Sandra Walter

Alle Beiträge verschlagwortet mit Sandra Walter

Sandra Walter – Mai-Portale: Verkörperung des höchsten Lichts

Veröffentlicht Mai 12, 2017 von Zarah

Mai-Portale: Verkörperung des höchsten Lichts

von Sandra Walter

11. Mai 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Unser erster Maiportal-Übergang bringt die bislang stärkste Vereinigung von Gaias Gittersystemen, dem Herzgitter der Aufsteigenden Menschheit, den Kristallgittern, Sonnenportalen und Kosmischen Sternentoren. Das kosmische Kombinationsschloß ist diese Woche eingerastet und hat interdimensionale Tore reinen höheren Lichts geöffnet. Wieder einmal. Die Ausdehnung ist für die meisten spürbar, ebenso wie die Portale zu den Primären geChristeten Zeitlinien.

Portale durchqueren Zeit-Raum-Dynamiken. Sie bringen Gelegenheiten zum Wechseln von Zeitlinien oder zur Ausrichtung auf das höchstmögliche Ergebnis für eure Reise. Die Ausrichtung auf die höchste organische Zeitlinie ist ein essentieller Schritt für die Entfaltungen von 2017.

Der primäre Fokus für dieses Jahr ist die Verkörperung des Höheren Selbst oder Solaren Kosmischen geChristeten Selbst (welchen Begriff oder welche Ebene ihr auch wählt), um zu reinen Kanälen dieser einzigartigen und kraftvollen Frequenzen zu werden. Mit der Verkörperung des Höheren Selbst werdet ihr zum Pfad für die Göttlichkeit, um Codierungen in den Gittern, einschließlich des Menschlichen Herzgitters, aufzuschließen. Die Verkörperung des Solaren Selbst kann intergalaktische und interdimensionale Sternentore aufschließen, um den Aufstieg zu unterstützen.

Erhebende Empfindungen durch das Herz, kreative Inspiration und ein Gefühl des Feierns ist spürbar, während die Verkörperung uns auf das nächste Level vorbereitet. Diese Gefühle setzen sich über das Gedächtnis des alten Selbst / der alten Schablone hinweg, wenn wir uns entscheiden, den Weg zu zeigen und vollständig in die Verkörperung einzutreten.

Der Zeitlinienwechsel der Tagundnachtgleiche entfernte tertiäre Optionen für die kollektive Erfahrung auf Gaia, durch einen Quanteneffekt extrem hochschwingenden reinen Lichts. Mit dem Wegfallen einiger synthetischer Zeitlinien erhebt sich die organische Erfahrung des Aufstiegs als Göttliche Wahl. Nach einiger Anpassungs- und Integrationszeit fokussieren wir uns nun auf dieses massive kosmische Wechseln der Gänge.

TorhüterInnen-Enthüllung

In einem kürzlich abgehaltenen Ratsversammlung wurde mir gezeigt, wie die letzten 16 Jahre der Gitter- und Torhüterarbeit mit der Sonnenfinsternis im August zusammenhängen. Die Finsterniskarte des Pfades durch die USA wurde ausgebreitet, und verschiedene Fokuspunkte und ihre Funktion wurden offenbart. Ich habe danach geweint, es liegt solch Göttliche Vollkommenheit im Entwurf unseres Aufstiegs. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, dies ist ein Übergang, der große Belohnungen bereithält. Uns wird eine großartige Gelegenheit überreicht, und unser vereinter Fokus wird benötigt.

Inzwischen ist unser Mai-Übergang im Gange, der durch das nächste Woche stattfindende Portal vom 19. – 21. Mai fießt. Tägliche Gitterarbeit, Torarbeit, Meditation, Reinigung, Visualisierung und schöpferisches Handeln im Jetzt werden die persönliche und kollektive Erfahrung außerordentlich unterstützen. Geht dorthin, wohin ihr geführt werdet. Laßt jegliche unnötigen Verstrickungen fallen. Der hochschwingende Stamm hat sich auf viel höherer Ebene neu stabilisiert, und wir sind bereit für eine weitere Verstärkung der Primären Zeitlinie(n). Denkt daran, daß dies nicht etwas ist, worauf man wartet, dies ist eine gemeinschaftliche Schöpfung. Die Höheren Reiche verwenden reine Kanäle; die Teilnahme ist der Schlüssel.

Mein Fünfjahres-Jubiläum in Mount Shasta

Um meine fünf Jahre des Dienstes in Mount Shasta nächste Woche zu feiern, veröffentliche ich zwei Videos. Der erste ist über meine kraftvollsten und wildesten Erfahrungen hier, nur zum Spaß. Ich habe auch Dankbarkeits-Geschenke für meine Newsletter-AbonnentInnen und einige neue Schöpfungen anzukündigen.

Das zweite Video behandelt die bevorstehende Sonnenfinsternis, ihren Zweck, die darauf zuführenden Portale sowie die Portale danach. Vielleicht findet ihr einige Synchronizitäten in eurer eigenen Gittterarbeit; es ist schön zu sehen, wie das alles zusammenpaßt.

Verkörperung des Höchsten Lichts

Ein Aufstiegsprozeß muß auf der Grundlage von Bedingungsloser Liebe und Göttlichem Dienen aufgebaut sein, sonst wird die Struktur an irgendeinem Punkt auf dem Pfad auseinanderfallen. Die Verkörperungsphase zeigt dies sehr klar; wir nehmen unser spirituelles Erbe wieder in Anspruch und erlangen die kosmische Perspektive von Liebe, Vertrauen und Hingabe.

Die Verkörperung fühlt sich Avatar-artig an, wenn das Höhere Selbst durch das Körpergefährt und das Bewußtsein des Niederen Selbst hervortritt. Wenn wir uns dieser Göttlichen Präsenz des Selbst hingeben, schreibt es unser Bewußtsein neu in Muster heiliger Geometrie. Es verändert die Art, wie wir fühlen, denken, handeln und erschaffen.

Viel Neues geschieht, wenn wir die Verkörperung akzeptieren, doch es gibt einige beständige, fühlbare, sehr reale Qualitäten des Verkörperungslevels des Aufstiegs (keine Symptome), die ich in meinem persönlichen Erleben beobachte.

Einige Beispiele für die Präsenz:

  • Ausrichtung auf die organischen Primären Aufstiegszeitlinien. Der Neue Tempel des Göttlichen Selbst heißt eine erfrischende neue Seinsweise willkommen. Beständiges Ziehen und Ausdehnung des höheren Lichts.

  • Tiefes Verständnis der Reise als Reflektion der Höheren Reiche.

  • Die Schönheit in allem sehen als authentisches Bestreben. Die Erfahrung von Krishna-, gechristetem oder ICH BIN-Bewußtseinszustand. Verschmelzung mit allem was ist, dem unsterblichen Gefühlszustand Göttlicher Liebe. Die ICH BIN-Botschaften drücken diesen Schöpfer-Bewußtseinszustand aus, sie sprechen als Quelle zu sich selbst, die sich gleichzeitig selbst erfährt und bezeugt.

  • Alle individuellen Ausdrücke der Quelle als Fraktale des Einen ehren. Namasté, immer und überall.

  • Die Quelle, die Höheren Ebenen und das höchste Wohl des Kollektivs zuerst in Betracht ziehen, die Interessen des Niederen Selbstes als zweites.

  • Das Herzgehirn ist lauter als das Verstandesgehirn. Das Höhere Selbst ist die dominante Präsenz. Aufs Herz spüren und hören, statt auf die Verstandes- oder emotionalen Ebenen. Dies betrifft unsere Kommunikation, Gedanken, Aktivitäten, DNS-Rekalibrierung, Aktivierung höherer Fähigkeiten, Arten schöpferischen Ausdrucks … alles.

  • Zum reinen Kanal werden: LiebesLicht und Absichten fließen durch die Aufstiegssäule von den Höheren Ebenen – beständig.

  • Unerschütterliche Meisterschafts-Fähigkeiten: Vergebung, Dankbarkeit, Heilige Neutralität, Hingabe, Bedingungslose Liebe, Vertrauen, Andacht, Geduld, Nicht-Urteilen, Heilung, Harmonie und Göttliches Dienen werden unerschöpflich und selbstverständlich.

