Ängste

Alle Beiträge verschlagwortet mit Ängste

Sandra Walter – Die kristallinen Brücken überqueren: Teil 1

Veröffentlicht April 1, 2018 von Zarah

Die kristallinen Brücken überqueren: Teil 1

von Sandra Walter

29. März 2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Es sind offensichtlich einige intensive Wochen gewesen, während dieses nächste Lichtlevel hereinfließt. Diese Serie von Informationen spricht die multidimensionalen Levels dessen an, was sich für den Aufstieg in diesem Jetzt entfaltet. ICH BIN im Begriff, für Hochschwingende Zusammenkünfte nach Sedona zu reisen, was sich gut getimt anfühlt, da der April einzigartige Interaktionen mit den kristallinen Brücken zur Erfahrung der Neuen Erde bringt. In der Zwischenzeit mag diese Artikelserie Klarheit und Unterstützung bieten.

Wir erleben große Freisetzungen von Plasma-Lichtpulsationen. Uralte Codes treten hervor für höhere Zeitlinien. Schließt auf, was ihr hier für den Aufstieg verankert habt, Geliebte. Das Kristallgitter paßt die Gitter der neuen Erde an, um Stabilität zu schaffen. Beabsichtigt Flow, Leichtigkeit und Anmut.

Meditiert, um die Glückseligkeit, die Ausdehnung zu spüren und die Klärungsaktivität zu besänftigen. Fokussiert euch auf das Herz, da die Stimulation des Energiefeldes sehr stark ist, besonders für diejenigen, die die geChristete Frequenz verkörpern. Die Ganzkörper-Vibrationen und Energiewogen werden sich weiterhin verstärken. Schüttelt es, bis ihr es schafft! [Shake it til you make it!]

Euer Lichtkörper verändert sich gerade; erlaubt dem Verstand nicht, euch von dieser heiligen Transformation abzulenken. Tiefe Seelengruppenaktivität zeigt sich ebenfalls; wir verlagern Realitäten als Kollektiv.

Beachtet die Ausdehnung des aktivierten Herztorus – wie ein großer Ballon aus Licht. Wirbelt kristallines-diamantenes-geChristetes Licht durch diese Felder, es unterstützt wirklich Gleichgewicht und Integration. Extra Wasser und Sauerstoffversorgung; wir reinigen die nicht hilfreichen DNS-Muster und -Prägungen aus den Zellen. Laßt los, weint, lächelt, wir schaffen das!

Dieser erste Schub der Tagundnachtgleiche-Welle dauert bis einschließlich 7. April. Haltet den Fokus auf den Höchsten Primärzeitlinien für alle. Schließt euch den Einheitsmeditationen am SONNtag zwecks kollektiver Verstärkung, Balance und Heilung an.

Die kristallinen Brücken überqueren: Teil 1

Die geomagnetischen Stürme waren stark während des anfänglichen Wehens dieser Kosmischen Winde. Sonnenwinde (Plasma-Einflüsse) sind ebenfalls beständig gewesen. Ein konstanter Strom höherschwingenden, mit Quellenlicht codierten Lichts. Ausrichtungen während dieses Übergangs unterstützen das stetig ansteigende Einfließen diser Plasma-Liefersysteme. Doch diese Phase ist anders. Die Energien steigen immer an und werden stärker, das ist der Wandel selbst. Diese neue Frequenz offenbart höhere Entwicklungslinien für viele, was wiederum den kollektiven Aufstieg auf ein höheres Level bringt.

Während die Magnetik des Planeten sich verändert, öffnet sie Portale – uralte Portale – zur Aktivierung von Gaias Kristallkern, um 5D-Aktivierungen auszustrahlen. Sie regt auch erwachte DNS und Lichtkörper an, in den Aufstiegsmodus zu gehen. Deshalb sind Körper, Geist und Emotionen momentan so stimuliert. Dies ist das neue Lichtniveau, das beständig erblüht und uns in die nächste Phase hinein ausdehnt, die bereits an Ort und Stelle ist. Neue Erde Jetzt.

