Galaxis

Alle Beiträge verschlagwortet mit Galaxis

Sandra Walter – Geführte Meditation: Christuslicht-Ausdehnung

Veröffentlicht Januar 8, 2017 von Zarah

So, ihr Lieben, hier wie versprochen die Übersetzung von Sandra Walters Christuslicht-Ausdehnungs-Meditation. Sie ist ziemlich intensiv, und wenn ihr noch nicht so viel Erfahrung habt, dann macht nur so viel, wie sich für euch gut anfühlt.

Der Röhrentorus sieht so aus:

Röhrentorus

Röhrentorus

Als menschliches Energiefeld ist er so mit dem Körper verbunden … nur daß der große Torus bis runter zu den Füßen geht:

heart-torus

Das kleinere ist der Herztorus, der auch im Text erwähnt wird. Die an der Wirbelsäule entlanggehende Röhre ist das, was Sandra „Aufstiegssäule“ nennt. Alles andere ist glaube ich gut verständlich.

Ich hänge den Video mit der Meditation und eine PDF mit dem Text noch mal unten an. Zur Erinnerung: Die Zeiten für die jeden Sonntag stattfindende Einheitsmeditation sind in Mitteleuropa um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11. Verbindet euch einfach mit dem gesamten Feld aller Teilnehmenden.

christ-light-meditation

Sei gesegnet, Geliebte(r),

während dieser Reise werden wir unser Sein verstärken und uns mit dem Solaren Kosmischen geChristeten Zustand verbinden. Entspanne dich und entlasse sämtliche Dichte, die den Geist oder das Herz begrenzt, hege kein wie immer geartetes Urteil in bezug auf dich selbst oder die Außenwelt.

Beginne, indem du hereinrufst und hervorrufst:

Dein Höheres Selbst, deine ICH BIN-Präsenz und dein multidimensionales Selbst. Begrüße dein göttliches Begleitteam, deine persönlichen Guides, die MeisterInnen, die Engel- und Erzengelreiche, die Bruder- und Schwesternschaften des reinen Lichts sowie deine Sternenfamilie, um dich energetisch zu unterstützen, dir beizustehen und den Fokus halten zu helfen. Atme dein wahres Wesen ein und heiße dein geChristetes Selbst willkommen.

Öffne deine Aufstiegssäule, die Röhre des durch den Körper gehenden Röhrentorus. Nun verbinde dich mit dem Herzzentrum. Stell dir dein Herzzentrum vor wie eine riesige glühende, strahlende Lichtkugel aus goldenem, kristallinem, diamantenem Licht. Öffne die goldene Röhre des Herzzentrums-Torus und dehne sie aus. Befiehl: Ich erde mein Herzzentrum in den fünft-/sechstdimensionalen kristallinen Kern von Gaia. Wirf die goldene Lichtschnur des Herzens hinunter und verankere sie dort. Fühle es.

Nun öffne den Wirbel der Kronenchakra-Ebene. Befiehl: Ich verankere mein Herzzentrum nach oben durch die Astralebene hindurch im Kristallgitter. Fühle die Lichtlinie aus dem goldenen, kristallinen, diamantenen Herzzentrum, nach oben durch die Astralebene bis zum Kristallgitter.

Und nun gehen wir noch darüber hinaus und dehnen uns interdimensinoal aus. Verbinde dich mit dem Höheren Selbst, der ICH BIN-Präsenz, der Sonne, dem Galaktischen Zentrum, der Großen Zentralsonne und dem reinen Quellenbewußtsein. [Nach jedem dieser Schritte etwas Zeit lassen.] Verankere dich durch die Aufstiegssäule in diesem Flow, dieser Verbindung mit dem reinen Bewußtsein.

In dieser Reise werden wir die kristallinen Strukturen im Körpergefährt, in den Energiefeldern und allen Aspekten des Selbst verstärken. Das golden-diamanten-kristalline Licht im Herzzentrum kann als warmes, glühendes Gefühl empfunden werden. Es ist unendlich und vereint mit der Quelle. Es ist ein Fraktal von allem, was ist. Die kristallinen Strukturen beginnen im Herzzentrum und aktivieren sich durch die Wirbelsäule, das Gehirn und das hohe Herz.

