen Selbste sich wieder vereinen und ein bewußtes Gewahrsein von der ungeheuren Ausdehnung der Quelle-als-Selbst bringen, ermöglicht die Schwingung unserer Körper, Felder und DNS die Göttliche Selbstverwirklichung.

Die Verkörperung fühlt sich Avatar-artig an, wenn die höheren Selbste das Bewußtsein des niederen Selbst aufsteigen lassen. Wenn wir uns dieser Göttlichen Gegenwart des Selbst hingeben, schreibt es mittels der göttlichen kristallinen *Regenbogenbrücken*-DNS unser Bewußtsein neu. Das verändert die Art, wie wir fühlen, denken, handeln, lieben, uns ausdrücken und erschaffen. Wir werden zur Brücke zu der neuen Realität, nicht nur indem wir diese DNS und ihre reine Lichtfrequenz verkörpern, sondern auch indem wir ihre Auswirkungen demonstrieren.

Verkörperung kann sich oft wie Ent-Körperung anfühlen, wenn die Göttliche DNS zurückkehrt und sich wieder anschließt. Unsere Höheren Selbste operieren auf viel höherer Frequenzebene. Das Einheitsbewußtsein ist eine sehr andere Erfahrung. Jenseits von Glückseligkeit und bedingungsloser Liebe verbindet es uns wieder mit dem Kosmischen Selbst, direkt durch das Herzzentrum, welches als SONNE Gottes dient.

Erfahrungen und Nebenwirkungen der Verkörperungsphase

Unser Fokus liegt zwar auf der Transformation des Bewußtseins, doch die Verkörperungsphase hat offensichtliche Auswirkungen auf unsere Körper. Erwähnungen von Körpersymptomen sollten niemals als ärztlicher Rat betrachtet werden. Wir sind alle einzigartig. Photonenlicht offenbart sowohl Verzerrung als auch Aktivierung, achtet also darauf, was euer Körper euch offenbart.

Für mein Herz ist die großartigste Erfahrung die, zu einer SONNE zu werden, die Erfahrung von reiner bedingungsloser Liebe und Einheitsbewußtsein, die in mein Gewahrsein zurückkehren. Doch wir steigen durch den Körper, mit dem Körper auf, um kollektive Realitäten zu transformieren. Deshalb müssen wir für uns selbst sorgen, diejenigen ermutigen, die gerade anfangen, das Ungewöhnliche zu erfahren, und die Reise teilen, während sich dies entfaltet.

Bemerkenswerte Empfindungen und Erfahrungen

Kristalline Regenbogenbrücken-DNS. Ihr seht sie vielleicht in Visionen, sie kann sich als Stränge oder Geometrie ausdrücken. Unverwechselbare Regenbogenfarben, die sehr intensiv mit diamantenem, kristallinen, perlmuttfarbenem, goldenem Licht vibrieren. Vielleicht seht ihr Felder von Magenta-, Smaragd-, Gold-, Diamant-, Perlmutt-, Aquamarin- oder Pastellfarben, während das dritte Auge sich an die neue DNS anpaßt. Dies verbreitet sich jetzt per Quanteneffekt durch das Herzgitter der erwachten Menschen.

Eine neue Runde von Aktivierung und Neuverdrahtung der Gehirnbahnen. Die Ausdehnung der Schädelknochen hat ihre Vorteile. Kristalline Strukturen in den Knochen helfen bei der Aktivierung des Schädels, um die Verdrahtung des Gehirns zu unterstützen. Multidimensionalität als ein bewußt gewahrer Zustand bedeutet, daß wir plötzlich Zugang zu einer Menge Informationen haben. Das Licht und die DNS triggern neue Bahnen im Gehirn, um Komplexität zu unterstützen. Der Hypophysen-Zirbeldrüsen-Komplex dehnt sich ebenfalls aus. Kopfschmerzen und Nackenschmerzen sind weit verbreitet. Meditation hilft, die mentale Stimulation zu beruhigen.

Schwindelgefühle, weil ätherische Drüsen im Unterbauch von stärkerem Licht getroffen werden. Die zwei Sets ätherischer Drüsen – unter den Rippen und direkt neben der Innenseite des Hüftknochens – sind da, um den Körper zu helfen, mehr Licht zu halten und Giftstoffe zu transmutieren. Diese verursachen den Blähbauch- oder Schwangerschaftsbauch-Look, wenn sie aktiviert sind. Sie können Schwindelgefühle hervorrufen, wenn die Lichteinflüsse stark sind. Unsere inneren Systeme entwickeln sich hin zum Leben im höheren Licht. Weniger Essen, pflanzliche Ernährung, die mehr Licht enthält, und Entgiftung helfen dem Körper bei der Anpassung.

Töne nehmen an Intensität und Höhe zu. Aufstiegs-Tinnitus, das Hören der höheren Frequenzen, ist (viel) lauter, konstant, und die Töne sind höher. Meine Töne können mich nachts aufwecken, so lachhaft laut werden sie. Zwei Faktoren tragen dazu bei. Der Vagusnerv, der größte Nerv im Körper, verbindet den Schädel und den Unterbauch. Unsere Nervensysteme empfangen Aktivierungen leicht. Der Vagusnerv windet sich hinter euren Ohren entlang. Er verursacht die *Aufmerksamkeits-Signale* und die Sphärenmusik-/ Engelschor-Klänge, die wir während des Aufstiegs hören. Zweitens: Die winzigsten Knochen im Körper befinden sich im Ohr, sie sprechen zum Gehirn. Kristalline Aktivierung in den Knochen läßt uns vibrieren wie Kristalle, wobei die kleinsten am anfälligsten sind und zu den komplexen Tönen und Lichtsymphonien ihren Teil beitragen. Der Zweck der Töne ist unterschiedlich – Aktivität innerhalb von Gaia, in eurem eigenen Lichtkörper oder eurer DNS, in der SONNE, Magnetik, Lichtschiffe oder Sternenfamilie in der Nähe, kosmische Sternentor-Aktivität; es hängt vom Augenblick ab.

Kristalline oder strahlende Haut. Das hat Spaß gemacht im Lauf der Jahre, zuzusehen, wie unsere Haut glitzerig wird. Kristalline Partikel vibrieren sich selbst durch die Haut nach draußen, genau wie Kristalle sich aus der Erde vibrieren. Bei der Verkörperung kann Licht plötzlich aus der Haut, den Händen, dem Herzen und den Augen strahlen; eher strahlenartig als wie ein Aura-Leuchten.

Ausrichtung auf die organischen Aufstiegs-Primärzeitlinien. Das große Unbekannte, das sich überhaupt nicht wie eine Zeitlinie anfühlt. Ihr fühlt und erfahrt die Teilung der Welten in eurem eigenen Leben. Beständige Ausrichtung und Absicht erforderlich.

Loslassen der Beschränkungen von Schwerkraft und Zeit. Wir erleben geringere Schwerkraft oder Schwerkraft-Anomalien. Beständige Anhebungs-, Ausdehnungs-, Schwebe-Empfindungen. Wir lassen die Beschränkungen dichter, durch Schwerkraft erzeugter Zeitdynamiken los, und es beeinflußt unsere körperliche Erfahrung dergestalt, daß wir uns schwebend, wirbelnd, schwindlig fühlen. Wir setzen Schwerkraft- (Zeit-)Dynamik außer Kraft, während wir den Zugriff der Dualität/Dichte loslassen. Lange Augenblicke, in denen die Zeit stillsteht.

Dimensionsüberschreitende Aufstiegssäule/Vereinte Chakras. Unsere Herzzentren werden Kristallin-Solar, sie ziehen diese Energie-und Lichtkräfte durch unsere Torusfelder an und strahlen sie nach außen. Dies vereint 33 Chakrapunkte quer durch multidimensionale Ausdrucksformen des Selbst über die Aufstiegssäule. Vorbei sind die Tage von sieben Chakras oder dichten Farben – ein schönes System für 3D, doch im Regelfall nicht mehr anwendbar.

Tiefes Verständnis von allem als Teil des Ganzen, und Ehren des Reinigungszyklus. Einheit mit der Quelle, als Quelle. Die Erfahrung des Krishna-, geChristeten oder ICH BIN-Bewußtseinszustandes. Verschmelzen mit allem was ist, der unsterbliche Gefühlszustand Göttlicher Liebe. Intensiviert sich bei Verkörperung der kristallinen DNS und Ausdehnung des Solaren Herzzentrums.

Werkzeuge geChristeter Meisterschaft zeigen sich. Oft in Visionen mit Zeremonie im Einweihungs-Stil. Diese fühlen sich überwältigend kraftvoll an, strahlen reine Liebe aus und werden euch Tränen in die Augen treiben, wenn sie sich zeigen. Unverwechselbar. Typischerweise sind es kunstvoll verzierte Gegenstände in diamantenen, kristallinen, goldenen, weißen, regenbogen-perlmuttschimmernden Farben. Der geChristete Werkzeugkasten enthält: mehrere Kronen, Zepter oder Stab, Reichsäpfel oder Kristallkugeln, regenbogen-perlmuttschimmernde Flügel, Symbole des Heiligen Solaren Herzens oder der SONNE, kristalline Regenbogen-DNS. Die Kronen können von Tauben oder Engeln überbracht werden und waren im Laufe der Jahre alles von weißen Federn bis zu Gold oder Diamantlicht.

Den Gedanken der Quelle als eigenen Gedanken erfahren und umgekehrt, ohne zwischen den beiden hin- und herzuwechseln. Ein unverwechselbarer Schritt in unserem Aufstiegsprozeß. Glückselig und tiefgreifend, eine reine zweifelsfreie Erfahrung, das Selbst als Quelle gleichzeitig zu sein und wahrzunehmen. Keine Trennung.

Göttliche Neutralität. Die Perspektive von Geduld als Großzügigkeit. Unsterbliche, grenzenlose Zeit dafür, daß sich dies alles für die Menschheit entfalten kann. Dienst am Aufstieg, gleichgültig, wie lange es in linearer Dichte dauern mag, ist die Mission. Beachtet: Göttliche Neutralität beschleunigt tatsächlich den kollektiven Prozeß.

Göttlicher Dienst. Die höchsten Interessen und das Einheitsbewußtsein zur Priorität machen. Das Herz-Gehirn ist lauter als das Verstandes-Gehirn. Quellen-Liebe ist die vorherrschende Präsenz. Das Herz fühlen und auf es hören, statt auf den Verstand oder die emotionalen Ebenen. Dies beeinflußt unsere Kommunikation, unsere Gedanken, unsere Aktivitäten, unsere DNS-Rekalibrierung, die Aktivierung unserer höheren Fähigkeiten, unsere kreativen Ausdrucksformen … alles.

Zum reinen Kanal für positive Photonen werden: LiebesLicht-Strahlen fließen beständig durch euer Herz und eure Felder. Die Höheren Ebenen strahlen Menschen, Gaia, Portale, Gitter, alles … direkt durch uns hindurch. Das kann Angst hervorrufen, wenn eure Felder oder euer Herz sich plötzlich ausdehnen. Atmet, es ist nur Ausdehnung, seid Eltern für euren Körper, während es geschieht.

Unerschütterliche Meisterschafts-Fähigkeiten: Vergebung, Dankbarkeit, Göttliche Neutralität, Hingabe, Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Widmung, Geduld, Nicht-Urteilen, Heilung, Harmonie und Göttlicher Dienst werden stetig präsent und offensichtlich.

Beschleunigung der telepathischen Kommunikation, interdimensionaler Kontakt und höherdimensionale Schöpfung. Das aufsteigende Kollektiv fühlt, hört und spricht zum miteinander vernetzten Herzgitter. Kontakt ist reinigend und zunehmend. Kristalle verändern sich als Fahrzeuge dieses höheren Lichts und der höheren Information; bringt sie nach draußen für die Neueinstellung und um bei höheren Schöpfungen zu helfen.

Wie immer, es gibt kein Heilmittel für Aufstiegssymptome oder Nebenwirkungen … es ist keine Krankheit. Einige hilfreiche Erinnerungen:

Für die mentalen und emotionalen Ebenen: Richtet Gedanke, Gefühl, Wort und Tat auf Frieden, Einheit und Göttliche Liebe aus. Haltet es einfach und kreativ. Schreibt Tagebuch, um Klarheit zu erlangen. Mantras beruhigen den Geist. Geht nach draußen. Meditiert. Lernt etwas Neues, um die Neuverdrahtung des Gehirns für Kreativität zu unterstützen.

