Gedankenviren

Alle Beiträge verschlagwortet mit Gedankenviren

DL Zeta – SchamanInnen der Neuen Erde erschaffen fünfdimensionale “Portale”

Veröffentlicht Mai 8, 2018 von Zarah

SchamanInnen der Neuen Erde erschaffen fünfdimensionale “Portale”

von DL Zeta

Originaltext HIER

Viele LichtarbeiterInnen treten in Rollen als SchamanInnen der Neuen Erde ein, die in der Lage sind, im Bewußtsein zu vergangenen, parallelen und zukünftigen Zeitlinien zu reisen, um Heilung und Erwachen für sich selbst und andere zu initiieren. Da sie ihre frühen Jahre tief verstrickt in dichtere dreidimensionale Realitäten verbracht haben, finden einige es schwierig, an ihre Visionen und Wahrnehmungen zu glauben.

Während wir uns weiter in die Energien der Neuen Zeit hineinbewegen, vertieft sich das fünfdimensionale Bewußtsein und die spirituelle Telepathie, was neuen LehrerInnen und Channels hilft, einen Glauben an ihre Wahrnehmungen aufzubauen. Dies geschieht bereits für viele LichtarbeiterInnen, die jetzt vollständiger in ihre Rollen als SchamanInnen der Neuen Erde eintreten.

Aus virus-generierten Zeitschleifen aussteigen

Eines der ersten Dinge, die diese SchamanInnen lernen, ist das Aussteigen aus Zeitschleifen, die das Bewußtsein einfangen. Zeitschleifen sind gewissermaßen von Gedankenviren erschaffene Realitäten. In früheren Entwicklungsphasen bringen Zeitschleifen Seelen dazu, immer wieder durch alte Bewußtseinssegmente zurückzukreisen. Immer wenn eine Weggabelung erscheint, die einen Ausstieg ermöglichen würde, werden emotionale Auslöser hervorgerufen, die einen daran hindern, aus der Zeitschleife auszusteigen. Wenn wir in die tieferen Schritte des Erwachens eintreten, sind wir in der Lage, Gedankenviren zu durchschauen, welche die auf Angst beruhenden Emotionen vergrößern und nähren, die uns weiterhin durch die Zeitschleifen treiben.

Es ist möglich, über lange Zeiträume hinweg und sogar auf unbegrenzte Zeit in einer sich wiederholenden Schleife festgehalten zu werden. In der Vergangenheit sprachen wir von Gedankenviren, jetzt werden wir einen Schritt weiter gehen, um die Quelle einiger Gedankenviren zu verfolgen. Es gibt diejenigen auf dem Planeten Erde, die geschickt darin sind, Gedankenformen ins Massenbewußtsein zu projizieren. Nicht alle dieser AdeptInnen haben die höchsten und besten Absichten. Es ist möglich, innere Technologien zu kultivieren, ohne Angst und auf Angst beruhende Absichten vollständig aus dem Energiefeld zu entfernen. Fortgeschrittene Fähigkeiten können inmitten von Angst und niederen Absichten angewandt werden. Zeitschleifen können eine destruktive Kraft sein. Selbst das ist ein Teil der göttlichen Ordnung. Wenn wir kollektiv und als Einzelne in höhere Reiche des Sehens eintreten, können wir virusgenerierte Realitäten erkennen und aus Zeitschleifen aussteigen.

Jede Zeitlinie hat eine höhere und eine tiefere Oktave

Jedes Mal, wenn wir uns angegriffen oder in Gedankenviren oder anderen Fallen festgefahren fühlen, können wir nach innen gehen und mit dem Ozean des höheren Bewußtseins verschmelzen. Dies erlaubt uns den Wechsel zu einer höheren Oktiave der Zeitlinie, in der wir uns befinden. Jede Zeitlinie hat entlang ihres Spektrums an Potentialen höhere und tiefere Oktaven. Wenn wir zur höheren Version unserer gegenwärtigen Lebensbahn wechseln, können wir flüchtige Einblicke in andere Lebensbahnen erhaschen, die sogar noch höhere Resonanzen und Potentiale beinhalten. Wir können dann unsere Absicht setzen, zu einer dieser Lebensbahnen zu wechseln. Wir können zu jeder Lebensbahn wechseln, die wir wahrnehmen können.

