Lemurien

Alle Beiträge verschlagwortet mit Lemurien

Celia Fenn – Die Erde im Übergang zur Neuen Erde: Die Zukunft ist jetzt

Veröffentlicht Mai 11, 2018 von Zarah

Die Erde im Übergang zur Neuen Erde:

Die Zukunft ist jetzt

von Celia Fenn

10. Mai 2018

Originaltext HIER

Unser schöner Planet befindet sich im Prozeß, den Übergang zur Neuen Erde zu machen. Dies ist eine größere Veränderung, welche die Kulmination der Veränderungen und der Energiearbeit ist, die seit 2011/12 auf der Erde gemacht wurden, als die Erde sich zuerst in ihr neues 5D kristallines Diamantgitter hineinbewegte. Die letzten sieben Jahre wurden der Planet und die Menschheit für den Wandel hin zu Multidimensionalen und Quanten-Bewußtseinszuständen der Realität vorbereitet.

Wir lösen uns von der alten 3D-Erzählung der Realität, die eine “Konsens”- oder kollektive Realität bestimmte, und bewegen uns hin zu einem Realitätszustand, der viele Ebenen beinhaltet und von einzelnen oder Gruppen von ermächtigten “Schöpfer”wesen erschaffen wird, die ihre Fähigkeit ausüben, Energie zu fokussieren und Plasma-Energie in manifeste materielle Erfahrung umzuformen. Ja, das bedeutet, daß wir nicht mehr von kollektiven Erwartungen begrenzt, sondern frei sein werden, unsere eigenen Erzählungen und Geschichten zu erschaffen, die zum Ausdruck bringen, was wir in unserem physischen und materiellen Leben zu erfahren wünschen.

Die energetischen und Lichtkörper-Veränderungen, die wir in den letzten 10 oder mehr Jahren erlebt haben, waren darauf ausgerichtet, uns von der alten Kollektivmatrix zu befreien und unsere DNS neu zu entwerfen, so daß wir in dieser auf der 5D Erde beruhenden multidimensionalen Realität funktionieren können.

In diesem magischen Moment in der Erdgeschichte existieren wir tatsächlich an zwei Orten zugleich, vielleicht ohne es überhaupt zu bemerken. Wir existieren täglich auf der “alten” Erde, doch wir existieren auch auf der Neuen Erde, wenn wir bewußt unsere Frequenz anheben, um die Neue Erde betreten zu können (und wenn du dies liest, bist du gemeint, sonst hättest du diesen Artikel nicht gefunden!) Diese beiden Versionen der Erde existieren gleichzeitig im selben Raum, aber in verschiedenen Dimensionen.

Die Quantentheorie der Dimensionen sagt uns, daß es möglich ist, daß zwei Objekte im selben Raum, jedoch in verschiedenen Dimensionen existieren. Man kann sich dieser beiden “Ebenen” nur bewußt sein, wenn man fähig ist, sich auf diese verschiedenen Frequenzen “einzustimmen”. Wenn du ein Wesen der Neuen Erde mit einem Diamant-Lichtkörper bist, dann kannst du dich natürlich jetzt auf beide Frequenzen einstimmen.

Es mag am Anfang ein bißchen abgedreht sein, mehrmals am Tag zwischen diesen beiden Realitäten hin und her zu wechseln, doch allmählich gewöhnen wir uns an die Veränderungen und werden in den neuen Räumen manövrierfähig.

Es ist wichtig zu erkennen, wann man sich in einem 3D-artigen Raum und wann in einem 5D-Raum und höher befindet. Du wirst natürlich an deinen Reaktionen sehr klar erkennen können, in welcher Art von Raum und Dimensionen du dich gerade befindest. Wenn du dich gestreßt, ängstlich, wütend oder furchtsam fühlst, dann bist du in einem 3D-Raum. Wenn du dich entspannt und zufrieden, kreativ und freudig und friedlich fühlst, dann bist du im 5D-Raum.

Und du kannst es dir aussuchen! Du kannst deinen Raum identifizieren und verändern, einfach, indem du deine inneren kreativen Energien benutzt und Entscheidungen triffst. Du bist nicht mehr “festgefahren” in irgendeiner Realität. Alles ist fließend! Du kannst die Wahl treffen, die Realitätsebene, in der du dich befindest, zu verlassen und eine andere wählen, oder du kannst die Form der Realität, in der du dich befindest, verändern, indem du eine neue Vorstellung davon erschaffst. Dies mag auf der 3D-Ebene nicht immer gehen, aber in 5D geht es auf jeden Fall.

In den nächsten paar Monaten zwischen jetzt und dem Löwentor im August werden wir uns an das “Gefühl” des Dimensionswechselns, Entscheidungen-Treffens und Realitätsformens gewöhnen, als Vorbereitung auf die Anfänge der Dimensionstrennung, die zu diesem Zeitpunkt anfangen wird. Dies bedeutet einfach, daß nach dem 8/8 diejenigen, die genügend entwickelt sind, fähig sein werden, in diesen höherdimensionalen Raum einzutreten und dort zu sein, doch diejenigen, die sich im 3D-Raum befinden, werden nicht fähig sein, in den höheren Raum einzutreten. Diejenigen, die multidimensional sind, werden immer noch fähig sein, die 3D-Welt zu betreten, je nach eurer Wahl und wenn ihr dort noch Arbeit zu tun habt, aber ihr könnt euch auch entscheiden, zu beginnen, in die höherdimensionalen Realitäten umzusiedeln.

Ihr habt ungefähr 3 Monate Zeit, um anzufangen, diese Entscheidungen zu treffen, liebe ReisegefährtInnen. Denn in der Tat, die Neue Erde manifestiert sich, und wir sind eingeladen, jene magische Brücke zu überschreiten, die zum 5/5 Sternentor am 5. Mai aktiviert wurde. Diese “Regenbogenbrücke” ist in euch, und sie wird sich für euch zu dem Zeitpunkt aktivieren, zu dem ihr die Wahl trefft, euer Leben in die multidimensionale Neue Erde zu verlagern.

Es ist eure Wahl.

Die Vorbereitung auf den Wandel und die “Rollenden Wellen” der Photonen-Diamantlicht- und Wassercodes

Die Vorbereitungen auf diesen Wandel begannen kurz nach dem Wassermanntor am 2. Februar. Bis zum März hatten sich die rollenden Wellen der kosmischen Energie in einem solchen Maße intensiviert, daß die kreative Geburt der Neuen Erde unverkennbar war!

