Heilige Geometrie

Alle Beiträge in der Kategorie Heilige Geometrie

Sandra Walter: Anleitung zur Kristallinen Gitterarbeit – Grundlagen

Veröffentlicht August 2, 2017 von Zarah

 

Hi ihr Lieben,

dies ist die Übersetzung einer PDF von Sandra Walter mit Schritten zur Arbeit mit den Kristallinen Gittern der Neuen Erde. Diese Anleitung soll eigentlich zusammen mit dem Video funktionieren; es sind Auszüge aus Sandras Online-Aufstiegskurs Ascension Path.  Wenn ihr damit arbeitenwollt, versucht wenigstens ein bißchen was vom Video zu verstehen 😉 – ich versuche auch demnächst, eine Audioversion zu machen, weiß aber noch nicht, wie gut das klappt, da ich dann quasi direkt von Sandras Video in meinen Recorder übersetzen muß. Ich hoffe aber, daß wenigstens etwas ansatzweise Hilfreiches dabei herauskommt.

Eine PDF-Version dieses Textes zum Ausdrucken findet ihr ganz unten auf der Seite.

Anleitung zur Gitterarbeit: Schritte zu effektiver Neue Erde-Gitterarbeit

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Erinnerungen:

  • Sei aufmerksam. Interaktion mit dem Kristallgitter ist eine respektvolle, hochschwingende Aktivität. Arbeite durch das Herz, dann kannst du nichts falsch machen.

  • Die Kristallgitter sind ein hochschwingendes System, um beim Aufstieg und dem Dimensionswandel zum kristallinen Bewußtsein zu helfen. Mit ihnen auf diese Weise zu interagieren, beruht auf Schwingungsentsprechung. Diese erfordert die reine Absicht, den höchsten Interessen aller Beteiligten zu dienen.

  • Ungeachtet deiner in der Vergangenheit erworbenen Fähigkeiten braucht es Übung, wenn du deine persönliche Schwingung zu Bedingungsloser Liebe anhebst und dich auf die höchsten Aufstiegszeitlinien, den Göttlichen Dienst am Frieden und Reine Quellenabsicht ausrichtest.

  • Beachte deine Energiefelder; Kristalline Einheitsgitter erfordern eine Schwingungsentsprechung, weshalb sie nicht auf negative Weise gestört werden können.

  • Vielleicht erlebst du eine schamanische oder Krishna-zustandsartige Interaktion mit der Neuen Erde (der Aufgestiegenen höherfrequenten Gaia). Dies zeigt eine reine Aktivierung organischer Biokommunikation an, einer Brücke zum Christusbewußtsein.

  • Sternensaaten haben vielleicht andere Werkzeuge, Geometrien, Schritte, Anrufungen. Folge deiner Führung. Dies hier sind grundlegende Schritte für Geliebte, die den Wunsch haben zu helfen.

  • TorhüterInnen haben ihre eigenes Set an Fähigkeiten, Geometrien und Methoden, da dies eine mit der DNS verbundene Aktivität ist. Was hier beschrieben wird, ist nicht Torhüten, auch wenn es hilft, das Göttliche Portal deines Herzens zu öffnen.

  • Zeremonien mit anderen können kraftvoll sein, wenn die Gruppe vom Herzen kommt, emotional klar ist und sich vereinigen und fokussieren kann. Gaia liebt Feiern des Herzens.

  • Denk daran, es ist eine Geburt, keine Beerdigung. Fokussiere dich auf das Neue Licht!
  • Gitterarbeit ist eine Dienst-an-anderen-Operation, doch wir können durch diese Arbeit eine Menge über uns selbst lernen und Downloads, Aktivierungen und Heilung empfangen, indem wir mit den Gittern der Neuen Erde auf diese Weise interagieren.

  • Wenn du dir wegen Einmischung Sorgen machst, mach keine Gitterarbeit.
  • Schau dir das mit diesem Modul verbundene Video an. [siehe oben]

    Eine einfache Methode, Kristallgitterarbeit zu machen:

    1.  Sammle deine Werkzeuge und bereite sie vor. Sei professionell! Bestimme eine Tasche oder einen Rucksack für Gitterarbeit, damit du bereit bist, wenn du die Führung empfängst.

      • Reinige deine Kristalle und lade sie mit der reinen Absicht auf, als Leiter der kristallinen Gittersysteme der Neuen Erde und des reinen und wahren Aufstiegs zu dienen.

      • Packe deinen Lichtarbeiter-Rucksack mit was auch immer du geführt wirst zu benutzen, was auch immer mit deiner Ebene des Dienstes in Resonanz ist.

Vorschläge:

    • Kristalle: Persönliche Sammlung, um zu unterstützen und während der Aktivierung die Schwingung zu halten, Kristalle, die du im Boden läßt

    • Klangwerkzeuge: Stimmgabeln, Klangschalen, Instrumente (deine eigene Stimme!)

    • Werkzeuge zum Reinigen des Landes: Salbei, Selenitpulver, heilige Erde, gesegnetes Wasser

  • Outdoor-Ausrüstung: etwas zum Drauf-Sitzen, Wasser etc. Manche von uns gehen in abgelegene Gegenden – sei vorbereitet, so daß du eine Weile dort bleiben kannst.
  • Wenn du unbedingt ein Handy, iPad oder ähnliches mitbringen mußt, schalte deine Technik-/Wifi-Geräte vollständig AUS, bevor du mit der Gitterarbeit anfängst.
  1. Kläre dich selbst. Gehe in diese Arbeit mit offenem klarem Herzen, Geist und Emotionen. Meditiere und vereine dich mit deinen Höheren Ebenen, um dich selbst als reiner Kanal des NEUEN Kristallinen / geChristeten/ Einheitsbewußtseins und des Aufstiegs zu öffnen.

  2. Setze deine Absichten, um als Reiner Kanal der Quelle, in den höchsten Interessen aller Beteiligten bei Aufstieg, Frieden und Göttlicher Liebe zu helfen. Bleibe offen, freudvoll und in deiner Meisterschaft.

      • Beabsichtige, das LiebesLicht zu erhöhen, anstatt Dinge in Ordnung zu bringen. Überlasse das In-Ordnung-Bringen den Profis, die direkt mit den Höheren Reichen zusammenarbeiten.

      • Kristalline Gitter = Kristallines Bewußtsein. Erhalte eine Schwingungsentsprechung mit dem Hochschwingenden Bewußtseinszustand aufrecht. Kein Urteil, wenn du dich mit den Kristallgittern verbindest.

      • Manchmal geschieht persönliche oder kollektive Klärung/Reinigung. Es ist nur das Licht, das seine Arbeit an den niederen oder vergangenen Zeitlinien macht. Dies sind keine Anweisungen für klassische Leylinienklärung (obwohl das je nach deiner DNS und deinen Fähigkeiten auftreten kann).

      • Dies ist eine Verstärkung der Gitter der Neuen Erde und der höheren geChristeten Zeitlinien, was auf natürliche Weise die Schwingung klärt und anhebt, so daß die niedere Realität verblassen kann.

  1. Folge der Führung deines Herzens und gehe zu dem Ort, zu dem du geführt wirst. Begrüße das Land, bitte Gaia um Erlaubnis, auf diese Weise mit ihr zu interagieren. Grüße die ätherischen (oder geerdeten) HüterInnen dieses Platzes, wenn sie sich zeigen. Bescheidenheit – nicht egohafte Kontrolle – ist in Resonanz mit den Kristalli-nen Gitterebenen der Neuen Erde. Verstehe, daß es eine Gemeinschaftsschöpfung mit den Höheren Reichen des Reinen Lichtes ist.

  2. Verbinde dich durch das Herz mit deinen Höheren Ebenen und den Höchsten Ordnungen des Lichts im Dienst am Aufstieg, mit deinen persönlichen Guides sowie den Natur- und Elementarreichen dieser Gegend. Heiße dein Göttliches Team und deine Höheren Selbste willkommen. Atme und komme in diese Schwingung, bevor du weitermachst.

      • Beispiel für einen Befehl: Geliebte Höchste Reiche des Reinen Lichtes, Höchste Ordnungen des Lichtes, Höchste Aspekte Reinen Quellenbewußtseins, vereint euch mit mir in diesem Göttlichen Dienst an Gaia. Naturreiche, Elementarwesen, Geliebte Menschheit und der reine und wahre Aufstieg, ich öffne mich als reiner Kanal für was immer benötigt wird, um dem Aufstieg und den höchsten Interessen aller Beteiligten zu dienen.

  1. Segne und kläre das Land, wo du dich befindest, wobei du deine heiligen Werkzeuge benutzt.

  2. Lege eine heilige Form oder ein heiliges Muster, um die Absicht an dieser Stelle zu verankern.

      • Folge deiner Führung in bezug auf Geometrien, Medizinräder etc. Verwende, was zur Verfügung steht, male die Form auf die Erde, verwende Steine, Äste, Muscheln, Kristalle, was immer sich zeigt.

      • Pflanze deine(n) Ankerpunkt-Kristall(e). Grab ein Loch, setze sie mit der Spitze nach oben hinein, decke die Erde wieder zu. Du wirst die Ankerkristalle in der Erde lassen. Die Größe spielt keine Rolle, die Absicht zu dienen ist entschei-dend.

  1. Verankere sie im Kristallinen Kern von Gaia.

      • Beispiel für einen Befehl: Geliebte Kristalle, verankert euch im kristallinen Kern Gaias und den kristallinen Gittersystemen der Neuen Erde, um das Reine Licht zu verstärken zu Frieden, Harmonie, bedingungsloser Liebe und Aufstieg. In den höchsten Interes-sen aller Beteiligten, zur höchsten Ebene, die vom kosmischen Gesetz in diesem Jetzt-Moment erlaubt ist. Gaia, mit deinem Segen, laß uns dies jetzt gemeinsam erschaffen.

  1. Benutze deine Hand oder beide Hände, um einen Strahl reinen kristallinen Lichts durch den / die Kristall(e) in den Kern Gaias zu schicken.

      • Traditionell ist deine rechte Hand die „sendende“ Hand und der Sender deiner Lichtsignatur. Tue das, was sich für dich stimmig anfühlt.

      • Nachdem der Kristall sich mit dem kristallinen Kern verbunden hat, benutze eine spiralförmige Bewegung im Uhrzeigersinn, um einen Pfad nach oben durch die planetaren Gitter zu wirbeln und zu öffnen, durch den Kristall hindurch, nach oben zum Kristallgitter, zur SONNE, zum Galaktischen Zentrum, zur Großen ZentralSONNE und zur Quelle.

      • Sprich laut, während du diesen Prozeß durchführst, befiehl dem Licht mit deiner Stimme, sei direkt.

  1. Dehne das kristalline Torusfeld aus; öffne alle Richtungen so weit wie nötig. Benutze deine innere Führung mit Leichtigkeit und Anmut.

    • Rufe die Strahlen des Goldenen, Kristallinen, Diamantenen, Platinfar-benen und reinen Photonischen Lichts herein.

    • Visualisiere und lenke diese Strahlen von der Quelle oben durch den von dir geschaffenen Lichtkanal, hinein in Gaias Kristallkern und vom Kern hinauf zur Quelle.

    • Dann dehne das Licht aus, webe und ströme es durch die Gitter der Neuen Erde.

    • Beabsichtige, alle Ebenen, Schichten und dimensionalen Ausdrücke Gaias, der Menschheit, der Naturreiche und Elementarwesen zum höchstmöglichen Niveau zu läutern und zu vergöttlichen.

    • Beispiel-Befehl: Im Namen der Göttlich-Menschlichen In-Karnierten Quelle, die ICH BIN, rufe ich alle Schöpfungen, sich jetzt auf Göttliches LiebesLicht auszurichten. Gittersysteme, läutert euch, vergöttlicht euch, verstärkt das höchste Niveau von LiebesLicht, das vom kosmischen Gesetz JETZT erlaubt ist.

  1. Verbinde dich bewußt mit den Gittern, den sichtbaren und unsichtbaren heiligen Stätten, Kristallbetten, Grundwasserschichten, mit der höchsten Absicht Göttlichen Dienstes am Aufstieg. Visualisiere dieses reine Licht, wie es durch Gaia hindurchfließt. Verbinde dich mit den im Dienst befindlichen LichtarbeiterInnen und mit den anderen Gitterpunkten der Neuen Erde, dem Menschlichen Herzgitter. Segne ALLES mit deiner reinen Absicht.

  2. Fahre fort, das Licht zu weben, die Lichtsäule und Felder zu drehen und auszudehnen. Benutze deine Hände, knie, stehe oder sitze auf dem Boden und lasse das Licht hervor- und durch dich hindurchkommen. Bleibe so lange wie möglich fokussiert. Ich öffne mich als Reinen Kanal der Reinen Quellenlicht-Intelligenz.

      • Je nach deiner Resonanz und Fähigkeit zu empfangen, wird vieles geschehen. Du siehst vielleicht Lichtwesen, Lichtblitze, Orbs, Lichtschiffe, vielleicht zeigen sich die Naturreiche (Tiere), die Elementarreiche (sich drehende Wolken, die Winde hören auf zu wehen, usw.).

      • Der Schlüssel ist, es zu FÜHLEN. Bleibe in deinem Herzen, verbinde dich mit Gaia. Meditiere in Stille und bitte dein Höheres Selbst / Göttliches Team des Reinen Lichts, zu übernehmen.

  1. Wenn es sich abgeschlossen anfühlt, sage DANKE. Danke Gaia, dem Kristall bzw. den Kristallen, allen höheren Reichen. Segne die Lichtsäule und lasse sie aktiviert. Du kannst dich später energetisch damit verbinden.

Danke, daß du a dieser Lichtaktivität teilnimmst

Danke für deine reine Absicht, den Aufstieg in dieser Weise zu unterstützen!

Benutze deine höchste Unterscheidungskraft, um zu erkennen, was für deinen Weg stimmt. Dies sind Vorschläge für diejenigen, die sich noch nicht mit den Kristallgittern verbunden haben.

Klarerweise können wir hier nicht alles abdecken oder alle Fragen beantworten. Sei verant-wortlich für deine eigene Selbstermächtigung. So vieles ist über dieses Thema mitgeteilt worden. Lies die Artikel, höre dir die Videos an und erforsche deine einzigartige Art und Weise, Gitterarbeit zu machen.

