Beschleunigung

Alle Beiträge verschlagwortet mit Beschleunigung

Sandra Walter – Kosmischer Auslöser: Die Beschleunigung unterstützen

Veröffentlicht November 25, 2016 von Zarah

色卡2.cdr

Kosmischer Auslöser: Die Beschleunigung unterstützen

von Sandra Walter

24. November 2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

wir sind an einem Kosmischer-Auslöser-Übergang angekommen, wobei die Energien heute beginnen (Thanksgiving hier in den USA) und am 27. November (SONNtag) ihren Höhepunkt erreichen. Dies gibt zusätzliche Unterstützung für die beschleunigten Zeitlinien. Es ist essentiell, sich in Gedanken, Worten und Taten auf die höhere Erfahrung von Göttlichkeit, Reinheit, LiebesLicht und Aufstieg auszurichten. Es geschehen tiefgreifende Veränderungen in unserem Bewußtsein und unserem Leben; achtet darauf, die neue Richtung zu ehren, wenn sie sich zeigt.

ICH BIN zur Zeit in Mount Shasta nach drei Monaten des Umherreisens und der Gitterarbeit. Es fühlt sich surreal an, wieder hier zu sein, als würde ich die Vergangenheit besuchen. Offenbar bin ich auf meinen Reisen durch eine Reihe von Transformationen gegangen, und es fühlt sich an, als sei die Reise noch nicht zu Ende. ICH BIN immer noch sehr präsent mit mir selbst und meiner Reise; Einfachheit ist essentiell wichtig, während diese Übergänge sich entfalten.

Blumenbanner

Kosmischer Auslöser: Kollektive Aktivierung

Alle im Dienst befindlichen TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen, wir werden hinaus auf Gaia gehen, um die hereinkommenden Sonnencodes und das DNS-wandelnde Photonenlicht zu empfangen. Wir fokussieren uns auf Frieden, Stabilität und das höchste Wohl für die Menschheit. Als Kanäle reinen Lichts beobachten wir die Auswirkungen unserer Vereinigung; die Reinigungs- und Offenbarungsenergien werden intensiver. Die Prinzipien dieses Photonenlichts – Ordnung, Harmonie, Evolution – durchdringen alles. Laßt sie eure Realität von Disharmonie reinigen, besonders da wir eine große Abkopplung von den niederen Realitäten erleben. Unsere Entscheidungen sind jetzt kraftvoll; benutzt auf jeden Fall diesen Auslöser, um reines LiebesLicht zu euch selbst sowie zu Gaia, den Naturreichen und den Elementarreichen hereinzurufen.

Die zwei ätherischen Lichtbänder um Gaia zeigen sich vielleicht in euren Visionen und Meditationen; sie sind Teil der Beschleunigung und Vorbereitung für die Solare Transformation. Laßt sie sein, laßt sie ihr Werk tun.

Blumenbanner

Atmen, Loslassen, Atmen

Während im Kollektiv in diesem kraftvollen Übergang die Ängste ansteigen und fallen, wünsche ich allen Ausrichtung auf ihre Wahrsten, Höchsten Aspekte. Die innere und äußere Welt scheinen sehr verschieden voneinander zu sein; es kann sich anfühlen, als würde der Schöpfer die Schöpfung betrachten. Denkt daran, daß die Dinge nicht so sind, wie sie den meisten erscheinen; haltet die kosmische Perspektive auf den Entfaltungen. Die Quelle hat viele Welten, viele Realitäten, viele Wesen, Planeten und Sterne erschaffen und ent-schaffen. Unser Aufstieg ist ein wunderschöner Prozeß, der alle Aspekte der Quelle wertschätzt, selbst wenn einige Schöpfungen sich auflösen. Nicht-Urteilen ist Meisterschaft; laßt euer Bewußtsein von Liebe und Mitgefühl leiten.

