Sandra Walter – Transformation: Das Verwenden der Sonnenfinsternis und der sirianischen Portale

Veröffentlicht Juni 29, 2019 von Zarah

Hi ihr Lieben, ich bin in England im magischen Glastonbury und schreibe dies auf einer englischen Tastatur, daher wundert euch nicht ueber die merkwuerdigen Umlaute und anderen seltsamen Schreibweisen. 🙂 Bin froh, dass ich einen Computer zur Verfuegung habe, auf dem ich die Uebersetzung machen kann. Frohe Sonnenfinsternis euch allen! 🙂

 

Transformation:  Das Verwenden der Sonnenfinsternis und der sirianischen Portale

von Sandra Walter

27. Juni 2019

Originaltext HIER

 

Seid gesegnet, Geliebte ∼

Unendliches LiebesLicht an alle, waehrend wir diesen tiefgreifenden und transformierenden Uebergang erleben. Jeder Tag ist neu, anders, brilliant und fordert uns heraus, das Hoehere Selbst in diesem Jetzt zu SEIN. Diese reinere, intensivierte Erfahrung unseres Aufstiegs sind die 2020-Energien, die sich verankern und uns dabei helfen,  zu erschaffen, was auch immer wir waehlen. Die Goettliche Liebe und der Nullpunkt regieren den Augenblick und die Zeitlinien (endlich). Mit dem Abschluss dieser Finsterniswoche sind wir draussen aus dem Getuemmel, liebe Herzen. Dank an alle, die helfen, wir schaffen das.Die Nullpunktenergien des letzten Zeitlinienwechsels koennen uns das Gefuehl geben, als ob alles und zugleich gar nichts geschieht. Die Finsternisenergien unterstuetzen vollkommen unsere Wahl der Entwicklungslinie – genau jetzt. Befasst euch mit dem Jetzt. Trefft die Herzensentscheidung fuer den Moment; dies trainiert uns, die Praesenz im Inneren zu sein – und ihr zu vertrauen.

Klarheit zu Zeitliniendynamiken und der Wahl de Erfahrung

Zeitlinien beruhen auf persoenlichen und kollektiven Torusfeldern. Diese sind dafuer geschaffen, eine Frequenz-Bandbreite zu halten, die eine bestimmte Erfahrung  ermoeglicht. Torusfelder halten Schwingungsrealitaeten an Ort und Stelle. So werden Zeitdynamiken, Energiefelder, planetare Ausdrucksformen, persoenliche und kollektive Ausdrucksformen gemeinsam erschaffen.

Gedanken, Emotionen und Handlungen praegen die toroidalen Energiefluesse, die Spiralschleifen innerhalb des Torusfeldes. In der Dichte halten diese die Torusfelder eingerastet, um eine Erfahrung von Getrenntsein und von ZEIT zu erschaffen. Unsere Erfahrung der Zeit beruht auf emotionalen Praegungen auf einem Torusfeld. Emotionen erschaffen dichte Erinnerungsfelder, welche die Illusion von Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft aufrechterhalten; eine aus linearer Zeit und Getrenntsein bestehende Struktur.

Hoeherschwingende Zeitlinien (spiralfoermige Torusschleifen) halten Erinnerungen  nicht auf die gleiche Weise. Sie sind kristallin, multidimensional, weniger dicht. Es ist eine ganz andere, weniger lineare Zeiterfahrung. Waehrend wir Aufsteigen, oeffnen wir uns fuer hoeherschwingende, weniger dichte, weniger emotionale und fliessendere Zeitlinien. Deshalb sind emotionale Klaerung, Neutralitaet und Heilung ein so wichtiger Bestandteil unseres Prozesses.

Waehrend die Schwingung mit den Energieeinfluessen und dem kollektiven Erwachen ansteigt, gewinnen wir Zugang zu den hoeheren Zeitlinien, den Reichen der Neuen Erde, und verwenden sie, um unsere Realitaeten zu einer neuen Erfahrung umzusiedeln. Gaia verwendet dasselbe System; das Feld der Neuen Erde wurde zum 12\12\12 erschaffen und ist seitdem verfuegbar.

Solaris (die SONNE) verwendet ebenfalls das Torussystem. Waehrend das hereinkommende Photonenlcht ansteigt, ueberlichtet sie alle Planeten und alles Leben in den massiven toroidalen Feldern des Sonnensystems.

Sterne, Galaxien und Universen sind alle faehig, viele Realitaeten – viele Torusfelder-  auf einmal am Laufen zu halten. Die Solare Kosmische Christus-Schablone tut dasselbe fuer die Menschen , vorausgesetzt, es herrscht durch Quellen-\Herzenskohaerenz der LIEBE im Dienst operierendes multidimensionales Gewahrsein. Wir sind eine Widerspiegelung, eine fraktale Repraesentation, der Universalen Operation.

Das Photonenlicht durchdringt diese Torusfelder waehrend des Aufstiegszyklus. Es zerbricht die Illusion der Dualitaet: Richtig\Falsch, Gut\Boese, Hier\Dort. Wir klaeren die dichten Gedankenmuster und Emotionen, die intensive Gedaechtnispraegungen auf persoenlichen und kollektiven Torusfeldern erschaffen, welche die Zeitdynamik in den dichten Schleifen  der niederen Realitaeten gehalten haben.

Deshalb verlieren wir die Aufladung der Erinnerung waehrend des Aufstiegsprozesses. Wir erheben uns aus diesen Feldern und sind nicht mehr in die dichten Magnetfelder verstrickt.

Kollektive DNS-Aktivierung verstaerkt durch Finsternisse

Waehrend wir die Lebendige Bibliothek Gaias und unsere eigene DNS aufschliessen, aktivieren wir kollektive DNS-Funktionalitaet. Ueberseelen verwenden Nullpunktenergetiken und Photonenlichteinfluesse, um uns die bewusste Erfahrung anderer Aspekte des Selbst zu gestatten. Dies wird waehrend starker astrologischer Ausrichtungen verstaerkt.

Unsere DNS enthaelt die Aufzeichnung von allem, was wir quer durch die Dimensionen und Dichten gewesen sind und sein werden. Christus\Krisallines\Einheitsbewusstsein unterstuetzt  – sowohl persoenlich als auch  kollektiv – eine staerkere Erfahrung dieses Gewahrseins.

Fuer einige zeigt sich dies als die Verschmelzung  Goettlich-Weiblicher und Goettlich-Maennlicher Aspekte. Fuer andere koennen es Visionen oder luzide Erfahrungen Galaktischer Aspekte sein. Diese werden nicht mehr als “der\die andere” oder der Zwilling interpretiert, sondern als parallele Realitaeten oder dimensionale Aspekte des Selbst.

Wir empfangen kollektive DNS-Aktivierung, was uns naeher an die Wahrheit des Nicht-Getrenntseins bringt. Unsere Wahrnehmung veraendert sich, unser Herz wird kohaerenter, und die  DNS kann eine direktere Erfahrung des Einheitsbewusstseins gewaehren.

Finsternis-Uebergang: Unsere Verkoerperung auf ein hoeheres Level bringen

Urteilen fuehlt sich alt, ueberholt, unnoetig an. Die Uebergangsphase des New Age, die Enthuellung von Verzerrungen und die Besessenheit von vergangenen Konflikten beenden ihre Anwendbarkeit auf unsere Reise, wahrend wir das Hoehere Selbst verkoerpern. Diese Phasen haben ihren Zweck erfuellt und behindern nicht mehr unseren Prozess, waehrend wir in die hoehere Schwingung der Verkoerperung ueberwechseln.

