Maria Magdalena

Alle Beiträge verschlagwortet mit Maria Magdalena

Celia Fenn: Die Ankunft des Wassermann-Zeitalters und das aufsteigende Weibliche Christusbewußtsein

Veröffentlicht Januar 18, 2021 von Zarah

Die Ankunft des Wassermann-Zeitalters und das aufsteigende Weibliche Christusbewußtsein

Erzengel Michael durch Celia Fenn, veröffentlicht am 10. Januar 2021

Originaltext HIER

So, Geliebte, sind wir jetzt in eurem Jahr 2021 der Erdengeschichte angekommen. Dies ist ein bedeutsames Jahr für euch als Völker der Erde, während ihr das Goldene Zeitalter des Wassermanns einleitet und beginnt, die zurückkehrenden Energien des Weiblichen Christus- / Sophia-Bewußtseins zu fühlen.

Das Jahr 2021 ist eine Brücke, die hinaus aus dem alten Bewußtsein und hinein ins neue führt. Während ihr eure Füße auf die Brücke setzt, um sie zu überqueren, seid ihr immer noch umgeben von den Echos und Energien des vergangenen Jahres. Ihr werdet also immer noch in gewissem Maße die Energien von 2020 verarbeiten und entlassen müssen. Der Januar wird ein besonders ereignisreicher Monat sein, mit einer starken Energie von Störungen und Chaos. Bis zur Jahresmitte werdet ihr die Mitte der Brücke erreicht haben, und bis dahin werdet ihr bereit sein, auf das Ende der Brücke zuzugehen und die neue Realität zu betreten. Bis zum Zeitpunkt des Löwentores im August werdet ihr beginnen, die „Form“ eurer neuen Leben auf der Neuen Erde im Wassermann-Zeitalter wahrzunehmen.

Ihr werdet also feststellen, daß ihr 2021 geduldig sein und auf eure innere Führung vertrauen müßt. Ihr werdet im Herzen und in der Seele fühlen, was für euch wahr ist. Ihr werdet euren Weg nicht in den Geschichten und Dramen von 2021 finden … und da wird es viele zur Auswahl geben! Vielmehr, Geliebte, wird der Weg nach vorne in eurem eigenen Herzen, in eurem eigenen inneren Frieden, eurer Ruhe und Kreativität zu finden sein. Denkt daran, daß eure Bestimmung auf Erden im Erschaffen der Neuen Erde besteht, und laßt euch nicht durch andere Agendas davon ablenken. Wißt, wer ihr seid und warum ihr hier seid!

Das Zeitalter des Wassermanns: Der neue 2000-Jahr-Zyklus des Großen Zyklus von 26.000 Jahren

Geliebte, es gibt einen „Großen Zyklus“ für die Reise der Erde durch Zeit und Raum, den man die „Präzession der Tagundnachtgleichen“ nennt, und es ist ein annähernd 26.000 Jahre dauernder Zyklus. Die Tagundnachtgleichen sind zwei „Markierungs-“ Tage, an denen Tag und Nacht auf der Erde gleich lang sind. Jedes Jahr zur Frühjahrs-Tagundnachtgleiche geht die Sonne in einem bestimmten Sternbild des astrologischen Tierkreises auf, der Name für das Band der Konstellationen, welche die zyklische und kreisförmige Reise der Erde in Zeit/Raum beschreiben. Zur Zeit geht die Sonne zur Frühjahrs-Tagundnachtgleiche in den Fischen auf, aber ihr schließt diesen Zyklus jetzt ab und geht in den Wassermann-Zyklus.

Die Präzession bewegt sich „rückwärts“ um den Tierkreis herum, der Zyklus vor dem gegenwärtigen Fische-Zeitalter war demnach das Widder-Zeitalter, und das darauf folgende wird das Wassermann-Zeitalter sein.

Das Fische-Zeitalter begann also vor ca. 2000 Jahren. Seine Avatare oder leitenden Energien waren Jeshua (Jesus) und Maria Magdalena, die als Lehrer und Lehrerin der Heiligen Vereinigung des Heiligen Herzens zur Erde kamen. Ihre Mission bestand darin, die Menschheit auf den nächsten Zyklus, das Wassermann-Zeitalter, vorzubereiten, das ein von Frieden und Harmonie geprägtes Goldenes Zeitalter sein sollte, welches das „Christusbewußtsein“ innerhalb des Größeren Zyklus verkörpern würde.

Der Zweck dieses „Großen Zyklus“ besteht in der Verankerung der Lichtcodes der Göttlichen Schöpferischen Intelligenz auf der Erde wie auch in der Galaxis. Der Große Zyklus begann, als die Sonne zur Tagundnachtgleiche im Löwen stand, was von den alten Ägyptern, die ihre Sternenweisheit von den Sirianischen SternenlehrerInnen gelernt hatten, “Zep Tepi” oder die “Erste Zeit” oder der Anfang genannt wurde. Dies ist auch der Grund, warum die Sphinx in Giza in das blickt, was zum “Zep Tepi” das Sternbild Löwe gewesen wäre, als die Königlichen LöwInnen den Schöpfungszyklus gemeinsam mit den Elohim einleiteten.

Jetzt, Geliebte MeisterInnen, habt ihr die Brücke der Tagundnachtgleichen also zur Hälfte überschritten, eure Gesichter in Richtung des jetzt kommenden neuen Wassermannzeitalters gerichtet!

Die Avatare des Wassermann-Zeitalters: Yeshua (Jesus) und Maria Magdalena

Zu Beginn des Fische-Zeitalters sandten die Elohim zwei Avatare oder Aufgestiegene MeisterInnen, um die Energien zu verankern, die die Menschheit von der Gewalt des Widder-Zeitalters in das spirituellere Fische-Zeitalter führen würden. Das von Neptun regierte Zeichen Fische wird von hohen spirituellen Idealen energetisiert, und Jeshua und Maria Magdalena sollten diese Ideale verkörpern, die für den Wandel der Zeitalter benötigt werden würden, wenn das Fische-Zeitalter ins Wassermann-Zeitalter übergehen würde.