Dieses Einfließen des Göttlichen Willens verändert die Magnetik und Gitter Gaias beträchtlich. Beachtet den beständigen Sonnenwind und die geomagnetischen Stürme durch das gesamte Einfließen der Tagundnachtgleiche seit dem 15. März. Dies ist starke Energie, kraftvolles dimensionsveränderndes, bewußtseinsanhebendes Licht. Am Abend des 16. März erlebte ich sechs Stunden des Beobachtens, wie die Lichtwelle näherkam und äußerst reine Planeten- und Sternen-Torusfelder in nahegelegenen Systemen aktivierte. Es gab auch weite Felder funkelnden 5D-Regenbogen-Plasmas, das mit dieser Aktivität mitfloß. Mehr dazu im nächsten Artikel.

Diese reinen Photonenlieferungen schließen die magnetische Festung auf, die die alten Systeme an Ort und Stelle gehalten hatte. Wie oben, so unten, Geliebte. Das alte Spiel ist vorbei, sowohl äußerlih als auch innerlich. Deshalb verlangt euer Leben Veränderung auf persönlicher Ebene. Deshalb könnt ihr nicht mehr mit der alten Energie erschaffen, oder es fühlt sich unangenehm an, es zu tun. Unsere höhere Entwicklungslinie, die geChristeten Primärzeitlinien, tun das, was beabsichtigt war, nämlich die SchöpferInnen und aktiven TeilnehmerInnen dieser Erfahrung zu ermächtigen, alle willigen Herzen ins Einheitsbewußtsein hineinzuheben.

Dekonstruktion der alten Architektur, der alten Geschichte

Universal denken, lokal handeln. Das Kollektiv verlangt Veränderung auf allen Ebenen. Dies ist ein reziproker Effekt; die hereinkommenden Energien erschaffen Veränderung, die Göttliche Rückkehr einer reinen Erfahrung der Quelle. Aufstieg ist ein Befehl aus der Quelle; unser gesamtes Universum verändert sich. Das Kollektiv reagiert auf das auslösende Licht, indem es nach der Wahrheit sucht.

Dies geschieht bereits seit Jahrzehnten; die Offenbarung dessen, was verborgen war. Die Intensität erhöht sich; mehr Licht bringt mehr Enthüllungen mit sich. Indem Verzerrungen, Zeitschleifen, wenig hilfreiche Zeitlinien und holographische Einschübe / Prägungen entfernt werden, holt das Kollektivbewußtsein zum wahren Lichtniveau, der Göttlichen Wahrheit, auf. Die Offenbarung beginnt sich zu beschleunigen, die Energien verstärken es, und unser Körper-Geist-Spirit-Komplex paßt sich entsprechend an.

Ein Teil des TorhüterInnen-Credos ist es, dafür zu sorgen, daß alle Gelegenheit erhalten, ihren Aufstieg zu erforschen, ohne daß Begrenzungen oder Kontrollsysteme sich in ihren Pfad einmischen. Dies geschieht jetzt gerade mit dem Aufstieg. Alles wird geklärt, so daß die kollektive Aufstiegserfahrung weit offen für die Erforschung durch alle ist.

Ängste und Unsicherheiten

Diese aktuelle Energie zielt auf globales, greifbares Erwachen und auf Transparenz ab. Unsicherheiten, Mangel an Selbstvertrauen, emotionale tiefe Reinigungen könnten jetzt intensiv werden. Ja, es ist Teil des Prozesses und der DNS-Lichtkörper-Upgrades. Doch ihr habt vielleicht bemerkt, daß es sich anders anfühlt, fast zu intensiv in manchen Momenten. Dies geschieht zur selben Zeit, da manche von uns intensive Glückseligkeit erleben. Globale Magnetfeldverschiebungen verändern auch eure persönliche Magnetik, doch es geht noch mehr vor sich.