Diese Wellen kosmischer Energie “heben” die Materie in die höheren Formen pulsierenden Lichts, die notwendig sind, damit sie in den höheren Dimensionen der Erdenrealität in der Neuen Erde existieren kann. Sie kommen zugleich mit den Diamantlicht- und Wassercodes an, die gerade jetzt empfangen werden.

Es ist kein Wunder, daß unsere physischen Körper wie auch die Erde selbst von diesem energetischen Prozeß so mitgenommen werden.

Die Erde tritt in eine Phase der “Aussaat” der Neuen Erde und des “Neuen Lemurien” ein, eine Version der Realität der Neuen Erde, die eine Paradies-Erde bringen wird, die der Brennpunkt des NeuSchöpfungs-Prozesses sein wird, über den Erzengel Michael gesprochen hat.

Dieser “Aussaat”-Prozeß hat in Hawaii begonnen, wo die Energie von Pele, der Feuergöttin, hilft, das Projekt Neues Lemurien zu initiieren. Was auf 3D-Ebene wie Zerstörung aussehen mag, ist die Manifestation der Geburt der Blaupause der Neuen Erde / des Neuen Lemurien für die höheren Dimensionen. Die Galaktischen Ältesten, die mit der Energie des Neuen Lemurien arbeiten und deren Mission darin besteht, andere über die Brücke zu geleiten, sind bereits in Hawaii an Ort und Stelle. Sie werden in sich selbst die Notwendigkeit fühlen, den Zugang zum Neuen Lemurien sowohl für sich selbst als auch für andere, die sich ihnen anschließen werden, zu öffnen.

Dieser Prozeß findet auch in den Körpern derer statt, die sich ins Diamantlicht entwickeln und sich bereit machen, in die Realität der Neuen Erde überzusiedeln.

Der erste Schritt war die Galaktische Neuverbindung, bei der die linke und rechte Gehirnhälfte ausgeglichen wurden und die kreative Energie wieder fließen durfte. Dies erlaubte die Verbindung mit dem Galaktischen Rat und die Verteilung von Aufgaben an diejenigen, die die WegbereiterInnen und “BrückenaktiviererInnen” für diesen Prozeß sein werden.

Bei denjenigen, die sich auf die Übersiedlung zur neuen Erde vorbereiten, wird auch das zentrale Nervensystem für die neue Lebensweise “neu verdrahtet”. Dies kann für den Körper anstrengend sein, aber es ist notwendig. In der multidimensionalen Neuen Erde werden wir “Magie” anwenden, was die beste Art ist, es zu beschreiben. Wir werden unsere kraftvolle und neu aktivierte rechte Gehirnhälfte nutzen, um Galaktische Kraft und Diamantlicht zu channeln und durch Absicht und Visualisierung aktiv Energieplasma in die Form zu bringen.

Diese “Magie” muß auf dem Wege des zentralen Nervensystems durch den Körper fließen. Dies bedeutet, daß euer Körper jetzt eine mächtige Kraft fühlt, die von Menschen seit Jahrtausenden nicht mehr gefühlt worden ist. Es ist eine elektrische Kraft, die entlang der Nervensynapsen “knistert” und ein Gefühl wie ein “Vibrieren” im Körper verursacht. Sie kann auch Gefühle intensiver Erschöpfung, Schwindel, Ängstlichkeit und Schlaflosigkeit hervorrufen, bis der Körper sich an die durch das Nervensystem fließenden erhöhten Level kreativer Elektrizität gewöhnt.

Deshalb müssen wir auch die Diamantlicht- und Wassercodes integrieren. Die Diamantlicht-Codes werden uns helfen, das Kosmische Feuer durch unsere Körper und über das zentrale Nervensystem zu leiten, welches ursprünglich in der “Adam Kadmon”-Blaupause für eben diesen Zweck bestimmt war. Ja, Menschen sind dafür entworfen, elektrische Ströme mit sehr hoher “Voltzahl” durch den Körper leiten und diese Fähigkeit nutzen zu können, um Energie/Plasma in Form zu bringen. Die Diamant-Wassercodes erlauben dem Wasser im Körper, das über 80 Prozent ausmacht, eine klare und transparente Matrix für die Übermittlung und Projektion dieser elektrischen Lichtenergie zu sein, wie Licht, das durch ein Prisma fällt. Während sich das Licht durch dieses Diamantprisma bewegt, das euer Körper ist, trägt es die “Codes” oder Anweisungen, wie man Energie in Materie formt, so daß ihr das, was ihr seht oder wünscht, in manifeste Form erschaffen könnt.

Auch wenn also dieser Prozeß gegenwärtig unbequem sein mag, so bereitet er euch jedoch auf die Übersiedlung in die Realität der Neuen Erde vor, wo ihr diese Gaben und Talente brauchen werdet, während ihr eine neue Beziehung mit der Erde und mit der Natur aufbaut.

Die Neue Erde und die Welt der Natur und eine neue Art der Interaktion und Koexistenz

Wenn wir auf der Neuen Erde ankommen, werden wir in eine neue Beziehung mit der Natur eintreten.

Wir werden die Natur dann bereits als ein “lebendes” Wesen oder eine lebendige Realität betrachten, und wir werden einige Erfahrung damit haben, uns mit dieser Realität zu verbinden und werden sicher großen Respekt und Ehre für diese Realität empfinden, die wir “Natur” nennen.

Die indigenen Völker der Alten Erde und diejenigen mit Wurzeln in der lemurischen Welt wußten, daß der Weg, um erfolgreich auf der Erde zu leben, darin bestand, das Leben der Natur zu ehren und in einem Zustand der Kommunikation mit dem “Geist” der Natur zu leben.

Der Zweck des “Schamanen” in der Gemeinschaft war, als Brücke zwischen den Menschen und der geistigen Welt, wie sie in der Natur und in der Traumzeit oder in den Höheren Dimensionen zu finden ist, zu dienen.