Leider besteht die Schattenseite der Neptun-Energie in Manipulation und Lügen, und so wurde die wahre Geschichte von Jeshua und Maria Magdalena verborgen und verzerrt in der Manipulation derer, in verschiedenen Dimensionen, die die Erde und ihren Pfad zu kontrollieren suchten.

Jeshua und Maria kamen zu Erde als Göttliche Zwillings-Avatare, um die Essenz des sich entwickelnden Göttlich-Männlichen und Göttlich-Weiblichen sowohl in sich selbst als auch als Göttliche Partnerschaft zu halten. Als Jeshua die Erde verließ, ging Maria nach Frankreich und setzte ihre Mission fort, die „reine“ Göttliche Energie zu verankern und auf das kommende Wassermann-Zeitalter vorzubereiten. Die Menschheit mußte vorbereitet werden.

Unglücklicherweise übernahm die Energie von Manipulation und Kontrolle die ersten im Nahen Osten ausgesäten Samenkörner, und die „christliche“ Kirche begann, die Menschen durch Angst zu unterdrücken und zu kontrollieren.

Die wahre Linie bestand in Europa durch die Lehren von Maria Magdalena, der „Lady“, fort, die bewies, daß das wahre „Christusbewußtsein“ in Liebe, Mitgefühl, Freundlichkeit und Freiheit bestand, praktiziert in liebevollen und unterstützenden Gemeinschaften von hochfrequenten Meisterwesen, den „Reinen“ oder „Katharern”.

Doch die AnhängerInnen der Lady wurden im Albigenser-Kreuzzug des zwölften Jahrhunderts von der Römischen Kirche vernichtet, und die wahren Avatar-Lehren gingen verloren oder wurden unterdrückt. Aber, Geliebte, nicht für immer! Es wurde eine wunderschöne Prophezeiung gegeben, daß zu dieser Zeit, genau jetzt, die „Reinen“ wieder zurückkehren würden, um die Erde ins Goldene Zeitalter zu führen und um die Lehren des Weiblichen Christusbewußtseins wiederherzustellen.

Die Weisheit des Weiblichen Christus oder der Sophia

Also, fragt ihr jetzt vielleicht, was ist es denn, was wieder zurückkehren muß, das wir verloren hatten?

Was ist der Weibliche Christus/die Sophia?

Geliebte, dies ist die tiefe und liebevolle Energie des Nicht-Urteilens und des Mitgefühls. Sowohl für andere als auch für euch selbst. Wie Jeshua zu seinen Anhängern sagte, als er aus seiner Weiblichen Christusweisheit schöpfte: „Ihr müßt euren Nächsten lieben wie euch selbst.“ Das bedeutet, daß ihr zuerst euch selbst lieben und wissen müßt, wie man sich selbst liebt, bevor ihr andere lieben könnt.

Doch wenn ihr tiefer blickt, findet ihr die Lehren der Lady Maria Magdalena in eurem Heiligen Herzen geschrieben. Dies ist der Ort von Gleichgewicht, Harmonie, Schönheit, Gelassenheit und Frieden. Es sind die luftigen Höhen der Galaktischen Reise und die tiefen Abgründe der Inneren Reiche. Geliebte, während ihr euch auf ihre Weisheit ausrichtet, werdet ihr sowohl hoch fliegen als auch tief hinabtauchen.

Einer der Titel, die den Göttlich-Weiblichen Avataren verliehen wurden, ist „Stella Maris“ oder „Stern des Meeres“. Der Stella Maris ist der Helle Stern, der euch auf eurer Reise durch den Kosmischen Ozean leitet. Folgt dem Inneren Kosmischen Licht, dem Inneren Göttlich-Weiblichen, um euren Weg durch Zeit und Raum zu navigieren. „Sie“, die Stella Maris, lebt in jedem von euch und möchte JETZT erweckt werden!

Segnungen und Liebe an Alle.

Wenn ihr gerne mehr über das Wassermanntor und diese hereinkommenden Energien erfahren möchtet, bitte schließt euch uns an bei unserer Online-Webinarserie zum Wassermann-Zeitalter, die am 25. Januar 2021 beginnt.

Ausführliche Infos und Anmeldung gibt es unter:

http://www.starchildglobal.com/channels-and-articles/deutsche-webinare-zum-wassermann-tor-2021/

Text © Celia Fenn 2021, Bild: freies Wallpaper, Übersetzung © Zarah Zyankali 2021. Dieser Text darf weitergegeben werden, sofern er vollständig und unverändert bleibt, die Webinarinfo und diese Copyrightnotiz angehängt sind und zu Celias Originaltext sowie dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Celia Fenn: Die Codes der Auferstehung, Erneuerung und Wiedergeburt

Veröffentlicht April 13, 2020 von Zarah

Die Codes der Auferstehung, Erneuerung und Wiedergeburt

Erzengel Michael durch Celia Fenn, veröffentlicht am 9. April 2020

Originaltext HIER

Geliebte, zur Zeit befindet sich euer Planet in so viel Chaos und Leiden. Die planetare Energie ist an vielen Orten schwer und dunkel. Und doch ist zugleich ein Prozeß tiefer Transformation und Veränderung im Gange. Die Konjunktion von Saturn und Pluto im Januar hat diese Folge von Ereignissen ausgelöst, und der neuere energetische „Tanz“ von Pluto und Jupiter verstärkt noch die Energien des sehr tiefgreifenden Wandels.

Dieses neue Szenario auf eurem Planeten verlangt von euch, tief in euer Inneres zu blicken und eure eigene Beziehung zu den Zyklen von Leben und Tod zu spüren, die die Erfahrung der Erdenrealität ausmachen. Seid ihr imstande, diese Zyklen auf ausgeglichene Weise zu akzeptieren, in dem Wissen, daß das Licht immer auf die Dunkelheit folgt und daß Liebe und Mitgefühl das Grundgewebe des Multiversums sind? Es wird immer Zyklen der Auferstehung, Erneuerung und Wiedergeburt geben, die auf einen Zyklus von „Tod“ und „Beendigung“ folgen.