Für den Körper: Wasser, frische Luft, natürliche Gewässer, SONNEnschein helfen bei diesem organischen Aufstiegsprozeß. Erden, während ihr eure Torusfelder zirkulieren laßt, ermöglicht Gleichgewicht in der Zellstruktur, in der DNS und im Lichtkörper. Verbindet euch oft als Kanal der SONNE und Gaia; die Codes sind sehr stimulierend für die kristalline DNS. Physische Kristalle wirken verstärkend (besonders Bergkristall) und können bei der Integration helfen. Geht zu einem richtigen Heiler oder macht eure Gesundheit zu eurer Priorität, wenn euer Körper weh tut.

Wenn die Lichteinflüsse stark werden, müssen wir hochschwingende Nahrung essen, viel Wasser trinken, die Meridiane dehnen und durchströmen, uns mit Selbstfürsorge verwöhnen, meditieren und ausruhen, wenn wir müde sind. Beachtet Veränderungen in der Ernährung und im Verhalten, die nötig sind, um mit der Beschleunigung Schritt zu halten.

Im Dienst befindliche TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen, LichtarbeiterInnen: Vereinen wir uns für diese nächste Gelegenheit, vom 13. bis 16. Oktober. Höchste Entwicklungslinien, in diesem Jetzt.

Alle sind eingeladen, sich dem Lichtstamm zu den sonntäglichen Einheitsmeditationen anzuschließen und es weiterzusagen! Mehr Herzen, mehr Licht, mehr Liebe. Zeigen wir der Menschheit, was beim Aufstieg möglich ist!

Links zu dieser vollständigen Serie:

Verkörperung Teil 1

Verkörperung Teil 2

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Foto © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018.. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.
Advertisements

Celia Fenn – Die Erde im Übergang zur Neuen Erde: Die Zukunft ist jetzt

Veröffentlicht Mai 11, 2018 von Zarah

Die Erde im Übergang zur Neuen Erde:

Die Zukunft ist jetzt

von Celia Fenn

10. Mai 2018

Originaltext HIER

Unser schöner Planet befindet sich im Prozeß, den Übergang zur Neuen Erde zu machen. Dies ist eine größere Veränderung, welche die Kulmination der Veränderungen und der Energiearbeit ist, die seit 2011/12 auf der Erde gemacht wurden, als die Erde sich zuerst in ihr neues 5D kristallines Diamantgitter hineinbewegte. Die letzten sieben Jahre wurden der Planet und die Menschheit für den Wandel hin zu Multidimensionalen und Quanten-Bewußtseinszuständen der Realität vorbereitet.

Wir lösen uns von der alten 3D-Erzählung der Realität, die eine “Konsens”- oder kollektive Realität bestimmte, und bewegen uns hin zu einem Realitätszustand, der viele Ebenen beinhaltet und von einzelnen oder Gruppen von ermächtigten “Schöpfer”wesen erschaffen wird, die ihre Fähigkeit ausüben, Energie zu fokussieren und Plasma-Energie in manifeste materielle Erfahrung umzuformen. Ja, das bedeutet, daß wir nicht mehr von kollektiven Erwartungen begrenzt, sondern frei sein werden, unsere eigenen Erzählungen und Geschichten zu erschaffen, die zum Ausdruck bringen, was wir in unserem physischen und materiellen Leben zu erfahren wünschen.

Die energetischen und Lichtkörper-Veränderungen, die wir in den letzten 10 oder mehr Jahren erlebt haben, waren darauf ausgerichtet, uns von der alten Kollektivmatrix zu befreien und unsere DNS neu zu entwerfen, so daß wir in dieser auf der 5D Erde beruhenden multidimensionalen Realität funktionieren können.

In diesem magischen Moment in der Erdgeschichte existieren wir tatsächlich an zwei Orten zugleich, vielleicht ohne es überhaupt zu bemerken. Wir existieren täglich auf der “alten” Erde, doch wir existieren auch auf der Neuen Erde, wenn wir bewußt unsere Frequenz anheben, um die Neue Erde betreten zu können (und wenn du dies liest, bist du gemeint, sonst hättest du diesen Artikel nicht gefunden!) Diese beiden Versionen der Erde existieren gleichzeitig im selben Raum, aber in verschiedenen Dimensionen.

Die Quantentheorie der Dimensionen sagt uns, daß es möglich ist, daß zwei Objekte im selben Raum, jedoch in verschiedenen Dimensionen existieren. Man kann sich dieser beiden “Ebenen” nur bewußt sein, wenn man fähig ist, sich auf diese verschiedenen Frequenzen “einzustimmen”. Wenn du ein Wesen der Neuen Erde mit einem Diamant-Lichtkörper bist, dann kannst du dich natürlich jetzt auf beide Frequenzen einstimmen.

Es mag am Anfang ein bißchen abgedreht sein, mehrmals am Tag zwischen diesen beiden Realitäten hin und her zu wechseln, doch allmählich gewöhnen wir uns an die Veränderungen und werden in den neuen Räumen manövrierfähig.

Es ist wichtig zu erkennen, wann man sich in einem 3D-artigen Raum und wann in einem 5D-Raum und höher befindet. Du wirst natürlich an deinen Reaktionen sehr klar erkennen können, in welcher Art von Raum und Dimensionen du dich gerade befindest. Wenn du dich gestreßt, ängstlich, wütend oder furchtsam fühlst, dann bist du in einem 3D-Raum. Wenn du dich entspannt und zufrieden, kreativ und freudig und friedlich fühlst, dann bist du im 5D-Raum.

Und du kannst es dir aussuchen! Du kannst deinen Raum identifizieren und verändern, einfach, indem du deine inneren kreativen Energien benutzt und Entscheidungen triffst. Du bist nicht mehr “festgefahren” in irgendeiner Realität. Alles ist fließend! Du kannst die Wahl treffen, die Realitätsebene, in der du dich befindest, zu verlassen und eine andere wählen, oder du kannst die Form der Realität, in der du dich befindest, verändern, indem du eine neue Vorstellung davon erschaffst. Dies mag auf der 3D-Ebene nicht immer gehen, aber in 5D geht es auf jeden Fall.

In den nächsten paar Monaten zwischen jetzt und dem Löwentor im August werden wir uns an das “Gefühl” des Dimensionswechselns, Entscheidungen-Treffens und Realitätsformens gewöhnen, als Vorbereitung auf die Anfänge der Dimensionstrennung, die zu diesem Zeitpunkt anfangen wird. Dies bedeutet einfach, daß nach dem 8/8 diejenigen, die genügend entwickelt sind, fähig sein werden, in diesen höherdimensionalen Raum einzutreten und dort zu sein, doch diejenigen, die sich im 3D-Raum befinden, werden nicht fähig sein, in den höheren Raum einzutreten. Diejenigen, die multidimensional sind, werden immer noch fähig sein, die 3D-Welt zu betreten, je nach eurer Wahl und wenn ihr dort noch Arbeit zu tun habt, aber ihr könnt euch auch entscheiden, zu beginnen, in die höherdimensionalen Realitäten umzusiedeln.

Ihr habt ungefähr 3 Monate Zeit, um anzufangen, diese Entscheidungen zu treffen, liebe ReisegefährtInnen. Denn in der Tat, die Neue Erde manifestiert sich, und wir sind eingeladen, jene magische Brücke zu überschreiten, die zum 5/5 Sternentor am 5. Mai aktiviert wurde. Diese “Regenbogenbrücke” ist in euch, und sie wird sich für euch zu dem Zeitpunkt aktivieren, zu dem ihr die Wahl trefft, euer Leben in die multidimensionale Neue Erde zu verlagern.

Es ist eure Wahl.

Die Vorbereitung auf den Wandel und die “Rollenden Wellen” der Photonen-Diamantlicht- und Wassercodes

Die Vorbereitungen auf diesen Wandel begannen kurz nach dem Wassermanntor am 2. Februar. Bis zum März hatten sich die rollenden Wellen der kosmischen Energie in einem solchen Maße intensiviert, daß die kreative Geburt der Neuen Erde unverkennbar war!

Diese Wellen kosmischer Energie “heben” die Materie in die höheren Formen pulsierenden Lichts, die notwendig sind, damit sie in den höheren Dimensionen der Erdenrealität in der Neuen Erde existieren kann. Sie kommen zugleich mit den Diamantlicht- und Wassercodes an, die gerade jetzt empfangen werden.

Es ist kein Wunder, daß unsere physischen Körper wie auch die Erde selbst von diesem energetischen Prozeß so mitgenommen werden.

Die Erde tritt in eine Phase der “Aussaat” der Neuen Erde und des “Neuen Lemurien” ein, eine Version der Realität der Neuen Erde, die eine Paradies-Erde bringen wird, die der Brennpunkt des NeuSchöpfungs-Prozesses sein wird, über den Erzengel Michael gesprochen hat.

Dieser “Aussaat”-Prozeß hat in Hawaii begonnen, wo die Energie von Pele, der Feuergöttin, hilft, das Projekt Neues Lemurien zu initiieren. Was auf 3D-Ebene wie Zerstörung aussehen mag, ist die Manifestation der Geburt der Blaupause der Neuen Erde / des Neuen Lemurien für die höheren Dimensionen. Die Galaktischen Ältesten, die mit der Energie des Neuen Lemurien arbeiten und deren Mission darin besteht, andere über die Brücke zu geleiten, sind bereits in Hawaii an Ort und Stelle. Sie werden in sich selbst die Notwendigkeit fühlen, den Zugang zum Neuen Lemurien sowohl für sich selbst als auch für andere, die sich ihnen anschließen werden, zu öffnen.

Dieser Prozeß findet auch in den Körpern derer statt, die sich ins Diamantlicht entwickeln und sich bereit machen, in die Realität der Neuen Erde überzusiedeln.

Der erste Schritt war die Galaktische Neuverbindung, bei der die linke und rechte Gehirnhälfte ausgeglichen wurden und die kreative Energie wieder fließen durfte. Dies erlaubte die Verbindung mit dem Galaktischen Rat und die Verteilung von Aufgaben an diejenigen, die die WegbereiterInnen und “BrückenaktiviererInnen” für diesen Prozeß sein werden.

Bei denjenigen, die sich auf die Übersiedlung zur neuen Erde vorbereiten, wird auch das zentrale Nervensystem für die neue Lebensweise “neu verdrahtet”. Dies kann für den Körper anstrengend sein, aber es ist notwendig. In der multidimensionalen Neuen Erde werden wir “Magie” anwenden, was die beste Art ist, es zu beschreiben. Wir werden unsere kraftvolle und neu aktivierte rechte Gehirnhälfte nutzen, um Galaktische Kraft und Diamantlicht zu channeln und durch Absicht und Visualisierung aktiv Energieplasma in die Form zu bringen.

Diese “Magie” muß auf dem Wege des zentralen Nervensystems durch den Körper fließen. Dies bedeutet, daß euer Körper jetzt eine mächtige Kraft fühlt, die von Menschen seit Jahrtausenden nicht mehr gefühlt worden ist. Es ist eine elektrische Kraft, die entlang der Nervensynapsen “knistert” und ein Gefühl wie ein “Vibrieren” im Körper verursacht. Sie kann auch Gefühle intensiver Erschöpfung, Schwindel, Ängstlichkeit und Schlaflosigkeit hervorrufen, bis der Körper sich an die durch das Nervensystem fließenden erhöhten Level kreativer Elektrizität gewöhnt.

Deshalb müssen wir auch die Diamantlicht- und Wassercodes integrieren. Die Diamantlicht-Codes werden uns helfen, das Kosmische Feuer durch unsere Körper und über das zentrale Nervensystem zu leiten, welches ursprünglich in der “Adam Kadmon”-Blaupause für eben diesen Zweck bestimmt war. Ja, Menschen sind dafür entworfen, elektrische Ströme mit sehr hoher “Voltzahl” durch den Körper leiten und diese Fähigkeit nutzen zu können, um Energie/Plasma in Form zu bringen. Die Diamant-Wassercodes erlauben dem Wasser im Körper, das über 80 Prozent ausmacht, eine klare und transparente Matrix für die Übermittlung und Projektion dieser elektrischen Lichtenergie zu sein, wie Licht, das durch ein Prisma fällt. Während sich das Licht durch dieses Diamantprisma bewegt, das euer Körper ist, trägt es die “Codes” oder Anweisungen, wie man Energie in Materie formt, so daß ihr das, was ihr seht oder wünscht, in manifeste Form erschaffen könnt.

Auch wenn also dieser Prozeß gegenwärtig unbequem sein mag, so bereitet er euch jedoch auf die Übersiedlung in die Realität der Neuen Erde vor, wo ihr diese Gaben und Talente brauchen werdet, während ihr eine neue Beziehung mit der Erde und mit der Natur aufbaut.

