Zeitlinien

Alle Beiträge verschlagwortet mit Zeitlinien

Sandra Walter – Kristalliner Korridor: Erdbeben und Portale

Veröffentlicht Juli 12, 2019 von Zarah

 

Kristalliner Korridor: Erdbeben und Portale

von Sandra Walter

11. Juli 2019

Originaltext HIER

Seid gesegnet, Geliebte ~

Anmerkung: Dieser Artikel ist für TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen, die mit Gaia arbeiten. Es ist eine Herzensmitteilung über die Entwicklungen der letzten Woche und ist möglicherweise nicht auf alle Reisen anwendbar.

Der Kristalline Korridor ist ein zentraler Kanal eines riesigen Gebiets, das die Pazifikküste der vereinigten Staaten und Kaliforniens umfaßt. Es reicht bis hinauf durch das vulkanische Erbe Oregons und Washingtons. Es verzweigt sich nach Nevada, Arizona, Utah, Teile von Colorado, Kansas und Arkansas nach Osten, wo es sich in den zentralen Kristallschichten Nordamerikas verankert. Es verbindet sich auch mit den hawaiianischen Inseln im Westen.

Der kristalline Korridor hat mehrere Ankerpunkte. Mount Shasta ist der stärkste seiner multidimensionalen Knotenpunkte, da er als Brücke zwischen Welten und Zeitlinien dient. Shasta beherbergt auch lemurianische Schablonen, Aufzeichnungen und Wesen, die dem Aufstieg dienen. Eine Triangulation besteht zwischen Mount Shasta – Sedona – Südkalifornien, und ich arbeite mit diesem Gebiet beständig seit 2013.

Lemurien, oder der versunkene Kontinent Mu, hatte eine lange und dramatische Abbauphase. Eure Perspektive auf diese Ereignisse hängt davon ab, wie ihr die Zeitlinien betrachtet, daher überlasse ich euch euren eigenen Vorstellungen in bezug auf das, was sich ereignete. Die gesamte Westküste der USA wurde während dieser Ereignisse geformt; manche sagen, halb Nordamerika seien Überreste davon, daß das Land auseinanderbrach, in Eruptionen ausbrach, einfror, auftaute und wanderte, bis es für einen Augenblick in das hinein verschmolz, was wir heute Nordamerika nennen.

Der Kristalline Korridor verbindet sowohl lemurianische als auch atlantische Zivilisationen mit der zukünftigen Entwicklungslinie des Aufstiegs für eine vollständige Auflösung jener Epochen und der Konflikte, die auf diesen Zeitlinien entstanden.

Der Schlüssel hierbei ist das lemurianische und atlantische Vorausdenken (oh, wie klar waren wir in jener Zeit) darüber, wie man geChristete Zeitlinien und Ergebnisse für den Aufstieg bewahren wollte. Wir wandten die Fähigkeit an, alte Strukturen, Kristall- und Wasserschichten mit Auslösern für Bestfall-Szenarien ätherisch zu imprägnieren. Bestfall-Szenario: Wir wachen auf, erinnern uns, wo sie sind, und lauschen auf das Flüstern unserer vergangenen und zukünftigen Selbste, wenn wir geführt werden, sie zu aktivieren.

Denkt daran, daß dieser Planet für den Aufstieg gebaut ist. Gaias Hauptelement ist Wasser, und ihr am häufigsten vorkommendes Mineral ist Silikondioxid (Kristall). Kombiniert das mit dem großflächigen Gebrauch von Gold durch die BewohnerInnen der Innererde und mit den ätherischen Portalen, Geometrien und Schablonen, die überall in Kristallinen Korridor verankert wurden, und wir haben einen sehr kraftvollen Verstärker für den Aufstieg.

Das ist es, was Hunderte von GitterarbeiterInnen und TorhüterInnen im Laufe der letzten paar Jahre aktiviert haben. Deshalb pflanzen und plazieren wir Kristalle mit dieser Absicht. Deshalb gehen wir physisch mit unserer Tor-aktivierenden DNS in diese entlegenen Gegenden. Deshalb sind wir ZeugInnen des Wunderbaren – und empfangen Bestätigung von Gaia selbst, während sich diese Gegenden verstärken.

Die unabweisbare Einladung: Warum ich zum Erdbeben dort war

Ihr erinnert euch vielleicht noch an meine Reise nach Arkansas vor den Wahlen 2016. Meine Höheren Ebenen waren schon immer sehr direkt, wenn Dinge geschehen müssen. Laß alles los, einschließlich des Wohnraums. Das war auf dieser Reise durchgängig so, doch es gibt ein Gefühl der Dringlichkeit, wenn größere Aktivierungen oder Zeitlinienwechsel unmittelbar bevorstehen. Arkansas war verbunden mit zwei Monaten des Umherreisens zur Klärung des Korridors und der Verbindung zwischen Shasta und den Kristallschichten von Arkansas. Auf dieser Reise folgten Erdbeben auf mehrere Toraktivierungen genau da, wo die Kristalle plaziert wurden. Dies geschah entlang des gesamten Pfades quer durch das entlegenste Nevada, Utah, Oklahoma und Kansas … es war ein starker Übergang des Wandels. Diese Knotenpunkte beben immer noch, wenn eine Verstärkung auftritt (wie gerade jetzt).

Die Torhüter-Aufgaben für diesen Monat begannen sich im April mit demselben Muster zu zeigen. Muß meinen Wohnraum verlassen, die Habseligkeiten lagern, losfahren und am 4. Juli an einem bestimmten Ort sein. Meine Höheren Ebenen zeigten mir den Weg durch den Kristallinen Korridor, den ich auf dem Rückweg von Sedona im Mai gerade erst besucht hatte. Normalerweise fahre ich entlang der Westseite der Sierra Nevadas, doch die Ostseite (entlang der Route 395) zeigte sich wieder.

Nachdem meine wenigen Habseligkeiten verstaut waren, brachte ich drei Tage auf dem Berg damit zu, mit Codes, Visionen und einzigartigen Energien von den Lemurianern und Meistern aufgeladen zu werden. Die meisten der lemurianischen ätherischen Geschenke zeigten sich als Kronen, Juwelen und Geometrien. Die Bruderschaft gab Anweisungen: Amethyst-Kristalle wurden erworben und vor der Abreise in ihrer Gegenwart aktiviert. Eine reine Verstärkung der 2020-Zeitlinien – die sich am 4. Juni aktiviert hatten – war im Begriff, Freiheitscodes für das Kollektiv freizugeben.

Auflösung der alten Geschichten

Die lemurianisch-atlantischen Konflikte waren tief in den Herzen der LichtarbeiterInnen sowie den Kristallschichten der USA eingebettet. Da die atlantische Geschichte sich bereits seit 2016 auflöste, bedurfte die lemurianische Geschichte nun ebenfalls der Auflösung. Denkt daran, daß höhere Zeitlinien eine durchgehende Linie, eine Auflösung benötigen, so daß Vergangenheit-Gegenwart-Zukunft miteinander verschmelzen, sich harmonisieren und das Keine-Geschichte-wird-sich-festsetzen der Neuen Erde vorwärts tragen kann. Gaia erinnerte uns letztes Jahr an dieses Aufgeben von Geschichten. Die meisten von euch wissen, daß wir am Verschmelzen der Innererde-Gitter gearbeitet haben, eine weitere Aktivität, die am 4. Juni abgeschlossen wurde. Alles ist jetzt Verstärkung in beschleunigtem Tempo.

Die Freiheitscodes befreien unsere DNS von Verzerrungen und Begrenzung. Wir siedeln zu höheren Zeitlinien mit mehr Flow um und erfahren neue vereinte Kreativität.

Ich reiste am 3. Juli von Shasta zum Mono Lake, wo ein stehendes Portal schon vor langer Zeit plaziert worden ist. Stehende Portale sehen aus wie vertikale Platten mit komplizierten Codes, ähnlich wie ein Sternentor, die typischerweise geschlossen bleiben, bis ein Auslöser für die Aufstiegsverstärkung auftritt. Mono Lake ist ein alter See (700.000 Jahre alt). Meine erste Begegnung mit ihm fand 2007 statt, und ich hatte eine ausgewachsene Angstattacke, als ich ihm auch nur nahe kam (Segen über meinen Ex dafür, daß er uns trotzdem hineinfuhr). Hängt nicht an dieser alten Geschichte; unsere ganze Arbeit am Korridor hat den Einfluß dessen, was dort in der Vergangenheit geschehen ist, aufgelöst.

Ich kam am See gerade nach SONNEnuntergang am 3. Juli an, plazierte die Amethyste und begann mit einer Anrufung, die die *Auflösung und Reinigung sämtlicher lemurianisch-atlantischer Konflikte und Zeitlinien* beinhaltete. Als ich nach Süden blickte, öffnete sich das stehende Tor, und ein Schwall klaren, reinen, golden-diamantenen Lichts schoß hindurch und wandte sich nach Süden, neben Route 395 in Richtung Barstow. Es war, als ob der gesamte Korridor eine neue Ebene erreichte.