Glauben und Vertrauen auf diesen hereinkommenden Zyklus der Erneuerung und Wiedergeburt wird euch erlauben, mit Gleichmut und Anmut durch die Tage zu gehen und euch nicht zu gestatten, in instabile mentale und emotionale Muster zu verfallen, während die kraftvollen Transformationswellen über euch hinwegspülen. Es wird der Menschheit nicht dienen, wenn ihr als Lichtfamilie euch erlaubt, paranoid und ängstlich wegen der Dinge zu sein, die ihr um euch herum erblickt. Wißt, daß dies, auch wenn es wie die finsterste Zeit erscheinen mag, ein Teil des „Endes“ ist und gefolgt werden wird von dem Neuanfang und der Wiedergeburt, welche die Zeitlinie der Neuen Erde ist.

Bleibt fokussiert auf die Neue Erde und wie ihr auf der Neuen Erde leben werdet. Fokussiert euch auf eine Erde, die gesund und stark und unberührt ist, und wo euer Körper gesund und stark ist, und so wird es sein! Ihr werdet immer geliebt und unterstützt von den Elohim-Engelskräften und den Galaktischen Lichtwesen.

Ihr seid niemals allein!

Das Göttlich-Weibliche, der „Tod des Königs“ und die Erneuerungscodes

Anfang April, am 2. und 3., transitierte die wunderschöne weibliche Energie der Venus durch die Plejaden. Dadurch konnten starke Codes der „Schönheit und Anmut“ von Alcyone initiiert und zur Erde gelenkt werden und ein Teil der Transformationsenergie werden. Die Sonne steht zwar noch im Widder, ist aber auf der Reise in den Stier und bewegt sich durch jenen Teil der Galaxis, wo sie in enge Ausrichtungen mit Sirius, Orion und den Plejaden kommt.

Dies ist der Ort vieler eurer Entstehungsgeschichten, da viele kraftvolle LehrerInnen und Avatare aus dieser Gegend gekommen sind, um zur Erde hinabzusteigen und bei der Entwicklung und beim Aufstieg der Erde und der Menschheit zu helfen.

Die Plejadier und die Sirianer haben das eingeleitet, was sie die „Auferstehungs-” oder “ Erneuerungscodes” für den Planeten Erde nennen.

Diese symbolischen Codes wurden in die menschliche Realität in Form einer Geschichte oder Erzählung eingepflanzt, die dazu dient, die Energien der Erneuerung in der menschlichen Psyche zu aktivieren. Diese Geschichte aktivierte sich stets zu dieser Zeit des Jahres, wenn die Sonne im Widder, der Zeit der Anfänge, stand. Die Jahreszeit im Norden, zu der die plejadischen und sirianischen SternenlehrerInnen diese Geschichte aussäten, war der Frühling – die Zeit der Erneuerung.

Die erste Form dieser Geschichte war der „Tod des Königs“. Eure AhnInnen, die sehr naturverbunden lebten, akzeptierten die Ausrichtung der Jahreszeitenzyklen mit den Zyklen von Leben und Tod in der menschlichen Gesellschaft. Der Zyklus von Herbst/Winter in den Frühling/Sommer war mit dem Tod des Königs verbunden. Das Altern und der Tod des Königs führte zu Entbehrungen und Transformationen, doch darauf folgte mit der Ankunft des nächsten Königs im Frühjahr und Sommer die Erneuerung für die Gemeinschaft. Die Wahl des neuen Königs war immer mit den Weiblichen Energien verbunden, einer Zeit, da man tief nach innen ging und darüber meditierte, wer und was in bezug auf einen neuen König das Beste für die Gemeinschaft wäre.

Da, Geliebte, befindet ihr euch jetzt. Ihr seid in einer Zeit des Winters, des Nach-Innen-Gehens und des Entscheidens, welche männliche Energie und Struktur ihr für den nächsten Zyklus auswählen werdet.

Wenn ihr euch mit diesem Code/Symbol verbindet, wird es diesen Prozeß der inneren Reise und Erneuerung in euch aktivieren!

Die sirianischen Erneuerungscodes: Isis und Osiris

Die sirianischen SternenlehrerInnen brachten vor Tausenden von Jahren die Geschichte von Isis und Osiris ins Kollektivbewußtsein. Die Absicht war, die Codes im Bewußtsein der Menschen zu erneuern, die jetzt in kleinen und großen Städten lebten und ihre frühere Verbindung mit der „wilden“ Natur möglicherweise verloren hatten.

Diese Geschichte erzählt, wie der König Osiris von seinem eifersüchtigen Bruder Seth (der Schattenenergie) ermordet wurde. Er stieg in die Unterwelt hinab. Er wurde von seiner Frau Isis (dem Göttlich-Weiblichen) gefunden, die ihre Magie verwendete, um einen Sohn, Horus, zu empfangen, welcher der neue Kriegerkönig für ein neues Zeitalter wurde.

Dieser Code bzw. diese Erzählung enthält die gleichen Elemente: der König, der stirbt und mit Hilfe der weiblichen Energie ersetzt wird.

Auf diese Weise sorgten die sirianischen SternenlehrerInnen dafür, daß im Laufe ihrer Entwicklung die Menschheit nicht vergessen würde, daß die Energie auf der Erde sich in Zyklen bewegt und daß Enden und Neuanfänge ein Teil der „Mechanismen“ von Zeitlinien und Zeitzyklen und der Erneuerung und Wiedergeburt der Zeit innerhalb der Quanten-Raum Zeit-Realität sind.