Wenn wir in die neue Erde eintreten, werden wir alle zu SchamanInnen werden, denn wir werden verstehen müssen, wie man sich mit Ehre und Respekt mit der Natur verbindet und mit ihr interagiert. Wir können nicht die alten 3D-Energien mitbingen, die die Natur als “Ressuourcen“ betrachten, die wir benutzen können, wie wir wollen. Wir können nicht mehr durch Gier “Ressourcen” anhäufen und an ihnen festhalten. Im wesentlichen werden wir lernen, zu ehren, was da ist und das, was gegeben wird, zu teilen, und zwar erst nachdem wir um die Erlaubnis der Naturgeister und Elementargeister gebeten haben, oder das von uns Benötigte selbst zu erschaffen.

Das Gesellschaftsmuster der Neuen Erde wird auf Respekt für die Erde gegründet sein und auf der Zusammenarbeit in Gemeinschaften, welche diese Ideen ehren. Das zentrale Thema jeder Gemeinschaft wird Liebe sein, und das wird Liebe für das Selbst, füreinander und für alles Leben auf Erden sein. Die Gemeinschaften werden die Kinder lehren, in dieser Realität der Neuen Erde aufzuwachsen und die durch ihre Körper fließende Magie zu benutzen, um zu erschaffen, was sie brauchen.

Während wir uns auf die Übersiedlung zur Neuen Erde vorbereiten, wäre es eine gute Idee, einige grundlegende schamanische Techniken zur Verbindung mit der Erde und mit den Energien der Elemente zu erlernen. Lernt, euch mit den durch euren Körper fließenden magischen Energien zu verbinden und sie einfach durch Liebe und Absicht in manifeste Schöpfung hineinzulenken.

Dies wird euer bislang größtes Abenteuer sein!

Wir sehen uns auf der anderen Seite, wie es so schön heißt!

Text © Celia Fenn 2018, Foto © Zarah Zyankali 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und auf Celias Originaltext sowie auf diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.
Advertisements

Sandra Walter – Die Sonnenfinsternis im August: metaphorisch und mystisch

Veröffentlicht Juli 21, 2017 von Zarah

Die Sonnenfinsternis im August: Metaphorisch und mystisch

von Sandra Walter

17.Juli 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die Finsternis im August ist zutiefst esoterisch, weshalb wir dahingehend geführt werden, sie zur vollständigen Aktivierung der Kristallgitter der Neuen Erde zu verwenden. Eine die gesamten Vereinigten Staaten überquerende totale Sonnenfinsternis ist ein seltenes Ereignis. In diesem Jahr, in dem wir alte Zeitlinien fallenlassen, während wir zugleich die höheren Aufstiegszeitlinien verstärken, präsentiert diese Finsternis noch einen weiteren kraftvollen Wendepunkt für eine greifbare äußere Manifestation dessen, was mit dem höheren Licht vor sich geht.

Unser Portalübergang im August öffnet sich am 3. August, beinhaltet das Löwentor am 8/8, die Totale Sonnenfinsternis am 21. August und erstreckt sich bis zum 25. August. Diese Lichtwelle hilft uns beim Auflösen von Realitäten, die nicht dem höchsten kollektiven Interesse dienen. Sie bringt auch eine Aktivierung uralter Codierungen, Strukturen und Absichten, die für dieses mögliche Szenario plaziert wurden, während sie die Neue Erde/Kristallgittter-Netzwerke erhellt.

Höhepunkt des Neumondes ist am Montag, dem 21. August um 20:31 MEZ. Eine totale Sonnenfinsternis wird von den Vereinigten Staaten aus entlang des Pfades der Totalität von 19:30 MEZ bis 21 Uhr MEZ (für Details siehe das unten verlinkte Finsternis-Video). Die Corona der SONNE wird im Pfad der Totalität, der sich diagonal von Oregon bis South Carolina zieht, über 2 Minuten lang enthüllt.

Aktivierung der geChristeten Krone

Eine Ausrichtung von Erde, Mond und SONNE erlaubt uns, ein leuchtendes Bild der SONNENcorona zu sehen. Diese riesige stellare Vision der Sonnenkrone geht vom Pazifischen Ozean bis zum Atlantischen Ozean. Die Sonnenkrone ist eine Darstellung geChristeter Verwirklichung, eine Segnung des Christusbewußtseins.

Überprüfung der Perspektive: Hier geht es nicht darum, daß der Mond die SONNE verdeckt, es geht darum, daß die Glorie der SONNE enthüllt wird (die Corona oder Lichtkrone). Wir erhalten unsere Kronen zurück. Das ist nicht Hierarchie, es löst die alte Geschichte auf, daß die Blutlinie der Pfad zur Glorie sei. Das Einheitsbewußtsein – Handeln als vereinte Menschheit – nimmt die Krone an. Viele von euch haben über die letzten paar Jahre hinweg die Krone in verschiedenen Formen gesehen – als eure eigene Krönung, das Göttlich-Weibliche, das die Krone der geChristeten Verkörperung trug, oder Visionen einer riesigen Lichtkrone um Gaia herum. Wir bereiten uns jetzt darauf vor, dies in globalem Maßstab zu eskalieren.

Die Finsternis-Energie hat eine reinigende, mystische Wirkung; alles könnte geschehen. In unserem rapide komplexer werdenden Jahr 2017 löst der Bewußtseinswandel alte Geschichten und alte Zeitlinien auf, damit wir uns vollständig und ohne Einschränkungen in die Einheit hinein bewegen können. Die Höheren Reiche werden sich mit uns vereinen, um ein Klären der Zeitlinien, der Akasha-Chronik, der Erinnerung und der Emotionen zu erschaffen, die unsere vollständige Verkörperung begrenzen. Dies geschieht bereits, weshalb wir tiefen Frieden empfinden, selbst während unsere Erfahrungen immer bizarrer werden. Die Krone ist ein massiver Segen für den gesamten Planeten – nicht nur die USA -, der die nächste Schwingungsebene unserer Aufstiegserfahrung hervorruft.

Die Kronen- und Königsdynamik bezieht sich nicht auf Blutlinien; in der Entscheidung zum Aufstieg liegt keine Exklusivität. Göttliche Liebe ist, wer aus Göttlicher Liebe handelt; es ist ein Seinszustand im Jetzt. Licht-Codierungen in der menschlichen DNS enthalten die Möglichkeit, zum Christusbewußtsein aufzusteigen, im Interesse des übergreifenden Galaktischen Einheitsplans.