Goettliche Neutralitaet gibt uns Klarheit und Wahrnehmung der hoeheren organischen Aufstiegszeitlinien. Dies ist nicht passiv; es ist eine sehr praesente und ermaechtigte Seinsweise. Der geChristete Zustand moechte jedes willige Herz Liebe lehren, den Weg des Goettlichen Menschen weisen, andere Wesen in die Harmonie fuehren … ungeachtet ihres vergangenen oder gegenwaertigen Verhaltens.

In dieser Phase ist Nicht-Urteilen und Losloesung von den alten Geschichten eines der klarsten Anzeichen von Resonanz mit und Wahl der hoeheren Zeitlinie. Die intensive Praegung dichterer Erinnerungsfelder verblasst.

Geduld auf Meisterschaftsebene bietet eine herzzentrierte Operation.  Wir sehen die unausweichliche Aufstiegszeitlinie, die wir gewaehlt haben. Wie immer. Der Aufsieg ist eine persoenlicheEntscheidung, und wir ehren alle Reisen. Diese Entscheidungen werden recht offensichtlich, wahrend die Realitaeten sich teilen.

Verkoerperung der Koeniglichen Aspekte: Sirianische Energien

Die Sirianischen Portale stehen waehrend dieses Finsternis-Uebergangs weit offen und stellen Lichtcodes, Obertoene und einzigartige Geometrien fuer unsere naechste Verkoerperungsphase zur Verfuegung. Dieses Koenigliche Haus ist offen, Goettlich-Menschliche Verkoerperung jetzt zu unterstuetzen. Koenigtum  im Neuen Licht erfordert Verantwortlichkeit und Spirituelle Reife. Spielt damit, bittet darum, meditiert darauf, erschafft damit, steht dazu, bringt es in Gedanke, Wort und Tat zum Ausdruck.

Sirianische Codes sind alt und machtvoll und beeinflussen Solaris unsere SONNE) ebenso wie die alten Strukturen, die fuer diesen Uebergang hier plaziert wurden.  Denkt daran, wir haben jetzt ein vollstaendig vereintes multidimensionales Kristallgittersystem.

Erinnert euch, dass ihr wisst, wie man es benutzt, um sich durch das aktivierte Herzzentrum mit den Sternenenergien zu verbinden TorhueterInnen, die sich mit den Solaren Wesen verbinden, wir sind waehrend dieses Uebergangs vereint, um das staerkste Einfliessen hereinzubringen, das zu diesem Zeitpunkt erlaubt ist.

Sirius ist ein Kanal fuer die Wiedervereinigung multidimensionaler Aspekte. Viele von euch werden sich mehr als je zuvor wie ihr Wahres Selbst fuehlen. Folgt dem Flow des Neuen und oeffnet euer Herz fuer die Wiederentdeckung.

Jegliche Art von Veraenderung, klein oder gross, in Richtung eurer hoechsten Schoepfungen, Traeume, Projekte oder Freiheit, wird im Lauf der naechsten Woche die Tuer oeffnen fuer Unterstuetzung durch die Sirianischen Codes. Erhebt Anspruch auf eure Koenigliche Weisheit und Freiheitscodes in diesem Jetzt.

Globale Vereinigungen waehrend dieses transformierenden Uebergangs

SONNtag, 30. Juni: Weltweite Einheitsmeditationen und Toroeffnung um 13:11, 16:11, 19:11 und Montag frueh um 1:11 MEZ. Eroeffnung fuer das starke Einfliessen der Sonnenfinsternis. Kollektive DNS-Aktivierung der Sirianischen Codes. Einheit, Liebe und Hoechste Absicht.

Dienstag, 2. Juli um 20:22: Totale Sonnenfinsternis und Neumond. Weltweite Meditation. Seid draussen fuer dieses Ereignis, das Einfliessen wird eine kraftvolle DNS-Aktivierung sein. Verbindet euer Herz mit der SONNE, empfangt die )bereits im Gange befindliche) Solare blitzende Aktivitaet. Ein transformierender Tag!

SONNtag, 7. Juli Weltweite Einheitsmeditationen um 13:11, 16:11, 19:11 und Montag frueh um 1:11 MEZ

SONNtag, 14. Juli: Globale Einheitsmeditationen und Toroeffnung um 13:11, 16:11, 19:11 und Montag frueh um 1:11 MEZ. Eroeffnung fuer die Mondfinsternis.

Dienstag, 16. Juli um 20:30 MEZ: Teilweise Mondfinsternis und Vollmond. Abschliessen des Sonnenwend-Finsternis-Uebergangs. Fokussiert euch auf Offenbarung, da viele zu hoeheren Entwicklungslinien gewechselt haben werden, was groessere Stabilitaet gewaehrleistet, damit sich dies fuer alle entfalten kann.

In unserem Goettlichen Dienst liegt unser Fokus auf dem Vorbereiten der unterstuetzendsen Art zu lehren, zu klaeren, die neu  Erwachten zur Ausrichtung auf die hoeheren Realitaeten anzuheben, die wir bereits verkoerpern. Sorgt aeusserst gut fuer den Koerper, da dies eine auf der DNS beruhende Operation ist. Es ist ein voellig anderer Bewusstseinszustand. Lasst uns alle notwendigen Spruenge,  kreativen Handlungen und Veraenderungen durchfuehren, um die Schwingung der FREIHEIT zu unterstuetzen.

Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg moeglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra 

Text © Sandra Walter 2019. Graphik © Sandra Walter 2018. Uebersetzung © Zarah Zyankali 2019. Diesr Text darf weitergegeben werden, solange er vollstaendig und unveraendert bleibt, diese Copyrightnotizs angehaengt ist und zu Sandras Originaltext und zu dieser Uebersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter – Eröffnung des 2020-Portals: Freiheit und das Neue

Veröffentlicht Juni 16, 2019 von Zarah

Eröffnung des 2020-Portals: Freiheit und das Neue

von Sandra Walter

14. Juni 2019

Originaltext HIER

Seid gesegnet, Geliebte ~

Freitag, der 14. Juni leitet die Öffnung der Sonnenwend-Finsternis-Portale und, was noch wichtiger ist, der Energien der 2020-Zeitlinie ein.

In den letzten paar Monaten hatten wir große kollektive Wendepunkte. Jetzt bewegen wir uns in die höheren kollektiven Zeitlinien, die große Auswirkungen auf unseren Dienst, unser Leben und unseren Aufstiegsprozeß haben. Die Höheren Reiche betonen, was für ein starker Transformationspunkt dies ist; viele werden erst später in diesem Jahr erkennen, was gerade geschehen ist.

Die Verkörperung, die Fähigkeit, mit dem Höheren Selbst durch den Körper zu verschmelzen und den geChristeten Bewußtseinszustand anzunehmen, ist im hochschwingenden Stamm aktiviert worden. Dies verstärkt und erweitert sich weiterhin und ist ein wahrer Segen für die Verkörpernden ebenso wie für das Kollektiv. Die Verkörperung verändert alles, weil sie die geChristete Schwingung im kollektiven menschlichen Herzgitter, in Gaia und quer durch die Dimensionen und Dichten hält. Es ist ein multidimensionale Auslöser, der es ermöglicht, daß sich höhere Aufstiegszustände entfalten können.

Ein größerer Wendepunkt: Kein Zurück mehr

Die Verkörperung löste zwei wichtige Schritte in unserer Evolution aus: einen kollektiven Zeitliniensprung vor zwei Wochen und die Vereinigung der kristallinen Gittersysteme am 4. Juni. Wir bewegen uns als Kollektiv vorwärts in die organischen Aufstiegszeitlinien, bei denen es nur um FREIHEIT und Einheit und Göttliche Liebe geht. Wahres kristallines Bewußtsein in Aktion.