Am nächsten Morgen des 4. Juli, der in den USA der Unabhängigkeitstag ist, fuhr ich weiter die 395 hinunter, plazierte Kristalle, fokussierte mich auf Freiheitscodes und führte den verstärkten Flow durch den Korridor. Wie das Göttliche Timing und Gaia es wollten, war ich im Searles Valley anwesend, als die Erdbeben begannen. Das ist die Gegend, wo die Triangulation zwischen Shasta, Sedona und L.A. auftritt. Die AnwohnerInnen (es ist eine entlegene Wüstengegend) behandelten die Stromausfälle und einander mit Freundlichkeit, Leichtigkeit und Anmut. (Erinnern wir uns, wie leicht es ist, die Menschen zu vereinen, während Erdveränderungen auftreten.)

Ich blieb den größten Teil des Tages in der Gegend, sorgte für Ausgleich, dehnte das Licht durch die Gitter aus und empfing das neue Licht und die Codes, die vom Epizentrum ausströmten. Beben gingen los, wo Kristalle entlang des Korridors plaziert waren; es war faszinierend, dabei zuzusehen. Was für eine Schwingung (buchstäblich und ätherisch), um sie zu empfangen. In jenem Moment fühlte es sich an, als habe Gaia den Wunsch, alles in der Lebendigen Bibliothek zu offenbaren. Wie viele gesagt haben, könnte der Planet selbst mehr offenbaren, als irgend eine Gruppe oder Menschen es können.

Torhüterinnen und GitterarbeiterInnen sind mit Verteilung und Stabilität beschäftigt (nicht mit Unterdrückung, laßt das höhere Selbst es führen). Die Freiheitscodes branden weiterhin durch die Korridorlinien (nicht die Hauptverwerfungslinien, es gibt einen Unterschied) und werden durch die Gitter der Neuen Erde/Kristallinen Gitter freigegeben.

Einige Faktoren, die bei dieser Aktivierung zu beachten sind:

  • Die im Kristallinen Korridor tätigen GitterarbeiterInnen waren während der letzten drei Monate mit der Verschmelzung des Innererde-Gitters aktiv (4. Juni). Wir wußten, daß es stark sein würde und sich weiterhin verstärken wird.

  • Erdbebenwachen sind erhöht aufgrund des Überschusses an Wasser in Kalifornien. Wasser wird weltweit umverteilt; manchmal müssen sich Risse öffnen oder stehen unter Druck von höheren Wassertafeln.

  • Finsternisse verstärken unsere gesamte Dienstarbeit, besonders die Gitter. Es wurde uns gesagt, daß dies ein starker Monat sein würde, und wir befinden uns immer noch darin.

  • Die Schumann-Resonanz ist seit dem 4. in die Höhe geschossen.

  • Die SONNEnflecken mit umgekehrter Polarität sind diesen Monat erschienen, was einen Wechsel in der SONNEndynamik anzeigen könnte.

  • Das Sirianische Sternentor ist während all dessen offen gewesen und hat eine Verstärkung von Codes und Aufstiegsfrequenzen für Solaris und damit für uns zur Verfügung gestellt. Geomagnetische Stürme unterstützen dies.

  • Rechnet mit mehr Besuchen von der Innererde und Vereinigung mit eurem vergangenen-gegenwärtigen-zukünftigen Selbst: der Korridor wurde für die Zeitlinien-Auflösung und -spaltung erschaffen. Wir hatten in den letzten zwei Jahren auch eine Umsiedlung vieler Innererde-BewohnerInnen von Shasta nach Sedona, ein weiterer Aspekt der Funktion dieses Korridors.

  • Beachtet, dass die Gitter-DNS-Verbindung sich wieder zeigt. Aktivierungen mit den uralten Strukturen sind viel stärker, wenn man physisch anwesend ist. Beeinflussung/Aktivierung aus der Ferne ist hilfreich; wenn ihr jedoch geführt werdet, euch in die Wüste zu wagen, habt keine Angst vor dem Land. Gaia ist genauso unsterblich wie ihr (und alles andere). Packt Wasser ein und füllt euren Benzintank, das waren die ersten Dinge, nach denen die Leute sich drängten.

Verantwortliches Erschaffen: die umfassendere Perspektive

Dies ist die 2020-Beschleunigung; wir befinden uns seit Juni darin. Das Ätherische kommt zuerst, das Körperliche als zweites. Der Aufstieg hat in den höheren Reichen bereits stattgefunden und verankert sich jetzt in diese dichteren Erfahrungen. Er wird verkörperlicht, genau wie unsere Verkörperung. Gaia reflektiert die Ausdehnung im Physischen genauso wie wir.

Auch wenn die geringeren Realitäten noch existieren, solange ihr sie braucht, hier eine wichtige Erinnerung für diejenigen, die von Verdächtigungen und Propaganda der niederen Agenda ins Wanken gebracht werden: Hört. Auf. Auf. Alte. Tricks. Hereinzufallen.

Gibt es dunkle Agendas, die immer noch am Laufen sind? Ja, in der niederen Zeitlinien, freundlicherweise zur Verfügung gestellt von polarisierten Menschen, die niedere Agendas anheizen (technisch gesehen sind diese Realitäten bereits weg, sie haben keine Energie mehr). Wir haben das im letzten Jahr mit den kalifornischen Bränden durchgemacht; die Leute fingen an, jeden Großbrand mit denselben Laserstrahl-Pinsel zu malen. Erinnert euch an euer Schöpferselbst, Geliebte. Alles kann augenblicklich geheilt und verändert werden. Angst ist ein niedrigschwingender Energieräuber und ein einfacher Weg, um LichtarbeiterInnen in Zeitlinienschleifen hineinzuziehen. Wenn ihr annehmt, daß jedes im Laufe des nächsten Jahres stattfindende Erdbeben unnatürlich ist, werdet ihr ein emsiges Werkzeug dafür sein, die niederen Zeitlinien am Laufen zu halten. Die Realitäten beruhen auf kollektiver Wahrnehmung – nichts wird real ohne Beobachtung. Wenn ihr diesen negativen Überredungen zum Opfer fallt, wird eure Ausdehnung verzögert. Die Wahl liegt bei euch, von Augenblick zu Augenblick.

Dies ist der Übergang, in dem sich die Teilung verstärkt, liebe Herzen. LichtarbeiterInnen haben diese Seite des Pazifischen Feuerrings seit Jahren gedämpft. Laßt Gaia mit größtmöglicher Leichtigkeit und Anmut tun, was sie tun muß. Seid ein guter Freund und ehrt ihre Absichten, sich zu verändern und auszudehnen; haltet sie nicht zurück, weil ihr wollt, daß die Dinge gleich bleiben, oder euch sicher fühlen wollt. Und bitte ermächtigt kein Drama oder negative Vorhersagen. Seid verantwortliche SchöpferInnen und haltet die höchste Möglichkeit.

Glücklicherweise hat die Liebesschwingung im Mitschöpfer-Reich einen höheren Lichtquotienten und größeren Einfluß. Wenn andere versuchen, Ergebnisse durch Angstdynamik zu lenken, bleibt bewußt. Haltet euer Herz auf positive Veränderung ausgerichtet. Seid euch klar darüber, daß jede Situation durch eure Wahrnehmung beeinflußt wird, und wenn eure Wahrnehmung in eine Mitschöpfung von Drama hinein gelenkt wird, dann wird es sich verstärken – für euch. Achtet auf eure Worte-als-Befehle.

Vorbereitung auf eine eine weitere Finsternis

Verstärkung, Befreiung und Entlassen dieses gewaltigen Gebiets ist ein Fokus im Juli und noch bis einschließlich zur Mondfinsternis. Dominoeffekt-Entwicklungen werden sich fortsetzen, das ist unsere 2020-Zeitlinie, die Gestalt annimmt. Sie müssen nicht dramatisch sein; achtet auf eure Worte und Gedanken.

Der hochschwingende Stamm, der sich Frieden, Einheit und Aufstieg verschrieben hat, hat enorme Bedeutung in bezug darauf, wie sich diese Zeitlinien für das Kollektiv entfalten. Bleibt vereint und fokussiert auf die höchsten Zeitlinien der Liebe. Verwerft alle angsterfüllten Kommunikationen oder Versuche, das Unausweichliche zu verzögern. Während sich die Zeitlinien teilen, wird die Erfahrung für alle Entscheidungen zunehmend anders. Lemurianische Energien der Kreativität, der Harmonie mit dem Land und des Friedens verstärken sich ebenfalls.

Bleibt bewußt, positiv und fokussiert auf die Verkörperung, da diese auch weiterhin alles verändert.

