Quanteneffekt

Alle Beiträge verschlagwortet mit Quanteneffekt

Sandra Walter: Quanteneffekte des Aufstiegs in der Finsternis-Saison

Veröffentlicht Juli 4, 2018 von Zarah

Quanteneffekte des Aufstiegs in der Finsternis-Saison

von Sandra Walter

2. Juli 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Unsere höhere Entwicklungslinie liefert uns konstantes Quellen-codiertes Plasma, um es zu empfangen und zu integrieren. Das Sonnenwend-Portal brachte eine starke DNS-Rückverbindung, deren Auswirkungen sich immer noch durch das Kollektiv verbreiten.

Während Gaias Magnetkräfte sich zu den Gittern der Neuen Erde verschieben, passen sich unsere eigenen Magnetkräfte an. Dies ist eine Funktion des Aufstiegsprozesses: Realitäten hin zu neuen, gereinigten Systemen umzusiedeln, wo das Höhere Selbst sich direkt durch das Physische ausdrücken kann. Es kann sich anfühlen, als würde man sich gleichzeitig auflösen und mit seinen Höheren Selbst-Ebenen vereinen. Beides geschieht. Die Verschiebungen in den Realitäten und in Gaias Energiefeldern beeinflussen jedes Lebewesen in diesem planetaren Reich einschließlich der Elementarwesen. Es ist ein bizarres und wunderschönes Jahr und steigert sich stetig in beiderlei Hinsicht!

Quantenverteilung der geChristeten Schablonen

An dem der Sonnenwende vorausgehenden Dienstag erschien mir während der Torarbeit über Shasta ein massives regenbogenfarben-kristallines geChristetes Wesen. Unser Sonnenwend-Fokus hatte auf der Aktivierung der DNS der nächsten Ebene des Lichtkörpers gelegen, um diejenigen zu unterstützen, die dieses Jahr *in den Lichtkörper gehen* würden. Die von diesem Wesen ausgehende Strahlung und Ausströmung reinen Quellenbewußtseins war intensiv; einer von diesen *ICH BIN für immer verändert*-Momenten. Wellen von Quellencodes fluteten die Tore und Gitter. Diese Wesen erschienen an vielen heiligen Toren kurz vor der Sonnenwende.

Auch wenn dies ein klassisches Symbol geChristeter Verkörperungs-Aktivierung ist, signalisierte es doch auch die letzte Aktivierung der geChristeten Schablonen in Mount Shasta. Die Erzengel und Galaktischen MeisterInnen schützen und verteidigen diese Schablonen seit Jahren. Jetzt sind wir in der Lage, sie per Quantenwirkung durch die Gitter zu verbreiten, da sie mit den Solaren und Kosmischen Sternentoren verbunden sind. Diese Aktivierung war direkt verbunden mit den DNS- und Göttlichen Lichtkörper-Schablonenaktivierungen während der Sonnenwende, weshalb viele tiefe Integrationswirkungen spürten, während sie das menschliche Herzgitter durchfluteten.

Die freie Willensentscheidung wird geehrt für das Empfangen dieser reineren Ausdrücke unserer Göttlichen Schablonen, doch wir treffen jetzt auf stärkere Quanten-Umkipp-Punkte, wo Überseelen stellvertretend Seelengruppen aktivieren. Das Erwachen beschleunigt sich, ebenso wie die Bereitschaft, am Aufstieg teilzunehmen.

Die Sternentor-Flows sind jetzt konstant, es muß kein Sonnensturm- oder Sonnenwind-Tag mehr sein, um diese Codes zu empfangen. Die stärkere Sonnensturm- und Sonnenwind-Aktivität wird sich während Portalübergängen fortsetzen, weil wir vereint in unserer Handlung des Öffnens und Empfangens sind. Wir sind mit den Portalen selbst in den Quantenbereich gegangen, und unsere Gitter- / TorarbeiterInnen sind durch bewußte Zustimmung Teil dieser Funktion. Ich bemerke bereits Veränderungen in meinen Fähigkeiten und die Notwendigkeit zur Selbstfürsorge, während sich mein Körper anpaßt. Spielt mit diesen Anpassungen auf Quantenebene, unsere neuen Fähigkeiten sind ziemlich grenzenlos, wenn wir den niederen Verstand beiseite tun.