+

Die Ostergeschichte, Aufstieg und Erneuerung: 10. bis 13. April 2020

Die sirianischen und plejadischen SternenlehrerInnen taten sich vor ungefähr 2000 Jahren zusammen, um die Erneuerungscodes neu zu schreiben, als sie die Avatare Jeshua und Maria Magdalena zur Erde sandten.

Jeshua und Maria Magdalena schrieben die Geschichte der „Erneuerungscodes“ neu und hinterließen eine Metapher für den Aufstiegsprozeß in ihren Leben.

Yeshua wurde zum sterbenden König. Maria Magdalena war die Göttlich-Weibliche Energie, die seine Lehren und seine Botschaft in die Welt trug. Der neue König ist die „Wiederkunft” der Christusenergie, die in euch allen, die zu dieser Zeit erwachen und aufsteigen, geboren wird!

Innigstgeliebte … in dieser Woche vom 10. bis 13. April werden diese Auferstehung-und Erneuerungscodes sehr stark aktiviert werden. Die Kraft der Konjunktion von Pluto und Jupiter verstärkt noch den Tanz von Tod und Erneuerung, der sich ausspielt, während die Codes aktiviert werden.

Ebenso wie Jeshua „starb“ und durch den Aufstieg wieder auferstanden ist, so sterbt auch ihr für euer altes Selbst und werdet in eine neue Realität und eine neue Zeitlinie hinein wiedergeboren.

Geliebte, zu dieser Frühlings-, Vollmond-und Osterzeit bitten wir euch darum, euch als Kollektiv und auch als Individuen, die der Wiedergeborene Christus sind, auf eure Erneuerung und Wiedergeburt zu fokussieren!

Die Neue Erde wird ein “geChristeter Planet” sein, wiedergeboren durch die Magie und die Macht des Göttlich-Weiblichen. Dies bedeutet, daß jede/r einzelne von euch sich mit eurem eigenen inneren Göttlich-Weiblichen, mit eurer Intuition und eurer „Magie“ und Kreativität verbinden muß. Ihr werdet die Anmut und die Schönheit und die Freude finden, die eure Auferstehung zu einem neuen Zustand der Göttlichen Liebe auf der Neuen Erde leiten werden.

Deshalb, Geliebte, wißt, während euer Planet diese Pandemie mit ihrer Schwere und ihren Schmerzen erlebt, daß es ein Teil des Zerfalls des Alten und ein tiefer Heilungsprozeß ist, der durchlaufen werden muß, sodaß das Neue geboren werden kann. Versucht nicht, den Prozeß zu beschleunigen, erlaubt ihm einfach, sich zu entfalten, während ihr durch die Phase des Winters und den Tod des alten Königs und in den Frühling und die Geburt des neuen Königs geht.

Das Göttlich-Weibliche wird euch Kraft geben. Ruft sie an und entwickelt ihre Energie in euch durch Meditation, Gebet, Schreiben, Tanz, Gesang, Malen, Musik … welche Energien des Göttlich-Weiblichen euch auch immer ansprechen.

Wandelt mit Maria Magdalena, Mutter Maria und Isis. Erlaubt Jeshua und Osiris, euch auf dem Pfad der Christus Energie zu geleiten.

Denn IHR seid der Neue König/die neue Königin, der oder die auf der Zeitlinie der Neuen Erde geboren wird.

IHR seid die Auferstehung und die Wahrheit und der Weg.

Wir bitten euch, dies nicht zu vergessen, während ihr euch von Tag zu Tag bewegt und die Energie von Anmut und Weisheit und Frieden haltet, in dem Wissen daß alles gut ist und dass der Frühling nur einen Atemzug weit weg ist.

*************************************************************************

Wenn ihr mehr über diese Energien und Codes und über das Stiertor oder 5/5 am 5. Mai 2020 erfahren möchtet bitte schließt euch unserer wunderbaren online-Community zu unserer Stiertor-Webinarserie an.

************************************************************************

Anm. Webinar-Infos kommen demnächst! 🙂 LG Zarah

Text © Celia Fenn 2020, Kristallgitter und Foto © Sixtina Friedrich, Verwendung mit freundlicher Genehmigung. Übersetzung © Zarah Zyankali 2020. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und zu Celias Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Celia Fenn – Kristalline DNS-Ausrichtungen und-Codes: Die ursprüngliche Schablone der Göttlichen Schöpfung erscheint zur Tagundnachtgleiche im März 2019

Veröffentlicht März 18, 2019 von Zarah

Kristalline DNS-Ausrichtungen und-Codes: Die ursprüngliche Schablone der Göttlichen Schöpfung erscheint zur Tagundnachtgleiche im März 2019

Erzengel Michael durch Celia Fenn

veröffentlicht am 17. März 2019

Originaltext HIER

Geliebte Familie, während ihr euch in den Vollmond und die Tagundnachtgleiche im März und darüber hinaus bewegt, erleben diejenigen von euch, welche die Neue Erde als ihr Ziel gewählt haben, die Reaktivierung der Göttlich-Menschlichen Schablone in eurer DNS. Dies ist ein machtvoller Prozeß, bei dem kraftvolle hereinkommende Diamantlichtcodes empfangen werden, die nicht nur die ursprüngliche Schablone aktivieren, sondern auch jegliche Verzerrungen und Veränderungen in den Mustern der genetischen DNS-Schlüssel beseitigen.

Die Elohim waren die ursprünglichen Schöpfer der Göttlich-Menschlichen Schablone gemäß dem Göttlichen Plan. In dieser ursprünglichen Schablone wurden Menschen als HüterInnen und PflegerInnen für den Heiligen Planeten Erde erschaffen. Sie wurden erschaffen als friedliebend und sanft, darauf ausgerichtet, in Harmonie mit ihren Mitwesen und mit der Umwelt zu leben.