Wir beginnen also am unteren Ende der Wirbelsäule. Es gibt 33 solare Scheiben innerhalb der 33 Wirbel der Wirbelsäule. Wir wollen eine nach der anderen nach oben gehen und sie aufleuchten lassen, als würdest du bei diesen Sonnenscheiben einen Lichtschalter andrehen. Benutze deine Hände zur Verstärkung und Aktivierung. Wir wollen an der Basis beginnen, eine nach der anderen, laß sie aufleuchten, 1, 2, 3, 4, sie strahlen reines göttliches Licht aus, während die Wirbelsäule aufleuchtet, 5, 6, 7, laß jede Sonnenscheibe aufleuchten wie eine unabhängige Sonne, 8, 9, 10, 11, 12, sie werden heller, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, du kommst jetzt zum Herzzentrum, 22, 23, 24, anheben, ausdehnen, 25, 26, 27 Sonnen, 28, 29, 30, 31, 32, 33, die ganze Wirbelsäule leuchtet auf, verstärke reines, göttliches, geChristetes Licht durch das Herzzentrum und die gesamt Wirbelsäule.

Jetzt durch das hohe Herzzentrum, die Basis des Kehlchakras, die Schilddrüse, verstärke es. Und jetzt lassen wir das Gehirn aufleuchten, das ganze Gehirn, den ganzen Schädel, aufleuchten, verstärken. Die kristallinen Strukturen aktivieren und verstärken sich, den ganzen Weg durch das Herzzentrum, die Wirbelsäule, das hohe Herz und das Gehirn. Befiehl, daß das geschieht: Kristalline Strukturen, aktiviert euch, verstärkt euch.

Laß es jetzt durch die Schultern, Arme, Hände nach außen strahlen – laß sie aufleuchten, verstärke, dehne es aus, atme hinein, mit einem bewußten Atemzug ein und aus durch den Mund. Jetzt durch den ganzen Oberkörper, die Brust, nach unten in die Hüften, aufleuchten lassen, verstärken, laß alle Dichte los. Jetzt nach unten durch die Beine, bis ganz nach unten zu den Füßen, reines Licht, kristalline Strukturen aktivieren sich in jeder Zelle. Goldenes, kristallines, diamantenes Licht.

Jetzt verstärken wir es noch mehr, wir drehen die Lautstärke auf. Stell dir vor, tue so, als hättest du einen Lautstärkeregler, der bis 10 geht. Dreh ihn ganz auf bis 10, wobei du alles verstärkst wie ein Dimmerschalter an einer Lampe. Dreh ihn auf, bis ganz oben hin, verstärke dein gesamtes Sein. Halte dieses Licht.

Heiße deinen Christus willkommen: Ich heiße meinen Christus willkommen. Verstärke jeden Partikel meines Seins, jede Zelle, jedes Atom. Erleuchte es mit dem reinen, geChristeten Licht. Jetzt verstärke es, so daß es den gesamten Raum erfüllt, deinen göttlichen, heiligen Raum, verstärke es. Dreh die Lautstärke noch weiter auf. Befiehl in diesem Augenblick, in diesem göttlichen Jetzt-Moment: ICH BIN Liebe, Liebe BIN ICH. ICH BIN Licht, Licht BIN ICH. Fühle es – fühle, wie das göttliche Licht, die Göttliche Liebe durch das Herzzentrum, die Wirbelsäule und das gesamte Körperfahrzeug fließt, nach außen durch die Energiefelder, alle Energiefelder leuchten auf, verstärken sich, nach außen in den Raum. Fühl die Blase, das Strahlen, das gegen die Wände deines Raumes drückt. Du kannst nicht mehr eingegrenzt werden. Laß uns ins Grenzenlose gehen.

Das Höhere Selbst kommt jetzt herein und sagt: „Dieser Lautstärkeregler geht bis 22“, und dreht die Lautstärke auf, werde heller, in einem Radius von 150 Kilometern, dehne dich aus, verstärke dich. Dein Sein hat jetzt einen Radius von 150 Kilometern. Du kannst es dir als Bewußtseinsebene vorstellen, einen riesigen Röhrentorus oder eine riesige Kugel aus goldenem, kristallinem, diamantenem, platinfarbenem Licht, das nach außen strahlt, ein höheres Selbst, das die Lautstärke aufdreht, die Verstärkung aufdreht. ICH BIN Liebe. ICH BIN Licht. Halte es hier. Fühle die Göttlichkeit, die Reinheit. Atme.