Diese Liste wird länger; das sind beständige Erfahrungen, keine Liste versprochener Fähigkeiten. Während die Neuen Schablonen sich auf kolllektiver Ebene aktivieren, dehnen wir uns gemeinsam aus. Möglichkeiten werden in unseren Neuen Selbst-Schablonen gehalten und fallen mit den höheren Zeitlinien zusammen, doch sie werden erst aktiviert, wenn WegbereiterInnen die Erfahrung verankern. Je höher wir alle schwingen, desto höher gehen wir als Kollektiv. Wir dehnen die Bandbreite für unsere Erfahrungen hier nach 5D und jenseits davon aus. Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist, Jetzt.

Alle im Dienst Befindlichen, bleibt am Ball

Dieser einzigartige Energiewechsel im Mai ist nicht etwas, worauf man wartet, er ist hier und ist anwendbar. Es geht gerade ein massiver Code-Austausch vor sich, der uns mit Licht und Lichtintelligenz einer viel höheren Ebene bombardiert. Setzt euch mit eurem Höheren Selbst und euren Teams zusammen, um das Gebiet eures Fokus und eurer Expertise zu bestimmen. Vieles wird dieses Jahr synchronisiert: Frequenzen jagen Kontrollsysteme hoch, alte Strukturen – sichtbare und unsichtbare – aktivieren sich, Gaias Kristallkern dehnt sich aus, unser Sonnensystem nähert sich einem Gebiet sehr intensiven Photonenlichts, und Solaris richtet sich auf kosmische Sternentore aus, um die Entfaltungen zu unterstützen. Jede Menge Projekte, um damit im Jetzt zu spielen.

Torarbeit und Gitterarbeit ist beständig; wir verwenden weiterhin die Kristallbetten und Wasserwege, um das neue Licht zu strömen. Pflanzt eure Kristalle und Kristallgitter für den höchsten Empfang und die höchste Verstärkung. Wie immer, klärt und codiert sie für die Aktivierung des Christusbewußtseins; die Kristallwesen wissen, was das ist. Wasesrzeremonie, Ermächtigung der Natur- und Elementarreiche und die Vereinigung mit dem Menschlichen Herzgitter helfen mit der Stabilität. Schließt euch den SONNtags-Einheitsmeditationen für Verstärkung und göttliche Unterstützung an.

Tiefe Danbarkeit für unsere Ausdauer, Stärke und diese Erneuerungsenergie des Mai. Visualisiert und fühlt weiterhin die höchste Erfahrung und Ergebmisse: Denkt daran: Göttliche Liebe und Einheit sind unsere stärksten Aktivposten.

Foto oben: Ein strahlend klarer Tag auf Mount Shasta während des Vollmonds diese Woche

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Foto © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, inclusive dieser Copyrightnotiz und mit einem Link zu Sandras Originalseite sowie zu dieser Übersetzung. Danke.

Sandra Walter: Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

Veröffentlicht April 15, 2017 von Zarah

Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

von Sandra Walter

13. April 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Diese Zeitlinienspaltung ist eines der interessanteren Projekte, an denen ich gearbeitet habe. Die Auswirkung auf mein Bewußtsein und meine Erfahrung ist tiefgreifend; es ist ein weiterer Übergang von Ich werde nie mehr dieselbe sein, während das niedere Selbst weiterhin verblaßt.

Die neue Schablone des Selbst offenbart den neuen Tempel des Göttlichen Selbst

[Anm. d.Ü. Dies ist ein Wortspiel mit template = Schablone und temple = Tempel, das nicht ins Deutsche zu übertragen ist.]

Die Auflösung der „Zerstöre diesen Tempel, und ich werde ihn in drei Tagen wieder aufbauen“-Metapher entfaltet sich in unseren Realitäten in globalem Maßstab. Es erfordert Geduld, diese letzte Bewußtseins-Upgrade zu integrieren und zu verstehen. Sofortige Integration trifft bei manchen Frequenzen immer noch zu, doch die Höherentwicklung hat sich mit der immer noch stattfindenden Zeitlinienspaltung verändert. Die Empfehlung für Ruhe, Meditation in der Stille und der Aufrechterhaltung eines ruhigen Zentrums bleibt essentiell. Ich persönlich verbringe die meisten Tage in längeren meditativen Zuständen, Stunden des Portalarbeitstrainings mit den Kosmischen Sternentoren und damit, einfach nur in der Stille zu SEIN und zu beobachten, wie mein Körper und mein Bewußtsein höher gehen. Ich mache auch viele Traumzeit-Besuche beim Stamm, danke für die netten e-mails, wenn ihr mich seht.

Die Reinigung der Zeitlinien spiegelt sich in unserem Leben; mit dem spirituellen Upgrade geht Verantwortung einher, Geliebte. Zeitdynamiken werden erschüttert, Magnetkräfte verändern sich, um das Einfließen aufzunehmen, und das menschliche Herzgitter wird erleuchtet durch die Aktivierung der Verkörpernden. Visionen können uns überraschen; vielleicht seht ihr Gaia verschwinden. Atmet, es ist nur die Transformation zu einer höheren Version von ihr.

Der kosmische Traum verändert sich; das Hologramm wird angepaßt, um reines Solares Christusbewußtsein aufzunehmen. Wir erobern die Essenz der SONNE zurück, was eine Operation des Göttlich-Weiblichen ist. Die Öffnung des Siebten Portals spiegelt sich in unserem Fraktal des Selbst. Eure Kronen aktivieren sich vielleicht (eine Erweiterung fühlt sich an, als würde eure Schädeldecke fehlen, Schädelausdehnung, durchdringende hochfrequente Töne), um dies in eure Felder hinein willkommen zu heißen. Die vollständige Aktivierung des 13. DNS-Strangs des Christusbewußtseins spiegelt das 13. Aeon und die Rückkehr des Weiblichen Aspekts der Quelle in ihren Aufgestiegenen Zustand wider, gereinigt und befreit von der Dichte des Chaos. Dies entfaltet sich in beschleunigtem Tempo bei dieser Zeitlinienanpassung; es löst viele Schichten von Erfahrungen für die vollständige Vereinigung.

Für viele ist die Frequenz der Kosmischen Mutter eine unvertraute Energie; sie wandelt die alten Konzepte vom Göttlich-Weiblichen in eine direkte Erfahrung dessen, was der kristalline Zustand in Wahrheit ist. Viele Dinge geschehen zugleich; am besten ist es, sehr präsent mit euch selbst zu bleiben, um die chymische Hochzeit der Präsenz zu erleben Ruht euch aus und bleibt hydriert, um das Neue vollständig zu integrieren.

Unterstützende Praktiken für die neue Schablone

Das Wegfallen nicht hilfreicher Zeitlinien (einschließlich synthetischer Blockaden gegen den Aufstieg) erzeugt auf den höheren Zeitlinien einen Echo-Effekt. Augenblicke (oder Tage) von ausgesetzten Lebensfunktionen (bzw. Tiefschlaf), Gefühle, daß die Zeit stillsteht, daß die Zeit vorbeirast, dünner werdende Schleier, all das sind schwingungsmäßige Nebenwirkungen. Die stärkste Wirkung ist das Loslassen der energetischen Unterstützung für nicht hilfreiche Schöpfungen. Dies gilt für uns alle, Geliebte.

Das photonische Licht-Liefersystem für den Göttlichen Willen ist kraftvoll. Alle Aktivitäten, die Eigenwillen über Göttlichen Willen unterstützen, werden schwer getroffen. Nehmt Notiz davon, wenn das in eurem Leben auftritt, und tut die gute Arbeit, um euch auf die Bedingungslose Liebe auszurichten. Wie immer, wenn wir uns klären und auf die Meisterschaft ausrichten, beschleunigen wir die kollektive Reise.

