Osiris

Alle Beiträge verschlagwortet mit Osiris

Celia Fenn: Die Codes der Auferstehung, Erneuerung und Wiedergeburt

Veröffentlicht April 13, 2020 von Zarah

Die Codes der Auferstehung, Erneuerung und Wiedergeburt

Erzengel Michael durch Celia Fenn, veröffentlicht am 9. April 2020

Originaltext HIER

Geliebte, zur Zeit befindet sich euer Planet in so viel Chaos und Leiden. Die planetare Energie ist an vielen Orten schwer und dunkel. Und doch ist zugleich ein Prozeß tiefer Transformation und Veränderung im Gange. Die Konjunktion von Saturn und Pluto im Januar hat diese Folge von Ereignissen ausgelöst, und der neuere energetische „Tanz“ von Pluto und Jupiter verstärkt noch die Energien des sehr tiefgreifenden Wandels.

Dieses neue Szenario auf eurem Planeten verlangt von euch, tief in euer Inneres zu blicken und eure eigene Beziehung zu den Zyklen von Leben und Tod zu spüren, die die Erfahrung der Erdenrealität ausmachen. Seid ihr imstande, diese Zyklen auf ausgeglichene Weise zu akzeptieren, in dem Wissen, daß das Licht immer auf die Dunkelheit folgt und daß Liebe und Mitgefühl das Grundgewebe des Multiversums sind? Es wird immer Zyklen der Auferstehung, Erneuerung und Wiedergeburt geben, die auf einen Zyklus von „Tod“ und „Beendigung“ folgen.

Glauben und Vertrauen auf diesen hereinkommenden Zyklus der Erneuerung und Wiedergeburt wird euch erlauben, mit Gleichmut und Anmut durch die Tage zu gehen und euch nicht zu gestatten, in instabile mentale und emotionale Muster zu verfallen, während die kraftvollen Transformationswellen über euch hinwegspülen. Es wird der Menschheit nicht dienen, wenn ihr als Lichtfamilie euch erlaubt, paranoid und ängstlich wegen der Dinge zu sein, die ihr um euch herum erblickt. Wißt, daß dies, auch wenn es wie die finsterste Zeit erscheinen mag, ein Teil des „Endes“ ist und gefolgt werden wird von dem Neuanfang und der Wiedergeburt, welche die Zeitlinie der Neuen Erde ist.

Bleibt fokussiert auf die Neue Erde und wie ihr auf der Neuen Erde leben werdet. Fokussiert euch auf eine Erde, die gesund und stark und unberührt ist, und wo euer Körper gesund und stark ist, und so wird es sein! Ihr werdet immer geliebt und unterstützt von den Elohim-Engelskräften und den Galaktischen Lichtwesen.

Ihr seid niemals allein!

Das Göttlich-Weibliche, der „Tod des Königs“ und die Erneuerungscodes

Anfang April, am 2. und 3., transitierte die wunderschöne weibliche Energie der Venus durch die Plejaden. Dadurch konnten starke Codes der „Schönheit und Anmut“ von Alcyone initiiert und zur Erde gelenkt werden und ein Teil der Transformationsenergie werden. Die Sonne steht zwar noch im Widder, ist aber auf der Reise in den Stier und bewegt sich durch jenen Teil der Galaxis, wo sie in enge Ausrichtungen mit Sirius, Orion und den Plejaden kommt.

Dies ist der Ort vieler eurer Entstehungsgeschichten, da viele kraftvolle LehrerInnen und Avatare aus dieser Gegend gekommen sind, um zur Erde hinabzusteigen und bei der Entwicklung und beim Aufstieg der Erde und der Menschheit zu helfen.

Die Plejadier und die Sirianer haben das eingeleitet, was sie die „Auferstehungs-” oder “ Erneuerungscodes” für den Planeten Erde nennen.

