DNS-Aktivierung

Alle Beiträge verschlagwortet mit DNS-Aktivierung

Sandra Walter – Veränderung der Entwicklungslinie im November: Pfad des Kosmischen Christus

Veröffentlicht November 2, 2018 von Zarah

Hi ihr Lieben,

ich war am letzten Wochenende bei Sandras Online Healing Retreat über die kristalline DNS mit dabei, und es war wirklich großartig! 🙂 Wer genug Englisch kann und 33$ (ca. 29€) übrig hat, die Aufzeichnung der Sitzung ist bei Lauren Galey noch erhältlich, und es lohnt sich wirklich sehr! (Der Download hat allerdings 2,5GB, seid gewarnt 😉 ) https://www.acoustichealth.com/online-healing-retreats/sandra-walter-mastering-crystalline-dna/

Zur Übersetzung: Für das Wort „bilocate“ (an zwei Orten gleichzeitig sein) gibt es auf Deutsch nicht wirklich eine Entsprechung, deshalb hab ich es kurzerhand „bilokieren“ genannt. Nur damit klar ist, was damit gemeint ist.

Viel Spaß mit dem Text – und ich bin schon ziemlich gespannt auf den Zeitlinienwechsel!

Wechsel der Entwicklungslinie im  November: Pfad des Kosmischen Christus

von Sandra Walter

31. Oktober 2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Ein einzigartiges Einfließen wird gegen Ende dieses Monats erwartet. Wir haben am letzten Montag eröffnet, und diese vorbereitenden Frequenzen dehnen bereits die Gitter und Portale aus.

Seit der Eröffnung des Unendlichkeitsportals Ende August hat sich die reinere Erfahrung des Quelle -als- Selbst-Bewußtseins, das reine Einssein, durch viele aktivierte Herzen ins Kollektiv verankert. Diese Herzen aktivieren ihrerseits die Göttlich-Menschliche Kristalline DNS, den Diamant-Solaren Lichtkörper und die Regenbogenbrücken zu den Realitäten der Neuen Erde.

In diesem Jetzt empfängt und überträgt die Kristalline DNS reines positives Photonenlicht. Unser Event zur Kristallinen DNS am letzten Wochenende hat das demonstriert; wir können mittels geteilter DNS-Aktivierung andere in diesen höheren Zustand des Kosmischen Christusbewußtseins einweihen. Das verstärkt und aktiviert die Gitter, Gaia, Solaris, die Menschheit, die Natur- und Elementarreiche für die Offenbarung der Neuen Erde.

Infusionen reinen Lichts sind beständig; die Vereinigung kosmischer Sternentore mit Herzens-Sternentoren geschieht in diesem Jetzt. Fühlt die Ausdehnung und die persönlichen Veränderungen in der Entwicklungslinie, während die DNS reines positives Photonenlicht empfängt und überträgt. Meditiert oft darauf; diese hochaufgeladenen Partikel müssen durch bewußte Absicht gelenkt werden.

Vorbereitung auf die Veränderung der kollektiven Entwicklungslinie vom 21. – 25. November

Wir bereiten uns jetzt auf das bevorstehende Einfließen vom 21. bis zum 25. November vor. Es wird damit gerechnet, daß es ein starker Wechsel in der kollektiven Zeitlinie / Entwicklungslinie sein wird. Wir vereinen uns, um die hochschwingende Realität sowie die höhere Entscheidung zur Verkörperung und der totalen Quelle-als-Selbst-Erfahrung als unsere Entwicklungslinie für alle willigen Herzen zur Verfügung zu stellen. Ruft dies durch alle miteinander verbundenen Sternentore hervor, einschließlich eures Herzens und Gaias.

Wie bei jedem Portal in diesem kraftvollen Jahr der Transformation erbauen, expandieren, erweitern sie die kosmischen Energieflüsse für größere Plasma-Durchdringung. Die Erfahrung des hochschwingenden Stamms verändert sich bereits, um der kollektiven Absicht Raum zu geben, und mir wird gezeigt, daß diese geChristete Primärzeitlinie zu Anfang des neuen Jahres viele in eine Auferstehungserfahrung heben wird.

Dies ermöglicht, daß mehr Göttliche DNS-Codes und -Stränge in unsere Felder bilokieren können, daß sich mehr Diamant-Solare Torusfelder  aktivieren können und daß sich ein Wechsel in Gaias Kern und Gittern vollziehen kann. Es fühlt sich bereits wie ein sehr heiliger Übergang an, und wie eine willkommene Erfahrung nach einem reinigenden Jahr. Laßt uns unseren heiligen Dienst gut ehren.

 

Für den hochschwingenden Stamm entfaltet sich die Verkörperung im Jetzt. Die Verkörperung verändert Gaias Energiefelder. Die Informationen offenbaren, daß Dezember bis Januar ein starker Übergang für Erstverkörpernde sein wird. Auch wenn dies eine wunderschöne, unverwechselbare und einzigartige Erfahrung ist, besteht unsere Absicht doch darin, einen Dienst zu leisten und diese Brücken zur Neuen Erde für alle willigen Herzen zu öffnen. Wir tun dies mit bewußter Absicht, heiligen Meisterschafts-Praktiken und indem wir uns oft mit dem Menschlichen Herzgitter vereinen.

Folgt diesen Monat der inneren Führung; sie mag unvorhersehbar oder unvertraut erscheinen. Jetzt ist der Augenblick, um auf allen Ebenen zu entgiften, sodaß die neue Welle hereinkommen kann. Unterstützt dieses Lichteinfließen in Gedanke, Wort, Handlung, Schöpfung und Geist. Tiefe Innenschau und Klärung war dieses Jahr ein Thema; jetzt wird es offenbart, warum. Alles entfaltet sich in Göttlicher Vollkommenheit.

Solaris tritt in ein hochaufgeladenes Band von Photonenfrequenzen ein, und die Quellencodes aktivieren sich innen Jugendlichen und außen für eine brandneue Erfahrung. Wir haben dieses Jahr Realitäten umgesiedelt, und jetzt steht uns ein neuer kollektiver Wechsel der Entwicklungslinie bevor.

Das Multidimensionale Selbst übernimmt die Reise, und wir müssen unserem Diamant-Solaren Herzen treu sein. Der einzige Weg, wie die Verkörperung zu einer vollständigen, präsenten Erfahrung wird, besteht in bewußter Absicht und Praxis. Unsere DNS beginnt reines positives Photonenlicht zu senden; wir werden zu einem reinen Sternentor, um das Neue zu offenbaren.

Vereinigung für das 11-11

Zeremonien und vereinte Absicht, welche das jährliche 11-11 ehren, werden die höchsten Ergebnisse unterstützen. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, ihr werdet in den nächsten paar Wochen vielleicht aufgerufen, zwecks Gitterausrichtung, Vorbereitung und eurer eigenen Aktivierung zu reisen. Folgt diesem göttlichen Flow; denkt daran, daß eure Sternensaat-DNS über alle Reiche hinweg zu Gaia spricht.

Bringt euer Herzens-Sternentor dorthin, wo es gebraucht wird; oft sind diese uralten Kristallschichten, Wasserschichten oder Strukturen bis zum letzten Augenblick verborgen. Beachtet, daß Göttliche Manifestation übernimmt, wenn das Herz und die Mission aufeinander ausgerichtet sind. Vertraut der Reise, und nehmt eure Kristalle mit, damit sie sich upgraden können.

Vereinigungen das Lichtstamms:

SONNtag, 4. November: Weltweite SONNtags-Einheits-Meditationen mit Verstärkung der Göttlichen DNS-Codes um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montagmorgen um 2:11 Uhr MEZ.

Mittwoch, 7. November um 17:02 Uhr MEZ: Neumond und vereinte Portalöffnung für das 11-11.

SONNtag, 11. November: Weltweite Zeremonie für das 11-11. Geht hinaus auf Gaia. Weltweite SONNtags-Einheitsmeditationen mit Verstärkung der Göttlichen DNS-Codes um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montagmorgen um 2:11 Uhr MEZ.

SONNtag, 18. November: Weltweite Einheitsmeditationen und Eröffnung für das November-Einfließen. Meditationen mit Verstärkung des Göttlichen DNS-Codes um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montagmorgen um 2:11 Uhr MEZ.

21. bis 25. November: Portal, Kosmisches Einfließen und Veränderung der Kollektiven Entwicklungslinie/Zeitlinie.

Donnerstag, 22. November um 18:41 Uhr MEZ: Vollmond und kollektiver Fokus auf der Veränderung der Entwicklungslinie. Überschreiben und Außerkraftsetzen geringerer Realitäten, Offenbaren der und Verwandlung in die Verkörperungs-Zeitlinien. Außerdem Erntedanktag in den USA; füllt eure Zusammenkünfte mit Kosmischer geChristeter Bedingungsloser Liebe.