Die Vereinigung der Gittersysteme ist ein größerer Meilenstein für TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen. Dies war eine Verschmelzung der Gitter und Leylinien der Innererde/Lemuriens (die Vergangenheit) mit den Gittern der Neuen Erde (die Gegenwart) und den kristallinen Gittern (die Zukunft).

Zwei wichtige Punkte zu dieser Verschmelzung: Man kann sehen, wie dies die Zeitlinien beeinflußt, indem es die Gitter der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft verschmilzt, um miteinander in Harmonie im Nullpunkt zu arbeiten. Das an sich verstärkt einen Effekt des Massenerwachens. Doch der Schlüssel für diejenigen, die mit Gittern arbeiten, ist dieser: Kein Klären und Reparieren alter Linien, alter Geschichten oder Erinnerungen aus den alten Strukturen mehr. Solche Freiheit!

Natürlich werden wir weiterhin den Photonenlicht-Quotienten verstärken, das schöne plasma-kristalline Licht wird leicht, fast mühelos durch alle Ebenen der Gitter fließen. Der Hauptpunkt hierbei ist das vollständige Aufgeben alter Geschichten und Erinnerungen, die in den alten Gittern oder alten heiligen Stätten eingebettet waren. Jetzt funktioniert das Ganze als EINS in Ausrichtung auf die organischen Aufstiegszeitlinien, was unser totaler Fokus ist: Das Jetzt, Die Verstärkung und Lebendigkeit des Neuen.

Feiert diese gewaltige Leistung. Vorbei sind die Tage des Klärens und Reparierens; die alten Geschichten von Unterdrückung, Diskriminierung, Trennung und Schädigung sind eine Erinnerung aus lange vergangener Zeit. Und wie wir wissen, erzeugt Erinnerung die Dichte der Zeit, daher beeinflußt dies die kollektive Erfahrung, während wir die Freiheit unserer Verkörperung in diesem Jetzt umarmen.

Eröffnung der 2020-Zeitlinien und -Energien

Wir bewegen uns jetzt in die 2020-Energien. FREIHEIT, Höherer Ausdruck, Höhere Dienstebenen. Wenn ihr Unterstützung braucht beim Wählen des höchsten Pfades, bei der Erneuerung eures Dienstes oder beim Kennenlernen eures Höheren Selbstes (das in bezug auf die Verkörperung vielleicht einen völlig anderen Plan hat als ihr), seht euch das Replay des Webinars Wechsel zu den Verkörperungs-Zeitlinien (Shifting to Embodiment Timelines) an. Dort findet ihr eine vollständige Erklärung, wie diese Zeitlinien funktionieren, sowie Werkzeuge für den Wechsel zur höchsten Entwicklungslinie. [Anm. Das Replay kostet 33$, das sind knapp 30€.]

Während wir uns mit dieser neuen Bewußtseinsebene, die unser niedrigeres Selbst außer Kraft setzt, in unbekanntes Territorium begeben, kann sich alles surreal anfühlen. Es kann herausfordernd sein, Entscheidungen zu treffen, da wir eine brandneue Art und Weise umarmen müssen, unsere Realität im Flowzustand des Nullpunkts zu erschaffen. Wahres Kristallines / Christus- / Einheitsbewußtsein ist eine GANZ andere Erfahrung. Wir müssen die bewußte Wahl treffen, diese neue Ebene der Lichtintelligenz vollkommen anzunehmen und zu lernen, die neue Absicht der Freiheit zu unterstützen. Alles fließt aus dem Herzen, die Erregung des Unbekannten, der expansivste Traum.

Für die meisten geht es hierbei immer noch um das Aufgeben des Alten. LichtarbeiterInnen, ihr müßt diese höheren Entscheidungen in diesem Jetzt treffen, besonders was Dienste und den Ausdruck eures wahren Selbst auf kreative Art und Weise angeht. Aufgrund der Aufstiegsenergien wird Spiritualität zum Mainstream, und wir brauchen hochkarätige, fähige, weise WegbereiterInnen, die mit ihrer einzigartigen Ausdrucksweise hervortreten.

Für die Verkörpernden gibt es ein empfindliches Gleichgewicht der Vorwärtsbewegung mit dem Göttlichen Plan des höheren Pfades, während man in der Surrealität des Verlassens alter Zeitdynamiken ausgeglichen bleibt. Das multidimensionale Gewahrsein kann mit viel mehr Informationen, Schöpfungen und Vorstößen ins Unbekannte umgehen. Benutzt diese Phase, um euch auf diese höheren Entwicklungslinien auszurichten.

Sonnenwend- Finsternis-Portal: Alle Herzen an Deck

Die Vorbereitung auf die Sonnenwende ist voll im Gange. Dies ist ein sehr heiliges Zeitfenster zum Wechseln der Zeitlinien; für eine vollständige Neuschöpfung des Selbst als gereinigter verkörperter Ausdruck der Quelle. Mit einem starken bevorstehenden Vollmond, der Sonnenwende und Sonnenfinsternis reinigen und klären wir unsere [Körper-]Fahrzeuge, Räume, Handlungen, Worte, Gedanken … alles, um uns auf die neuen Zeitlinien auszurichten. Haltet das Ziel der Freiheit im Herzen, was das vollständige Aufgeben von Begrenzungen erfordert.

Das Alte fühlt sich in diesem Zustand verschwunden an, als würden die vergangenen Geschichten nicht existieren. Dies ist die Auflösung alter Zeitlinien-Dynamiken – was schnell geschieht – während die Dichte der Erinnerungen und negativen emotionalen Prägungen (welche die dichteren Zeitlinien erschaffen haben) verblaßt. Ihr werdet das alte Selbst schließlich vergessen und Fähigkeiten und Lektionen weitergeben, die dem höheren Pfad dienen. Viele von uns erkennen sich nicht wieder.

In dieser Phase des Umsiedelns von Realitäten, dem großen Dazwischen, halten wir die Auge des Sturms-Technik aufrecht. Nicht ins Wanken gebracht durch die äußere Projektion chaotischer Realitäten, während die Zeitlinien sich aussortieren. Nicht anhaftend an die Art, wie es sich für andere entfaltet; laßt sie ihre Reise haben. Wenn Erwachte die Ruhe in der Mitte betreten, heißt sie willkommen und unterstützt sie.

Diese Freiheit wird vielleicht nicht von allen begrüßt werden, es gibt immer noch alte Realitäten, die parallel nebenher laufen. Diese Zeitlinien splittern ab, verlieren die Kontrolle; gebt ihnen keine Energie, vergebt es alles. Ermutigt alle, fleißig in ihren Entscheidungen zu sein, was es jetzt zu verstärken gilt. Leitet sanft diejenigen an, die noch immer in alten Agendas verstrickt sind; sie haben sich verändert.

Unser Fokus ist das Neue, das Erschaffen von Lösungen und volle Unterstützung für alle, die Liebe und Dienst am Ganzen wählen. Es ist entscheidend, daß die LichtarbeiterInnen in ihrer Absicht vereint sind und allem widerstehen, was uns zu trennen sucht. Zensur und Kontrollversuche sind kurzlebig. In unserer Weisheit bringen wir uns vollständig und offen zum Ausdruck, um auf die höhere Zeitlinie ausgerichtet zu bleiben. Kein Urteil über alte Taktiken oder die Teilung der Welten; liebt sie mit dem Neuen auf den neuesten Stand.