Doch ihr solltet wissen, Geliebte, daß es eine Rasse von Wesen gab, die wir einfach die „Draco-Sumerer” nennen wollen, die den Planeten haben wollten und beschlossen, ihn in Besitz zu nehmen und ihn von seinem ursprünglichen Zweck abzubringen. Deshalb veränderten sie die genetischen Muster und Schlüssel der menschlichen „HüterInnen” des Planeten, sodaß sie aufhörten, friedliebend und harmonisch zu sein, und gierig und aggressiv wurden. Dies erreichten sie, indem sie die Muster der Männlichen Energieflüsse änderten, sodaß, während das Männliche und Weibliche zuvor im vollkommenen Gleichgewicht gewesen waren, das Männliche nunmehr darauf ausgerichtet war, nach Vorherrschaft und Kontrolle durch Geld, Sex und Macht zu streben. Alle anderen Wesen wurden der menschlich-männlichen Energie als unterlegen und untergeordnet betrachtet.

Jetzt, nach Jahrtausenden dieses Ungleichgewichts und dieser Verzerrung, die durch die DNS und ihre Aufzeichnungen immer weiter fortgeführt wurden, werden die hereinkommenden Diamantlichtcodes so kraftvoll, daß sie die an der ursprünglichen DNS vorgenommenen Verzerrungen und Manipulationen einfach wegwaschen, und der Göttlich-Menschlichen Schablone erlauben, wieder hervorzutreten. Die Elohim wußten, daß dies zu gegebener Zeit geschehen würde, und sie entwarfen den Aufstiegsprozeß, um die „ErdenhüterInnen” zurück zu einem Gewahrsein davon zu bringen, wer sie waren und welche Macht und Ermächtigung in ihnen wohnte.

So, Geliebte, habt ihr nun jenen Punkt erreicht, wo eure DNS gereinigt wird und ihr euch mit eurer Göttlichen Macht wieder verbindet. Im Lauf dieses Prozesses werft ihr das alte männliche Muster ab, das euch auferlegt worden war, und umarmt das, was wir das neue Göttlich-Männliche nennen, für das Jeshua euch auf Erden ein Vorbild war, als er den Weg des Christusbewußtseins als Avatar ging. Zusammen mit Maria Magdalena zeigte er euch, wie das Männliche und das Weibliche miteinander ins Gleichgewicht gebracht werden konnten, um den Goldenen Stern/das goldene Licht im menschlichen Körper und in der DNS zu erschaffen. Während diese Energien wieder ins Gleichgewicht kommen, werdet ihr fühlen, wie das Goldene Licht in euren Zellen euer Leben und eurem Weg erhellt.

Diese Tagundnachtgleiche mit dem Vollmond, mit seiner Betonung auf 1° Widder und Waage, fokussiert sich auf das Neue Männliche (Widder) und die Heilige Hochzeit in euren Zellen und eurer DNS. Das Männliche und das Weibliche streben nach Gleichheit und Gleichgewicht und einer neuen Seinsweise, die erlaubt, daß die Göttlich-Menschliche Schablone der Elohim-Schöpferwesen hervortreten und die wahre Bestimmung jedes Menschen und der Neuen Erde selbst aktivieren kann.

Dies wird sowohl eine kraftvolle als auch eine magische Zeit sein. Es wird eine Beschleunigung des Erwachensprozesses und eine Beschleunigung des Reinigungsprozesses in euren Körpern geben. Es ist wichtig, daß ihr gut für euren physischen Körper sorgt und daß ihr euch ausruht, wenn es nötig ist. Jetzt ist nicht die Zeit, großartige Projekte zu starten, denn euer Körper wünscht sich, daß ihr ihn die Zeit und Energie gebt, die er benötigt, um zu seinen ursprünglichen Einstellungen zurückzukehren und sich auf seine Göttliche Bestimmung auszurichten.

Eine neue Erde: Ein neues Leben und eine neue Mission

Geliebte, wie die Elohim uns erinnern, wurde die Erde ursprünglich erschaffen, um ein Heiliger Tempelplanet oder Spiritueller Rückzugsort zu sein, wohin Wesen aus der ganzen Galaxis kommen konnten, um sich an dem Planetaren Garten zu erfreuen, der ebenfalls die Schöpfung der Elohim war. Die verschiedenen Sternennationen wurden eingeladen, Heilige Stätten und Tempel zu erschaffen, die eine Rückverbindung zu ihren Heimatwelten bilden und ein Spiegel ihrer Beziehung mit dem Göttlichen sein würden. Die Erde würde den „Tempel“ oder die Heiligen Energien vieler Sternennationen enthalten, und die Menschen waren dazu entworfen, die HüterInnen des Gartenplaneten zu sein und seine Schönheit und Harmonie aufrechtzuerhalten.

Nach der Veränderung der DNS ging diese ursprüngliche Bestimmung verloren, und die Sternennationen zogen sich von der Erde zurück, während die Elohim überlegten, was zu tun sei, um die Erde zurückzubekommen, ohne auf Gewalt und Manipulation zurückzugreifen. Ihr Plan bestand darin, einen Ruf an LichtkriegerInnen und -arbeiterInnen überall in der Galaxis und jenseits davon auszusenden, zur Erde zu kommen, um bei dem Prozeß der Bewußtseinsanhebung mitzuhelfen, damit die Menschen sich daran erinnerten, wer sie waren, und die Verzerrungen und Manipulationen selbständig abwerfen würden. Das ist also der Grund, warum viele von euch hier sind – ihr habt auf den Ruf geantwortet und kamt, um euer Licht und eure Kraft zu dem Projekt des Zurückgewinnens der Erde und des Gebärens der Neuen Erde zu bringen, was die Galaktische Mission der Erde erneuern würde, ein Heiliger Planet und ein Ort des Spirituellen Lichts und eine Zuflucht für die Galaxis zu sein.

Zu dieser Zeit steigt die Erde also zu ihrer neuen Bestimmung als Heiliger und Ursprüngliche Planet Spiritueller Energien auf, die in der fünften Dimension verankert sind, sich aber bis hinauf zur neunten Dimension erstrecken. Und diejenigen von euch, die beschlossen haben, mit ihr aufzusteigen, öffnen sich ebenfalls den höheren Dimensionen und erlauben sich, jene höheren Dimensionen auf den Gittern der Neuen Erde zu verankern.