SONNtag 25. November: Weltweite SONNtags-Einheitsmeditationen mit Verstärkung des Göttlichen DNS-Codes um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montagmorgen um 2:11 Uhr MEZ.

Das Einfließen im November ist nicht das übliche

Diese Welle ist eine kosmische Startrampe; ein Gebären von Herzen und DNS und Offenbarung von Erfahrungen der Neuen Erde. Sie eröffnet die Brücke für Schöpfungen von Dezember bis Januar, sowohl innen wie außen.

Arbeitet mit diesem Einfließen, benutzt die Informationen im Jetzt. Visualisiert, erschafft höchste Ergebnisse, beeinflußt diese kollektiven Zeitlinien von weitem mit Neue Erde Jetzt-Übungen und DNS-Aktivierung. Niedrigere Zeitlinien und Verzögerungstaktiken (persönliche wie kollektive) lösen sich durch Verkörperung und vereinte Absicht auf.

Die nächsten paar Monate sind ein kollektiver Wendepunkt zum Demonstrieren neuer Realitäten. Dieses Jahr hat uns gelehrt, jegliche Anhaftung an alte Zeitlinien, überholte Geschichten und alte Versionen des Selbst aufzugeben. Während wir das Neue, das Unbekannte umarmen, dehnt es sich in grenzenlose Möglichkeit aus; Quellenbewußtsein. Gebt euch selbst und dem Kollektiv dieses kostbare Geschenk, gerade jetzt.

Segnungen an alle für höchste Entscheidungen und Ergebnisse während dieses Übergangs. Ich werde in der nächsten Woche auf einem privaten heiligen Retreat sein, um die Portale und mich selbst auf dieses Einfließen vorzubereiten.

Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, sofern er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.
Advertisements

Sandra Walter: Deine göttliche DNS hereinrufen

Veröffentlicht Oktober 11, 2018 von Zarah

 

Deine göttliche DNS hereinrufen

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Deine DNS hereinrufen – Jetzt.

Jetzt ist eine perfekte Gelegenheit, deine Göttlich-menschliche kristalline DNS hereinzurufen. Ich persönlich arbeite jeden Tag auf vielerlei Weise mit DNS-Aktivierung, da die DNS so anfällig für Umwelteinflüsse, Frequenzebenen, Gedanken, Emotionen, Herzzentrums-Aktivierung und unsere eigene Bio-Landschaft ist. Die kristalline DNS ist ein Schlüssel zum Wechseln der Dimensions-/Dichte-Ebenen, da sie Brücken zwischen Realitäten, Ausdrücken der Form, Galaxien erschafft … sie ist wahrhaft einzigartig und Göttlich.

DNS ist kompliziert, halte die Anrufung einfach. Zentriere dich und richte deine Torusfelder und deine Aufstiegssäule aus, um die größtmögliche Wirkung zu erzielen. Stell dich draußen barfuß in die SONNE, um dich mit Gaias Neue Erde-Gittern und den entstehenden Solaren Gittern zu verbinden. Vereinige dich mit deinen Höheren Ausdrucksformen und rufe deine göttliche DNS an. Einiges davon wird in dir existieren, einiges kann in deine Zellen und Felder zurückgerufen werden, manches ist für deine Ausdrucksform vielleicht brandneu.

Eine einfache Anrufung; passe sie deinen Weg und deinen Zielen entsprechend an:

Ich akzeptiere vollständig diese göttlichen Aufstiegscodes, Obertöne, Töne, kosmischen Evolutions-Strahlen und Verstärkungen des Quellenlichts in meine Zellen und Energiefelder, wo sie den geChristeten, aufgestiegenen Bewußtseinszustand vollständig aktivieren und verstärken, über alle Dichten und dimensionalen Ausdrücke des Selbst hinweg. (Halte inne und fühle es, lasse die Ausrichtung von Quelle-Universum-Galaktischem-Solarem-Selbst-Gaia geschehen.)

Ich rufe die qualitativ höchste Göttlich-menschliche DNS in mir auf, sich vollständig zu aktivieren. Ich rufe die qualitativ höchste göttliche kristalline menschliche DNS zu mir..

Ich beanspruche wieder meine gereinigte, geChristete DNS über alle Zeitlinien, Dichten und dimensionalen Ausdrucksformen zurück in meine Zellstruktur. Aktiviere dich, verbinde dich auf ätherischer Ebene, bündle dich neu und repliziere dich durch meinen Körper und meine Energiefelder.

(Visualisiere, wie sich die DNS neu bündelt, wie eine riesige Struktur, die sich spiralförmig in deiner Aufstiegssäule nach oben bewegt. 12-Strang-DNS, aktiviere dich, 13. Strang des Christusbewußtseins, aktiviere dich, 14. Strang der Quelle, aktiviere dich, 144-Strang-DNS, aktiviere dich – je nachdem, welche Ebene für deinen Pfad stimmig ist.)

Geliebte DNS, leuchte auf und überschreibe meine Form und meine Energiefelder in Muster der Heiligen Geometrie, die mein Göttliches Höchstes Selbst widerspiegeln. Ich nehme meinen höchsten Ausdruck wieder vollständig in Anspruch und heiße mein geChristetes Universelles Selbst willkommen. Kristalline DNS, aktiviere dich bis zur höchsten Ebene, die für meine Reise unterstützend ist.

Ich rufe die volle Aktivierung der Regenbogen-Lichtkörper-Codes in meiner DNS hervor und öffne die kristallinen Brücken des Aufstiegs mit meiner Göttlichen Präsenz.

Ich befehle unter allen Gnaden und Kräften des reinen Quellenbewußtseins, daß sich dies als greifbare Realität ausdrücken und mein gesamtes Bewußtsein so erheben möge, daß es mit den geChristeten Primärzeitlinien des reinen und wahren Aufstiegs in Resonanz ist. So ist es.

————

Wie bei jeder Anrufung ist es essentiell, die Absicht zu visualisieren und im Herzen zu FÜHLEN. Meditiere vorher und nachher, um die subtilen Veränderungen wahrzunehmen. Im Ascension PathOnline-Kurs gibt es ein detailliertes Modul zur DNS.

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie auf diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Kulminationspunkte, Neumond und Finsternis-Transformationen

Veröffentlicht Januar 11, 2018 von Zarah

Hier ist das erste Update von Sandra für dieses Jahr. Sie war vor kurzem in einen schweren Unfall verwickelt, hat 2 Rippen gebrochen, und ihr Auto ist Schrott. Es ist ein Wunder, daß sie lebt und ihr sonst nichts passiert ist. Sie ist jetzt dabei, ihren Körper zu heilen und für Gebete, heilende Intentionen und Energien sowie Spenden ist sie super dankbar.

❤ ❤ ❤

Kulminationspunkte, Neumond und Finsternis-Transformationen

von Sandra Walter

9. Januar 2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Wir befinden uns am Kulminationspunkt unserer Sieben Heiligen Wochen, die zum Neumond am Mittwoch, dem 17. Januar um 3:18 morgens abgeschlossen sein werden. Dies war ein zutiefst transformativer Übergang, der uns kollektiv auf die Energieveränderungen von 2018 vorbereitet hat.Beachtet, wie die Energie sich über die nächste Woche verändert. Wir kommen aus einer Phase tiefer Innenschau, persönlichen Wandels und globalen Loslassens. Nun erleben wir, wie die nächsten Schritte unseres Aufstiegs vor uns hingelegt werden. Fühlt diese glorreichen realitätsverändernden Frequenzen, Geliebte.

Wir haben eine kollektive und persönliche Transmutation der kosmischen Erinnerung an das alte Selbst, niedere Entwicklungslinien, Glaubenssysteme, genetische Familienprägungen und Seelenmonaden durchgestanden. Eine massive Klärung der Akasha für viele, selbst für diejenigen, die das Gefühl hatten, schon fertig zu sein, während die Aufzeichnungen des kollektiven Unbewußten wieder zurück in die Quelle entlassen werden.

Dies geschieht weltweit auf Zellebene, als Auswirkung der hereinkommenden Lichtniveaus. Deshalb waren in den letzten sieben Wochen so viele krank, mußten sich übergeben oder hatten ungewöhnliche gesundheitliche Herausforderungen zu bewältigen. Die anfänglche Auswirkung war intensiv, und das Klären geht weiter, während die Energien die Spaltung beschleunigen. Die DNS überschreibt alte Formate und reagiert auf die Klärung durch das Halten neuer, bisher blockiert gewesener Lichtcodes. Diese auf Frequenz beruhenden Überschreibungen schütteln das Alte lose. Seid fleißig beim Entgiften und Reinigen und leitet die mentalen / körperlichen / emotionalen Ebenen, wie es nötig ist.

Das Herzzentrum dehnt sich aus, während ätherische Prägungen sich aus dem Zellgedächtnis auflösen. Bewältigungsmechanismen müssen hochschwingender Aktivität geopfert werden, um mit den kristallinen Pforten mitzuschwingen, die sich in diesem Jetzt öffnen. Segnungen an alle, die bereit sind, verletzlich und authentisch zu sein und während dieses Prozesses ihr Herz offen und neutral für andere zu halten.