Heiße nun die MeisterInnen willkommen, die geliebten Aufgestiegenen. Sie verstärken uns bis 33. Verstärke bis zur globalen Ebene, verliere die Emotion, das Urteil, das Ego, den Verstand, die Identität, vollkommen. Bleibe verstärkt. ICH BIN Gaia. ICH BIN aufgestiegen. ICH BIN göttlicher Wille. Dehne dich bis zur planetaren Ebene aus. Halte, halte das Licht hier. Werde zum Licht von Gaia. Laß es durch dich hindurch ausstrahlen, göttliches Bewußtsein, die gesamte planetare Erfahrung. Atme, fühle den Frieden. Strahle Harmonie, Gleichgewicht, Reinheit, Göttlichkeit aus. Berühre jeden Partikel von Gaia, die Naturreiche, die Elementarwesen und jeden göttlichen inkarnierten Menschen auf diesem Planeten. Jedes menschliche Herz, laß es aufleuchten. Du als die gesamte planetare Erfahrung verstärkst das reine geChristete Licht, läßt es durch dein Wesen hindurch strahlen.

Wir heißen nun unsere Sternenfamilie willkommen, die galaktischen Wesen, die die Lautstärke bis 44 aufdrehen. Wir dehnen uns nun aus und strahlen bis in die Ebene des Sonnensystems und der Galaxis, reines Sein, die reine Stille, das Gleichgewicht, der Friede, die Mission der Harmonie der göttlichen Wiederkunft des Christus. Wir strahlen dies jetzt durch die gesamte galaktische Ebene, dehnen uns aus, umschließen, strahlen alle Partikel der Erfahrung der galaktischen Ebene aus. ICH BIN solares, kosmisches, geChristetes Sein, solares kosmisches, geChristetes Sein BIN ICH. Atme. Atme die gesamte Galaxis ein. Strahle reines kristallines Licht aus.

Wir heißen jetzt die Große Zentralsonne willkommen. Dieses Große Solare Zentrum dreht die Verstärkung noch weiter auf, dreht die Lautstärke auf 144 und dehnt sich durch die Universelle Ebene hindurch aus – dehne deine göttliche Strahlung bis in die universelle Ebene aus. ICH BIN alles, was ICH BIN. Dehne dich aus, strahle dein reines Licht aus, den Frieden, das Gleichgewicht, die Harmonie, das reine Quellenlicht. Verschmilz mit dieser Strahlungsebene. Atme. Atme das gesamte Universum ein. Dehne dich aus in Frieden, Harmonie und goldenem, diamantenem, kristallinem, platinfarbenem Licht, der Strahlung reinen Lichts. Halte, atme, dehne dich aus, vergöttliche, läutere, mühelos, grenzenlos.

Wir heißen nun die reine Quellenlichtintelligenz willkommen, Urschöpfer, unendlich, als das Multiversum atmend. Die Quelle dreht die Lautstärke bis ins Unendliche auf. Völlige Abwesenheit von Dichte, völlige Abwesenheit jeglichen Urteils, die reine Stille allgegenwärtigen Lcihts, unendliches Licht, das sich nach außen verströmt. Atme als das Mltiversum, atme das gesamte Multiversum ein und atme reines, göttliches Quellenlicht aus. Ganzes, herrliches, göttliches Licht, göttliche Liebe, göttlichen Willen. Sei das. Atme dieses zeitlose, unendliche, allgegenwärtige Licht. Ich bin alles, was ich bin. Ich bin göttliche Liebe, göttliche Liebe bin ich. Ich bin göttliches Licht, göttliches Licht bin ich. Ich bin göttlicher Wille; göttlicher Wille BIN ICH. ICH BIN das allgegenwärtige Licht des reinen Quellenlichtbewußtseins. ICH BIN alles, was ICH BIN.

Hebe die Hände und ziehe alles; was ist; in dein Herzzentrum. Langsam bewegst du die Hände auf dein Herzzentrum zu und fühlst das Multiversum, die reine Quellenlichtintelligenz, das Universum, die Galaxis, das Sonnensystem, die Sonne, Gaia, die gesamte Schöpfung, ziehe all das in dein Herzzentrum. Laß die Hände auf deinem Herzzentrum ruhen und atme das Multiversum ein.