Nicht alle sind bereit, zur Neuen Erde aufzusteigen und die Brücke zum Höheren Bewußtsein zu überqueren. Diejenigen, die noch nicht in die fünfte Dimension gehen können, werden auf der gegenwärtigen Erde weiterleben, die wir „alternative“ Erde nennen, ein Ort, wo Menschen von niedrigerer Frequenz ihr Leben durch ihre Entscheidungen weiterführen können, wobei die Möglichkeit des Erwachens immer besteht.

Die Alternative Erde und die Neue Erde existieren im selben Raum, aber in verschiedenen Dimensionen. Deshalb könnt ihr euch zwischen ihnen hin- und herbewegen, sobald ihr euch einmal in dem neuen Quanten-Energiekontinuum zurechtfindet.

Die Neue Erde ist eine klare und ursprüngliche Energie, die das Heilige hervorhebt und als harmonische, liebevolle und kreative Frequenz existiert. Dies nennen wir die „Heiligtums „- oder “Tempel“-Frequenz.

Die Alternative Erde ist ein chaotischer Ort, wo die Energien herumwirbeln, da viele Menschen, die ihre Energien noch nicht gemeistert haben, dort versuchen, gemeinsam zu erschaffen und zu co-existieren. Sie geben viel Angst und Wut von sich, da sie kein Gefühl für den Schaden haben, der durch aus dem Gleichgewicht geratene Emotionen und Gedankenmuster entstehen kann. Sie sind noch nicht zur Liebe aufgestiegen, sondern folgen immer noch veralteten Mustern der Gier und Beherrschung von anderen in dem Versuch, zu erschaffen, was sie brauchen.

Wir wollen es genauer erklären: 2012 hörte die alte drittdimensionale Erde auf zu existieren. Sie wurde durch die Alternative Erde ersetzt, die eine fünftdimensionale Erde war, welche die Bevölkerungen der alten Erde beherbergen konnte. Sie enthielt auch die Samenkörner der Neuen Erde, die jetzt beginnen, Frucht zu tragen, während die Erste Welle der Aufsteigenden sich darauf vorbereitet, ihre inneren Brücken zu aktivieren und zur Frequenz der Neuen Erde überzuwechseln.

Dienst und Bestimmung in einem Heiligen Kontext

Geliebte, es ist klar, daß es bei diesem riesigen Wandel in der Erde und ihrer Bestimmung auch einen ähnlichen Wandel in eurer Seelenmission und eurer Bestimmung geben wird.

Diejenigen, die zur Frequenz der Neuen Erde überwechseln, werden ein intensiviertes Verlangen verspüren, sich auf die Heilige Mission der Erde auszurichten und ihre Seelenmissionen als HüterInnen der Energien der Heiligen Erde zu aktivieren. Sie werden die HüterInnen der neuen Tempel und Heiligtümer sein, die so einfach sein können wie ein Raum in einem Vorort-Zuhause oder so großartig wie ein neues, dem Göttlichen Dienst auf der neuen Erde geweihtes Gebäude.

Es wird auch jene geben, die aufgerufen sind, den Paradiesgarten durch die Paradiescodes neu zu aktivieren. Sie werden sich mit der Erde selbst, den Devas und Naturwesen verbinden, um die Paradiesenergie an den Orten auf der Erde zu manifestieren, wo sich die Frequenz der neuen Erde verankert.

Denn, Geliebte, ihr seid die Neue Erde, und dort, wo ihr seid, dort wird diese neue Diamanten-Kristalline Frequenz in euch und durch euch verankert.

Doch viele von euch werden die Wahl treffen, mehr Zeit auf der Alternativen Erde zu verbringen, um jene zu unterstützen, die noch erwachen müssen. Ihr werdet LehrerInnen, FührerInnen und HeilerInnen sein, und ihr werdet feststellen, daß eure Arbeit sich sehr schnell ausdehnt und wächst, während mehr Menschen zu euch geführt werden.

Viele werden jetzt aufgerufen, vorzutreten und sich für diejenigen, die das Licht suchen und in den Erwachensprozeß eintreten und die Unterstützung, Liebe und Führung brauchen, verfügbarer zu machen.

Ihr könnt also sehen, daß es für die LichtkriegerInnen und LichtarbeiterInnen viele Möglichkeiten gibt, während ihr euch vorwärts in diese aufregende neue Phase bewegt.

Doch wir würden auch sagen, daß die Betonung hier auf dem Dienst am Licht und am Göttlichen Plan liegt und nicht darauf, Geld zu verdienen und ein großartiges und erfolgreiches Business zu haben. Das ist das alte Paradigma. In der Energie der Neuen Erde folgt ihr einfach eurer Intuition und eurer Führung und erlaubt dem Flow göttlicher kreativer Intelligenz, euch zu versorgen. Wenn ihr auf diesen Flow ausgerichtet seid, werdet ihr in allem, was ihr tut, unterstützt werden. Die Bestimmung der Erde besteht auch in der Erhaltung allen Lebens, sodaß ihr niemals furchtsam und ängstlich zu sein braucht, wenn ihr eurem Impuls zum Dienen und zum Ausdrücken eurer Bestimmung auf der Erde folgt.

Tagundnachtgleiche März 2019 und Vollmond

So, Geliebte, bitten wir euch, euer Bewußtsein während der Tagundnachtgleiche aufrechtzuhalten und bereit zu sein, auf eure Führung und eure Seele zu hören.

Trefft Entscheidungen darüber, wo ihr gerne sein möchtet und wovon ihr das Gefühl habt, daß ihr es gerne tun möchtet, um eure Seelenbestimmung auf der Erde/Neuen Erde zum Ausdruck zu bringen.

Vor allem haltet die Energie des Heiligen und des Heiligtums in eurem Herzen.