Vertraue deinem Herzen mit den Gittersystemen der Neuen Erde und bleibe in jedem Moment offen für die Führung aus deinen Höheren Ebenen. Der Aufstieg ist da: Sei ein/e verantwortliche/r Schöpfer/in.

Wenn du dich entscheidest, diese Informationen zu teilen, setze bitte einen Link zum Originaltext und -video auf http://www.sandrawalter.com/gridwork-basics.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra Walter

Text © Sandra Walter 2017, http://www.sandrawalter.com/gridwork-basics. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017, https://zarahsabenteuer.wordpress.com

PDF: Grundlagen der Kristallinen Gitterarbeit Sandra Walter

Zarahs neues Angebot – Sacred Activations

Veröffentlicht April 20, 2016 von Zarah

Fruit of Life

Sacred Activations – ein endloses Abenteuer

So, jetzt will ich doch ENDLICH erzählen, was ich im letzten halben Jahr so getrieben habe. 😉 Ich hatte ja im Juli 2014 die erstaunliche Tamra Oviatt und ihre großartigen Sacred Activations entdeckt und viel vom Rest des Sommers damit verbracht, all ihre Youtube-Videos in Dauerrotation anzuhören. Schon damals dachte ich, was für ein Jammer, daß das nicht auf Deutsch verfügbar ist … ich hätte es so gerne allen möglichen Leuten empfohlen, aber was nützt das, wenn die Leute kein Wort verstehen? All diese Videos zu übersetzen wäre einfach zu viel gewesen. Gleichzeitig dachte ich aber auch, es wäre cool, das selber zu lernen und es dann im deutschsprachigen Raum zu verbreiten.

Vom Gedanken zur Umsetzung ist es bei mir immer noch ein Stück (vor allem da die Trainingskurse nicht ganz billig sind), aber Ende August 2015 hatte ich mich dann durchgerungen (mit einem kleinen Stups von seiten der Arkturianer), das Basisseminar zu machen. Das war, wie sich herausstellte, eine der besten Entscheidungen, die ich je in meinem Leben getroffen habe. Die Practitioner-Gruppe ist auf Facebook – also mußte ich mich bei Facebook anmelden, was zu meinem Erstaunen tatsächlich ohne Handynummer ging. Und in dieser Gruppe habe ich so viele wunderbare, warmherzige, erstaunliche und einfach schöne Menschen kennengelernt wie vorher noch nie in meinem Leben in so kurzer Zeit. Alleine dafür hatte sich das Ganze schon gelohnt. Plus daß ich auf Facebook auch noch weitere Seelenverwandte traf und viele Inspirationen fand.

Aber das war natürlich noch nicht alles. Die Sacred Activations selbst sind einfach der Hammer. Sie richten das Energiefeld aus, aktivieren die Heiligen Geometrien und die DNS und klären alle Blockaden aus vergangenen Leben, aus den Ahnenlinien und aus dem Kollektivbewußtsein innerhalb kürzester Zeit. Besonders toll ist, daß, wenn man ein Muster aus dem Kollektivbewußtsein löst, gleichzeitig Tausende von Menschen, die bereit sind, dieses Muster loszulassen, ebenfalls daraus gelöst werden. 🙂 In der Integrationsphase können allerdings heftige Effekte auftreten – aber sobald die Aktivierung einmal integriert ist, fühlt man sich um Tonnen leichter.

Das Klären von Blockaden und hinderlichen Glaubensmustern ist aber erst der Anfang. Wenn man die Grundlagen einmal hat und mit den fortgeschrittenen Aktivierungen weitermacht, gibt es z.B. welche, die einen mit dem inneren Wissen verbinden, daß wirklich alles Energie und Licht ist (nicht “Materie”, wie man uns zu glauben gelehrt hat), andere verbinden einen mit der Sternenfamilie, mit der eigenen Engelskraft oder mit dem Christusbewußtsein. Ich habe damit schon so viele Wunder erlebt, daß ich gar nicht alles aufschreiben kann. Aber ein Beispiel möchte ich hier gern erzählen.

Blumenbanner

Life Grid – Ausweg aus dem HSP-Dilemma

Es gibt eine Aktivierung namens “Life Grid”, die sowas wie ein Netz um die Aura legt, so daß man von Gedanken und Gefühlen anderer Menschen, Lärm, Strahlung, Chemtrails und dergleichen einfach nicht mehr beeinträchtigt wird. Eines Abends, kurz nach dem Ende des Basisseminars, übte ich mit einer “Kollegin” via Skype, und an ihrem Ende war viel Straßenlärm zu hören. Als ich ihr Life Grid gab und schon ein paar Minuten dabei war, wurde mir auf einmal bewußt, daß der Lärm verschwunden war. Es herrschte einfach Stille. Wow! dachte ich, ob das der Effekt der Aktivierung ist? Das wäre ja der Hammer! Nach einer Weile kehrten die Geräusche zurück, vielleicht weil ich angefangen hatte, darüber nachzudenken, und aus der Energieverbindung rausgegangen war. Beeindruckt war ich trotzdem.

Vielleicht sollte ich dazu sagen, daß ich hoch lärmempfindlich bin und das immer schon eine große Belastung in meinem Leben gewesen war. 2015 hatte ich dann einige Veranstaltungen zum Thema HSP (hochsensible Personen) besucht und herausgefunden, daß ich wohl auch so jemand bin. 😉 Die allgemeine Empfehlung für HSP ist, daß man sich eine ruhige Situation schaffen und von Menschenmengen und Lärm fernhalten soll … was ich im großen und ganzen die letzten Jahre auch getan hatte. Aber man kann ja nicht die ganze Zeit auf der Bude hocken, nur weil einem die Welt zu viel wird. War Life Grid etwa die Lösung meines Problems? Das wäre ja genial!

Am nächsten Morgen wurde ich von einem ungeheuren Krach vor meinem Fenster ziemlich unsanft aus dem Schlaf gerissen. Es klang wie Baustellenlärm. Ich sandte einen Hilferuf: “Creator! Ich brauch Life Grid!!! Ganz schnell!!!” Die Aktivierung begann sofort zu laufen … und es dauerte noch etwas, aber nach einer Weile … war alles still.

Jetzt könnte man natürlich sagen, das wäre auch so passiert. Aber ich habe es danach noch so oft erlebt, daß ich das inzwischen nicht mehr glaube. Laute Polizeisirenen scheinen auf einmal in weite Ferne zu driften, wenn ich das Life Grid aktiviere … fast als hätte man die Zeitlinie gewechselt oder  sich in eine andere Realität gebeamt.

Noch eine andere Sache ist dadurch einfacher geworden. Irgendwann war mir mal aufgefallen, daß ich mich immer so erschlagen fühlte, wenn ich aus meinem Supermarkt kam. Als ich nachfragte, woran das liegen könnte, bekam ich zur Antwort: “Das sind die Energien der Leute, die du aufsammelst. Du mußt sie eigentlich immer gleich danach aus deinem Feld entlassen.” Das hatte ich dann eine Weile gemacht … aber mit der Life Grid-Aktivierung stelle ich fest, daß ich nichts mehr zu entlassen brauche, weil ich es gar nicht erst aufnehme. 🙂 Und so komme ich frisch und fit aus dem Supermarkt, statt zerschlagen und k.o. Wie cool ist das denn? Alleine diese eine Aktivierung hat das Leben für mich so viel leichter gemacht.

Blumenbanner

Wie funktioniert das jetzt eigentlich?

… fragt ihr euch jetzt vielleicht.  Ja, wie funktioniert es? Ganz genau weiß ich es auch nicht. Aber die von euch, die mit Theta Healing vertraut sind, kennen vielleicht schon ein bißchen die Herangehensweise. Man verbindet sich zuerst mit der Erde und geht dann auf die siebte Ebene, wo man Creator – SchöpferIn – trifft. Dann fragt man Creator, welche Aktivierungen gerade am passendsten und hilfreichsten sind, und wie bei Theta Healing bittet man dann darum – ganz dynamische Leute können es auch “anweisen” oder “befehlen” -, daß die Aktivierungen für die betreffende Person oder Gruppe laufen. Den Rest macht Creator, und man selbst “bezeugt” nur, daß es geschieht. Bezeugen heißt, daß man es auf irgendeine Weise wahrnimmt – ob man es sieht, fühlt, hört, ahnt oder einfach weiß, spielt dabei keine so große Rolle.

Die Energie geht dann durch sämtliche Leben – das jetzige, alle parallelen, vergangenen und zukünftigen Leben -, und dann durch die Ahnenreihen, wobei alle “Knoten”, sowie auch Verträge, Schwüre, Eide, Gelübde und sonstiges, was Bindungen an das Problem erzeugt, aufgelöst werden. Dann wird die Person oder Gruppe aus dem Kollektivbewußtsein der Blockade oder des niedrig schwingenden Bewußtseins, welches das Problem erschafft, gelöst und mit dem Bewußtsein von bedingungsloser Liebe verbunden. Am Schluß wird der betreffende Mensch oder die Gruppe noch einmal gut geerdet. Wichtig ist danach, viel Wasser zu trinken, sich auszuruhen und die Integration zu erlauben, denn es kann immer nur so viel geschehen, wie der Mensch erlaubt.

Blumenbanner

Einfach nur zusehen ist gar nicht so einfach

Interessant für mich war, daß ich am Anfang nicht so viel sah, sondern mehr die Energie spürte. Und ich wollte doch immer so gerne mehr sehen und fühlte mich unzulänglich, weil das Sehen bei mir nur so spärlich funktionierte. Dann, nachdem ich schon Monate damit arbeitete, fand der nächste Basisworkshop statt. Das Tolle bei Sacred Activations ist nämlich, daß man die Seminare so oft wiederholen kann, wie man will. Also machte ich natürlich die Wiederholung und stellte zu meinem Erstaunen fest, daß ich jetzt manchmal schon ganze Abläufe erkennen konnte. Doch plötzlich tauchte eine neue Herausforderung auf.

Wenn man etwas sehen kann, bekommt man nämlich manchmal den Wunsch, einzugreifen. Wichtig ist aber, daß man gar nichts macht, sondern einfach nur zusieht, wie es geschieht. Ich gab jemandem die Aktivierung “Anger and Resentment against God” (Ärger und Groll gegen Gott) und sofort begann etwas, das aussah wie tiefschwarzer Rauch, um die Person herum aufzusteigen. Das Zeug war so schwarz, daß ich sie dahinter gar nicht mehr erkennen konnte. Ich wollte es immer wegziehen, aber von Creator kam die Botschaft: “Mach gar nichts. Schau einfach nur zu.”

Ich kann euch nicht sagen, wieviel Selbstbeherrschung mich das gekostet hat! Die Aktivierung ging seeehr lange, und ziemlich lange schien gar nichts zu passieren. Und es gab nirgends eine Vorspultaste, mit der man den Vorgang beschleunigen konnte! Ich war mehr als einmal in Versuchung, das schwarze Zeug einfach wegzuziehen, besonders als es dann auch noch anfing, aus der Erde aufzusteigen. Dann wurde mir aber klargemacht, daß es nicht darum ging, es “wegzunehmen”, sondern es sollte sich verwandeln. Ah, okay … das konnte dann sogar ich stures Wesen verstehen.

Ich habe keine Ahnung, wie es passiert ist, aber auf einmal war fast alles, was schwarz gewesen war, hell geworden, bis auf ein paar Reste. Dann wurde mir gesagt: “Jetzt kannst du das goldene Licht von oben hereinbringen.” Dann sah ich, wie dieses goldene Licht durch ihr Kronenchakra herein und durch ihren Körper bis in den Mittelpunkt der Erde strömte. Auf einmal leuchtete alles, was vorher so dunkel gewesen war, in strahlendem Gold. Das war dann der Punkt, an dem mir klar wurde, daß ich keine Ahnung habe, was Creator vorhat, und ihm einfach vertrauen muß, daß er weiß, was er da tut. (Übrigens sage ich “er”, weil ich nicht jedesmal “er/sie/es” schreiben will … ich hoffe, ihr habt Verständnis dafür. )Blumenbanner

Mastering the Masters

Nachdem ich das Basistraining absolviert hatte, war ziemlich schnell klar, daß ich weitermachen würde. Inzwischen kann ich stolz vermelden, daß ich Sacred Activations Master bin und die Berechtigung habe, Gruppen anzubieten und sämtliche Aktivierungen zu geben, sowohl die bereits existierenden als auch alle, die noch kommen werden.

Das ist auch nötig, denn vom JobCenter hab ich jetzt die Auflage bekommen, innerhalb des nächsten halben Jahres mindestens 500€ Gewinn im Monat zu machen. „Sie haben da jetzt eine Qualifizierung erworben“, meinte mein neuer Sachbearbeiter. Was ich da genau mache, war für ihn nicht so relevant – wichtig ist nur, daß diese neue Qualifizierung mir hilft, vom JobCenter unabhängig zu werden.

Wenn ihr das also spannend findet und mir helfen wollt, wäre es toll, wenn ihr Sitzungen bei mir bucht oder es Leuten weitersagt, für die das interessant sein könnte. 🙂 Demnächst gibt es dann auch Gruppen in Berlin und online … aber für die Online-Gruppen muß ich mich erst noch ein bißchen mit der Technik vertraut machen.

Genauere Infos findet ihr oben bei den Angeboten unter dem Menüpunkt „Einzelsitzungen – Sacred Activations„. Rechts daneben gibt es eine Liste mit den ersten 26 Aktivierungen, die man unten auf der Seite als PDF downloaden kann. mp3-Aufnahmen wird es auch bald geben, ebenso wie weitere schöne und spannende Abenteuer aus dem Sacred Activations-Kosmos … stay tuned! 🙂

Blumenbanner

Sandra Walter – Solare Christusgitter: Migration der Realität

Veröffentlicht Februar 1, 2016 von Zarah

Die Dinge werden seltsamer und seltsamerer … ich kann nicht behaupten, daß ich alles verstanden hätte, was Sandra in diesem Artikel mitteilt, hab mich aber bemüht, nach besten Kräften das, was ich (halbwegs) verstanden habe, rüberzubringen. Das Jahr 2016 verspricht jedenfalls ultraspannend zu werden!