Feiert diese Transformation, fokussiert euch auf eure persönliche Geschichte als Ausdruck göttlicher Liebe. Wir sind vollkommen in der Lage, das gesamte Kollektiv in Frieden, Harmonie und Göttlichkeit zu heben. Das ist die wahre Macht und die Absicht der Verkörperung in diesem Jetzt. Achtet auf eure Worte und Gedanken, ihr seid stärkere SchöpferInnen als je zuvor. Göttliche Neutralität gepaart mit Bewegung in Richtung eurer höchsten Entwicklungslinie wird euch gute Dienste leisten.

Vereinte Aktivierungen: Das Verwenden der Verkörperung und der Höheren Zeitlinien

Während wir uns in diesem neuen Licht vereinen, verstärkt sich die Kraft der Gemeinschaftsschöpfung. Alles, worauf wir unseren Fokus richten, beschleunigt sich aufgrund der kollektiven Beschleunigung und unserer höheren Schwingung. Denkt an den Quanteneffekt der vereinten DNS: wir bekommen wahrhaft einen Vorgeschmack des neuen Bewußtseins in Aktion. laßt eure Ängste und Zweifel fallen und SEID jetzt in Einheit. Hochschwingender Stamm, dies ist ein Übergang, um euren Zweck als Schöpferwesen vollständig zu umarmen, sowohl persönlich als auch kollektiv.

Gelegenheiten zur Vereinigung während der Einfließ-Events

SONNtag, 16. Juni: Weltweite Einheitsmeditationen um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montag früh um 2:00 Uhr MEZ. Wir durchströmen die Neuen Vereinten Gitter mit der Freiheitsschwingung. Reine Kristalline Neuer Erde Jetzt. Details zum Verbinden auf http://www.SandraWalter.com/Unity

Montag, 17. Juni um 10:30 Uhr MEZ: Vollmond. Ein perfekter Augenblick, um alte Realitäten, Ängste und Programme der Vergangenheit außer Kraft zu setzen. Löst es auf, neutralisiert es. Verstärkt das NEUE in den Gittern, in eurem Leben, in allem. Wir schreiben Realitäten neu; gebt eure Mondthemen mit Liebe auf.

Freitag, 21. Juni um 17:54 Uhr MEZ: Sonnenwende. Weltweite Feier der neuen Zeitlinien, von allem Neuen. Fokussiert euch auf Freiheit. Meidet Zusammenkünfte, die auf die sinnlose Lösung. Wiederholung vergangener Dynamiken fokussiert sind. Erneuert eure Zeremonien, eure Kristalle, verstärkt die Neuen Vereinten Kristallinen Gitter. Dies ist Freiheit von alten Entwicklungslinien. Erschafft aus dieser Perspektive heraus. Seid im neuen Licht, und ihr werdet zu einem Kanal dafür werden.

Sonntag, 23. Juli: Weltweite Einheitsmeditationen um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und am Montagmorgen um 2:11 Uhr MEZ. Verankern der Sonnenwend-Energien, Aktivieren der kollektiven DNS zur Unterstützung der Verkörperung.

Sonntag, 30. Juni: Weltweite Einheitsmeditationen um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und am Montagmorgen um 2:11 Uhr MEZ. Eröffnen für das starke Einfließen der Sonnenfinsternis, Fernbeeinflussung dieser höheren Zeitlinien durch Einheit, Liebe und Höchste Absicht.

Dienstag, 2. Juli um 21:22 Uhr MEZ: Totale Sonnenfinsternis und Neumond. Seid draußen für dieses Ereignis, das Einfließen wird eine kraftvolle DNS-Aktivierung sein. Verbindet euer Herz mit der SONNE, empfangt die solare blitzende Aktivität (sie ist bereits im Gange).

Sonntag, 7. Juli: Weltweite Einheitsmeditationen um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montag früh um 2:11 Uhr. Eröffnen für das starke Einfließen der Mondfinsternis.

Sonntag, 14. Juli: Weltweite Einheitsmeditationen um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montag früh um 2:11 Uhr. Eröffnen für das starke Einfließen der Mondfinsternis.

Dienstag, 16. Juli um 23:30 Uhr MEZ: Teilweise Mondfinsternis und Vollmond: Der Abschluß des Sonnenwend- Finsternis-Sandwichs. Fokussiert euch auf Offenbarung, da viele zu höheren Entwicklungslinien gewechselt sein werden, was Stabilität schafft, damit sich dies entfalten kann.

Wir öffnen und bieten Brücken, auf denen alle Seelen in die aufgestiegenen Realitäten gehen können. Freier Wille ist freier Wille, Entscheidungen sind Entscheidungen. DU, geliebtes erwachtes Herz, bist einzigartig in deinem Ausdruck, selbst während wir in die Erfahrung vollkommener Einheit geben. Der schwingungsmäßige Dominoeffekt kollektiver DNS-Aktivierung ist im Gange. Wir empfangen das, wofür wir all diese Leben gearbeitet haben, die Quantenaktivierung des organischen Aufstiegs.

In unserem Göttlichen Dienst liegt unser Fokus auf der Vorbereitung der unterstützendsten Art, die neu Erwachten zu unterrichten, zu klären und anzuheben, damit sie sich auf die höhere Realitäten ausrichten können, die wir bereits verkörpern. Andere schleudert die Glückseligkeit ins Neue hinein. Sorgt äußerst gut für den Körper, da dies eine auf der DNS beruhende Operation ist. Es ist ein völlig anderer Bewußtseinszustand. Laßt uns alle Sprünge, kreativen Handlungen und Veränderungen vornehmen, die nötig sind, um die Beschleunigung zu unterstützen.

Zeigen wir die Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2019. Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie auf diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

 

Jenny Schiltz: Das größte Geschenk

Veröffentlicht Mai 28, 2019 von Zarah

Das größte Geschenk

von Jenny Schiltz

27. Mai 2019

Originaltext HIER

Am vergangenen Wochenende erhielt ich eine wunderbare Bestätigung, und es entging mir nicht, daß es das Memorial-Wochenende war. Ich will ganz vorne anfangen.

Seit ein paar Jahren kenne ich einen Typen, den wir Lance nennen wollen. Er ist ein Freund von einem Freund meines Ehemannes. Als ich ihn zum ersten Mal sah, war ich neugierig, seine Geschichte zu erfahren, da ich sehen konnte, daß sein Nervensystem hinüber war und seine ersten drei Chakras durchgebrannt waren. Bald fand ich heraus, daß er ein Kriegsversehrter mit schwerer posttraumatischer Belastungsstörung war, daher ergab es Sinn, was ich in sein Energiefeld sah. Ich wollte ihm Hilfe anbieten, aber mein höchstes Selbst sagte: Noch nicht, er wird zu dir kommen, wenn und falls er bereit ist. Das respektierte ich und erschuf den Raum, damit die Heilung schließlich geschehen konnte.

Vor ein paar Monaten kam er dann zu einer Grillparty bei mir zuhause. Meine älteste Tochter war auch da, und sie tat sich schwer mit ihrem bevorstehenden Umzug in die Türkei und der Tatsache, daß sie ihr ganzes Leben in sechs Koffern unterbringen mußte. Ihre Energie war chaotisch, und ihre Nebennieren pumpten. Sie stand kurz vor einer ausgewachsenen Panikattacke. Eine Freundin von mir, die ebenfalls Energieheilerin ist, half mir, sie zu beruhigen und ihr überladenes System zu besänftigen. Ich sah, daß Lance neugierig zuschaute. Sobald meine Tochter sich besser fühlte, fragte Lance, was vor sich ging, und erzählte uns, daß er auch Panikattacken habe und manchmal wegen der Alpträume die ganze Nacht nicht schlafen könne.