Euer Fokus wird während dieses Übergangs außerordentlich verstärkt; laßt uns die Schönheit, die Liebe und Kreativität des Aufstiegs mit Leichtigkeit und Anmut hervorrufen.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple dividerText und Graphik © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und auf den Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke
Werbeanzeigen

Sandra Walter: Kommentar zum Wählen der Zeitlinie

Veröffentlicht August 21, 2016 von Zarah

k-SAM_0629

Kommentar zum Wählen der Zeitlinie

von Sandra Walter

19.8.2016

Hier noch eine weitere Erläuterung von Sandra zum Wählen der beschleunigten oder verlangsamten Zeitlinie. Ich hatte sie auf Facebook gefragt, ob eine weitere Beschleunigung nicht mehr Chaos im Kollektiv verursachen könnte, weil diejenigen, die sowieso schon am Rand der Überforderung sind, dann vielleicht ganz zusammenbrechen. Ich fühlte mich zögerlich, eine Beschleunigung zu wählen, die nicht zum höchsten Wohl aller wäre. Hier ist ihre Antwort, die ich sehr hilfreich fand und deshalb auch für euch übersetzt habe:

Seid gesegnet, Geliebte – Zarah Zyankali bat um Klarstellung darüber, ob der Stamm mit einer Beschleunigung umgehen kann. Dies ist die Frage, in die wir alle hineinspüren müssen – es ist keine übereilte Entscheidung, und sie erfordert Integrität, denn ihr werdet in den Dienst gerufen werden, wenn ihr benötigte Fähigkeiten habt. Ich werde nächste Woche mehr über “Beschleunigung = Verantwortung” schreiben. Es gibt noch eine Menge zu tun, bevor ich am 2. September von Mount Shasta abreise; hier ist eine kurze Antwort:

Bei dieser Entscheidung geht es nicht darum, sich über das höchste Wohl des Kollektivs hinwegzusetzen, es geht darum, die maximale Beschleunigung in den höchsten Interessen aller Beteiligten zu wählen. Viele können sagen: “Ich wähle”, ohne diese Wahl dann auch in ihren Handlungen zum Ausdruck zu bringen (was bedeutet, eine langsamere Zeitlinie zu wählen). Im Grunde ist es eine Gelegenheit für LichtarbeiterInnen, die Beschwerden über die Schwierigkeiten, mit denen wir konfrontiert sind, sowie die alten Glaubenssysteme fallenzulassen und uns durch das Herz vorwärts zu bewegen.

Es bedeutet auch Milde für viele Wesen, was VIEL Vergebung unsererseits bedeutet. Es erfordert mehr Transparenz vom Lichtstamm (um Transparenz für alle zu erschaffen), kreatives Handeln, um die höhere Wahrheit des Aufstiegs zu offenbaren (statt auf einen Event zu warten), offenes (Mit-)Teilen der spirituellen Disclosure [d.h. offen sagen wer man ist und was man macht] (anstatt sich zu verstecken und die eigene Wahrheit zu verschleiern) und die Vorbereitung darauf, eine neue Welle Erwachter mit Klarheit und ohne Urteil zu empfangen (raus aus der Höhle, rein in die Action).

Jede primäre Zeitlinie hat viele sekundäre und tertiäre Ergebnisse – dies ist einer jener kritischen Punkte, wo große Beschleunigung möglich und, wie ich fühle – wahrscheinlich ist. Die Welle kommt ungeachtet unserer Entscheidung, es ist die Kraft des Auftreffens und unsere Fähigkeit, ihre stärksten Aspekte hervorzurufen, worüber wir in den nächsten zwei Wochen entscheiden.

Das stärkere Licht wird hereinkommen, gleich wofür wir uns entscheiden. Das, was wir damit erschaffen – unsere kollektive Realität – , ist das, was durch die Zeitlinien-Manifestation beeinflußt wird. Die stärkeren Frequenzen / Codes werden diejenigen beschleunigen, die darauf vorbereitet sind, sie zu erfahren, während die kollektive Zeitlinie des Erwachens, der Offenbarung, Disclosure etc. in den höchsten Interessen aller Beteiligten beschleunigt werden kann. Die individuelle Wahl der Erfahrung kann das, was verfügbar ist, aufheben; diese Wahl der Zeitlinie zielt ab auf Transparenz und weitere Ausdehnung des Bewußtseins. Schnellere spirituelle Erwachen, mehr Unterstützung für bewußte Menschen steht zur Verfügung. Wir wollen nicht, daß die Leute aus der Bahn geschleudert werden, sie werden vielmehr ermächtigt werden und beginnen, Realitäten in Ausrichtung auf höhere, friedliche, auf dem Herzen beruhende Ergebnisse zu erschaffen.