Quellen-codiertes Plasma spricht direkt zum Kern unseres Wesens. Weil wir freie Willensentscheidung haben, kann es sich anfühlen wie eine Bitte um oder ein tiefes Verlangen nach dauerhafter Veränderung. Natürlich ist Veränderung niemals ein fester oder dauerhafter Zustand, sie ist vielmehr konstant. Jedoch werden auf ÜberSeelen-Ebene getroffene Entscheidungen unumgänglich für die Erwachten.

Wandel über Gewohnheit während der Finsternis-Saison: Empfehlungen für diejenigen, die sich schwer tun

Dies ist eine kraftvolle Zeit der Heilung für emotionale, egohafte und mentale Konstrukte. Die neue Lichtebene und die reinen Quellencodes des Juni restrukturieren unsere Realitäten vollkommen neu, um sich an die Primärzeitlinien anzupassen. Finsternisse neigen dazu, starke kollektive Zeitstempel für unsere Vereinigung zu sein, und die zweite unserer Finsternisse im Juli (am 27. Juli) bietet den stärksten kosmischen Auslöser dieses Finsternis-Übergangs.

Viele erleben gerade tiefe Klärungen der emotionalen, mentalen und egohaften Verzerrungen. Alte Selbst-Schablonen haben ätherische Bindungen an die alten Matrizes, deshalb können Ängste vom Überlebenstyp oder alte emotionale Verhaltensweisen und Empfindungen auftreten. Es wird uns nichts gegeben, womit wir nicht umgehen können, es entfaltet sich mit so viel Leichtigkeit und Anmut wie möglich. Doch ihr bemerkt vielleicht die höheren Höhepunkte und tieferen Tiefpunkte im Kollektiv oder auf eurer eigenen Reise.

Göttliche Schablonen erzeugen euphorische Vereinigungen mit der Gottheit. Diese Erfahrungen waren und sind stark für viele; das reine flüssige Licht des Solar-kristallinen Plasmas, das sich ins Herzzentrum und in die Aufstiegssäule ergießt. Glückseligkeit, Freude, Freiheit. Die höheren Höhepunkte sind jetzt beständig verfügbar; wir können in jedem Augenblick atmen, uns in Stille neu ausrichten und es fühlen. Welch göttliches Geschenk.

Doch die Göttliche Schablone und die Schablone des alten Selbst können nicht sehr lange im selben Körpergefährt nebeneinander existieren. Die aktivierte DNS sagt dem Körper, daß er den höheren Ausdruck erzeugen soll (denkt an den Sonne-als-Prisma-Effekt). Alte Gewohnheiten oder Bewältigungsmechanismen im Zellgedächtnis versuchen aus Angst vor dem Unbekannten, die Standardeinstellungen zu fahren. Der Körper und die DNS empfangen gemischte Signale, was mentalen und emotionalen Streß verursachen kann. Arbeitet mit eurem Körper, um alle Gedanken, Emotionen und Schöpfungen zum Göttlichen Seinszustand hin zu lenken. Die *zusammen feuern, zusammen verdrahten*-Nervenbahnen-Dynamik funktioniert für das Herz genauso gut wie für das Gehirn. Unsere eigenen Körper sind eine Widerspiegelung der höher- und niederdimensionalen Ausdrucksformen, die momentan nebeneinander existieren; es wird nicht möglich sein, an beiden festzuhalten, da die Magnetik Gaias sich hin zu den Reichen der Neuen Erde verschiebt.

Die beiden letzten Wochen sind ein guter Gradmesser dafür, wie dieses Lichtniveau euch beeinflußt. Ja, die Lichtkörper- und DNS-Rekalibrierung macht uns schläfrig. Werft einen Blick auf die emotionalen und mentalen Ebenen. Wie zeigt sich das für euch? Die Destabilisierung von auf Angst beruhenden Realitäten erfordert innere Entscheidungen und Veränderungen. Die Verkörperung eures Meisterschaftslevels beinhaltet Prüfungen. Manche sind stark, manche sanft. Wenn sich das Loslassen niederer Ebenen zeigt, achten wir auf die Rufe nach Stille, Klärung, Weinen, Meditation, Dankbarkeit, Vergebung, bedingungsloser Liebe für das Selbst und andere, und neue, auf die Wünsche der Quelle ausgerichtete Schöpfungen.