Diese symbolischen Codes wurden in die menschliche Realität in Form einer Geschichte oder Erzählung eingepflanzt, die dazu dient, die Energien der Erneuerung in der menschlichen Psyche zu aktivieren. Diese Geschichte aktivierte sich stets zu dieser Zeit des Jahres, wenn die Sonne im Widder, der Zeit der Anfänge, stand. Die Jahreszeit im Norden, zu der die plejadischen und sirianischen SternenlehrerInnen diese Geschichte aussäten, war der Frühling – die Zeit der Erneuerung.

Die erste Form dieser Geschichte war der „Tod des Königs“. Eure AhnInnen, die sehr naturverbunden lebten, akzeptierten die Ausrichtung der Jahreszeitenzyklen mit den Zyklen von Leben und Tod in der menschlichen Gesellschaft. Der Zyklus von Herbst/Winter in den Frühling/Sommer war mit dem Tod des Königs verbunden. Das Altern und der Tod des Königs führte zu Entbehrungen und Transformationen, doch darauf folgte mit der Ankunft des nächsten Königs im Frühjahr und Sommer die Erneuerung für die Gemeinschaft. Die Wahl des neuen Königs war immer mit den Weiblichen Energien verbunden, einer Zeit, da man tief nach innen ging und darüber meditierte, wer und was in bezug auf einen neuen König das Beste für die Gemeinschaft wäre.

Da, Geliebte, befindet ihr euch jetzt. Ihr seid in einer Zeit des Winters, des Nach-Innen-Gehens und des Entscheidens, welche männliche Energie und Struktur ihr für den nächsten Zyklus auswählen werdet.

Wenn ihr euch mit diesem Code/Symbol verbindet, wird es diesen Prozeß der inneren Reise und Erneuerung in euch aktivieren!

Die sirianischen Erneuerungscodes: Isis und Osiris

Die sirianischen SternenlehrerInnen brachten vor Tausenden von Jahren die Geschichte von Isis und Osiris ins Kollektivbewußtsein. Die Absicht war, die Codes im Bewußtsein der Menschen zu erneuern, die jetzt in kleinen und großen Städten lebten und ihre frühere Verbindung mit der „wilden“ Natur möglicherweise verloren hatten.

Diese Geschichte erzählt, wie der König Osiris von seinem eifersüchtigen Bruder Seth (der Schattenenergie) ermordet wurde. Er stieg in die Unterwelt hinab. Er wurde von seiner Frau Isis (dem Göttlich-Weiblichen) gefunden, die ihre Magie verwendete, um einen Sohn, Horus, zu empfangen, welcher der neue Kriegerkönig für ein neues Zeitalter wurde.

Dieser Code bzw. diese Erzählung enthält die gleichen Elemente: der König, der stirbt und mit Hilfe der weiblichen Energie ersetzt wird.

Auf diese Weise sorgten die sirianischen SternenlehrerInnen dafür, daß im Laufe ihrer Entwicklung die Menschheit nicht vergessen würde, daß die Energie auf der Erde sich in Zyklen bewegt und daß Enden und Neuanfänge ein Teil der „Mechanismen“ von Zeitlinien und Zeitzyklen und der Erneuerung und Wiedergeburt der Zeit innerhalb der Quanten-Raum Zeit-Realität sind.

+

Die Ostergeschichte, Aufstieg und Erneuerung: 10. bis 13. April 2020

Die sirianischen und plejadischen SternenlehrerInnen taten sich vor ungefähr 2000 Jahren zusammen, um die Erneuerungscodes neu zu schreiben, als sie die Avatare Jeshua und Maria Magdalena zur Erde sandten.

Jeshua und Maria Magdalena schrieben die Geschichte der „Erneuerungscodes“ neu und hinterließen eine Metapher für den Aufstiegsprozeß in ihren Leben.

Yeshua wurde zum sterbenden König. Maria Magdalena war die Göttlich-Weibliche Energie, die seine Lehren und seine Botschaft in die Welt trug. Der neue König ist die „Wiederkunft” der Christusenergie, die in euch allen, die zu dieser Zeit erwachen und aufsteigen, geboren wird!