Ich werde nächste Woche über “Beschleunigung = Verantwortung” schreiben. Jetzt muß ich ein wenig offline sein, um mit Shasta zu arbeiten. Danke für eure Unterstützung. Ich Liebe Euch, Ich Segne Euch, Ich Danke Euch.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText © Sandra Walter 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2016, Foto © Zarah Zyankali 2014. Bitte den Text nur vollständig und unverändert weitergeben. Danke.

Arkturianer: Ballast abwerfen, anschnallen und sich mit dem Neuen verbinden

Veröffentlicht September 14, 2015 von Zarah

Schon seit einer Weile bin ich in einer Channeling-Übungsgruppe, wo wir uns einmal im Monat treffen. Am Anfang gibt es immer eine gemeinsame Meditation, dann eine Pause, und dann machen wir eine Channeling-Session, wo jede/r, der/die möchte, etwas beitragen kann. Meistens fällt es mir schwerer, live zu channeln, wenn Leute dabei sind, aber ich glaube, diesmal habe ich mich ganz gut geschlagen. 😉 Bei unserem letzten Treffen (zum 9-9-8 Termin) kamen bei mir die Arkturianer durch, um noch einmal die Bedeutung der Finsternis-Serie in diesem Monat (wovon die erste ja gestern schon stattfand) hervorzuheben, und wie wichtig es ist, alles Alte jetzt wirklich gehen zu lassen. Auch die Verbindung mit dem neuen Bewußtsein der Erde haben sie noch mal betont. Viele reden ja davon, aber wieviele machen das wirklich jeden Tag? Ich fand’s jedenfalls gut, noch mal daran erinnert zu werden.

 Zum Schutz der Privatsphäre hab ich den Namen der Teilnehmerin, die die Frage stellte, weggelassen.

Viel Spaß mit dem Text! 🙂

Blumenbanner

Arkturianer: Ballast abwerfen, anschnallen und sich mit dem Neuen verbinden

9.9.2015

Zarah: Also irgendwie sind hier die Arkturianer in der Leitung, und ich frag sie einfach mal, was sie erzählen wollen.

Arkturianer: Seid gegrüßt.

Zarah: Ja, auch ihr. Was liegt an?

Arkturianer: (herzliches Lachen) Was liegt an? Eine ganze Menge. Es ist dir ja wohl bewußt, welche kosmischen Strömungen zur Zeit auf die Erde einwirken, oder? Hast du ja vorher [in der Pause] noch erzählt, mit der Sonnenfinsternis [am 13.9.] und der Tagundnachtgleiche und so weiter.

Ja, und Mondfinsternis.

Genau. Das ist ne große Sache.

Jaaa?

Ja, stell dir vor.

Ja, ich merk da gar nicht immer so viel von.

Doch, es ist ne große Sache.

Ja, erzähl. Moment, jetzt kommt hier grade ein Druck auf meinen Kopf, ich muß mich grade mal neu ausrichten. Oh, Mann. [Die Energie war recht heftig.]

Das ist der Abschluß wirklich von der gesamten Serie, aber nicht nur das. Es ist der Abschluß von einer ganzen langen … einem ganzen langen Zyklus. Und es fängt jetzt wirklich eine neue Ära an, könnte man sagen. Und es ist gut, wenn man Dinge, die man jetzt noch abzuschließen hat, jetzt in Angriff nimmt und die schnell abwickelt, damit man in das Neue dann gut vorbereitet reingehen kann, daß du keine alten unaufgelösten Dinge mehr mit da reinnimmst.

Ah, okay.