Während wir uns ins Einheitsbewußtsein hineinbewegen, können wir das Kollektivfeld fühlen. Viel von den Unsicherheiten, den Egoklärungen und den Infragestellungen des Selbstvertrauens sind eine Widerspiegelung dessen, was hinter den Kulissen vor sich geht. Diejenigen, die Geld und Kontrolle für das Allerwichtigste hielten, haben keine Herzens-Plattform, auf der sie stehen können, während sich die Zeitlinien verschieben. Sie haben das Gefühl, wenn sie ihre materiellen Besitztümer, ihren gesellschaftlichen Status, finanziellen Status oder ihre Glaubenssysteme darüber verlieren, wie sich dies alles abspielen würde, dann verlieren sie alles. Sie haben Angst vor Bloßstellung und Verurteilung. Diese Menschen haben tiefe energetische Bindungen zu fast jedem auf dem Planeten. Der bis ins Innerste erschütternde Verlust, den sie fühlen, während das Neue Licht den Plan übernimmt, ist fühlbar.

Wir haben Verlust, Neubewertung von allem, was wir sind und das Loslassen von Anhaftungen auf dem Ego-Level durch unseren Aufstiegsprozeß erfahren. Genau derselbe Prozeß ist auch für jene verfügbar, die niedere Zeitlinien gewählt haben. Doch wenn es die ehemaligen MachthaberInnen auf solch starke Weise trifft, werden kollektive Echos jener Emotionen und Konstrukte freigesetzt. Diejenigen, die vollkommen verliebt und verstrickt sind in Kontrolle-als-Macht, Manipulation-als-Macht, leiden. Wir müssen uns erinnern, daß dies ein kollektives Loslassen des hier Erschaffenen  im Schnelldurchlauf ist.

Es gibt viel tiefes Seelen-Erforschen, wenn alte Strukturen zusammenbrechen. Doch hier ist der Grund, warum das, was hinter den Kulissen vor sich geht, in diesem Artikel erwähnt wird: Weil wir alle Eins sind, weil die Energie mit unserem persönlichen Leben genau dasselbe tut wie mit den alten Strukturen, und weil diese Systeme energetische Bindungen ans gesamte Kollektiv hatten, fühlen wir, wie sie die alten, auf Kontrolle, Ego und Überleben beruhenden Grundlagen-Plattformen entfernt. Dies beeinflußt uns auf einer individuellen, von Fall zu Fall, von Person zu Person verschiedenen Ebene. Milde, Vergebung, emotionale und psychologische Zusammenbrüche aus diesen Transparenz-Operationen sind fühlbar.

Die Energie macht dasselbe mit unseren Reisen wie mit größeren Betriebssystemen. Das Infragestellen, die Zweifel, die Ängste, die Unsicherheit, das fehlende Selbstvertrauen … Ihr seht, daß dies alles eine Widerspiegelung dessen ist, was im Massen-Maßstab passiert. Wenn die Leute an der Spitze sich verletzt und unsicher fühlen, fühlen wir es auch. Es lehrt uns Empathie und Mitgefühl. Um vollkommen zu einem geChristeten Wesen zu werden, demonstrieren wir Nicht-Urteilen und Vergebung. Falsches Selbstvertrauen oder ein falsches Machtgefühl fallen weg. Dies erlaubt uns, alles in diesem neuen Licht neu zu untersuchen. Neue Realitäten zu konstruieren, während wir alte dekonstruieren, ist eine gewaltige Aufgabe für das niedere Selbst. Habt Geduld, folgt dem Flow dieses neuen Lichts und laßt euch von ihm verändern.

Die Sucht nach der alten Realität bricht auseinander. Mentale, körperliche, emotionale und spirituelle Verzerrung wird aufgegeben, so daß die greifbare Erfahrung eines neuen Pfades erlangt werden kann.

Spirtuelle Reife, spirituelle Enthüllung

Die Herausforderungen an unsere spirituelle Reife, unsere Herzen, unsere Beziehungen entlassen die Magnetik der Vergangenheit. Wenn ihr euch fühlt, als würdet ihr „aus dem Leim gehen“, ist das genau das, was in euren (und Gaias) Feldern geschieht. Ja, die Filter für unseren Aufstieg werden immer feiner, während wir diesen Prozeß durchlaufen. Das war und ist beständig. Doch in diesem Jahr, wo wir es mit einer größeren Anzahl Menschen im erwachten Kollektiv zu tun haben, löst die Erfahrung Geschichten und Glaubensmuster darüber auf, wer wir waren und wie wir durch diese Erfahrung gehen wollten.