Innigstgeliebte … in dieser Woche vom 10. bis 13. April werden diese Auferstehung-und Erneuerungscodes sehr stark aktiviert werden. Die Kraft der Konjunktion von Pluto und Jupiter verstärkt noch den Tanz von Tod und Erneuerung, der sich ausspielt, während die Codes aktiviert werden.

Ebenso wie Jeshua „starb“ und durch den Aufstieg wieder auferstanden ist, so sterbt auch ihr für euer altes Selbst und werdet in eine neue Realität und eine neue Zeitlinie hinein wiedergeboren.

Geliebte, zu dieser Frühlings-, Vollmond-und Osterzeit bitten wir euch darum, euch als Kollektiv und auch als Individuen, die der Wiedergeborene Christus sind, auf eure Erneuerung und Wiedergeburt zu fokussieren!

Die Neue Erde wird ein “geChristeter Planet” sein, wiedergeboren durch die Magie und die Macht des Göttlich-Weiblichen. Dies bedeutet, daß jede/r einzelne von euch sich mit eurem eigenen inneren Göttlich-Weiblichen, mit eurer Intuition und eurer „Magie“ und Kreativität verbinden muß. Ihr werdet die Anmut und die Schönheit und die Freude finden, die eure Auferstehung zu einem neuen Zustand der Göttlichen Liebe auf der Neuen Erde leiten werden.

Deshalb, Geliebte, wißt, während euer Planet diese Pandemie mit ihrer Schwere und ihren Schmerzen erlebt, daß es ein Teil des Zerfalls des Alten und ein tiefer Heilungsprozeß ist, der durchlaufen werden muß, sodaß das Neue geboren werden kann. Versucht nicht, den Prozeß zu beschleunigen, erlaubt ihm einfach, sich zu entfalten, während ihr durch die Phase des Winters und den Tod des alten Königs und in den Frühling und die Geburt des neuen Königs geht.

Das Göttlich-Weibliche wird euch Kraft geben. Ruft sie an und entwickelt ihre Energie in euch durch Meditation, Gebet, Schreiben, Tanz, Gesang, Malen, Musik … welche Energien des Göttlich-Weiblichen euch auch immer ansprechen.

Wandelt mit Maria Magdalena, Mutter Maria und Isis. Erlaubt Jeshua und Osiris, euch auf dem Pfad der Christus Energie zu geleiten.

Denn IHR seid der Neue König/die neue Königin, der oder die auf der Zeitlinie der Neuen Erde geboren wird.

IHR seid die Auferstehung und die Wahrheit und der Weg.

Wir bitten euch, dies nicht zu vergessen, während ihr euch von Tag zu Tag bewegt und die Energie von Anmut und Weisheit und Frieden haltet, in dem Wissen daß alles gut ist und dass der Frühling nur einen Atemzug weit weg ist.

*************************************************************************

Wenn ihr mehr über diese Energien und Codes und über das Stiertor oder 5/5 am 5. Mai 2020 erfahren möchtet bitte schließt euch unserer wunderbaren online-Community zu unserer Stiertor-Webinarserie an.

************************************************************************

Anm. Webinar-Infos kommen demnächst! 🙂 LG Zarah

Text © Celia Fenn 2020, Kristallgitter und Foto © Sixtina Friedrich, Verwendung mit freundlicher Genehmigung. Übersetzung © Zarah Zyankali 2020. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und zu Celias Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Celia Fenn: Die Sonnenwende im Juni 2018 und das Löwentor 8/8 2018

Veröffentlicht Juni 24, 2018 von Zarah

Die Sonnenwende im Juni 2018 und das Löwentor 8/8 2018

Erzengel Michael durch Celia Fenn

17.6.2018

Originaltext HIER

Das Heilige Jahr 2017/18 neigt sich dem Ende zu, und die Welle von Lichtcodes und Energie, die zum Löwentor 2017 freigesetzt wurde, erreicht zur Sonnenwende im Juni 2018 ihren Höhepunkt. Geliebte, es war und ist eine kraftvolle Reise, während die Lichtwellen und die Wassercodes mehr und tiefere Transformationsebenen auf eurem Planeten aktivieren.