Ja, viele von uns tragen DNS der Sternenlinien mit Markierungen für geChristete Verkörperung in uns. Dies gestattete uns, als erste zu erwachen und in den Dienst zu treten. Die Jetzt-Absicht besteht im Verkörpern des kristallinen Bewußtseins, um es für alle willigen Herzen über die vereinten / morphogenetischen Felder und Kristallgittersysteme verfügbar zu machen. Wir strömen diese DNS-Codierungen für den Aufstieg in die Kristall- / Neue Erde-Gitter und das menschliche Herzgitter.

Die Krone zu tragen bedeutet Verantwortung, verantwortliches Erschaffen. Ich fragte, wie sich dieses neue Königtum anfühle. In einer Vision während der Einheitsmeditationen letzte Woche wurde ich zu einem hohen Balkon unter einem Torbogen gebracht, der eine große uralte Zivilisation überblickte. Ein Sternenältester ging mit mir bis zum Geländer, das die große darunterliegende Stadt überblickte. Mein Begleiter teilte mir mit, „So fühlt es sich an.“ Ich fühlte die Verantwortung, den Frieden aufrechtzuerhalten, die Geduld der Unsterblichkeit und eine tiefe Liebe zur Menschheit, zur Quelle und der gesamten Schöpfung. Diese Schwingungsresonanz der Göttlichen Verwalterschaft ist ein vollkommener Herzraum für den jetzigen Augenblick.

Vereinigte Staaten des Bewußtseins

Nordamerika, und besonders die Vereinigten Staaten, halten tiefe Absichten für die Neue Erde, das Goldene Zeitalter und den Aufstieg. Werft die Glaubensmuster der alten Zeitlinien über negative Symbole und Pläne weg. Das LiebesLicht ist siegreich, alles ist bereit. Die Ureinwohner-Zivilisationen wußten das, die Bruder- und Schwesternschaften des Lichts sind deswegen hierher gekommen; Atlanter und Lemurier haben die Kristallbetten, Grundwasserschichten und Berge codiert und sowohl unter- als auch oberirdische heilige Stätten erschaffen, die darauf ausgerichtet sind, sich während dieses Übergangs zu aktivieren.

Viele von euch erinnern sich an diese Absichten, während ihr reist und Aktivierungen und Gitterarbeit macht. Es ist in eure DNS eingebaut: Körper mit codierter DNS + Ort + höchste Absicht = Aktivierung für euch und die Kristallgittersysteme. Es erweckt den Raum für andere und vereint uns in den ätherischen Ebenen.

Lösung der Konflikte, Erwachen zur Einheit

Der von Ozean zu Ozean verlaufende Pfad der Finsternis vereint auch zwei uralte Zivilisationen: Lemurien vom Pazifischen Ozean und Atlantis vom Atlantischen Ozean.

Ja, wir hatten damals unsere Konflikte. Keine dieser Zivilisationen war perfekt, wir alle hatten unsere Pläne und Glaubensvorstellungen darüber, wie man auf Gaia leben sollte. Gelobt sei alles, was ist, daß wir lernen, uns als EINS zu vereinen und unsere hier erlebten Reisen in diesem Aufstiegsprozeß transzendieren. Die Quelle will es in diesem Universalen Neuschreiben nicht anders haben … und endlich verstehen wir dies.

Die Lemurianische Energie kommt aus dem Herzen, die befriedete (Pazifische), unbekümmerte, zurück-zum-Land, Aloha-Schwingung. Sie existiert zwar überall auf dem Planeten, doch der Pazifische Ozean trägt die Energie von MU, dem verlorenen Lemurianischen Land (Lemur bedeutet Geist oder Spirit – unsere Form beruhte mehr auf Licht, bis zum globalen Fall in die Dichte).

Atlantische Energie kommt vom Verstand; der geschäftige, technische, wunderbar computerfreakige Aspekt des Atlantiks. Dieser ist ebenfalls weltweit vorhanden und ist verstärkt um den Atlantischen Ozean zu finden, wo diese Zivilisation vor ihrer Zerstörung existierte.

Beide Zivilisationen waren hochkreativ. Beide Zivilisationen hatten gute Absichten. Beide arbeiteten sowohl mit dem Herzen als auch mit dem Verstand; es gab ein größeres Gleichgewicht. Wir reisten gemeinsam in die Dichte, als Weg, um die Themen der Höheren Reiche in bezug auf das Vereinen von Herz und Verstand, das Lernen bedingungsloser Liebe und das Voranstellen des Dienstes zum Wohle aller Beteiligten vor den persönlichen Interessen zu lösen. Wir mögen zur damaligen Zeit unsere gegenseitigen Entscheidungen nicht respektiert haben, doch das Mit-dem-Finger-Zeigen, um einen Schuldigen für die globalen Katastrophen auszumachen, ist vorbei. Wir verbinden jetzt das Herz und den Verstand, um ein brandneues Paradigma zu erschaffen.

Diese uralten Konflikte gehen bis vor die Lemurianische bzw. Atlantische Ära zurück; die interstellaren Konflikte spiegeln sich überall in dieser Galaxis wider. Sternensaaten verstehen, daß unsere Aktivitäten hier massives galaktisches Karma auflösen. Bewegt man es vorwärts in die jüngste Geschichte, sehen wir die Widerspiegelung derselben Konflikte. Dies wird seit Jahrzehnten in der New-Age-Gemeinschaft diskutiert und oft benutzt, um unseren Fortschritt in Richtung Einheit aufzuhalten (das Schuldzuweisungs-Spiel, die Besessenheit von Verschwörungen); wie wunderschön, diese Geschichten enden zu sehen. Keine Verurteilung mehr, alles ist vergeben und erlöst. Fühlt das, Geliebte.

Lösung von Konflikten, Auflösung von Zeitlinien

(Auf-)Lösung ist die Widerspiegelung der Ausarbeitung dessen, was in den Höheren Ebenen geschehen ist, in niedrigerer Dichte. Auf universaler Ebene vorhandene Themen werden durch Aktivitäten in den niederen Reichen gelöst, wie z.B. ein in die Dichte eintauchender Planet, oder Wesen aus hohen Ebenen, die sich in die Form hinein fraktalisieren. Diese Aktivität löst, vollendet und erschafft ein neues Gleichgewicht für Dinge, die auf höherer Ebene geschehen. Wie oben, so unten. Eine große Fraktalisierungs-Operation, um das Universum per Autokorrektur zurück in die Harmonie zu bringen … damit wir zu etwas Neuem werden können.