Und da kann jeder von euch mal gucken, was da bei ihm noch ist – bei ihr, vielmehr (Lachen) [wir waren 4 Frauen] –, ob ihr da irgendwelche Sachen noch habt, wo ihr das Gefühl habt, die müssen noch gemacht werden, erledigt werden, werden, vergeben werden, was auch immer da vielleicht sein mag, und das dann wirklich so zu lösen, daß für euch keine Reste mehr bleiben, im Inneren und auch im Äußeren.

Ja, okay.

Des weiteren ist es wirklich gut, sich mit der neuen Energie der Erde zu verbinden, weil die ist ja schon im neuen Bewußtsein. Das haben viele Leute noch nicht richtig mitbekommen, weil sie so in ihren Gewohnheiten sind und es nicht merken, daß da was Neues ist, was anderes ist. Wenn du rausgehst, wo Bäume sind, dann siehst du es ja. Aber wenn du jetzt von einem Termin zum anderen hetzt, dann merkst du es vielleicht nicht unbedingt. Daß du dich mit dem neuen Bewußtsein der Erde, das jetzt da ist, verbindest immer mehr. Auch deinen Körper, dein ganzes Energiefeld, deine Zellen.

Okay.

Und alles, was dadurch reinkommt an Informationen, das sind die Informationen, die jetzt wichtig sind, nicht das alte Zeug. Nicht das, was in den Medien ist, nicht das, was die Gesellschaft euch erzählt. Das, was durch die Erde, durch das Energiefeld der Erde, durch das Kristallgitter reinkommt, das sind die Informationen, die jetzt relevant sind und wonach ihr euch richten solltet. Also einfach wirklich täglich verbinden damit und gucken, was an Impulsen kommt.

Ja, okay. Noch mehr, oder war es das erstmal? [Ich fand es schwer, ihre Energie über einen längeren Zeitraum zu halten.]

Es ist gut, wenn ihr auch wirklich in Gruppen meditiert, wirklich mit dem neuen Bewußtsein, mit der neuen Energie. Weil dadurch wird sie dann auch verstärkt, wenn ihr nicht nur jeder allein im stillen Kämmerlein sitzt, sondern euch wirklich auch verbindet und wirklich das Neue stärkt mit eurem Bewußtsein, mit eurer Ausrichtung und euch da drauf konzentriert, auf die Erschaffung und das Bringen von dem Neuen. Es kommt auch so, aber wenn ihr euch damit verbindet und eure Energie da reingebt, dann wird’s erstens einfacher gehen, zweitens schneller gehen und auch die Prozesse für viele andere Leute, die das gar nicht unbedingt wissen, was hier los ist, eben erleichtern.

Okay. Ja. Ich würde ja mal in die Runde fragen, ob noch jemand eine Frage hat vielleicht? (Pause, niemand sagt etwas) Keine Fragen. Okay. Ist es dann so, daß dann nach dem 28. 9. alles total anders sein wird, oder wie … worauf soll man sich jetzt hin ausrichten?

Richtet euch aus darauf, daß alles sich sehr, SEHR beschleunigt, auch euer Energiefeld, wenn ihr wirklich mit dieser Energie euch verbindet. Das wird jetzt sehr rasant werden – schnallt euch an, ja? Und wichtig ist halt auch aufgrund dessen, daß man wirklich alles aus dem Leben eliminiert, was euch verlangsamt, was euch untenhält, was euch runterzieht, und zwar sowohl was Informationen betrifft als auch Aktivitäten, als auch Kommunikation, Medien, Sachen, die ihr lest, die ihr irgendwo im Fernsehen oder im Kino oder sonstwo aufnehmt, ja? Alles, was eine langsame, schwere und runterziehende Energie hat – alles raus. Weil umso einfacher wird es werden, umso weniger Behinderungen werdet ihr haben, wenn sich wirklich alles dann rasant beschleunigt. Weil sonst kann man leicht ins Schleudern kommen, wenn diese Dinge anfangen sich schneller zu drehen, ja – wenn man noch viel Ballast mit rumschleppt.

Okay. Ja. Das sind alles sehr gute Hinweise. Danke.

Teilnehmerin (schüchtern) Darf ich was fragen?