Die fortlaufenden Transformationswellen, die ihr besonders seit März diesen Jahres gespürt habt, gehörten alle zu einer einzigen Lichtwelle, die von der Großen Zentralsonne / dem Galaktischen Zentrum zur Zeit des 8/8 Löwentores im August 2017 freigesetzt wurde.

Inzwischen wißt ihr ja, daß in der Quantenphysik Licht sowohl als Partikel wie auch als Welle erfahren werden kann. Das bedeutet, daß ein einzelnes “Ereignis” von innerhalb eines Raum/Zeit-Kontinuums als „Wellen” erfahren werden kann.

Während des gesamten Heiligen Jahres habt ihr also Wellen transformierender Licht- und Wassercodes erfahren. Diese Codes haben euren Lichtkörper transformiert und ausgedehnt und euren physischen Körper gereinigt und aktiviert. Die Diamantlicht-Codes enthalten die Informationen, die eure multidimensionalen Lichtkörpergitter aktivieren, während die Diamant-Wassercodes das “Wasser” reinigen, aus dem ihr besteht, und eurem physischen Körper als Voraussetzung für die Aktivierung eurer Diamantkörper-Schablone der Neuen Erde Klarheit und Leuchtkraft bringen.

Geliebte, in diesem vergangenen Jahr seid ihr tief in euch in immer noch tiefere Bewußtseinsebenen eingetaucht. Hier seid ihr den sehr tiefen Ebenen des Göttlich-Weiblichen begegnet, jenen Aspekten der Seele und des Spirit, die eure physische Inkarnation auf Erden leiten.

Auf eurer tiefen Reise seid ihr dem Göttlich-Weiblichen als “Dame vom See” begegnet, und sie hat das Heilige Schwert Excalibur dem Göttlich-Männlichen überreicht. Dadurch ermächtigt sie das Göttlich-Männliche, hervorzutreten und zu erschaffen, ohne Kampf oder Aggression, sondern einfach im Flow Göttlicher Liebe.

Wir wissen, daß sich so viele von euch durch den Überlebenskampf auf der Erde erschöpft fühlen. Wir sagen, daß dies jetzt vorbei ist. Während ihr euch mit eurem tiefen inneren Göttlich-Weiblichen verbindet und dem Männlichen erlaubt, das Schwert der Wahrheit zu ergreifen, das alle Illusionen durchschneidet, werdet ihr ermächtigt sein, euren Pfad ohne Kampf zu erschaffen. Eure Realität wird sich einfach gemäß euren Wünschen und Bedürfnissen um euch her manifestieren, wie es in der Diamantkörperschablone der Neuen Erde festgelegt ist. Isis, das Göttlich-Weibliche, muß Osiris, das Göttlich-Männliche, zu einem magischen Schöpfungsakt ermächtigen, damit das Neue in Form des magischen Kindes Horus geboren werden kann. Es ist Horus, der die Dunkelheit vertreibt und das Zeitalter des Lichts erschafft.

Ihr seid jetzt bereit, Geliebte, an dieser tiefen und leuchtenden Kommunion der “Heiligen Hochzeit” teilzunehmen. In euch kommen die Zwillingsflammen-Energien des Göttlich-Männlichen und -Weiblichen in Einklang und Harmonie und Ermächtigung! In diesem Augenblick kann das Neue als Heiliges Testament der Göttlichen Liebe und Harmonie auf Erden geboren werden.

In jedem von euch bringt die innere Zwillingsflammen-Vereinigung also Ermächtigung, Magie und die Erfahrung der wunderschönen Neuen Erde hervor.