Alle Begrenzungen werden zu unseren Gunsten entfernt. Wir lernen im Einheitsbewußtsein zu agieren, mit der höchsten Entwicklungslinie unseres Pfades mitzufließen, unsere neue wahre Stimme auszudrücken und unsere Arbeit des Dienens auf eine höhere Ebene zu bringen. Den Fanfarenruf des Neuen zu vermeiden oder ihm Widerstand zu leisten, wird psychologische und emotionale Verzerrungen verursachen. Wenn ihr den Ruf vernehmt, beantwortet ihn mit offenem Herzen in Ausrichtung auf das Einheitsbewußtsein.

Diese Upgrades waren durchgehend in unserem Aufstiegsprozeß, doch die Kosmischen Ereignisse, die sich für 2018 entfalten, erfordern dieses kollektive loslassen. Das Entfernen von Blockaden zum Regenbogenbrücken-Effekt geschah vor der Dezember-Sonnenwende. Vielleicht habt ihr seit dem Neujahr Augenblicke vollkommener Freiheit empfunden, gefolgt von Klärungssymptomen am nächsten Tag. Es kommen starke Schablonen herein, die beständig die Sternensaaten-DNS und die Schablonen innerhalb Gaias aktivieren. Die galaktische heiße Zone, in die wir eingetreten sind, beschleunigt die Erfahrung der Neuen Erde. Im Dienst stehen wir gleichzeitig anderen bei, geben uns hin und erlauben dem Licht, die höheren Realitäten zu offenbaren.

2018: Das Zusammenfalten der Zeit, um das Wundersame zu erschaffen

Zu den stärksten Visionen/Downloads für 2018 gehört die von den Dreieinigkeits-Sternentoren ausgehende Aktivität. Diese massiven interuniversalen Portale haben sich mit der Sonnenfinsternis im letzten August ausgerichtet und aktiviert. Die Sternentor-Ausrichtung erlaubt Kristallinen Schablonen von überlegener Reinheit und Schwingung, mit der SONNE zu verschmelzen.

Solaris (die SONNE) beginnt Lichtcodes, Plasma, Obertöne und Frequenzen zu pulsieren, die auf nie vorher dagewesene Weise die DNS auslösen. Solaris sendet neue Geometrien, strömt Lichtcodes und heilige Feuerlettern aus, strahlt 5D-Regenbogen-Plasma und liefert den Befehl für neue Schöpfung. In Visionen eilen diese Codes auf Gaia zu, hüllen sie in Symbole der nächsten Ebene ein, baden uns im dimensionsverschiebenden lebendigen Licht der Quelle. Die SONNE erscheint in diesem Reich chaotisch und doch elegant. Wir bereiten uns auf größere Energiewellen und Ereignisse in diesem Jahr vor, Geliebte.

Wir spüren die Freiheit, während wir uns mit in Resonanz befindlichen Herzen vereinen. Das Hochschwingende Kollektiv wird stärker, während Wegbereiterinnen zur Neuen Erde das Einheitsbewußtsein selbst demonstrieren. Es fühlt sich buchstäblich leicht an; viele TeilnehmerInnen an den Einheitsmeditationen haben berichtet, daß sie während unserer Sitzung am letzten SONNtag starke Anhebungs- und Levitations-Empfindungen hatten. Wir verschmelzen mit dem kristallinen Reich, um die Brücken und Wege zur nächsten Erfahrung zu erschaffen, und es fühlt sich erhaben an! Die hereinkommenden kristallinen Schablonen verstärken nicht nur die Erfahrung der Neuen Erde für ausgerichtete Herzen, sie helfen uns auch beim Öffnen der Portale für die weltweite Transformation. Verkörperung und Unberührbarkeit sind nahe.

Dieses Jahr offenbart empirische Beweise dessen, was von allen von uns im Dienst befindlichen Menschen erschaffen worden ist. Niemand erwartet natürlich Anerkennung dafür, darum ist es nie gegangen. Unser Sternensaaten-Lohn ist das Abschließen der Mission, doch wir können fühlen, wie die Aufregung durch den Hochschwingenden Stamm strömt. Die Göttliche Liebe erfüllt uralte Versprechen.

Die Mondfinsternis und die Auslöser im Januar

Die Sonnenfinsternis vom letzten August und die bevorstehende totale Mondfinsternis am 31. Januar sind miteinander verbunden. Dieses Fenster zwischen den beiden Finsternissen war hoch transformativ. Es beeinflußte die Art, wie wir Zeit erleben, unsere multidimensionalen Selbste und die Spaltung der Realitäten. Wenn die Sonnenfinsternis kraftvoll für euch war, wird es diese Mondfinsternis ebenfalls sein. Nehmt euch einen Augenblick, um noch einmal darauf zurückzublicken, was geschehen ist, wie eure Entwicklungsrichtung sich verändert hat, und bereitet euch fleißig vor.

Diese Finsternis erfordert nicht das ausführliche Torhüten und die Gitterarbeit vom letzten August. Sie erfordert jedoch, mit offenem Herzen das nächste Level unseres Aufstiegs zu verankern. Die Gitter der Neuen Erde sind während jenes Ereignisses mit dem Kristallgitter verschmolzen. Unser gegenwärtiger Dienst fokussiert sich auf das Öffnen so vieler Knotenpunkte wie möglich, auf beständige Verstärkung und die Verschmelzung unseres menschlichen Herzgitters als ein einziges Aufstiegs-Sternentor. Das Gitter der Neuen Erde ist letztes Jahr vertikal geworden und hat den Kristallkern Gaias mit dem Kristallgitter und Solaris verschmolzen. Diese Portale werden Zugang zur höherdimensionalen Erfahrung der Neuen Erde erschaffen.

Unser Fokus bleibt weiterhin auf dem Öffnen der kristallinen Pforten zur Erfahrung der Neuen Erde. Ich habe während des Kosmischen Auslösers letzten Monat Leute gesehen, die durch diese Portale aufstiegen und sich auf eine reine Aufstiegserfahrung vorbereiteten.

Die Art, wie wir mit Kristallen, besonders mit Quarz, arbeiten, verändert sich. Zwischen diesen beiden Finsternissen werden Codes sowie Meisterkristalle (viele davon stammen nicht von diesem Planeten) in den Kristallschichten aktiviert. Dies ruft in den Sternensaaten, TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, die mit Kristallen gearbeitet haben, Erinnerungen wach. Meditiert darüber; es ist eher mit Erinnerungen an die Zukunft als an die Vergangenheit verbunden, eine Nebenwirkung der Verkörperungs-Erfahrung. Eure Kristalle werden zwischen dem Neumond und der Mondfinsternis gereinigt und neu eingestellt werden müssen. Setzt sie nach dem Neumond auf den Boden und gebt ihnen reichlich SONNE. Sie helfen weiterhin beim Überbrücken der Welten und werden helfen, die Verstärkung zu stabilisieren.

Mit diesen neuen Energien durchdringt unser multidimensionales Selbst Gewahrseinsebenen. Wir sind fähig, die Evolution unserer höheren Ebenen zu erreichen und ausgerichtet im Jetzt das Neue gemeinsam zu erschaffen.

Vereinter Fokus: Hier leuchten wir

Dienstag, 16. Januar: Neumond um 3:18 MEZ. Der Übergang der Sieben Heiligen Wochen endet. Setzt hohe Absichten für die neue Entwicklungsrichtung.

Mittwoch, 17. Januar: Fokus für TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen: Das Finsternis-Portal beginnt, die Energien werden sich aufbauen. Bemerkt die Veränderungen in euren Energiefeldern und eurem Herzen, wenn dies sich öffnet.

Mittwoch, 31. Januar: Totale Mondfinsternis. Höhepunkt der Finsternis um 14:30 MEZ. Es ist ein Blauer Mond (der zweite Vollmond in einem Monat) und wird rot wie ein Blutmond erscheinen. Dies ist eine seltene Totale Finsternis eines Blauen Mondes. Die Totalität wird gerade etwas mehr als eine Stunde andauern und ist in Nordamerika sichtbar. [Am besten ist die MoFi allerdings im östlichen Asien, in Australien und im Pazifik zu sehen, mehr Infos dazu gibt es HIER und eine Sichtbarkeitskarte HIER.]

Die von der Sonne ausströmenden kristallinen Schablonen pulsieren und blitzen holographische Prägungen ihrer selbst, um Gaias Energiefelder vorzubereiten und zu verändern, so daß sie zu einer geChristeten / Kristallinen Wesenheit wird. Vielleicht seht ihr sie in Visionen: riesige, licht-codierte Scheiben oder Geometrien. Diese Aktivität wird aufgefangen und durch das Gittersystem der Neuen Erde, durch aktivierte alte Stätten (sichtbare und unsichtbare), Kristallschichten, Wasseradern, Naturreiche, Elementale und aktivierte Herzzentren gefädelt.