Ihr erlebt die (Auf-)Lösung von Zivilisationen, die dasselbe Ziel des Aufstiegs anvisierten. Viele von euch haben diese Epochen miterlebt, und wir bitten euch nun, euch in Göttlichem Licht und Göttlichem Dienst zu vereinen, um jetzt als EINS vorzutreten, ohne Verurteilung, um die Neue Erde in den höchsten Entwicklungslinien des Aufstiegs für alle hervorzubringen. Zeigt der Menschheit, was möglich ist.

Dieser Übergang beendet die Notwendigkeit für Konflikte und bereitet die Bühne für die höheren Aufstiegszeitlinien vor. Klarerweise gibt es auf Primären geChristeten Aufstiegszeitlinien Krieg und Konflikt nicht. Stück für Stück kommt die Offenbarung dessen hervor, was sich in den höheren Reichen ereignet hat: das Gebären einer neuen Universalen Plattform und die Wiederkehr des Christus- / Kristallinen / Einheitsbewußtseins.

Die Erfahrung des Abschließens

Wie wir aus unserer spirituellen Arbeit wissen, machen wir Frieden mit dem Alten, um eine neue Schöpfung vollständig zu erfahren. Die Botschaft des Abschließens war und ist über die letzten paar Jahre hinweg stark für viele LichtarbeiterInnen, und besonders während dieser Zeitliniengabelung. Deshalb waren so viele damit beschäftigt, die höherschwingende Erfahrung zu verstärken, um die niedere Erfahrung mit größtmöglicher Leichtigkeit und Anmut aufzulösen. Während wir die Archetypen der Vergangenheit transzendieren, geben wir zugleich die anwendbaren Lektionen, Wahrheiten und Fähigkeiten weiter, die wir in der Dichte erworben haben. (Siehe das unten verlinkte Gespräch über das Transzendieren der Archetypen.)

Dies war bis jetzt ein starkes Jahr für den hochschwingenden Stamm und wird weiterhin immer intensiver, schöner und bizarrer. Wir empfangen weiterhin massive Einflüsse durch die Kosmischen Sternentore (wie letzte Woche, nicht gerade das typische Sonnenportal). Gaia dehnt ihr Solares Selbst aus, während wir die mit ihrem höherdimensionalen Kristallkern verbundenen Gitter der Neuen Erde verstärken.

Vorbereitung des Pfades der Totalität

Seid dort, wo immer ihr am 21. August geführt werdet zu sein. Plant im voraus, es werden Millionen zum Pfad der Totalität reisen. Während der Finsternis werden wir in unserer Absicht für die höchsten Interessen aller Beteiligten vereint sein. Ganz egal, wo ihr wohnt, klinkt euch ein, um als EINS zu empfangen und zu senden.

Unsere Vorbereitung des Pfades der Totalität und der Gitter der Neuen Erde für diesen speziellen Übergang ist kraftvolle Information. Wir spüren das Ziehen des Portals seit der Sommersonnenwende. Ich vermute, die Wirkung auf den hochschwingenden Stamm könnte überwältigend sein, daher der Hinweis auf das Vorausplanen. Ich habe ein ähnliches Sich-in-Position-Bringen bemerkt wie das, welches dem Zeitliniensprung im September 2016 vorausging; ein Hinweis darauf, daß die hinter den Kulissen arbeitenden Leute wissen, daß etwas Entscheidendes bevorsteht.

Im Dienst bereiten wir eine globale energetische Plattform für das höchste Wohl vor und fluten die Finsternis-Energie in globalem Maßstab, wodurch wir sie allen willigen Herzen, die Liebe, Frieden und Harmonie wählen, verfügbar machen. Wie immer ist die innere Klärung und Vorbereitung entscheidend für effektiven äußeren Dienst.

Die letzten Portale von 2017

Die Portal-Liste für 2017 wird nach dem August sehr kurz. ICH BiN geführt, die verbleibenden Daten zu nennen:

SONNtag, 23. Juli – Kosmischer Auslöser, letzter Neumond vor der Sonnenfinsternis (ebenfalls ein Neumond)

3. August – Portalöffnung für den August-Übergang

7. August – Vollmond und teilweise Mondfinsternis (20:12 Uhr MEZ)

8. August – Das Löwentor

21. August – Totale Sonnenfinsternis, Neumond (20:31 Uhr MEZ)

25. August – Augustportal schließt sich

21. – 25. September, einschließlich:

22. September – Herbst-Tagundnachtgleiche (22:02 Uhr MEZ) und

23. September – Kosmischer Auslöser, Zeitliniensprung

21. – 25. Dezember, einschließlich:

21. Dezember – Wintersonnenwende (17:28 Uhr MEZ) und

23. Dezember – Kosmischer Auslöser, Zeitliniensprung

Wir vereinen uns auch zu den Voll- und Neumonden und unseren SONNtags-Einheitsmeditationen, um die Gitter mit LiebesLicht zu fluten.

Das für die zweite Jahreshälfte einströmende Photonenlicht wird intensiv; es dreht die Lautstärke auf für jedes willige, auf Liebe ausgerichtete Herz. Die Zeitlinien sehen nach September weniger linear aus. Es ist interessant, daß der Oktober, der November und der Großteil des Dezembers überhaupt nicht auf der Liste stehen. Vielleicht waren die Möglichkeiten noch nicht etabliert, als ich letzten Dezember die Informationen erhielt. Dies ist ein gutes Zeichen dafür, daß große Mengen an Veränderung stattfinden; die Beschleunigung, die wir beständig erbitten. Kombiniert dies mit den Visionen davon, daß die Sonne explodiert, Gaia verschwindet, und den Botschaften des Abschließens, und wir haben einen sehr mystischen, schönen, hoch esoterischen Übergang.

TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen: Wir vereinen uns an diesem SONNtag, dem 23. Juli zum letzten Neumond vor der Sonnenfinsternis (die ebenfalls ein Neumond ist). Schließt euch uns bei den Einheitsmeditationen an, pflanzt eure Kristalle, um sie mit dem Kristallkern Gaias und den Gittern der Neuen Erde zu verbinden. Es ist ein Kosmischer Auslöser, daher heißen wir unsere Höheren Ebenen willkommen, mit uns gemeinsam zu erschaffen. Wir werden auf den Pfad der Totalität, die Auflösung von Konflikten und die Verstärkung der höchsten Aufstiegszeitlinien fokussiert sein.