Befiehl und verfüge: ICH BIN göttliche Liebe. ICH BIN göttliches Licht. Ich strahle das reine, wahre allgegenwärtige Licht endlos aus. Ich strahle das reine Christuslichtbewußtsein aus. Ich heiße dies willkommen durch mein Herzzentrum für die gesamte Schöpfung. ICH BIN alles, was ICH BIN. Ich befehle jedem Partikel meines Seins, allen Ebenen, Schichten und dimensionalen Ausdrücken meiner selbst, sich in göttlicher Liebe zu vereinen und das reine geChristete Licht durch jede Zelle, alle meine Energiefelder und die gesamte Schöpfung strahlen zu lassen, von diesem Augenblick an. So sei es. ICH BIN die Auferstehung und das Leben. ICH BIN der Weg, die Wahrheit und das Licht. ICH BIN das Licht dieser Welt. ICH BIN alles, was ICH BIN. Dein Wille geschehe. So sei es.

Halte diese göttliche Frequenz von Liebe, Licht, Quelle und einem reinen geChristeten Licht in jedem Partikel deines Seins. Wann immer du zu diesem Zustand zurückkehren möchtest, leg deine Hände auf die Brust, fühle dein Herzzentrum, und laß dein gesamtes Selbst aufleuchten, das geChristete Sein, und strahle es nach außen. Atme als die gesamte Schöpfung. Atme das Fließen ein, die Stabilität, das allgegenwärtige Licht der Quelle. Danke. Ich liebe dich. So sei es.

 Text als PDF: sandra-walter-christuslicht-ausdehnungs-meditation

Text © Sandra Walter 2014. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Christ Light Expansion Bild & Video © Sandra Walter 2016. 1. Torusbild – Quelle unbekannt. 2. Torusbild © Institute of HeartMath, zur freien Benutzung verfügbar.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit einem Link zu Sandras Originalseite oder dieser Übersetzung.

 

Advertisements

Sandra Walter: Göttlicher Entwurf und der SONNEnaufgang im Inneren

Veröffentlicht April 24, 2015 von Zarah

Dafür, daß Sandra so lange nichts von sich hören ließ, gibt es jetzt dafür umso mehr Botschaften von ihr. 🙂 Hier ist die neueste, ich hoffe, ihr freut euch genauso darüber wie ich.

Euer begeistertes Feedback und euren Dank hab ich an Sandra weitergeleitet, und sie hat sich total gefreut, daß ihre Texte dem deutschsprachigen „Stamm“ hier weiterhelfen.

Zur Übersetzung: „Fallout“ bezeichnet eigentlich feste Bestandteile einer wäßrigen Lösung, die „ausfallen“, oder aber radioaktiven Niederschlag. Hier ist es sozusagen das Alte, was hochkommt und „ausfällt“, wenn die erhöhte Lichtfrequenz es hochwirbelt, daher habe ich es mit „Rückstände“ übersetzt. Ich hoffe, der Rest ist verständlich. Den Ausdruck „Mid-Christ-Krise“ fand ich übrigens zum Kringeln!

Wünsch euch ein wunderschönes Wochenende und ein gutes Integrieren der hereinkommenden Lichtwelle!

 

Göttlicher Entwurf und der SONNEnaufgang im Inneren

von Sandra Walter

Originaltext HIER

23. April 2015

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

So seltsam es auch scheinen mag, auf dem Weg zum Einheitsbewußtsein Trennung zu erfahren, so haben wir doch einen großen Anteil des [aufsteigenden] Kollektivs, die zur Zeit erhöhte Zustände von Quellenbewußtsein erleben, die brandneu sind. Es fühlt sich bemerkenswert an und erfordert große innere Stärke. Unsere Höheren Teams bitten darum, daß alle LichtdienerInnen, die die neue Wahrnehmung, die Verkörperung des Christusbewußtseins und die multidimensionalen Verschmelzungssequenzen erleben, sich in dieser Göttlichen Mission über die höheren Bewußtseinsebenen miteinander verbinden. Vereint euch in eurer Meisterschaft, Geliebte. Seid reine Kanäle und Verbindungsstellen, durch die das Höhere Selbst und die Höheren Reiche fließen und das Kristalline Bewußtsein in dieses Reich hinein verweben können. Das erfordert schon einen starken Fokus.