Vielleicht werdet ihr sogar anfangen, euer eigenes Heiligtum des Göttlichen Lichts zu bauen!

Oder vielleicht werdet ihr anfangen, den Garten in eurem Herzen und in eurem Leben zu erschaffen!

Wir jubeln und feiern mit euch die Wiederkehr des Lichts und die Rückkehr der Erde zu ihren ursprünglichen Bestimmung als „Neue Erde“ … Heiliger Planet des Göttlichen Lichts.

Text © Celia Fenn 2019. Bild. Free Wallpaper. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Celias Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke..

Celia Fenn: Die galaktische Ausrichtung: 12/12 und 12/19 Dezember 2015

Veröffentlicht Dezember 15, 2015 von Zarah

celia fenn galactic alignment

Die galaktische Ausrichtung: 12/12 und 12/19 Dezember 2015

EE Michael durch Celia Fenn, gepostet am 13. Dezember 2015

Originaltext HIER

Geliebte Lichtfamilie, in diesem Monat Dezember integriert und balanciert ihr die kraftvollen Abschlußenergien der Kosmischen Quantenlichtwelle, die im August am 8:8:8 initiiert wurde und durch das Löwentor herabkam. Diese Energie ist im Laufe der vergangenen Monate verstärkt und integriert worden, und der Dezember wird euch jetzt erlauben, euch an die großen Ereignisse, die 2016 kommen werden, anzupassen und auf sie vorzubereiten.

Das Schlüsselwort für diesen Moment des “Jetzt” ist “Transformation”. Die Galaktischen Codes bringen euch in eine Vereinigte Zeitlinie, wo alle Erdenrealitäten sich auf die große Transformation vorbereiten, die euch mit der zukünftigen Erde der Harmonie und des Friedens in Einklang bringen wird.

Wir bitten euch darum, euch selbst als MeisterInnen der Zeit zu sehen, die Vergangenheit und Zukunft in ihrer Beabsichtigten Realität halten, während ihr im Jetzt manifestiert, in der unendlichen Gegenwart, die euer Göttliches Herz ist. Aus dieser Perspektive seid ihr die MeisterInnen eurer Zeitlinie(n), und ihr haltet die Zukunft und die Vergangenheit im vollkommenen Gleichgewicht. Von eurem Göttlichen Heiligen Herzen aus webt ihr die Zeit/Raum-Energien in die Neue Erde.

Diese Zukunft ist real! Sie ist auf den Göttlichen Willen ausgerichtet, und dieser verlangt Transformation auf Erden.

Blumenbanner

Die Wirbelpunkte im Dezember

Das 12:12-Portal gestattet eine Beschleunigung der Frequenz und einen Einfluß Goldenen Lichts, um die Erde und alle ihre BewohnerInnen auf die kommenden kraftvollen Energiewirbel vorzubereiten.

Das 12:19-Portal am 19. Dezember repräsentiert die vollkommene Ausrichtung des Galaktischen Zentrums und der Sonne bei 27 Grad Schütze in der traditionellen Astrologie. In der 13 Sternzeichen umfassenden Astrologie steht die Sonne jetzt in Ophiuchus oder Asclepius, dem Zeichen Christi des Heilers, und dies hat als Antriebsmotor gewirkt, der die Erde in die Ausrichtung auf das Galaktische Zentrum und die Große Zentralsonne bringt. In diesem Moment gibt es eine direkte “Übertragung” von Lichtcodes vom Galaktischen Rat, der die Muster und Klänge des Kosmischen Herzens zu unserer Erde sendet. Diese wiederum werden die Evolution und Transformation beschleunigen. Diese Codes werden über das Südliche Portal in der Antarktis empfangen und dann über die Erdgitter-Knotenpunkte in Neuseeland, Australien, Südafrika, Argentinien und Chile an die Menschheit übertragen werden. Sehr schnell werden sie um die gesamte Erde herum gesendet werden und die Botschaft der Transformation bringen!

Dann, Geliebte, werdet ihr einige Tage später, in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember, die Planetare Sonnenwende erleben. Diese stellt den Augenblick dar, da die Erde auf ihrer eigenen Achse stillzustehen scheint, bevor sie ihre Rückreise um die Sonne beginnt und so den Wechsel der Jahreszeiten ermöglicht. Auf der Südhalbkugel ist es die Sommersonnenwende und hat den längsten Tag und die kürzeste Nacht. Es ist eine Feier des Lichts, der Kreativität und des Lebens. In den nördlichen Ländern ist es die Wintersonnenwende, und hier ist es der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. Dies stellt die Wiedergeburt des Lichtes dar, wenn die Tage in der Reise auf den Sommer zu wieder beginnen, länger zu werden.

Die Sonnenwende ist immer ein Augenblick, da Gleichgewicht erforderlich ist und alles, das aus dem Gleichgewicht ist, sehr intensiv empfunden wird. Wir bitten darum, daß ihr euch zu dieser Zeit auf Inneres Gleichgewicht ausrichtet, denn das wird euch dabei unterstützen, Gleichgewicht in eure Umgebung zu bringen. Eure persönliche “Energiesignatur” kann ein Faktor dabei sein, Gleichgewicht zu den Menschen in eurer Umgebung zu bringen, wenn euer Fokus auf Frieden und Harmonie aufrechterhalten und in eurem Herzen verstärkt wird.

Am 25. Dezember wird es einen Vollmond an dem Tag geben, der in der christlichen Tradition der Weihnachtsfeiertag ist, der Tag von Christi Geburt. Wir würden dies die Geburt des Christusbewußtseins nennen, welches vor 2000 Jahren durch die Avatare Yeshua und Maria Magdalena auf die Erde gebracht wurde. Dieses Jahr wird der Vollmond die Goldene Energie des Heiligen Grals verstärken, wenn das im Gleichgewicht befindliche Göttlich-Männliche und -Weibliche ihr Goldenes Licht auf den Planeten Erde senden. Wir bitten euch, die Herabkunft des Lichtes zur Erde und das Potential für Höheres Bewußtsein, das auf eurer Erde von Yeshua und Maria Magdalena geerdet und verankert wurde, zu feiern.