Links zu verwandtem Material:

Video: Das August-Portal und die Zeitlinienspaltung 

Video: Transzendieren der Archetypen

Video: Podcast, einschließlich Beschreibung der Zeitliniengabelung, Auflösung höherer Realitäten

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2017, Graphik © Sandra Walter 2015, Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, vorausgesetzt daß er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie ein Link zum Originaltext und zu dieser Übersetzung angehängt sind. Danke.

Angelic Guides: Die ungeheure Kraft des Klangs

Veröffentlicht März 20, 2013 von Zarah

Heute gibt’s mal einen Channel von Taryn Crimi über eins meiner Spezialthemen: den Klang. Der Text geht zwar nicht besonders tief auf das Thema ein (und manches ist schlicht Blödsinn, wie die Angabe zu „Dezibel“, siehe unten *augenroll*), aber es stehen ein paar Sachen drin, die ich interessant finde und worüber es nicht allzuviel zu lesen gibt. Deshalb hab ich mir dieses Mal die Mühe des Übersetzens gemacht.

An einigen Stellen hab ich allerdings deutlich das Gefühl, daß die Angelic Guides über Dinge reden wollten, für die Taryn nicht die nötigen Voraussetzungen hat und die deswegen nicht ganz klar durchgekommen sind. Deshalb bitte diesen Text mit etwas Vorsicht genießen. Vielleicht werd ich mich demnächst auch mal wieder selbst hinsetzen und meine eigenen Lehrer zu dem Thema befragen. 😉

Auf jeden Fall kann man diesen Text aber sehr gut als Anregung für ein paar eigene Experimente benutzen Viel Spaß dabei! 🙂

Blumenbanner

Die ungeheure Kraft des Klangs

 Channeler: Taryn Crimi

Originaltext: http://angelicguides.wordpress.com/2013/03/19/the-tremendous-power-of-sound

Heute möchten wir eure Aufmerksamkeit auf das Thema Klang lenken. Vieles von den Informationen über die Kraft des Klangs, die einst in den alten Zivilisationen von Lemuria und Atlantis allgemein akzeptiert waren und angewendet wurden, ist verlorengegangen oder vielmehr in Vergessenheit geraten. Wir beabsichtigen euch unsere Perspektive darüber zu vermitteln, wie nützlich Klang in eurer Realität ist, wozu er in der Lage ist und wie er funktioniert.

Wie kann der Klang einer sanften Meditationsmusik selbst die anstrengendsten Situationen besänftigen? Wie kommt es, daß Trommelrhythmen eine Körperreaktion auslösen können, die anhand eines erhöhten Adrenalinausstoßes chemisch meßbar ist? Wie kommt es, daß Pflanzen, die doch anscheinend keine physischen Ohren zum „Hören“ besitzen, regelmäßiger blühten und schneller wuchsen, wenn ihnen klassische Musik vorgespielt wurde? Warum fängt bei lauten Geräuschen Wasser an, Wellen zu schlagen, und Kieselsteine fangen an zu zittern? Wird Musik über das Gehör oder eher über das Gefühl wahrgenommen? Dies sind einige Fragen, die einem zu denken geben und die wir in euch anregen wollten, um euch dabei zu helfen, euch für das weite Potential zu öffnen, das die Kraft des Klanges in eurer Welt tatsächlich besitzt.

Wir wollen zunächst eine einfache Erklärung geben, was Klang eigentlich ist. Klang kann definiert werden als auf- und abschwellende Energieschwingung, die dann von eurem Gehirn als Klang interpretiert wird. Wenn die Luft in einem wellenartigen Muster vibriert, erzeugt das „Klang“. Die Geschwindigkeit, mit der die Energie vibriert, erzeugt die Tonhöhe: je schneller die Schwingung, desto höher der Ton. Dezibel sind das, was die „Lautstärke“ des Klanges bestimmt – je höher die Dezibel, desto lauter der Klang.

[Anm.d.Ü.: Dezibel sind weder eine „Sache“ noch eine eigenständige Maßeinheit. Es ist eine mathematische Angabe, die das Verhältnis zweier Zahlen bezeichnet. Allein ist die Bezeichnung nicht aussagekräftig, sondern es muß immer dabeistehen, welche Beziehung in Dezibel angegeben wird. Dezibel können daher  keine Lautstärke „bestimmen“, sondern nur angeben, wie laut etwas ist. Wer es genauer wissen möchte, kann hier nachlesen: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0304011.htm   ]

Klang hat die Fähigkeit, den Körper zu heilen, blockierte Chakras zu befreien, Energie zu bewegen und physische Materie zu verändern. Ihr fragt euch vielleicht, wie das sein kann. Dies möchten wir gerne beginnen, mit euch zu teilen. Es gibt eine Reihe Vorteile, die man sich mithilfe des Klanges zunutze machen kann, und viele erfreuen sich bereits einiger dieser Vorteile des Klanges, ohne wirklich zu verstehen, „wie“ oder „warum“ das funktioniert. Das „Wie“ oder „Warum“ ist natürlich nicht notwendig, damit ihr euch einer Sache erfreuen könnt, doch wir würden dies gerne mit euch teilen, damit ihr die ungeheure Kraft, die dem Klang in eurer Realität innewohnt, weiter erforschen und entdecken könnt.

Denkt daran, alles ist Energie, und daher kann alles durch Energie beeinflußt werden. Sehr vereinfacht ausgedrückt, überträgt der Klang Frequenzen, was die Schwingung des molekularen Aufbaus jeglicher Materie beeinflußt. Doch nicht alle Materie reagiert genau gleich auf genau den gleichen Klang. Zum Beispiel wird nicht jeder von der gleichen „Art“ von Musik getröstet und besänftigt. Verschiedene Wesen reagieren auf das, was mit ihrer gegenwärtigen Schwingung am meisten in Resonanz ist.

Aurasichtige Menschen würden sicher die unmittelbare Wirkung sehen, die der Klang auf den Körper und daher auf die gesamte Stimmung ausübt. Genau wie Worte einfach nur das Mittel sind, mit dem ihr die Information übertragt, die ihr mit jemand anders teilen wollt, so ist auch Musik einfach ein Mittel, durch welches Energie geteilt und erfahren wird.