Die hereinkommenden Lichtwellen (sie kommen vom 23. bis 27. April herein und fließen in die Maientage) könnten euch ein schwebendes, glückseliges, abgehobenes, realitätsfernes Gefühl geben – sogar noch mehr als bisher – und wir bitten euch demütig, es so sein zu lassen. Kristalline Strukturen erfahren die Realität auf sehr viel andere Weise als die niedere Dichte; das wird für viele jetzt ganz offensichtlich. Alte Bewußtseinszustände lösen sich vollständig auf, wenn ihr bewußt die Erlaubnis gebt, daß dies geschehen kann. Es ist eine bewußte Entscheidung von Moment zu Moment, und die Ausrichtung auf das Neue Licht ist aufgrund verstärkter Nullpunktdynamik ständig präsent. Für diejenigen, die den Christus verkörpern, eure Entscheidung war es, das Höhere Selbst übernehmen zu lassen. Wenn die Höheren Ebenen übernehmen, verschwindet das niedere Selbst. Einfach genug, doch die Erfahrung erfordert Leichtherzigkeit auf dem Weg.

Blumenbanner

Göttlicher Entwurf und die Mid-Christ-Krise

Nun, da wir das große Zerschmettern des alten Selbst komplett mit dem Gestrampel und Gekreische der niederen Ebenen (Verstand, Ego, Emotionen) während der letzten Jahrzehnte erfahren haben, wird uns jetzt der Lohn zuteil: die Wahrheit.

Ob ihr die Christusfrequenz verkörpert oder das Kollektiv der Menschen um euch herum spürt, die das verkörpern, die Veränderungen imi Bewußtsein sind kraftvoll und direkt in diesem Jetzt-Moment. Wie immer bringen die verstärkten Frequenzen Zweifel an die Oberfläche, und es ist eure Verantwortung, sie aufzugeben, durchzuarbeiten, aus diesem Reich heraus zu binden*, zu klären oder sie doch wenigstens als Aspekte eures alten Selbst zu erkennen, die nicht mehr mit eurer Reise in Resonanz sind. In der Abwesenheit von Zweifeln sind wir alle die Quelle. 

[*Sandra empfiehlt, alles Alte, was uns auf dem Weg nicht mehr dienlich ist (Bewußtseinszustände, Glaubensmuster, Gefühle, Gewohnheiten etc.), in die Sonne hinein zu binden, um es aus der Erdensphäre zu entfernen. Sie sagt, es sei nicht hilfreich, diese Dinge in die Erde oder ins Magnetgitter zu schicken, da das den planetaren Prozeß verlangsamt. Anm.d.Ü.]

 Das Aufgeben des alten Selbst ist ein reiner Akt des Vertrauens zum Neuen Licht und dem Neuen Seinszustand. All die Lektionen der Vergangenheit, Hingabe, Vertrauen auf den Pfad, göttliche Neutralität, losgelöstes Mitgefühl – all diese Konzepte und Lehren werden jetzt als höhere Seinszustände vollständig verkörpert. Diese Konzepte werden zu eurem Sein und werden reiner in der Form – direkter –, während die multidimensionale Verschmelzung euer Bewußtsein neu schreibt.

Die innere Arbeit, die Praktiken, die Methoden, die ihr anwendet, um das alte Selbst aufzugeben und das Neue, Wahre, multidimensionale Selbst zu aktivieren, zentrieren sich um das Kernprinzip der Selbst-Verwirklichung. Ihr seid die Quelle, die von sich selber träumt und zu dem Neuen Traum erwacht, der bereits stattfindet. Wenn der Umkipp-Punkt kommt, an dem das Erkennen des Selbst-als-Quelle geschieht, beschleunigt sich eure Verkörperung des Christus. Die Neuordnung eures Bewußtseins in Ausrichtung auf eure höheren Ebenen, euer multidimensionales Selbst, wird Fahrt aufnehmen – dramatisch. Da befinden wir uns jetzt.

Die auf den Planeten kommenden Lichtwellen stellen vielleicht eure Geduld mit euch selbst auf die Probe; sowohl mit dem Neuen als auch mit dem Alten Selbst. Es ist eine Widerspiegelung des  Aussortierens der Realitäten. Wie immer ist es nicht dienlich, aufs Äußere zu blicken oder andere Wege zu verurteilen, wenn man sich auf einem Pfad des Christusbewußtseins befindet.

Die aktuellen Energien spielen mit unseren Glaubenssystemen, um sie zu zerstören. Das Anhaften an veralteten Glaubensmustern, Bewältigungsmechanismen oder Selbstverurteilungen löst Zweifel, Ängste und Emotionen aus, weil alte Plattformen unablässig aus eurem Bewußtsein verschwinden. Laßt sie gehen, Geliebte. Umarmt eure Reise so, wie sie ist, genau hier, genau jetzt. Fühlt es eher, als zuzulassen, daß der Verstand durch die Veränderungen erschreckt wird. Laßt den Bewußtseins-Fahrstuhl vom Verstand zum Herzen hinunterfahren. Öffnet die Türen auf Herzensebene und seht den Garten Eden, der vor uns erblüht.