Zur Sonnenwende werdet ihr die Kraft des Einfließens der Diamant-Licht- und Wasser-Codes spüren, während eure Seele, euer Körper und Spirit diese wunderbare Verschmelzung oder die Heilige Vereinigung erschaffen, die auch als “Heilige Hochzeit” bekannt ist, bei der sich alle Aspekte vereinigen, um Göttliche Liebe, Kreativität und Mitgefühl zum Ausdruck zu bringen.

Wenn ihr diese kraftvollen Energien verkörpert und umarmt, achtet darauf, gut für euren physischen Körper zu sorgen, während er sich an diese kraftvollen neuen Frequenzen und Schwingungen gewöhnt.

Die nächste Welle: Das planetare Neujahr und das Löwentor 2018

Und so, Geliebte, kommt ihr an den Toren eines neuen Zyklus und eines Neuen Heiligen Jahres an. Das Planetare Neujahr beginnt am 26. Juli, nach dem “Tag außerhalb der Zeit” am 25. Juli.

Dies ist der Augenblick, da sich die Löwenportale öffnen und eine neue und weiter entwickelte Zeitspirale ermöglicht wird und für das nächste Heilige Jahr erschaffen werden kann. Zu dieser Zeit ist es unerläßlich, eure persönliche Schwingung hoch und klar zu halten, alle Illusionen zu durchschneiden und sich nur auf Liebe und Harmonie zu fokussieren. Erlaubt keiner Person und keinem Ereignis zu dieser Zeit, euch in Furcht und Wut hinunterzuziehen, denn diese Emotionen werden euch auf einer niedrigen Frequenz halten und euch hindern, euch in eine höhere Bewußtseinsebene hinein auszudehnen. Denkt daran, Licht zu sein und euer Herz so leicht wie eine Feder sein zu lassen, während ihr zu höheren Seinsebenen im neuen Zyklus emporschwebt.

Nach dem Fall von Atlantis und dem Verlust der Integrität im Alten Ägypten ging die Verbindung zu den Heiligen Löwenportalen und der Heiligen Löwenenergie verloren. Die Menschen wurden von diesem Wissen abgeschnitten, und die Zeitspiralen wurden zu „Zeitlinien“ und wurden von jenen mit dunklen Herzen in Illusion, Falschheit und Manipulation eingerastet.

Jetzt, zum Anbruch der neuen Erde, erhaltet ihr Gelegenheit, euch mit den Königlichen LöwenwächterInnen wieder zu verbinden und im Inneren die Heiligen Spiralen der Zeit und Manifestation in vollkommener Klarheit und Integrität zu erschaffen.

Während ihr euch dem 8/8 Sternentor, oder Löwentor, nähert, warten die Wächter des Lichts darauf, euch durch das Portal zu höheren Bewußtseins- und Schöpfungsebenen zu geleiten.

Während ihr die Vergangenheit und die Zukunft, repräsentiert von den Königlichen Löwen des Portals, ehrt, seid ihr intensiv auf das JETZT als Ort der Schöpfung und Manifestation fokussiert .

Während dieser Zeit wird auch eine neue Lichtwelle aus der Großen Zentralsonne freigesetzt werden, um diese neue Zeitspirale der Schöpfung der Neuen Erde anzutreiben. Es wird die hellste und kraftvollste Lichtwelle sein, die je die Erde umarmt hat, und auch sie wird als Transformations- und Schöpfungswellen im Heiligen Jahr 2018/19 erfahren werden.

Diese Neue Zeitspirale wird euch Gelegenheit geben, eure Träume zu erschaffen und zu manifestieren. Viele von euch haben in diesem letzten Jahr größere Veränderungen in den Energien eurer Arbeit, eurer Beziehungen und eures Zuhauses gespürt. Das alles war ein „Loslassen“, um euch an einem neuen Ort aufzustellen, von dem aus ihr euren Traum der Neuen Erde erschaffen könnt.