Klang und Schwingung sind eins. Selbst jemand, der „taub“ ist, „fühlt“ immer noch die durch den Klang übertragene Energie. Ihr hört nicht wirklich den Klang, sondern das Gehirn nimmt diese Energie wahr und übersetzt sie dann in einen hörbaren Klang, den ihr erfahren könnt. Das vom menschlichen Gehirn wahrgenommene Klangspektrum ist sehr klein verglichen mit der breiten Palette von Klängen, die tatsächlich in eurem Universum verfügbar sind.  Auch wenn ihr den Klang vieler der euch ständig durchströmenden Frequenzwellen nicht hören könnt, so könnt ihr sie doch fühlen. Ob ihr euch allerdings dessen bewußt seid, ist noch einmal eine andere Sache.

Die Schwingung ist das, was die Molekularstruktur der Zellen direkt beeinflußt. Es ist nicht die Lautstärke, die die Geschwindigkeit der Schwingung bestimmt, sondern vielmehr die Tonhöhe, auch wenn die Lautstärke eine wichtige Rolle dabei spielt, wie stark die Materie durch den Klang beeinflußt wird. Die Tonhöhe ist das, was die physische Materie verändert, doch die Lautstärke des Klanges bestimmt die Intensität der Veränderung, die der Klang in der physischen Materie hervorruft. Ein einfaches Beispiel dafür wäre eine Opernsängerin, die neben einem Weinglas flüstert, und eine Opernsängerin, die aus voller Lunge neben einem Weinglas singt. Beide Klänge hatten eine Wirkung auf das Weinglas, doch die Lautstärke des Klanges hat die Intensität der Wirkung direkt beeinflußt. Das Flüstern rief ein sanftes Vibrieren des Glases hervor, während der Gesang das Weinglas zertrümmerte.

Ein tieferer Ton hat eine langsamere Schwingungsfrequenz, je höher der Ton, desto schneller schwingt die Energie. Diese Schwingung erzeugt den „Klang“. Sowohl hohe als auch tiefe Töne können Veränderungen in der Materie hervorrufen. Wir wollen hier nicht zu ausführlich auf die physikalischen Zusammenhänge der Klangerzeugung eingehen. Wir wollten einfach zunächst eine grundlegende Erklärung darüber geben, was Klang überhaupt ist, um dann ausführlicher auf einige der Fähigkeiten des Klanges und deren Anwendungen in der „Vergangenheit“, sowie das, was eure Zivilisation wiedererlangen wird, eingehen zu können.

 Die Bewohner von Lemurien und später in der Zivilisation von Atlantis verwendeten Klang für viele Zwecke. Sie waren sich sehr der Tatsache bewußt, daß die molekulare Zusammensetzung der Materie durch das Erzeugen der „richtigen“ Tonhöhe verändert werden kann, die weit über das hinausgeht, was der Mensch mit den physischen Ohren wahrnehmen kann. Bei Verwendung der richtigen Tonhöhe können Klangschwingungen Stein schneiden, Materie heben, Wasser teilen und Energie verändern. Diese Technik ist für einige der größten Bauwerke auf eurer Welt verantwortlich, von denen einige bis heute zu sehen sind.

 Diese Zivilisationen verwendeten Geräte ähnlich Kristall-„Verstärkern“ (in Ermangelung eines besseren Wortes), die sehr hohe und sehr tiefe Frequenzen aussandten. Dieses Gerät war leicht zu bedienen, genau wie man den Knopf am Radio drehen kann, um seinen Lieblingssender einzustellen. Das Gerät erlaubte es dem Anwender, sowohl die Lautstärke als auch die Tonhöhe einzustellen, um leicht die gewünschte Wirkung zu erzielen. Dadurch war es möglich, unglaublich genaue Schnitte vorzunehmen, die immer noch präziser sind, als selbst eure fortschrittlichsten modernen Werkzeuge es heute fertigbringen. Dieses Gerät ermöglichte es, unglaubliche Ingenieursleistungen mit wenig bis gar keiner körperlichen Anstrengung zu vollbringen. Tunnel konnten innerhalb von Minuten ganz leicht durch Granit gegraben werden, Felsblöcke ließen sich leicht anheben und sanft wieder absetzen, und selbst große Gewässer konnten zum Wohl dieser Zivilisationen leicht bewegt werden. Diese Technik führte schließlich zum Untergang des atlantischen Kontinents, indem sie große „Schockwellen“ hervorrief, die tief in die Erdrinde abgegeben wurden. Wie wir schon oft gesagt haben, kann alles in eurer Realität zum „Guten“ oder zum „Schlechten“ angewendet werden; derjenige, der die Macht benutzt, bestimmt darüber, wie sie verwendet wird. Dieses Wissen steht allen zur Verfügung, die die Informationen der „Vergangenheit“ wiedererlangen möchten. Wißt, daß Informationen zwar in Vergessenheit geraten, aber nie „verlorengehen“ können.

 Wie also ist es möglich, daß Klang euer Wesen wieder in Einklang bringen kann? Wenn ihr negative Gefühle wie Sorge, Angst, Wut oder Traurigkeit verspürt, dann ist euer Wesen „nicht im Einklang“ mit eurem wahren Selbst. Wenn ihr im Einklang mit euch selbst seid, seid ihr in der Lage, die Fülle des göttlichen Flows zu empfangen. Es ist das Gefühl absoluten Friedens, das durch euren ganzen Körper strahlt. Ihr seid dann voll präsent im gegenwärtigen Augenblick; ihr bedauert weder die „Vergangenheit“, noch sorgt ihr euch um die „Zukunft“, wenn ihr euch in vollkommener Harmonie befindet.

Vielleicht findet ihr es interessant, daß es eine einzigartige Frequenz oder Tonhöhe gibt, die jedes einzelne Wesen sofort wieder in völligen Einklang bringen kann. Damit meinen wir folgendes: Wenn ihr der einzigartigen Frequenz ausgesetzt seid, auf die eure Seele eingestimmt ist, dann bringt das euer ganzes Wesen sofort in vollkommenen Einklang. Nicht alle sind auf dieselbe Tonhöhe eingestimmt; dies ist euer ganz ureigener Ton. Wißt, daß wir damit nicht nur Menschen meinen. Jedes Wesen hat seine ureigene einzigartige Tonhöhe, die dieses Wesen wieder in vollkommenen Einklang bringt. Deshalb sagen wir, daß Klang die Macht hat, den Körper zu heilen. Wenn euer Körper sich vollkommen im Einklang befindet, kann keine Krankheit sich mehr halten. Klang wurde in den Heilungstempeln in Lemurien und Atlantis oft benutzt, um den spirituellen, emotionalen und physischen Körper wieder in Einklang zu bringen und wiederherzustellen. Glasschalen, Kristalle und Saiteninstrumente wurden bei dieser Praxis oft angewendet. Weil diese Zivilisationen Auras wahrnehmen konnten, konnten sie sofort „sehen“, welche Klänge am meisten mit jedem Wesen in Resonanz waren. Einige wissenschaftliche Gemeinschaften fangen jetzt gerade an, eine Verbindung zwischen dem Klang und der Heilung des Körpers herzustellen.