Dies ist eine wunderschöne Meisterschafts-Initiation in die unendliche Möglihckeit. Wir legen unsere Herzen auf die Federwaage. Was wurde gelernt, und haben wir es richtig angewendet? Gibt es irgendetwas, das sich verändern muß, um sich an die höhere Entwicklungslinie anzupassen?

Wir verfeinern immer mehr das, was wir sind, um mit unserem Höheren Wahren Selbst zu verschmelzen. Diejenigen von uns, die dieses Ziehen auf das höhere Niveau fühlen und erschaffen, müssen es respektieren und ehren. Der hochschwingende Stamm streckt sich multidimensional aus, um höchste Ergebnisse für alle zu erschaffen.

Beziehung zur Quelle: Wendet das multidimensionale Gewahrsein auf alles an

Unsere Beziehung zur Quelle wird getestet. Beziehungsprobleme sind eine Spiegelung der Beziehung zum Selbst, die eine Beziehung zur Quelle ist. Das Göttliche sucht nach seinem eigenen Spiegelbild, verstärkt die Heiligen Spiegel und korrigiert Verzerrungen.

Während dieses reine Quellenlicht zurückkehrt, ehren wir zutiefst unsere Beziehung zur Quelle. Wir fühlen und ehren unsere Beziehung mit der Schöpfung, alles als Gott, als Selbst. Unsere Beziehung zur Quelle vollendet Beziehungen in der Form und richtet sie aus, weil die Beziehung zum Höheren Selbst sich mit der Quelle reinigt.

Wir lernen während dieses Spaltungsprozesses, wie Realitäten getrennt werden, und wie sie in etwas anderes aufsteigen. Wir erinnern uns an unsere uralte Schöpfung und daran, wie wir wieder in Ausrichtung auf die Quelle erschaffen können. Wir strecken uns nach der höchsten Wahrheit, dem höchsten Ausdruck aus. Alles, was den vollständigen Ausdruck eurer höchsten Entwicklungslinie begrenzt, wird bloßgelegt.

Fokussiert euch auf multi-dimensionales Gewahrsein und wendet es auf alles an, das sich in eurem Leben zeigt. Alle Situationen, Interaktionen, Emotionen, Verhaltensweisen, Worte, Projekte und Schöpfungen. Dies ist das Erscheinen unserer beständigen Präsenz als ein vereintes Bewußtsein. Alles durchquert Dimensionen; wendet dieses Wissen direkt auf das an, was sich zeigt.

Das neue Lichtniveau kann in manchen Augenblicken intensiv sein; sowohl intensive Glückseligkeit als auch intensive Neuausrichtung auf die geChristeten / Kristallinen / Einheits-Zeitlinien. Unsere Leuchtkraft wird getestet. Authentizität wird getestet. Spirituelle Reife wird getestet. Überseelen-Gruppen heben so viele wie möglich mit Leichtigkeit und Anmut in die höhere Erfahrung. Je heller wir leuchten, desto leichter ist es für andere, dieses Licht zu sehen.

GeChristete Primärzeitlinien sind sehr hochschwingende Schöpfungen, und per Quanteneffekt heben sie unsere Erfahrugen in den Nullpunkt. Denkt daran, daß sie ein Teil der Überbrückung der Welten sind; wir benutzen sie, um nach 5D aufzusteigen. Wie immer ist der Schwingungs-Generalschlüssel das geChristete / kristalline menschliche Herz.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext und diese Übersetzung verlinkt wird. Vielen Dank.
Advertisements