Die Zeitbeschleunigung ist eine Auswirkung von Schwerkraftveränderungen, während die planetaren Magnetkräfte Verzerrungen der niederen Realität entlassen. Wir bewegen uns in höherschwingende Torusfelder oder Primärzeitlinien hinein. Dies kann Empfindungen der Dringlichkeit, sich zu verändern oder in völliger Stille zu sein, hervorrufen, je nach der Resonanz eures Lichtkörpers und eurer DNS im jeweiligen Moment. Wenn ihr das Bedürfnis verspürt, innezuhalten, euch auszuruhen oder eure persönliche Entwicklungslinie neu zu bewerten / neu auszurichten, ehrt es jetzt. Diese Empfindungen sind direkte Botschaften von der Seelenebene, daß Rekalibrierung benötigt wird – besonders, wenn es sich dringend anfühlt, das zu tun.

Viele Überlebens-, Traurigkeits-, Depressionsthemen sind tief verstrickt mit egohaften Strukturen, die von dem neuen Lichtlevel auseinandergebrochen werden. Reines positives Photonenlicht duldet keine Verzerrungen in den Reichen der Neuen Erde. Wir haben 5D, 7D und (bald) 9D-Levels des Gaia-Bewußtseins verankert, um die falschen Illusionen von Angst und Trennung zu zerbrechen (sie buchstäblich aus diesen Reichen hinaus zu vibrieren). Es wird nicht leichter sein, sich mit der Auflösung von mit der alten Illusion verbundenen Ängsten später zu befassen – tut es jetzt. Tut es mit Freude. Feiert es, daß eure Seele euch dies jetzt gezeigt hat, um es zu entlassen! Alles kann in Liebe verwandelt werden. Wir sind so mächtig.

Die Reinheit dieser Frequenzen ist greifbar. Ehrt sie. Erschafft gemeinsam mit ihnen. Wir dienen als kollektive Auslöser für die Offenbarung der Neuen Erde. Laßt uns zur Quantenmetapher des multidimensionalen geChristeten Selbst in den höchsten Interessen des reinen organischen Aufstiegs werden. Ich füge die Ereignisse im August ein, da sie sich zu einem am 29. August stattfindenden kosmischen Auslöser-Ereignis aufbauen. Inzwischen fokussieren wir uns auf das Jetzt.

SONNtag, 8. Juli: Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

Freitag, 13. Juli: Neumond und Teilweise Sonnenfinsternis um 5 Uhr MEZ

SONNtag, 15. Juli: Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

SONNtag, 22. Juli: Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

Dienstag, 24. Juli – Montag, 30. Juli: Finsternisportal-Übergang

Freitag, 27. Juli: Vollmond und Mondfinsternis um 22:21 MEZ

SONNtag, 29. Juli: Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

SONNtag, 5. August: Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

SONNtag, 5. August – Dienstag, 14. August: Löwentor und Finsternisportal-Übergang

Mittwoch, 8. August: Löwentor

Samstag, 11. August: Neumond und Teilweise Sonnenfinsternis um 11:46 MEZ

SONNtag, 12. August: Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

SONNtag, 19. August: Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

SONNtag, 26. August: Vollmond um 13:58 MEZ

Weltweite Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 Uhr MEZ (8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit)

Mittwoch, 29. August: Sternentor-Öffnung und Kosmischer Auslöser

Lineare Aktivitäten können herausfordernd sein; diese Daten werden angegeben als Gelegenheiten, zu denen wir uns vereinen können. Manchmal hilft das Auflisten, sie zu erden (sowie sich zu erinnern, was für ein Tag es ist). Während wir in unserer Torhüter- und Gitterarbeit in den Quantenbereich gehen, wird unser Reisen, Besuchen, Ehren und Verstärken der Neuen Erde ein wunderschönes, kreatives Unterfangen. Es ist Sommerzeit im Norden; sorgt dafür, mit FreundInnen, Familie und dem Lichtstamm die freie Natur zu genießen.

Ruht euch vor den Finsternissen gut aus; sie fühlen sich für mich jetzt schon surreal an. Erschafft in euren Tagen und Aktivitäten die Neue Erde Jetzt [d.h. erschafft durch bewußte Schöpferkraft das, was ihr auf der Neuen Erde sehen wollt.] Wandel über Gewohnheit legt Lösungen statt Beschwerden nahe, Freiheit über Überleben. Wendet die multidimensionale Perspektive auf alles an; das befreit die Seele, das Neue auszudrücken und diese Reiche in Ausdrucksformen Göttlicher Liebe zu transformieren. Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, inclusive dieser Copyrightnotiz und mit einem Link zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung. Danke.