Die Neue Erde und die Welt der Natur und eine neue Art der Interaktion und Koexistenz

Wenn wir auf der Neuen Erde ankommen, werden wir in eine neue Beziehung mit der Natur eintreten.

Wir werden die Natur dann bereits als ein “lebendes” Wesen oder eine lebendige Realität betrachten, und wir werden einige Erfahrung damit haben, uns mit dieser Realität zu verbinden und werden sicher großen Respekt und Ehre für diese Realität empfinden, die wir “Natur” nennen.

Die indigenen Völker der Alten Erde und diejenigen mit Wurzeln in der lemurischen Welt wußten, daß der Weg, um erfolgreich auf der Erde zu leben, darin bestand, das Leben der Natur zu ehren und in einem Zustand der Kommunikation mit dem “Geist” der Natur zu leben.

Der Zweck des “Schamanen” in der Gemeinschaft war, als Brücke zwischen den Menschen und der geistigen Welt, wie sie in der Natur und in der Traumzeit oder in den Höheren Dimensionen zu finden ist, zu dienen.

Wenn wir in die neue Erde eintreten, werden wir alle zu SchamanInnen werden, denn wir werden verstehen müssen, wie man sich mit Ehre und Respekt mit der Natur verbindet und mit ihr interagiert. Wir können nicht die alten 3D-Energien mitbingen, die die Natur als “Ressuourcen“ betrachten, die wir benutzen können, wie wir wollen. Wir können nicht mehr durch Gier “Ressourcen” anhäufen und an ihnen festhalten. Im wesentlichen werden wir lernen, zu ehren, was da ist und das, was gegeben wird, zu teilen, und zwar erst nachdem wir um die Erlaubnis der Naturgeister und Elementargeister gebeten haben, oder das von uns Benötigte selbst zu erschaffen.

Das Gesellschaftsmuster der Neuen Erde wird auf Respekt für die Erde gegründet sein und auf der Zusammenarbeit in Gemeinschaften, welche diese Ideen ehren. Das zentrale Thema jeder Gemeinschaft wird Liebe sein, und das wird Liebe für das Selbst, füreinander und für alles Leben auf Erden sein. Die Gemeinschaften werden die Kinder lehren, in dieser Realität der Neuen Erde aufzuwachsen und die durch ihre Körper fließende Magie zu benutzen, um zu erschaffen, was sie brauchen.

Während wir uns auf die Übersiedlung zur Neuen Erde vorbereiten, wäre es eine gute Idee, einige grundlegende schamanische Techniken zur Verbindung mit der Erde und mit den Energien der Elemente zu erlernen. Lernt, euch mit den durch euren Körper fließenden magischen Energien zu verbinden und sie einfach durch Liebe und Absicht in manifeste Schöpfung hineinzulenken.

Dies wird euer bislang größtes Abenteuer sein!

Wir sehen uns auf der anderen Seite, wie es so schön heißt!

Text © Celia Fenn 2018, Foto © Zarah Zyankali 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und auf Celias Originaltext sowie auf diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Gespräch mit meinem Gehirn über Hormone, Verjüngung und Alterungsprozeß

Veröffentlicht Dezember 18, 2017 von Zarah

Irgendwie bin ich in letzter Zeit  vor lauter Übersetzen gar nicht mehr dazu gekommen, meine eigenen Sachen abzuschreiben, und das hat mir doch sehr gefehlt, denn an sich hatte ich nie vorgehabt, einen reinen Übersetzerblog zu machen. Deshalb habe ich beschlossen, statt Sandras Mammut-Jahresrückblick (12 Seiten) endlich mal wieder was Eigenes zu tippen und zu posten. 😉

Als ich nämlich vor kurzem einfach so dasaß und an gar nichts dachte, meldete sich zu meiner Überraschung eine Stimme: „Guten Tag! Hier ist Ihr Gehirn. Wir hätten Ihnen da ein paar interessante neue Angebote zu machen.“

„Oh“, sagte ich gelinde erstaunt, „was gibt es denn im Angebot?“

„Es gibt da ein paar neue Hormone, die bis jetzt nicht zur Verfügung gestanden haben, und wir wollten anfragen, ob Sie daran eventuell Interesse hätten?“

„Ah, und was machen diese Hormone? Was kann man denn damit anfangen?“

„Ja, wir haben gehört, daß Sie an Verjüngung des Körpers interessiert sind. Da gibt es ein Hormon, das das machen kann.“

„O ja“, sagte ich, „da wäre ich wirklich sehr interessiert dran.“

„Ja, das haben wir uns schon gedacht. Hätten Sie denn Interesse an einem kleinen Lehrgang über Hormone und Körperchemie? Wir müssen auch gleich dazusagen, daß wir den üblichen Sprachgebrauch etwas einseitig finden. Denn wenn Menschen über Hormone sprechen, meinen sie doch meist die Sexualhormone. Wenn jemand z.B. sagt „meine Hormone spielen gerade verrückt“ oder „er ist total hormongesteuert“, sind damit meistens die Sexualhormone gemeint. Aber es gibt noch so viel mehr!“

Das klang natürlich super spannend, aber da mich gerade der Hunger gepackt hatte, bat ich mir aus, erst einmal zu Abend essen zu dürfen. Worauf mir mitgeteilt wurde, daß es auch zum Thema Essen ein extra Modul in dem Lehrgang gäbe.

Unten findet ihr das komplette erste Gespräch. Da es ja ein Lehrgang sein soll, geh ich davon aus, daß noch weitere folgen werden. Im Moment bin ich aber noch mit der Meditation beschäftigt, die sie mir aufgegeben haben … stay tuned! 🙂

Und wie immer, viel Spaß beim Lesen!

Gespräch mit meinem Gehirn über Hormone, Verjüngung und Alterungsprozeß

4. Dezember 2017

(Nach dem Essen setzte ich mich also vor den Recorder und harrte der Dinge, die da kommen sollten. Aber erstmal blieb alles ruhig.)

Ja, ihr könnt sprechen. Alles ist gut. (lacht)

Wir stellen fest, daß deine Erwartungshaltung etwas zu linear ist.

Aha.

Du denkst jetzt, das wird dir alles aufgezählt wie eine Liste. Erst das Hormon, dann dies, dann wird das alles erklärt und so.

 Ja, so dachte ich.

 Aber so ist es nicht!

 (lacht) Ach so? Tja, also fangt einfach irgendwo an, und dann werden wir ja sehen, wie wir klarkommen. (lacht)

Vorhin haben die nämlich gesagt, daß sie mir auch noch erklären wollen … ach so, das war auch noch! Daß ich gesagt hab: „Kann ich mir erst was zu essen machen, oder wollt ihr dann das Essen auch durch Hormone ersetzen?“ Und dann haben sie gesagt, darüber gäb’s ein extra Modul, wo dann erklärt wird, wie durch Essen bestimmte Hormone entweder stimuliert oder eben auch unterdrückt werden können, und was man mit Essen alles machen kann, um Hormone … ja, zu aktivieren oder auszugleichen, je nachdem, was man halt braucht. Was allgemein wenig bekannt wäre, wie bestimmte Stoffe, die über die Nahrung aufgenommen werden, eben die Hormonproduktion beeinflussen. Und da hab ich mir natürlich schon so einen kleinen Lehrgang vorgestellt, wo dann so Kapitel kommen und so.

Ja, die Kapitel, die kommen auch. Aber anders, als was du dir das jetzt denkst.

Ja, ist ja egal, was ich denke. Macht einfach. Ich sitze jetzt hier, das Gerät läuft, und ihr könnt jetzt einfach irgendwie euren Lehrgang starten. Und wenn ihr nicht wollt, dann mach ich nämlich wieder aus! Also wenn ich mich schon hinsetz, dann möchte ich auch, daß jetzt irgendwie mal was kommt!

Ja. Das verstehen wir.

Ja, eben, nicht?

Aber du mußt aufhören, ständig dazwischenzugehen! Du mußt uns machen lassen!

Ach, ich geh dazwischen?

Jahaa.

Ich stelle alles beiseite – alles, was ich je über Hormone gehört, gelesen oder mir vorgestellt habe, stelle ich jetzt beiseite, um ganz neue Dinge zu lernen. (Pause) Vielleicht könnt ihr ja anfangen mit diesem neuen Hormon, wo ihr gemeint habt, das wär früher nicht dagewesen – daß ihr da mal was drüber erzählt. Das interessiert mich nämlich. 😉

Wir müssen erstmal deinen Geist ausrichten, damit du die Dinge, die wir sagen wollen, durchlassen kannst.

Okay, dann macht das. Muß ich dazu in Volltrance gehen, oder kann ich noch wach sein? (lacht)

Es kommt drauf an, wie groß dein Widerstand ist gegen die Information.

Warum sollte ich Widerstand gegen eine Information haben, die meinen Körper verjüngen kann?

Weil es nicht das ist, was du gewöhnt bist.

Okay.

Selbst wenn es eine Sache ist, die der Mensch als positiv betrachtet, ist er doch oftmals unwillig, seine vorher gefaßten Vorstellungen einfach mal gehen zu lassen, um eine neue Information bekommen zu können.

Also ich bin vollkommen willig, diese Information zu bekommen. Aber bis jetzt hör ich noch nix. (lacht)

Der Körper ist nicht das, wofür du ihn hältst

Wenn du z.B. … wenn man dir sagen würde, der Körper ist nicht das, wofür du ihn hältst. Du denkst, da sind so Arme und Beine und feste Bestandteile und all das, und für dich erscheint es eben auch so, als ob das so wär, weil du es denkst. Und das geht den meisten Leuten so.

Na, ich habe ja Newton’s Law [Sacred Activation] gemacht, wo es heißt, der Körper besteht nur aus Licht.

Ja, es ist eine Sache, eine Aktivierung zu machen, wo das so gesagt wird, und es ist eine andere Sache, das tatsächlich an sich ranzulassen, dieses Wissen, so daß du es tatsächlich lebst und nicht nur irgendwie als eine nette Idee, die ja ganz schön klingt, in deinem Kopf zu haben, sondern tatsächlich als eine täglich gelebte Realität! Das ist ein großer, ganz gewaltiger Unterschied!

Okay.

Und da möchten wir eigentlich ansetzen, und es ist im Moment etwas schwierig, diese Vorstellung von was du denkst, was dein Körper ist … da dran vorbeizukommen, um zu sagen, was er wirklich ist!

Okay. Aber ich meine, sagen, oder was weiß ich … du meintest ja, die Idee in meinem Kopf, die existiert schon, oder?

Ja, das geht ja noch weiter, nicht?

Heilige Geometrie! 🙂

Auch, ja. Aber gerade die Hormone, die Chemie, die bewirkt Dinge, die der normale Mensch … wovon er sich keine Vorstellung macht. Und dazu müßte man eigentlich erstmal ausholen und sagen, was eigentlich überhaupt Chemie ist!

Aha, okay. Da bist du vielleicht am falschen Adressaten, weil das war immer eins meiner schlechtesten Fächer! (lacht) Generell Naturwissenschaft, da war ich nicht besonders begabt für.

Was hältst du davon, diese Vorstellung von dir selbst einfach mal mit einem „Polar Opposites“ [Sacred Activation] ungültig zu machen? Willst du dein Leben lang rumrennen mit der Vorstellung: “Ich bin für Naturwissenschaften und Mathe nicht begabt?”

Ich dachte, daß ich das muß, ja.

Nein, das mußt du nicht! (Lachen)

Ich dachte, das wär nun mal so, daß ich da keine Begabung für habe.

Das ist deswegen so, weil du das halt so denkst.

Nein, das stimmt nicht. Ich habe mich echt bemüht, in Chemie durchzublicken! Aber … organische Chemie, die ging noch. Aber die anorganische, da war es dann vorbei. Und deswegen mußte ich’s dann auch abwählen, weil ich ne Fünf hatte.

(Gekicher aus dem Off) Es gibt unterschiedliche Arten, wie man an Chemie rangehen kann. Und die, die in den Schulen gelehrt wird, ist nicht gerade die, die Begeisterung erwecken kann, wo man dann vielleicht auch versteht, wie sein eigenes System funktioniert.

Ja, dann rück doch mal rüber mit der Information! Ich bin ja schon ganz gespannt!