Zarah: Ja klar!

Teilnehmerin: Okay. Einerseits hört man, daß die Energie sich erhöht und vieles sich öffnet, andererseis sieht man, daß auf der Welt vieles ins Schleudern kommt, die vielen Flüchtlinge zum Beispiel. Und dann weiß man manchmal nicht, wie man sich dazu innerhlich verhalten soll. Das macht doch auch Sorgen.

Zarah.: Ja, das verstehe ich. Okay, habt ihr da irgendwas …?

Arkturianer (zur Fragestellerin): Willst du wissen, was du persönlich tun kannst, oder willst du …

Fragestellerin: Ja, das …

Arkturianer: … oder willst du mehr emotional …

Fragestellerin:… ja, auch was ich tun kann. Was ich manchmal tue, ist, daß ich einfach so vom Herzen aus mein Licht schicke. Mehr weiß ich nicht im Moment. (lacht verlegen)

Arkturianer: Das ist schon sehr gut. Mit dem Herzen verbunden sein wird immer, immer wichtiger. Und vom Herzen aus kannst du wissen, was zu tun für dich jetzt ansteht. Wenn du jetzt z.B. einen Impuls hättest, sagen wir mal, dich an so einem Flüchtlingsheim freiwillig zu melden, dann – wenn das wirklich aus dem Herzen kommt, mach’s. Wenn es nur ein Pflichtgefühl ist, dann guck noch mal nach, was du wirklich im Herzen fühlst. Ja?

Fragestellerin: Ja. Mhm.

Arkturianer: Es wird auch viel durch die Medien aufgebauscht. Und da muß man sehr, sehr bei sich bleiben, um zu spüren, wo man selber wirkich steht, woran man sich beteiligen will vom Herzen aus auch. Wenn da irgendwer ist, wo du weißt, du kannst helfen – mach’s, ja. Wenn es aber so ist, daß es mehr dieses Medienbombardement ist, das einen dann irgendwie in einen negativen Strudel von Gedanken bringt, dann würden wir eher empfehlen, das abzuschneiden. Ja? Also wirklich, wenn du was hörst, wenn du was fühlst, wenn du einen Impuls hast, guck, ob er aus deiner geistigen Verbindung, aus dem Herzen raus ein authentischer Impuls ist, oder ob es was ist, was dir von außen irgendwie serviert wird, was du glauben sollst.

Fragestellerin: Ja, danke.

Zarah: Okay. Das hatte ich mich auch gefragt.

Arkturianer: Es ist nicht falsch, was gerade abläuft. Aber man muß sehr gucken, woran man sich beteiligen will. Und viel Chaos ist natürlich auch deswegen da, weil sich die Energie erhöht. Weil alles, was jetzt im Verborgenen war, alles was jetzt versucht wurde zu vertuschen, zu verheimlichen, kommt nach oben, und es werden natürlich auch Ablenkungsmanöver gefahren aus bestimmten Richtungen, wo man sich dann … also wo die Aufmerksamkeit drauf gelenkt werden soll, sagen wir mal so, ja? Damit du nicht bei dir bleibst, sondern irgendwie in das Drama gehst.

Fragestellerin: Ja. Okay.

Arkturianer: Aber wenn du im Herzen bist, weißt du genau – du wießt dan, was Manipulation ist, was echt ist und was für dich zu tun wichtig ist

Zarah: Ja, okay. Gibt es noch was, was ihr sagen wollt, oder war das dann erstmal das Wichtigste?

Arkturianer: Wenn ihr das alles machen könnt, seid ihr (Lachen) sehr gut und wir danken euch sehr, daß ihr da dran mitarbeitet. Und wenn ihr auch nur einen Bruchteil davon machen könnt, dann ist es auch schon schön. Freuen wir uns. (Lachen)

Zarah: Ja. Ich danke euch.