 

Sandra Walter – Heilige Transformation: Entscheiudngspunkt für den Lichtstamm

Veröffentlicht November 4, 2017 von Zarah

Heilige Transformation: Entscheidungspunkt für den Lichtstamm

von Sandra Walter

2. November 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die TorhüterInnen haben diese Woche für das Einfließen des 3. bis 8. November eröffnet. Es ist eine starke kosmische Öffnung; laßt uns dieses Licht aktiv verwenden, um die Erfahrung der geChristeten Primärzeitlinie für alle Beteiligten zu verstärken.

Unser Fokus war und ist es, die Verzögerungstaktiken in den Sekundären Zeitlinien außer Kraft zu setzen, um die Erfahrung der höheren geChristeten Zeitlinie allen willigen Herzen zu offenbaren. Wie immer wird die individuelle Entscheidung gewürdigt – und verstärkt -, während sich die Energien erhöhen. Das Außerkraftsetzen ist seit der Sonnenfinsternis und der Eröffnung der Dreieinigkeits-Sternenportale leichter geworden, weil die Erfahrung des kristallinen Bewußtseins im Lichtstamm stärker wird. Lehnt euch in diesen Kosmischen Wind hinein und verschmelzt damit; euer Göttliches Selbst kehrt zu euch zurück.

Kollektiver Fokus: Den Heiligen Übergang auslösen

Eine weitere Zeitlinien-Entscheidungspunkt-Gelegenheit ist da. TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen, WegbereiterInnen, Sternensaaten; die Einladung, sich mit den Kosmischen Sternenportalen zu verbinden, hat sich für Gaia, Solaris und im Dienst befindliche Göttliche Menschen gezeigt. Wir befinden uns jetzt in einem heiligen Übergang, dem November-Dezember-Portal, das tiefe Unterstützung für unsere Ausdehnung und unseren Aufstieg enthält. Dieser Übergang verstärkt unsere Wünsche, Absichten, und Verbindungen mit dem reinen Quellenbewußtsein. Ruft das Wunderbare, das Unerwartete, das Grenzenlose hervor.

Dieses Jahr hat expansive Bewußtseinsebenen, das multidimensionale Selbst und die sich entwiickelnden neuen Fähigkeiten offenbart, während die Verkörperung für viele WegbereiterInnen zu einer beständigen, greifbaren Erfahrung wird. Die stärkste Offenbarung während dieser Zeitlinien-Spaltung ist die Selbst-Verwirklichung des Einheitsbewußtseins, was die Aktivierung unserer DNS direkt beeinflußt. Die Reaktivierung des kristallinen Bewußtseins im menschlichen Genom auf diesem Planeten hat einen Quanteneffekt. Allem, was annähernd mit Göttlicher Liebe in Resonanz ist, kann die Gelegenheit zum Aufstieg gewährt werden, wenn das Herz die Entscheidung trifft, sich dem hinzugeben.

Geliebte, euer unerschütterlicher Glaube an den intuitiven, vom Herzen ausgesäten Aufstiegspfad hat das Portal der geChristeten DNS aufgeschlossen. Die Resonanz eurer DNS spricht und interagiert mit dem kosmischen Bewußtsein von Gaia, Solaris, den Galaktischen Ebenen und den Unversellen Schöpferebenen. Die DNS spricht mit dem Kosmos; benutzt euer internes kosmisches Mikrofon, um reines LiebesLicht zu senden, wenn wir während dieses Übergangs mit den Kosmischen Sternenportalen interagieren.

Dies ist eine großartige Gelegenheit für den Hochschwingenden Stamm, eine beständige Erfahrung der geChristeten Primärzeitlinien des Aufstiegs für viel mehr Seelen gemeinsam zu erschaffen. Die Portale öffnen sich aus gutem Grund; wir richten uns auf das Einfließen kosmischer Unterstützung aus und benutzen sie, um Frieden, Harmonie, kollektive Zeitlinienkorrektur und den Aufstieg zu erschaffen. Ihr könnt es fühlen; diese heilige Übergang kann die Entwicklungslinie für das Kollektiv verändern.