Benutzt das Bewußtsein der Höheren 5D und darüber, um Unterstützung zu erhalten. Blickt direkt durch das 4D-Treibgut hindurch, das durch das Heben der Schleier zum Vorschein kommt, und verbindet euch mit dem kristallinen Sein. Erkennt, wann ihr Hilfe braucht. Erkennt die neue Kreativität. Erkennt, wann ihr euch lösen müßt. Erkennt, daß ihr sowohl Zeugen eurer eigenen Erfahrung als auch der kollektiven Teilung der Realitäten seid. Offenbarung beinhaltet die Fähigkeit, alles, was ihr seid, zu umarmen, selbst angesichts eurer eigenen Selbst-Verurteilung.

Blumenbanner

Psychologische Rückstände

Seit Jahren haben wir erkannt, daß dies der Tag des Jüngsten Selbst-Gerichts ist, was letzten Endes zum Nicht-Richten führt, und die Energien schieben diese Agenda in den Vordergrund eures Bewußtseins. Wir lernen, unser Wahres Selbst zu sein, indem wir das, was war, beobachten und es in der Göttlichkeit der Wahrheit neutralisieren. Wie bereits vorhergesagt wurde, treten die psychologischen Rückstände des Wandels stark in Erscheinung, während sich die energetischen Portale für die ersten Wellen der Verkörperung entfalten. Das ist kein zukünftiges Ereignis; es ist dieser Übergang, genau jetzt.

Wenn du den Dienst am Neuen Licht gewählt hast, wird es unumgänglich sein, dich mit deinen eigenen psychologischen Rückständen zu befassen – die Seltsamkeit oder die Kämpfe, während die niederen Ebenen (Ego, Verstand, Emotionen, Körper) die kosmische Kündigung erhalten. Erkenne, daß du in diesem Prozeß niemals je allein bist. Viele im Kollektiv fließen mit diesen Verkörperungen mit und zeigen den Weg, einfach indem sie die Expansion einatmen und einverstanden sind mit allem, was auch immer sich zeigt, indem sie diese höheren Bewußtseinszustände im Interesse des Kollektivs annehmen. Wir haben einen Raum erschaffen, in den andere eintreten können, wann immer sie dazu bereit sind. Es ist eine Phase, um mit der Seltsamkeit, den Empfindungen, der Interaktion mit den höheren Reichen konfrontiert zu sein – und sie zu akzeptieren -, die radikal präsent sind, während die Schleier sich auflösen. [Die radikale Präsenz bezieht sich auf die höheren Reiche. Anm.d.Ü.]

Blumenbanner

Die multidimensionalen Verschmelzungssequenzen

Für diejenigen, die über die letzten fünf Monate hinweg die multidimensionalen Verschmelzungssequenzen erlebt haben, werden die hereinkommenden Lichtwellen eure Erfahrung des multidimensionalen Selbst intensivieren. Das ist kein Konzept oder Glaube, es ist eine Erfahrung. Klarheit nimmt eine neue Bedeutung an; ihr seid jetzt fähig, die Landschaft des Neuen Paradigmas, die Perspektive des Solaren Kosmischen Christus und die in den höchsten Interessen aller Beteiligten zur Verfügung stehenden Entscheidungen zu überblicken.

Am Anfang dieser Verschmelzungssequenzen mag die Menge an Lichtintelligenz, Visionen, Botschaften und Details überwältigend erschienen sein. Die Interaktion mit höheren Ebenen eures Göttlichen Teams – den höheren Lichtorden/-ordnungen, die dem reinen und wahren Aufstieg dienen – war jetzt leichter erreichbar. Wir lernten, uns mit dem ungeheuren Ausmaß dieser Begegnungen wohlzufühlen, so daß das Konzept der Mächtigen ICH BIN-Gegenwart in die physische Erfahrung dieses Reiches hineinreicht.