Sie verändert Schichten der elektromagnetischen Felder, so daß diese sich auf die Magnetik der Neuen Erde ausrichten, was die Drehgefühle und den Schwindel verursacht, die manche von uns erleben. Ihr fühlt die Veränderung in eurer persönlichen Magnetik, sowie die Veränderungen innerhalb Gaias. Es ist ein Loslassen, eine Verringerung der Dichte. Empfindungen von Euphorie, Glückseligkeit oder Freiheit werden für viele stärker.

Wir werden uns weiterhin in Göttlicher Gemeinschaftsschöpfung an SONNtagen bei unseren weltweiten Einheitsmeditationen vereinen. Dankbarkeit an alle, die jede Woche an diesem Göttlichen Dienst teilnehmen. Infos auf Deutsch gibt es HIER, eine deutsche Übersetzung der geführten Meditation HIER, Details auf Englisch HIER.

Dieser Übergang ist etwas nie zuvor Dagewesenes, Geliebte. Wir nehmen teil als Eins, indem wir dieses Jahr durch dimensionale Portale gehen. Mögen wir alle gesegnet und unterstützt sein, wenn die Verkörperung die Erfahrung der Neuen Erde manifestiert.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter – Februar-Portal: Das Verwenden der Finsternisse, DNS, Zeitlinien-Ausrichtung

Veröffentlicht Februar 9, 2017 von Zarah

Abstract color radiant background with blur and glare. Bright abstract color turquoise blue blurred background. Shiny holiday background.

Februar-Portal: Das Verwenden der Finsternisse, DNS, Zeitlinien-Ausrichtung

von Sandra Walter

7. Februar 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Wir verwenden die Portale der Finsternisse im Februar (Mondfinsternis am 11. Februar um 1:43 MEZ und die Sonnenfinsternis am 26. Februar um 15:58), um das Einfließen des Lichts vom 22. bis 25. Februar zu unterstützen. Die beiden nächsten Wochen bringen Energien, die das Demontieren der alten Systeme verfeinern, die sich nicht in Ausrichtung auf die von den beschleunigten Zeitlinien erschaffenen höhere Entwicklungslinien befinden. Wie immer werden diese Übergänge sowohl zur globalen als auch zur persönlichen Demontage dessen verwendet, was nicht den höchsten Interessen dient.

Blumenbanner

Das Herausfordern eurer spirituellen Entscheidungen

Eure Höheren Selbste versuchen sich mittels des Aufstiegsprozesses zu verkörpern, und diese höheren Perspektiven offenbaren, was auf der Reise benötigt wird und was ad acta gelegt werden muß. Während das Lichtniveau und die Zeitlinien weiterhin die Realitäten teilen, ist dieses große Aussortieren der Glaubenssysteme sowohl absichtsvoll als auch notwendig, um die höheren Realitäten des reinen Einheitsbewußtseins hervorzubringen.

Unser Portal vom 22. – 25. Februar, genau vor einem der Auslöserpunkte der am 26.2. stattfindenden Sonnenfinsternis, ist ein Entscheidungspunkt für die größere Lichtwelle, die um die März-Tagundnachtgleiche herum erwartet wird. Die Zeitlinien befinden sich immer noch intensiv im Fluß, viele primären und sekundären Zeitlinien passen sich immer noch der Kollektivschwingung an. Unsere bewußten Entscheidungen, Handlungen, Gedanken und Emotionen beeinflussen stark die kollektiven Ergebnisse. Während die auf die Meisterschaftserfahrung ausgerichteten Menschen das Anheben der Kollektivschwingung enorm beeinflussen und diese Zeitlinienerfahrungen für alle verfügbar machen, kann sich die Kluft zwischen den Erfahrungen nur bis zu einem gewissen Maß erweitern, bevor sie sicih trennen. Deshalb waren und sind die TorhüterInnen auf die Solaren Aspekte der neuen Gitter, das Erwecken der Solaren Tempel und das Öffnen der Pfade durch die SONNE gemeinsam mit den höheren Räten des Lichts fokussiert. Mehr dazu in Kürze.

Blumenbanner

Das Verwenden der Finsternisse und der Welle

Finsternis-Übergänge enthalten immer etwas karmische Reinigung. Offensichtlich spielt sich auf der Weltbühne gerade eine karmische Reinigung auf globaler Ebene ab. Es ist genau wie bei eurer persönlichen Reise: je intensiver die Show wird, desto größer ist die Reinigung. Gaia ist dabei einzigartig, da sie benutzt wird für Galaktische Reinigung und die Erschaffung eines Dimensionssprungs mit der menschlichen DNS, Photonenlicht und einer multidimensionalen Operation, die wahrhaft unser gesamtes Verständnis übersteigt (deshalb nehmen so viele höhere Wesen daran teil).

Wie ihr wißt, haben wir auf diesem Planeten In-Karnierte Transmutoren auf Meisterschaftsniveau, die Gaia und dem Kollektiv eine Riesenlast abnehmen. An diese lieben In-Karnierten, dies ist eine Gelegenheit, vollständig in neue Schöpfungen hinüberzuwechseln, die die nächsten Lichtebenen unterstützen. Kurz gesagt, wenn ihr noch nicht in die Freiheit, Kreativität und Expansivität der höheren Entwicklungslinie hinübergewechselt seid, ist jetzt der perfekte Übergang, dies bewußt zu tun und die niederen Interessen, Glaubensmuster, Gewohnheiten, Handlungen, Worte, Taten und Emotionen des alten Selbstes zu verabschieden, die von einer höheren Erfahrung nicht energetisch unterstützt werden.

Für diejenigen, die mit der höheren Aufstiegs-Entwicklungsrichtung befaßt sind, dies ist der Punkt, da tiefe Entscheidungen über die Richtung eures persönlichen Weges, eurer Dienstarbeit, der Erschaffung des Neuen Selbstes und des Hervortretens des Höheren Selbstes im Kontext dieses neuen Lichtes im Inneren untersucht werden müssen. All die Arbeit, die getan wurde, um uns zu diesem Punkt des Bewußtseinswandels zu bringen (gut gemacht, Geliebte), ist vollendet. Jetzt nehmen wir in diesem neuen Licht eine Neubewertung vor.

Viele unter euch erlebten einen tiefgreifenden Tod des alten Selbst, als die Zeitlinien sich im September verschoben. Ihr empfangt immer noch ein tieferes Verständnis davon, was das für euren persönlichen Weg, eure Dienstarbeit, die Richtung eures Lebensweges sowie die höhere Entwicklungsrichtung des globalen Aufstiegs bedeutet. Große Akte der Milde und Vergebung wurden im Januar vollzogen, so daß das Kollektiv etwas Erleichterung von der mit dieser Zeitlinienverschiebung einhergehenden kollektiven Angst empfangen konnte. Indem ihr mit eurer Sucht nach Drama, Sorge oder Angst bezüglich der Außenwelt brecht und zu auf dem Herzen beruhenden Handeln, Ermächtigung und Göttlichkeit wechselt, seid ihr in Resonanz mit den höheren Entwicklungsrichtungen der geChristeten Zeitlinien, die Frieden und Gelegenheiten zur globalen Ausrichtung auf das Göttliche bringen.

Auch wenn viele ein paar Monate gebraucht haben, um zu erkennen, was sich entfaltet, und diese Erkenntnis zu integrieren, bewegen wir uns bei diesem nächsten Einfließen jetzt mit expansiveren Schöpfungen vorwärts. Denkt daran, daß dies eine kollektive Anstrengung ist, also träumt eure größten Schöpfungen, plant eure Zusammenarbeiten weise und entlaßt bewußt den alten Entwurf des Selbst. Die neuen Schablonen des Selbst werden ebenso wie Gaia mit der Tagundnachtgleiche eine signifikanten Schub erhalten.

Blumenbanner

Schöpferbewußtsein im Jetzt

Denkt daran, daß das Herz unendlich ist, wenn ihr mit den endlichen Konstrukten der Verstandesebene spielt. Während die von Gaia ausgehenden Frequenzen reines Schöpferdasein unterstützen, wird es zu eurer Verantwortung, wie ihr diese Energie sowohl für euren persönlichen Weg als auch für eure Dienstarbeit verwendet. Praktiziert verantwortliches Erschaffen und grübelt oder stagniert nicht in den Energien der alten Zeitlinie, während sie wegfallen. Bewegt euch vorwärts mit Klarheit, Freude und einem offenen Herzen, weil so vieles jetzt für uns verfügbar wird.