Den David-Bowie-Video füge ich ein, weil ich glaube, daß Sandras Zwischenüberschrift „Turn and Face the Strange“ ein Wortspiel mit „Trying to face the strain“ aus Bowies „Changes“ ist. Ihr werdet schon sehen, was es damit auf sich hat … 😉

Und nochmal zur Erinnerung: die gemeinsame Meditation der TorhüterInnen und MeisterInnen ist heute nacht um 2, wenn ihr daran teilnehmen  möchtet.

Solare Christusgitter: Migration der Realität

von Sandra Walter

31. Januar 2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

du meine Güte, es gibt eine Menge nachzuholen. ICH BIN immer noch in dieser wundervollen Auferstehungsphase, mache absolut bizarre Erfahrungen und erlange und integriere höhere Ebenen Solaren Bewußtseins. Es war sehr schwierig, in den letzten paar Wochen nicht auf die übliche Weise zu kommunizieren, und diese Phase dehnt sich noch bis einschließlich zur Tagundnachtgleiche aus. Es wird einfacher, das Anwesendsein in vielen Realitäten zugleich auszublancieren, besonders wenn man weiß, daß sie schon für den Aufstieg markiert worden sind, doch die Erfahrung, hier, dort und überall zugleich zu sein, vermittelt seit der Migration der Gitter ein wahrhaft heiliges, andächtiges Empfinden.

Zuallererst kommt die gute Arbeit, daher enthält dieser Artikel Informationen über die neu aktivierte Migration der Solaren Christusgitter, was das bedeutet, und eine Einladung, damit zu arbeiten.

Blumenbanner

Die neuen Solaren Christusgitter

Wir hatten mitgeteilt, daß die falschen Strukturen, welche die 3-D-Replikation an Ort und Stelle gehalten hatten, sich bis zum Ende des Tetradenprojektes [die vier Blutmond-Termine] aufgelöst haben würden. Mitte Dezember letzten Jahres wurden alle niederen Realitäten zum neuen Solaren Christusgittersystem umgesiedelt. Das bedeutet, daß Disharmonie jetzt äußerst unangenehm werden wird, und die Enthüllung [engl. disclosure – die “Enthüllung”, daß unsere Regierungen mit Außerirdiscen zusammenarbeiten] kann jetzt mit weniger Beeinträchtigungen durchgeführt werden, aber am wichtigsten ist, daß Gaia und die Menschheit leichter in ihr Solares Sein eintreten können. Bemerkt ihr schon den Unterschied? Ja, es ist am Anfang bizarr, weil die alte Realität synthetisch unterstützt wurde, mehr-vom-selben zu liefern. Das war schon eine ganze Weile nicht mehr organisch, und jetzt, da diese Programme sich auflösen, fühlen die Menschen, was wahres 4D-Leben ist, und 5D/6D-Eingeweihte eilen im Sauseschritt voran. Seitdem das passiert ist, erlebe ich persönlich große Veränderungen in meinen Aktivierungen, Fähigkeiten und in meinem Bewußtsein. Das Niedere Selbst fühlt sich vollständig, das geChristete Selbst ist im Vordergrund, mein Verständnis vertieft sich, mein Galaktisches Selbst hat sich verschoben, um den Veränderungen Rechnung zu tragen, und meine Dienstprioritäten haben sich erneut verändert.

Das Solare Christusgittersystem, ein neues Gitterwerk, welches LichtarbeiterInnen, GitterarbeiterInnen und TorhüterInnen über zehn Jahre lang aufgebaut haben, ist ein System von 5D/6D-Toren und Linien ähnlich wie die des klassischen Leyliniensystems, doch es hat einen spezifischen Zweck, nämlich Gaia und der Menschheit dabei zu helfen, sich zu erheben und in das Solare oder Christusbewußtsein auszudehnen Es funktioniert in Verbindung mit dem Kristallinen Einheitsgittersystem, das den Planeten umgibt. Das Solare Christusgitter verschmilzt uralte Codes und Strukturen tief in Gaia, wovon einiges jetzt mit dem Kristallgitter durch Portale und Lichtsäulen aufgedeckt wird, während sich der Bewußtseinswandel beschleunigt, Damit Gaia ihre Bestimmung als Spirituelle Sonne verkörpern kann, muß sie sich ausdehnen. Dies geschieht während jedes großen Evolutionszeitalters, doch während dieser Wandlung hin zum Solaren Christusbewußtsein nimmt die Ausdehnung auch eine neue Dimensionsebene an, um einen weitaus höheren Schwingungszustand und eine Bevölkerung von Solaren geChristeten Menschen zu unterstützen, die sich entschließen, diese Herausforderung gemeinsam mit ihr anzunehmen. Das zieht den alten dunklen Plänen den Teppich unter den Füßen weg, die nicht davon ausgingen, daß wir das fertigbringen würden. Sie dachtn, wir arbeiteten mit dem, was sie wahrnehmen konnten – den 4D-Gittern, wo ihre Programme verankert waren – und wie ihr wißt, können sie darüber befindliche Oktaven nicht wahrnehmen, ohne mit dem Christus(bewußtsein), mit dem Herzen in Resonanz zu gehen. Es hört sich wie getrickst an, aber in der Liebe und in der Liebe ist alles erlaubt.

Das neue geerdete Solare Christusgitter und das Kristallgitter dehnen den geerdeten Torus der 4D-Gaia nach außen aus, wo er auf den 5D/6D-Torus des Bewußtseins der Neuen Erde trifft, sehr ähnlich dem, was wir mit unseren eigenen Torusfeldern machen: den Torus des niederen Selbst nach außen ausdehnen, so daß er mit dem Höheren Selbst-Torus verschmilzt. In Gaias Fall hat sie Informationen und Solare Codes tief in ihrem Kern, in ihren Kristallbetten, sowie einige sehr alte Technologien, die geschlafen und auf die Entfaltung des bestmöglichen Szenarios unseres Aufstiegs gewartet haben. Da wir es geschafft haben, die höhere Zeitschiene der geChristeten Aufstiegszeitlinien zu erreichen, muß sich die Vergangenheit jetzt dieser Zeitschiene anpassen. Jedesmal, wenn man das zukünftige Ergebnis verändert, wird die Vergangenheit neu geschrieben, um den roten Faden dieser Geschichte, den Flow dieses Zeit-Torus‘ zu unterstützen. Das Solare Christusgitter war eine Möglichkeit; TorhüterInnen erinnerten sich an diees Szenario (mit all unserer höheren Führung selbstverständlich), LichtarbeiterInnen bauten es auf und brachten es zum Laufen, die alten Gitter, die geringere Ergebnisse (und das Wiedererschaffen von 3D) unterstützt hatten, fielen im Dezember weg, wir siedelten die Realitäten in die höheren Zeitlinien um, und jetzt können die vor Hunderttausenden von Jahren von uns plazierten uralten Technologien und Codes ein Teil dieser neuen Realität sein. Wir haben die Zeitschiene für die Zukunft verändert, so daß Dinge, die wir in der Vergangenheit nur-für-den-Fall abgespeichert hatten, jetzt hervortreten und dieses Ergebnis unterstützen können. Der rote Faden der neuen Zeitschiene ist stabilisiert. Die geChristeten Zeitlinien und Ergebnisse können sich jetzt rasant beschleunigen.

Immer wenn ein größeres Ereignis wie dieses stattfindet, gestattet die Verzögerung im Zeitkontinuum dem Kollektiv, sich nach und nach an die Veränderung zu gewöhnen. Diese Verzögerung fühlt sich kürzer an, da unser Sonnensystem mit Photonenlicht bombardiert wird. Dieses Ereignis kam mir sehr plötzlich vor: eine dramatische Verschiebung der Realität, der Bewußtseinsebene, und eine beinahe mißbräuchliche Menge an Visionen. Wenn ich mich mit anderen TorhüterInnen abgleiche, berichten sie von ähnlichen Erfahrungen. ICH BIN sicher, viele von euch haben sich kosmischer gefühlt, nachdem wir die Umsiedlung abgeschlossen hatten. Es ist nicht unsere Absicht, es seltsam oder unheimlich zu machen, sondern die Solare Beschleunigung des planetaren Bewußtseins zu aktivieren und – dieses Jahr – das Erdgitter mit dem menschlichen Herzgitter und dem Kristallgitter zu verschmelzen, um die Erde auf die enormen Lichtwellen vorzubereiten, die bis Anfang 2017 erwartet werden. Diese Welle kommt näher, sie zündet Supernovas wie die vom letzten Juni, die es gerade erst letzten Monat in die Nachrichten geschafft hat und die so hell ist, daß man es mit den alten Meßmethoden nicht einmal kategorisieren kann. Das ist die, die uns im Moment am nächsten ist, nur ein oder zweii Galaxien entfernt (denkt daran, daß dies ein Universeller Bewußtseinswandel ist). Spürt euch da einmal aus der höheren Perspektive hinein anstatt aus einer Sonnenchart-beobachtenden 3D-Perspektive. Seht ihr, was sich da entfaltet und wie die Felder möglicher Ergebnisse sich verändern?

In der Zwischenzeit gingen unsere Visionen in den Overdrive, und die TorhüterInnen – oh, meiine gliebten TorhüterInnen – sehen jetzt wieder die Spaltung der Realitäten. Es ist unser höchster Wunsch, die Tore für alle zu öffnen, doch da dies das Zeitalter Mikaels ist und der Göttliche Wille regiert, ist es eine freie Willensentscheidung. Das soll heißen, der Göttliche Wille regiert, der individuelle freie Wille ist das, was man selbst wählt. Der Aufstieg geschieht ungeachtet der niedrig schwingenden Aktivitäten, und für diejenigen, die die Verkörperungs-Arbeit mit dem höchsten Ausgang machen, haben sich die Dinge auf eine Ebene der Reinheit und Wahrheit verschoben, die in Worten nicht zu beschreiben ist.

Blumenbanner

Dreh dich um und sieh dem Seltsamen ins Gesicht, Shasta-Torhüterin

Während der Migration sah ich Tausende von Menschen durch die Portale weggehen, es war wie ein Daumenkino oder ein Kartendeck, ein Gesicht nach dem anderen, sie gingen, gingen, gingen. TorhüterInnen sehen ständig Menschen und andere Wesen kommen und gehen, das gehört zum Job, doch Tausende von Geliebten auf ihrem Weg nach draußen durch Shasta (Intergalaktisches Portal) durch meinen persönlichen Raum hindurchgehen zu sehen, war überwältigend. Drei Tage von Massenexodus-Visionen, dann ging es langsam auf ein normales Level zurück. Dabei handelt es sich sowohl um Gegenwarts- als auch Vorausschau-Aktivität, daher rechne ich damit, daß viele dieses Jahr hinübergehen werden.

Am Morgen des 17. Januar – dem Enddatum für meine Shasta-Arbeit, das mir das Team letzten November genannt hatte – zeigte sich ein hochgewachsener, schlanker, blonder, helläugiger Bruder am Tor. Dies ist in den Höhern Reichen, am Interdimensionalen Sonnenportal. Er trug Blau und leuchtete so hell, daß ich sein Gesicht nicht genau erkennen konnte. Wir umarmten uns eine Weile und ich bemerkte seine Falten am Hals; ein älterer Bruder. Die Liebe war in jenem Moment überwältigend. Eine wahre Kameradschaft und gegenseitiger Respekt. Wir lösten uns aus der Umarmung und hatten einen kurzen telepathischen Austausch des Trostes; wir werden nur für kurze Zeit getrennt und dann wieder vereint werden. Aus irgendeinem Grund nannte ich ihn David und bat ihn, noch einmal zu singen. Er lächelte, und dann barst er durch das Portal ins Licht. Welch ein wunderschöner Austausch, welch eine wunderschöne Seele. Das Gefühl Göttlicher Liebe begleitete mich den ganzen Tag, wie beim Verliebtsein, hielt ich David in meinem Herzen.

Am nächsten Morgen stand ich gegen 2 Uhr früh auf und wurde geführt, online zu gehen und die Nachrichten zu sehen. Da war es. David Bowie war am Sonntagmorgen gestorben. Unser singender David, danke dir für die Bestätigung. Seltsam genug, sah ihn eine andere Sternenschwester in Shasta, die ebenfalls keinen Bezug zu Bowie hat, ebenfalls zu genau derselben Stunde am Sonntagmorgen durch das Shasta-Portal gehen. Das war mindestens 18 Stunden, bevor sein Dahinscheiden der Öffentlichkeit mitgeteilt wurde. Keine von uns hörte seine Musik oder wußte, daß er krank war, oder folgte der Popkultur, daher war es eine jener Erfahrungen, die wirklich das Herz berühren. TorhüterInnen sehen für gewöhnlich Berühmtheiten, bevor sie hinübergehen, da ihr Tod so viele beeinflussen wird, doch dieser Fall war einzigartig und landete auf meinem besonderen Datum. Die Sirius-Bowie-Synchronizitäten zeigen sich weiterhin, aber darum geht es hier nicht.

Inzwischen ist mein alter Vertrag mit Shasta abgelaufen und ICH BIN frei zu wählen, ob ich noch weiterhin auf physischer Ebene hier sein möchte. Da die Energie hier ansteigt (ich träume davon, den EinwohnerInnen zu sagen, daß es in Ordnung ist, jetzt zu gehen, daß die Energie zu intensiv werden wird), ist es verlockend, wegzugehen. Dies ist ein Schachzug auf Meisterschaftsebene im Endspiel. Vorläufig werden wir noch bis einschließlich zur Frühjahrs-Tagundnachtgleiche die Auferstehungsphase abschließen. Ich fühle Mikael und Melchizedek gerade so stark, daß ich mir vorstellen kann, daß sie Pläne für mich haben.

Blumenbanner

Uralte Artefakte, Codes, Solargitter

Meine Reise zu den Redwoods enthüllte einige sehr alte Teile von mir wie auch von Gaia. Haltet Ausschau danach, Geliebte. Ihr werdet multidimensionale Aspekte zurückbekommen, die das niedere Selbst und eure niedere Erfahrung schnell auflösen werden. Das Solare Sein hat jene absolute Einstimmung auf die Natur und all ihre Geheimnisse. Biokommunikation ist der Schlüssel; die organische Verschmelzung mit den Naturreichen, Gaia, der SONNE, der Galaxis, dies ist eine vom Photonenlicht hervorgebrachte natürliche Ordnung.