Meisterschafts-Praktiken zur Unterstützung des Pfades

Eine Woche lang keinerlei Urteil, Beschwerde oder irgendetwas Böswilliges über irgendetwas oder irgendjemanden sprechen oder schreiben, nicht einmal über euch selbst. Versucht es eine Woche lang, wenn ihr es noch nicht getan habt, und beginnt … Jetzt. Sanfte, von Herzen kommende Kommunikation verstärkt den Frieden und zeigt die Perspektive unseres Höheren Selbstes auf. Der gewohnheitsmäßige Impuls, sich zu beklagen, Schuld zuzuweisen oder zu kritisieren – sogar im Scherz -, offenbart unsere negativen Gewohnheiten, Unsicherheiten und Verletzungen. Atmet und benutzt diesen Augenblick, um euch auf die höchste Absicht auszurichten, die Angst zu lösen und zu vergeben. Dann erschafft Lösungen, die auf die richtigen Ohren treffen, wenn es ein echtes Problem gibt. Das hilft auch beim Neuverdrahten von Nervenbahnen und beim transparenteren, herzlicheren und direkteren Mitteilen. Verletzlichkeit und Freundlichkeit demonstrieren wahre Stärke. Die reine Alchimie der Meisterschaft ist eine Frequenz; sich auf diese Frequenz auszurichten, verändert eure Kommunikationsweise. Vielleicht bemerkt ihr das, wenn ihr mit Wesen aus höheren Ebenen kommuniziert. Es erfordert Übung, diese herzöffnende Fähigkeit zu meistern.

Die höhere Zeitlinie nehmen: Seid die Präsenz in jeder Situation und demonstriert die Göttliche Neutralität der Liebe. Muß in diesem Augenblick wirklich etwas gesagt werden, so verwendet die Sprache des Unterscheidungsvermögens und schlagt sanft Lösungen vor. Seid FriedensstifterInnen. Hebt das Lichtniveau in jeder Situation, jeder Gedankenform, jedem emotionalen Konstrukt im Innen und Außen. Vergebung und Mitgefühl sind immer die höhere Straße nach 5D.

Dankbarkeits-Strom: Ein kraftvolles Werkzeug, das man zusammen mit Vergebung und Nicht-Urteilen verwenden kann. Beispiele dafür gibt es in der Free Tools-Abteilung [von Sandras Website]. Ermächtigt euch selbst und schreibt ein paar eigene, es ist eine sehr befreiende Übung. [Man bedankt sich dabei auch für die Herausforderungen und die scheinbar „unannehmbaren“ Dinge. Am Schluß schreibt man jedesmal: Danke für die Lektionen. Ich liebe dich / euch. Anm.d.Ü.]

Höchste Absicht: Richtet euer Herz oft auf eure höchste Absicht aus, um zu vermeiden, in das Erschaffen niederer Absichten hineingezogen zu werden. Fragt euch: Was ist die höchste, hellste, hilfreichste Sache, die ich in diesem Augenblick erschaffen kann, um dem Aufstieg zu unterstützen? Welchen Akt der Liebe kann ich in diesem Jetzt-Moment ausführen? Versucht es mit radikaler Selbstliebe, Kreativzeit, willkürlichen Akten der Freundlichkeit oder Akten des Dienens.

Zeigt Dankbarkeit für eure Ausdauer: Nehmt Notiz von eurer Fähigkeit, euch an diese neuen Realitäten anzupassen, während sie sich entfalten. Dankt der Quelle und eurer Seele dafür, wach und bewußt durch diese Erfahrung gehen zu können.

Geduld und Perspektive auf kosmischem Niveau: Diese spezielle Art des Aufstiegs ist eine große multidimensionale Operation. Löst Wartespiel-Programme auf, indem ihr euch mit eurem Höchsten Selbst verbindet. Dank der im Dienst Befindlichen entfaltet sich alles zum höchsten Wohl; tut die gute Arbeit, wenn ihr euch ungeduldig, angetriggert oder voller Zweifel fühlt. Meisterschaft ist Unschuld und Reife zugleich.

Formbare Realität: Bleibt flexibel. Während intensiver Veränderungsphasen geben wir die Rigidität darüber, was Realität ist oder nicht, wozu wir fähig sind, was sich entfaltet etc., auf. Macht Yoga, Dehnungsübungen, Spaziergänge in der Natur, atmet, bleibt innerlich flexibel, um äußere Veränderungen zu unterstützen.

Hingabe und Vertrauen: Goldene Schlüssel zu diesem einzigartigen Aufstieg. Während aus dem alten Paradigma stammende Verzerrungen der Hingabe verblassen, bleibt unser Vertrauen zueinander und zur Quelle erhalten. Durch den Pfad des Herzens wird dem niederen Selbst alles auf natürliche Weise offenbart. Indem ihr mit eurem Höheren Selbst verschmelzt, wird die Expansivität Göttlicher Liebe und die Ausrichtung auf den Göttlichen Willen zu eurem primären Dienst und offenbart, wie dieser Dienst in der Welt ausgedrückt werden soll.

Das Heilige Feuer ehren: Während die heiligen Feuer der Reinigung sich weiterhin verstärken, denkt daran, daß reine Opfergaben an das Feuer als reine spirituelle Ermächtigung zurückkommen. Der Bumerang-Effekt der Magnetkräfte ist jetzt stark, was die globale Reinigung unterstützt. Dieses Licht erreicht alle Fraktale des Einen. Nährt das sich in eurem Herzen verstärkende Solare Feuer mit Reinheit, während die Verkörperungsschwingung ansteigt.

Die Oster-Kathedra

Die Dynamiken des Kosmischen Sternentores sind von skalarer Natur; Energiefelder überschneiden sich und erschaffen so eine Öffnung für höheres Licht. Es ist eine Göttlich-Weibliche Pforte zur Quelle, ähnlich eurem eigenen geChristeten Herzzentrum. Die Tore für das Einfließen des Lichts für Ostern am SONNtag stehen offen. Wir verwenden die kollektive Feier des Geistes, um den Kathedra-Effekt zu erschaffen (viele Pfeiler stehen als Einer), was einen einzigartigen Segen für die LichtarbeiterInnen hereinbringt.

Der Kathedra-Effekt vereint das menschliche Herzgitter und wird durch Portalereignisse und weltweite Meditationen verwirklicht. Viele Gruppen verlegen ihre Meditationen auf die SONNtage, um diesen Effekt zu verstärken. Wir lieben euch, wir segnen euch, wir danken euch! Diese Meditationen stärken die Aufstiegszeitlinien, indem sie das Lichtniveau auf (sehr) unangenehme Ebenen für alles anheben, was nicht auf Bedingungslose Liebe ausgerichtet ist. Meditation hilft auch bei der Integration dieser viel höheren Frequenzen, reiner DNS-Aktivierung, Rekalibrierung der Realitäten und Entfernung des Ballasts der niederen Zeitlinien, sowohl auf globaler als auch auf persönlicher Ebene

Wir laden euch ein, am Sonntag teilzunehmen, um 8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit (17:11, 20:11 und Montag 2:11 MEZ). Meditiert 30 Minutenlang in der Fülle dieses Einfließens Göttlicher Liebe; es ist ein großes Geschenk an alle LichtarbeiterInnen diesen Monat.

Segnungen für alle während dieser kraftvollen Entfaltung. Atmet.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Bild © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit diesem Copyright-Vermerk sowie einem Link zu Sandras Originalartikel und dieser Übersetzung.

Sandra Walter – Fortschreiten der Zeitlinien-Spaltung: Integration und Ausrichtung

Veröffentlicht April 1, 2017 von Zarah

Fortschreiten der Zeitlinien-Spaltung: Integration und Ausrichtung

von Sandra Walter

29. März 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die zweite Phase des Zeitlinienwechsels wurde mit dem Neumond am Montag abgeschlossen. Dank an alle, die den Solaren Fokus hielten, während die Sonnenstürme ankamen. Ich persönlich erlebe ein tiefgreifendes Verstehen meines Solaren Selbst und dieses Strebens nach der Verkörperung des Solaren Kosmischen Christus-Seinszustandes. Der Aufstieg ist wahrhaft eine heilige Erfahrung.