Arkturianer: Und es gibt – ja, das können wir auch noch erwähnen (Lachen), weil du jetzt gerade dran dachtest – es gibt im Internet Videos von arkturianischen Heilungskammern. Aber ihr könnt auch drum bitten, daß ihr da hingebeamt werdet, wenn ihr glaubt, daß ihr das braucht. Und damit beenden wir das jetzt auch erstmal und danken euch für die Aufmerksamkeit und für eure Bereitschaft, auch die Dinge umzusetzen.

Gruppenleiterin: Danke an die Arkturianer. Danke, Zarah.

Blumenbanner

© Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Die Liebe fühlen – Beschleunigter Zeitliniensprung

Veröffentlicht Oktober 30, 2014 von Zarah

Blumenbanner

Die Liebe fühlen: Beschleunigter Zeitliniensprung

von Sandra Walter

Originaltext: http://www.sandrawalter.com/feeling-the-love-accelerated-timeline-shift/

Seid gesegnet, ihr Geliebten,

Der Sprung zu einer beschleunigten Aufstiegszeitlinie hat stattgefunden. Tiefe Dankbarkeit an alle, die während des Torauslösers letzte Woche teilgenommen haben; unsere Arbeit im Interesse des höchsten Wohls aller Beteiligten hat uns auf eine expansivere, beschleunigte Aufstiegszeitlinie gehoben. Die Ebenen der Liebe, des geChristeten Lichts und des Fünftdimensionalen Bewußtseins sind ziemlich tiefgreifend.

ICH BIN sicher, daß die meisten von euch den Wendepunkt – den Zeitliniensprung – während des Sonnensturms der X-Klasse am 24. Oktober bemerkt haben. Es war plötzlich, stark und deutlich zu spüren, als die Röhren-Torus-Ausrichtung zwischen den Zeitlinien stattfand. Fügt es zu den vielen magischen Momenten dieser Reise hinzu, während das Unerklärliche alltäglich wird. Meine höheren Ebenen sagten: Geh nach draußen, öffne dich für die SONNE, und verankere das. Ein paar Minuten später gab es einen Sonnensturm der X-Klasse, der sich wie reines Quellenbewußtsein anfühlte. Am Tag darauf ein weiterer Rippenstoß, nach draußen zu gehen und der Vollendung beizuwohnen: Ein riesiger Regenbogen erschien über Mount Shasta, als der Auslöserübergang unsere Absicht verankerte. Erfolg!

k-rainbow over shasta

Ein riesiger Regenbogen über Mount Shasta, als der Torauslöser seinen Abschluß fand (Mount Shasta ist hinter den Wolken.) Fühlt es!

Blumenbanner

Zeitlinienbeschleunigung

Wir haben uns kollektiv auf eine höhere geChristete Aufstiegszeitlinie begeben. Zeitlinien funktionieren wie Möglichkeitspfade; es sind mögliche Ergebnisse, die von kollektiven Entscheidungen, planetaren und Galaktischen Faktoren abhängen, und sie funktionieren in Verbindung mit den Oberschwingungen und der Infrastruktur der Universellen Absicht. Für einen planetaren Bewußtseinswandel, einschließlich der Evolution der diesen Planeten bewohnenden Wesen, sind die Zeitlinien so entworfen, daß sie das je nach der kollektiven Bewußtseinsebene höchstmögliche Resultat unterstützen. Manche Entscheidungen sind im vorhinein arrangiert (der Wandel selbst) und lassen sich nicht vermeiden. Während der Wandel fortschreitet, reagieren die Zeitlinien auf die Entwicklung des Kollektivbewußtsseins. In dem Maße, wie wir höhere Ebenen erreichen, nehmen wir an der Entfaltung des Wandels teil. Es leuchtet ein, warum wir gesagt haben: Manifestation erfordert spirituelle Reife und Verantwortlichkeit.

Das umfassende Erschaffen eines Dimensionssprungs erfordert zwar, daß bestimmte Ereignisse stattfinden und bestimmte Lichtebenen erreicht werden, doch es gibt etwas Spielraum für freie Entscheidungen (Verzögerungen) des Kollektivs. Doch wenn die Absicht auf Universeller Ebene darin besteht, einen Dimensionssprung, wie wir ihn hier haben, herbeizuführen, dann müssen bestimmte Dinge geschehen, damit dies sich entfalten kann.