Wir fragten ihn, ob er unsere Hilfe wollte, und zögernd stimmte er zu. Ich klinkte mich ein und begann sofort, Kriegsszenen zu sehen. Ich wußte, daß er beträchtlichen Seelenverlust erlitten hatte. Ich wußte, daß er eine Seelenrückholung brauchte, und er erklärte, er verdiene nicht, wieder der Mensch zu sein, der er war, bevor all das passierte. Genau da sah ich eine Gruppe von Kindern in mein Blickfeld kommen. Ein etwa sechs- oder siebenjähriger Junge hielt die Hand des Seelenanteils, den er verloren hatte.

Ich fragte Lance, ob sein Schmerz und Selbsthaß etwas mit den Kindern zu tun habe. Er schaute weg und sagte ja, wollte mir aber nicht mehr erzählen. Das Kind, das die Hand seiner 20-jährigen Version hielt, erzählte mir, daß Lance ihn und die anderen Kinder überfahren hatte. Ich sagte Lance, was ich gehört hatte, und er sah so schamerfüllt drein und sagte: „Wir hatten Befehl, nicht anzuhalten. Andere waren gestorben, als sie anhielten, manche Kinder hatten Bomben. Ich hatte keine Wahl.“ Der Schmerz und das Schuldgefühl in seiner Stimme waren greifbar.

Ich erklärte ihm, daß er, als er die Gruppe überfahren hatte, ein Stück von sich selbst verloren hatte. Der Seelenanteil wirkte immer noch geschockt und verwirrt, aber der kleine Junge hielt ihn fest. Ich sagte zu Lance, auch wenn er noch damit ringe, sich selbst zu vergeben, das Kind habe ihm schon vergeben, und es habe tatsächlich all die Jahre über ihn gewacht. Lance wiederholte immer wieder, er verdiene es nicht, geheilt zu werden, glücklich zu sein, und je mehr er das zum Ausdruck brachte, desto mehr waren meine Freundin und ich in der Lage, den Dreck aus seinem System zu lösen.

Während der ganzen Zeit weigerte sich der kleine Junge, seine Hand loszulassen. Er sagte, er werde nicht loslassen, bis „der Soldat wieder zu Hause ist“. Ich sagte Lance, was er gesagt hatte, und daß es auch für das Kind Zeit sei, nach Hause zu gehen, auf die andere Seite. Widerstrebend stimmte Lance zu, daß wir seinen verlorenen Aspekt nach Hause bringen konnten. Sobald ich seinen Seelenaspekt in sein Herzchakra brachte, begann das Energiefeld seines Körpers sich sofort zu verändern. Es war, als würde man einen an Sauerstoffmangel leidenden Menschen sehen, der endlich imstande war, einen riesigen Atemzug voller Luft zu nehmen.

Dann kam eine Frau herein und griff sich den kleinen Jungen. Es war seine Mutter. Mir wurde klar, daß sie ebenfalls in der Gruppe gewesen war, die überfahren und getötet worden war. Sie sah mich an, und indem sie auf Lance zeigte, sagte sie: „Sag ihm, daß es vorbei ist. Ihm ist verziehen.“ Dann nahm sie den kleinen Jungen in die Arme, und ich sah, wie sie beide hinübergingen.

Ich sagte Lance, was ich gehört hatte und was ich sah, und er weinte. Ich sagte ihm, die Arbeit würde jetzt in Selbstvergebung bestehen. daß das Kind ihn sogar direkt nach dem Vorfall für würdig befand. Das Kind sah seine Seele, sah seinen Schmerz und verstand, daß keine Böswilligkeit in der Handlung lag. Nun war es an der Zeit, daß er sich auch selbst als würdig betrachtete. Wir heilten seine ausgebrannten Chakras und harmonisierten sein Feld, indem wir Ruhe hineinbrachten. Ich sagte ihm, er solle mich kontaktieren, wenn er Probleme mit der Integration des Seelenanteils hätte, wußte aber, daß er es nicht tun würde.

Als wir fertig waren, ging er nach draußen, wo die Männer alle waren, sagte ihnen, er habe eine Menge Arbeit zu tun, um sich seiner selbst würdig zu fühlen, und ging nach Hause. Mein Mann sprach nur halb im Scherz, als er sagte, ich würde alle seine Freunde vergraulen … nichts wirkt so verstörend, wie einen Mann auf einer Grillparty zum Weinen zu bringen.

Am Memorial-Wochenende hatten wir ein kleines Treffen, und Lance kam zu uns heraus. Er begrüßte mich mit einer Riesenumarmung. Seine Augen waren klar, sein Energiesystem sah erstaunlich aus, und er sagte mir, daß er tatsächlich gerade einen Job gefunden hatte. Er war wieder bereit, zu leben. Es war der beste Anblick der Welt.

Was für mich so erstaunlich ist, ist die Kraft der Vergebung. Das Kind liebte ihn und vergab ihm schon vor all diesen Jahren, als er sich nicht selbst vergeben konnte. Die Mutter vergab ihm, und ihre Worte halfen ihm zu befreien. Am wichtigsten jedoch war die Selbstvergebung. Als er die Heilung empfing, hatte Lance eine Wahl, er konnte sich weiter hassen, oder er konnte, wie er es ausdrückte, „seiner selbst würdig werden”. Ich bin überglücklich, daß er letzteres wählte.

Es ist so eine schöne Erinnerung daran, daß in Wirklichkeit ALLES vergeben ist. Das größte Geschenk, das wir uns selber machen können, ist, uns selbst vollständig zu vergeben und ein Leben zu erschaffen, welches sagt: „ICH BIN WÜRDIG!”

Ich sende euch allen so viel Liebe,

Jenny

Text © Jenny Schiltz 2019. Graphik: freies Wallpaper. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Jennys Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Celia Fenn: Deutsche Webinare über schamanische Kristallarbeit

Veröffentlicht Mai 27, 2019 von Zarah

Celia Fenn: Deutsche Webinare über Schamanische Kristallarbeit

 

Hi ihr Lieben,

ich freue mich total!!! Nächste Woche beginnt nämlich Celia Fenns Webinarserie über Kristalle, und ich war ja schon immer ein totaler Stein- und Kristallfreak! ❤

Es geht um die Arbeit mit Kristall-Auslagen und -Gittern (auch zu Heilzwecken) und die Verwendung von Kristallen in Zeremonien. Außerdem gibt es auch Infos über die Rolle der Kristallschädel für das Gittersystem der Neuen Erde. Und wir werden im Kurs einen eigenen Kristallstab für die schamanische Arbeit bauen.

Die genaue Kursbeschreibung inklusive der Kristalle, die ihr für den Kurs braucht, Termine und Anmeldung findet ihr hier:

http://www.starchildglobal.com/channels-and-articles/kristalle/

Ich freu mich drauf, euch dort zu sehen! 🙂

Rosenquarz Foto © Zarah Zyankali 2015

 

 

Sandra Walter – Hereinkommende Wellen: Verkörperung und Gitter-Aktivierungen

Veröffentlicht Mai 15, 2019 von Zarah

Hereinkommende Wellen: Verkörperung und Gitter-Aktivierungen

von Sandra Walter

14. Mai 2019

Originaltext HIER

Seid gesegnet, Geliebte ~

Unser Portal des 15. bis 25. Mai ist da. Die geomagnetischen Stürme werden intensiver, und es wird während dieses Übergangs mit mehr hereinkommenden Wellen gerechnet.

Dies sind auf die Erstverkörpernden gerichtete DNS-aktivierende Frequenzen. Sie dienen als Ergänzung zur Aktivierung der Innererde- / Lemurianischen Gittersysteme und zur Öffnung der Codes der Lebendigen Bibliothek, die zurzeit durch die Gittersysteme der Neuen Erde sowie die kristallinen Gittersysteme freigesetzt werden.