Auf Lebensbahn-Meridianen reisen, um das Bewußtsein zu vereinen

Es kann zuweilen vorkommen, daß unser Fokus-Selbst sich auf eine neue Lebensbahn begibt, andere Aspekte unseres Bewußtseins jedoch unserer bisherigen Zeitlinie verhaftet bleiben. Wenn das geschieht, können wir entlang von Lebensbahn-Meridianen zurückreisen, um mit diesen Aspekten zu arbeiten. Statt zu versuchen, diese Aspekte davon zu überzeugen, die Lebensbahn, an die sie emotional gebunden sind, zu verlassen, ist es am besten, ihnen Visionen von neuen Möglichkeiten entlang neuer Lebensbahnen anzubieten. Wenn Aspekte deines Bewußtseins tief in einer vergangenen Zeitlinie verwurzelt sind, kannst du viele Reisen dorthin unternehmen, um sie zu besuchen.

Du möchtest jedoch nicht allzuviel Zeit damit verbringen, in der Zeit zurückzureisen. Oft, wenn du gerade eine neue Zeitlinie betreten hast, ist es wichtig, daß du beginnst, diesen neuen Stützpunkt zu entwickeln, die Potentiale zu kultivieren und einen festen Stand dort zu bekommen. Das kann bedeuten, anderen Aspekten das Verweilen in der alten Zeitlinie zu gestatten, bis dein neuer Stützpunkt fest verankert ist. Wenn du auf der neuen Lebensbahn stark fokussiert bist, wirst du es leichter finden, widerstrebende Aspekte in Resonanz mit der neuen Zeitlinie zu bringen. Es können Gefühle von geringerem Fokus und eine Empfindung des Ungeerdetseins auftreten, wenn deine Energien zwischen den Zeitlinien gespalten sind. Das ist nicht ungewöhnlich, da größere Veränderungen manchmal solche zeitweiligen Spaltungen zur Folge haben. Dieser Zustand ist oft von kurzer Dauer, besonders wenn du solche Übergänge mit Gewahrsein angehst.

Die Vielzahl deiner Selbste durch die Zeit zurückverfolgen

Wir alle haben viele Facetten und bestehen aus vielen Aspekten oder Selbsten. Vielleicht bist du mit dem Konzept des inneren Kindes vertraut. Wir bestehen alle aus zahlreichen inneren Kindern, inneren Teenagern, inneren 20jährigen und so weiter. Wenn du Tagebuch führst, kannst du über die vergangenen Jahre und Monate zurückblicken, um viele verschiedenen Facetten deines eigenen Bewußtseins zu finden. Du bist nicht mehr das „Du“ von vor einem Jahr, vor zwei Jahren usw. Die Beschleunigung der Energien verschiebt uns heutzutage in Warpgeschwindigkeit von einer Lebensbahn zur nächsten. Zuweilen haben wir uns kaum in einem neuen Zeitrahmen zentriert, da tauchen schon wieder neue Potentiale auf.

Zu jedem Zeitpunkt haben wir ein Fokus-Selbst, dessen Aufgabe es ist, das Segment des energetischen Feldes zu navigieren, durch das wir uns gerade hindurchbewegen. Dieses Selbst koordiniert Aspekte des Selbst, recherchiert Potentiale und trifft Entscheidungen, die uns entlang unseres Lebensweges vorwärts bewegen sollen. In der Vergangenheit waren die Fokus-Selbste stark darauf ausgerichtet, drittdimensionale Realitäten zu bewältigen. Diejenigen, die auf ihrem spirituellen Pfad schon etwas weiter sind, stellen jetzt fest, daß dies sich verändert. Während wir uns weiter in die neue Zeit hineinbewegen, nimmt unser Fokus-Selbst ein schamanisches Wesen an und reist durch die Zeit und die Dimensionen, wie es gerade gebraucht wird. Unser Fokus-Selbst kann sich beliebig zwischen der dritten und fünften Dimension hin und her bewegen und ist imstande, die höheren Frequenzen der neuen Erde zu integrieren, wenn es auf sie trifft. Viele Fokus-Selbste erforschen jetzt schon Bereiche jenseits der fünften Dimension.