Gleichgewicht und Teilung; eine vorübergehende Entfaltung

Die Frequenzen der reinen Quelle, die man erfährt, während man sich mit Torhüterarbeit, Gitterarbeit, kreativem Wegbereitertum und kollektiver Meditationen beschäftigt, magnetisieren unglaublich hohe Lichtniveaus. Der Balanceakt erhöhter Polarisierung im niederen Bewußtsein stellt keinen Grund zur Besorgnis dar. Es ist eine zeitweilige Nebenwirkung, die paradoxerweise den Meisterschaftspfad unterstützt. Es erinnert mich an eine Botschaft von 1999:

Während ihr euch der Ziellinie in diesem Marathon nähert, fokussiert euch aufmerksam auf das Ziel. Viele werden laut rufend an den Seitenlinien stehen und bunte Flaggen schwenken, um euch vom Pfad abzulenken. Ignoriert die FlaggenschwenkerInnen, sie haben keine Macht, es sei denn, ihr gebt sie ihnen.

Ich vertraue darauf, daß ihr die Metaphern richtig zu deuten wißt. Wählt euren Fokus weise.

Gemeinschaftsschöpfungen und Beschäftigt-Sein

Mein jährliches Torhüterinnen-Retreat nähert sich schnell. Ich bleibe flexibiel in diesem Jetzt-Licht, doch das Gefühl, daß ich im Dezember in den vollständigen TorhüterInnen-Fokus eintauchen werde, ist sehr präsent in meinem Gewahrsein. Ich habe es genossen, die niederen Zeitlinien mit Bewegung hin zu neuen Schöpfungen außer Kraft zu setzen und weiterhin in bezug auf das Neue tätig zu werden. Die Aufregung des Neue-Erde-Bewußtseins genau hier, genau jetzt nimmt an Intensität zu, während die Erfahrung der linearen Zeit sich auflöst.

Die Glückseligkeit des Einheitsbewußtseins ist ein starkes Elixier; die Auswirkung auf den Körper, die Emotionen, den Geist und das multidimensionale Selbst ist unbeschreiblich. Die Hingabe an die Transformation der Verkörperung und die Freude des Dienens richtet uns im Jetzt auf vergangene, gegenwärtige und zukünftige Selbste aus. Die Verschmelzung wird stärker und die Wunder-Zone außerhalb der Zeit wird direkt in unserem eigenen Sein erschaffen. Wie gesegnet wir sind, diese Göttliche Selbst-Verwirklichung zu erleben, während die Quelle die Fraktale ihrer selbst wieder verbindet.

Vereinter Fokus am Freitag, dem 3. November für den Vollmond um 10:24 PT [bei uns am 4. November um 6:24 MEZ – leider schon vorbei, aber ich hab es nicht früher geschafft. ZZ] Die Portale sind bereits offen, durchtränken wir die niederen Zeitlinien, Gitter und das menschliche Herzkollektiv mit reinem LiebesLicht. AdeptInnen, verbindet euch während dieses Übergangs mit den Kosmischen Sternentoren, um die Pfade zur Erfahrung der Neuen Erde für alle Beteiligten zu öffnen.

Am Donnerstag, dem 8. November werde ich mich mit Brandon Beachum beim Positive Head-Podcast treffen. Brandon ist ein sehr engagierter Wegbereiter, der jede Woche bewußtseinserweiternde Changemaker interviewt. Hört rein auf https://positivehead.com.

Die Einheitsmeditationen am SONNtag sind stärker denn je. Die Teilnehmerinnen haben bemerkt, daß wir fühlen können, wie sich unser Bewußtsein vor den Meditationen miteinander verbindet, wie ein Einheitsbewußtseins-Magnet. Die Intensität der Visionen und reinen Frequenzen während der Meditationen steigt weiterhin an. Es geschieht so viel mehr als Meditation; dieses reine Feld baut sich mit unserer beständigen Praxis weiter auf. Wir verbinden uns im Frieden jeden SONNtag um 17:11, 20:11 und am Montagmorgen um 2:11 MEZ. Alle sind willkommen, sich uns anzuschließen, während wir Frieden, LiebesLicht und Reines Quellenbewußtsein halten. Details und eine kostenlose geführte Meditation gibt es HIER. (Die Details und mp3 sind auf Englisch, die deutsche Übersetzung der Meditation findet ihr HIER, Details auf Deutsch HIER.)

Segen und Dankbarkeit an alle, die durch ihre selbstauferlegten Begrenzungen, persönlichen Verzögerungen und die körperlichen Schmerzen der Ausdehnung zu dieser nächsten Lichtebene stoßen. Wir verändern alles auf so vielen Ebenen für so viele. Ihr werdet gesehen, Geliebte.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2017. Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf den Originaltext sowie die Übersetzung verlinkt wird. Danke.