Blumenbanner

Göttliche DNS – Unser Schlüssel zum Wechseln der Dimensionen

Die Energien sind herausfordernd für den Verstand und die emotionalen Ebenen, weil das den kollektiven Aufstieg am meisten beeinflußt. Hier treten die größten Verzerrungen auf, in Glaubensmustern, Emotionen, Urteilen und Gedankenformen. Sie werden von dem auf den Planeten strömenden reinen Licht und jetzt von Gaia selbst ausgelöst. Gedanken und Emotionen sind direkt mit der DNS-Aktivierung verbunden. Ihr wißt das, wenn ihr Aufstieg oder Spiritualität studiert, ihr verändert die Biolandschaft eures Körpergefährts und eurer Energiefeder, um die Wahrheit der Liebe zu empfangen. Ihr fühlt die Freiheit dieses neuen Lichtes, weil ihr Wege erschafft, auf denen das Licht hereinkommen kann.

Die DNS ist unser Schlüssel zum Wechseln der Dimensionen. Um die DNS wieder zu erwecken, neu zu bündeln und ätherisch wieder anzuschließen, kann sie sich nicht in alte Gedankenformen, Gewohnheiten, Süchte oder auf das Selbst bezogene Glaubensmuster kontrahieren. Deshalb sind Selbstliebe, Liebe zur Quelle und Liebe zur gesamten Schöpfung essentiell für den Aufstiegsprozeß und für die Erneuerung, Reaktivierung und Anhebung der DNS in euch.

Göttliche kristalline menschliche DNS ist einzigartig. Wir haben Zugang zu reinem Schöpfer-Sein und zur Quelle. Wir erschaffen ein Galaktisches Erbe, indem wir Schöpfungen lernen, lehren und hervorbringen, die die feineren Fähigkeiten der menschlichen DNS demonstrieren. Wenn ihr aufsteigt, seht ihr vielleicht, wie die Spirale der Helices euch umgibt oder in eure Aufstiegssäule eintritt. TorhüterInnen arbeiten jetzt hiermit (und durch die SONNtags-Einheitsmeditationen). Macht es bewußt und aktiv. Sprecht mit eurer DNS, genau wie mit den kristallinen Strukturen in euch. Fühlt die vorhandene Göttliche Liebe und strahlt aus eurem Herzzentrum Liebe in eure DNS aus. Das Herz enthält die Schlüssel zum Königreich; den Funken der Quelle, der die Solaren Kosmischen Christus-Aktivierungen empfangen und senden wird, ebenso wie Solaris [die Sonne] Informationen und Upgrades empfängt und aussendet. Wie oben, so unten.

Nach einer Phase der Stabilisierung der Gitter stiegt das Licht jetzt wieder an. Geht so oft wie möglich hinaus in die Natur und in die SONNE. Vielleicht hilft es euch, ein langes Gespräch mit Gaia zu führen; fragt sie, wie ihr helfen könnt, während sie diese höheren Frequenzen annimmt Als ich letzte Woche mit den Galactics in der Ratsversammlung stand, sah ich ein großes Modell von Gaia, und ihre ätherischen Bänder hatten sich um den Äquator herum ausgerichtet. Sie war auch aufrecht (keine Axialneigung); sie war in absoluter Ausrichtung. Dies ist es, was vor uns liegt, Geliebte. Diese höheren Zeitlinien drängen uns in die Ausrichtung, ebenso wie den Planeten. Indem wir fähig werden, diese Ausrichtung zu halten, dieses Licht zu halten, uns auf die höheren Aspekte der Göttlichkeit, Reinheit und Einheit auszurichten, rufen wir den Aufstieg im Jetzt hervor.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText © Sandra Walter 2014. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Graphik  © Sandra Walter 2016. Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit einem Link zu Sandras Originaltext und dieser Übersetzung. Danke.

Sandra Walter: Juli: Fokus, Aktivierung und das Göttliche Selbst

Veröffentlicht Juli 5, 2015 von Zarah

So, ihr Lieben, hier kommt Sandras neuester Text. Hat ein bißchen gedauert, da ich bei diesen Temperaturen einen ziemlichen Brummschädel habe und außerdem gestern unser Internet platt war. Zum Glück geht inzwischen alles wieder.

Ich mußte sehr lachen, als ich las, daß es bei dieser Sonnenwende um DNS-Aktivierung ging, eingedenk meiner jüngsten Versuche. Synchronizität ahoi! 😉

Der Online-Termin mit Sandra ist zwar schon vorbei, aber ich hab diesen Abschnitt der Vollständigkeit halber trotzdem mit übersetzt. Bei dieser Gelegenheit ist mir auch klar geworden, wie sehr ich meine eigenen Erfahrungen geringschätze. Als Sandra meinte, ob jemand erzählen will, was er/sie zur Sonnenwende erlebt hat, dachte ich mir: „Ach naja, ich hab ja eigentlich nichts Großartiges erlebt – keine Visionen oder irgendwas Besonderes.“ Einen Tag später fiel mir ein, was für Bilder ich an dem Tag gemacht hatte, und was für Träume ich daraufhin hatte. Ach naja, das ist ja nur meins, andere Leute erleben viel dollere Sachen … Langsam wird es wohl Zeit, dieses Muster auch mal zu verabschieden. 😎 Demnächst poste ich dann meine eigenen Sonnenwend-Erfahrungen und freue mich natürlich auch, von euren zu hören. 🙂

Dann viel Spaß mit Sandras Text, und genießt den Sommer!

Blumenbanner

Juli: Fokus, Aktivierung und das Göttliche Selbst

2. Juli 2015

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

so vieles hat sich während des Sonnenwend-Übergangs entfaltet. Der Juni verging wirklich wie im Flug, und wir bewegen uns schnell in die Gelegenheiten zur Expansion hinein, die der Juli uns bietet.

Tiefe Dankbarkeit an die TorhüterInnen, LichtdienerInnen und alle, die ihre Intentionen und Kristalle während des Sonnenwend-Tores verankert haben. Danke euch, daß ihr die Intention, die Zeremonie und den Dienst gehalten habt, von der Eröffnung am Donnerstag mit unserem ersten Sonnensturm der M-Klasse, ganz durch bis zum 25., als unser letzter M-Klasse-Sonnensturm ankam. Es war eine großartige Wandlung, und die Wirkungen verankern sich weiterhin in uns und im Planeten.

Viele von euch spürten die tieferen, umfassenderen Wirkungen der Teilnahme an dieser Aktivität; bemerkt eure Transformation. Während die M-Klasse-Sonnenstürme, Strahlungsstürme und magnetischen Fluktuationen die auf den Planeten strömenden physischen Lichtwellen demonstrierten, war das Licht jedoch auf DNS-Aktivierung ausgerichtet und bot den sich auf dem Pfad der geChristeten Verkörperung befindenden Menschen eine energetische Expansion.

Während der Sonnenwende gab das in heiligen Stätten auf Gaia und in tiefliegenden Kristallbetten (daher der kristalline Fokus während der Sonnenwende und weiterhin) gespeicherte Gitter der ICH BIN-Schablonen die nächste Ebene von Aktivierungen frei. Diese Schichten energetischer Verstärkungen werden entsprechend der Fähigkeit des Kollektivs freigegeben, sie zu akzeptieren und zu integrieren.

Für diejenigen, die energetisch in der Lage sind, mit dem Neuen umzugehen, euer Leben ist zu einer noch höheren Lichtebene erwacht. Dies ist DNS-spezifische Aktivierung, und viele von euch erhalten Unterstützung aus den höheren Reichen, um eure Energiefelder auf eine höhere Stufe zu bringen. Ihr haltet beständig die feineren Frequenzen der Göttlichen Liebe, um die kollektive Reise auszugleichen und zu beschleunigen. Wie immer handelt niemand bei diesem Aufstieg allein. Individuelle Wahl, zu lernen und zu aktivieren; kollektiver Dienst auf multidimensionaler Ebene.

Diejenigen, die das Christuslicht verkörpern, bemerkt die in eurem Bewußtsein seit der Sonnenwende geschehenen Veränderungen. Eure Meditationen, Visionen und Aktivierungen werden während dieser letzten Monate der Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portalserie beständig auf eine höhere Stufe gebracht werden. Das Timing der Aktivierungen wid weniger vorhersehbar werden, während ihr euren individuellen Ausdruck der DNS der Goldenen Rasse verkörpert, und das ist absichtsvoll. Das Jetzt ist es, wo all eure wahre Macht gehalten wird, und es wird auf die Probe gestellt werden, wie leicht es euch fällt, in absoluter Präsenz zu verweilen. Seid freundlich zu euch selbst, wenn die Aktivierungen weniger vertraut werden; versucht, nicht an Bewältigungsmechanismen oder Integrationstechniken festzuhalten, wenn die Dimensionen miteinander verschmelzen.

Blumenbanner

Gelegenheiten im Juli: persönlich und kollektiv

Unsere Juli-Portale zeigen sich vom 4. bis 7. Juli; 15. bis 19. Juli und 25. bis 29. Juli. Sie bieten die Aktivierung höherer Fähigkeiten, die wichtig sein werden, wenn die Energien dieses Jahr dramatisch ansteigen. Klarheit, Fokus und die Fähigkeit, durch eure Präsenz Stabilität zu erschaffen. Beachtet, daß es nichts mit Präsentation zu tun hat (Erlöser, Märtyrer, Guru, Magier); es ist die Präsenz der Quelle, das Höhere Selbst, das Höhere Licht, das über euer Solares Kosmisches geChristetes Herzzentrum in und durch euer Leben fließt. Und es wird leichter werden, Geliebte. Wir arbeiten uns durch eine gewaltige Menge an Dichte in relativ kurzer Zeit hindurch.