Jenny Schiltz: Das Meistern von Angst während des Aufstiegsprozesses

Veröffentlicht Februar 3, 2016 von Zarah

Dies hier ist für alle, die Sandras Artikel über das Solare Christusgitter  zu abgehoben fanden, weil darin nicht erwähnt wird, wie anstrengend und zermürbend der Aufstiegsprozeß sein kann. Sandra schreibt eben auch für Leute, die die harte Phase hinter sich haben und bereits an der neuen Realität bauen. Aber dieser Artikel von Jenny Schiltz ist sicher hilfreich für diejenigen, die sich noch mittendrin befinden. Ich selber würde noch hinzufügen, daß viel Wasser trinken unglaublich hilft – und wenn  ich Beklemmungen im Brustbereich spüre, hilft es mir, die Energie nach oben weiterfließen zu lassen. Meistens ist sowas nämlich einfach ein Stau. (Ist zumindest meine Erfahrung.) Was Jenny über Bewegung und Sonne tanken schreibt, kann ich nur bestätigen. Auch Dankbarkeit zu kultivieren hat enorme Wirkungen, wie ja auch Masaru Emoto mit seiner Wasserforschung gezeigt hat. Und ja, ich benutze auch Blütenessenzen und finde sie sehr hilfreich – auch wenn einige das für ein Mittel des alten Paradigmas halten. Aber letzten Endes kommt es aus der Natur, und die ist immer up to date. 😉

Übrigens das mit dem „zum Partner deines Körpers werden“ ist für mich ein Lebensthema, und ich werde dazu demnächst auch noch mal meine eigenen Texte posten. Stay tuned! 🙂

Blumenbanner

Das Meistern von Angst während des Aufstiegsprozesses

von Jenny Schiltz

1.Februar 2016

Originaltext HIER

Die Angst, die viele fühlen, während sie durch diesen Prozeß gehen, kann sehr lähmend sein und einen an der eigenen geistigen Gesundheit zweifeln lassen. Als ich vor einigen Jahren intensiv in diesen Prozeß einstieg, geschah es ständig, daß ich morgens aufwachte und von Angst überwältigt wurde, und ich mußte mich mit geführten Meditationen oder Binaural Beats wieder zurück in den Schlaf hinein besänftigen. Jetzt erlebe ich diese Angst nur noch bei seltenen Gelegenheiten, und wenn das vorkommt, mag ich es immer noch genauso wenig wie vor einigen Jahren.

Neulich wachte ich morgens auf und fühlte mich die ersten ein, zwei Minuten prima, während ich wieder zurück in meinen Körper fand, doch dann kamen die Angst und der Selbstzweifel hereingeflogen. Die Tiefe dieser Gefühle überraschte mich. Als es mir immer noch nicht gelungen war, es abzuschütteln, nachdem ich mich für den Tag fertiggemacht hatte, setzte ich mich zur Meditation hin und bat um Hilfe. Dankenswerterweise erschienen Mitglieder meines Teams, und das erste, was ich hörte, war:

Die Natur verabscheut ein Vakuum.”

Sie erklärten weiter, daß wir in der Nacht so viel Dichte loslassen, während wir neue Gitter und Frequenzen verankern, daß wir im Inneren leeren Raum schaffen. Gleich nach dem Aufwachen fühlen wir uns gut, erfrischt und sauber, doch durch den erschaffenen Raum füllt das Universum dieses Vakuum, indem es uns das schickt, was wir immer noch im Inneren tragen: die Sorgen, den Zweifel, die Ängste.

Sie zeigten mir, daß es unsere Aufgabe ist, zu erwachen und uns mit Quellenenergie zu füllen, und daß das Universum uns, wenn wir das tun, mehr Licht sendet, da Gleiches Gleiches anzieht. Ein Teil unserer Absicht auf Erden ist das Meistern von Energie, das Meistern unserer selbst und unserer Schöpfung. Mit anderen Worten, wir bestimmen über unsere Energie und die Frequenz, die davon angezogen wird. Wir können entweder erlauben, daß sie zum Magneten für all die Anteile wird, die noch Heilung benötigen und durchgearbeitet werden müssen, oder wir können die Frequenz zu uns rufen, die wir wünschen.