Okay. Geh einfach mal davon aus – jetzt nur mal für die Zwecke dieser … dieses Lehrganges -, daß alles Information ist. Auch dein Körper. Auch die Atmosphäre der Erde. Auch ein Stück Erde, das unterm Baum liegt, und der Baum selbst – alles, was du um dich rum siehst, alles Information ist und nicht diese festen Bestandteile, die du gewöhnt bist, dir da drunter zu denken. Und wir sagen mit Absicht “denken”, weil nur das Denken diese Dinge so konfiguriert, daß sie so wahrgenommen werden. Du denkst, daß die Dinge so sind, und dann nimmst du sie eben auch so wahr, als ob sie so wären. Aber in dem Moment, wo diese Wahrnehmung sich auflöst, dann sieht alles ganz, ganz anders aus! Und da kommen jetzt die Hormone ins Spiel.

Du bist der Käpt’n auf deinem Schiff

Ah! Endlich! (lacht herzlich) Endlich kommen die Hormone ins Spiel! Ich habe schon gewartet, wann wir da drauf zu sprechen kommen!

Ja! Das ist so: Die meisten Menschen werden in sehr frühem Alter konditioniert, die Realität nur auf eine bestimmte Weise wahrzunehmen. Und das bedeutet, daß in dem Moment, wo dieser Konditionierungsprozeß im großen und ganzen gegriffen hat, ja – wo deine ganze Realität dann wirklich auch so ist, wie man das dir erzählt hat -, dann schalten sich bestimmte Zentren, bestimmte Drüsen, bestimmte Teile deines Körpers, die bestimmte Hormone produzieren, einfach ab! Und zwar passiert das deswegen, weil du sagst – ja? Du mußt dir immer vorstellen, ja, du bist hier in deinem Control Room, bist du der Käpt’n. Was du sagst, gilt. Ja? Wenn du sagst: “Die Realität ist so und so”, dann werden all deine Wahrnehmungsorgane sich da drauf einstellen, das so wahrzunehmen, wie du sagst, daß es ist.

Ist also nicht umgekehrt, daß die Sinne dir etwas vermitteln und dann dieses Bild der Realität in dir drin entsteht, sondern du hast das Bild, und du sendest es an alle deine Crew von deinem Control Room, deinem Schiff. Da sendest du das hin, und dann sagen die: “Ah! Befehl vom Käpt’n! Wir haben das so und so einzustellen, daß genau diese Wahrnehmung entsteht!” Und dann machen die das – weil du es gesagt hast. Weil du auf der Brücke von deinem Schiff der Käpt’n bist und weil du sagen kannst, wie das sein soll. Und das ist ab einem bestimmten Alter den Leuten gar nicht mehr klar, daß sie das auch ändern können, weil sie ja, wie sie glauben, in einer Konsensrealität leben, wo alle dasselbe wahrnehmen. Was zu einem großen Teil tatsächlich immer noch so ist, aber nur deshalb, weil die Leute glauben, daß es so ist, schlicht und ergreifend, und weil große Anstrengungen unternommen werden, um ihnen das auch weiterhin zu suggerieren. Und natürlich würden sie dich für verrückt erklären (lacht), wenn du was anderes erzählst!

Oh, dann werde ich also Probleme kriegen, wenn ich das verbreite (Gelächter), was ihr mir da berichtet hier, ja?

Ja, es mag schon einige Leute geben, die dich dann als einen Spinner abstempeln. Und es mag auch einige Leute geben, die tatsächlich was damit anfangen können. Aber zurück zum Wahrnehmungsprozeß. Du sagst, was die Realität ist, und deine Sinne, dein ganzer Körper, dein Bewußtsein, alles richtet sich drauf ein, dir das dann so einzurichten, daß du es so wahrnehmen kannst.

Und das ist für alles so. Das ist halt vielen Leuten – auch solchen, die sich mit dem Resonanzgesetz und Law of Attraction und so befassen – ist es nicht klar, wie weitreichend das ist. Ja? Es geht nicht nur drum, ob du die Welt positiv oder negativ siehst. Es geht auch drum, ob du sie als feste Körper oder als reine Information sehen kannst! Ja? Und wir möchten noch mal betonen, daß es nicht reicht, das als Konzept im Kopf zu haben, sondern deine Wahrnehmung von allem, die verändert sich in dem Moment, wo du tatsächlich das umsetzt und nicht nur irgendwie als ne Idee, eine ganz nette, irgendwo abgespeichert hast oder so, ja? Und selbst wenn du es als ein Glaubenssystem hast, reicht immer noch nicht! Auch wenn gesagt wird, das, was man glaubt, das erschafft die Realität. Ja, das ist so – aber du mußt es wirklich glauben!

Und der Unterschied zwischen was, was du wirklich glaubst und etwas, was nur, sagen wir mal, eine Ideologie ist, ist der, daß das, was du wirklich glaubst, für dich Realität ist in dem Moment. Wenn du glaubst an feste Körper, dann sind die für dich Realität! Wenn du glaubst an einen Alterungsprozeß, der unausweichlich ist, dann ist er für dich Realität! Wenn du glaubst, was an deinem Körper, sagen wir mal, nicht mehr ganz voll funktionsfähig ist, kann nicht mehr wiederhergestellt werden, oder nur noch so in Ansätzen, so ganz bißchen – wenn du das glaubst, ist es für dich Realität! Und das geht bis in die tiefsten Schichten.

In dem Moment, wo du das nicht mehr glaubst, dann kannst du alles machen. Dann kannst du Zähne nachwachsen lassen. Dann kannst du Organe ersetzen. Dann kannst du alles machen. Weil du nicht mehr festgelegt bist auf ein Weltbild, das dir sagt, die Dinge sind so und so, und die sind nur in ganz geringem Maß veränderbar, und wenn dein Knie nicht mehr so will, dann mußt du ein künstliches Kniegelenk bekommen und all das, denn eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Und das ist Quatsch.

Das alte und das neue Glaubenssystem

Ja gut. Wenn du jetzt sagst, oder wenn ihr sagt, alles ist Information. Und da wäre jetzt also die Information von einem Kniegelenk, das nicht mehr so gut funktioniert, sagen wir mal. Wie müßte denn diese Information verändert werden, oder auf welche Weise könnte man das machen? Also … naja, ich bin da noch …

Ja, erstmal mußt du begreifen, daß dein Körper alles Information ist. Und da hört es ja nicht auf, nicht. Also heutzutage ist das ja zumindest schon etwas bekannter, daß es auch noch Energiekörper gibt, was früher auch nicht allgemein bekannt war. Und die sind auch voll mit Information. Und alles von dem ist voll mit dem, was du sagst, was für dich Realität ist. Und jetzt müssen wir vielleicht ein bißchen das noch mal ausführen.

Sagen wir mal, du hast, als du klein warst, gesehen, wie Leute in deiner Familie immer älter wurden, wie sie kränklicher wurden, wie ihr Körper aufhörte, ihnen die Dienste zu leisten, die sie eigentlich gern gehabt hätten, ja? Und da hast du dir eine gewisse Vorstellung gebildet davon, wie diese Dinge ablaufen, ja? Und dann später gehst du in ein Seminar, wo man dir sagt: “Ja, der Körper besteht aus reinem Licht! (Gelächter) Und du kannst alles machen!” So. Jetzt hast du also zwei Glaubenssysteme gespeichert. Durchsetzen tut sich das, woran du am meisten glaubst. Und das ist im allgemeinen das, welches zuerst installiert worden ist.

Oookay.

Da kann daneben das neue, das andere schon so ein bißchen laufen, aber es wird im Grunde diesem älteren, stärkeren, viel länger schon bei dir verankerten untergeordnet sein, ja.

Newton und die Folgen

Mhm. Und wie schaffe ich das dann, meinen Körper als reine Information zu sehen? Also wenn das dann so … wenn diese alten Glaubenssysteme so unüberwindlich sind, da kann ich das ja fast gar nicht schaffen, oder? Oder ich muß jeden Tag Age Reversal   [Sacred Activation] hören.

Das würde tatsächlich helfen, wenn du es jeden Tag hörst. Aber darüber hinaus mußt du deine gesamte Wahrnehmung, alles, deine Vorstellung von der Realität, nicht nur von deinem Körper, sondern von der Welt als einem mechanischen Etwas, was ja eine Vorstellung ist, die seit Sir Isaac Newton sehr propagiert worden ist, in einem Maße, daß jetzt eigentlich wirklich 99% aller Menschen das glauben …

… ach, und du meinst, das war vorher nicht so? Da gab’s keinen Alterungsprozeß, an den die Leute geglaubt haben, vor Isaac Newton?

Vorher gab es zumindest noch einen Bereich, wo man so etwas wie Wunder haben konnte, ja. Wo jemand dir die Hand auflegt, und du bist nicht mehr gelähmt, ja? Zum Beispiel. Wie es in der Bibel noch so schön steht. Das heißt, dieses Wunder war dem, wie man sich den normalen Ablauf vorstellte, imme noch überlegen. Das konnte gebrochen werden. Der normale, als natürlich empfundene, muß man sagen, Alterungsprozeß der konnte gebrochen werden durch ein göttliches Wunder. Wenn du z.B. mal im Alten Testament guckst, wo die Sarah, die Frau des Abraham, mit 90 oder was noch ein Kind bekam. Da würde man normalerweise auch sagen: “Das geht doch gar nicht mehr!” Aber ja, es ging! Wenn du guckst, daß die Leute da 900 Jahre alt wurden – ging auch. Und das heißt, in früheren Zeiten hat es andere Vorstellungen gegeben von was Realität ist, von wie lange ein Mensch leben kann, wann er schwanger werden kann. Ganz anders als heute!

Das sind jetzt nur so ein paar Beispiele, die wir anführen, weil du die kennst.

Wieso mußten denn dann die ganzen Alchimisten so ewig viel rumexperimentieren, um diese Unsterblichkeitspille zu finden?

(Lachen) Ja, zur damaligen Zeit war das Wissen schon im Schwinden begriffen, ja, muß man leider sagen. Aber es ist halt nicht immer so gewesen, wie es jetzt ist. Und du weißt ja, wer ein Interesse daran hat, daß der Mensch nicht zu einer neuen Wahrnehmung kommen kann. Und diese Leute sind natürlich … die schlafen nicht, sondern sie arbeiten dran, daß die Wahrnehmung so bleibt, wie sie ist.

Information = Frequenz = Klang

Ja, okay. Und wie kriege ich jetzt die neue Wahrnehmung? Jeden Tag meditieren? Oder doch Ayahuasca nehmen?

Meditation ist natürlich schwer zu empfehlen. Und zwar, wenn du dich jeden Tag hinsetzen könntest, einfach nur ne Viertelstunde oder so, und drauf meditieren, daß dein Körper Information ist, und daß die ganze Realität, die du um dich rum wahrnimmst, ebenfalls Information ist – Frequenz letzten Endes, ja? -, und jede Frequenz natürlich auch nen Ton ausstrahlt, und diesen Ton du in die Information quasi zurück übersetzen kannst. Es wäre aber auch möglich, die Information direkt wahrzunehmen, ja? Dann kannst du im Prinzip z.B. nen Körper angucken und wissen: Wo ist da ein dissonanter Ton? Welche Information beinhaltet er? Und was muß passieren, damit er in Harmonie kommen kann?

Okay. Und was hat das jetzt mit den Hormonen zu tun?

Genau. Die Hormone sind die, die die Information von einem Ort zum anderen bringen. Botenstoffe. Und je nachdem, welche Information du da reingibst, das wird dann eben auch an deine ganzen Organe übermittelt, an deine Zellen, an deine DNS. Überallhin.

Okay, das könnte man ja mit den Tönen dann auch machen. Ich hab ja experimentiert die letzten Tage mit Tönen, die meine Organe machen, damit sie ins Gleichgewicht kommen können.

Genau. Und die Töne, die sie machen, die tragen eine Information. Und oftmals ist es erstmal eine Information von dem, was sie bedrückt, belastet, damit das überhaupt erstmal rauskommen kann. Du könntest natürlich auch deinerseits einen Ton reingeben, der das Ideale, den idealen Zustand dieses Organs beinhaltet als Information. Und das ist dann wie ne Stimmgabel. Alles, was damit in Resonanz ist, richtet sich darauf aus dann. Das ganze Organ richtet sich dann aus auf diesen Ton, auf diesen Zustand.

Alter und Verjüngungsprozeß

Mhm. Könnte man dann im Prinzip auch durch nen Ton diese Hormone aktivieren, diese Verjüngungshormone und so?