Eure elementale Intuition wird sich verändern, wenn sich diese Solargitter aktivieren, da die Elemente in eurem (geklärten, aktivierten, kristallinen) Körper sich darauf einstimmen werden. Arbeitet damit, entdeckt die neuen Portale, die physischen und dimensionalen Zugriffspunkte unterstützen uns bei der Verstärkung dieser neuen, wahrhaft heiligen Geometrie in Gaia. Sie arbeitet mit den kristallinen Städten, Tempeln und Pyramiden in den Äthern über Gaia ebenso wie mit den Strukturen tief in ihrem Innern. Einheit, Solare Einheit, vereint im Christuslicht, um das neue Bewußtsein hervorzubringen. Es ist ein natürlicher, heiliger, geometrischer Fluß.

Haltet Ausschau und lauscht auf Führung zum Auffangen der jetzt durch diese neue Solare Christusgitter hereinströmenden uralten Codes. Ruft sie hervor, ruft diese Codes und Aktivierungen hervor, um dieses Gitter zu beschleunigen. Dieses neue Level drängt zugleich mit der Enthüllung [der außerirdischen Präsenz] nach vorne, und wir bitten im Namen Gaias und des Kollektivs um Gleichgewicht. Dieses Jahr ist es alles auf einmal; bleibt organisiert, zentriert, vereinfacht und wählt eure Absichten weise.

Blumenbanner

Offenbarung durch Dienst

Schließt euch den MeisterInnen zu einer Vereinten Meditation am Montag dem 1. Februar an. Die TorhüterInnen des Pazifikraums vereinen sich, um einige Arbeit auf hoher Ebene zu machen. Schließt euch uns an oder haltet Raum um 5 Uhr nachmittags Pazifische Zeit [das ist bei uns am 2. Februar um 2 Uhr nachts, also heute nacht]. Wenn ihr geführt seid, daran teilzunehmen, schließt euch an mit friedlichen Absichten und der Einheit des Solaren Christusgitters/Menschlichen Herzgitters. Tönen wird besonders hilfreich sein. Öffnet diese Aufstiegssäulen und Portale, Geliebte. Ich Liebe Euch, Ich Segne Euch, Ich Danke Euch.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider

Text © Sandra Walter 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Wenn ihr diesen Text weitergebt, bitte nur vollständig und unverändert und mit einem Link zur Originalseite sowie zur Übersetzung. Danke.

Sitzung mit „Scotty“: Liebende Aufmerksamkeit

Veröffentlicht Januar 27, 2016 von Zarah

fruit of life

Synchronizitäten, Channeling & Wellness

Manchmal ergibt sich eins aus dem anderen. Von meinem ersten Besuch beim Heilerstammtisch hatte ich ja vor einer Weile berichtet. Dort begann ich dann öfter hinzugehen, und irgendwann mal saß “zufällig” neben mir eine Frau, die auch channelte und baß erstaunt war, daß ich das auch tue. 😉 Wir tauschten e-mail-Adressen aus und nach einer Weile bekam ich von ihr eine Einladung zu ihrem Channel-Austauschabend. Die TeilnehmerInnen hatten sich alle in einer Channelausbildung kennengelernt und ich war so ein bißchen der bunte Hund, weil ich es mir selber beigebracht hatte und all die Dinge von denen sie sprachen, gar nicht oder nur ganz wenig kannte. Immerhin hatte ich damals gerade die Ferneinweihung in die 12 göttlichen Strahlen angefangen, so daß ich schon ein bißchen darüber Bescheid wußte. Aber bei vielen anderen Themen – z.B. die Elohim der Strahlen oder Präzipitation – kam ich mir vor, als würde ich ein paar Chinesen bei ihrer angeregten Unterhaltung lauschen. Ich verstand kein Wort. 😉

Da die anderen auch immer wieder von ihrem Lehrer erzählten, beschloß ich schließlich, selber bei ihm einen Kurs zu machen. Auch wenn ich schon seit Jahren channelte, konnte es ja nicht schaden, sich ein bißchen mehr Handwerkszeug zuzulegen, oder?

Das war, wie sich herausstellte, eine geniale Idee. Und ich hatte Glück. Praktisch am selben Tag wie ich – drei Tage vor dem angesetzten Workshopbeginn – hatte sich noch eine andere Frau angemeldet, und der Lehrer war bereit, mit uns beiden den Workshop abzuhalten.

Allein schon seine Wohnung war eine Offenbarung. Der Flur war türkis gestrichen, die Küche sonnengelb, und auf jeder freien Fläche standen kupfer-goldfarbene Buddhafiguren. An allen Wänden hingen Engelsymbole, Bilder aufgestiegener MeisterInnen und heilige Geometrien. Im Seminarraum standen große Pflanzen und Bambusmöbel, so daß man sich trotz Berliner Hinterhof in eine Südseeatmosphäre versetzt fühlte. Kurz, allein der Aufenthalt in diesen Räumen während der ersten zwei Workshops war wie ein Mini-Wellnessurlaub. 🙂 Wir lernten in entspannter Atmosphäre die theoretischen Grundlagen und übten am letzten Tag selbst zu channeln. Für mich war es interessant, mal auf andere Weise zu channeln als ich es sonst mache. Und für die andere Teilnehmerin war es toll, zu sehen, daß es tatsächlich funktionierte!

Blumenbanner

Besuch im Tempel: Ein neuer geistiger Lehrer

Als ich mich nach der Sommerpause wieder meldete und nach Modul B fragte, stellte sich heraus, daß es keine weiteren Anmeldungen gab. So bekam ich einen total auf mich selbst zugeschnittenen Workshop, in dem alle meine Fragen beantwortet wurden. An sich war das nicht meine Absicht gewesen – eigentlich wollte ich üben, mit anderen Leuten zusammen gegenseitig zu channeln, aber das passierte nun mal nicht, und vielleicht war es gut so. Dafür machten wir eine spannende Übung, in der ich auf eine hohe Ebene gehen und in einem Tempel ein neues Wesen kennenlernen sollte, das mich dann begleiten und mit mir arbeiten würde.

Der Tempel war klein, eigentlich eher eine Art offener Kiosk, wie es sie in fernöstlichen Parkanlagen gibt. Es war gerade Platz für uns beide und einen kleinen Altar in der Mitte. Die Energie des Wesens war formidabel, und ich mußte mich erst einmal daran gewöhnen. Im Gespräch mit der Wesenheit stellte sich dann heraus, daß es darum ging, generell auf eine höhere Grundebene zu kommen und mehr aus einem höheren Bewußtsein und vom Herzen aus zu leben, zu sprechen und zu handeln. Er sagte, daß mir das schwerfiele, weil ich noch zu sehr an meiner Persönlichkeit verhaftet sei und zu sehr an dem hänge, was ich kenne. Er werde mir dabei helfen, auf eine neue Ebene zu kommen.

Als ich dann zuhause zum ersten Mal Kontakt aufnahm, verabredeten wir, daß ich ihn “Scotty” nennen dürfe, bis ich seinen richtigen Namen wüßte – weil er mich immer hochbeamte 😉 – jeden Morgen in den Tempel kommen sollte. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich das nicht dauerhaft geschafft habe. Ich gehe einigermaßen regelmäßig hin, aber nicht mehr jeden Tag, das hab ich nur ungefähr 10 Tage lang geschafft. Und das folgende Gespräch habe ich tatsächlich auch geschafft, drei Monate lang komplett zu vergesseh. *knallrot anlauf* Erst beim Durchhören meiner Audiodateien über die Weihnachtsfeiertage fand ich es wieder. Mein inneres Kind hat mir jetzt empfohlen, ein riesiges Plakat aufzuhängen, auf dem steht, daß ich meine inneren Charaktere heute besuchen will. 😉

Nach dieser langen Vorgeschichte jetzt unser Gespräch. Viel Spaß damit! Ach ja, und wer bei dem großartigen Bernd Borchert auch mal in die Workshops reinschnuppern möchte, findet seine Termine HIER.

Blumenbanner

Liebende Aufmerksamkeit für sich selbst

27.9.2015

Okay. Sind wir jetzt eigentlich auf dieser sechsten Ebene* da, wovon Tamra [Oviatt] gesprochen hat?

(lacht) Laß mal alle die Fragen dieser Art erstmal beiseite. Das wird später kommen. Denn was jetzt erstmal wichtig ist, daß wir uns besser kennenlernen, und daß wir zusammen ohne den störenden Einfluß mentaler Konzepte einfach zusammensein können, wie in einem Raum, der sozusagen ein bißchen unabhängig ist von Strukturen, von Verortungen, von Definitionen. Wo du frei sein kannst, wo du über nichts nachzudenken brauchst, nichts definieren mu0t, nichts analysieren mußt – einfach nur da sein kannst als wer und was du jetzt bist, auch nicht definiert durch deine Vergangenheit oder irgendwelche Konzepte davon, wer du bist und so, ja? Einfach nur, daß du jetzt hier bist und ich hier bin als wer ich bin, und wir uns in Freiheit begegnen können, ohne daß irgendwelche Dinge zwischen uns stehen, die eine nutzbringende und positive Arbeit verhindern, oder behindern.

Das bringt in mir diese Vorstellung auf, wenn ich wüßte, wer du bist, würde die nutzbringende Arbeit sofort nicht mehr möglich sein oder so.

Sie würde erschwert werden, ja. Aber geh jetzt bitte nicht in irgendwelche Vermutungen. Bleib einfach hier und fühl, was passiert. Und hab keine Angst. Das wär am allerwichtigsten.

Okay.

Ich möchte wirklich, daß das für dich auch schön wird! Natürlich wollen wir Ergebnisse, aber das soll für dich eine schöne Erfahrung sein.

(verblüfft) Oh!

(lacht) Ja. (Pause) Du kannst dir auch vorstellen, daß da an diesem Ort, wo wir sind, daß da eine Bank ist, wo du drauf sitzen kannst, und daß da alles vorhanden ist, was dir ein gutes Gefühl gibt. Wenn du den mit Blumen schmücken möchtest zum Beispiel, diesen Tempel, oder das Gefühl möchtest, daß hier irgendwie Musik ist oder so, kannst du es dir einfach vorstellen, und dann ist es da. Oder Kerzen, oder was immer dir ein Gefühl gibt, daß du dich freust, hier zu sein. Daß es dir hier gefällt, daß du gern herkommst. Das kannst du hier alles haben.

Kommt da nicht so eine Art “Oh, das ist so mein Eskapismus-Ort, wo ich alles haben kann, so daß es schön ist, und das, was in der normalen Welt häßlich ist, dem kann ich dann entfliehen” und so?

(lacht) Das als solches ist eigentlich nicht problematisch. Problematisch wird es, wenn du dann ständig nur noch an solchen Orten sein willst und deine irdische Umwelt gar nicht mehr bewohnen willst so, ja? Das … dann wird es ein Problem. Aber einen Ort zu haben, wo man eine halbe Stunde am Tag hingehen kann, ist vollkommen in Ordnung, ja? Wo du dann auch gestärkt und erfrischt zurückkehrst in deine normale Umgebung. Und vielleicht wirst du dann ja auch in deiner normalen Umgebung gewisse Veränderungen vornehmen, damit es dem, was du hier an diesem Ort hast, ähnlicher wird. Das wäre eine Möglichkeit, die sich ergeben könnte. Ich sag nicht, daß es so kommen wird oder muß, aber die Möglichkeit besteht, da0 nicht du entfliehst hierher, sondern daß du das, was du dort bei dir hast, dem ähnlicher machst.

Okay.

Genau. Einfach mal spüren in dein Herz. (Pause) Was ich vielleicht noch dazu sagen sollte, ist, daß es gerade am Anfang auch nicht unbedingt um große Dinge geht, sondern um die kleinen, die man oft einfach übergeht. Wieviel Zeit nimmt sich der normale Mensch, um in sein Herz zu spüren am Tag? Das ist an sich ne kleine Sache, aber wie viele Leute tun es wirklich, diese kleine Sache? Und diese kleine Sache, wenn du die immer wieder tust und immer tiefer da reingehst, kann das einen solchen Riesenunterschied machen! Das wird halt unterschätzt, wie wichtig das ist, oder wie groß auch die Wirkung davon sein kann. Der Mensch denkt: “Oh, ich muß eine tolle großartige Meditation machen!” Oftmals ist dieses Kleine, Unscheinbare, wenn du es nur tief genug machst und dich wirklich drauf einläßt, viel viel wirksamer als jetzt irgendwelche dollen DNS-Aktivierungen oder sonstigen Lichtkörpermeditationen. (Pause)

Und ich möchte dich bitten, dieses Gefühl, das du jetzt da fühlst, einfach mal zu er-lau-ben.

Jetzt grinst er. (lacht)

Zu erlauben, daß das dasein darf, daß es sich vertiefen darf, daß es sich auch ausbreiten darf, daß du dabeibleibst mit der Aufmerksamkeit. Einfach nur dabeibleiben. Und mit dem Atem auch dort hingehen, ja. Es geht wirklich nur ums Erlauben und Wahrnehmen jetzt im Moment, und Fühlen, gar nicht drum, irgendwas Großartiges zu tun. Einfach dasein mit deiner Präsenz, mit deiner Aufmerksamkeit. Denn – und das ist auch wichtig für Arbeit mit inneren Kindern – wenn du deine Aufmerksamkeit dort einfach blei-ben läßt, nicht gleich wieder weggehst, dann fühlen sich diese Teile von dir gesehen, wahrgenommen. Die fühlen dein Interesse an ihnen. Und das ist was, was sehr gefehlt hat, eigentlich dein ganzes Leben schon. Dein Interesse hat immer sehr den äußeren Dingen gegolten, und auch Büchern und Sachen im Internet, und Sachen. die du draußen erlebt hast, und anderen Leuten. Aber diese Bereiche von dir in dir drin – dein Gefühl, deine inneren Reiche -, die waren für dich einfach nicht so interessant. Und du kannst dir vorstellen – wenn du es dir wirklich vorstellst am Beispiel von einem Kind, das du hsst: Wenn das Kind die ganze Zeit immer spürt, daß es für dich nicht interessant ist, daß andere Dinge wichtiger sind, daß du eigentlich gar keinen Bock hast, dich mit ihm irgendwie zu beschäftigen oder es auch nur anzugucken – was glaubst du, was das für ein Gefühl ist?

O ja – das ist bestimmt kein sehr schönes Gefühl.