Zugangs-“Portale“ zur Neuen Zeit erschaffen

Die Zeitlinien der neuen Erde hat es schon immer gegeben. Die Zeit ist lediglich ein menschliches Konstrukt, das erschaffen wurde, um Segmente von Lebenserfahrungen zu messen und zu quantifizieren. In der höheren Dimensionen gibt es keine Zeit. Wir begannen vor Jahren, uns kollektiv in die Zeitlinien der neuen Erde einzustimmen, und benutzten dieses Signalfeuer als Zielsuchfrequenz. Viele LichtarbeiterInnen sind bereits zu diese Zeitlinien übergewechselt und energetisieren diese neuen Lebensbahnen. Damit erschaffen sie benutzerfreundliche „Portale“, um diese Zeitlinien für immer mehr Menschen leichter zugänglich zu machen.

Schritte zum Aktivieren von Zeitlinien der neuen Erde

Wenn du dies liest, dann bist du hier, um dabei zu helfen, das menschliche Bewußtsein zu den Zeitlinien der neuen Erde zu verschieben. Es ist jetzt Zeit, dich selbst in einen Zustand innerer Einheit und körperlicher Alkalinität zu bringen, so daß du diese Mission der Aktivierung kollektiver Zeitlinien von Liebe, Frieden und Harmonie ausführen kannst. Hier einige Schritte, um diese Aktivierung zu erleichtern:

1) Meditiere. Meditation ist jetzt wichtiger denn je. Sie hilft, alle Aspekte deines Wesens mit den Zeitlinien der Neuen Erde zu harmonisieren, und bringt dich in direkte Kommunion mit deinem höheren Selbst. Als Schamane / Schamanin der neuen Zeit besteht deine erste Aufgabe darin, Einheit zwischen deinen verschiedenen Aspekten herzustellen, so daß du als ein vereintes Wesen funktionieren kannst statt als loser Zusammenschluß miteinander im Krieg befindlicher Einheiten. Wenn wir innerlich mit uns im Krieg liegen, projizieren wir diesen Zustand der Disharmonie in die Außenwelt hinaus. Meditation ist jetzt unerläßlich, um alle deine Selbste auf Frequenzen von Liebe, Frieden und Harmonie einzustimmen.

2) Beschäftige dich mit regelmäßigem kreativem „Spiel“. Kreatives Spiel hilft dir, deine inneren Selbste miteinander in Harmonie zu bringen. Es hilft auch, deine Phantasie aktiv und lebendig zu halten. Deine Phantasie ist das Werkzeug, das du benutzt, um die Zukunft zu visionieren und zu erschaffen.

3) Alkalinisiere dein Körpersystem. Es ist wichtig, deinen Körper in einen hoch basischen Zustand zu bringen, um dich schneller an Zeitlinienwechsel anpassen zu können. Wenn wir unser Körpersystem feinabstimmen, sind wir in der Lage, auf höhere Lichtfrequenzen zuzugreifen und sie anderen zugänglich zu machen. Eine leichte, basische Ernährung aus grünen Smoothies, grünen Suppen und grünen Säften aufrecht zu erhalten, beschleunigt deine Bewegung entlang eines beschleunigten Pfades. Du wirst feststellen, daß es zahlreiche nicht-tierische Eiweißquellen gibt, so daß es keinen Grund gibt, Tiere zu verzehren, um ein gesundes Leben zu führen. Fleisch zu essen, hält dich an die dichten, niederfrequenten Energien des Schlachthauses gefesselt .

Text © 2010 – 2018 DL Zeta, Celestial Vision. Alle Rechte vorbehalten. http://www.celestialvision.org Diese Botschaften sind dazu gedacht, geteilt zu werden. Du darfst sie gern teilen und diese Botschaft an andere weitergeben, wenn du entsprechend geführt wirst. Bitte achte darauf, den Namen der Autorin und den Link zur Website [sowie den Link zur Übersetzung] beizufügen.
Foto © Zarah Zyankali 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2018.
Advertisements