Wir möchten gerne darauf zu sprechen kommen, was “Alter” denn eigentlich überhaupt ist, damit klar ist, was ne Verjüngung bedeutet. Das, was im allgemeinen als “Alterung” bezeichnet wird, ist ein Prozeß, in dem du immer weniger Interesse am Leben hast, immer weniger neue Informationen aufnimmst, immer weniger Schwung hast, noch was Neues in Angriff zu nehmen, was sich dann letzten Endes auch im Körper niederschlägt, weil du dann eben auch nicht mehr viel machst, und dadurch, daß du nicht viel machst, eben auch einrostest, ja. Das heißt, ein Verjüngungsprozeß würde zur Folge haben auch ein erhebliches Maß an mehr Energie, die du dann in neue Sachen wieder stecken kannst. Und diese Energie möchte aber auch genutzt werden! Das heißt, dein Fokus muß auch darauf dann gerichtet sein, da wieder in Gang zu kommen!

Mhm.

Es ist schon klar, wenn man sowieso krank oder nicht fit ist, dann möchte man nicht viel tun. Wenn du aber wieder fit werden willst, dann ist es wichtig, das als Bild im Kopf zu behalten auch, wie du eben auch rausgehst und Dinge machst und Leute triffst und auch tanzen gehst oder sonstwas, ja. Denn das trägt dazu bei, daß eben diese Dinge sich auch wieder aktivieren können, wenn du dich selber so siehst. Wenn du dich selber als jemand siehst, der immer schlapp und müde ist, dann geht dieser Befehl als “Befehl des Käpt’ns” sozusagen an alle deine Mannschaften. „Ich bin schlapp und müde, und mein Körper fühlt sich krank.“ So. Das geht dann raus. „Und ich habe am Leben kein großartiges Interesse mehr.“

(verdaut das) Mhm.

Auch das ist ne Information.

Da hast du recht, ja.

Das heißt, wenn du Verjüngung willst, dann mußt du auf allen Ebenen das auch aktivieren, auch im Geist. Aber natürlich auch im Körper, klar.

Es ist so frustrierend, weißt du, wenn man versucht zu tanzen und dann irgendwie merkt, daß man das Gleichgewicht nicht halten kann und so.

Ja, aber das ist dann ein Teufelskreis. Wenn du dann aufhörst, weil du merkst, das geht nicht so, wie du gerne hättest, dann geht das als Käpt’n-Befehl raus: „Wir können das nicht mehr.“

Na, also ich hab gelernt, daß man auch die Grenzen des Körpers respektieren soll. Weil das eine Mal, wo ich sie nicht respektiert hab, da ist mir dann das Bein weggekippt und so, das ist auch nicht die gute Idee.

Nee, es geht nicht darum, den Körper überzustrapazieren, wobei wir auch wieder darauf hinweisen müssen, daß der Körper nicht das ist, wofür du ihn hältst! Da kommen wir wieder an den Ausgangspunkt zurück. Aber gehen wir mal von dem aus, was du denkst, was er ist, ja. Dann geht es nicht darum, die Grenzen zu überschreiten, die dein Körper jetzt noch kann, sondern es geht darum, diese Grenzen auszuweiten, daß du jeden Tag wieder irgendwie ein bißchen mehr machst, und nicht, wenn es einmal nicht klappt, dann aufhören, weil „man kann das ja eh nicht mehr“. So, nicht. Das ist schon wichtig, daß du dran bleibst dann auch. Aber es geht halt eben auch einfacher, und darauf wollten wir ja zu sprechen kommen, ja.

Wenn du jetzt jeden Tag ne Stunde tanzen würdest, dann würde sich irgendwann rumsprechen: „Ja, wir können das ja irgendwie doch noch!“ Und das wäre dann auch der Käpt’n-Befehl, „daß wir wollen, daß das jetzt wieder funktioniert!“ Aber im Grunde, wenn du in deinem Control Room bist, und du bist im Zentrum davon, dann kannst du alles mit deinem Geist beeinflussen. Wichtig ist, daß du eben keine widersprüchlichen Botschaften schickst, nicht. Z.B. Depressionen werden von bestimmten Hormonen auch hervorgerufen. Glücksgefühle werden von bestimmten Hormonen hervorgerufen.

O ja, Glückshormone! Genau.

Bestimmte Arten Visionen werden von bestimmten Hormonen hervorgerufen … aktiviert. Und das heißt, wenn du eben an bestimmten Gefühlen dich immer wieder aufhängst, dann gibt das an dein System den Befehl: „Bitte mal Depressionshormone aktivieren!“ Und dann macht er das! Ja? Dein Körper, der macht das dann. Weil du es gesagt hast. Weil du dich immer wieder in diese frustrierenden und negativen Gefühle hineinbegeben hast, so daß halt eben alle deine „Mitarbeiter“ sozusagen den Eindruck kriegen: Ja, das ist, was du erschaffen willst! Und dabei helfen sie dir dann halt eben auch.

Und das heißt, wenn du Energie erschaffen willst, wenn du Freude erschaffen willst – das kann auch durch Hormone aktiviert werden, aber du darfst eben nicht gleichzeitig in solche Gedanken Energie geben. Weil dann geht sozusagen ein Doppelsignal raus.

Ja, so weit, so gut. Das verstehe ich ja noch. Das ist, glaube ich Serotonin, das Glückshormon, oder?

Unter anderem.

Ja, wollt ihr nicht mal die einzelnen Hormone durchnehmen hier mit mir?

Es war jetzt erstmal wichtig, die generelle Art dessen, wie das überhaupt funktioniert, klarzumachen. Und ein Hormon ist auch nur Information, und es übermittelt bestimmte Informationen. Und je nachdem, welche Informationen von dir kommen, von welchen Zustand du erschaffen möchtest hier, demgemäß aktivierst du eben bestimmte Hormone oder halt eben auch nicht.

[…]

Okay […] ich mach das mal jeden Tag, und dann gucken wir, was passiert. Okay, so weit erst mal. Bis später.

(Ein paar Tage später fand ich übrigens einen Video von einer 71jährigen Bodybuilderin, die topfit aussieht, an Wettbewerben teilnimmt und sagt, daß sie sich jetzt besser fühlt als mit 20. Der „natürliche“ Alterungsprozeß ist also offenbar wirklich ein Märchen … und der Körper nicht das, wofür die meisten Leute ihn halten. 😉 )

 Text © Zarah Zyankali 2017. Bild © BoDoWs Cartoon-Blog 2008 Bitte diesen Text nur verlinken oder rebloggen, NICHT woanders reinkopieren. Vielen Dank!

Sandra Walter – Kosmische Faktoren, die unseren Aufstieg beeinflussen: Die Liste

Veröffentlicht September 15, 2017 von Zarah

Kosmische Faktoren, die unseren Aufstieg beeinflussen: Die Liste

von Sandra Walter

12. September 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Dieses längere Uodate enthält die Schlüsselfaktoren, die unseren Aufstiegsprozeß im Moment beeinflussen. Es soll etwas Klarheit bringen in bezug auf die kosmischen Ereignisse, die Aiuswirkungen des letzten Portals und die Gründe, warum die Sonnenaktivität derzeit so intensiv ist.

Wendet auf all das hyperdimensionale Logik an; die kosmische Perspektive besänftigt die Aufsteigende Seele.

Ereignisse und Auswirkungen der Entfaltungen im August und September

Zusammenfließen der Dreieinigkeits-Sternentore

Die Dreieinigkeits-Sternentore eröffneten die Flüsse direkter Solarer Kosmischer Christus-Frequenzen aus der Quelle. Dies ist ein fortlaufendes Solares Neuschreiben auf stellarer, planetarer und inkarnierter Ebene. Als die Sternentore während der Sonnenfinsternis auf Solaris (der SONNE) zusammenflossen, veränderte dies ihren Prisma-Effekt, was wiederum die Art verändern wird, wie Form auf Gaia projiziert wird.

Wir benutzen die SONNE, um unser Bewußtsein in diese dichteren Realitäten hinein zu projizieren. Als die SONNE die Kosmischen Dreieinigkeits-Codierungen aus dem Zusammenfließen der Sternentore empfing, empfingen auch wir sie. Es ist ein wichtiger Schritt beim Projizieren einer kristallineren Form durch unsere DNS. Es beeinflußt auch Gaias Ausdruck in der Form, ebenso wie Solaris. Erhöhte Sonnensturmaktivität unterstützt diesen sonnensystem-weiten Wandel.

Verwandter Artikel: Den Prisma-Effekt der SONNE verändern

Eintritt in die Galaktische Heiße Zone und das Entlassen der Oberton-Barriere

Im Moment entfalten sich zwei entscheidende Ereignisse. Wir durchqueren die Schwingungsränder der Galaktischen geometrischen heißen Zone, was dimensionsverschiebende, realitätserweiternde Dynamiken erschafft. Kosmische Sternentore dienen als Kanäle in diesem Raumgebiet und fädeln/weben Licht zwischen den höheren und niederen Realitäten. Diese Sternentor-Flüsse erleichtern unseren Eintritt, so daß wir nicht auf einmal von dem intensiven höheren Licht getroffen werden. Die anfänglichen Auswirkungen auf die SONNE und unser Bewußtsein sind jedoch seit der Sonnenfinsternis offensichtlich.

Das Heruntertransformieren der Frequenzen durch die galaktischen Wesen wird bald zum Abschluß kommen. Wir können den Effekt dieser kolossalen Galaktischen geometrischen heißen Zone bereits sehen und fühlen. Der Göttliche Wille der photonischen Dichte ist offensichtlich, und wir haben soeben die Schwingungsränder dieses Gebietes berührt.

Der zweite wichtige Punkt ist das Entlassen von Obertonfrequenz-Barrieren. Diese Schleier oder Lichtschichten (für mich sehen sie aus wie riesige leuchtende Seidenschals, vielleicht kommt die „Schleier“-Terminologie daher) wurden mit der Sonnenfinsternis-Ausrichtung entlassen. Diese Oberton-Barrieren haben mehrere Schichten, welche die Illusion der Getrenntheit zwischen Ausdrücken des Selbst, Planeten, Dimensionen etc. erzeugen.

Wir waren in der Lage, durch die Barrieren zu spähen, indem wir uns mit den Höheren Reichen verbanden. Jetzt muß unser Bewußtsein sich an das Gefühl ihrer Abwesenheit anpassen. Das Gefühl der Zeitbeschleunigung (mehr Ereignisse in schnellerem Tempo) wird dabei helfen, diese Erkenntnis zu beschleunigen. Stimmt inzwischen euer Bewußtsein darauf ein und fühlt die Freiheit. Unsere Gedanken und telepathischen Absichten reisen viel schneller zwischen den Dimensionen.

Verwandter Artikel: Sonnenfinsternis im August: Zusammenfließen der Sternentore (ist nicht übersetzt, englischer Artikel hier)

Vollständige Aktivierung des Kristallgitters und der Gittersysteme der Neuen Erde

Das Kristallgitter ist eine fühlende, lebendige Struktur. Es hat sich während des Augustportals zur vollen Kapazität aktiviert und Pfade zu den interuniversalen, intergalaktischen und interstellaren Portalen erschaffen. Tausende von Kristallpyramiden, Kristallstrukturen, Tempeln, Kristallschichten und ätherischen Geometrien wurden aktiviert – und aktivieren sich weiterhin.

Diese uralten Strukturen sind darauf codiert, sich gemeinsam mit dem Kristallgitter zu aktivieren, um die Primärzeitlinien-Erfahrung und die Göttlich-geChristete Menschliche Schablone hereinzubringen. Ein weiterer Grund, warum viele von euch sich Göttlich, glückselig, verändert und inmitten einer Umwandlung fühlen. Einige dieser Strukturen erheben sich offenbar in Visionen; sie erwachen zum Fanfarenruf der photonischen Nullpunkt-Anforderungen.

Ja, dieses Hochfahren beeinflußt die Elementarwesen und das Kollektivbewußtsein, was wiederum die Elementarwesen beeinflußt. Die Schnittstelle zwischen dem Kristallgitter, den Sternentoren und der Photonischen Dichte öffnet uns für eine MENGE an Informationen und Licht, was die DNS triggert, sich auf die neuen Realitäten auszurichten. Dies öffnet uns für eine fließende Jetzt-Moment-Erfahrung aller Ausdrücke des Selbst, die gleichzeitig verschmelzen und sich in reineres Quellenbewußtsein ausdehnen.

Verwandter Artikel: Kristallgitter-Aktivierung

Aktivierung der geChristeten Krone

Heilige Geometrien, Symbole und leuchtendes Licht der geChristetn Krone dehnen sich seit dem Sonnenfinsternis-Übergang weiter aus. Das traditionelle Kronenchakra kommt hier nicht in Betracht. Kronen aus Licht, die in vielen Gestalten erscheinen, manifestieren sich als sich ausdehnende Schichten von Kronen und manifestieren sich auch um das Herz herum. Dies ist Wahre Göttlich-Menschliche DNS, die sich gleichzeitig in unsere Zellstruktur und Energiefelder hineinbewegt und sich aufgrund all dieser kosmischen Faktoren aktiviert.