Es ist zwar sicher möglich, sich der exakten „Tonhöhe“, die euer Wesen wieder in Einklang bringt, bewußt zu werden, doch wißt, daß ihr nicht die exakte Tonhöhe, mit der euer Wesen in Resonanz ist, auf bewußter Ebene kennen müßt, um ihrer wohltätigen Wirkung teilhaftig zu werden. Die genaue Tonhöhe wird immer im unbewußten Geist gehalten. Deshalb „hören“ nicht alle Wesen gerne dieselbe Musik, und deswegen werden nicht alle von denselben Klängen beruhigt. Ihr fühlt euch einfach zu dem hingezogen, was mit eurem Wesen am besten harmoniert. Wißt auch, daß die einzigartige „Tonhöhe“, die euer Wesen sofort in Einklang bringt, immer konstant bleibt, jedoch die Klänge, zu denen ihr euch hingezogen fühlt, nicht immer dieselben sind. Was ihr heute gerne hört, möchtet ihr an einem anderen Tag vielleicht nicht hören. Viele sagen, daß es von der Stimmung abhängt, doch zutreffender wäre es zu sagen, daß es von der Schwingung abhängt, mit der ihr an dem jeweiligen Tag in Resonanz seid.

Viele halten es für Zufall, daß das Radio immer genau die Musik spielt, die eure Stimmung widerspiegelt. Wenn ihr z.B. unglaublich traurig über den „Verlust“ einer geliebten Person seid, dann stellt ihr fest, daß ihr ständig ähnliche Songs hört, die eure Gefühle widerspiegeln. Wißt, daß die gespielten Songs direkt mit eurer Schwingung verbunden sind. Ihr seid es, die immer solche Songs anziehen, die mit der von euch ausgesandten Frequenz in Resonanz sind. Vielleicht fragt ihr euch, wie ihr eine solche Wirkung auf einen „öffentlichen“ Radiosender haben könnt. Wie könnte eure Stimmung darüber entscheiden, welche Lieder gespielt werden, wenn doch noch Millionen anderer Menschen denselben Sender hören? Das ist eine wunderbare Frage, und wir antworten darauf, daß ihr immer die Realität anzieht, mit der ihr am meisten in Resonanz seid. Das Radio spielt nicht zufällig die Lieder, die eure Stimmung ausdrücken, sondern eure Schwingung zieht die Songs an, die in diesem Augenblick mit eurem Wesen im Einklang sind. Bedenkt, daß es eine unendliche Anzahl von Parallelrealitäten gibt. Auch wenn ihr euch nur in einer einzigen Realität wahrnehmt, doch wir sehen euch zu, wie ihr den ganzen Tag über zwischen vielen Realitäten hin- und herspringt, je nachdem, welche Realität ihr zu erfahren wählt. Ihr könnt nichts erfahren, womit ihr nicht in Resonanz seid.

Ihr könnt damit experimentieren, indem ihr eure Musik-Playliste auf „zufällige Wiedergabe“ einstellt oder Radio hört; ihr werdet dann eine sehr zutreffende Abbildung dessen erhalten, was ihr in ebendiesem Moment aussendet. Ihr werdet diejenigen Songs anziehen, die am meisten mit euch in Resonanz sind. Das ist wieder eine Erfahrung, die ihr oft macht, die ihr vollständig selbst erschafft. Und doch sind die meisten sich der wahren Macht, die sie besitzen, nicht bewußt, die dazu dient, jede Erfahrung in eurer Realität zu erschaffen. Alles in eurer Realität ist eure Schöpfung; alles.

Beeinflußt ihr also den Klang, oder beeinflußt der Klang euch? Kurz gesagt, ihr werdet keinen Klang anziehen, mit dem ihr nicht in Resonanz seid. Die einfachste Antwort lautet, daß ihr den Klang anzieht, mit dem ihr in Resonanz seid, und der Klang, mit dem ihr in Resonanz seid, wird wiederum eine direkte Wirkung auf euer Wesen ausüben. Viele können die direkte Wirkung bestätigen, die Musik auf ihre Stimmung ausüben kann. Viele benutzen Musik, um in die Stimmung für Sport, zum Tanzen, Entspannen oder zum Entlassen negativer Gefühle zu kommen. Wißt, daß ihr zuerst eure Schwingung verändert habt, und dann zieht ihr die Lieder an, die euch weiter dabei unterstützen, diese Resonanz zu festigen.

Es bedarf keiner physischen Ohren, um von Musik „bewegt“ zu werden. Der Satz „Laß dich vom Rhythmus bewegen“ ist unglaublich zutreffend, denn in Wirklichkeit ist es genau das, was der Klang tut. Klang bewegt Materie. Deshalb reagieren selbst Pflanzen und Bäume unweigerlich auf Musik. Die Energie und Frequenz der Schwingung wird von allen Wesen „gefühlt“.

Die Macht des Klangs wird in eurer gegenwärtigen Realität noch kaum angezapft, doch das wird sich ändern, und ihr werdet euch das vergessene Wissen wieder zurückholen. Während ihr euch der ungeheuren Macht, die euch umgibt, bewußter werdet, werdet ihr zwangsläufig herausfinden, daß sie immer eine Widerspiegelung der Macht in eurem Innern ist.

Wir hoffen, daß euch diese Botschaft auf irgendeine Weise gedient hat.

 In Liebe und Licht sind wir eure Angelic Guides.

 

Copyright © 2012-2013 by Taryn Crimi. Alle Rechte vorbehalten. Es ist gestattet, dieses Material zu vervielfältigen und in Umlauf zu bringen, sofern der Inhalt vollständig und unverändert bleibt, kostenlos weitergegeben wird und dieser Copyrightvermerk sowie der Link angehängt ist.

http://AngelicGuides.wordpress.com

Übersetzung © Zarah Zyankali 2013