Teilen einer Vision

Unter den vielen Visionen während der Einheitsmeditationen am letzten SONNtag gab es ein klares Bild: Gaia erschien als Samenkugel einer Platane (so angemalt, daß sie wie ein Erdball aussah), und ein kraftvoller galaktischer Wind blies die äußeren Staubflocken weg, um ihren Kristallkern zu enthüllen, der sich in ein leuchtendes solares Licht verwandelte. Die alte äußere Realität wurde hinweggeblasen, und sie leuchtete als brandneue Schöpfung. Dies stellt den menschlichen Aufstieg sowie Gaias Transformation dar. Die Offenbarung unseres Höheren Selbstes und der Neuen Erde, während die kosmischen Winde intensiver werden, das leuchtende Samenkorn des Neuen und die Auswirkung des hereinkommenden Lichtes auf niedere Realitäten.

Die Platane ist ein uraltes Symbol, sie wird in den Schriften verwendet, das Haus David, Nullpunkt, usw. Es gibt für mich viele Synchronizitäten mit diesem Symbol; ihr könnt eure eigenen verfolgen. Dies war das dritte einer Serie starker Symbole am letzten Wochenende: ein Regenbogen am 25. über Mount Shasta, um zu bestätigen, daß das Einfließen sein Werk tat; ein weiß-cremefarbener Falke, der während meiner Portalarbeit am SONNtag nur wenige Fuß über meinem Kopf am Himmel schwebte und schrie (Falke ist der Bote, daher achten wir darauf); direkt danach kam die Platanenvision.

Nachdem ich mich am Montag mehrmals mit Solaris [unserer Sonne] vereint hatte, um die dimensionswandelnden Frequenzen (Sonnenstürme) zu senden, ging ich in Schneeschuhen den Berg hinauf zur Neumond-Verankerung um 20 Uhr. Nach der Portalarbeit auf dem Rückweg nach unten schwebten mehrere Lichtschiffe am Himmel und sandten Grüße, als die zweite Phase dieses speziellen Wechsels abgeschlossen wurde.

Jetzt folgen wir dem Plan, integrieren das Einfließen, trennen uns von dem, was nicht mehr anwendbar ist, bereiten uns auf die Portalarbeit der nächsten Woche vor, halten den Fokus, vermeiden jegliche mentale Gymnastik über die Seltsamkeit dieser Phase oder ihre Wirkung auf die physische Ebene und senden LiebesLicht und Dankbarkeit an jene, die die Verkörperung umarmen.

Offenbarungen und Segnungen im April

Unser nächstes Portal ist vom 3. – 7. April und wird die Zeitlinienspaltung vollständig verankern. Denkt daran, daß dieses Einfließen seit der Tagundnachtgleiche eine sehr hohe Ebene Göttlichen Lichts ist, ein wahres Geschenk an alle, die mit der 5D-Erfahrung in Resonanz sind.

Die Frequenz wird exponentiell ansteigen, nachdem diese Spaltung vollständig abgeschlossen ist; sie wird euer Bewußtsein weiterhin in höhere Schöpfungsreiche ausdehnen. Dies ist ein Übergang für Spirituelle Reife, der euer höchstes Unterscheidungsvermögen und Nicht-Urteilen über die äußeren oder inneren Auswirkungen verlangen wird.

In unserer Meisterschaft, unterstützen wir Gaia bei der Offenbarung dessen, was bereits erschaffen wurde; ein geChristeter Planet des Friedens und des Einheitsbewußtseins. Wir verkörpern unsere neuen Schablonen des Selbst JETZT und treten in unsere Rollen als MitschöpferInnen dieser neuen Realitäten ein. Das massive kosmische Sternentor unterstützt den Göttlichen Willen; laßt es uns als reine Kanäle der höchsten Absicht eröffnen.

Die Verkörperung ist eine einzigartige Erfahrung, während wir unser Solares Selbst wieder beanspruchen, was buchstäblich Portale durch Menschen hindurch öffnet, damit die neue Realität offenbart werden kann. Dies ist für viele von uns eine nicht erkennbare Ebene der Ermächtigung. Denkt daran, daß die Manifestation während Portalen verstärkt wird. Lenken wir das Licht als EINS, um diese Schöpfung mit Leichtigkeit und Anmut hervorzurufen.

Werkzeuge für diesen starken Übergang:

Meditation: Erlaubt eurer Aufstiegssäule, sich in Stille auszurichten, damit das Höhere Selbst übernehmen kann. Ruht euch aus, bleibt hydriert, ruhig, geht hinaus auf Gaia um den maximalen Lichteinfluß zu empfangen, besonders während der Auslöserpunkte. Bleibt klar und offen für die Erfahrung.

Visualisiert 5D und ruft es herein. Fühlt die Freiheit, seht die Neue Erde, visualisiert den weltweiten Aufstieg und die höchste, hellste Schwingung, die ihr halten könnt. Zeichnet es, schreibt es, singt es, tanzt es, meditiert darauf, erschafft es Jetzt. Laßt eure Anhaftung an die niederen Zeitlinien fallen.

Tägliches Auflösen: Befehlt und ordnet an die endgültige, mühelose Entfernung aller niederen Zeitlinien, Programme, Wesenheiten, Gottheiten, Gedankenformen und Wesen, welche die Menschheit, Gaia, die Naturreiche und Elementarwesen auf negative Weise kontrollieren und manipulieren. Befehlt allem, was sich in den Aufstieg einmischt, allem, was den Fortschritt behindert, dies zu unterlassen. Bindet alle nicht förderlichen Schöpfungen zurück in die Quelle, um einen vollständigen Übergang zu machen, ohne Wiederkehr.

TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen: Vereint euch in Göttlicher Absicht, um die 5D-Zeitlinien als greifbare Manifestation für alle vollständig zu offenbaren. Ruft die Solare Kosmische geChristete Verkörperung als Realität für alle hervor, die zur Verkörperung bereit und in der Lage sind. Erhellt die neuen und alten Gittersysteme, Heiligen Stätten, Tempel, Kristallbetten, Grundwasserschichten und Wasser, jeden von einem Lichtarbeiter plazierten Kristall, vom kristallinen Kern Gaias bis zur SONNE, zum Galaktischen Zentrum, der Großen ZentralSONNE und dem Reinen Quellenbewußtsein. Heißt die höchsten Ebenen photonischen Lichts und dimensionswandelnder Frequenzen, die wir empfangen können, willkommen, in den höchsten Interessen des reinen und wahren Aufstiegs. Fühlt die Vereinigung, dies ist ein leuchtender Übergang für uns alle.

Meister-GitterarbeiterInnen: Ich lade euch nochmals ein, euch mit den in unser Sonnensystem eintretenden höherfrequenten Schablonen zu vereinen. Wir haben jetzt bewußten Zugang zu den Solaren Zentren. Der göttliche Wille regiert die Entfaltung – bleibt klar in eurer Resonanz und Absicht, wenn ihr mit diesen Räten Kontakt aufnehmt. Rufen wir während des Portalübergangs vom 3. – 7. April im Interesse aller, die den Aufstieg wählen, die dimensionswandelnden Codierungen hervor.

Einheitsmeditationen am SONNtag: Schwingungs-Unterstützung

Ladet alle ein, sich dem Lichtstamm während dieser drei halbstündigen Zeitfenster am SONNtag anzuschließen: 8:11, 11:11 und 5:11 Pazifische Zeit [Zeitzonenrechner HIER] oder meditiert zu irgendeinem beliebigen Zeitpunkt am SONNtag, um die Wirkungen zu spüren und eure Energie dieser kollektiven Absicht des Dienens hinzuzufügen.

Verbindet euch mit dem menschlichen Herzgitter, Gaias kristallinem Kern, dem Kristallgitter, den Neuen Gittersystemen, Solaris (der SONNE); der Großen Zentralsonne und der Quelle. Meditiert auf die Verkörperung der Reinen Quelle und die Offenbarung kristallinen Bewußtseins. Benutzt die angeleitete Christuslicht-Aktivierungs-Meditation, wenn ihr gern angeleitete Meditationen macht (die mp3 gibt es über den Download-Link weiter unten), sie ist unglaublich stark, wenn sie als EINS durchgeführt wird. Alle Methoden und Meditationsformen sind willkommen.

Kostenlose angeleitete Meditation – ladet sie herunter, damit ihr am SONNtag offline und (vorzugsweise) draußen in der Natur sein könnt.