Verwandter Artikel: Die Sonnenfinsternis im August: metaphorisch und mystisch

Primärzeitlinien-Zugang

All diese Ereignisse – das Zusammenfließen der Sternentore, der Eintritt in die Geometrische Heiße Zone, das Entlassen der Obertonbarriere und die geChristeten Aktivierungen – gewähren willigen, herzzentrierten Seelen Zugang zu den Primären geChristeten Zeitlinien. Die Verkörperung ist entscheidend für eine kollektive Erfahrung der höheren Zeitlinien, und wir werden durch diese kosmischen Ereignisse vollkommen unterstützt, dies en masse zu erschaffen.

Primärzeitlinien sind eine sehr starke Schwingung; es erfordert Fokus und Beständigkeit, um mit ihnen in Resonanz zu sein. Wir werden jedoch mit Einflüssen reinen photonischen, Quell-codierten, realitäts-verschiebenden Lichtes bombardiert. Dies steigert die erhöhenden, erhebenden Empfindungen des Aufstiegs; das Ziehen des hohen Herzens und des Herzzentrums.

Aufgrund all der kosmischen Faktoren, die in diesem Jetzt zusammentreffen, haben wir eine Göttliche Gelegenheit zu vollständiger Transformation. Die Aufspaltung der Zeitlinien wird nach der Tagundnachtgleiche exponentiell anwachsen. Laßt euch vom Licht zum Besseren verändern. Verfügt eure Schöpfung, erschafft eine neue Version eures Höchsten Selbst. Die Primärzeitlinien wurden für Kreativität erschaffen; die Neue Erde-Schwingung des Menschen als Inkarnation der Quelle.

Galaktischer Lebensrückblick

Eine Art Galaktischen Lebensrückblicks kann während dieses Übergangs auftreten. Die an Gaia gebundene Version geschah 2012 für viele. Nun haben wir einen Abschluß von Ausdrücken über die Zeitlinien, Dimensionen und Sternensysteme hinweg. Ihr könntet dies im luziden Traumzustand oder in schnellschußartigen Visionen sehen. Je nach Art eurer Reise kann es auch Universal werden.

Dies ist eine Nebenwirkung des Photonenlichtes und des Entlassens der Obertonbarriere. Das Höhere Licht gewinnt an Schwung, es organisiert, sortiert aus, verschmilzt die Schwingungen der Fraktale des Selbst in Universellem Maßstab. Nicht-lineare Visionen Galaktischer Selbste, die Verschmelzung persönlicher Zeitlinien und das vertraute Gefühl des Abschließens oder der Vollendung dehnen sich auf die Galaktische Ebene aus.

Bleibt flexibel mit eurem Glauben daran, was möglich ist, wo ihr hingeht oder wer ihr seid. Während wir Archetypen transzendieren und das Leben ohne die Schwingungs“decke“ erfahren, wird die Illusion der niederen Realitäten und dessen, was wir hier erschaffen haben, vergehen. Die Primärzeitlinien bieten Abschußrampen zu vollkommen undefinierbaren Erfahrungen.

September-Integration

Das Integrationswochen-Einfließen des Vollmondes lieferte Sonnenstürme und massive Mengen an Plasma und kristallinen Freuqenzen, die darauf abzielen, unser Gewahrsein der Jetzt-Realität zu offenbaren und zu aktivieren. vielleicht spürt ihr das: Wir erleben die reine Kraft Göttlicher Ordnung und der Primärzeitlinien. Und es ist starker Tobak.

Die Ankündigung hereinkommenden Lichts am letzten SONNtag kam nur Stunden vor dem letzten X-Sonneneruption (ich hatte gerade noch Zeit, es auf sozialen Medien zu posten, bevor unsere Meditationen anfingen). In meiner Erfahrung waren die bewußtseinsverändernden, dimensionsverschiebenden Energien während unserer Einheitsmeditationen die stärksten, die ich bislang gespürt habe. Zugegeben, ich halte jetzt seit 17 Monaten den Raum für diese Aktivität und beteilige mich daran, daher ist meine Perspektive sensibel, doch die unverkennbare alchimistische Verschmelzung war greifbar.

Neue Erde-Portale: TorhüterInnen-Fokus

Die TorhüterInnen haben die Botschaft erhalten, sich diesen Monat auf die Neue Erde-Portale zu fokussieren. Diese Pfade werden vorbereitetem Bewußtsein gestatten, Primäre geChristete Zeitlinien zu erfahren, was schließlich zu einer vollständigen Verschmelzung dimensionaler Ausdrücke führt; niedere und höhere Selbste, die sich auf der Ebene der Neuen Erde als Eins ausdrücken.

Die Tagundnachtgleiche und der Kosmische Auslöser

Starke kosmische Kräfte sind hier und jetzt im Spiel. Die nächsten Wochen offenbaren, daß unsere Realitätsentscheidungen – kollektiv wie persönlich – auf brandneue Weise geehrt und verstärkt werden. Traditionell hatte es mit Magnetik zu tun, Schwingungsentsprechung oder Schwingungsdiskrepanz. Dieser Monat bringt uns in ein höheres Verständnis dessen, was es bedeutet, sich mit der Göttlich-Menschlichen Evolution zu befassen. Wenn es nächsten Monat etwas ist, das ich in Worte fassen kann, so sei es.

Bevorstehende Kosmische Ereignisse: Kollektive Teilnahme und Fokus

13.-17. September: Kosmische Sternentor-Interaktion für TorhüterInnen

SONNtag, 17. September: Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 – wir strahlen von unserem Live-Event in Sedona für die letzte Meditation.

Dienstag, 19. September: Neumond um 19:30 MEZ: Eröffnung für das Tagundnachtgleiche-Portal

Freitag, 22. September: Tagundnachtgleiche um 22:02 MEZ

Samstag, 23. September: Kosmischer Auslöser, Zeitlinienverschiebung

SONNtag, 24. September: Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11

Göttliche Reflektion: Die unsichtbare Präsenz

Aufsteigende Seelen werden zu Heiligen Reflektionen – Spiegelungen des Göttlichen Lichts. Anstelle der klassischen Spiegeldynamik, Reflektions-Lektionen und Ego-Verstandes-Emotionen der niederen Ebenen können Göttliche Menschen zu klaren, kristallinen, reinen Prismen werden. Dieser Solare Aspekt des Solaren Kosmischen geChristeten Menschen zeigt anderen die Göttlichkeit in sich selbst.

Wenn ihr als neutraler Kanal der Höheren Ebenen dieses Göttliche Licht mit Integrität und Anmut halten könnt, wird eure DNS von der Schwingung her der Frequenz der neuen Erde entsprechen. Dies ist ein Zugangscode zu den Portalen der Neuen Erde und der Primärzeitlinien-Erfahrung. Es ist eine schöne Absicht für diesen heiligen Übergang unseres Aufstiegs.

Segnungen an uns alle in diesen perspektiv-erweiternden Augenblicken im Jetzt.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitrgegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Raquel Spencer: Meditation zum „Tag außerhalb der Zeit“

Veröffentlicht Juli 25, 2017 von Zarah

Hi ihr Lieben,

vielleicht erinnert ihr euch ja noch aus dem letzten Channeling von Celia Fenn, daß heute der „Tag außerhalb der Zeit“ und morgen das galaktische Neujahr ist.

Zu diesem „Tag außerhalb der Zeit“ fand ich gerade in meinem Postfach eine wunderbare Meditation von Raquel Spencer, die eine großartige multidimensionale Energiearbeiterin ist, und hab schnell eine Blitzübersetzung gemacht, damit ihr noch was davon habt, bevor der Tag vorbei ist. 😉

Viel Freude damit!

Meditation zum „Tag außerhalb der Zeit“

von Raquel Spencer

http://raquelspencer.com

25. 7. 2017

Der 25. Juli ist der Tag außerhalb der Zeit in der Maya-Tradition. Es ist ein Tag des Innehaltens, bevor das Neue Galaktische Jahr beginnt.

Dies ist das erste neue Galaktische Jahr im neuen Zyklus, und es bietet eine wunderbare Gelegenheit, unsere eigene persönliche Energie für die nächsten 364 Tage einzustellen.

Viel ist auf den Höheren Ebenen geschehen, um uns in ein entwickelteres Verständnis unserer natürlichen, angeborenen Art des Erschaffens innerhalb der menschlichen Erfahrung zu bringen.

Unsere Schnittstelle zwischen unserem physischen Körper und dem Quantenfeld entwickelt sich ständig weiter. Die jüngsten energetischen Ereignisse, die während der Sommersonnenwende im Juni stattfanden, haben eine neue Ebene persönlicher Freiheit aktiviert.

Es ist Zeit, sich auf die nächste Ebene persönlicher Freiheit einzustellen, um unsere Schaltkreise nach oben zu wandeln, so daß wir von einem Ort der Unterstützung und Sicherheit aus co-kreieren können.

In die während dieses kosmischen Fensters zur Verfügung stehende Leere einzutreten, bringt ein Potential für eine kraftvolle biologische und psychologische Neueinstellung (Reset).

Das Galaktische Jahr beruht auf den natürlicheren Schöpfungszyklen und führt uns hinein in einen symbiotischen und natürlichen Rhythmus. Dieser Rhythmus spricht zum Kern unseres menschlichen und galaktischen Wesens.

Während dieses kraftvollen Fensters der „Nicht-Zeit“ („No-Time“) ermutige ich dich, bewußt deine Energie neu einzustellen.

Die Absicht besteht in der Erinnerung deines bewußten und unbewußten Geistes und biologischen Körpers, sich auf der höchsten Ebene von deiner eigenen Göttlichen Essenz, der Quellenenergie und dem Universum unterstützen und nähren zu lassen.

Der ‚Tag außerhalb der Zeit‘ ist das perfekte Kosmische Fenster, um sich in die „Leere“ der Schöpfung zu begeben und deine Systeme neu zu verbinden und neu einzustellen, um dich in einen Zustand der persönlichen Ermächtigung hineinzubewegen.

Hier ist eine schnelle, einfache und effektive Art, dies zu tun, wenn es mit dir in Resonanz ist.

  1. Laß dich hinunter in dein Herzchakra fallen. Dies ist dein Portal zu deiner eigenen Göttlichen Essenz und deinem eigenen Göttlichen Licht.

  1. Verschmilz deinen bewußten Geist und dein bewußtes Herz in ein vereintes Lichtfeld und erlaube deinem Herzen / Höheren Selbst die volle Herrschaft über dein Bewußtsein und deine Gedanken.

  1. Öffne deine zentrale Lichtsäule, die durch die Mitte deines eigenen Körpers läuft. Mit deiner Absicht dehne deine zentrale Säule aus deinem Basischakra hinaus und bringe sie sehr schnell ganz hinunter bis ins Zentrum des Planeten.

  1. Im Zentrum Gaias befindet sich ihre eigene Kernessenz und ihr Licht, Kristallkern genannt. Klinke dich in diese wunderschöne, unterstützende, nährende Energie der Herzensenergie unserer Kosmischen Schwester ein. Sie kann Unterstützung, Nährstoffe, Erdung und mehr zur Verfügung stellen, um dir zu helfen, höhere Lichtniveaus in deiner eigenen physischen und energetischen Matrix zu halten.

  1. Atme Gaias Energie deine eigene Zentralsäule hoch und verschmilz sie in deine eigenen Lichtfelder, um dich in Harmonische Resonanz mit dem Herzen Gaias zu bringen.

  1. Bringe dein Gewahrsein zurück zu deinem eigenen Herzen. Mit deinem Atem öffne dein Herz, um dich mit der höchsten Ebene deiner eigenen einzigartigen Signaturfrequenz des Lichts zu verbinden.

  1. Setze deine Absicht, dich in die „Nicht-Zeit“-Leere der grenzenlosen Potentialität hinein zu bewegen und erlaube dir, dich in allen Bereichen deines Lebens VOLLSTÄNDIG und TOTAL unterstützt zu fühlen.

Die Absicht ist, in diesem SEINSzustand mehrere Sekunden oder Minuten unterstützt zu bleiben. Wisse jedoch, daß du auch dann, wenn du dich nur für einen Augenblick in diesen Zustand des SEINS hineinbewegen kannst, die Gelegenheit für eine „Neueinstellung“ (einen Reset) deiner biologischen und energetischen Systeme gibst.