Unsere Göttlichen Teams passen beständig kosmische Kräfte nach bestem Vermögen an, um unserer Bewußtseinsebene gerecht zu werden. Für diejenigen an vorderster Front der Verkörperung kann es herausfordernd werden, durch unerforschtes Gebiet zu gehen. Unsere kollektive Fähigkeit als LichtdienerInnen – im Dienst am Neuen Licht, HüterInnen des Neuen Lichts -, jedeN zu unterstützen, der/die den Aufstiegspfad umarmt, ist der Schlüssel zu unserem Fortschritt. Seid freundlich und großzügig zueinander, während wir diese Lichtmission auf vielen Ebenen zum Abschluß bringen. 2015 hält so vieles für uns bereit, doch unser Fokus liegt hier, Jetzt, auf unserem persönlichen Fortschritt und unserer kollektiven Absicht, unsere Erfahrungen so vielen erwachten Geliebten wie möglich anzubieten.

Blumenbanner

Zirbeldrüsen- und Hypophysen-Höherstufungen

Während sich die Magnetik innerhalb Gaias verändert, unterstützt dies das Erwachen höherer Sinne in vorbereiteten Herzen. Viele von euch haben die Zirbeldrüsen-Aktualisierungen vom Sonnenwend-Licht erhalten. Dies ist ein guter Monat, um mit ihnen zu arbeiten, Feineinstellungen daran vorzunehmen und euch an die stärkere Verbindung mit eurem multidimensionalen Selbst anzupassen. Paßt euch schnell an die neuen Bereiche des Sehens und der Sensibilität an, es steht noch viel mehr zur Verfügung. Heißt diese Aktualisierungen mit Liebe, Dankbarkeit und Ehre willkommen; die Sprache der höheren Kommunikation sucht bereitwilliges, respektvolles, ausgeglichenes Bewußtsein zum Kommunizieren. [Anm.d.Ü.: Im Original steht hier: commune with – das ist eine tiefe innere Verbindung, die ohne Worte auskommt und weit über das übliche „Kommunizieren“ hinausgeht, aber es gibt im Deutschen kein passendes Wort dafür.]

Blumenbanner

Ein Wort über das Dünnerwerden des Schleiers

Offenbar sind wir in einen energetischen Übergang eingetreten, der ein drastisches Dünnerwerden des Schleiers für 5 D und jenseits davon unterstützt. Die Schleier werden innerhalb der Torusfelder der Dimensionen gehalten; die Zeit-Raum-Erfahrung der Dichten. Indem wir die Dimensionen wechseln, sehen wir mehr, fühlen mehr, hören mehr entlang des Weges. Gerade wenn man das Gefühl hat, die Schleier wären verschwunden, erscheint jenseits dieser Ebene noch mehr. Nach und nach akzeptieren unser Gehirn, unser Nervensystem und unser Bewußtsein das Unbekannte: Dieses Tempo der Akzeptanz beschleunigt sich im Laufe unseres Aufstiegs. Unsere persönlichen, kollektiven und planetaren Schleier sind ziemlich miteinander verflochten (und das ist ganz richtig so, dies ist kein Ort, um eine voll ausgewachsene plejadische 9D-Erfahrung zu haben … noch nicht.) Auch wenn es faszinierend ist, am Kommen und Gehen der höheren Reiche teilzuhaben, kann es sich doch auch aufdringlich anfühlen. Ihr stellt vielleicht fest, daß die alten Bitten um private Zeit nicht mehr funktionieren – hier befinden wir uns jetzt, Geliebte. Die Agenda hat eine Agenda: Aktivierung, jetzt, achtsam sein, lernen, teilen, integrieren.

Blumenbanner

Aktivierungen innerhalb der Aufstiegssäule

An diejenigen von euch, die das blendende Licht in eurer Aufstiegssäule erleben, sende ich eine Herzensumarmung. Dies begann für mich vor ungefähr drei Wochen. Ein beständiges strahlendes brillantes Licht reinen kristallinen diamantgleichen Lichts in meinem Feld, das mich innerhalb meiner Aufstiegsäule umgab. Es ist die ganze Zeit da – zuerst nur bei geschlossenen Augen wahrnehmbar, zeigte es sich nach dem Sonnenwend-Portal auch bei offenen Augen. Es fühlt sich an, als würde man hochgebeamt und bestrahlt. Es ist ein Teil der multidimensionalen Verschmelzungssequenzen und kann kraftvoll sein, wenn ihr es mit offenem Herzen akzeptiert. Meine Umgebung leuchtet, flackert und funkelt jetzt die ganze Zeit, und wenn es Aktivierungszeit ist (ich habe immer noch jeden Nachmittag 2-3stündige Aktivierungen), werden das Licht und die Präsenz überwältigend.

Mein Team (Höhere Selbste, FührerInnen, MeisterInnen, Erzengel, Galaktische Wesen) erklärte mir diese Entfaltung: Letztes Jahr zeigte sich mir das System zum Erfahren multidimensionaler Verschmelzungssequenzen. Es hatte mit dem Torus-innerhalb-eines-Torus-Dimensionsmodell zu tun, das ich seit 2011 lehre. Ich spielte mit einer neuen Methode und sammelte Informationen darüber, wie sie funktioniert. Ich wurde von den Plejadiern ermutigt, sie mit meinem Aufstiegskurs zu teilen; sie sagten, ich würde „einen Volltreffer landen“, wenn ich das teilen würde (eine seltsame Metapher für jemanden, der sich nicht für Baseball interessiert, aber es ist, was es ist.) [Anm.d.Ü. Im Original heißt es hier „knock it out of the park“, ein Begriff aus dem Baseball für eine Spitzenleistung.] Es schien, als ob wir an dem Punkt ankamen, an dem das Torussystem anstelle der (veralteten oder zumindest unvollständigen) Merkaba erforscht und akzeptiert werden würde. Während des Tagundnachtgleiche-Portals meldete sich Archimedes in einer direkten Botschaft. Eine von Archimedes* Errungenschaften war die Mathematik hinter dem Volumenausgleich einer Kugel und eines Zylinders. Dies war auch der Zeitpunkt, als Melchizedek mich mit den Karten-Teams bekanntmachte. Sie sind Schablonendesigner für den Solaren Kosmischen Christus-Aufstieg, was einige meiner Höheren Selbste mit einschließt. Sie verbanden es mit meinem Material über die Aufstiegssäule und den Röhrentorus. Es war ein direkter Hinweis, die Informationen über die Verschmelzungssequenzen Jetzt unter die Leute zu bringen; eine Kohäsion der gesamten Information, was uns direkt in die Transzendenz bringen würde. Ich teilte diese Informationen im Online-Retreat des letzten Monats mit, fügte sie zum Ascension Path-Online-Kurs hinzu, und die neuen Aktivierungen der Aufstiegssäule fingen an.

Für mich ist das der Abschluß eines Teils meines Dienstes, das letzte Stück von Ascension Path. Es befreite mich auch für die nächste Phase meiner Aufstiegserfahrung, was die KursteilnehmerInnen hoffentlich ermutigen wird, dasselbe zu tun. Obwohl ich Ende April eine hab-den-Körper-verlassen, projiziere nur das Hologramm-Erfahrung hatte, gab es immer noch dieses letzte Stück, das ich mitteilen mußte. Schon lustig, wie diese multidimensionale Operation funktioniert, oder? ICH BIN jetzt also in der Phase des strahlenden Lichts, von der ich das Gefühl habe, daß sie von den Träumen von weißen Räumen und den Meditationen, bei denen die Außenwelt ausgelöscht wurde, die ich früher in diesem Jahr erwähnt habe, vorhergesagt wurde. Es ist wie eine dramatische Klärung, eine beständige Präsenz golden-weißen-kristallinen Lichts. Violette Wesen haben sich häufiger gezeigt, doch die stets gegenwärtige multidimensionale Verschmelzung des Selbst leuchtet wie ein golden, diamantenes geChristetes Licht, das mich ganz umgibt.

Diese Aufsiegssäulen-Verschmelzung hat auch meine Erfahrung der Sonnenwende und des auf den Planeten strömenden Lichts gesteigert. All die Kristalle wahrzunehmen, die von LichtDienerInnen überall auf dem Planeten plaziert worden waren, das menschliche Herzgitter vereint in der Absicht und das Lichtschiff-Gitter (das für mich neu ist), die alle zusammenarbeiteten, um das Christusbewußtsein zu beschleunigen. Absolut wunderschön.