Vieles entfaltet sich in diesem Jetzt. Trefft höhere Göttliche Entscheidungen mit den emotionalen, mentalen und körperlichen Ebenen, da diese hereinkommenden Wellen kraftvolles bewußtseinswandelndes Plasma enthalten. Eure DNS wird versuchen, die nächste Ebene der Verkörperung zu aktivieren, wenn ihr sie dazu anweist. Verwendet diese Frequenzen, um eure Ausdehnung zu unterstützen, und denkt an die im Gange befindliche kollektive DNS-Aktivierung. Wir bewegen uns mit diesem Portal vorwärts in eine neue Ebene des Einsseins. Erschafft Gleichgewicht im Inneren, damit sich dies kollektiv mit Leichtigkeit und Anmut entfalten kann.

Bleibt zentriert und im Gleichgewicht und geht hinaus in die fraktale Ausdehnung der Natur, um gemeinsam mit diesem Gitter-Erwachen innerhalb Gaias auf ein neues Level zu kommen und eure Felder auszudehnen. Die planetaren Platten werden sich ausdehnen, laßt sie uns so weit wie möglich ausgleichen (nicht begrenzen). TorhüterInnen, verbindet euch mit den jetzt erscheinenden Lemurianischen Ebenen des Friedens, der Harmonie und Göttlichen Liebe. Das sind WIR, die unsere uralten Absichten für die höchsten zukünftigen Ergebnisse aktivieren; ruft dies als greifbare Realität für alle Beteiligten in diesem Jetzt hervor.

Erstverkörpernde, mein Herz ist bei euch. Setzt Ängste oder Zweifel mit Kreativität und tiefer Meditation außer Kraft. Denkt daran, daß die Verkörperung alles verändert – persönlich und kollektiv. Dies ist unser Fokus in diesem Jahr, laßt es mit größtmöglicher Leichtigkeit und Anmut entstehen.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2019. Graphik:: Space Weather Prediction Center. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie auf diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Jenny Schiltz: Die Große Rückkehr

Veröffentlicht Mai 8, 2019 von Zarah

Die große Rückkehr

von Jenny Schiltz

6. Mai 2019

Originaltext HIER

Die letzten paar Monate waren extrem intensiv und tief transformierend. So viel verändert sich auf tiefer Zellebene. Am besten kann ich es so beschreiben, daß wir tief nach innen gehen müssen, um uns sogar noch weiter nach außen auszudehnen, als wir je geträumt hätten, daß es möglich wäre. Das bedeutet, daß wir uns von so vielem zurückziehen müssen, um den Lärm zur Ruhe zu bringen, der uns in einer bestimmten Realität festhält.

In schamanischen Reisen wurde mir eine schwarze Tür gezeigt, ein Portal umgeben von goldenen Ziegelsteinen. Ich dachte, es werde mich vielleicht in ein neues Reich führen. Als ich schließlich das Gefühl hatte, es sei an der Zeit, durch diese Tür zu gehen, war ich überrascht, daß die Tür zu mir führte.

Es wurden mir tief festgehaltene Muster und Glaubenssätze gezeigt, und wo sich die Realität veränderte, um sich den von mir gehaltenen Glaubensmustern anzupassen. Es wurden mir Zeitlinien gezeigt, die ich erschaffen hatte, um diese Glaubensmuster zu erfüllen, und wie lediglich eine einfache Veränderung im Verständnis diese Zeitlinie zusammenbrechen läßt. Ich sah, wo Leute hereingekommen waren, um Rollen zu spielen, die mit meinen Glaubensmustern übereinstimmten. Dann wurde mir gezeigt, daß, wenn ich die Begrenzungen des Verstandes durchschaue, diejenigen, die die Rollen spielen, entweder ihre Interaktionen und Rollen verändern oder mein Feld verlassen werden. Es war einfach erstaunlich und sehr augenöffnend. Wir alle gehen auf einer bestimmten Ebene da hindurch, und es ist kein einfacher Prozeß.

Die große Rückkehr

Mein Team sagte mir dann, daß dies die Zeit der Großen Rückkehr sei. Wir kehren zurück zu uns selbst, zum tiefen Wissen unserer Seele und zu tiefer Authentizität. Alles durchläuft diesen Prozeß, die Erde und alle ihre Bewohner, von jeder Spezies, jedem Reich und jedem Geschlecht. Niemand bleibt davon unberührt, während die Energien unseren Planeten baden. Wie diese Große Rückkehr aussieht und wie lange sie dauert, wird sehr individuell sein.

Letzten Endes läuft es darauf hinaus, daß wir uns alles zu eigen machen müssen, daß wir zu unseren Wahrnehmungen, unseren Glaubensmustern und Erwartungen stehen müssen – zu all unseren Aspekten stehen müssen, einschließlich der tiefsten Schlupfwinkel unseres Schattens. Es wird immer offensichtlicher werden, wo wir Fehleinschätzungen, Opferverhalten und selbstsabotierende Verhaltensweisen gehalten haben. Wenn wir uns in der Position des Beobachters befinden, ist es leichter, Verse zu sehen, wenn wir in Emotionen verwickelt sind.

Wir sehen auch die kollektiven Glaubenssysteme, die uns in einer Realität festgehalten haben, in der wir uns beständig entmachten. Wir müssen sehen, wo wir unsere Macht an andere, an Institutionen, Religion, Glaubenssysteme und Angst abgegeben haben. Dies zu sehen und es zu korrigieren, ist alles Teil der Rückkehr zu uns selbst, zu unserer Souveränität und zu unseren Schöpfungen.

Den neuen Raum navigieren, in dem wir uns jetzt wiederfinden

Wir befinden uns in einem neuen Raum mit neuen Regeln, und das einzige, was von uns verlangt wird, ist, unserem Herzen zu folgen. Wenn wir nicht in unserer Göttlichkeit zentriert sind, können wir zwischen den alten überholten Zeitlinien und den neuen hin- und hergehen. Dieses Vor- und Zurückpendeln ist geistig, körperlich und emotional schmerzhaft für uns. Wir können jetzt nicht mehr bequem zwischen den Stühlen sitzen.

Während einer Sitzung neulich sprachen wir über das Hin- und Herpendeln zwischen den Realitäten, und es wurde von Spirit erklärt, daß „diejenigen, die ihre Schöpferkräfte benutzen, aber nicht in ihrer Macht sind, feststellen werden, daß die Dualität vergrößert ist.“

Das heißt, daß für diejenigen, die jetzt (langsam, zum Glück) zu ihrer Schöpferkraft erwachen, ohne aber selbstermächtigt zu sein, das zu tun, was am besten für sie selbst ist, die Dualität des Kollektivs viel lauter wird. Manchmal müssen jedoch die Dinge wirklich unerträglich für uns werden, damit wir die darin verborgenen Muster erkennen können.

Mit dem weit geöffneten Herzraum sind wir in der Lage, alles um uns her mit neuen Augen zu betrachten. Durch unseren Herzraum können wir besser erkennen, was wahr und stimmig für uns selbst ist, selbst bei all dem Lärm um uns herum. Wenn wir uns selbst Erlaubnis geben, aus unserem authentischsten Raum heraus zu leben, haben all unsere Muster, Glaubenssätze und Fehleinschätzungen keine andere Wahl, als gesehen und geheilt zu werden.

Die Regeln haben sich geändert

Während wir in diesem neuen Raum laufen lernen, wird die Zeit wirklich wackelig. An manchen Tagen scheint die Zeit sehr schnell zu vergehen, an anderen vergeht sie langsam. Ich stelle jedoch fest, daß sich die Zeit, wenn ich mich auf eine Aufgabe konzentriere, dehnt, um mir zu erlauben, in einem kurzen Zeitraum viel zu schaffen. Wenn ich mich dagegen während einer Aufgabe mit all den schönen glänzenden Dingen unserer Welt ablenke, vergeht die Zeit wie im Flug, und ich schaffe wenig. Das trainiert uns dazu, in allem, was wir tun, sehr präsent und absichtsvoll zu sein.