PC: Rechtsklick auf den Titel unten und „Speichern unter“

Mac: Ctrl + auf den Titel unten klicken zum „Download“

Christuslicht-Ausdehnung

Anm: Die mp3-Meditation ist auf Englisch, die deutsche Übersetzung gibt es hier:

Christuslicht-Ausdehnung deutsch

Der April ist ein hoch transformativer Monat

Es wird erwartet, daß die Ebenen von photonischem reinem Licht im April dramatisch ansteigen werden. fokussieren wir uns auf dieses Portal als unsere Schlüssel zum Königreich des Neuen Selbst und der Neuen Erde. Schwingung = Schwingung. Dank für eure Hingabe und Ausdauer; unser Dienst wird zutiefst wertgeschätzt. Glaubt. Vertraut. Atmet. Laßt das Licht uns beim Transformieren dieser Realitäten mit Leichtigkeit und Anmut unterstützen.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

Text und Foto © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017 Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie ein Link zu Sandras Originaltext und dieser Übersetzung angefügt sind. Danke.

Sandra Walter – Geführte Meditation: Christuslicht-Ausdehnung

Veröffentlicht Januar 8, 2017 von Zarah

So, ihr Lieben, hier wie versprochen die Übersetzung von Sandra Walters Christuslicht-Ausdehnungs-Meditation. Sie ist ziemlich intensiv, und wenn ihr noch nicht so viel Erfahrung habt, dann macht nur so viel, wie sich für euch gut anfühlt.

Der Röhrentorus sieht so aus:

Röhrentorus

Röhrentorus

Als menschliches Energiefeld ist er so mit dem Körper verbunden … nur daß der große Torus bis runter zu den Füßen geht:

heart-torus

Das kleinere ist der Herztorus, der auch im Text erwähnt wird. Die an der Wirbelsäule entlanggehende Röhre ist das, was Sandra „Aufstiegssäule“ nennt. Alles andere ist glaube ich gut verständlich.

Ich hänge den Video mit der Meditation und eine PDF mit dem Text noch mal unten an. Zur Erinnerung: Die Zeiten für die jeden Sonntag stattfindende Einheitsmeditation sind in Mitteleuropa um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11. Verbindet euch einfach mit dem gesamten Feld aller Teilnehmenden.

christ-light-meditation

Sei gesegnet, Geliebte(r),

während dieser Reise werden wir unser Sein verstärken und uns mit dem Solaren Kosmischen geChristeten Zustand verbinden. Entspanne dich und entlasse sämtliche Dichte, die den Geist oder das Herz begrenzt, hege kein wie immer geartetes Urteil in bezug auf dich selbst oder die Außenwelt.

Beginne, indem du hereinrufst und hervorrufst:

Dein Höheres Selbst, deine ICH BIN-Präsenz und dein multidimensionales Selbst. Begrüße dein göttliches Begleitteam, deine persönlichen Guides, die MeisterInnen, die Engel- und Erzengelreiche, die Bruder- und Schwesternschaften des reinen Lichts sowie deine Sternenfamilie, um dich energetisch zu unterstützen, dir beizustehen und den Fokus halten zu helfen. Atme dein wahres Wesen ein und heiße dein geChristetes Selbst willkommen.

Öffne deine Aufstiegssäule, die Röhre des durch den Körper gehenden Röhrentorus. Nun verbinde dich mit dem Herzzentrum. Stell dir dein Herzzentrum vor wie eine riesige glühende, strahlende Lichtkugel aus goldenem, kristallinem, diamantenem Licht. Öffne die goldene Röhre des Herzzentrums-Torus und dehne sie aus. Befiehl: Ich erde mein Herzzentrum in den fünft-/sechstdimensionalen kristallinen Kern von Gaia. Wirf die goldene Lichtschnur des Herzens hinunter und verankere sie dort. Fühle es.

Nun öffne den Wirbel der Kronenchakra-Ebene. Befiehl: Ich verankere mein Herzzentrum nach oben durch die Astralebene hindurch im Kristallgitter. Fühle die Lichtlinie aus dem goldenen, kristallinen, diamantenen Herzzentrum, nach oben durch die Astralebene bis zum Kristallgitter.

Und nun gehen wir noch darüber hinaus und dehnen uns interdimensinoal aus. Verbinde dich mit dem Höheren Selbst, der ICH BIN-Präsenz, der Sonne, dem Galaktischen Zentrum, der Großen Zentralsonne und dem reinen Quellenbewußtsein. [Nach jedem dieser Schritte etwas Zeit lassen.] Verankere dich durch die Aufstiegssäule in diesem Flow, dieser Verbindung mit dem reinen Bewußtsein.

In dieser Reise werden wir die kristallinen Strukturen im Körpergefährt, in den Energiefeldern und allen Aspekten des Selbst verstärken. Das golden-diamanten-kristalline Licht im Herzzentrum kann als warmes, glühendes Gefühl empfunden werden. Es ist unendlich und vereint mit der Quelle. Es ist ein Fraktal von allem, was ist. Die kristallinen Strukturen beginnen im Herzzentrum und aktivieren sich durch die Wirbelsäule, das Gehirn und das hohe Herz.

Wir beginnen also am unteren Ende der Wirbelsäule. Es gibt 33 solare Scheiben innerhalb der 33 Wirbel der Wirbelsäule. Wir wollen eine nach der anderen nach oben gehen und sie aufleuchten lassen, als würdest du bei diesen Sonnenscheiben einen Lichtschalter andrehen. Benutze deine Hände zur Verstärkung und Aktivierung. Wir wollen an der Basis beginnen, eine nach der anderen, laß sie aufleuchten, 1, 2, 3, 4, sie strahlen reines göttliches Licht aus, während die Wirbelsäule aufleuchtet, 5, 6, 7, laß jede Sonnenscheibe aufleuchten wie eine unabhängige Sonne, 8, 9, 10, 11, 12, sie werden heller, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, du kommst jetzt zum Herzzentrum, 22, 23, 24, anheben, ausdehnen, 25, 26, 27 Sonnen, 28, 29, 30, 31, 32, 33, die ganze Wirbelsäule leuchtet auf, verstärke reines, göttliches, geChristetes Licht durch das Herzzentrum und die gesamt Wirbelsäule.

Jetzt durch das hohe Herzzentrum, die Basis des Kehlchakras, die Schilddrüse, verstärke es. Und jetzt lassen wir das Gehirn aufleuchten, das ganze Gehirn, den ganzen Schädel, aufleuchten, verstärken. Die kristallinen Strukturen aktivieren und verstärken sich, den ganzen Weg durch das Herzzentrum, die Wirbelsäule, das hohe Herz und das Gehirn. Befiehl, daß das geschieht: Kristalline Strukturen, aktiviert euch, verstärkt euch.

Laß es jetzt durch die Schultern, Arme, Hände nach außen strahlen – laß sie aufleuchten, verstärke, dehne es aus, atme hinein, mit einem bewußten Atemzug ein und aus durch den Mund. Jetzt durch den ganzen Oberkörper, die Brust, nach unten in die Hüften, aufleuchten lassen, verstärken, laß alle Dichte los. Jetzt nach unten durch die Beine, bis ganz nach unten zu den Füßen, reines Licht, kristalline Strukturen aktivieren sich in jeder Zelle. Goldenes, kristallines, diamantenes Licht.

Jetzt verstärken wir es noch mehr, wir drehen die Lautstärke auf. Stell dir vor, tue so, als hättest du einen Lautstärkeregler, der bis 10 geht. Dreh ihn ganz auf bis 10, wobei du alles verstärkst wie ein Dimmerschalter an einer Lampe. Dreh ihn auf, bis ganz oben hin, verstärke dein gesamtes Sein. Halte dieses Licht.