Wir wünschen euch Licht, Freude und Kraft, während ihr euren neuen Pfad der Liebe in der Multidimensionalen Realität der Neuen Erde erschafft.

Wenn ihr gerne mehr über das Löwentor und die hereinkommenden Energien und Lichtcodes lernen und erfahren möchtet, seid ihr eingeladen, euch uns für eine 5teilige Online-Webinarserie zum Löwentor anzuschließen. Das Programm und die Anmeldung findet ihr HIER.

Text © Celia Fenn 2018. Bildquelle unbekannt. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und zu Celias Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Celia Fenn: Zwei Sonnen und ein Supermond: Das 11/11/8-Sternentor und die schöpferischen Frequenzen der Heiligen Vereinigung

Veröffentlicht Oktober 24, 2015 von Zarah

Zwei Sonnen und ein Supermond: Das 11/11/8-Sternentor und die schöpferischen Frequenzen der Heiligen Vereinigung

von Celia Fenn

gepostet am 22. Oktober 2015

Originaltext HIER

galaxy

Also, es war und ist eine kraftvolle Zeit und die Powerenergien strömen weiterhin ein. Normalerweise läßt sich das in bezug auf die Sonnenaktivitäten und Sonneneruptionen erklären. Doch in diesem Fall gab es sehr wenig tatsächliche Entsprechungen, und daher sieht es in der Tat so aus, als müsse es eine andere Erklärung dafür geben. Es gibt eine! Die kraftvollen Wellen, die wir jetzt fühlen, sind galaktischen und kosmischen Ursprungs, und obwohl auch Sonnenaktivität darin enthalten ist, geschieht doch noch so viel mehr. Ich wollte mit euch mein Verständnis von einigen dieser kraftvollen Energien teilen, die jetzt gerade unsere Transformation und unseren Aufstieg antreiben.

Ich habe diesen Artikel “Zwei Sonnen und der Stier/Orion Super-Mond” genannt, weil dies die primären galaktischen Kräfte sind, die im Augenblick wirksam sind. Zunächst erinnert ihr euch vielleicht, daß ich im August einen Artikel schrieb, in dem ich erklärte, wie das heliakale Aufgehen des Sirius bei Sonnenaufgang im Zeichen Löwe eine Zeit erschuf, da die Erde tatsächlich zwei Sonnen hatte – Solaris, wie ich unsere Sonne nenne, und Sirius, den kraftvolen Blauen Stern. Diese Ausrichtung der beiden Sternensysteme Solaris und Sirius setzt sich am Himmel fort, während sie durch die Goldene Rose-Galaxis (die Milchstraße) reisen und mit dem Planeten Erde interagieren, dem neu hervortretenden Blauen Stern-Planeten.

Diese Ausrichtung wird immer intensiver, bis sie um den 11. November am 11/11-Tor, das dieses Jahr ein 11/11/8 ist, ihren Höhepunkt erreicht.

In holographischen Begriffen bedeutet dies, daß Sirius und die Sonne/Solaris eine Vesica Piscis oder ein Sternentor erschaffen, das kraftvollen kosmischen und galaktischen Energien erlaubt, zur Erde zu gelangen, was einem Geburts-/Wiedergeburtsprozeß gleichkommt. In Begriffen der Heiligen Geometrie und der Energien der Heiligen Vereinigung verschmelzen die beiden Sternensysteme ihre Energiefelder miteinander und erschaffen so ein Portal für den Austausch von Energien und die Schöpfung von etwas Neuem.

Die Alten, die die Weisheit der Sirianischen Sternennationen gelehrt wurden, wußten dies, und sie codierten diese Weisheit in einem Satz von “Schlüsseln”, die ironischerweise heute zwar frei verfügbar sind, jedoch von denjenigen, die Zugang dazu haben, nur sehr wenig verstanden weren. Doch während wir uns in das Höhere Bewußtsein hineinbewegen, verbinden wir uns wieder mit der Uralten Weisheit und beginnen die Macht dieser Schlüssel in unserem Aufstiegsprozeß zu verstehen.