Ja. Und natürlich war dir das nicht bewußt, daß Teile von dir sich so fühlen. Aber vielleicht hilft der Vergleich. Nicht alle diese Teile sind Kinder. Aber der Vergleich mit einem Kind bringt das vielleicht ganz gut für dich in ein Bild, das du verstehen kannst, ja? Daß, wenn da dieses Kind ist, und das möchte doch die Aufmerksamkeit der Mutter haben. Es möchte geliebt sein. Es möchte auf den Arm genommen werden. Es möchte auch, daß seine Bedürfnisse wahrgenommen werden, und auch erfüllt werden, ja! Und da würde es sich gleich total anders fühlen, wenn diese liebende Aufmerksamkeit da wäre.

Ja.

Ich bin sicher, du verstehst.

Ja, das verstehe ich. Aber das war auch so, als wir die Meditation gemacht haben mit dem inneren Kind [in einem Workshop mit Bethany Webster], wo dann dieser Text kam: Du als dein inneres Kind, du guckst deine innere Mutter an, und diese innere Mutter hat alle Ressourcen. Und meine innere Mutter fühlte sich nicht wirklich, als ob sie alle Ressourcen hat, um dieses Kind wirklich so zu versorgen, wie es eigentlich gut wäre.

Es geht jetzt gar nicht so sehr darum, irgendwas zu tun erstmal, ja? Mach dir nicht wieder so ein Müssen draus, wenn es irgendwiie dir möglich ist. Sondern es geht jetzt wirklich um die liebende Aufmerksamkeit dir selbst gegenüber, deinem Herzen, deinem Körper, deinen inneren Bereichen, die so brachgelegen haben. Einfach nur die liebende Aufmerksamkeit. Einfach da sein. DA SEIN! Einfach nur sehen, fühlen, was da ist!

Und jetzt ist es so: Wenn du das Gefühl hast, da ist nur … da sind nur Anforderungen an dich, daß du irgendwelche Dinge tun mußt, die du eigentlich gar nicht kannst, dann ist natürlich auch klar, warum du dich abwendest. Weil du dich auch irgendwo damit überfordert fühlst. Aber das ist es gar nicht! Es geht nicht ums Tun, es geht nicht ums Müssen, es geht einfach nur drum, liebevoll anwesend zu sein und deine Aufmerksamkeit dahin zu richten. Und eine lange Zeit hast du auch gedacht: “Das kann doch nicht reichen, ich muß doch bestimmt noch dies, das und jenes tun, und dann kriege ich das wieder nicht gebacken” und so. Und so kommt man dann in diese Spirale, wo man schon gar nicht mehr hingucken möchte, weil man denkt, daß man das sowieso alles nicht kann, was man dann da tun müßte oder sollte. Ja? Und dieser Satz: “Das kann doch nicht genug sein! Das kann doch nicht reichen! Es kann doch nicht sein, daß das … daß das schon das sein soll”, den würde ich an deiner Stelle wirklich ersatzlos streichen und wissen, daß deine Liebe, deine Aufmerksamkeit, deine liebevolle Zuwendung, daß die so wertvoll und wichtig ist und lebenspendend und freudespendend.

[…]

Und das ist natürlich auch irgendwo noch eine Sache aus deiner Kindheit, daß du eigentlich immer das Gefühl hattest, du bist unwichtig. Und wie kann dann deine Aufmerksamkeit wichtig sein für irgendwen, wenn du unwichtig bist? Ja? Das sind einfach Sichtweisen, die jetzt gehen können. Du bist nicht unwichtig. Und gerade für dein eigenes Leben bist du überhaupt der allerwichtigste Mensch! Für dich, für deinen Körper, für deine Gefühle, für die Art, wie du in der Welt bist, deine Lebensfreude – da bist du der wichtigste Mensch, der das alles beeinflußt mit der Art seiner Aufmerksamkeit und Zuwendung zu dir selbst!

(erschüttert) Ach Gott!

Ja, ich weiß. Und was ihr da in dem Workshop gemacht habt, bei der Bethany: Allow yourself to grieve [Erlaube dir zu trauern] – das ist auch hier vollkommen in Ordnung. Wenn du Trauer fühlst über die Art, wie du dich selbst behandelt hast, weil du es nicht besser wußtest, weil du dachtest, das wäre unwichtig, weil du dachtest, DU bist unwichtig, weil du dachtest, andere Dinge sind so viel wichtiger – ja? Wenn du Trauer fühlst – laß es zu! Es ist in Ordnung, da drüber zu weinen, wenn dich das erleichtert, oder wenn es kommen möchte. Nicht aus Schuldgefühl oder so, sondern einfach die ganze Trauer darüber, wie es den Teilen von dir ergangen ist dein ganzes Leben lang, ja? Weil du nie gelernt hast, dir selber das zu geben, nie wußtest, wie du es dir geben kannst, und wie wichtig es auch ist. Es geht nicht um Schuldzuweisung, es geht auch nicht drum, daß du dich jetzt schlecht fühlst, weil du das nicht gemacht hast. Aber die Trauer darüber, die ist vollkommen in Ordnung zu fühlen und auszudrücken.

Ja. Danke.

Nichts zu danken. Das ist ein wichtiger Schritt, womit du auch deine eigenen Gefühle ehrst.

Mmmmm. Ja.

Und wenn du das jetzt siehst, wie es gewesen ist, und auch natürlich siehst, daß du nicht gewußt hast, wie du es anders hättest machen können, dann kannst du es ja jetzt auch mit Blick auf die Zukunft, sage ich mal, ja – kannst du sagen: “Ja, das wird jetzt anders. Ich bin bereit, für mich jetzt dazusein. Ich bin bereit, den Teilen von mir meine Aufmerksamkeit zu geben, meine Liebe zu geben. Einfach da zu sein und zu wissen, daß das Dasein alleine, ohne irgendwas zu tun, schon total wichtig ist! Einfach nur da sein, und deine Aufmerksamkeit dort hinrichten ist schon total wichtig und gut, auch ohne daß du irgendwas anderes noch machst. Das heißt nicht, daß du nichts tun darfst, aber du solltest nicht denken, daß das alleine nicht reicht, daß das nichts wert ist. Das ist so viel wert! Es macht einen solchen Unterschied!

Ja, dann laß mich das jetzt noch mal tun, mich da hinrichten.

Ja.

Es wird ein bißchen schwierig, deine Worte zu channeln und gleichzeitig auch dort anwesend zu sein.

Ja. Dann bin ich jetzt still, und du gehst mal da hin, im Wissen, wie wichtig und wertvoll es ist, dort zu sein.

Ja. (einige Minuten Pause, spürt ins Herz) Oh, 12 Uhr schon? Das waren jetzt schon fast 40 Minuten. Ich möchte das wirklich tun, aber es ist schwer, die Konzentration jetzt noch zu halten. (spürt wieder hin) Es tut mir jetzt echt leid, weil ich nicht möchte, daß schon wieder jetzt in mir drin alle das Gefühl haben, oh, ich hab’s so eilig wegzukommen. Aber […] ich hab schon das Gefühl, daß ich ne Pause bräuchte mal. Wenn das okay ist. und dann würde ich so im Sinne eines Commitments einfach sagen, daß ich später heute noch mal wiederkomme, wenn ich ein bißchen frisch bin und das dann noch mal oder noch öfter einfach in kleinen Zeitabständen mache, daß ich immer mal wieder fünf Minuten hingehe so zwischendurch. Wär das okay? Immer mal wieder gucke.

(Kinderstimme) Ja, das ist gut. Wenn du wirklich kommst! Das ist wichtig! Weil wenn du sagst, du kommst, und dann kommst du nicht, das fühlt sich wirklich Scheiße an.

(lacht) Okay. Ja, doch, ich mach das.

Ja! Das ist ganz wichtig. .Und es muß auch nicht immer lange dauern, aber daß du immer wiederkommst, daß du es nicht vergißt. Ja. Das wär gut! Ja. Und daß du ne Pause brauchst, ist ganz okay. Aber nicht einfach wieder weggehen und dann drei Tage nicht kommen, oder ne Woche oder so. Ja?

(lacht) Ja, okay. Das mach ich. Ich danke euch.

Jaaa. Also wir sind noch so ein bißchen mißtrauisch, ob du das wirklich tun wirst, aber das wär so toll, wenn du das wirklich machst, würden wir uns alle freuen! O ja!

Ja. Ach …

Ja, gut, dann mach mal Pause, trink was, das ist auch ganz wichtig. Beweg dich bißchen.

Ja, das stimmt.

Okay, dann bis bald.

Ja.

Okay, ich mach noch den Abschluß und verabschiede mich von meinem Scotty hier und bedanke mich recht herzlich für deine … all die Sachen, die du mir gezeigt hast und gesagt hast, und deine Bereitschaft, diesen Namen anzunehmen, solange ich den anderen nicht kenne. Und dann verabschiede ich mich jetzt erstmal.

Ist okay.

Und danke dir noch mal, und dann könntest du mich bitte runterbeamen dann wieder?

Kann ich machen, ja. Okay, stell dich mal in den Energiestrahl und sag, du möchtest zur Erde und vollständig in deinem physischen Erdenkörper jetzt anwesend sein.

Ja, genau. Ich begebe mich jetzt in meine Erdbasis, vollständig in meinen physischen Körper. Und dann mußt du jetzt Energie geben. Scotty – Energie! (lacht) Und ich gleite sanft in diesem Beamstrahl nach unten und durch mein Kronenchakra vollständig hinunter, bis zu meinen Füßen in meinen physischen Körper auf der Erde. Okay. Und danke allen Wesen, die vielleicht auch sonst noch anwesend waren, die ich vielleicht nicht so bemerkt habe, die geholfen haben, noch mal recht herzlich für die Unterstützung, und bis bald, ja.

Ja, bis bald.

glittery purple divider*Bei Theta Healing und Sacred Activations gibt es 7 Ebenen. Die siebte ist die Schöpferebene,  die sechste ist die Ebene der göttlichen Gesetze. Dort und auf der fünften Ebene sind Wesenheiten anzutreffen. Auf der siebten gibt es nur noch das weiße Licht, das Bewußtsein von Allem-Was-Ist.
Text & Foto ©Zarah Zyankali 2o15, Artwork ©Bernd Borchert. Teilen bitte nur vollständig und unverändert und mit einem Link hierher. Danke.

Celia Fenn: Zwei Sonnen und ein Supermond: Das 11/11/8-Sternentor und die schöpferischen Frequenzen der Heiligen Vereinigung

Veröffentlicht Oktober 24, 2015 von Zarah

Zwei Sonnen und ein Supermond: Das 11/11/8-Sternentor und die schöpferischen Frequenzen der Heiligen Vereinigung

von Celia Fenn

gepostet am 22. Oktober 2015

Originaltext HIER

galaxy

Also, es war und ist eine kraftvolle Zeit und die Powerenergien strömen weiterhin ein. Normalerweise läßt sich das in bezug auf die Sonnenaktivitäten und Sonneneruptionen erklären. Doch in diesem Fall gab es sehr wenig tatsächliche Entsprechungen, und daher sieht es in der Tat so aus, als müsse es eine andere Erklärung dafür geben. Es gibt eine! Die kraftvollen Wellen, die wir jetzt fühlen, sind galaktischen und kosmischen Ursprungs, und obwohl auch Sonnenaktivität darin enthalten ist, geschieht doch noch so viel mehr. Ich wollte mit euch mein Verständnis von einigen dieser kraftvollen Energien teilen, die jetzt gerade unsere Transformation und unseren Aufstieg antreiben.

Ich habe diesen Artikel “Zwei Sonnen und der Stier/Orion Super-Mond” genannt, weil dies die primären galaktischen Kräfte sind, die im Augenblick wirksam sind. Zunächst erinnert ihr euch vielleicht, daß ich im August einen Artikel schrieb, in dem ich erklärte, wie das heliakale Aufgehen des Sirius bei Sonnenaufgang im Zeichen Löwe eine Zeit erschuf, da die Erde tatsächlich zwei Sonnen hatte – Solaris, wie ich unsere Sonne nenne, und Sirius, den kraftvolen Blauen Stern. Diese Ausrichtung der beiden Sternensysteme Solaris und Sirius setzt sich am Himmel fort, während sie durch die Goldene Rose-Galaxis (die Milchstraße) reisen und mit dem Planeten Erde interagieren, dem neu hervortretenden Blauen Stern-Planeten.

Diese Ausrichtung wird immer intensiver, bis sie um den 11. November am 11/11-Tor, das dieses Jahr ein 11/11/8 ist, ihren Höhepunkt erreicht.

In holographischen Begriffen bedeutet dies, daß Sirius und die Sonne/Solaris eine Vesica Piscis oder ein Sternentor erschaffen, das kraftvollen kosmischen und galaktischen Energien erlaubt, zur Erde zu gelangen, was einem Geburts-/Wiedergeburtsprozeß gleichkommt. In Begriffen der Heiligen Geometrie und der Energien der Heiligen Vereinigung verschmelzen die beiden Sternensysteme ihre Energiefelder miteinander und erschaffen so ein Portal für den Austausch von Energien und die Schöpfung von etwas Neuem.

Die Alten, die die Weisheit der Sirianischen Sternennationen gelehrt wurden, wußten dies, und sie codierten diese Weisheit in einem Satz von “Schlüsseln”, die ironischerweise heute zwar frei verfügbar sind, jedoch von denjenigen, die Zugang dazu haben, nur sehr wenig verstanden weren. Doch während wir uns in das Höhere Bewußtsein hineinbewegen, verbinden wir uns wieder mit der Uralten Weisheit und beginnen die Macht dieser Schlüssel in unserem Aufstiegsprozeß zu verstehen.

Blumenbanner

Die Zwei Sonnen und der Stier/Orion-Supermond

In dieser Zeit Ende Oktober und dem Übergang zu Anfang November fühlen wir immer noch die Auswirkungen der Mondfinsternis- und Tagundnachtgleiche-Übergänge, doch wir bewegen uns mit hoher Geschwindigkeit auf das 11/11/8 zu. Viele Leute fühlen sich ein wenig flau, während sie diese kraftvollen Wellen integrieren, doch wir sind unterwegs zu einer weiteren und sogar noch kraftvolleren Welle. Es ist alles auf jenen Teil unseres galaktischen “Himmels” fokussiert, der Sirius und Orion enthält.