Die Regeln für diesen neuen Raum sind anders. Es heißt nicht mehr „Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach“. Jetzt heißt es: Laß das los, woran du festhältst, und tauche ein in das, was dein Herz zum Singen bringt, im Wissen, daß es mehr Vögel geben wird als je zuvor. Hast du einmal die Entscheidung getroffen, deinem Herzen zu folgen, dann läßt das Universum diesen Pfad aufleuchten wie eine Startbahn. Wir müssen auf uns selbst vertrauen, daß wir die richtigen Entscheidungen treffen werden, selbst wenn nichts klar zu sein scheint.

Der Aufstiegsprozeß ist wie das Zusammensetzen eines Puzzles ohne das Bild auf dem Deckel. Wir finden ein Stück nach dem anderen, indem wir uns mit dem heiligen Herzraum und mit unserer Freude verbinden.

Die Große Rückkehr von Allem

Alles verändert sich, alles erwacht langsam aus dem Zauberbann des Vergessens. Unsere Sonne hat sich verändert, und die hereinströmenden Codes und Geometrien verändern alles einschließlich unserer DNS. Indem wir wacher werden, wird es auch unsere Welt.

Vor kurzem fuhren eine Freundin und ich mit den Kindern zu einem heißen Quell in unserer Gegend. Die Strecke ist absolut atemberaubend und gehört zu meinen Lieblingsfahrten. Es gibt ein Teilstück, wo die Straße durch einen Canyon führt, die Straße folgt dem Fluß, und die Berge lassen einen die Ehrfurcht vor der unglaublichen Schönheit der Erde fühlen. Doch ich fühlte mich nicht wohl und bemerkte, daß ich mein Herz- und Kehlchakra festhielt. Ich sah hinüber zu meiner Freundin, die auch eine schamanisch Praktizierende ist, und bemerkte, daß sie sich ebenfalls die Brust rieb. Es fühlte sich einfach seltsam und verstörend an.

Ich bat darum, daß mir gezeigt würde, warum wir uns so fühlten, und drei amerikanische UreinwohnerInnen, eine Frau und zwei Männer, kamen in mein Blickfeld. Ich wußte, daß sie HüterInnen des Landes waren. Sie erklärten, daß sie die Sicherheitsvorkehrungen entfernten, die sie dort plaziert hatten. Mir wurde gezeigt, daß die Berge von wunderschönem goldenem Netzgewebe zusammengehalten wurden, doch jetzt wurde das Netzgewebe entfernt. Ich verstand das nicht ganz, aber mein linearer Verstand ging zu Felsrutsch oder Erdbeben.

Auf der Rückfahrt fuhren wir wieder in den Canyon hinein und fühlten uns beide sofort unwohl. Vor uns war dieser riesige Felsbrocken, der aus all den anderen herausragte. Ich sah meine Freundin an und sagte: „Mir gefällt nicht, wie dieser Felsen sich anfühlt, er ist so wütend.“ Sie stimmte zu und sagte mir, daß ihr unheimlich war und sie vorhatte, durch den Canyon durchzurasen. Genau da sagte ihr kleiner Sohn, der sehr übersinnlich begabt ist: „Mama, ich sehe dauernd Felsen, die Autos plattmachen.“ Ich flüsterte meiner Freundin zu, daß ich ein Felswesen aus der Erde aufstehen und Felsen auf Autos schleudern sah. Sie stimmte zu und hatte am ganzen Körper Gänsehaut.

Ich dachte immer noch, die Art, wie es sich in die Welt hinein übertragen würde, wäre durch Erdbeben oder Felsrutsche. Aber es fühlte sich nicht stimmig an. Ich wußte, daß mir irgendetwas entging. Wie immer brachte mir das Universum das, was ich brauchte, um etwas Verständnis hineinzubringen.

Mein Team zeigte mir, wie es jedesmal, wenn sich die Frequenz unserer Welt (und unsere eigene) absenkte, größere Erdveränderungen gab. Jetzt passiert das Umgekehrte. Da wir uns in der Großen Rückkehr befinden, verändert sich die Erde wiederum. Die Schleier, die uns im Schlaf gehalten hatten, haben auch die Erde im Schlaf gehalten. Diese Schleier sind jetzt weg, und alle beginnen sich aus den Tiefen des Schlafes zu erheben.

Dann stieß ich auf ein Buch namens „The Lost Lands” (Die verlorenen Lande) von Lucy Cavendish, in dem sie erklärt, daß viele der Uralten Stämme aus der ganzen Welt darüber sprachen, wie die AhnInnen zu unserem Grundgestein, unseren Felsenriffen, unseren Bergen wurden. Die Lakota „erzählen eine Geschichte von steigenden Wassern, von Land, das durch diese Flut bedeckt wurde, und von einem großen Häuptling, der seine Krieger zu den Bergen in Arizona führte. Als klar wurde, daß selbst die Berggipfel vom Wasser bedeckt sein würden, sagte der Häuptling seinen Tapferen, er werde sie nicht schmachvoll ertrinken lassen. Lieber würde er sie in Stein verwandeln. Sie wachen noch heute über die Höhen.“ Wieder sah ich das goldene Netzgewebe herunterkommen. Das Netzgewebe war nur eine Schicht des Schlafes.

Während ich diese Worte las, hatte ich am ganzen Körper Gänsehaut. Dann verstand ich und sympathisierte mit der Wut des großen Felsens neben der Straße. Wir verstehen den Schmerz, in einem so tiefen Schlaf zu versinken, daß wir vergaßen, wer wir sind, und unsere Verbindungen mit unseren Seelen. Daß wir, während wir uns den Schlaf aus den Augen reiben, von der Erkenntnis getroffen werden, wieviel wir von uns selbst verloren, als jeder Schleier des Schlafes sich auf uns herniedersenkte. Jedesmal veränderte sich die Welt, mit abgesenkter Frequenz versanken wir tiefer und tiefer im Schlaf. Wir müssen nicht sehr tief graben, um an diese Emotionen heranzukommen; da ist tiefe Trauer und manchmal Wut.

Mein Team sagte mir, daß die Trauer, die Wut, ja sogar die Weißglut in unserem Körper gespeichert ist. All der Schmerz aus den vielen Leben, der Schmerz darüber, tiefer und immer tiefer in die Trennung zu fallen. Es ist Zeit, daß wir diesen Schmerz ehren und den Körper wissen lassen, daß er ihn nicht mehr zu halten braucht. Legt ihn nieder.

Heult den Mond an, lauft, bis ihr aus der Puste kommt, erlaubt euch, zu wüten, zu weinen, bis keine Tränen mehr fallen, zu trommeln und zu singen … tut, was immer nötig ist, um es einfach niederzulegen. Sagt eurem Körper, daß er jetzt in Sicherheit ist, daß er jetzt frei ist und daß ihr jeden Tag immer mehr zu dem zurückkehrt, wer ihr in eurer Ganzheit seid. Legt es nieder und beginnt, die Magie zu fühlen, von der wir umgeben sind. Wir werden alle immer lebendiger.

Ich sende euch allen so viel Liebe, während wir durch diesen unglaublichen Übergang gehen. Danke an alle, die diese Arbeit teilen, es ist wichtig, damit die Information sich verbreitet.