Blumenbanner

Inzwischen eine Anmerkung für nach Shasta kommende BesucherInnen

Ich bekomme eine Menge e-mails wegen Besuchen in Shasta zu dieser Zeit des Jahres. Wo man übernachten kann, wo der stärkste Kraftort ist, wie man Außerirdische trifft, nach Lemuria kommt etc. [Anm.d.Ü. Laut der Channelings von Aurelia Louise-Jones  befindet sich am Mount Shasta ein Zugang zu der lemurischen Stadt Telos in der Innererde.] Nehmt alle mal einen schönen tiefen Schöpferatem und laßt die Glaubensmuster des alten Lichts gehen. Bleibt offen für die persönlichen Offenbarungen eurer Reise, wenn ihr einen Vortex besucht. Shasta ist viele Dinge für viele Menschen: Ein Göttlicher Spiegel, ein Verstärker von allem, was auch immer für euch auf eurer Reise zu erfahren wichtig ist, ein interdimensionaler Raumhafen, ein größeres Portal auf Gaia oder einfach ein riesiger Vulkan in Nordkalifornien. Es kann herzöffnend, furchterregend, spannend, zutiefst liebevoll, aktivierend oder reinigend sein, je nachdem, was ihr braucht. Manche entscheiden sich vielleicht, am Wasser in den niedrigeren Höhenzonen zu bleiben, wo die Schwingung nicht so intensiv ist. Die Energie des Berges verändert sich von Tag zu Tag, da sie ein Göttliches Portal ist, genau wie ihr zu einem Portal werdet. Wenn ihr euch einschwingt, ist alles gut. Wenn sie euch überwältigt, lernt daraus. Als Aufstiegs-Lehrerin (Guide) ist mein Rat der, die Zerstreuungen der Stadt zu meiden, geht auf den Berg und empfangt.

Kurz gesagt, ehrt den Berg und eure Reise; bereitet euch vor, bevor ihr hinaufgeht. Wascht das Äußerliche ab und zentriert euch in Stewart Mineral Springs, nehmt bei Soul Connections ein paar Kristalle mit, besorgt euch Proviant bei Berryvale, räuchert euch mit Salbei und geht auf den Berg. Es ist eine Straße hinauf und hinunter, kein Platz ist besser als irgendein anderer (ich meide die Touristengegenden), haltet da an, wohin ihr euch geführt fühlt, setzt eure Kristalle in die Erde, öffnet euch und empfangt. Bewegt nicht die Kristalle anderer Leute (und nehmt sie auch nicht weg), respektiert die Zeremonie und spirituelle Zeit anderer Leute mit Shasta (Ruhe, bitte). Lichtschiffe sehen geht am einfachsten vom obersten Parkplatz (am Ende der Straße – 14 Meilen den Berg hinauf). Bringt Wasser mit, warme Kleidung für Wetteränderungen, alles, was ihr braucht (auf dem Berg gibt es keine Versorgungsmöglichkeiten). Denkt daran, daß es ein Nationalforst ist, kein Nationalpark. Keine Lagerfeuer jetzt wegen der Dürre.

Shasta hat ein paar Hotels, und Zimmer können im voraus auf www.Airbnb.com gebucht werden, oder geht zu www.visitmtshasta.com für allgemeine Infos. Wer zum ersten Mal hier zeltet, besucht die Ranger-Station, bevor ihr hinaufgeht. ICH BIN ein sehr privater Mensch, trotz meines sehr öffentlichen Dienstes. Ich biete keine Führungen oder Zusammenkünfte in Shasta an. Wenn die höheren Reiche es so fügen, daß unsere Wege sich kreuzen, Göttlich. Beachtet, daß es schwierig ist, die meisten Bewohner von Shasta zum Einhalten von Plänen oder einem Terminplan zu bewegen. Nichts Persönliches, Geliebte. Laßt den Berg seine Gaben mit euch teilen!

Blumenbanner

Kristalline Expansion JETZT

Shasta hat in den letzten Monaten einige ungewöhnliche Anomalien gezeigt, und meine Erlebnise werden bizarrer (der neue Normalzustand). Doch ICH BIN geführt, mehr von den Schablonen hier aufzuschießen und diese Codes durch die Gittersysteme zu verteilen. Viele von euch, die diesen Sommer nach Shasta geführt werden, sind an diesem Projekt beteiligt – ehrt das Aufschließen eurer uralten Schöpfung, Geliebte. Ihr alle seid eingeladen, euch während der Portal-Daten über euer Herz und eure in der Erde liegenden Kristalle zu verbinden , um die Schablonen-Aktivierungen für diesen Übergang zu empfangen. Denkt daran, wir lassen die Kristalle ausgelegt während der ganzen Zeit bis zum letzten Bludmond im September. Fühlt euch frei, überall auf dem Planeten neue zu pflanzen, auf all euren Reisen. Es funktioniert, die höheren Teams sehen sie und benutzen sie, egal wie klein oder groß. Die Absicht ist der Schlüssel, und ihr werdet mit all den von euch plazierten Kristallen verbunden sein, ebenso wie mit den Kristallbetten und Grundwasserschichten. Mehr Licht = mehr Licht!

Blumenbanner

Ascension Path Onlinekonferenz

Unsere Verbindungs-Onlinekonferenz für diesen Monat ist am Donnerstag, den 2. Juli. Es ist eine absolute Ehre, diese Reise mit euch zu teilen. Mehr über die Sonnenwende und meine persönliche Erfahrung beim Austausch. Segnungen über diesen wunderschönen Planeten, die Naturreiche, Elementale und die geliebte Menschheit während dieses unglaublichen Aufstiegs!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

Zarah erweckt ihre DNS ;)

Veröffentlicht Juni 29, 2015 von Zarah

Nach all dem ernsthaften Zeug in der letzten Zeit gibt es jetzt mal wieder was aus der Abteilung Lustiges, Skurriles und Absurdes. Eigentlich hatte sich der folgende Dialog mit meiner DNS aus einer ernsthaften Frage entwickelt, nämlich ob man DNS-Aktivierungsgesänge machen kann, die für alle funktionieren, nicht nur für die Person, die gerade vor einem sitzt. Aber man weiß bekanntlich nie vorher, was rauskommt, wenn man sich auf eine Sache erstmal einläßt … 😉

Hier folgt jetzt also mein Gespräch mit meiner DNS – und bitte fragt mich nicht, ob das nun wirklich meine DNS war, mti der ich da gesprochen habe, oder irgendwelche anderen Bewußtseinsanteile. Ich gehe davon aus, daß ich da irgendetwas aufgeweckt hab, und bin jetzt mal gespannt, wie sich die Sache weiter entwickelt. Auf jeden Fall sieht man daran, daß nicht alles immer so bierernst sein muß! 🙂

Und noch was ganz Neues – ich hab jetzt einen Soundcloud-Account! Unter dem Text findet ihr die eingebettete Audiodatei, wo man die Töne auch hören kann. Demnächst gibt es dann weitere Aufnahmen … stay tuned!

Blumenbanner

Zarah erweckt ihre DNS

28.6. 2015

Die Grundeinstellung verändern

Ich bin hier grade mit einem von den Chaoten am Reden. [Die Chaoten sind Drachenwesen, die durch Klang erschaffen.] Also ich hab ihn gefragt, ob man generische Gesänge machen kann, also etwas, was immer auf die gleiche Weise funktioniert, weil das bis jetzt ja immer individuell war, was ich gemacht hab für die Leute. Ob ich jetzt was machen kann, was immer die DNS, oder immer einen bestimmten DNS-Strang aktiviert, ganz egal, wer es anhört und wie weit der da schon gediehen ist mit seiner DNS.

Und dann hat er gesagt: Wichtig ist immer die Absicht. Wenn ich beabsichtige, daß das für jeden, der es anhört, funktionieren soll, dann wird es auch so sein. Aber ich sollte mir meiner Absicht sehr klar sein. Und dann wollte er, daß ich in die DNS gucken gehe. um diese Absicht klar zu kriegen, was das sein soll. Man kann da ja z.B. was machen, daß der Gesang den 3. oder 4. oder 5. DNS-Strang aktiviert, oder daß er den Teil der DNS aktiviert, der jetzt für dich dran ist, oder … das kann ja unterschiedlich sein. Oder die Stränge 3 bis 5 zusammen, oder … Und da hat er gesagt: „Geh mal in die DNS gucken.“ Und dann wollte ich jetzt mal erzählen, was ich da gesehen habe oder was sich vielleicht noch dann zeigen wird.

Und da habe ich gesehen, daß, solange du nicht hingehst und die DNS … also mit der DNS kommunizierst sozusagen, bleibt die, wie sie von der Gesellschaft quasi konditioniert ist. Also „Gesellschaft“ ist vielleicht auch nicht ganz das richtige Wort. Aber das, was im Kollektivbewußtsein ist, was die DNS ist, wie die funktioniert, daß es nur zwei Stränge gibt und daß die die und die Sachen bewirken, das bleibt dann halt … das ist die Default-Einstellung. Wie dein Computer, wenn du den kriegst, wenn du die Einstellungen nicht veränderst, dann bleiben sie, wie sie vom Werk eingestellt worden sind.