Macht mit bei den Weltweiten Meditationen am Sonntag, dem 14. Juli um 13:11 Uhr, 16:11 Uhr, 19:11 Uhr und am Montagmorgen um 1:00 Uhr MEZ und dann wieder am Dienstag, dem 16. Juli um 20:30 Uhr MEZ zu Vollmond und Mondfinsternis.

Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2019. Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.
Werbeanzeigen

Sandra Walter – Verkörperung Teil 2: Schöpferkanal und die Reiche der Neuen Erde

Veröffentlicht September 28, 2018 von Zarah

Verkörperung Teil 2: Schöpferkanal & die Reiche der Neuen Erde

von Sandra Walter

27. September 2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Wir umarmen jetzt die göttliche Selbstverwirklichung als unser kollektives Wegbereitertum.

Verkörperung ist die Fähigkeit, die Wiederverbindung mit dem Reinen Quellenbewußtsein in der dichteren Erfahrung eines physischen Körpers zu erleben. Dies verankert bedingungslose Liebe und eine höherdimensionale Erfahrung in diese niederen Reiche. Indem wir unser Multidimensionales Selbst in der Illusion der Dualität erfahren, transformieren wir die gesamte Struktur niederer Realitäten und öffnen die Portale zu brandneuen Erfahrungen über alle Dichten und Dimensionen hinweg.

Eine Erkenntnis über das Reich der Neuen Erde von Gaia

Laßt mich innehalten, um eine Botschaft über die neuen Erde mit euch zu teilen, die ich während des Tagundnachtgleiche-Portals empfing. Bei so viel Abschluß, Vollendung und Wegfallen der Zeitlinien, die alte Plattform nicht mehr da und die neue noch kaum stabilisiert, haben wir Geschichten auf galaktischer Ebene ebenso wie unsere planetenbezogenen Zeitlinien geklärt.

Während eines besonders tiefgreifenden Augenblicks auf dem Berg fragte ich, wie viele von den alten Geschichten aufgegeben werden müßten, um das Reich der Neuen Erde zu erfahren, das so viele in Visionen und Erfahrungen paralleler/zukünftiger Realitäten gesehen haben. Ich erwartete nicht, von Gaia selbst zu hören, doch sie war sehr klar. Ihre Antwort kam umgehend und war sehr direkt.

Die Reiche, die wir erschaffen haben, bestehen aus reinen Bewußtsein. Das Reich der Neuen Erde erlaubt es Schöpfungen, sich mit der gleichen Leichtigkeit zu manifestieren wie aufzulösen. Es gibt keine Dualität, keine Akasha, die zu klären oder aufrechtzuerhalten wäre, kein Karma. Wir haben es dazu entworfen, keine Geschichten zu halten. Es ist ein brandneues Reich, das sich weiterhin entwickelt und ausdehnt, während sich der universelle Aufstieg entfaltet

Zusammen mit dieser Botschaft kam der Download davon, wie diese Schöpfung beschaffen ist. Schöpfungen sprudeln aus dem Nullpunkt hervor und versinken – unmanifestiert – genauso leicht. Nichts *bleibt kleben* oder verursacht Disharmonie – und ist es doch einmal der Fall, wird es ohne Vergeltung losgelassen.

Es zu fühlen, heißt Göttliche Bedingungslose Liebe in Aktion zu fühlen; das gereinigte Reich, das wir gerade jetzt in unseren Herzen verankern (daher die Glückseligkeit, der Friede und die Empfindungen von Schwerkraftverlust/Nicht-Zeit, die wir erleben).

Vorhergehende Botschaften haben erwähnt, daß wir während dieser Phase der energetischen Veränderungen und des Zeitzusammenbruchs hierauf vorbereitet werden. Schöpfungen beginnen, lösen sich auf, wir gehen weiter, wir müssen lernen, ohne Anhaftung im Nullpunkt zu verweilen. Viele von uns erinnern sich von Tag zu Tag nicht mehr an kleine (oder große) Details. Wir vergeben, vergessen ….. wir tragen nicht die Last der Vergangenheit.

Besonders seit dem letzten Einfließen von DNS-Aktivierung und Wiedervereinigung mit der Quelle. Alles ist Jetzt, neutral, Göttlich, Bedingungslose Liebe. Selbst solche Dinge, die für das niedere lineare Selbst gut/schlecht aussehen oder sich anfühlen würden.

Ich sehe, wie begrenzt einige Definitionen der Neuen Erde gewesen sind, weil sie statisch sind, in Stein gemeißelt, was nicht die Dynamik der Neuen Erde ist. Dieses Reich – welches bereits existiert – ist in stetiger Entwicklung begriffen, paßt sich ständig an das Universelle Neuschreiben, an die Galaktischen Neuschreibungen und natürlich an das Solare Ereignis an, welches unsere Beziehungen zur SONNE und zum Planeten verändert.

Wir haben gehört, daß das, was hier mit unserem Aufstieg geschieht, von vielen Reichen *bis zum Anschlag ausgeschlachtet* wird, weil wir miteinander verbunden sind. Weil WIR es sind, und die Quelle. Weil, wie Gaia sagte, es das Reich ist, das WIR erschaffen haben. Sie bezieht sich dabei auf uns alle als universelle SchöpferInnen des Projekts Aufstieg.

Als MeisterInnen unserer eigenen Geschichte und der kollektiven Entfaltung des Aufstiegs ist dies eine kraftvolle Neuschreibungsphase für den Lichtstamm. Je mehr wir zu Kanälen dieses neuen Reiches des reinen Bewußtseins werden, in diesem geerdeten Jetzt-Zustand, desto leichter können wir die bewußtseinswandelnden Augenblicke für alle Beteiligten erschaffen.

Verkörperung: Zum Sternentor-Kanal werden

Der Katalysator für Göttliche Offenbarung ist Reines Positives Photonenlicht, welches ein lebendiges Bewußtsein ist. Dieses Reine Lebendige Licht aktiviert die Verkörperung unseres Wahren Selbst in unseren eigenen Herzen. Wir verwirklichen unser inneres Universum, unser Herzzentrum wird zu unserer Großen ZentralSONNE. Eine fraktalisierte Darstellung des Multiversums in der Form. Brillant.

Unser Gespräch hat über die Jahre hinweg viele Portale und Kosmische Auslöser enthalten. Die Erfahrung der Quelle-als-Selbst wird zu einer kraftvollen aktiven Erfahrung im hochschwingenden Stamm. Wir verschmelzen nun in einer beständigen Interaktion mit den kosmischen Lichtflows, die durch die SONNE und die Sternentore sowohl im Inneren als auch im Außen kommen – innere und äußere Vereinigung.

Diese Erkenntnis in sich selbst ist schön, weil sie die TorhüterInnen- Erfahrung demonstriert: das wissende, fühlende Gewahrsein unserer interdimensionalen Verbindung durch das Solare Bewußtsein. Die Solaren Verknüpfungen zwischen SONNEn, Sternentoren und dem Solaren Kosmischen Christus-Sternentor im Herzzentrum werden offensichtlich.

Indem wir diese Erkenntnis und dieses reine Licht ins Kollektiv hinein verankern, verteilen wir diese Aktivierungen, Erfahrungen und dieses Gewahrsein hinaus durch das menschliche Herzgitter, welches als kollektives Sternentorgitter für alle willigen aufsteigenden Herzen fungiert.

Diese strahlend reinen diamant-kristallin-photonischen Frequenzen werden hier bleiben. Trinkt sie euch hinein, laßt euer Bewußtsein von der Glückseligkeit neu schreiben.

Stabilität und Gleichgewicht

WegbereiterInnen verankern die neue Erfahrung als Erstverkörpernde. Dies ist ein Akt des Dienens, da es hilft, die Stabilität zu verbessern. Aus diesem Grund kreiere ich zur Zeit den Wayshower EmpowermentKurs (dt. Ermächtigung für WegbereiterInnen) – die Veränderung in unserem Fähigkeiten und Dienstleistungen steht jetzt an. Die Ausdehnung in unseren eigenen Feldern ist eine Widerspiegelung der Ausdehnung Gaias; sie sind wechselseitig. Die Elementarwesen werden leicht vom kollektiven Emotionalfeld beeinflußt, ebenso wie unsere Brüder und SchweSTERN.

Nichts auf diesem Planeten wird noch so aussehen oder sich anfühlen wie zuvor, während sich der Aufstieg entfaltet. Laßt sie [die Erde] sich verändern, sich öffnen, sich neu orientieren und sich reinigen, wie es nötig ist. Erinnert euch an Gaias Botschaft von 2012: „Weint nicht über meinem Sarg – es ist eine Geburt, keine Beerdigung.“ Unterstützt diesen globalen Prozeß als friedvolle Hebamme. Der Versuch, eine Geburt zurückzuhalten, ist sowohl für die Mutter als auch für das Kind gefährlich. Dasselbe trifft auch auf eure eigene Reise zu; Widerstand gegen die Veränderung zu leisten wird sehr ungemütlich.