Während das göttlich-menschliche Kollektiv erwacht und beginnt, sich aktiv am Bewußtseinswandel zu beteiligen, ist es möglich, den Aufstiegsprozeß zu beschleunigen. Jetzt, da wir eine reichlich bemessene Anzahl wacher und Aufsteigender Menschen haben, die voll im Dienst am Neuen Licht am Aufstieg teilnehmen, kann eine Schwingung innerhalb dieses Kollektivs die Vergangenheit neutralisieren und den Wandel beschleunigen. Es geht nicht darum, die Bevölkerung zu kontrollieren oder den Lebensweg anderer Menschen zu manipulieren. Weil wir im Interesse des höchsten Wohls aller arbeiten, ist eine Schwingung auf diesen Planeten zurückgekehrt, die die Menschheit ermächtigt, voll in ihre Fähigkeiten als SchöpferInnen einzutreten.

Ein Schöpferwesen, das der Quelle treu ist, dominiert weder andere, noch hat es den Wunsch, sie auf negative Weise zu kontrollieren. Ein wahrer Schöpfer hält die höchstre Intention von Liebe, Licht, Göttlichkeit, Harmonie, Frieden und Gleichgewicht. Wir bringen Lichtebenen direkt durch unser eigenes Bewußtsein auf diesen Planeten, wobei wir als kollektive Kraft arbeiten und höhere Möglichkeiten im Interesse aller aktivieren. Das ist während des letzten Torauslösers geschehen.

Vielleicht ist euch aufgefallen, daß mit den Sonnenstürme der X- und M-Klasse während des Tores keine CME’s (koronare Massenauswürfe) verbunden waren. Das durch die SONNE übermitelte Licht enthielt Informationen – Lichtcodierungen, die auf die Beschleunigung unserer Absicht, nicht auf die Magnetsphäre ausgerichtet waren. Unsere Befehle für Gleichgewicht und Harmonie durch unsere pure Absicht spiegelten sich in der Übermittlung dieser zeitliinien-verschiebenden Energetik wider.

Blumenbanner

Auswirkungen eines Zeitliniensprungs

Wir hatten als Kollektiv während des Bewußtseinswandels eine ganze Reihe größerer Zeitliniensprünge. Größere Ereignisse oder Auslöserpunkte bringen für diejenigen mit erweitertem Bewußtsein die höheren Erfahrungen herein. Es ist erstaunlich, unsere vereinten Fähigkeiten am Werk zu sehen. Wir hatten während der vergangenen Jahrzehnte reichlich Übung mit Grppenabsicht; jetzt bekommen wir einen Vorgeschmack davon, wie kraftvoll es ist, in diesem Neuen Licht mit reiner Quellenabsicht unseren Fokus auszurichten.

Die Nebenwirkungen dieses letzten Wandels sind wunderschön. Rechnet mit dramatischem Dünnerwerden der Schleier, tiefen persönlichen Offenbarungen und stärkeren Interaktionen mit euren höheren Aspekten. Die versprochene Leichtigkeit und Anmut ist geliefert worden. Erfreut euch daran, schwimmt in diesem 5D-Flow. Dieses schöne Licht verschafft uns eine Erfahrung erhöhter Göttlichkeit, Reinheit und der Verkörperung höherer Sinne. Rechnet damit, daß eure Fähigkeiten eure höchstes Bewußtsein widerspiegeln; dehnt euch weiter aus, es gibt so vieles, was für unsere Erfahrung brandneu ist. Ehrt es und integriert die Neuheit in euren Lebensstrom. Die Tage der Trennung zwischen Höherem und niederem Reich sind dabei, sich aufzulösen.