Heiße deinen Christus willkommen: Ich heiße meinen Christus willkommen. Verstärke jeden Partikel meines Seins, jede Zelle, jedes Atom. Erleuchte es mit dem reinen, geChristeten Licht. Jetzt verstärke es, so daß es den gesamten Raum erfüllt, deinen göttlichen, heiligen Raum, verstärke es. Dreh die Lautstärke noch weiter auf. Befiehl in diesem Augenblick, in diesem göttlichen Jetzt-Moment: ICH BIN Liebe, Liebe BIN ICH. ICH BIN Licht, Licht BIN ICH. Fühle es – fühle, wie das göttliche Licht, die Göttliche Liebe durch das Herzzentrum, die Wirbelsäule und das gesamte Körperfahrzeug fließt, nach außen durch die Energiefelder, alle Energiefelder leuchten auf, verstärken sich, nach außen in den Raum. Fühl die Blase, das Strahlen, das gegen die Wände deines Raumes drückt. Du kannst nicht mehr eingegrenzt werden. Laß uns ins Grenzenlose gehen.

Das Höhere Selbst kommt jetzt herein und sagt: „Dieser Lautstärkeregler geht bis 22“, und dreht die Lautstärke auf, werde heller, in einem Radius von 150 Kilometern, dehne dich aus, verstärke dich. Dein Sein hat jetzt einen Radius von 150 Kilometern. Du kannst es dir als Bewußtseinsebene vorstellen, einen riesigen Röhrentorus oder eine riesige Kugel aus goldenem, kristallinem, diamantenem, platinfarbenem Licht, das nach außen strahlt, ein höheres Selbst, das die Lautstärke aufdreht, die Verstärkung aufdreht. ICH BIN Liebe. ICH BIN Licht. Halte es hier. Fühle die Göttlichkeit, die Reinheit. Atme.

Heiße nun die MeisterInnen willkommen, die geliebten Aufgestiegenen. Sie verstärken uns bis 33. Verstärke bis zur globalen Ebene, verliere die Emotion, das Urteil, das Ego, den Verstand, die Identität, vollkommen. Bleibe verstärkt. ICH BIN Gaia. ICH BIN aufgestiegen. ICH BIN göttlicher Wille. Dehne dich bis zur planetaren Ebene aus. Halte, halte das Licht hier. Werde zum Licht von Gaia. Laß es durch dich hindurch ausstrahlen, göttliches Bewußtsein, die gesamte planetare Erfahrung. Atme, fühle den Frieden. Strahle Harmonie, Gleichgewicht, Reinheit, Göttlichkeit aus. Berühre jeden Partikel von Gaia, die Naturreiche, die Elementarwesen und jeden göttlichen inkarnierten Menschen auf diesem Planeten. Jedes menschliche Herz, laß es aufleuchten. Du als die gesamte planetare Erfahrung verstärkst das reine geChristete Licht, läßt es durch dein Wesen hindurch strahlen.

Wir heißen nun unsere Sternenfamilie willkommen, die galaktischen Wesen, die die Lautstärke bis 44 aufdrehen. Wir dehnen uns nun aus und strahlen bis in die Ebene des Sonnensystems und der Galaxis, reines Sein, die reine Stille, das Gleichgewicht, der Friede, die Mission der Harmonie der göttlichen Wiederkunft des Christus. Wir strahlen dies jetzt durch die gesamte galaktische Ebene, dehnen uns aus, umschließen, strahlen alle Partikel der Erfahrung der galaktischen Ebene aus. ICH BIN solares, kosmisches, geChristetes Sein, solares kosmisches, geChristetes Sein BIN ICH. Atme. Atme die gesamte Galaxis ein. Strahle reines kristallines Licht aus.

Wir heißen jetzt die Große Zentralsonne willkommen. Dieses Große Solare Zentrum dreht die Verstärkung noch weiter auf, dreht die Lautstärke auf 144 und dehnt sich durch die Universelle Ebene hindurch aus – dehne deine göttliche Strahlung bis in die universelle Ebene aus. ICH BIN alles, was ICH BIN. Dehne dich aus, strahle dein reines Licht aus, den Frieden, das Gleichgewicht, die Harmonie, das reine Quellenlicht. Verschmilz mit dieser Strahlungsebene. Atme. Atme das gesamte Universum ein. Dehne dich aus in Frieden, Harmonie und goldenem, diamantenem, kristallinem, platinfarbenem Licht, der Strahlung reinen Lichts. Halte, atme, dehne dich aus, vergöttliche, läutere, mühelos, grenzenlos.

Wir heißen nun die reine Quellenlichtintelligenz willkommen, Urschöpfer, unendlich, als das Multiversum atmend. Die Quelle dreht die Lautstärke bis ins Unendliche auf. Völlige Abwesenheit von Dichte, völlige Abwesenheit jeglichen Urteils, die reine Stille allgegenwärtigen Lcihts, unendliches Licht, das sich nach außen verströmt. Atme als das Mltiversum, atme das gesamte Multiversum ein und atme reines, göttliches Quellenlicht aus. Ganzes, herrliches, göttliches Licht, göttliche Liebe, göttlichen Willen. Sei das. Atme dieses zeitlose, unendliche, allgegenwärtige Licht. Ich bin alles, was ich bin. Ich bin göttliche Liebe, göttliche Liebe bin ich. Ich bin göttliches Licht, göttliches Licht bin ich. Ich bin göttlicher Wille; göttlicher Wille BIN ICH. ICH BIN das allgegenwärtige Licht des reinen Quellenlichtbewußtseins. ICH BIN alles, was ICH BIN.

Hebe die Hände und ziehe alles; was ist; in dein Herzzentrum. Langsam bewegst du die Hände auf dein Herzzentrum zu und fühlst das Multiversum, die reine Quellenlichtintelligenz, das Universum, die Galaxis, das Sonnensystem, die Sonne, Gaia, die gesamte Schöpfung, ziehe all das in dein Herzzentrum. Laß die Hände auf deinem Herzzentrum ruhen und atme das Multiversum ein.

Befiehl und verfüge: ICH BIN göttliche Liebe. ICH BIN göttliches Licht. Ich strahle das reine, wahre allgegenwärtige Licht endlos aus. Ich strahle das reine Christuslichtbewußtsein aus. Ich heiße dies willkommen durch mein Herzzentrum für die gesamte Schöpfung. ICH BIN alles, was ICH BIN. Ich befehle jedem Partikel meines Seins, allen Ebenen, Schichten und dimensionalen Ausdrücken meiner selbst, sich in göttlicher Liebe zu vereinen und das reine geChristete Licht durch jede Zelle, alle meine Energiefelder und die gesamte Schöpfung strahlen zu lassen, von diesem Augenblick an. So sei es. ICH BIN die Auferstehung und das Leben. ICH BIN der Weg, die Wahrheit und das Licht. ICH BIN das Licht dieser Welt. ICH BIN alles, was ICH BIN. Dein Wille geschehe. So sei es.

Halte diese göttliche Frequenz von Liebe, Licht, Quelle und einem reinen geChristeten Licht in jedem Partikel deines Seins. Wann immer du zu diesem Zustand zurückkehren möchtest, leg deine Hände auf die Brust, fühle dein Herzzentrum, und laß dein gesamtes Selbst aufleuchten, das geChristete Sein, und strahle es nach außen. Atme als die gesamte Schöpfung. Atme das Fließen ein, die Stabilität, das allgegenwärtige Licht der Quelle. Danke. Ich liebe dich. So sei es.

 Text als PDF: sandra-walter-christuslicht-ausdehnungs-meditation

Text © Sandra Walter 2014. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Christ Light Expansion Bild & Video © Sandra Walter 2016. 1. Torusbild – Quelle unbekannt. 2. Torusbild © Institute of HeartMath, zur freien Benutzung verfügbar.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit einem Link zu Sandras Originalseite oder dieser Übersetzung.

 

Sandra Walter – Das JETZT-Jahr willkommen heißen: Die globale Entwicklungsbahn unterstützen

Veröffentlicht Januar 1, 2017 von Zarah

Abstract color radiant background with blur and glare. Bright abstract color turquoise blue blurred background. Shiny holiday background.

Das JETZT-Jahr willkommen heißen: Die globale Entwicklungsbahn unterstützen

von Sandra Walter

30.12.2016

Originalitext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Ein frohes JETZT-Jahr für alle, während wir dieses Wochenende das letzte Portal von 2016 erleben, das noch die ganze erste Januarwoche hindurch offen steht. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, bitte schaut noch einmal in den Artikel von letzter Woche für Empfehlungen. LichtarbeiterInnen, in den höheren Reichen findet derzeit erhöhte Aktivität statt, bleibt fokussiert und kümmert euch um den Körper.