Ängste können dadurch gemildert werden, daß man ein klares, friedvolles, dankbares, liebevolles Gefäß hält, durch welches das höhere Licht und die Aufstiegserfahrung fließen können. Atmet. Seid das Gleichgewicht. Wenn die Aktivierungsenergien die Physis treffen, tut alles, um eure Schwingung anzuheben, und sorgt für euch. Niedrig-schwingende Bewältigungsgewohnheiten helfen dem physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Körper nicht, auf eine höhere Ebene zu kommen. Hinzu kommt, daß sie uns als Kollektiv zurückhalten. Die Auslöser-Ereignisse hängen von uns ab; denkt global, handelt lokal. Jede/r macht einen Unterschied, und ihr habt umso mehr Einfluß, je stärker euer Licht wird. Die Verkörperungsphase demonstriert unsere Grundlage der Bedingungslosen Liebe und des Göttlichen Dienstes. Wir erheben wieder Anspruch auf unser spirituelles Erbe und gewinnen die kosmische Perspektive von Liebe, Glaube und Hingabe.

Der Übergang ins letzte Viertel von 2018

Die Tagundnachtgleiche und der Vollmond brachten gleichzeitige Abschlüsse und Anfänge. Dieses Jahr enthielt viele kollektive Umkipp-Punkte für den Wegfall von Zeitlinien, für vereinte Entscheidungen und höhere Entwicklungslinien.

Das Wichtigste im letzten Viertel:

  • Wechsel zu einer kollektiven höheren Entwicklungslinie Ende Mai

  • organische Repositionierung von Solaris (Ende Juli)

  • Entfernung anorganischer Zeitlinien-Implantate und ihrer Quelle (Juli)

  • Eröffnung der Unendlichkeits-Portale (Portal-Reinigung, Ende August)

  • Auflösung anorganischer Zeitlinien, die Schleifenprogramme, Karma und Kontrolle der Akasha verankert haben (Tagundnachtgleiche)

  • Umsiedlung aller willigen Herzen zu den organischen Aufstiegs-Primärzeitlinien (September). Fortlaufend.

Bedeutende Auswirkungen auf unseren Aufstieg:

  • Offener Zugang zum Multidimensionalen Selbst, während sich das Diamant-Kristalline-Solare Herz reinigt. Aufstiegssäule wird heller, stärker, vereinigt sich über dimensionale Schichten und parallele Realitäten hinweg.

  • Aktivierung der Kristallinen „Regenbogenbrücken“-DNS.

  • Neuverdrahtung des Gehirns, der Energiefelder und des Körpers, um sie an höhere, stärker positiv geladene Photonenlicht-Einflüsse anzupassen. Der Körper kann sich anpassen, um ein besserer Kanal zu sein, wenn ihr ihn unterstützt.

  • Eine neue Phase co-kreativen Kontakts mit unseren Sternenfamilien und höheren zukünftigen Versionen des Selbst (multidimensionales Selbst).

  • Erfahren der Quelle-als-Selbst als beständige integrierte Erfahrung. Tiefgreifende Erkenntnisse, Frieden und Glückseligkeit.

  • Die Umsiedlung der Realitäten beschleunigt sich. Mehr Offenbarung, mehr Reinigung, erhöhte Kapazität der vereinten Fähigkeit, Fehlschöpfungen und Verzerrungen zu überschreiben/aufzulösen.

In der Zwischenzeit, sorgt für diese Körper, Geliebte. Dies sind starke, vitale Lichteinflüsse. Erdung [engl. Earthing, die bloßen Füße auf den Erdboden stellen und die Erdenergien einfließen lassen], Hydrierung, Meditation und Bewegung – besonders für diejenigen, die die Neuverdrahtung des Gehirns erleben. Es sind nicht nur Kopfschmerzen und Kopfklingeln, sondern es beeinflußt das gesamte System. Entgiftet, bewegt euch, geht in die SONNE, auf die Erde und ins Wasser, und laßt das neue Licht oft zirkulieren. Meditiert, um euren Körper und euren Geist zu beruhigen, und helft der Zirbeldrüse bei der Anpassung an die nächste Ebene von Visionen.

Mehr in Teil 3 dieser Verkörperungs-Serie. Welch faszinierende Phase unseres Aufstiegs dies ist! Wir gehen zusammen durch diese Portale, Geliebte. Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist! Bleibt rein, wahr und freundlich.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, sofern er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie auf diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.
 

DL Zeta – SchamanInnen der Neuen Erde erschaffen fünfdimensionale “Portale”

Veröffentlicht Mai 8, 2018 von Zarah

SchamanInnen der Neuen Erde erschaffen fünfdimensionale “Portale”

von DL Zeta

Originaltext HIER

Viele LichtarbeiterInnen treten in Rollen als SchamanInnen der Neuen Erde ein, die in der Lage sind, im Bewußtsein zu vergangenen, parallelen und zukünftigen Zeitlinien zu reisen, um Heilung und Erwachen für sich selbst und andere zu initiieren. Da sie ihre frühen Jahre tief verstrickt in dichtere dreidimensionale Realitäten verbracht haben, finden einige es schwierig, an ihre Visionen und Wahrnehmungen zu glauben.

Während wir uns weiter in die Energien der Neuen Zeit hineinbewegen, vertieft sich das fünfdimensionale Bewußtsein und die spirituelle Telepathie, was neuen LehrerInnen und Channels hilft, einen Glauben an ihre Wahrnehmungen aufzubauen. Dies geschieht bereits für viele LichtarbeiterInnen, die jetzt vollständiger in ihre Rollen als SchamanInnen der Neuen Erde eintreten.

Aus virus-generierten Zeitschleifen aussteigen

Eines der ersten Dinge, die diese SchamanInnen lernen, ist das Aussteigen aus Zeitschleifen, die das Bewußtsein einfangen. Zeitschleifen sind gewissermaßen von Gedankenviren erschaffene Realitäten. In früheren Entwicklungsphasen bringen Zeitschleifen Seelen dazu, immer wieder durch alte Bewußtseinssegmente zurückzukreisen. Immer wenn eine Weggabelung erscheint, die einen Ausstieg ermöglichen würde, werden emotionale Auslöser hervorgerufen, die einen daran hindern, aus der Zeitschleife auszusteigen. Wenn wir in die tieferen Schritte des Erwachens eintreten, sind wir in der Lage, Gedankenviren zu durchschauen, welche die auf Angst beruhenden Emotionen vergrößern und nähren, die uns weiterhin durch die Zeitschleifen treiben.

Es ist möglich, über lange Zeiträume hinweg und sogar auf unbegrenzte Zeit in einer sich wiederholenden Schleife festgehalten zu werden. In der Vergangenheit sprachen wir von Gedankenviren, jetzt werden wir einen Schritt weiter gehen, um die Quelle einiger Gedankenviren zu verfolgen. Es gibt diejenigen auf dem Planeten Erde, die geschickt darin sind, Gedankenformen ins Massenbewußtsein zu projizieren. Nicht alle dieser AdeptInnen haben die höchsten und besten Absichten. Es ist möglich, innere Technologien zu kultivieren, ohne Angst und auf Angst beruhende Absichten vollständig aus dem Energiefeld zu entfernen. Fortgeschrittene Fähigkeiten können inmitten von Angst und niederen Absichten angewandt werden. Zeitschleifen können eine destruktive Kraft sein. Selbst das ist ein Teil der göttlichen Ordnung. Wenn wir kollektiv und als Einzelne in höhere Reiche des Sehens eintreten, können wir virusgenerierte Realitäten erkennen und aus Zeitschleifen aussteigen.

Jede Zeitlinie hat eine höhere und eine tiefere Oktave

Jedes Mal, wenn wir uns angegriffen oder in Gedankenviren oder anderen Fallen festgefahren fühlen, können wir nach innen gehen und mit dem Ozean des höheren Bewußtseins verschmelzen. Dies erlaubt uns den Wechsel zu einer höheren Oktiave der Zeitlinie, in der wir uns befinden. Jede Zeitlinie hat entlang ihres Spektrums an Potentialen höhere und tiefere Oktaven. Wenn wir zur höheren Version unserer gegenwärtigen Lebensbahn wechseln, können wir flüchtige Einblicke in andere Lebensbahnen erhaschen, die sogar noch höhere Resonanzen und Potentiale beinhalten. Wir können dann unsere Absicht setzen, zu einer dieser Lebensbahnen zu wechseln. Wir können zu jeder Lebensbahn wechseln, die wir wahrnehmen können.