Blumenbanner

Die Zwei Sonnen und der Stier/Orion-Supermond

In dieser Zeit Ende Oktober und dem Übergang zu Anfang November fühlen wir immer noch die Auswirkungen der Mondfinsternis- und Tagundnachtgleiche-Übergänge, doch wir bewegen uns mit hoher Geschwindigkeit auf das 11/11/8 zu. Viele Leute fühlen sich ein wenig flau, während sie diese kraftvollen Wellen integrieren, doch wir sind unterwegs zu einer weiteren und sogar noch kraftvolleren Welle. Es ist alles auf jenen Teil unseres galaktischen “Himmels” fokussiert, der Sirius und Orion enthält.

Diese Woche, am 21. und 22. Oktober, haben wir also gerade die Orioniden-Meteorschauer hinter uns, welche die Überbleibsel des Besuchs des Halleyschen Kometen sind Es war spektakulär und wunderschön, aber diejenigen von euch, die schon eine Weile dabei sind, erinnern sich vielleicht, daß der Halleysche Komet damals in den 1980er Jahren, kurz vor der Harmonischen Konvergenz am 16. und 17. August 1987, eine große Rolle bei der Verschiebung des Bewußtseins und der Anhebung des Gewahrseins spielte. Die Harmonische Konvergenz war die erste größere Wandlung der Erde auf der Reise zum Globalen Aufstieg. Der Halleysche Komet kommt immer vorbei, wenn die Erde bereit für eine große Veränderung ist, und diese Meteoritenschauer, die jetzt herunterkommen, sind eine galaktische Erinnerung daran, daß wir uns im Großen Bewußtseinswandel befinden und daß der ursprüngliche Schwung der Harmonischen Konvergenz uns noch immer vorwärts bewegt.

Der Orioniden-Meteorschauer nimmt seinen Anfang im Sternbild Orion, nahe dem Stern Beteigeuze. Und in dieser zweiten Woche werden wir den letzten der Supermond-Vollmonde erleben, der im astrologischen Zeichen des Stiers steht, das Orions nächster Nachbar ist. Ein weiterer galaktischer Kraftstoß aus der Orion/Sirius-Gegend der Galaxis. Dieser Stoß wird von der Magnetik des Supermondes verstärkt werden.

Warum ist das bedeutsam? Nun, die Sonne und Sirius befinden sich bereits in Ausrichtung, um ein Sternenportal zu erschaffen. Aber das Orion-System ist ebenfalls ein kraftvolles Sternentor und Portal. Es ist wohlbekannt, daß die drei Pyramiden von Gizeh auf die drei Sterne des Oriongürtels ausgerichtet sind. [Und ich dachte immer, sie seien in Ausrichtung auf Sirius … Anm.d.Ü.] Dies spiegelt die Lehre der alten Ägypter und der Sirianischen Sternennation, daß das Orion-System tatsächlich ein kosmisches Sternentor war, das Verbindungen zu anderen Galaxien in unserem lokalen Universum hatte.

Bekommt ihr also eine Vorstellung von der Art kraftvoller kosmischer Energien die sich hier gerade aufreihen? Könnt ihr die Öffnungen in den galaktischen Gittern fühlen, die uns erlauben, uns mit tiefen und kraftvollen Energien zu verbinden, die wir als Menschen sehr lange nicht mehr gefühlt haben? Wir mußten unseren Aufstieg während der Harmonischen Konvergenz im Jahre 1987 beginnen, um diesen Punkt zu erreichen, an dem unser Lichtkörper und unser physischer Körper kristallin genug waren, um diese Lichtwellen empfangen und mit ihnen resonieren oder mitschwingen zu können. Das ist ein Wow!-Moment, auch wenn es sich vielleicht körperlich ungemütlich anfühlt! Homo Luminosa empfängt die Diamantcodes aus der Großen Zentralsonne oder dem Göttlichen Kosmischen Herzen! Das Orion-Sternentor wird zum Vollmond verstärkt sein, während die Zwei Sonnen Solaris und Sirius ihre Reise zu dem Augenblick der Heiligen Vereinigung fortsetzen, da ihr Sternentor sich ebenfalls öffnet und hereinkommende Energien von der Großen Zentralsonne durchläßt.