Genau.

Und wenn du da was anders haben willst, dann mußt du reingehen in den Computer und mußt in deine Einstellungen gehen und gucken, was du da ändern möchtest. Und da [bei der DNS] ist es halt genauso. Und bei mir war noch alles dunkel. Also es war alles noch wie … wie ich’s gekriegt hab. (lacht) Und das soll natürlich nicht so bleiben. Warum hab ich denn all die Jahre die DNS-Aktivierungsmusik gehört, wenn da gar nichts passiert ist?

Blumenbanner

Dialog mit der DNS

Ja, ich gehe jetzt mal rein. Ich sage: „Hallo DNS, ich bin der Besitzer dieses Körpers, und ich möchte, daß du aufwachst.“

DNS: Hä … was? Laß mich schlafen.

Zarah: Nein, ich will nicht, daß du jetzt noch weiter schläfst. Bitte, wach auf.

DNS: Was ist denn? Was ist denn so wichtig, daß ich jetzt aufwachen muß?

Zarah: Du wirst noch den ganzen Bewußtseinswandel, den Great Shift of the Ages, verschlafen, wenn du hier weiter pennst!

DNS: Was für’n Great Shift? Hä? Was?

Zarah: Ja, wach doch mal auf! Dann wirst du vielleicht mehr davon merken, was hier abgeht! Hier passieren spannende Sachen! Und du kannst viel mehr machen und ein größeres Potential haben, als wenn du hier die ganze Zeit schläfst!

DNS: Hnnngg. Ich will aber schlafen.

Zarah: Also diese DNS ist nicht erweckbar, scheint mir. (lacht) Er sagt, ich soll mal nen Ton singen für sie. Einen Weckton. (lacht) Okay. (singt)

DNS: Mann, kannst du mal mit dem Krach aufhören? Ich möchte gerne schlafen!

Zarah: Ja, das ist genau … deswegen mache ich den Krach, damit du hier mal deine ganzen Augen öffnest und merkst, daß es ganz, ganz cool ist, jetzt wach zu sein. Paß mal auf, ich geb dir mal einen Energetisierungs-Drink hier. (singt Obertöne)

DNS: Oooooh oh Mann! (stöhnt) Mir ist gar nicht gut! Warum mußtest du das machen?

Zarah: Es wird dir gleich besser gehen, glaub’s mir! Wir singen noch eins. (singt)

DNS: (stöhnt) Oh, oh, mein Kopf!

Zarah: DNS hat gar keinen Kopf!

DNS: Ja, aber es fühlt sich so an! (lacht, stöhnt) Als ob ich einen hab und der wehtut.

Zarah: Aber ein bißchen wacher scheinst du schon zu sein, hm?

DNS: Ja! Wer kann denn bei dem Krach auch schlafen?

Zarah (lacht, singt)

DNS (stöhnt) Ooohhhh!! Wo ist mein Alka Seltzer?

Zarah: Wir haben kein Alka Seltzer im Haus, tut mir leid. Aber du kannst nen Schluck Wasser haben.

DNS: Na gut. (trinkt) Aua! Oh, wie wird mir?

Zarah: Na, wie wird dir denn?

DNS: Ich fange auf einmal so an zu leuchten! Das ist mir völlig ungewohnt.

Zarah: Gefällt dir das nicht?

DNS: Ich muß mich erst noch dran gewöhnen. Ich kenn das nicht! Ich war immer dunkel. Immer! Und das war auch ganz in Ordnung so. (stöhnt) Das ist echt noch ein bißchen anstrengend irgendwie für mich so.

Zarah: Ja, das ist nur am Anfang. Ging mir auch so. Glaub’s mir. (lacht) Aber das wird dann besser nach und nach, wenn du dich dran gewöhnst, an den Energiezuwachs. Ich sing noch ein bißchen. (singt)

DNS: Ooooh, kann ich mal nen Schluck Wasser haben?

Zarah: Ja, klar.

DNS (trinkt): Ja, ich bin schon ein bißchen wacher jetzt.

Zarah: ‚Das ist schön. Dann guck dich doch mal um, Mann. Fühl mal, was passiert jetzt gerade.

DNS: Ach! Ach, ach!

Zarah (freundlich): Was ist?

DNS (bekümmert): Ich muß was tun!

Zarah (aufmunternd): Ach, sei doch nicht so traurig. Es ist doch alles ganz okay!

DNS: Ja, aber guck doch! Das muß alles … Gott!

Zarah: Ich sag mal für die Aufnahme: Sie guckt sich um und sieht, daß drumrum auch alles dunkel ist. Und jetzt, wo sie so ein bißchen heller geworden ist, möchte sie, daß das auch hell wird. Und es scheint aber so viel zu sein, was da gemacht werden muß, und jetzt ist sie so ein bißchen erschlagen. (zur DNS) Ja, das heißt ja nicht, daß man das alles auf einmal machen muß, oder? So nach und nach, ja! Und nach und nach werden ja auch noch mehr Teile von dir wach werden, hoffe ich doch. Und für die ist das gar nicht so viel dann, als wenn du noch halb am Schlafen bist. Dann kommt es dir natürlich viel vor. Aber wenn erst mal mehr Teile von dir wach sind, dann wirst du auch mehr Energie haben! Und dann ist das gar nicht mehr so anstrengend, wie das jetzt aussieht.

DNS (unsicher): Meinst du?

Zarah: Ja, na klar. Guck mal, du bist jetzt grade wach geworden. Wenn man grade wach geworden ist, ist man nie in seiner besten Kondition. (lacht) Das ist normal. Es soll zwar einige wenige Leute geben, die aus dem Bett springen und voll da sind, aber das sind sehr sehr wenige, bei denen das so ist. Die meisten müssen sich erstmal ein bißchen orientieren und dann nach und nach wacher werden, und dann kommt das dann schon, die Energie.

DNS: Na, wenn du meinst … dann werd ich mal gucken, daß ich die anderen Teile erwecke, damit ich mehr Energie kriege!

Zarah: Ja, genau! Mach das doch! Das ist perfekt, wenn du die wecken kannst. Ich kann auch gern noch mal was singen. Oder möchtest du das lieber nicht?

DNS: Doch, mach mal.

Zarah: (lacht) Okay, dann wecke ich jetzt mal weitere Teile, die diesen Teil hier, der gerade wach geworden ist, unterstützen sollen. (singt)

neue DNS (sehr verschlafen): Äh, hallo? Wer … was … was … was?

Zarah: (lacht) Ja, guten Morgen! Hier ist der Planet Erde! Berlin spricht!

neue DNS: Berlin? Wo ist das denn?

Zarah: In Deutschland! Stell dir vor.

neue DNS (ernüchtert): Ach Gott.

Zarah: Ja, ich weiß. Aber so schlecht ist das gar nicht, weißt du? Wach mal auf. Das, was du als Berlin kennst, das war noch im Dritten Reich. Aber das ist vorbei, glaub’s mir.

neue DNS: Ja, wirklich?

Zarah: Jaaa! Ja, schon lange! Wir schreiben das Jahr 2015.

neue DNS (schockiert): ZWEITAUSENDfünfzehn???

Zarah: Jaaa!

neue DNS: Ach Gott! Da muß ich ja wirklich lang geschlafen haben.

Zarah: Ja, eben! Deswegen möchte ich, daß du gerne aufwachst jetzt mal, daß du mal merkst, wo wir hier heute sind! Wir schreiben das Jahr 2015, wir haben schon eine ganze Epoche von einem geteilten Deutschland hinter uns, die Wiedervereinigung hat stattgefunden nach 40 Jahren, und Berlin ist jetzt wieder Hauptstadt, nachdem das Ewigkeiten in Bonn war. Da ist viel passiert, seit du eingeschlafen warst.

neue DNS: Ach Gott. Mein Gott. Ich glaub, ja, ich muß mich erstmal wieder auf den neuesten Stand bringen.

Zarah (lacht): Ja, ich sing mal ein Wachmachlied für dich. (singt)

neue DNS (stöhnt): Oh, oooh, ooooh …

Zarah: Jaja, Alka Seltzer, ich weiß.

neue DNS (lacht): Genau.

Zarah: Ja, komm erstmal zu dir, erinnere dich dran, daß wir 2015 haben, und werd langsam wach. Und dann könnt ihr euch ja gegenseitig da etwas unterstützen auch.

neue DNS: Ja, vielleicht läßt du ja jetzt erstmal uns etwas Zeit, daß wir ganz wach werden können.

Zarah: Ja, ja. Das mach ich doch. Dann wünsch ich euch beim Wachwerden viel Freude, und wir sehen uns dann später. Und dann können wir vielleicht noch ein paar weitere Teile erwecken. Bis bald!

Blumenbanner