Auf Lebensbahn-Meridianen reisen, um das Bewußtsein zu vereinen

Es kann zuweilen vorkommen, daß unser Fokus-Selbst sich auf eine neue Lebensbahn begibt, andere Aspekte unseres Bewußtseins jedoch unserer bisherigen Zeitlinie verhaftet bleiben. Wenn das geschieht, können wir entlang von Lebensbahn-Meridianen zurückreisen, um mit diesen Aspekten zu arbeiten. Statt zu versuchen, diese Aspekte davon zu überzeugen, die Lebensbahn, an die sie emotional gebunden sind, zu verlassen, ist es am besten, ihnen Visionen von neuen Möglichkeiten entlang neuer Lebensbahnen anzubieten. Wenn Aspekte deines Bewußtseins tief in einer vergangenen Zeitlinie verwurzelt sind, kannst du viele Reisen dorthin unternehmen, um sie zu besuchen.

Du möchtest jedoch nicht allzuviel Zeit damit verbringen, in der Zeit zurückzureisen. Oft, wenn du gerade eine neue Zeitlinie betreten hast, ist es wichtig, daß du beginnst, diesen neuen Stützpunkt zu entwickeln, die Potentiale zu kultivieren und einen festen Stand dort zu bekommen. Das kann bedeuten, anderen Aspekten das Verweilen in der alten Zeitlinie zu gestatten, bis dein neuer Stützpunkt fest verankert ist. Wenn du auf der neuen Lebensbahn stark fokussiert bist, wirst du es leichter finden, widerstrebende Aspekte in Resonanz mit der neuen Zeitlinie zu bringen. Es können Gefühle von geringerem Fokus und eine Empfindung des Ungeerdetseins auftreten, wenn deine Energien zwischen den Zeitlinien gespalten sind. Das ist nicht ungewöhnlich, da größere Veränderungen manchmal solche zeitweiligen Spaltungen zur Folge haben. Dieser Zustand ist oft von kurzer Dauer, besonders wenn du solche Übergänge mit Gewahrsein angehst.

Die Vielzahl deiner Selbste durch die Zeit zurückverfolgen

Wir alle haben viele Facetten und bestehen aus vielen Aspekten oder Selbsten. Vielleicht bist du mit dem Konzept des inneren Kindes vertraut. Wir bestehen alle aus zahlreichen inneren Kindern, inneren Teenagern, inneren 20jährigen und so weiter. Wenn du Tagebuch führst, kannst du über die vergangenen Jahre und Monate zurückblicken, um viele verschiedenen Facetten deines eigenen Bewußtseins zu finden. Du bist nicht mehr das „Du“ von vor einem Jahr, vor zwei Jahren usw. Die Beschleunigung der Energien verschiebt uns heutzutage in Warpgeschwindigkeit von einer Lebensbahn zur nächsten. Zuweilen haben wir uns kaum in einem neuen Zeitrahmen zentriert, da tauchen schon wieder neue Potentiale auf.

Zu jedem Zeitpunkt haben wir ein Fokus-Selbst, dessen Aufgabe es ist, das Segment des energetischen Feldes zu navigieren, durch das wir uns gerade hindurchbewegen. Dieses Selbst koordiniert Aspekte des Selbst, recherchiert Potentiale und trifft Entscheidungen, die uns entlang unseres Lebensweges vorwärts bewegen sollen. In der Vergangenheit waren die Fokus-Selbste stark darauf ausgerichtet, drittdimensionale Realitäten zu bewältigen. Diejenigen, die auf ihrem spirituellen Pfad schon etwas weiter sind, stellen jetzt fest, daß dies sich verändert. Während wir uns weiter in die neue Zeit hineinbewegen, nimmt unser Fokus-Selbst ein schamanisches Wesen an und reist durch die Zeit und die Dimensionen, wie es gerade gebraucht wird. Unser Fokus-Selbst kann sich beliebig zwischen der dritten und fünften Dimension hin und her bewegen und ist imstande, die höheren Frequenzen der neuen Erde zu integrieren, wenn es auf sie trifft. Viele Fokus-Selbste erforschen jetzt schon Bereiche jenseits der fünften Dimension.

Zugangs-“Portale“ zur Neuen Zeit erschaffen

Die Zeitlinien der neuen Erde hat es schon immer gegeben. Die Zeit ist lediglich ein menschliches Konstrukt, das erschaffen wurde, um Segmente von Lebenserfahrungen zu messen und zu quantifizieren. In der höheren Dimensionen gibt es keine Zeit. Wir begannen vor Jahren, uns kollektiv in die Zeitlinien der neuen Erde einzustimmen, und benutzten dieses Signalfeuer als Zielsuchfrequenz. Viele LichtarbeiterInnen sind bereits zu diese Zeitlinien übergewechselt und energetisieren diese neuen Lebensbahnen. Damit erschaffen sie benutzerfreundliche „Portale“, um diese Zeitlinien für immer mehr Menschen leichter zugänglich zu machen.

Schritte zum Aktivieren von Zeitlinien der neuen Erde

Wenn du dies liest, dann bist du hier, um dabei zu helfen, das menschliche Bewußtsein zu den Zeitlinien der neuen Erde zu verschieben. Es ist jetzt Zeit, dich selbst in einen Zustand innerer Einheit und körperlicher Alkalinität zu bringen, so daß du diese Mission der Aktivierung kollektiver Zeitlinien von Liebe, Frieden und Harmonie ausführen kannst. Hier einige Schritte, um diese Aktivierung zu erleichtern:

1) Meditiere. Meditation ist jetzt wichtiger denn je. Sie hilft, alle Aspekte deines Wesens mit den Zeitlinien der Neuen Erde zu harmonisieren, und bringt dich in direkte Kommunion mit deinem höheren Selbst. Als Schamane / Schamanin der neuen Zeit besteht deine erste Aufgabe darin, Einheit zwischen deinen verschiedenen Aspekten herzustellen, so daß du als ein vereintes Wesen funktionieren kannst statt als loser Zusammenschluß miteinander im Krieg befindlicher Einheiten. Wenn wir innerlich mit uns im Krieg liegen, projizieren wir diesen Zustand der Disharmonie in die Außenwelt hinaus. Meditation ist jetzt unerläßlich, um alle deine Selbste auf Frequenzen von Liebe, Frieden und Harmonie einzustimmen.

2) Beschäftige dich mit regelmäßigem kreativem „Spiel“. Kreatives Spiel hilft dir, deine inneren Selbste miteinander in Harmonie zu bringen. Es hilft auch, deine Phantasie aktiv und lebendig zu halten. Deine Phantasie ist das Werkzeug, das du benutzt, um die Zukunft zu visionieren und zu erschaffen.

3) Alkalinisiere dein Körpersystem. Es ist wichtig, deinen Körper in einen hoch basischen Zustand zu bringen, um dich schneller an Zeitlinienwechsel anpassen zu können. Wenn wir unser Körpersystem feinabstimmen, sind wir in der Lage, auf höhere Lichtfrequenzen zuzugreifen und sie anderen zugänglich zu machen. Eine leichte, basische Ernährung aus grünen Smoothies, grünen Suppen und grünen Säften aufrecht zu erhalten, beschleunigt deine Bewegung entlang eines beschleunigten Pfades. Du wirst feststellen, daß es zahlreiche nicht-tierische Eiweißquellen gibt, so daß es keinen Grund gibt, Tiere zu verzehren, um ein gesundes Leben zu führen. Fleisch zu essen, hält dich an die dichten, niederfrequenten Energien des Schlachthauses gefesselt .

Text © 2010 – 2018 DL Zeta, Celestial Vision. Alle Rechte vorbehalten. http://www.celestialvision.org Diese Botschaften sind dazu gedacht, geteilt zu werden. Du darfst sie gern teilen und diese Botschaft an andere weitergeben, wenn du entsprechend geführt wirst. Bitte achte darauf, den Namen der Autorin und den Link zur Website [sowie den Link zur Übersetzung] beizufügen.
Foto © Zarah Zyankali 2016, Übersetzung © Zarah Zyankali 2018.

Sandra Walter – Die kristallinen Brücken überqueren: Teil 1

Veröffentlicht April 1, 2018 von Zarah

Die kristallinen Brücken überqueren: Teil 1

von Sandra Walter

29. März 2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Es sind offensichtlich einige intensive Wochen gewesen, während dieses nächste Lichtlevel hereinfließt. Diese Serie von Informationen spricht die multidimensionalen Levels dessen an, was sich für den Aufstieg in diesem Jetzt entfaltet. ICH BIN im Begriff, für Hochschwingende Zusammenkünfte nach Sedona zu reisen, was sich gut getimt anfühlt, da der April einzigartige Interaktionen mit den kristallinen Brücken zur Erfahrung der Neuen Erde bringt. In der Zwischenzeit mag diese Artikelserie Klarheit und Unterstützung bieten.