Jenny Schiltz

Text © Jenny Schiltz 2019. Graphik: freies Wallpaper, Quelle unbekannt. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Jennys Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.
,

Sandra Walter: Die Welle im April und drei Jahre Einheitsmeditationen!

Veröffentlicht April 13, 2019 von Zarah

Die Welle im April und drei Jahre Einheitsmeditationen!

von Sandra Walter

12. April 2019

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die Energien bauen sich auf (ebenso wie die SONNENflecke) zur dritten Welle der Verkörperungsfrequenzen, die vom 5. bis 19. April ankommt und bis Anfang Mai durchfließt. Dies ist die Vorbereitung für eine stärkere Verkörperungserfahrung (ja, noch stärker, noch mystischer) und die nächste Aktivierung des Kristallgitters vom 25. bis 29. April.

Die vor uns liegende Woche ist ein perfekter Augenblick, um in die mystischen Aspekte dieser Verkörperung einzutauchen. Laßt sie durch euch als einen offenen Kanal für das Neue zum Ausdruck kommen. Nicht in Höhlenzeit, sondern im Meisterschaftsmodus, indem ihr praktiziert, was ihr predigt, indem ihr hervortretet und das Kristalline Selbst demonstriert und jene höheren Entscheidungen trefft, die vollständig den Aufstieg unterstützen, den ihr in diesem Jetzt persönlich gewählt habt zum Ausdruck zu bringen.

Wir sehen, wie sich unsere Dienstarbeit, unsere Beziehungen, persönlichen Entscheidungen,, Lebensstile, ja sogar die Art, in der wir unsere Spiritualität zum Ausdruck bringen, verändern, um es dem Höheren Selbst zu erleichtern, die Reise zu übernehmen – wenn wir erlauben, daß sich dies entfalten kann. Das ist eine Entscheidung, genau wie der Aufstieg, die in stillen Momenten mit dem Herzen, mit der Quelle getroffen wird.

Vorbereitung auf 2020: Jetzt im Gange

Die Veränderung und das Neue werden im Laufe unseres gesamten Aufstiegs betont, doch dieses auf 2020 hinführende Aussortieren von Zeitlinien und Erfahrungen war noch nie offensichtlicher als jetzt. Der beste Rat für den Umgang mit sich teilenden Welten: Laßt die Leute ihre Erfahrungen machen, und versucht nicht, euch an Interpretationen anderer Leute darüber zu hängen, was geschieht oder nicht geschieht. Die kollektiven Mentalebenen reinigen sich von Täuschungen; eine Nebenwirkung der intensiven Frequenzen, die hinter den Kulissen Illusionen zerbrechen. Es kommt an die Oberfläche, wie alles in diesem Prozeß. Göttliche Neutralität ist euer sicherer Hafen; das ist Urteilslosigkeit mit einem großen Schuß bedingungsloser Liebe. Es kommt alles in der photonischen Wäsche heraus, habt Geduld mit den Menschen. Segnet sie und betet um Leichtigkeit, Anmut und rasche Lieferung der höchsten Ergebnisse.

Gerade nach meiner Ankunft in Sedona kam Jeshua herein und brachte etwas Klarheit über die Essenz des Selbst während der Verkörperung. Dieser Download hat es verdient, ordentlich aufgeschrieben zu werden, daher werde ich das nächste Woche machen, wenn diese erste Wochenend-Konferenz-Geschäftigkeit vorbei ist.

Inzwischen feiern wir an diesem Wochenende DREI JAHRE Einheitsmeditationen!

ICH BIN für immer gesegnet, diese wöchentliche Vereinigung zu haben, um Unterstützung, Klarheit, Frieden und Heilung zu bringen. Welch eine Göttliche Ge-meinschaftsschöpfung wir da manifestiert haben, lieber Lichtstamm. Wir laden weiterhin jedes im Dienst befindliche willige Herz ein, sich daran zu beteiligen. Eure Unterstützung beim Verbreiten der Information und der Reichweite ist willkommen. Unsere SONNtagsmeditation in dieser Woche beinhaltet auch das Willkommenheißen der nächsten Welle; welch ein kraftvoller Übergang dies für alle Beteiligten ist.

Kristalline Konvergenz in Sedona Samstag und SONNtag, 27. bis 28. April

Die Göttliche Koordination dieser Zusammenkünfte berührt immer mein Herz. Die Gitter der Innererde sind im Begriff, sich zu verstärken, die Verkörperungs-Aktivierungen sind mit einem größeren Zeitlinienwechsel koordiniert, eine kollektive DNS-Aktivierung für die Sternensaaten steht kurz bevor, die Kristalline Konvergenz ist im Begriff, sich zu entfalten … so vieles ereignet sich Ende April. Die Notwendigkeit, während dieser Zeit mit Sternen- und Seelenfamilie physisch zusammen zu sein, war stark.

Ermächtigung, Verkörperung und Ausdruck des wiederauferstandenen Selbst sind starke Themen in der ersten Jahreshälfte. Unsere Tage zusammen in Sedona fokussieren sich auf diese Themen zusammen mit der nächsten Ebene Kristalliner Gitterarbeit. Ein neues Gespräch entsteht, und ICH BIN geehrt, in einem live von Herz zu Herz stattfindenden Setting Klarheit, Unterstützung und Aktivierungen zu bieten. Der gesamte Event ist so gestaltet, daß er die Erfahrung einer 5D-Feier bietet; eine wahre Zusammenkunft, welche die Art widerspiegelt, wie wir uns in den höheren Reichen versammeln und miteinander teilen.

Ich werde nächste Woche einen Video darüber veröffentlichen, wie man sich darauf vorbereitet, da so vieles zu unserem Konvergenz-Event zusammentrifft. TorhüterInnen, WegbereiterInnen, im Dienst befindliche Wesen … wir haben für die Kristalline Konvergenz am 27. April noch Plätze frei. Wenn ihr euch gerufen fühlt, mit dem hochschwingenden Stamm zusammenzusein, reserviert bitte euren Platz, packt eure Glitzerklamotten ein, und wagt euch ins schöne Sedona für diese Feier. Tickets und Einzelheiten gibt es hier: https://sandrawalter.mykajabi.com/crystallineconvergence

TeilnehmerInnen: Die Zimmeraufteilungs- und Gitterarbeits-Aktivität intensiviert sich im Gemeinschaftsforum (Zugang nach Anmeldung). Nutzt den Event voll aus, dies ist ein Übergang für neue Verbindungen. Meldet euch im Forum an und stellt euch vor.

StifterInnen von Füllebeuteln: mein Herz fließt genauso über wie die Beutel! Dankbarkeit an alle, die teilnehmen. Während die Gegenstände hier ankommen, bin ich wahrhaft gerührt, diese höhere Ebene von Großzügigkeit und Kreativität zum Stamm hinausfließen zu sehen. Lauren Galey nimmt teil und wird dabei helfen, den Beutel-Auspack-Video beim Event zu filmen, um diese wunderbaren GemeinschaftsschöpferInnen zu ehren.

Segnungen an unsere wunderbaren Einheitsmeditierenden

Dank an alle, die die letzten drei Jahre lang jede Woche mitgemacht haben. Ein herzlicher Dank an die TorhüterInnen in diesem Reich und jenseits davon, die diesen heiligen Raum für kollektive Heilung, Aktivierung und Aufstieg halten. FriedensstifterInnen sind ein starker, engagierter Haufen. Wie gesegnet wir sind, uns auf diese Weise zu verbinden.

Einzelheiten und Downloads [auf Englisch] gibt es HIER.

[Deutsche Übersetzung von Sandras Christuslicht-Ausdehnungs-Meditation HIER].

Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text  und Einheitsmeditationen-Graphik © Sandra Walter 2019. Titelgraphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.