So, wie ich es verstehe, erlaubt uns also das Orion-Tor den Zugang zum Osirisbewußtsein, das ist der Aufstieg zur Unsterblichket und die Fähigkeit, sich zwischen den Schleiern hin- und herzubewegen. Ich will damit nicht andeuten, daß wir zum Vollmond alle unsterblich werden, sondern eher, daß ein Verständnis der Möglichkeiten und Prozesse des Aufstiegs sich vertiefen wird, wenn wir diese Codes und Lehren von jenseits unseres Sonnensystems empfangen und uns mit denen verbinden, die unseren Transformationsprozeß von jenseits der Sterne geleitet haben. Dies ist ein kraftvoller Augenblick für den Empfang und die Übermittlung von Energie und Codes. “Sie” warten auch darauf, von uns zu hören, während wir durch Aktivierung und Zeremonie dieses Geschehen feiern. Unsere Sternennationen und unsere Heimatsterne warten auf unsere Fortschrittsmeldungen, ebenso wie wir die Übermittlung neuer Lichtcodes erwarten, die unseren Prozeß unterstützen.

Blumenbanner

Heilige Vereinigung zum 11/11/8: Sirius, Solaris und die Erde

Am 11. November werden Solaris und Sirius in vollkommener Ausrichtung für die Schöpfung der auch als “Horusauge” bekannten Vesica Piscis sein, welche ein Schöpfungsportal ist.

In der Heiligen Geometrie erschaffen die beiden, wenn sie zusammenkommen, eine energetische Überschneidung, in der Schöpfungsprozesse ihren Anfang nehmen, und das ist ein sehr kraftvoller Augenblick. Wenn Solaris und Sirius diese energetische Überschneidung erschaffen, gebären sie neue Lichtcodes für den Planeten Erde, die beim Prozeß der “Wiedergeburt” oder des “Aufstiegs” behilflich sind.

Die Heilige Vereinigung ist einer der Schlüsselprozesse der Aufstiegsenergien, sowohl im kosmisch/galaktischen Rahmen als auch in unserem persönlichen Leben. Es ist eine Schablone, die uns dabei unterstützt, uns selbst vollständig zu (er)kennen und zu verstehen, daß das, was “oben” ist, auch hier “unten” auf der Erde ist, wo wir diese kraftvollen Energien in unseren Körpern und Lichtkörpern empfangen.

Das 11/11-Tor ist traditionell ein “Portal”, bei dem der Menschheit tiefe Verständnisse der kosmischen Wahrheit geschenkt werden. Das 11/11/8 enthält die Zahl 8, die mit dem 8-spitzigen Stern der Heiligen Zwillingsflammenvereinigung verbunden ist, was uns auch sagt, daß durch dieses 11/11/8-Portal Lehren und Verständnisse der kosmischen und galaktischen Natur der Heiligen Vereinigung sowie unseres Aufstiegs- und Transformationsprozesses kommen werden.

Liebe FreundInnen, es kommen eine Menge kraftvoller Informationen durch, deshalb habe ich eine Online-Webinar-Serie für das 11/11/8 erstellt. In dieser Serie werden wir tiefer in dieses Thema einsteigen können, und ich werde euch auch die weiter oben erwähnten Aufstiegs-Schlüssel erklären. Ihr werdet Zugang zu allen Live-Videokonferenzen und mp3-Aufnahmen sowie Notizen haben.

Wer mehr über die Webinar-Serie wissen möchte, klickt HIER

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015