Wir erleben große Freisetzungen von Plasma-Lichtpulsationen. Uralte Codes treten hervor für höhere Zeitlinien. Schließt auf, was ihr hier für den Aufstieg verankert habt, Geliebte. Das Kristallgitter paßt die Gitter der neuen Erde an, um Stabilität zu schaffen. Beabsichtigt Flow, Leichtigkeit und Anmut.

Meditiert, um die Glückseligkeit, die Ausdehnung zu spüren und die Klärungsaktivität zu besänftigen. Fokussiert euch auf das Herz, da die Stimulation des Energiefeldes sehr stark ist, besonders für diejenigen, die die geChristete Frequenz verkörpern. Die Ganzkörper-Vibrationen und Energiewogen werden sich weiterhin verstärken. Schüttelt es, bis ihr es schafft! [Shake it til you make it!]

Euer Lichtkörper verändert sich gerade; erlaubt dem Verstand nicht, euch von dieser heiligen Transformation abzulenken. Tiefe Seelengruppenaktivität zeigt sich ebenfalls; wir verlagern Realitäten als Kollektiv.

Beachtet die Ausdehnung des aktivierten Herztorus – wie ein großer Ballon aus Licht. Wirbelt kristallines-diamantenes-geChristetes Licht durch diese Felder, es unterstützt wirklich Gleichgewicht und Integration. Extra Wasser und Sauerstoffversorgung; wir reinigen die nicht hilfreichen DNS-Muster und -Prägungen aus den Zellen. Laßt los, weint, lächelt, wir schaffen das!

Dieser erste Schub der Tagundnachtgleiche-Welle dauert bis einschließlich 7. April. Haltet den Fokus auf den Höchsten Primärzeitlinien für alle. Schließt euch den Einheitsmeditationen am SONNtag zwecks kollektiver Verstärkung, Balance und Heilung an.

Die kristallinen Brücken überqueren: Teil 1

Die geomagnetischen Stürme waren stark während des anfänglichen Wehens dieser Kosmischen Winde. Sonnenwinde (Plasma-Einflüsse) sind ebenfalls beständig gewesen. Ein konstanter Strom höherschwingenden, mit Quellenlicht codierten Lichts. Ausrichtungen während dieses Übergangs unterstützen das stetig ansteigende Einfließen diser Plasma-Liefersysteme. Doch diese Phase ist anders. Die Energien steigen immer an und werden stärker, das ist der Wandel selbst. Diese neue Frequenz offenbart höhere Entwicklungslinien für viele, was wiederum den kollektiven Aufstieg auf ein höheres Level bringt.

Während die Magnetik des Planeten sich verändert, öffnet sie Portale – uralte Portale – zur Aktivierung von Gaias Kristallkern, um 5D-Aktivierungen auszustrahlen. Sie regt auch erwachte DNS und Lichtkörper an, in den Aufstiegsmodus zu gehen. Deshalb sind Körper, Geist und Emotionen momentan so stimuliert. Dies ist das neue Lichtniveau, das beständig erblüht und uns in die nächste Phase hinein ausdehnt, die bereits an Ort und Stelle ist. Neue Erde Jetzt.

Dieses Einfließen des Göttlichen Willens verändert die Magnetik und Gitter Gaias beträchtlich. Beachtet den beständigen Sonnenwind und die geomagnetischen Stürme durch das gesamte Einfließen der Tagundnachtgleiche seit dem 15. März. Dies ist starke Energie, kraftvolles dimensionsveränderndes, bewußtseinsanhebendes Licht. Am Abend des 16. März erlebte ich sechs Stunden des Beobachtens, wie die Lichtwelle näherkam und äußerst reine Planeten- und Sternen-Torusfelder in nahegelegenen Systemen aktivierte. Es gab auch weite Felder funkelnden 5D-Regenbogen-Plasmas, das mit dieser Aktivität mitfloß. Mehr dazu im nächsten Artikel.

Diese reinen Photonenlieferungen schließen die magnetische Festung auf, die die alten Systeme an Ort und Stelle gehalten hatte. Wie oben, so unten, Geliebte. Das alte Spiel ist vorbei, sowohl äußerlih als auch innerlich. Deshalb verlangt euer Leben Veränderung auf persönlicher Ebene. Deshalb könnt ihr nicht mehr mit der alten Energie erschaffen, oder es fühlt sich unangenehm an, es zu tun. Unsere höhere Entwicklungslinie, die geChristeten Primärzeitlinien, tun das, was beabsichtigt war, nämlich die SchöpferInnen und aktiven TeilnehmerInnen dieser Erfahrung zu ermächtigen, alle willigen Herzen ins Einheitsbewußtsein hineinzuheben.

Dekonstruktion der alten Architektur, der alten Geschichte

Universal denken, lokal handeln. Das Kollektiv verlangt Veränderung auf allen Ebenen. Dies ist ein reziproker Effekt; die hereinkommenden Energien erschaffen Veränderung, die Göttliche Rückkehr einer reinen Erfahrung der Quelle. Aufstieg ist ein Befehl aus der Quelle; unser gesamtes Universum verändert sich. Das Kollektiv reagiert auf das auslösende Licht, indem es nach der Wahrheit sucht.

Dies geschieht bereits seit Jahrzehnten; die Offenbarung dessen, was verborgen war. Die Intensität erhöht sich; mehr Licht bringt mehr Enthüllungen mit sich. Indem Verzerrungen, Zeitschleifen, wenig hilfreiche Zeitlinien und holographische Einschübe / Prägungen entfernt werden, holt das Kollektivbewußtsein zum wahren Lichtniveau, der Göttlichen Wahrheit, auf. Die Offenbarung beginnt sich zu beschleunigen, die Energien verstärken es, und unser Körper-Geist-Spirit-Komplex paßt sich entsprechend an.

Ein Teil des TorhüterInnen-Credos ist es, dafür zu sorgen, daß alle Gelegenheit erhalten, ihren Aufstieg zu erforschen, ohne daß Begrenzungen oder Kontrollsysteme sich in ihren Pfad einmischen. Dies geschieht jetzt gerade mit dem Aufstieg. Alles wird geklärt, so daß die kollektive Aufstiegserfahrung weit offen für die Erforschung durch alle ist.

Ängste und Unsicherheiten

Diese aktuelle Energie zielt auf globales, greifbares Erwachen und auf Transparenz ab. Unsicherheiten, Mangel an Selbstvertrauen, emotionale tiefe Reinigungen könnten jetzt intensiv werden. Ja, es ist Teil des Prozesses und der DNS-Lichtkörper-Upgrades. Doch ihr habt vielleicht bemerkt, daß es sich anders anfühlt, fast zu intensiv in manchen Momenten. Dies geschieht zur selben Zeit, da manche von uns intensive Glückseligkeit erleben. Globale Magnetfeldverschiebungen verändern auch eure persönliche Magnetik, doch es geht noch mehr vor sich.

Während wir uns ins Einheitsbewußtsein hineinbewegen, können wir das Kollektivfeld fühlen. Viel von den Unsicherheiten, den Egoklärungen und den Infragestellungen des Selbstvertrauens sind eine Widerspiegelung dessen, was hinter den Kulissen vor sich geht. Diejenigen, die Geld und Kontrolle für das Allerwichtigste hielten, haben keine Herzens-Plattform, auf der sie stehen können, während sich die Zeitlinien verschieben. Sie haben das Gefühl, wenn sie ihre materiellen Besitztümer, ihren gesellschaftlichen Status, finanziellen Status oder ihre Glaubenssysteme darüber verlieren, wie sich dies alles abspielen würde, dann verlieren sie alles. Sie haben Angst vor Bloßstellung und Verurteilung. Diese Menschen haben tiefe energetische Bindungen zu fast jedem auf dem Planeten. Der bis ins Innerste erschütternde Verlust, den sie fühlen, während das Neue Licht den Plan übernimmt, ist fühlbar.

Wir haben Verlust, Neubewertung von allem, was wir sind und das Loslassen von Anhaftungen auf dem Ego-Level durch unseren Aufstiegsprozeß erfahren. Genau derselbe Prozeß ist auch für jene verfügbar, die niedere Zeitlinien gewählt haben. Doch wenn es die ehemaligen MachthaberInnen auf solch starke Weise trifft, werden kollektive Echos jener Emotionen und Konstrukte freigesetzt. Diejenigen, die vollkommen verliebt und verstrickt sind in Kontrolle-als-Macht, Manipulation-als-Macht, leiden. Wir müssen uns erinnern, daß dies ein kollektives Loslassen des hier Erschaffenen  im Schnelldurchlauf ist.