Viele erleben eine reine Ebene Kosmischer Mutterfrequenzen, was eine neue Plattform dafür schafft, daß höhere Bewußtseinszustände auf dem Planeten verankert werden können. Es spielt keine Rolle, ob ihr die Rückkehr der Energien des Göttlich-Weiblichen als eine Wesenheit, einen Bewußtseinszustand, ein Fraktal der Quelle oder eine ausgleichende Frequenz betrachtet. Es ist die Natur des Photonenlichts, Ordnung zu verlangen – und das Auseinanderbrechen alter Systeme, Glaubensmuster, Gewohnheiten und emotionalen Ballasts sollte Beweis genug dafür sein, daß das Licht seine Arbeit tut. Vergebt, klärt, seid dankbar und bittet um das höchste Licht für alle Beteiligten. Benutzt das Vesica Piscis-Symbol in euren Gittern und eurer Portalarbeit, um Lichtsäulen mit euren Kristallen zu erschaffen, und verbindet euch mit dem Kosmischen weiblichen Aspekt der Quelle. Dies öffnet auch die Herzenstore und die Aufstiegssäule.

k-SAM_1057Vesica Piscis – Symbol

Kollektive Zeitlinien-Unterstützung

Während die Zeitlinien weiterhin morphen und auf das Kollektivbewußtsein reagieren, werden der Menschheit einige wunderschöne Geschenke überreicht. Das Herzzentrum verändert sich wieder und nimmt aufgrund des Solaren Einfließens und der Aktivierung von Gaias neuen Gittersystemen, die vom Wesen her sonnenhafter sind, noch stärkere Magnetkräfte an. Aktivierte Herzzentren arbeiten in Harmonie mit dem Kristallgitter, mit den ätherischen Lichtbändern um Gaia, die sich bei der dritten Welle im September aktiviert haben, mit Solaris (unserer SONNE) und der Großen ZentralSONNE. Dies unterstützt unsere persönliche und kollektive Entwicklung zum Solaren Kosmischen Christus(bewußtsein). Unser höheres Bewußtsein verändert sich hinein in den Schöpferzustand – einen natürlichen Zustand des menschlichen Genoms –, und wir richten uns auf das Erschaffen der höchstmöglichen Ergebnisse für den Aufstieg aus. Dies ist etwas, was jeder auf dem Aufstiegspfad befindliche Mensch als sein einzigartiges Recht in Anspruch nehmen muß.

Öffnet euer Herz für die höheren Zeitlinien, euren höchsten Ausdruck der Quelle-in-Form. Licht-erdet diese Absichten durch Schreiben, kreativen Ausdruck und durch lautes Aussprechen. Bindet die niederen Realitäten, die Negativität und Disharmonie zurück in die Quelle. Wenn ihr euch über eure Absichten nicht klar werden könnt, schreibt: „Ich beabsichtige, der Quelle als Kanal für diese Photonenfrequenzen zu dienen, das reine LiebesLicht zu empfangen, während es auf diesen Planeten flutet, und meinen höchsten Pfad zu entdecken.“ Dann visualisiert diese Ergebnisse und Absichten, drückt sie aus und vor allem – fühlt sie mit der steigenden Kraft eures Herzzentrums. Die Magnetkräfte verändern sich, um auf dem Herzen beruhende Absicht zu verstärken. Benutzt dies weise.

Blumenbanner

Weltweite Einheitsmeditationen am SONNtag

Kleidet euch in der Zwischenzeit in euer bestes Lichtarbeiter-Sein und helft an den SONNtagen mit. Die Göttlichen Reiche unterstützen uns sehr stark während dieser Phase. Spendet 30 Minuten kostbaren Fokus‘, um das Neue hervorzurufen. Kraftvolle Aktivierungen stehen uns zur Verfügung, wenn wir uns am SONNtag, dem 1. Januar um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 (MEZ) vereinen. Unsere Hingabe und Teilnahme hat ihre Belohnungen, Geliebte. Die Details und eine kostenlose angeleitete Christuslicht-Aktivierungs-mp3 gibt es HIER.

Fühlt diese Frequenzen, Geliebte. Laßt uns so oft wie möglich für Frieden, Harmonie, Offenbarung und Aufstieg beten und meditieren und eine Entwicklungsbahn erschaffen, die jeden Tag höhere Lichtebenen willkommen heißt. Bleibt eurem Pfad treu, selbst wenn die Außenwelt chaotisch zu sein scheint. Die ersten Januarwochen setzen die Entwicklungsbahn für die Beschleunigung bis einschließlich zur März-Tagundnachtgleiche. Seid bereit, den persönlichen Willen aufzugeben, um ein Kanal für den Göttlichen Willen zu sein.

Vor allem, bleibt offen für die neue Erfahrung und laßt euch vom Höheren Selbst durch diesen Übergang geleiten. Betet und meditiert oft, haltet es einfach. Bleibt dankbar für die Entfaltungen, damit wir das Kollektivbewußtsein mit Leichtigkeit und Anmut wandeln können.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText und Graphik © Sandra Walter 2016. Vesica Piscis-Foto © Zarah Zyankali 2015. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und auf den Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter – Transformationsportale: Neue Realitäten treten hervor

Veröffentlicht Dezember 25, 2016 von Zarah

free-christmas-gif-wallpapers

Transformationsportale: Neue Realitäten treten hervor

von Sandra Walter

23.12.2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Dies ist ein kraftvoller, bewußtseinsverändernder Übergang, und die nächsten zwei Wochen werden ziemlich wirkungsvoll sein. Viele empfangen bereits höhere Ebenen der Photonencodes, während die Galaktischen Kräfte und unsere Höheren Ebenen dieses Licht sanft und stetig durch reine Kanäle ins Kollektivbewußtsein hineinweben.

Die TorhüterInnen und die galaktischen Kräfte haben das Einfließen dimensionsverschiebender bewußtseinsverändernder Frequenzen hervorgerufen, welche diejenigen beeinflussen werden, die Kristalline/Christus/Einheits-Bewußtseinsverkörperung wählen. Deshalb haben während des letzten Portals (15.-16. Dezember) so viele eine kraftvolle Reinigung erfahren. Auch wenn das Licht die physische Struktur hart getroffen hat (höchstwahrscheinlich eure rechte Seite, als physische Repräsentation des Loslassens der alten patriarchalischen Strukturen), es bereitete uns auf das massive Einfließen vor, auf das wir uns für die letzten Portale von 2016 ausrichten. Wir öffnen weiterhin diese Aufstiegsportale und die Solaren Aspekte der Gitter und Gaias. Fühlt euch frei, das hervorzurufen und fügt eure Erlaubnis / Absicht dieser Beschleunigung hinzu.

Blumenbanner

Beschleunigung der Verkörperung

Ich hatte eine starke Vision und einen Download davon, wie die DNS den Wandel der persönlichen und kollektiven Zeitlinien und Realitäten erschafft. Dies beinhaltete einen Spaltungseffekt sowie gleichzeitige dimensionale Erfahrungen. Die Verkörperung des Solaren Kosmischen Christus(bewußtseins) beinhaltet ein Gewahrsein aller dimensionaler Aspekte des Selbst sowie eine Wiedervereinigung mit dem Quellenbewußtsein. Die DNS erschafft die Brücke zwischen dem Höheren und dem niederen Selbst durch die Schwingung bedingungslosen LiebesLichts. Sie ist auch fähig, einen reinen Kanal der ICH BIN-Präsenz und des Reinen Quellenbewußtseins in der Form zu erschaffen, was das Ziel dieses besonderen Aufstiegsexperiments auf Gaia ist. Strahlt Liebe aus eurem geChristeten Herzzentrum in eure DNS und die gesamte Schöpfung – oft.