Nun fügen wir zu dieser Energie”mischung” noch den Kometen Catalina hinzu, der Mitte November an eurer Sonne vorbeizog und jetzt gerade die Venus passiert hat, den Planeten der Weiblichen Energien. Der Komet bewegt sich jetzt in den interstellaren Raum hinein. Er ist zur Zeit an eurem Nachthimmel sehr gut sichtbar, und er wird auch nicht wiederkommen. Er ist ein einmaliger Besucher, ein Botschafter des Großen Kosmischen Wandels, und er wird auf seiner Reise die Botschaft vom Aufstieg der Erde und der Menschheit in die entferntesten Ausläufer des Kosmos tragen.

Kometen sind stets Vorboten großen Wandels auf Erden. Und der Name dieses Kometen, Catalina, deutet auch auf eine Verbindung mit dem Christuslicht hin. Die Katharer, die AnhängerInnen der Magdalena vor tausend Jahren, wurden die “Reinen” genannt, und der Name “Katharer” bedeutet der oder die Reine. Catalina ist im Spanischen eine Version von Katharina, was sich von Katharer ableitet. Dies zeigt an, daß der Komet die frohe Botschaft der Rückkehr des Göttlich-Weiblichen durch die Magdalena und die Rückkehr der “Reinen” anzeigt, wie es von den letzten der Katharer prophezeit wurde. Was zurückgeschnitten worden war, springt jetzt wieder hervor, und das Goldene Licht und das Diamantlicht erfüllen die Erde mit einer neuen Energie der Transformation. Die Gralscodes sind aktiviert, und der Physische Körper ist bereit, das wahre Fahrzeug oder der wahre Kelch für das Göttliche Licht zu werden.

Und, nur um die Energie der Transformation noch weiter zu verstärken, wird sich der Vollmond am 25. Dezember im Krebs befinden, wenn die Sonne im Steinbock steht, der stark von Pluto aktiviert wird, einer weiteren Wirkkraft der Transformation im Sonnensystem. Der Vollmond selbst befindet sich im Krebs und bringt somit die volle Kraft des Göttlich-Weiblichen neben der Göttlich-Männlichen Kraft Yeshuas zum Leuchten.

Ja, wahrhaft, Geliebte, es ist eine Zeit, um zu feiern!

Blumenbanner

Ausblick auf 2016 und die Stabilisierung eurer inneren und äußeren Realität

Geliebte, wie ihr wißt, hat die Erde sich in das hineinbewegt, was wir die Fünfte Dimension des Einheitsbewußtseins nennen, und ihre frühere Verankerung in der Dritten Dimension verlassen. Dies hat große Verwirrung und Chaos verursacht, aus dem einfachen Grund, weil die “Unterstützungs”-Strukturen sich momentan noch im Fluß befinden und auf höheren Frequenzen etabliert werden.

Als ihr in der Dritten Dimension verankert wart, wurdet ihr durch die Zeit (4D) sowie emotionale und mentale Strukturen unterstützt, die euch in das Leben auf der Erde “erdeten”. Dies waren vertraute Energien für euch, auch wenn ihr das Gefühl hattet, daß sie gegen Ende dieses Zyklus‘ zu “Gefängnissen” der Manipulation wurden.

Jetzt, in der Fünften Dimension, werdet ihr unterstützt durch die Zeit (als Viertdimensionale ZeitmeisterInnen) und durch die Sechste Dimension (die Archetypische und Kreative Imagination).

Viele von euch heben ihr Bewußtsein an, so daß ihr WegbereiterInnen in höhere Bewußtseinsebenen und StabilisatorInnen der Fünftdimensionalen Gitter sein könnt.

Weil so wenige Menschen wissen, wie man Zeit und Zeitlinien und Zeitreisen meistert, rotieren die Zeitlinien auf der Erde in chaotischen Kreisen, so daß es aussieht, als würden “alte” Themen in neuen Formen wieder auftauchen. Sie haben keinen Ort, wo sie hingehen können, da die Menschen verwirrt sind und nicht wissen, wie man eine Zeitlinie zum passenden Zeitpunkt auf die nächste Ebene der Spirale “hebt”.

Dies kann eine positive Sache sein, Geliebte, da es viele Zeitlinien gibt, die komplett abgeschlossen und heruntergefahren werden müssen, bevor die Neue Erde vollständig aktiviert und manifestiert werden kann.

Die Zeitlinien der Neuen Erde unterstützt man, indem man auf die Sechste Dimension zugreift und den Traum von der Neuen Erde zu einer kraftvollen Geschichte webt, welche die Erde vorwärts in ihre künftige Bestimmung tragen wird! Die Erde ist bereit! Sie erwartet einfach die Geschichten, die ihr als MeisterInnen der Zeit in der sechsten Dimension der Phantasie und der Archetypen weben werdet, um sie vorwärts zu tragen.

Also, Geliebte, 2016 wird die Energie die der umfassenden Transformation auf allen Ebenen der Gesellschaft auf Erden sein. Eure Seelenmissionen werden euch ständig anschieben, die Kreative Phantasie zu benutzen und zu träumen und Geschichten zu erzählen, Bilder zu malen, Musik und Tanz zu erschaffen, die die rotierenden Zeitlinien stabilisieren und die Erde auf ihre Bestimmung als Planetarer Stern des Diamantlichts ausrichten!

Wir wünschen euch Frieden und Freude in diesem letzten Teil des Jahres 2015, und wir freuen uns darauf, 2016 weiter mit euch zu arbeiten!glittery purple divider

Übersetzung © Zarah Zyankali 2015. Dieser Text darf frei geteilt werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz in ohne Lupe erkennbarer Schrift angehängt ist und auf die Originalseite sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.