Der schnellste Weg, das zu sich zu bringen, besteht darin, sich in einem Zustand der Dankbarkeit zu befinden. Beginne all die Dinge aufzulisten, für die du dankbar bist, und sende Segnungen zu Menschen und Orten, fühle diese Schwingung in deinem Sein. Fühle, wie das die Leichtigkeit zurück in den Körper bringt. Dann setz dich hin und bringe Licht auf dich herab, sieh es von einer unendlichen Quelle über dir herab durch deine Krone kommen, durch jeden Zoll deines Körpers fließen und sich dann tief in der Erde verankern. Fühle, wie Freude und Friede dich erfüllen. Dies ist dein natürlicher Zustand. Die Angst, die du empfindest, ist das Produkt der Filter, Glaubensmuster und Erfahrungen dieser Inkarnation, die gehen müssen. Du kannst dich jederzeit in deinen natürlichen Zustand zurückbringen, indem du Dankbarkeit praktizierst und anderen Segnungen schickst.

Ein weiterer Grund für die Angst hat direkt mit unserem Körper zu tun. Während diese Lichtcodes auf unsere Erde strömen und unsere grundlegendste Struktur verändern, wird der Körper verwirrt und ängstlich. Er versteht nicht, was vor sich geht, und sendet Signale, daß etwas nicht stimmt. Wir gehen dann in das denkende Gehirn und finden Gründe dafür, warum wir uns so fühlen. Sobald wir dem Gefühl Gründe zuweisen, bringen wir es in dieses Jetzt. Wir sind diejenigen, die das Alte jeden Tag neu erschaffen – ebenso wie wir diejenigen sind, die bewußt wählen können, auf einer anderen Frequenz zu schwingen.

Wenn du das nächste Mal dieses physische Angstgefühl, Herzrasen, Kurzatmigkeit oder Schmerzen am ganzen Körper empfindest, sprich mit deinem Körper, denn er hat Bewußtsein. Sag ihm, daß alles gut ist und daß das, was er empfindet, normal ist. Sprich mit deinem Körper, als wäre er ein verschrecktes fünfjähriges Kind, und drücke Dankbarkeit für alles aus, was deine physische Form getan hat, um dich in dieser Inkarnation zu unterstützen. Dies ist ein wichtiger Schritt dabei, zum Partner deines Körpers zu werden, was für diesen Übergang essentiell wichtig ist. Wenn sich das Herzchakra öffnet, kann das wirklich Schmerzen verursachen, die einer Panikattacke ähneln. Ich stelle fest, daß mein Herzchakra ein ziemliches Konditionstraining bekommt, wenn ich zusammengekauert, die Arme um die Brust geschlungen dasitze. Mit deinem Körper zu sprechen, deinem Chakra zu sagen, es solle sich öffnen, vollständig öffnen und alles loslassen, was es drinnen hält, was jetzt nicht mehr dienlich ist, wird helfen. Als das bei mir losging, kontaktierte ich jedesmal, wenn ich diese Gefühle hatte, meinen Mann und meine Kinder, um mich zu vergewissern, daß sie in Sicherheit seien, lach. Mein Verstand sagte mir, daß mir das Herz bräche und daß es dafür einen Grund geben müsse, und ich ging sofort zu dem, was mir das Liebste ist.

Ich möchte allerdings anmerken, wenn du wegen deines körperlichen Wohlergehens besorgt bist und befürchtest, daß etwas nicht stimmt, dann suche bitte einen Arzt auf. Zu hören, daß aus ärztlicher Sicht alles in Ordnung ist, kann in solchen Zeiten ein Trost sein. Um mit diesen Energien umzugehen, gehe ich zu einem Akupunkteur und einem Chiropraktor, der mich auch bei meinen veränderten Bedürfnissen in puncto Ernährung unterstützt. Die Wirkung dieses Übergangs auf den Körper ist intensiv, und manchmal brauchen wir Unterstützung.