Es gibt viel tiefes Seelen-Erforschen, wenn alte Strukturen zusammenbrechen. Doch hier ist der Grund, warum das, was hinter den Kulissen vor sich geht, in diesem Artikel erwähnt wird: Weil wir alle Eins sind, weil die Energie mit unserem persönlichen Leben genau dasselbe tut wie mit den alten Strukturen, und weil diese Systeme energetische Bindungen ans gesamte Kollektiv hatten, fühlen wir, wie sie die alten, auf Kontrolle, Ego und Überleben beruhenden Grundlagen-Plattformen entfernt. Dies beeinflußt uns auf einer individuellen, von Fall zu Fall, von Person zu Person verschiedenen Ebene. Milde, Vergebung, emotionale und psychologische Zusammenbrüche aus diesen Transparenz-Operationen sind fühlbar.

Die Energie macht dasselbe mit unseren Reisen wie mit größeren Betriebssystemen. Das Infragestellen, die Zweifel, die Ängste, die Unsicherheit, das fehlende Selbstvertrauen … Ihr seht, daß dies alles eine Widerspiegelung dessen ist, was im Massen-Maßstab passiert. Wenn die Leute an der Spitze sich verletzt und unsicher fühlen, fühlen wir es auch. Es lehrt uns Empathie und Mitgefühl. Um vollkommen zu einem geChristeten Wesen zu werden, demonstrieren wir Nicht-Urteilen und Vergebung. Falsches Selbstvertrauen oder ein falsches Machtgefühl fallen weg. Dies erlaubt uns, alles in diesem neuen Licht neu zu untersuchen. Neue Realitäten zu konstruieren, während wir alte dekonstruieren, ist eine gewaltige Aufgabe für das niedere Selbst. Habt Geduld, folgt dem Flow dieses neuen Lichts und laßt euch von ihm verändern.

Die Sucht nach der alten Realität bricht auseinander. Mentale, körperliche, emotionale und spirituelle Verzerrung wird aufgegeben, so daß die greifbare Erfahrung eines neuen Pfades erlangt werden kann.

Spirtuelle Reife, spirituelle Enthüllung

Die Herausforderungen an unsere spirituelle Reife, unsere Herzen, unsere Beziehungen entlassen die Magnetik der Vergangenheit. Wenn ihr euch fühlt, als würdet ihr „aus dem Leim gehen“, ist das genau das, was in euren (und Gaias) Feldern geschieht. Ja, die Filter für unseren Aufstieg werden immer feiner, während wir diesen Prozeß durchlaufen. Das war und ist beständig. Doch in diesem Jahr, wo wir es mit einer größeren Anzahl Menschen im erwachten Kollektiv zu tun haben, löst die Erfahrung Geschichten und Glaubensmuster darüber auf, wer wir waren und wie wir durch diese Erfahrung gehen wollten.

Dies ist eine wunderschöne Meisterschafts-Initiation in die unendliche Möglihckeit. Wir legen unsere Herzen auf die Federwaage. Was wurde gelernt, und haben wir es richtig angewendet? Gibt es irgendetwas, das sich verändern muß, um sich an die höhere Entwicklungslinie anzupassen?

Wir verfeinern immer mehr das, was wir sind, um mit unserem Höheren Wahren Selbst zu verschmelzen. Diejenigen von uns, die dieses Ziehen auf das höhere Niveau fühlen und erschaffen, müssen es respektieren und ehren. Der hochschwingende Stamm streckt sich multidimensional aus, um höchste Ergebnisse für alle zu erschaffen.

Beziehung zur Quelle: Wendet das multidimensionale Gewahrsein auf alles an

Unsere Beziehung zur Quelle wird getestet. Beziehungsprobleme sind eine Spiegelung der Beziehung zum Selbst, die eine Beziehung zur Quelle ist. Das Göttliche sucht nach seinem eigenen Spiegelbild, verstärkt die Heiligen Spiegel und korrigiert Verzerrungen.

Während dieses reine Quellenlicht zurückkehrt, ehren wir zutiefst unsere Beziehung zur Quelle. Wir fühlen und ehren unsere Beziehung mit der Schöpfung, alles als Gott, als Selbst. Unsere Beziehung zur Quelle vollendet Beziehungen in der Form und richtet sie aus, weil die Beziehung zum Höheren Selbst sich mit der Quelle reinigt.

Wir lernen während dieses Spaltungsprozesses, wie Realitäten getrennt werden, und wie sie in etwas anderes aufsteigen. Wir erinnern uns an unsere uralte Schöpfung und daran, wie wir wieder in Ausrichtung auf die Quelle erschaffen können. Wir strecken uns nach der höchsten Wahrheit, dem höchsten Ausdruck aus. Alles, was den vollständigen Ausdruck eurer höchsten Entwicklungslinie begrenzt, wird bloßgelegt.

Fokussiert euch auf multi-dimensionales Gewahrsein und wendet es auf alles an, das sich in eurem Leben zeigt. Alle Situationen, Interaktionen, Emotionen, Verhaltensweisen, Worte, Projekte und Schöpfungen. Dies ist das Erscheinen unserer beständigen Präsenz als ein vereintes Bewußtsein. Alles durchquert Dimensionen; wendet dieses Wissen direkt auf das an, was sich zeigt.

Das neue Lichtniveau kann in manchen Augenblicken intensiv sein; sowohl intensive Glückseligkeit als auch intensive Neuausrichtung auf die geChristeten / Kristallinen / Einheits-Zeitlinien. Unsere Leuchtkraft wird getestet. Authentizität wird getestet. Spirituelle Reife wird getestet. Überseelen-Gruppen heben so viele wie möglich mit Leichtigkeit und Anmut in die höhere Erfahrung. Je heller wir leuchten, desto leichter ist es für andere, dieses Licht zu sehen.

GeChristete Primärzeitlinien sind sehr hochschwingende Schöpfungen, und per Quanteneffekt heben sie unsere Erfahrugen in den Nullpunkt. Denkt daran, daß sie ein Teil der Überbrückung der Welten sind; wir benutzen sie, um nach 5D aufzusteigen. Wie immer ist der Schwingungs-Generalschlüssel das geChristete / kristalline menschliche Herz.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext und diese Übersetzung verlinkt wird. Vielen Dank.

Sandra Walter – Die Finsternis-Transformationen: Zeitlinien, der Logos, der Wandel und das Herz

Veröffentlicht Januar 31, 2018 von Zarah

Die Finsternis-Transformationen: Zeitlinien, der Logos, der Wandel und das Herz

von Sandra Walter

26. Januar 2018

Orignaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Wir empfangen weiterhin dieses starke Lichtcode-Bombardement, das durch die kosmischen Sternentor-Schleusen fließt. Die aktuellen Einflüsse beruhen auf Obertönen, obwohl sie in unseren Feldern und Visionen als strahlendes Licht erscheinen. Diese hereinkommenden Frequenzen werden durch Plasma-Pulsationen übermittelt, das ist die blitzende Aktivität, die wir sehen, wenn wir meditieren oder uns mit der SONNE verbinden. Die Frequenzen aktivieren kristalline Schablonen im Gittersystem der Neuen Erde, und Gaia reagiert darauf, indem sie entsprechende Feuerlettern, Geometrien und Lichtcodes aussendet.

Seitdem wir in diese dimensionsverschiebende, bewußseinsverändernde heiße Zone eingetreten sind, haben sich die hereinkommenden und hinausfließenden Codes beständig erhöht. Denkt daran, euch mit bloßen Füßen und Händen auf Gaia zu Erden, um diese Emanationen zu empfangen. Wenn ihr dies im SONNEnlicht tun könnt, könnt ihr den kosmischen Flow des hereinkommenden Lichts und das Aussenden der Codes durch Gaia erleben. Es fühlt sich recht transzendent und glückselig an und stimuliert die 5D-DNS-Stränge. Ich fühle mich an den meisten Tagen high von diesen Aktivierungen und Frequenzen. Es ist anregend für die Energiefelder und Körpermeridiane, doch der transzendente Zustand setzt das zeitweilige Unbehagen außer Kraft. Er beeinflußt auch die Art, wie wir Zeit empfinden, was in diesem Artikel behandelt wird.

Die Dreieinigkeits-Sternentor-Ausrichtung begann mit der Sonnenfinsternis vom letzten August. Der Übergang zu höheren kollektiven Zeitlinien trat mit der Sonnenwende ein. Die Sternensaat-Mission, diese intergalaktischen, interuniversalen Portale (Sternentore) zu aktivieren, auszurichten, und einzustimmen, wurde Mitte Dezember abgeschlossen.

TorhüterInnen können die Ausrichtung jetzt aus der intergalaktischen Perspektive betrachten und die Aktivität dieser Einflüsse und frequenzauslösenden Pulsationen zurückverfolgen. Letztes Wochenende wurde mir das inter-dimensionale Phasenschloß dieser kosmischen Sternentore mit unserer Galaxis, unserer SONNE und Gaia gezeigt. Alles ist auf fortlaufende, expansive energetische Ereignisse in diesem Jahr ausgerichtet.