Die beständige Erinnerung daran, das Neue zu erschaffen, sich auf das Neue zu fokussieren und auf das, was wir für die Neue Erde und die Menschheit wünschen, beginnt Früchte zu tragen. Die höheren Realitäten, die wir mit-erschaffen haben, offenbaren sich jetzt, und die damit einhergehenden Ebenen neuen Bewußtseins zeigen sich. Wenn ihr willens seid, euch dieser Ebene von Liebe, Licht und Dienst hinzugeben, laßt euch davon transformieren.

Das Einfließen des Lichtniveaus hängt von den für die kristalline Verkörperung zur Verfügung stehenden Kanälen ab (kristalline Verkörperung: die Fähigkeit, mit vollständiger Integrität, Demut und Anmut die viel höhere Schwingung des Höheren Selbstes und der Solaren Aspekte in der Form zu erlauben) sowie von unserer kollektiven Fähigkeit, das sich Entfaltende zu empfangen und zu verstehen. Dies ist eine Göttliche Aktivität, und die chaotische Wirkung auf die niederen Ebenen ist eine Nebenwirkung. Fühlt die Emotion dessen, wenn es sich euch zeigt, entlaßt und klärt nach Bedarf und wißt, daß sich Alternativen schnell manifestieren, wenn die Intention, die Magnetkräfte und das hereinkommende Licht miteinander verschmelzen, um den Aufstieg zu erschaffen.

Während die Verkörperungsphase sich beschleunigt, löst sie im Kollektivbewußtsein Codes für eine rasche Quantenaktivierung des kristallinen Bewußtseins aus. Sie speist das Licht durch das menschliche Herzgitter, Gaias neu erscheinendes Solares Selbst, triggert alte Solare Kraftstätten und die Solaren Aspekte der neuen Gittersysteme. Kurz gesagt, sie hebt den Schleier von der Neuen Erde. Unser Fokus liegt jetzt darauf, bereitwillige TeilnehmerInnen beim Empfangen und Erschaffen dieser neuen Realitäten, neuen Bewußtseinszustände zu sein und sie für alle, die diesen Pfad wählen, verfügbar zu machen.

Blumenbanner

Bleibt in der Ausrichtung und in einem Zustand friedvollen Empfangens, denn die Übertragung der Solaren und Gaia-Codes wird häufig, aber unvorhersehbar sein.

Verbindet euch oft mit der SONNE und mit Gaias neuen Gittersystemen. So viel Arbeit daran wurde 2016 vollendet, und jetzt wissen wir warum. Wir sind nicht nur in den Startlöchern und bereit, wir erschaffen Brillanz gemeinsam mit den Höheren Reichen. Befehlt, ordnet an, erbittet, betet, da0 die höchsten Lichtebenen jetzt zum höchsten Wohle aller Beteiligten an uns, durch uns gesendet werden. Setzt eure Quarzkristalle in die Erde und strömt das Licht durch das Kristallgitter, die Gittersysteme der Neuen Erde, das menschliche Herzgitter, die Solaren Gitterwirbel und jeden von einem Lichtarbeiter plazierten Kristall. Jeden Tag durch dieses Einfließen hindurch.

Noch einmal, dies ist ein Heiliger Übergang der Transformation, vom 25. Dezember bis einschließlich 4. Januar. Unser letztes Portaldatum von der letztes Jahr gegebenen Liste ist der 31. Dezember. Rechnet mit einzigartigen Energien, Bewußtseinsveränderungen und Gemeinschaftsschöpfungen mit den Höheren Reichen, besonders dem Aspekt der Göttlichen Kosmischen Mutter, während sich dies entfaltet. Ladet sie ein, benutzt eure spirituelle Reife und tretet in diese neue Phase der Ermächtigung ein – Jetzt. Ich ehre diesen Übergang, indem ich so viel wie möglich offline und auf die Portalarbeit fokussiert bleibe. Mount Shasta hat Visionen von einem enormen Lichtstrom gegeben, und ich bleibe sehr präsent, um die Präsenz zu verkörpern.

Blumenbanner

Höher gehen: Einheitsmeditationen an Weihnachten und Neujahr

Die Göttlichen Reiche unterstützen uns sehr stark während dieser Phase. Vielleicht habt ihr das brillante Licht bemerkt, das am Ende der Meditationen einströmt; dies ist hier, um die Beschleunigung zu unterstützen. Spendet 30 Minuten kostbaren Fokus‘ zum Hereinrufen des Neuen. Kraftvolle Aktivierungen stehen für uns zur Verfügung, wenn wir uns am SONNtag, dem 25. Dezember [in Mitteleuropa heute noch mal um 20:11 und heute nacht um 2:11] und am SONNtag, dem 1. Januar vereinen. Wir bitten darum, daß alle, die sich für den Weltfrieden und den Aufstieg engagieren, daran teilnehmen und diese Solaren und Kosmischen Mutter-Frequenzen verankern / erfahren. Details und kostenlose mp3 HIER.

Blumenbanner

Erinnerungen zum Optimieren des Einfließens:

  • Zweimal am Tag, meditiert oder geht in die Stille, um die DNS und die Neustrukturierung in eure neue Schablone zu unterstützen.
  • Sendet LiebesLicht durch euer aktiviertes Herz in eure Zellen, DNS, Energiefelder und die gesamte Schöpfung

  • Unterstützt den Körper bewußt bei der Integration. Ruhig, zentriert, ausgeruht, flexibel.
  • Öffnet, expandiert und erleuchtet eure Energiefelder, euren Körper und eure Aufstiegssäule oft. Bleibt offen.

  • Bringt SONNENlicht auf eure Felder, selbst wenn ihr nur im Auto oder an einem Fenster in der SONNE sitzt.

  • Trinkt genügend Wasser, verwendet körperliche Reinigungen und Fasten, um den Körper beim Empfangen der maximalen Lichtmenge zu unterstützen.

  • Besucht eure KörperarbeiterInnen, unsere Körper müssen mit der Beschleunigung hinterherkommen.

  • Unterstützt die Neuen Gittersysteme beim Aktivieren der Solaren Aspekte von Gaias Energielinien, der neuen Gitter und des Kristallgitters, während die TorhüterInnen Pfade durch Solaris (die SONNE) öffnen.

  • Macht bei den jeden SONNtag stattfindenden Einheitsmeditationen mit.

Unendliche Segnungen an uns alle, während wir dieses Portal und das brillante Unbekannte mit offenen Herzen umarmen. Mögen wir während dieses kraftvollen Feiertags-Übergangs die Göttlichkeit der gesamten Schöpfung erkennen. Gesegnete Weihnachten und ein brillantes JETZT-Jahr für alle!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText © Sandra Walter 2016. Bildquelle unbekannt [free wallpaper]. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und auf den Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Traum von der weißen Stute

Veröffentlicht Oktober 28, 2016 von Zarah



white-horse

Traum von der weißen Stute

von Sandra Walter

am 27.10.2016 (Facebook-Eintrag)

Letzte Nacht hatte ich im Traumzustand Besuch von einem riesigen weißen Pferd und einem weißen Fohlen. Die Stute umkreiste mich, wild und frei und freudig. Dann erlaubte sie mir, das Fohlen aufzuheben und zu beschützen, als Lastwagen und Menschen geschäftig näherkamen. Zu dritt gingen wir durch mehrere Tore, dann hielt ich das Fohlen auf dem Schoß, während es friedlich schlief (es war sehr klein, ein Neugeborenes). So luzide, so wunderschön ~ starke Medizinsymbole für Aufstieg, Trinität, Christusbewußtsein, Entfernen des Alten, Ankunft des Neuen. Der zweite Babytraum in einer Woche (das erste war ein Sternen-Mischlingskind, das an Halloween ankam).

Achtung, das Wochenendportal steht bevor: der 29. – 31. Oktober ist auf dem Radar. Bitte erschafft auf verantwortliche Weise. Der Neumond am SONNtag beherbergt Neuentstehungs-Frequenzen – eine große Gelegenheit zur Wandlung für diejenigen auf dem Aufstiegspfad. Ich werde während dieses Übergangs in Zion sein und Portale öffnen (wie vollkommen). Falls ich keine Gelegenheit habe, es auf meiner Seite aufzuschreiben, bitte teilt den Fokus mit euren Stämmen.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText © Sandra Walter 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2016, Bildquelle: Facebook (UrheberIn unbekannt)