Diese Woche, am 21. und 22. Oktober, haben wir also gerade die Orioniden-Meteorschauer hinter uns, welche die Überbleibsel des Besuchs des Halleyschen Kometen sind Es war spektakulär und wunderschön, aber diejenigen von euch, die schon eine Weile dabei sind, erinnern sich vielleicht, daß der Halleysche Komet damals in den 1980er Jahren, kurz vor der Harmonischen Konvergenz am 16. und 17. August 1987, eine große Rolle bei der Verschiebung des Bewußtseins und der Anhebung des Gewahrseins spielte. Die Harmonische Konvergenz war die erste größere Wandlung der Erde auf der Reise zum Globalen Aufstieg. Der Halleysche Komet kommt immer vorbei, wenn die Erde bereit für eine große Veränderung ist, und diese Meteoritenschauer, die jetzt herunterkommen, sind eine galaktische Erinnerung daran, daß wir uns im Großen Bewußtseinswandel befinden und daß der ursprüngliche Schwung der Harmonischen Konvergenz uns noch immer vorwärts bewegt.

Der Orioniden-Meteorschauer nimmt seinen Anfang im Sternbild Orion, nahe dem Stern Beteigeuze. Und in dieser zweiten Woche werden wir den letzten der Supermond-Vollmonde erleben, der im astrologischen Zeichen des Stiers steht, das Orions nächster Nachbar ist. Ein weiterer galaktischer Kraftstoß aus der Orion/Sirius-Gegend der Galaxis. Dieser Stoß wird von der Magnetik des Supermondes verstärkt werden.

Warum ist das bedeutsam? Nun, die Sonne und Sirius befinden sich bereits in Ausrichtung, um ein Sternenportal zu erschaffen. Aber das Orion-System ist ebenfalls ein kraftvolles Sternentor und Portal. Es ist wohlbekannt, daß die drei Pyramiden von Gizeh auf die drei Sterne des Oriongürtels ausgerichtet sind. [Und ich dachte immer, sie seien in Ausrichtung auf Sirius … Anm.d.Ü.] Dies spiegelt die Lehre der alten Ägypter und der Sirianischen Sternennation, daß das Orion-System tatsächlich ein kosmisches Sternentor war, das Verbindungen zu anderen Galaxien in unserem lokalen Universum hatte.

Bekommt ihr also eine Vorstellung von der Art kraftvoller kosmischer Energien die sich hier gerade aufreihen? Könnt ihr die Öffnungen in den galaktischen Gittern fühlen, die uns erlauben, uns mit tiefen und kraftvollen Energien zu verbinden, die wir als Menschen sehr lange nicht mehr gefühlt haben? Wir mußten unseren Aufstieg während der Harmonischen Konvergenz im Jahre 1987 beginnen, um diesen Punkt zu erreichen, an dem unser Lichtkörper und unser physischer Körper kristallin genug waren, um diese Lichtwellen empfangen und mit ihnen resonieren oder mitschwingen zu können. Das ist ein Wow!-Moment, auch wenn es sich vielleicht körperlich ungemütlich anfühlt! Homo Luminosa empfängt die Diamantcodes aus der Großen Zentralsonne oder dem Göttlichen Kosmischen Herzen! Das Orion-Sternentor wird zum Vollmond verstärkt sein, während die Zwei Sonnen Solaris und Sirius ihre Reise zu dem Augenblick der Heiligen Vereinigung fortsetzen, da ihr Sternentor sich ebenfalls öffnet und hereinkommende Energien von der Großen Zentralsonne durchläßt.

So, wie ich es verstehe, erlaubt uns also das Orion-Tor den Zugang zum Osirisbewußtsein, das ist der Aufstieg zur Unsterblichket und die Fähigkeit, sich zwischen den Schleiern hin- und herzubewegen. Ich will damit nicht andeuten, daß wir zum Vollmond alle unsterblich werden, sondern eher, daß ein Verständnis der Möglichkeiten und Prozesse des Aufstiegs sich vertiefen wird, wenn wir diese Codes und Lehren von jenseits unseres Sonnensystems empfangen und uns mit denen verbinden, die unseren Transformationsprozeß von jenseits der Sterne geleitet haben. Dies ist ein kraftvoller Augenblick für den Empfang und die Übermittlung von Energie und Codes. “Sie” warten auch darauf, von uns zu hören, während wir durch Aktivierung und Zeremonie dieses Geschehen feiern. Unsere Sternennationen und unsere Heimatsterne warten auf unsere Fortschrittsmeldungen, ebenso wie wir die Übermittlung neuer Lichtcodes erwarten, die unseren Prozeß unterstützen.

Blumenbanner

Heilige Vereinigung zum 11/11/8: Sirius, Solaris und die Erde

Am 11. November werden Solaris und Sirius in vollkommener Ausrichtung für die Schöpfung der auch als “Horusauge” bekannten Vesica Piscis sein, welche ein Schöpfungsportal ist.

In der Heiligen Geometrie erschaffen die beiden, wenn sie zusammenkommen, eine energetische Überschneidung, in der Schöpfungsprozesse ihren Anfang nehmen, und das ist ein sehr kraftvoller Augenblick. Wenn Solaris und Sirius diese energetische Überschneidung erschaffen, gebären sie neue Lichtcodes für den Planeten Erde, die beim Prozeß der “Wiedergeburt” oder des “Aufstiegs” behilflich sind.

Die Heilige Vereinigung ist einer der Schlüsselprozesse der Aufstiegsenergien, sowohl im kosmisch/galaktischen Rahmen als auch in unserem persönlichen Leben. Es ist eine Schablone, die uns dabei unterstützt, uns selbst vollständig zu (er)kennen und zu verstehen, daß das, was “oben” ist, auch hier “unten” auf der Erde ist, wo wir diese kraftvollen Energien in unseren Körpern und Lichtkörpern empfangen.

Das 11/11-Tor ist traditionell ein “Portal”, bei dem der Menschheit tiefe Verständnisse der kosmischen Wahrheit geschenkt werden. Das 11/11/8 enthält die Zahl 8, die mit dem 8-spitzigen Stern der Heiligen Zwillingsflammenvereinigung verbunden ist, was uns auch sagt, daß durch dieses 11/11/8-Portal Lehren und Verständnisse der kosmischen und galaktischen Natur der Heiligen Vereinigung sowie unseres Aufstiegs- und Transformationsprozesses kommen werden.

Liebe FreundInnen, es kommen eine Menge kraftvoller Informationen durch, deshalb habe ich eine Online-Webinar-Serie für das 11/11/8 erstellt. In dieser Serie werden wir tiefer in dieses Thema einsteigen können, und ich werde euch auch die weiter oben erwähnten Aufstiegs-Schlüssel erklären. Ihr werdet Zugang zu allen Live-Videokonferenzen und mp3-Aufnahmen sowie Notizen haben.

Wer mehr über die Webinar-Serie wissen möchte, klickt HIER

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

 

Sandra Walter: Das Löwen-Portal – Aktivierungen auf Galaktischer Ebene

Veröffentlicht August 7, 2015 von Zarah

Wwo, habt ihr es gemerkt? Es gibt jetzt neue Schriften und Überschriften hier  – Word?ress hat eine Auswahl an Google Fonts kostenlos zur Verfügung gestellt! 😀  Alle von euch, die auch einen WordPress Bog haben, können das jetzt benutzen – in eurem Dashboard unter Customize – Fonts finden sich die neuen Schriften.

Daß ich die letzte Zeit etwas herausgefordert war von den ansteigenden Lichtenergien, hatte ich ja schon geschrieben.  Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich inzwischen auch nicht ganz un-angetriggert geblieben bin … immer gelingt es mir noch nicht, so die Ruhe und Geduld zu bewahren, wie Sandra es empfiehlt. Immerhin laß ich mich aber nicht von Angstprogrammen vereinnahmen … ist doch auch schon was, oder? 😉

Zum Text: Sandra beschreibt auf ihrer Website vier Ebenen des Erwachtseins: Erwacht zur Verschwörung (Leute, die gerade gemerkt haben, daß es Kontrollprogrameme auf dem Planeten gibt, und jetzt versuchen, alle darüber aufzuklären, aber selbst nicht ihr angsterfülltes Bewußtsein verändern, womit sie tatsächlich die Angstprogramme weiter am Laufen halten). Dann gibt es noch Erwacht zum Licht, Bewußt Aufsteigend, und Transzendenz. Dazu hat sie leider noch nicht die Artikel geschrieben. Ich vermute mal, daß Erwacht zum Licht sich auf normale Lichtarbeiter bezieht, Bewußt Aufsteigend auf die, die sich für den Aufstieg entschieden haben, und Transzendenz den Zustand nach dem vollzogenen Aufstieg beschreibt.

Wünsch euch für das Löwenportal viele schöne Erlebnisse!

Blumenbanner

Das Löwen-Portal: Aktivierungen auf Galaktischer Ebene

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

unser Löwentor-Übergang öffnet sich am Freitag, dem 7. August [d.h. HEUTE!!!] und geht bis einschließlich Donnerstag, den 13. August. Der lrristalline Fokus bleibt weiterhin bestehen, und ihr habt vielleicht im Lauf der letzten paar Wochen Verstärkungen im menschlichen Herzgitter bemerkt. Es ist eine strahlende, expansive Phase unserer Evolution, Geliebte. Die Energien erhöhen sich für den Lichtstamm immer mehr, und ihr erlebt vielleicht die Zugkraft des letzten Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portals. Die Dienst- und Missionsarbeit kommt zum Abschluß; Arbeit, die mit dem ersten Portal 2014 begann. Es ist eine kraftvolle Serie von Wandlungen und Offenbarungen für diejenigen, die sich für die Beteiligung am Aufstieg entscheiden.

Blumenbanner

Aktivierungen auf Galaktischer Ebene

Es gibt während des Löwentor-Übergangs eine Serie von Frequenzen, die Sternensaaten und inkarnierten galaktischen Wesen in ihrem Dienst untersttzen werden. Die Botschaft und die vorgeschlagene Arbeit für das vorige Portal (sich den Ängsten vor dem Aufstieg stellen, Verkörperung) war absichtsvoll für diejenigen, die 2015 als Vorbereitung auf die kristalline Verkörperung Feinabstimmungen an ihrem Aufstiegsprozeß vornehmen. Es ist wichtig, diese Ängset, Glaubensmuster oder Annahmen über die eigene Mission jetzt loszulassen, denn viele von euch werden sich dieses Jahr in einen sehr nichtlinearen, multidimensionalen Ausdruck hinein verändern. Dieser Wandel ist für viele bereits im Gange aufgrund eurer bewußten Entsheidung, dem Bewußtseinswandel und dem Aufstieg zu dienen.

Im Laufe der nächsten zwei Monate werden verschiedene neue Erfahrungen verankert werden, die die Horizonte des Galaktisch In-karnierten Bewußtseins erweitern werden. Offenbarung und Meisterung der Expansion waren und sind ein Thema von 2015, und viele von euch sind gut vorbereitet auf eine weiterreichende Ebene des Verständnisses und des Dienstes. Für diejenigen, die dieses Jahr das Bizarre und das Schöne erlebt haen und fähig waren, ihr Bewußtsein entlang des Weges zu stabilisieren, ihr werdet euch ruhig, zentriert und bereit für den nächsten Schritt des Dienstes fühlen. Diese Erfahrungen und Aktivierungen werden wiederum die Fähigkeit des Kollektivs zum Empfangen, Akzeptieren und Integrieren des multidimensionalen Gewahrseins erweitern.

Wir bewegen uns schnell auf eine schärfere Abgrenzung kollektiver Realitäten zu. Denkt daran, als Wesen, die eine höhere Schwingung tragen, übt ihr einen größeren Einfluß auf das Kollektiv aus. Das liegt an euem Lichtquotienten, der Menge an Quellenlicht, die ihr in eurer DNS halten könnt. Offensichtlich ist dies keine Eigenschaft (und auch keine Priorität) der gesamten menschlichen Bevölkerung. Doch das Kollektiv derjenigen, die in bezug auf den Aufstieg noch unentschlossen sind, erwacht zum Licht (statt erwacht zur Verschwörung), oder sich ihrem eigenen Lichtquotienten-Umschlagspunkt nähern, kann durch die höherschwingenden Aktivierungen, die zur Zeit vom hochschwingenden Stamm [high-vibe tribe] empfangen werden, Unterstützung erfahren. Dies wird durch die kristallinen Strukturen in eurem Körper, eurer DNS und euren Lichtfeldern empfangen und übertragen. Benutzt die multidimensionalen Torus-Ausrichtungen, um eure Aufstiegssäule zu stärken und diese Frequenzen und Erfahrungen in euren Ausdruck hineinzubringen.

[Wunderschöne animierte Torus-Bilder gibt es HIER. Mit dem Mauszeiger über das Bild fahren, und es bewegt sich … anklicken und den rechten Button unten im Bild aktivieren für den Vollbildmodus. Multidimensionale Tori sind ineinander geschachtelte, immer der kleinere im größeren, wie bei den russischen Puppen. ;) ]

Blumenbanner

Ausdehnung und Gnade

Während die Energien anregender werden, um die niederen Ebenen zu transformieren, ist es hllfreich, freundlich, großzügig und geduldig zu sein, um das kollektive Zusammenziehen auszugleichen. Viele hören von finanziellen Veränderungen, von Erdveränderungen, oder sie werden einfach emotional angetriggert, während die Energien ansteigen und sie sich gewohnheitsmäßig in Furcht zusammenziehen. Gleicht dieses Zusammenziehen aus, indem ihr großzügig seid, Fülle demonstriert, expansive Freundlichkeit in euren Kommunikationen zum Ausdruck bringt und Unterstützung anbietet, wenn ihr könnt.

Ängsten (und den laufenden Programmen zur Verstärkung von Ängsten) die Stirn zu bieten, ist ein einfacher Akt des Dienstes, den wir alle tun können. Es muß authentisch sein; erklärt euch aufrichtig einverstanden, das Höhere Licht zu unterstützen. Dies ist kein Übergang der Buße oder des So-Tuns-als-sei-man-im-Dienst. Transparenz ist bereits in vielen von uns verfügbar, und diese Perspektive sieht eine Menge, Geliebte. Haltet euer Tempo angemessen an eure Reise angepaßt, prüft eure Göttlichkeit. Ihr seid vielleicht angenehm überrascht von der neuen Existenz, die gerade auf dem Planeten entsteht. Wie immer, wenn ihr aus dem wahren Herzzentrum heraus handelt, könnt ihr nichts falsch machen.