Diese Neueinstellung wird die Erinnerung an deine grenzenlose Potentialität als Multidimensionales Lichtwesen aufkeimen lassen.

Sie wird mit der Funktionalität deines persönlichen menschlichen Körpers helfen, um deine Verbindung zum Licht als Information zu erhöhen.

Wenn unsere tiefen Wünsche und Bedürfnisse auf zellulärer und energetischer Ebene auf Unterstützung und Nahrung treffen, dehnt sich unsere Fähigkeit aus, in unsere eigene Persönlihce Kraft und unser Wissen aufzusteigen.

Lasse dich von deinem eigenen Licht leiten, von deinem eigenen Herzen heilen, und deinen eigenen Geist in ausgedehnte Zustände der Liebe eintreten.

Frohes Galaktisches Neujahr,

Text und Graphiken © Raquel Spencer 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Bitte diesen Text NUR vollständig und unverändert und inclusive dieser Copyrightnotiz weitergeben.

Sandra Walter: Den Prisma-Effekt der SONNE verändern

Veröffentlicht März 5, 2017 von Zarah

Sandras neuer Text ist für mich mega spannend, weil er so viel von dem bestätigt, was ich auch schon selber von meinem höheren Selbst oder anderen Quellen bekommen hatte. Das mit dem Filmprojektor und der holographischen Natur der Erfahrung zum Beispiel hatte mir mein höheres Selbst schon in unseren allerersten Gesprächen vor beinahe 10 Jahren erzählt.  Ihr könnt die Gespräche im Blog auf meiner neuen Website lesen. 😉

Film-Realitäten reloaded 1 (Teil 2-4 findet ihr auch dort)

Die holographische Natur des Bewußtseins

Das mit den Stapeln der Schablonen hatte ich mal an einem 29. Februar „gesehen“, ein Tag, an dem unglaublich viel Information durchkam … es sah aus als hätte man für sein Leben so einen Stapel Pläne, die in Schichten aufeinander gestapelt waren. Sie sahen aus, als wären sie aus goldenem Licht, und man konnte dann einen nach dem anderen aktivieren. Diesen Text gibt’s dann demnächst auch zu lesen, ich finde, er ergänzt sich gut mit dem, was Sandra schreibt.

Und daß die Frequenzen der neuen Schablone bereits verankert werden, paßt genau zu dem, womit Creator letztens ankam. Er gab mir als Meditation, jeden Tag die Realität der Erde als einem Ort der Liebe, des Friedens und der Fülle in meinen Zellen zu verankern. Das mache ich jetzt auch  immer. (Ihr könnt es natürlich auch gerne machen, wenn ihr wollt.) Und wow, gerade lese ich, daß Jenny Schiltz das in ihrem neuesten Artikel ebenfalls schreibt: „… daß es unsere Aufgabe ist, es in uns selbst zu verankern. WIR SIND DAS GITTER DER NEUEN ERDE!“

Huiiii … es wird spannend!  Viel Spaß bei den neuen Abentheuern! 🙂

Abstract color blue radiant background.

Den Prisma-Effekt der SONNE verändern

von Sandra Walter

2. März 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Meditiert über diese Information, sie wird zur Verfügung gestellt, um ein tieferes Verständnis unseres Aufstiegs ins reine Schöpfer-Sein zu ermöglichen.

In Ascension Path (Sandras Online-Aufstiegskurs) sprechen wir darüber, wie die SONNE als Prisma verwendet wird, um Fraktale unseres Bewußtseins in gemeinschaftlich erschaffene Realitäten hinein zu projizieren. Dies steht in direkter Verbindung zur holographischen Natur unserer Erfahrung, der Projektion planetaren Bewußtseins, dimensionaler Bandbreiten, Zeitlinien und der Illusion einer individuellen Erfahrung.

Stellt euch die SONNE wie einen Filmprojektor vor, der mehrere Filme gleichzeitig abspielt. Eure Höheren Ebenen verwenden den Projektor. Euer Höheres Selbst projiziert mehrere verschiedene Versionen des niederen Selbstes durch die SONNE und durch unser Herzzentrum, welches ebenfalls als Projektor von Realitäten auf die spiegelgleichen Bildschirme Gaias dient, was das Abspielen mehrerer Filme zugleich ermöglicht. Gaia würde dann viele Versionen eures persönlichen Films sowie der kollektiven Filme unterstützen und kollektive Ergebnisse zurückspiegeln. Der persönliche Bildschirm zeigt den Film oder die Filme, welche(n) euer Bewußtsein auf eure Schwingungswahrnehmung fokussieren kann.

Das Herzzentrum fungiert wie ein Solarer Projektor, der euren äußeren Film so verändert, daß er eurer inneren Schwingung entspricht. Die Wahrnehmung beruht auf der persönlichen Schwingung; wir sehen klare Beispiele dafür, während sich die Realitäten aufspalten. Wir haben die neue Projektion der 5D-Gaia gesehen, wir wissen, daß sie bereits existiert. Das Verändern des persönlichen und kollektiven Projektors, so daß sie nur noch 5D-Filme zeigen, geschieht durch unser Herzzentrum und unsere DNS-Resonanz.

Unsere Wahrnehmung der Multidimensionalität wurde durch unsere DNS begrenzt, die, wenn sie zu ihrem wahren menschlichen kristallinen Zustand aktiviert und neu gebündelt wird, auf viele Zeitlinien (mehrere Filme gleichzeitig) zugreifen kann. Um diesen DNS-Zustand freizuschalten, muß eine Schwingungsentsprechung erreicht werden, um sich der Hintergrundenergie des vereinten Schöpfungsfeldes anzupassen. Die vereinte Plattform dieses Universums ist Bedingungslose Liebe, die Schwingung des kristallinen / Christus-/ Krysthl-Bewußtseins. Göttlich-Menschliche DNS enthält Markierungen für dieses Universelle Bewußtsein. Die Teilnahme am Aufstiegsprozeß, die Zunahme an photonischem Licht und die Dimensionsverschiebung Gaias aktiviert diese Markierungen und ermöglicht so eine vollkommen neue Projektion durch die SONNE, Gaia und unsere Herzzentren.

Blumenbanner

Kosmische Schablone nähert sich unserem Sonnensystem

Dieser Gleichung fügen wir nun ein massives kosmisches Sternentor hinzu. Während diese kosmischen Schablonen aus der Großen Zentralsonne näherkommen, überschreiben sie Galaxien in die Ausrichtung mit dem Befehl der Quelle für das Neue. Die kosmischen Schablonen sehen für mich wie Geometrie aus, Stapel von golden-kristallinen lichtcodierten Schablonen. Manche nehmen es vielleicht als Spirale aus strahlendem Licht oder als massive Sonnenplasmafelder wahr. Alle haben sich mir schon gezeigt, obwohl ich dazu neige, es häufiger als kosmische Geometrie und Lichtsymbole zu sehen.

In dem Moment, da diese Schablone sich mit unserem Sonnensystem ausrichtet, werden die SONNE und alle Planeten augenblicklich davon beeinflußt. Es wird die Projektoren verändern und die Art und Weise, in der wir unsere Realität erschaffen, in eine reinere, vereinigte Form verwandeln, die sich mit der Hintergrundenergie von Liebe in Ausrichtung befindet.

Deshalb hatten so viele TorhüterInnen im Januar Visionen davon, daß die SONNE explodierte; die Energien wirken bereits auf unsere Realitäten ein, und unsere Wahrnehmung verändert sich, während wir unsere neuen menschlichen Schablonen annehmen. Die Vision vom Dezember, daß die DNS die Zeitlinien spaltet, weist auf die Auswirkungen dieses kosmischen Sternentores hin. Sie stehen miteinander in Verbindung. Diese Solare Verschiebung beeinflußt das Bewußtsein, unsere Erfahrung und Wahrnehmung der Schöpfung. Euer Herzzentrums-Projektor und eure DNS können euch auf den brandneuen Film der neuen Erde ausrichten, und Gaias Solares 5D-Selbst wird zu einer wahrnehmbaren Realität.

Damit dies zum dominanten Film werden kann, muß eine projizierte Realität der Verkörperung des kristallinen / Christusbewußtseins des hochschwingenden Kollektivs von einem kleinen Prozentsatz des Lichtstamms erreicht werden. Deshalb war und ist die Verkörperung ein Fokus unseres Aufstiegsprozesses. Sie muß freiwillig in das menschliche Herzgitter und die planetare Noosphäre hinein verankert werden. Diese exquisite höhere Schwingung wird durch alle hindurchleuchten, die den Aufstieg wählen, und den Schleier von der Realität der Neuen Erde lüften.

Diese Frequenzen der kosmischen Schablone werden bereits von denen, die anmutig die neue Selbst-Schablone Verkörpern, im menschlichen Herzgitter verankert. Dies wird eine greifbare Manifestation innerhalb des hochschwingenden Kollektivs sein und sich bis einschließlich zur Tagundnachtgleiche enorm beschleunigen. Das abschließende Ereignis eines vollständigen Dimensionssprungs geschieht zwar in einem exquisiten Wimpernschlag eines Nullpunkt-Augenblicks, doch die Phasen, in denen dies im kollektiven Herzgitter verankert wird, die kollektive Wahrnehmung, werden durch die höheren Zeitlinien enorm beschleunigt. Wir werden neue Realitäten erschaffen und sie in die Manifestation kommen sehen, wenn unsere neuen Selbst-Schablonen integriert werden. Dies ist eine wahrhaft hohe Dienstebene, die Fokus und Hingabe an die Verbindung mit dem Neuen Selbst sowie vollständiges Aufgeben des Wiedererschaffens der alten Schablonen erfordert. Es ist ein Übergang, um sich mit eurem neuen Selbst bekannt zu machen. Ihr werdet vielleicht auf brandneue Weise aussehen, fühlen, wahrnehmen und erschaffen.

Reine SchöpferInnen, dies ist ein Übergang, um vollkommen zu verstehen, was sich entfaltet, und die Neue Schablone zu integrieren. Manche fühlen sich vielleicht schläfrig, glückselig oder abgehoben, während dieses Sternentor sich nähert. Neue Fähigkeiten werden aktiviert werden. Die Verschmelzung der Höheren und Niederen Selbste wird viel greifbarer. Das kosmische Sternentor ist ein Dimensionswandler, ein Neuschreiben des Solaren Projektors, das gleichzeitig den Gaia-Projektor und die (Gaia-)Bildschirme sowie unseren persönlichen Herz-Zentrums-Projektor verändert. Es ist beabsichtigt, die beständige Bitte der TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen nach der Frequenzverschiebung, der Solaren Expansion zu unterstützen. LichtarbeiterInnen nehmen aktiv an der gemeinschaftlichen Schöpfung des Einheitsbewußtseins als permanenter Manifestation auf Gaia teil. Vereinte Meditationen, tägliche Invokation, Gitterarbeit, Torarbeit und Demonstration kristallinen Bewußtseins in Gedanke, Wort und Tat rufen die Solaren Aspekte von Gaias höherer 5D-Entwicklungslinie hervor.

Ich persönlich kann dieses Jahr gar nicht genug Meditation oder Ruhe bekommen, und meine Zirbeldrüse befindet sich seit der Finsternis im Hyperdrive. Offenbarungen über meine persönliche Entwicklungslinie zeigen sich weiterhin, und ich integriere sie mit dem tiefen Fokus, den sie verdienen. Wir tun beharrlich weiter unseren Dienst und passen die neue Entwicklungslinie des Selbst an, doch die Ausrichtung in der Stille – mindestens zweimal am Tag – ist für Klarheit und Integration unerläßlich.

Blumenbanner

Conscious Media Festival

Ich bin dieses Wochenende weg zum Conscious Media Festival in Austin, Texas, wo ich über den Schöpfer-Bewußteinszustand und das Erschaffen im Einklang mit diesen neuen Energien sprechen werde. ICH BIN eingeladen, um über spirituelle Enthüllung und Schöpfungsdynamiken zu sprechen. Es fühlt sich an, als ob die neue Schablone hervortreten wird, und ich heiße die Gelegenheit willkommen, andere zum Erforschen dieser hervorragenden Entfaltung zu inspirieren.