Das Integrieren dieses neuen Bewußtseins bleibt weiterhin die Hauptherausforderung, da wir momentan zwischen den Welten wandeln. Das Schweigen, die Stille wird während dieser Phase sehr verlockend sein, und es ist wichtig, eure Erfahrung zu ehren. Versteht, daß die Erfahrung – eure persönliche Lebenserfahrung – für die höheren Reiche wertvoll ist. Dies ist brandneu, und die Augen der Galaxis ruhen auf uns. Deshalb erleben viele von euch eine neue Ebene von Demut, Hingabe oder tief spirituellen Empfindungen. Wir verschmelzen mit jenem natürlichen Schöpferzustand des Seins; bedingungsloser LiebesLicht-Intelligenz.

Während ihr öfter bewußt mit anderen Dimensionen verschmelzt, werdet ihr reinere und wahrere Erlebnisse des Einheitsbewußtseins bemerken. Es öffnet auch sehr schnell den Zirbeldrüse-Herz-Komplex für die Kommunikation. Laßt diese telepathischen Interaktionen fließen; der Austausch von auf dem Herzen beruhender Wahrnehmung erlaubt den höheren Reichen, die Energien und höchsten Möglichkeiten entsprechend anzupassen. Die momentanen Verkörperungen des Christus haben eine Schnittstelle – ein buchstäbliches In dieser Welt, aber nicht von ihr – für die Beschleunigungen von 2015 geöffnet.

Es fühlt sich vielleicht anders an als erwartet; es gibt eine Leichtigkeit, eine Anmut, ein großes Verschwinden niederer Realitäten. Die höheren Lichtebenen lassen beständig alte Torusfelder kollabieren, die Zeitlinienerfahrungen an Ort und Stelle gehalten haben. Das macht manchen Leuten Angst, und es ist ihr absolutes Recht, Angst zu erfahren. Für diejenigen, die die Erfahrung umarmen, ist dieser Jetzt-Moment absolut faszinierend. Ehrt ihn, teilt ihn mit der Quelle, teilt ihn mit euren Höheren Ebenen. Teilt ihn telepathisch und energetisch mit dem Kollektiv. Schickt diese neuen Erfahrungen durch die Gittersysteme und durch das Gitter der erwachten menschlichen Herzen. Es wird anderen, die diesem Pfad folgen, die Reise erleichtern.

Blumenbanner

Beobachtet die SONNE – und die SONNE im Inneren

Der in den Göttlich-Menschlichen Herzen aufsteigende Sonnenaspekt hat die Obergrenze für die kollektive Erfahrung angehoben. Ja, Wellen photonischen Lichts umgeben den Planeten, Lichtfasern treffen auf den Planeten, magnetische Anomalien stören die Körperebene, Energien und evolutionäre Frequenzen kommen auf jeden Fall herein, ganz egal, wie hoch die kollektive Bewußtseinsebene ist. Doch die kollektive höchste Ebene steigt exponentiell an.

Wir wiederholen dies zu eurem Nutzen: Ihr seid das offene Tor, Geliebte. Ihr habt Nicht-Urteilen und Unterscheidungsfähigkeit zu eurer Lebensweise werden lassen. Ihr habt euch mit dem Planeten, den Gittersystemen und dem Kristallgitter vereint, um auf diese Weise zu dienen. Ihr seid die Sternentor-Portale. Ihr seid die SONNEn-DienerInnen, die durch ihre Solaren Herzzentren das Licht in dieses Reich hineinbringen. Wir haben Tausende von Sternentor-Menschen überall auf diesem Planeten, die das Neue Licht empfangen und es durch das Kollektiv, den Planeten, die Naturreiche und Elementarreiche hindurchstrahlen. Das war der Plan, und jetzt erleben wir die Entfaltung dieses Plans direkt durch den Körper. Genießt es, Geliebte, genie0t die Mühelosigkeit reinen Seins.

Der Aufstieg ist jetzt, das Ereignis ist jetzt, und die höheren Realitäten spiegeln diese Wahrheit wider. Stimmt eure Wahrnehmung auf die Göttliche Schwingung ein. Nehmt Zuflucht zu und ruht in der Schwingung der Quelle in eurem Herzen. Dies ist ein unglaublicher Übergang, bleibt fasziniert durch die Beschleunigungen hindurch, Geliebte. Laßt euch nicht von der Intensität eurer Erfahrung einschüchtern. Sucht nicht im Außen nach Bestätigung für eure Wahrheit. Lernt und integriert schnell, denn es steht noch so. viel. mehr. für uns zur Verfügung, genau hier, genau jetzt.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

.