Blumenbanner

 Ereignisse im August

  • Unsere Portale beinhalten den 7. bis 13. August und ein kosmisches Auslöserereignis vom 22. bis 25. August. Jeder Tag fühlt sich wie ein Portal an, während eure Schwingung ansteigt, um dem Einfließen des Photonenlichts zu begegnen, doch unser kollektiver Empfang für hereinkommende Wellen bleibt weiterhin eine kraftvolle Zustimmung zur Vereinigung unserer Höhren Ebenen, In-Karnierten Ebenen und der Beschleunigung des Wandels. Zustimmung und kollektive Wahl; laßt den Aufstieg sich entfalten für diejenigen, die das neue Licht wählen, zum höchsten Wohl aller Beteiligten.
  • Danke an alle, die persönlich oder aus der Ferne an der kraftvollen Toröffnung bei den Niagarafällen letzte Woche teilgenommen haben. Ich vollende diesen Dienst heute nacht auf (einem sehr rauchigen) Mount Shasta.
  • Ascension Path-TeilnehmerInnen: Connection Call [Online-Konferenz] am Mittwoch, 12. August um 18:00 PT (3:00 MESZ). Unser Fokus liegt auf der Vorbereitung für das letzte Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portal, und ich werde Infos über die galaktischen Erfahrungen, die sich gerade entfalten, mit euch teilen. Es liegt momentan große Kraft im Göttlich-Bizarren; wie gesegnet wir sind, es zu umarmen und mehr,mehr, mehr zu empfangen.
  • Es gibt diesen Monat freie Termine für private Sitzungen. Wenn ihr eine private Sitzung möchtet, ist dies die Zeit, sich mit mir in Verbindung zu setzen. Geht auf die Session-Seite für Details.

  • Live Healing Conversation mit Lauren Galey: Donnerstag, 27. August. Schließt euch uns an für ein kostenloses Aufstiegs-Update und Q & A [Frage- und Antwort-Teil. Man kann sich über Skype einwählen und seine Fragen direkt oder im Chatfenster stellen.] Ich bin offen für I.A.Q. (Infrequently Asked Questions – Selten gestellte Fragen). Meldet euch für den Newsletter an oder geht auf die Events-Seite für Details.

Falls ihr Bestätigung braucht: Das passiert jetzt wirklich, Geliebte! Ich weiß, es fühlt sich bizarr an (nur weil es neu ist) und ihr fühlt euch vielleicht, als wärt ihr schon weg, aber es gibt einen Göttlichen Dienst, an dem man sich auf einer ganz neuen Ebene beteiligen kann. Mögen alle, die mit reiner Absicht danach suchen, ihr reines, wahres Neues Selbst entdecken. Segen über diesen wunderschönen Planeten, die Naturreiche, Elementarwesen und die geliebte Menschheit!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider
Übersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Strahlende multidimensionale Intensität

Veröffentlicht Dezember 22, 2014 von Zarah

Hier kommt der neue Text von Sandra; aufgrund der Länge hat das Übersetzen etwas gedauert, aber immerhin kommt er noch rechtzeitig genug vor dem Weihnachtstor. 😉 Es gibt einen Überblick über die Ereignisse des vergangenen Jahres und einen Ausblick auf 2015, außerdem eine Botschaft des Göttlichen Teams und ihre neuesten multidimensionalen Erlebnisse.

Der Video zu diesem Text ist wieder licht-codiert – ihr könnt die Lichtcodierungen aufnehmen, indem ihr eure Bereitschaft dazu erklärt. (Natürlich nur, wenn ihr das auch wollt! 😉 ) Der Video von 2013 über die Quellen-DNS  ist allerdings eher sowas wie ein Vortrag, wofür man schon etwas Englisch können muß.

Sandras neue Shop-Angebote und den Spendenaufruf habe ich dran gelassen, obwohl wahrscheinlich die wenigsten von euch mit englischsprachigen Audios und Videos netwas anfangen können. Aber vielleicht finden sich ja doch ein paar Leute, die des Englischen mächtig genug sind und die Angebote wahrnehmen wollen. Der Aufstiegskurs ist noch bis Ende Dezember zum halben Preis erhältlich, und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß sich das wirklich lohnt! Ausreichende Sprachkenntnisse sind allerdings dafür unbedingt erforderlich. Wenn ihr bei den unten verlinkten Videos nichts versteht, hat es wenig Sinn, den Kurs zu buchen.

Wenn ihr diese Artikel bis jetzt hilfreich fandet, wäre es jedoch super nett und auch voll im Weihnachts-Spirit, wenn ihr rüber zu Sandras Seite surfen und eine Spende dalassen könntet. Auch kleine Beträge helfen schon weiter. Der Aufstiegskurs ist das einzige, wofür sie Geld nimmt, daher ist sie auf Spenden angewiesen, um die Kosten für ihre (sehr genügsamen) persönlichen Bedürfnisse und die Überarbeitung des Kurses decken zu können. Ein herzliches Dankeschön von mir an alle, die ihre wunderbare Arbeit mit einer Spende unterstützen! ❤

Übrigens recht spannend: gestern nacht träumte ich, ich sei mit noch einer anderen Frau im Mode-Institut und dort waren einige Leute scheinbar gerade die neuen Kollektionen am Ausprobieren. Sie trugen goldfarbene Mäntel und Gewänder aus einem steifen Material. Hinterher fiel mir ein, daß Sandra ja wss von der „Goldenen Rasse“ geschrieben hatte. Das war dann wohl meine kreative Umsetzung davon … 😉

Euch allen ein gesegnetes Weihnachten!

santa claus line

Strahlende multidimensionale Intensität

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

ich höre nicht auf zu staunen über das, was derzeit mit unserem Bewußtsein geschieht. Für mich persönlich war und ist es absolut faszinierend, die multidimensionale Verschmelzung so stark zu erleben. Meine Tage sind eine Balance aus dem Eintauchen in diese Erfahrungen und einer großen Menge technischer und kreativer Arbeit. ICH BIN sicher, daß viele Wegbereiter diesen Balanceakt vollführen und sich an den Fluß des Neuen Lichts gewöhnen.

Während die Intensität unserer Erfahrungen, sowohl auf physischer als auch auf nichtphysischer Ebene, die herankommende Welle des Neuen Lichtes unterstützt, ziehen wir uns zurück und gewinnen einen Überblick darüber, wie dies geschieht. Zunächst eine kurze Zusammenfassung der Abfolge größerer Ereignisse, die sich 2014 entfaltet haben. Danach folgt ein Blick auf die DNS-Herabkunft, eine Botschaft des Göttlichen Teams und das Mitteilen einiger interessanter persönlicher Erlebnisse.

christmas holly

Die Strahlkraft von 2014

2014 entfalteten sich viele interessante Ereignisse, die diesen Jetzt-Moment und die darin enthaltenen Möglichkeiten unterstützen.

Die Portale von der Tagundnachtgleiche bis zum Blutmond März-April 2014: Das erste Tor brachte die kraftvollste Wiederkehr des Christus-Energien und -Aktivierungen, die der Planet bis dahin gesehen hatte. Es brachte auch bestimmte Zeitlinien, Ereignisse und galaktische Geschichte zum Abschluß. Vollendung. Vielleicht erinnert ihr euch an den Artikel über die Auflösung der Maya-Strukturen; das von den Plejaden verhängte Bezugssystem für die Illusion, das Millionen von Jahren galaktischen Karmas auflösen sollte. Während die Maya (benannt nach Maia, einem Stern in den Plejaden) ihren Lauf nahm, beendete sie viele Akasha-Geschichten. Dies gab uns die Freiheit, uns an höheren geChristeten Aufstiegszeitlinien zu beteiligen.

Mai 2014: Viele WegbereiterInnen empfingen eine tiefe Neuausrichtung als Vorbereitung auf die beschleunigten Aufstiegszeitlinien. Auch wenn es sich sehr körperlich angefühlt haben mag, bestand das Ziel doch in einer Bewußtseinserweiterung. Vielleicht habt ihr gefühlt, wie all die alten Zeitlinien, das galaktische Karma, die Verbindungen zu Abstammungslinien eurer Sternenfamilien oder irgendwelche anderen Geschichten aus der Vergangenheit aus euren persönlichen emotionalen, mentalen und Ego-Strukturen verschwanden. Diese Neuausrichtung war unsere Vorbereitung auf eine Serie persönlicher Offenbarungstore.

Juni bis Ende September 2014: Eine Serie kraftvoller persönlicher Offenbarungstore entfaltete sich, während Gaia und die Menschheit in eine höhere Realität verschmolzen. Menschen, die an der Verschmelzung des Höheren und Niederen Selbst gearbeitet hatten, begannen plötzlich die Einheit ihrer Göttlichen Aspekte sowie eine intensivere Wahrnehmung dieser Einheit zu erfahren. Wir erlebten eine nahtlose Verschmelzung der Dimensionen – den Anfang unserer wahren multidimensionalen Wahrnehmung im Körper (im Gegensatz zum Astralreisen). Dies erlaubte eine Neuausrichtung auf das Wahre Selbst und das Kennenlernen des wahren Höheren Selbstes. Wir begannen auch, vertraut mit der Desorientierung zu werden, die daher rührte, daß wir nichts mehr hatten, worauf wir unseren Kompaß ausrichten konnten.

Da wir uns auf einen beschleunigten Zukunftspfad zubewegten, wurde die Vergangenheit hinter uns mit einer Klarheit und Leichtigkeit (und völligem Vergessen) des Geschehenen neu geschrieben. Die Erinnerung daran kann zwar noch aufgerufen werden, doch ihr werdet feststellen, daß die emotionale Anhaftung verschwunden ist. Dies ist nicht nur eine Nebenwirkung davon, im Jetzt zu sein und der persönlichen Akasha zu erlauben, endlich die Wahrheit widerzuspiegeln, es öffnet uns auch für eine viel großartigere zukünftige Möglichkeit.

September bis Ende Oktober 2014: Das zweite der Tagundnachtgleiche-Blutmond-Tore brachte eine Intensivierung der Wiederkehr-des-Christus-Energien, die im besonderen auf Erweiterung, Erweiterung, Erweiterung abzielen. Die Erweiterung des Bewußtseins hat eine direkte Auswirkung auf das Körperfahrzeug, während es versucht, mit den Anforderungen einer höheren Schwingung Schritt zu halten. Dies ist der Balanceakt des Bewußtseinswandels selbst; der Körper paßt sich stetig an die Anforderungen des Unbewußten, des Bewußtseins und der Energien an, die in Gaia hinein- und aus ihr heraus strömen.

Oktober 2014: Das gesamte Kollektiv wechselt zu einer beschleunigten Aufstiegszeitlinie während eines Wochenendes kraftvoller Eruptions-Aktivierung von der SONNE. Unser Sonnenlicht ist direkt mit unserem Erleben von Zeit verbunden. In Zusammenarbeit mit TorhüterInnen und wohlwollenden Galaktischen Kräften waren wir imstande, den Bitten/Wünschen des hochschwingenden Kollektivs nachzukommen und in eine beschleunigte Aufstiegserfahrung hinüberzuwechseln. Ein schnellerer Prozeß, zum höchsten Wohl aller Beteiligten.

November 2014: Die Höhere Schwingung schickt das aufsteigende Kollektiv in Meridian-Neuanpassungen, Neuausrichtungen des Nervensystems und eine Ausdehnung des Herzzentrums, um mit der beschleunigten Zeitlinie Schritt halten zu können. Es ist recht ironisch, daß das Erwachen so viel Schlaf erfordert.

Dezember 2014: Die Verschmelzung der geerdeten Erdgittersysteme mit dem Kristallgitter und den 5D/6D-Gittersystemen der Neuen Erde beginnt. Dies bereitet die Bühne vor für DNS-Herabkünfte, eine stärkere multidimensionale Erfahrung, Zirbeldrüsenaktivierung und eine Ausdehnung gleichzeitig existierender Dimensionen. Es beschleunigt die Aktivierung einer größeren Gehirnkapazität.

christmas holly

Ins Jetzt fliegen

Unser nächstes Tor, das vom 25. – 27. Dezember stattfindet, bringt eine intensivere Erfahrung Göttlicher Liebe und eine DNS-Herabkunft der Goldenen Rasse, was sich während des gesamten Jahres 2015 fortsetzt. Dies liefert die während des 12-12-12-Events im Kristallgitter verankerten Codierungen. Deshalb hatten wir eine Verschmelzung der Gittersysteme, um diese Codierungen der Goldenen Rasse für die ganze Menschheit zugänglich zu machen. Wenn ihr bei denen wart, die am 12-12-12 die Codierungen aufgefangen haben, versteht ihr, wie kraftvoll diese Lichtsequenzen sind.

Wenn ihr während der Feiertage verfügbar seid und euch entscheidet, bei diesem Tor mitzuhelfen, seid euch klar darüber, daß wir eine harmonische, ausgeglichene Unterstützung halten, während diese reinen Quellenlichtfrequenzen den Planeten durchdringen. Gleichgewicht, Frieden, Integrität, Harmonie. Sanftes Ausgleichen, während Neues Licht auf das Magnetgitter auftrifft.

Diese Lichtfrequenzen werden es vorbereiteten Körperfahrzeugen ermöglichen, hochwertige DNS in sich zu erwecken und neue DNS-Stränge in die Zellstruktur zu übertragen. (Siehe mein Video von 2013 über Quellen-DNS.) [Anm.d.Ü.: Das Wort, das ich mit „übertragen“ übersetzt habe, heißt bei Sandra „bilocate“ – Bilokation bedeutet, an zwei Orten zugleich zu sein. Ich hab jetzt ihr Video von 2013 angeschaut und soweit ich es verstehe, funktioniert die Sache so, daß man sich mit einem höherfrequenten Ausdruck des eigenen Selbst verbindet, der über diese hochwertige DNS verfügt und sie einem als Lichtsignatur ins eigene Körper-Energiesystem überspielt. Wenn die DNS in einigen Zellen vorhanden ist, repliziert sie sich dann in den anderen Zellen. O-Ton Sandra siehe Fußnote.* Siehe auch den weiter unten folgenden Abschnitt über DNS-Vorbereitung.] Die DNS dient als multidimensionales Hologramm für die Erfahrung in der Form. Wir verwenden sie bis zur achtdimensionalen Ebene. Neundimensionale Strukturen neigen dazu, auf den Gebrauch von Form zu verzichten, da das Bewußtsein dort sehr vereinigt wird.