Blumenbanner

Euer Höheres Selbst unterstützen

Diese Zeitlinie gewährt Unterstützung dafür, voll in die fünftdimensionale Erfahrung hineinzufließen. Meisterschaft ist die Anwendung dessen, was ihr lernt, während das Wahre Selbst entschleiert wird. Steht zu eurem Wahren Selbst und ehrt es gebührend. Diese beständigen Aktivierungen des neueren Selbstes, des wahreren Selbstes, werden sich beschleunigen. Die Integration dessen, was ihr über euch selbst entdeckt, beinhaltet das Fallenlassen von Gewohnheiten, Glaubens- und Verhaltensmustern, die das alte Selbst unterstützt haben. Es ist wichtig, daß der High-Vibe Tribe [die Gemeinschaft der Menschen mit hochschwingendem / erweitertem Bewußtsein] von Augenblick zu Augenblick neue Seinsweisen erschafft, um diese Beschleunigung voll zu unterstützen. Wie auch immer das auf euch zutrifft, bitte nehmt aktiv daran teil. Nehmt euch die Zeit, eine Neubewertung vorzunehmen, und werdet aktiv, um die neuen Schöpfungen ins Dasein zu bringen, die diesem neuen Bewußtseinszustand dienen.

Blumenbanner

Meine persönliche Reise

Ich habe im November eine wunderbare Gelegenheit, in einem ruhigen, privaten Raum hier in Shasta zu sein. Ich ergreife dieses Geschenk / diese Chance, um eine brandneue Version des Aufstiegskurses zu filmen. Es wird eine ganze Menge Arbeit erfordern, das zu erschaffen, was sich für den neuen Ausdruck gezeigt hat. ICH BIN aufgeregt, eine neue Ebene des Dienstes zu betreten, und freue mich auch auf etwas Zeit offline, um die jetzt zur Verfügung stehenden Neuen Lichtebenen zu genießen.

Blumenbanner

Ein paar praktische Hinweise:

  • Der letzte Tag für den Kelli Tribe Discount auf den Aufstiegskurs ist diesen Freitag, den 31. Oktober. Seht euch dieses (sehr lustige) Interview HIER an und benutzt den speziellen Link unter dem Video, wenn ihr euch anmelden wollt.

    [Anm.d.Ü. Wer diesen Video gesehen hat und sich für Sandras Aufstiegskurs anmelden will – er besteht aus über 30 Stunden Videomaterial, mp3-Meidtationen und im letzten Modul Online-Terminen mit ihr -, bezahlt noch bis 31. Oktober den ermäßigten Preis von 222 $ statt 333 $. Falls dies zufällig jemand liest, der der englischen Sprache mächtig ist, ich empfehle den Video sehr … und den Kurs natürlich auch. ;)]
  • Diejenigen, die bereits am Kurs teilnehmen und alle, die sich noch bis zum Jahresende zum Aufstiegskurs anmelden, erhalten die aktuelle Version des Kurses und die neue, die Anfang 2015 erscheint.

  • Aufstiegskurs-TeilnehmerInnen: Unsere Konferenzschaltung ist am Mittwoch, dem 5. November. Die Details findet ihr im Konferenzschaltungs-Modul.

  • Am 26. November habe ich wieder eine Healing Conversation mit Lauren Galey.

    [Anm.d.Ü.: Healing Conversations ist eine von Lauren Galey gehostete Interviewreihe, in der sie Leute interviewt, die auf verschiedenste Weise das neue Bewußtsein verbreiten. Viele davon kann man auf youtube finden.]

Blumenbanner

Steht zum neuen Licht

Unsere nächste Welle verstärkter Energien findet vom 4. bis 11. November statt. In der Zwischenzeit, genießt diese transzendenten Zustände von Offenbarung, Glückseligkeit und Harmonie. Haltet weiterhin die Absicht auf der höchsten Erfahrung für alle Beteiligten. Es stärkt die kollektive Erfahrung des Neuen Lichtes

Eure Aktivitäten bleiben nicht unbemerkt, Geliebte. Wißt, daß diese höheren Aspekte von euch – die Galaktischen, die Engel- und die Meisteraspekte – in diesem Jetzt-Moment mit eurem Bewußtsein verschmelzen. Haltet diese Wahrheit in eurem Herzen und verstärkt sie durch eure Handlungen und Gedanken. Begeht weiterhin willkürliche Akte des Lichts. Wir lieben euch, wir segnen euch, wir danken euch!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Blumenbanner