Blumenbanner

Einheitsmeditationen zur Globalen Unterstützung

In der Zwischenzeit, schließt euch Tausenden im Lichtstamm am SONNtag zu den Weltweiten Einheitsmeditationen an. Wir machen das seit Juni 2016, und die Aktivierungen, Visionen und Unterstützung für höhere Zeitlinien nehmen jede Woche zu. Je größer die Anzahl der Teilnehmenden, desto größer die Beschleunigung. Wir haben enorme Unterstützung aus den höheren Reichen ebenso wie aus dem menschlichen Hochschwingenden Stamm. Wenn ihr eine existierende Meditationsgruppe habt, überlegt euch, ob ihr eure Meditationen auf die SONNtage verlegen wollt, um bei dieser Göttlichen Aktivität des Lichts mitzuhelfen. Dies ist ein Übergang, um unsere Fähigkeit, die Einheit zu umarmen, zu demonstrieren.

Blumenbanner

Vertraut dem Prozeß, vertraut eurem Neuen Selbst

Wenn ihr beim Fallenlassen der alten Schablonen Verwirrung erlebt, oder wenn das Körperbewußtsein Ermüdung oder Angst erlebt, ermutigen wir euch, loszulassen und dem Prozeß zu vertrauen. Widerstand oder Verurteilung des Neuen Lichts, weil es ungewohnt ist, zieht eure DNS zusammen. Haltet eure DNS offen, sendet ihr Liebe, aktiviert sie täglich. Bleibt ruhig, kreativ und geduldig, unterstützt die Entgiftungseffekte, eßt hochschwingend und bleibt hydriert. Verkörpernde erleben in dieser Phase eine tiefe Ruhe. Haltet die kosmische Perspektive und geht tief mit diesen Offenbarungen. Dankbarkeit und Vergebung bringen sofortige Befreiung von niederen Zeitlinien. Alles steht unglaublich gut.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Bitte diesen Text nur vollständig und unverändert und mit einem Link zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung weitergeben. Danke.

Sandra Walter – Februar-Portal: Das Verwenden der Finsternisse, DNS, Zeitlinien-Ausrichtung

Veröffentlicht Februar 9, 2017 von Zarah

Abstract color radiant background with blur and glare. Bright abstract color turquoise blue blurred background. Shiny holiday background.

Februar-Portal: Das Verwenden der Finsternisse, DNS, Zeitlinien-Ausrichtung

von Sandra Walter

7. Februar 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Wir verwenden die Portale der Finsternisse im Februar (Mondfinsternis am 11. Februar um 1:43 MEZ und die Sonnenfinsternis am 26. Februar um 15:58), um das Einfließen des Lichts vom 22. bis 25. Februar zu unterstützen. Die beiden nächsten Wochen bringen Energien, die das Demontieren der alten Systeme verfeinern, die sich nicht in Ausrichtung auf die von den beschleunigten Zeitlinien erschaffenen höhere Entwicklungslinien befinden. Wie immer werden diese Übergänge sowohl zur globalen als auch zur persönlichen Demontage dessen verwendet, was nicht den höchsten Interessen dient.

Blumenbanner

Das Herausfordern eurer spirituellen Entscheidungen

Eure Höheren Selbste versuchen sich mittels des Aufstiegsprozesses zu verkörpern, und diese höheren Perspektiven offenbaren, was auf der Reise benötigt wird und was ad acta gelegt werden muß. Während das Lichtniveau und die Zeitlinien weiterhin die Realitäten teilen, ist dieses große Aussortieren der Glaubenssysteme sowohl absichtsvoll als auch notwendig, um die höheren Realitäten des reinen Einheitsbewußtseins hervorzubringen.

Unser Portal vom 22. – 25. Februar, genau vor einem der Auslöserpunkte der am 26.2. stattfindenden Sonnenfinsternis, ist ein Entscheidungspunkt für die größere Lichtwelle, die um die März-Tagundnachtgleiche herum erwartet wird. Die Zeitlinien befinden sich immer noch intensiv im Fluß, viele primären und sekundären Zeitlinien passen sich immer noch der Kollektivschwingung an. Unsere bewußten Entscheidungen, Handlungen, Gedanken und Emotionen beeinflussen stark die kollektiven Ergebnisse. Während die auf die Meisterschaftserfahrung ausgerichteten Menschen das Anheben der Kollektivschwingung enorm beeinflussen und diese Zeitlinienerfahrungen für alle verfügbar machen, kann sich die Kluft zwischen den Erfahrungen nur bis zu einem gewissen Maß erweitern, bevor sie sicih trennen. Deshalb waren und sind die TorhüterInnen auf die Solaren Aspekte der neuen Gitter, das Erwecken der Solaren Tempel und das Öffnen der Pfade durch die SONNE gemeinsam mit den höheren Räten des Lichts fokussiert. Mehr dazu in Kürze.

Blumenbanner

Das Verwenden der Finsternisse und der Welle

Finsternis-Übergänge enthalten immer etwas karmische Reinigung. Offensichtlich spielt sich auf der Weltbühne gerade eine karmische Reinigung auf globaler Ebene ab. Es ist genau wie bei eurer persönlichen Reise: je intensiver die Show wird, desto größer ist die Reinigung. Gaia ist dabei einzigartig, da sie benutzt wird für Galaktische Reinigung und die Erschaffung eines Dimensionssprungs mit der menschlichen DNS, Photonenlicht und einer multidimensionalen Operation, die wahrhaft unser gesamtes Verständnis übersteigt (deshalb nehmen so viele höhere Wesen daran teil).

Wie ihr wißt, haben wir auf diesem Planeten In-Karnierte Transmutoren auf Meisterschaftsniveau, die Gaia und dem Kollektiv eine Riesenlast abnehmen. An diese lieben In-Karnierten, dies ist eine Gelegenheit, vollständig in neue Schöpfungen hinüberzuwechseln, die die nächsten Lichtebenen unterstützen. Kurz gesagt, wenn ihr noch nicht in die Freiheit, Kreativität und Expansivität der höheren Entwicklungslinie hinübergewechselt seid, ist jetzt der perfekte Übergang, dies bewußt zu tun und die niederen Interessen, Glaubensmuster, Gewohnheiten, Handlungen, Worte, Taten und Emotionen des alten Selbstes zu verabschieden, die von einer höheren Erfahrung nicht energetisch unterstützt werden.

Für diejenigen, die mit der höheren Aufstiegs-Entwicklungsrichtung befaßt sind, dies ist der Punkt, da tiefe Entscheidungen über die Richtung eures persönlichen Weges, eurer Dienstarbeit, der Erschaffung des Neuen Selbstes und des Hervortretens des Höheren Selbstes im Kontext dieses neuen Lichtes im Inneren untersucht werden müssen. All die Arbeit, die getan wurde, um uns zu diesem Punkt des Bewußtseinswandels zu bringen (gut gemacht, Geliebte), ist vollendet. Jetzt nehmen wir in diesem neuen Licht eine Neubewertung vor.

Viele unter euch erlebten einen tiefgreifenden Tod des alten Selbst, als die Zeitlinien sich im September verschoben. Ihr empfangt immer noch ein tieferes Verständnis davon, was das für euren persönlichen Weg, eure Dienstarbeit, die Richtung eures Lebensweges sowie die höhere Entwicklungsrichtung des globalen Aufstiegs bedeutet. Große Akte der Milde und Vergebung wurden im Januar vollzogen, so daß das Kollektiv etwas Erleichterung von der mit dieser Zeitlinienverschiebung einhergehenden kollektiven Angst empfangen konnte. Indem ihr mit eurer Sucht nach Drama, Sorge oder Angst bezüglich der Außenwelt brecht und zu auf dem Herzen beruhenden Handeln, Ermächtigung und Göttlichkeit wechselt, seid ihr in Resonanz mit den höheren Entwicklungsrichtungen der geChristeten Zeitlinien, die Frieden und Gelegenheiten zur globalen Ausrichtung auf das Göttliche bringen.

Auch wenn viele ein paar Monate gebraucht haben, um zu erkennen, was sich entfaltet, und diese Erkenntnis zu integrieren, bewegen wir uns bei diesem nächsten Einfließen jetzt mit expansiveren Schöpfungen vorwärts. Denkt daran, daß dies eine kollektive Anstrengung ist, also träumt eure größten Schöpfungen, plant eure Zusammenarbeiten weise und entlaßt bewußt den alten Entwurf des Selbst. Die neuen Schablonen des Selbst werden ebenso wie Gaia mit der Tagundnachtgleiche eine signifikanten Schub erhalten.

Blumenbanner

Schöpferbewußtsein im Jetzt

Denkt daran, daß das Herz unendlich ist, wenn ihr mit den endlichen Konstrukten der Verstandesebene spielt. Während die von Gaia ausgehenden Frequenzen reines Schöpferdasein unterstützen, wird es zu eurer Verantwortung, wie ihr diese Energie sowohl für euren persönlichen Weg als auch für eure Dienstarbeit verwendet. Praktiziert verantwortliches Erschaffen und grübelt oder stagniert nicht in den Energien der alten Zeitlinie, während sie wegfallen. Bewegt euch vorwärts mit Klarheit, Freude und einem offenen Herzen, weil so vieles jetzt für uns verfügbar wird.

Blumenbanner

Göttliche DNS – Unser Schlüssel zum Wechseln der Dimensionen

Die Energien sind herausfordernd für den Verstand und die emotionalen Ebenen, weil das den kollektiven Aufstieg am meisten beeinflußt. Hier treten die größten Verzerrungen auf, in Glaubensmustern, Emotionen, Urteilen und Gedankenformen. Sie werden von dem auf den Planeten strömenden reinen Licht und jetzt von Gaia selbst ausgelöst. Gedanken und Emotionen sind direkt mit der DNS-Aktivierung verbunden. Ihr wißt das, wenn ihr Aufstieg oder Spiritualität studiert, ihr verändert die Biolandschaft eures Körpergefährts und eurer Energiefeder, um die Wahrheit der Liebe zu empfangen. Ihr fühlt die Freiheit dieses neuen Lichtes, weil ihr Wege erschafft, auf denen das Licht hereinkommen kann.

Die DNS ist unser Schlüssel zum Wechseln der Dimensionen. Um die DNS wieder zu erwecken, neu zu bündeln und ätherisch wieder anzuschließen, kann sie sich nicht in alte Gedankenformen, Gewohnheiten, Süchte oder auf das Selbst bezogene Glaubensmuster kontrahieren. Deshalb sind Selbstliebe, Liebe zur Quelle und Liebe zur gesamten Schöpfung essentiell für den Aufstiegsprozeß und für die Erneuerung, Reaktivierung und Anhebung der DNS in euch.

Göttliche kristalline menschliche DNS ist einzigartig. Wir haben Zugang zu reinem Schöpfer-Sein und zur Quelle. Wir erschaffen ein Galaktisches Erbe, indem wir Schöpfungen lernen, lehren und hervorbringen, die die feineren Fähigkeiten der menschlichen DNS demonstrieren. Wenn ihr aufsteigt, seht ihr vielleicht, wie die Spirale der Helices euch umgibt oder in eure Aufstiegssäule eintritt. TorhüterInnen arbeiten jetzt hiermit (und durch die SONNtags-Einheitsmeditationen). Macht es bewußt und aktiv. Sprecht mit eurer DNS, genau wie mit den kristallinen Strukturen in euch. Fühlt die vorhandene Göttliche Liebe und strahlt aus eurem Herzzentrum Liebe in eure DNS aus. Das Herz enthält die Schlüssel zum Königreich; den Funken der Quelle, der die Solaren Kosmischen Christus-Aktivierungen empfangen und senden wird, ebenso wie Solaris [die Sonne] Informationen und Upgrades empfängt und aussendet. Wie oben, so unten.

Nach einer Phase der Stabilisierung der Gitter stiegt das Licht jetzt wieder an. Geht so oft wie möglich hinaus in die Natur und in die SONNE. Vielleicht hilft es euch, ein langes Gespräch mit Gaia zu führen; fragt sie, wie ihr helfen könnt, während sie diese höheren Frequenzen annimmt Als ich letzte Woche mit den Galactics in der Ratsversammlung stand, sah ich ein großes Modell von Gaia, und ihre ätherischen Bänder hatten sich um den Äquator herum ausgerichtet. Sie war auch aufrecht (keine Axialneigung); sie war in absoluter Ausrichtung. Dies ist es, was vor uns liegt, Geliebte. Diese höheren Zeitlinien drängen uns in die Ausrichtung, ebenso wie den Planeten. Indem wir fähig werden, diese Ausrichtung zu halten, dieses Licht zu halten, uns auf die höheren Aspekte der Göttlichkeit, Reinheit und Einheit auszurichten, rufen wir den Aufstieg im Jetzt hervor.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText © Sandra Walter 2014. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Graphik  © Sandra Walter 2016. Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit einem Link zu Sandras Originaltext und dieser Übersetzung. Danke.