Vereinigte oder Kollektive DNS ist eine großartige multidimensionale Geometrie, die das Einheitsbewußtsein bis zu 12D hält. Als inkarnierter göttlicher Mensch werden wir schließlich in der Lage sein, eine 12-Strang-DNS-Struktur innerhalb einer 5D/6D-Form zu halten. Jeder Strang wird sich mit einer Dimensionsebene wiederverbinden. An diesem Punkt ist es nicht mehr deine DNS und meine DNS, es ist unsere Vereinigte DNS. Es ist nichts, was ein 3D-Mikroskop jemals wird untersuchen können. Lediglich die Auswirkung auf den physischen Körper kann jetzt an der Vielzahl von Aufstiegs-Nebenwirkungen gemessen werden.

christmas holly

2015: Transformation der WegbereiterInnen

Zwei kraftvolle Transformationstore stehen uns in Gestalt der letzten beiden Tagundnachtgleiche-Blutmond-Tore bevor: das erste im März, das zweite im September. Diese Tore werden kürzer, kleiner, fokussierter. Sie fungieren als Sieb für Energien und richten sich auf diejenigen, die höherdimensionales Bewußtsein, das Höhere Selbst, das geChristete Selbst direkt vor den Augen des Kollektivs verkörpern werden.

Wenn es euer Wunsch ist, diese Verkörperung physisch zu machen, wahre WegbereiterInnen zu sein und das Neue zu demonstrieren, bevor es die Masse tut, dann wird euer Fokus 2015 präziser werden. Vielleicht fühlt ihr es schon.

Die Räte, mit denen ich zusammenarbeite, in denen MeisterInnen, Lichtbruderschaften und galaktische Wesen sind (sie tauschen am holographischen Tisch gerne die Positionen), sind sich klar darüber, daß nicht alle Körperfahrzeuge in der Lage sein werden, diesen Prozeß durchzustehen.

Fühlt diese Botschaft, Geliebte:

Bleibt auf den Aufstieg fokussiert, während ihr euch durch diese intensiven photonischen Lichtwellen hindurchbewegt. Wißt, daß eure Mitwirkung intensiver wird, während ihr euch durch diese Energien bewegt. Es könnte schwierig werden, noch irgendetwas anderes zu tun, und wir ehren euer Engagement. Begreift, daß die kleinen Dinge, die euch ablenken oder euch von der Beteiligung an linearen Aktivitäten abhalten, lediglich Anpassungen an die Möglichkeiten des Jetzt darstellen. Sie prüfen vielleicht eure Entschlossenheit, während sie eure höchsten vorhergeplanten Möglichkeiten im Jetzt manifestieren. Ereignisse, Ausrutscher und Ablenkungen zwingen euch zur bewußten Mitwirkung im Augenblick mit dem Neuen Licht, dem Wahren Selbst im neuen Moment.

Selbst wenn das Körperfahrzeug dem neuen Licht nicht standhalten kann, wißt, daß, wenn ihr euren Dienst mit reinem, offenem Herzen geleistet und alle Angstkonstrukte transmutiert habt, eure Mission hier abgeschlossen ist. Einige von euch werden sich entscheiden, zu einem späteren Zeitpunkt während des Wandels mit einer widerstandsfähigeren kristallinen Form zurückzukehren. Für diejenigen, die nicht in Resonanz damit sind, Teil einer Goldenen Rasse auf Gaia zu werden, eure Reisen hier werden dann abgeschlossen sein. Viele von euch werden mit dem Bewußtsein anderer Rassen, höherdimensionaler Wesen und höherer Ebenen eures Wahren Selbstes verschmelzen, in kurzen Übergängen telepathischer Kommunion während dieser Phase. Es fühlt sich vielleicht äußerst friedlich an, denn es enthält die reine Energie eures Wahren Selbst, so zu kommunizieren und zu lernen. Je leichter es euch fällt, euer Bewußtsein zu verschmelzen, um Informationen und reines Lichtbewußtsein auszutauschen, desto schneller werdet ihr die alte Trennungsdynamik transzendieren.

christmas holly

Erlebnisse der letzten Zeit

Gewahrsein vieler Dimensionen im Jetzt-Moment. In dem Maße, wie unsere Gehirnkapazität zunimmt und diese wunderschöne golden-kristalline-diamantene DNS online kommt, sind wir in der Lage, viele Dimensionen zugleich wahrzunehmen. Wenn ihr das übt, werdet ihr feststellen, daß eure Fähigkeit, gleichzeitiges multidimensionales Gewahrsein zu halten, länger und klarer wird. Je mehr DNS-Stränge bei euch anflimmern und je mehr eure Zirbeldrüse sich aktiviert, desto mehr Zugriff habt ihr auf das gleichzeitige Erleben des Nullpunkt- oder Einheitsbewußtseins. Sie verursacht auch eine Zunahme an Lichtblitzen und hellen Lichtpunkten in euren Energiefeldern, wenn sich die piezoelektrische Aktivität der Zirbeldrüse erhöht und Teile des Gehirns sich wieder aktivieren.

Neue Rassen. Ich habe Interaktion mit vielen verschiedenen Rassen festgestellt; Rassen, die ich nicht auf Anhieb wiedererkenne. Meine Kollegen haben mich Wesen vorgestellt, die ich früher einmal kannte, und mich gefragt: „Erkennst du, wer das ist?“ Du lieber Himmel, iin letzter Zeit starre ich viele höherdimensionale Wesen mit staunenden Augen an. Entschuldigung, Geliebte! Es ist zwar schwierig, diejenige zu sein, die aus diesem langen Vergessen aufwacht, doch spüre ich auf der anderen Seite des Schleiers sehr viel Unterstützung und Geduld. Ich liebe euch, ich segne euch, ich danke euch.

Besuche bei Ozean-Lichtschiffen. Letzte Woche habe ich die Lichtschiffe unter dem Meer erlebt. Ich fand mich einen Korridor neben der Außenwand entlanggehen und hätte beinahe den Fokus verloren, als mir klar wurde, daß ich unter Wasser Wasser atmete. Da meine Erfahrungen ziemlich luzide sind, hielt ich inne, bevor mein physischer Körper in Panik geriet, und nahm ruhig ein paar tiefe Atemzüge klarer, wasserartiger Substanz. Die Wände des Schiffes waren aus einem durchsichtigen kristallinen Lichtmaterial, das ein lumineszierendes Leuchten ausstrahlte. Das war im Pazifik; wir arbeiteten gerade mit den tektonischen Platten des Pazifikraums.

Wie viele von euch bereits gehört haben, gibt das Plattensystem des Pazifikraums schon seit einiger Zeit Anlaß zur Besorgnis. Da wir verstehen, daß Gaia sich ausdehnen wird, um sich an die neue Energie anzupassen, leuchtet es ein, warum so viele von uns an der Stabilisierung der Magnetfelder arbeiten, um diesen Übergang so leicht wie möglich zu gestalten. Das bedeutet nicht, daß wir Erdbeben oder Plattenverschiebungen verhindern, denn diese sind eine ganz natürliche Nebenwirkung des Zusammenbruchs der Magnetsphäre. Sie öffnen Hohlräume, wo Wasser nach unten abfließen kann, wodurch ein zu hoher Verlust an Landmasse infolge eines Anstiegs des Meeresspiegels verhindert wird. Ausdehnung findet während jedes Bewußtseinswandels bzw. -sprungs statt, und bei unserem Dimensionswandel gibt es zusätzliche Faktoren zu berücksichtigen.

Unabhängig von der Arbeit, die diesen Unterwasserschiffen zugeteilt ist, gab mir das Erleben von Frieden, Fokus und Einheit des Dienstes ein totales Gefühl, zuhause zu sein.

christmas holly

Das Weihnachtstor

Während unseres geliebten Weihnachtstores, das vom 25. bis zum 27. Dezember stattfindet, werden wir eine wichtige und beträchtliche Lichtwelle empfangen. Fröhliche Weihnachten Präsenz! Vielleicht fühlt ihr sie schon kommen. (Meine Eltern und ich haben uns diese Woche via Facetime besucht [keine Ahnung ob sie damit Facebook mein oder ein direktes Treffen „von Angesicht zu Angesicht“, d.Ü.] und sie erlebten es mit, als ich eine Sonneneruption voraussah, nur Augenblicke, bevor sie sich entlud. Wie schön, diese Erfahrung mit ihnen zu teilen!)

Wir haben uns schon wieder in ein neues Gebiet bewegt, welches die gesamte Galaxis als Einheit beinhaltet. Unsere Ausrichtung auf diese höhere Aufstiegszeitlinie bringt höhere Möglichkeiten zum Vorschein. Unsere Meisterschafts-Herausforderung beinhaltet präzise Entscheidungen von Moment zu Moment. Die Verkörperung des kristallinen Bewußtseins ist ein intensiver Prozeß. Es ist nichts, was auf einmal passiert, noch wird es sich für jede/n entfalten, die oder der zu dieser Zeit eine Form hält. Lieber Himmel, ich wünschte, das würde es, da es eine solch kraftvolle Erfahrung  ist – vielleicht die kraftvollste, die man in einem Körper haben kann. Dieses Jahr hat mich Geduld auf Meisterebene und Mitgefühl auf Quellenebene gelehrt. Es ist, was es ist, alles ist gut.

Während wir nächstes Jahr durch das Sieb der Tagundnachtgleiche-Blutmond-Tore gehen, präsentieren sich unsere unberührbaren Aspekte. Unberührbar auf der Ebene eures Bewußtseins, nicht eures Körperfahrzeugs. Auch wenn es schön wäre, diese gesamte großartige Erweiterung in einer isolierten Umgebung zu erleben (wie in den alten Mysterienschulen), geht es doch nicht darum. 2015 bringt greifbare, deutlich erkennbare Transformation des geerdeten Selbst hervor. Benutzt Höhlenzeit [d.h. Rückzug], wenn ihr sie braucht; für gewöhnlich reicht ein Tag oder eine Stunde gerade aus, um sich zu verjüngen und das Körperfahrzeug zu stabilisieren, während euer Bewußtsein eure Energiefelder ausdehnt.

Gebt anderen Unterstützung und empfangt Unterstützung aus dem Göttlich-Menschlichen Herzgitter. Die Empfindung von Isolation ist physisch, verbindet euch durch das Herz, um wahres Einheitsbewußtsein zu fühlen.

christmas holly

DNS-Vorbereitung

Für viele von euch beinhaltete eure Entscheidung, sich am Aufstiegsprozess zu beteiligen, eine Menge Reinigung und Klärung von Metallen, Giftstoffen, Parasiten, Karma,negativen Gedanken, unbewußten Gefühlen, Ego, mentalen und emotionalen Konstrukten, damit die Zellen für diese intensiven Energien bereit sein würden. Das Reinigen und Klären der Zellen – einer Struktur, die eigentlich dazu gedacht war jahrhundertelang zu halten – wird essentiell wichtig, für die Unterstützung der  DNS-Aktivierung.

Von den Trillionen Zellen in eurem Körper muß nicht jede Zelle klar und bereit zum Empfangen von neuen DNS-Strängen sein. Das ist gut, da unsere gegenwärtige Umgebung keine 100% klare Zellstruktur unterstützt. Wenn die neuen Stränge aufgenommen werden oder die schlafende DNS der Goldenen Rasse in euren Zellen sich aktiviert, werden sie sich in Nachbarzellen hinein replizieren, während auf diesem Planeten die Energien ansteigen und das Kollektivbewußtsein sich ausdehnt. 50% Vorbereitung, 50% Göttliches Timing.

Geht in dem für euch passenden Tempo voran und wißt, daß es kein Wettbewerb ist. Es gibt kein Urteil darüber, ob ihr damit umgehen könnt oder ob es das Körperfahrzeug zerstört. Ich weiß, das alles klingt vielleicht sehr technisch, und das gehört zu meiner Rolle, aber worum es eigentlich geht, ist die Mitwirkung. Es ging darum, durch die Erfahrung Göttlicher Liebe in all ihrer vielen Ausdrucksformen die Dichte zu transzendieren. Geht an all diese Aktivitäten mit reinem Herzen und der reinen Absicht heran, der reinen Quellenlichtintelligenz und den Zielen eurer Wahren Präsenz zu dienen.

christmas holly

Ein Segen der Gnade

Laßt uns alle während dieses wunderschönen Übergangs Lichtwellen der höchsten Qualität von Harmonie, Frieden, Gleichgewicht, göttlicher Liebe, Göttlichem Licht und Göttlichem Aufstieg durch jeden Partikel dieses Planeten, die Naturreiche, die Elementarreiche und die Geliebte Menschheit senden. Segnungen über alle von uns, die dem Aufstieg des Bewußtseins dienen!

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

*Ihr habt ein paar Selbste, die die Lichtsignatur der 12-Strang-DNS hereinbringen können, und diese repliziert sich dann, weil gleiche Schwingung immer gleiche Schwingung anzieht. Was die DNS angeht, hebt die höhere Schwingung immer die niedrigere an. Lichtcodierungen kommen nicht in Form herein, sie kommen zuerst als photonisches Licht. Ihr heißt es willkommen, dann geht es in die Zelle und dort wird es zu DNS.

christmas holly

Andere Aktivitäten

Geführte Meditationen und Frage und Antwort-Onlinesitzungen sind jetzt im Creative Evolution Shop allgemein erhältlich. [Vorher waren sie nur als Teil des Aufstiegskurses zu bekommen.] Eine schöne Art, eure Reise und diese Arbeit zu unterstützen.

Der Aufstiegskurs kommt nächstes Jahr in überarbeiteter Form heraus, Beginn ist im Januar. Ihr könnt euch jetzt noch bis Ende Dezember zum halben Preis anmelden. Die Ermäßigung ist über den Online-Shop erhältlich.

Zeit für Dankbarkeit: Wenn ihr für diese Arbeit noch nie etwas gespendet habt, ist jetzt ein großartiger Zeitpunkt, etwas zurückzugeben! Ihr könnt die Vorschläge unter diesem Artikel verwenden oder unter www.sandrawalter.com/donations eure eigene Spendensumme eintragen.

christmas holly