Zusätzlich zu dem Obengesagten sind hier noch einige weitere Möglichkeiten, die unangenehmen Symptome von Sonnenstürmen, Lichtcodes und emotionaler Klärung zu lindern:

  • Salz- und Kristallbäder. Ich persönlich mag Himalayasalz und Bergkristall, Rosenquarz und Amethyst in meinem Bad. Backnatron ist eine Hilfe für diejenigen, die ihren Körper entgiften, da es Toxine entfernt.

  • Ätherische Öle. Rose hilft, auf natürliche Weise die Schwingung zu erhöhen, Lavendel kann helfen, dich zu beruhigen, und die Zitrus- und Minzdüfte können beim Energetisieren helfen. Pfefferminz kann auch bei Übelkeitsgefühlen helfen.

  • Blütenessenzen. Ich benutze die Bachblüten-Rescue-Mischung, wenn ich mich energetisch ausgebrannt fühle. In intensiven Phasen führe ich für die anderen Arten von Essenzen einen Muskeltest durch, um zu sehen, was mein Körper gerade braucht. Es gibt auch eine Rescue-Mischung für Kinder, und mein Kleiner reagiert sehr gut darauf.

  • Meditation. Probiere verschiedene Formen aus – Chanting, geführte Meditationen oder Binaural Beats. Hab Spaß dabei und öffne dich für verschiedene Ansätze. Abwechselnd durch jedes Nasenloch zu atmen, kann solche Klarheit bringen.

  • Nach draußen gehen. Die Natur ist hier, um uns zu helfen. Wenn du nach draußen gehen kannst, geh spazieren, sitze in der frischen Luft und sauge die Sonne auf. Mit dem Rücken an einem Baum zu sitzen und dich mit seiner Energie zu verbinden, ist auch so sehr heilsam. Schnittblumen in deine Räume zu bringen, kann ebenfalls helfen, wenn draußen schlechtes Wetter ist.

  • Bewegung. Ich stelle fest, daß diejenigen unter meinen KlientInnen, die mit den körperlichen Belastungen des Aufstiegs leicht fertigwerden, die sind, die sich regelmäßig bewegen oder Sport treiben. Laufen, Yoga, T’ai Chi, ehrlich, was immer du gerne machst, das die Energie durch dich hindurchbewegt, ist gut. Mein Mann liebt Snowboarding und Mountainbike-Fahren. Ich weiß, daß es schwer ist, an Bewegung zu denken, wenn man sich völlig erschöpft fühlt und der Körper schmerzt. Versuch es mit Yin Yoga, das ist eine Kombination aus Meditation und tiefen Dehnungsübungen, und es bringt solche Erleichterung. Du kannst alle möglichen Arten von Bewegungskursen auf YouTube finden.

  • Schreiben. Bring all deine Gefühle zu Papier, schreib und schreib, sei brutal ehrlich, bis du diesen Seufzer der Erleichterung spürst. Dann sitze und erlaube Spirit hereinzukommen, und dann schreibe aus dieser Perspektive.

  • Achte auf deine Gedanken. Das ist bei weitem das Wichtigste. Was ist deine Reaktion, wenn du hörst, daß ein Sonnensturm oder Portal bevorsteht? Fürchtest du es und willst dich einschließen? Oder begrüßt du die Herausforderung mit Vorfreude auf das kommende Wachstum? Es ist in Ordnung, sich schlecht oder niedergeschlagen zu fühlen, nur bleibe nicht in diesem Zustand. Dafür leuchtest du viel zu hell.

Ich hoffe, daß diese Informationen hilfreich sind und daß du die Angst, die du fühlst, lindern kannst. Die hereinkommende Energie drängt uns auf jede nur mögliche Weise, uns zu ERINNERN, wer wir sind. Danke an alle, die diese Arbeit teilen°

Viel Liebe und Segnungen euch allen! ❤ ❤ ❤

Jenny

glittery purple divider

Text © Jenny Schiltz 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2016.
Die Weitergabe ist erwünscht und erlaubt, vorausgesetzt, daß der Text vollständig und unverändert bleibt, dieser Copyrightvermerk angehängt wird und auf die Originalseite und die Übersetzung verlinkt wird. Danke.