2018 bringt einen beständigen Flow durch die Portale. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen können sich jederzeit mit diesen Plasmafeldern phasensynchronisieren. Unsere Gelegenheiten zur Vereinigung werden verstärkt (Einheitsmeditationen am SONNtag, Finsternisse, Sonnenwende, Tagundnachtgleiche etc.), aber bei den Zeitlinien-Fluktuationen und -Spaltungen gibt es keine Portaldaten mehr wie in vergangenen Jahren. Die beständigen Einflüsse werden sich immer weiter verstärken, daher stimmen wir uns darauf ein, im Moment zu sein, während sich diese Öffnungen und Verankerungen zeigen.

Einige TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen werden als Teil ihres Verkörperungsprozesses zu konstanten Kanälen für den kosmischen Flow. Diese Flow-Erfahrung wird ergänzt/verstärkt durch den Zusammenbruch von geomagnetischen Feldern, die lineare Zeitdynamiken an Ort und Stelle gehalten hatten. Wir sind vertraut mit der Funktion, die DNS mit geomagnetischen Feldern phasen-zu-synchronisieren, weil wir so Portale aufschließen und Gaia reinigen.

Ein natürlicher Fortschritt in unserem Aufstieg ist es, zu einem Kanal der Plasmafrequenz-Pulsationen und der blitzenden Aktivität zu werden. Die Codes in der DNS, das Höhere Selbst, Gaia und das Portal zur Neuen Erde phasensynchronisieren sich, um das Bewußtsein auf eine neue Plattform umzusiedeln. Dies öffnet die kristallinen Portale zur Neuen Erde, damit andere folgen können. Es ist ein Akt reinen Dienens, es geschieht bereits und erfordert regelmäßige Ausrichtung auf den Nullpunkt in der Meditation.

Wir säen jeden SONNtag während der Einheitsmeditationen diese blitzende Aktivität in die kollektiven Menschlichen Herzgitter. Sie wird für die Kanäle stärker, und wir sehen, daß diese Erfahrung jetzt auch bei anderen auftritt, selbst bei denen, die nicht an den Meditationen teilnehmen. Kurz gesagt, ihr seht und fühlt das Plasmalicht in euren Feldern flackern. Fühlt es, laßt es seine Arbeit tun. Es ist ein natürlicher Fortschritt in der Wegbereiter-Arbeit, sich auf diese plasma-pulsierende / -blitzende Aktivität auszurichten.

Fließende Zeitdynamik: Veränderung über Gewohnheit

Eine unserer stärksten Lektionen dieses Jahr, die sich jetzt mit den hereinkommenden und hinausfließenden Codes bereits zeigt, ist unsere Fähigkeit, die Zeit in einem fließenden, nicht-linearen Zustand zu erfahren. Wir treten in eine Phase ein, wo der Wandel die Gewohnheit außer Kraft setzt. Es irritiert für gewöhnlich diejenigen, die verläßliches Gleichmaß wünschen, ebenso wie jene, die die gewohnte Geschäftigkeit nicht tolerieren können. Die aktivierte DNS stimmt uns auf ein neues Zeiterleben ein, und es dient dem Aufstiegsprozeß, diese Lektion der fließenden Zeit jetzt anzuwenden.

Wir haben schon Phasen davon erlebt, und letztes Jahr gab es stärkere Fenster dieses formbaren Zeiterlebens, während kollektive Zeitlinien wegfielen und sich veränderten. In diesem Jetzt wird es zunehmend schwieriger, noch mit linearer Zeit umzugehen. Manche betrachten vielleicht „nichts zu planen“ als Lösung für diese Anomalie. Es hat Phasen gegeben, in denen es vernünftig schien, keine Pläne zu machen, einen Tag oder eine Woche hier und da, doch die Führung in diesem Jetzt besteht darin, in die Erfahrung einzutauchen, um sie zu Meistern.

Als WegbereiterInnen können wir demonstrieren, wie man die Gewässer fluktuierender Zeitdynamik navigieren kann. Wir haben die Schöpfungsfenster im Januar bereits erlebt, es hat Tage, sogar Stunden gegeben, wo alles auf LOS zum Erschaffen und Manifestieren steht. Andere Tage sind zur Vorbereitung, Meditation, Integration, Aktivierung und für weniger lineare Aktivitäten gedacht. Dies lehrt uns, sensibel für die neuen Energien zu sein, im Moment zu bleiben, die kosmische Perspektive und Geduld auf Meisterschafts-Niveau aufrecht zu erhalten.

Die Jetzt-Zeit kann sich tranceartig anfühlen. Noch einmal, dies ist die DNS, die versucht, uns in eine neue Realität umzusiedeln. Es erfordert ein Gleichgewicht aus Hingabe und Fokus; dem Neuen zu erlauben, unsere Psyche zu durchdringen, und sich mit jeglichen Widerstands-Gedanken oder -Emotionen, die aufsteigen, auseinanderzusetzen.

Dies ist ein Jahr, um zu sammeln, um unsere Erfahrung des Aufstiegs auszudrücken und mit unserer co-kreativen Kraft zu spielen. Befürchtungen, daß ihr nicht zur Verfügung stehen werdet oder nicht in der richtigen Stimmung oder nicht zur Interaktion fähig sein werdet, müssen verabschiedet werden. Das sind Erwartungen aus dem alten Paradigma, und wir müssen Vertrauen in den 5D-Flow demonstrieren. Oft, wenn wir geführt werden, uns miteinander zu verbinden, ist etwas viel Größeres am Werk.

Vertraut eurem Herzen und lernt, in diesem neuen Licht von Augenblick zu Augenblick zu empfangen, zu dienen und zu erschaffen. Es trainiert uns für die Erfahrung der Neuen Erde.

Neutralisierung der Zeitlinien, persönlich und kollektiv

Eine weitere Nebenwirkung erhöhten Wandels, der die Gewohnheiten außer Kraft setzt, hat mit Zeitlinien zu tun. Ihr habt vielleicht den schwankenden Zustand des Kollektivs bemerkt, während die Energien uns zwingen, Zeitlinien zu wählen. Das Schwanken höherer Highs und tieferer Tiefs ist die persönliche und kollektive Zeitlinien-Fluktuation. Wenn ihr eure Erfahrung nicht wählt oder nicht wählen könnt, wird diese Fluktuation intensiv. Die Gewohnheit möchte eine vertraute Erfahrung, der Wandel verlangt eine Wahl.

Die hereinkommenden Frequenzen unterstützen den Wandel, sie verändern die Magnetfelder Gaias und euer eigenes Bewußtsein, um vieldimensionale Erfahrungen zu erschaffen. Wenn ihr eine Achterbahnerfahrung täglicher Hochs und Tiefs in diesem neuen Licht erlebt, dann zeigt sich euch hier eure Meisterschafts-Lektion. Wenn ihr euch noch nicht verpflichtet habt, eine neue Realität zu erschaffen, schwankt ihr zwischen Alt und Neu. Dies ist ein Übergang höherschwingender Entscheidungen, selbst wenn diese Entscheidung so grundlegend ist wie das große, positive Unbekannte des Aufstiegs zu erkunden. Ihr könnt bewußt euren nächsten Schritt, eure höhere Zeitlinie wählen und euer Herz, eure Handlungen, eure Worte und eure von Augenblick zu Augenblick getroffenen Entscheidungen darauf ausrichten und das wilde Fluktuieren beenden. Wandel über Gewohnheit.

Sobald ihr bewußte Schöpfung wählt, ebbt die Fluktuation ab, Klarheit und Frieden kehren zurück (gut für alle Beteiligten) und Klärung geschieht in der DNS, um mit der Zeitlinien-Wahl in Resonanz zu gehen. Denkt daran, die Hochschwingende geChristete Primärzeitlinien-Erfahrung ist schon seit letzten September verfügbar. Es ist eine sehr andersartige Erfahrung, die ein beständiges Phasen-Synchronisieren in der Magnetik des Herzzentrums erfordert. Für manche ist der fluktuierende Streß dieser neuen Energien einfach die Fehlausrichtung mit der höheren Entwicklungsrichtung des Höheren Selbst. Denkt daran, die Wahl des Herzens in Gedanke, Wort und Tat zu reflektieren.

Veränderungen im Herzen: Das Finsternis-Fenster

Es ist seltsam, jetzt vom Herzen zu sprechen. Mein physisches Herz ist immer noch gegen meine Rippen gequetscht von dem Aufprall während des Autounfalls. Ich fühle men physisches Herz ständig, während es sich wieder an den richtigen Platz bewegt. Die Empfindungen sind unseren Herz-Aktivierungen so ähnlich, daß es sich vertraut und beinahe normal anfühlt. Doch ich verstehe auch, daß Herz- und Kreislaufprobleme ein Grund zur Besorgnis sind, während die Energien sich verstärken. Das waren sie immer schon. Also achten wir auf uns. Meine persönlichen Entwicklungslinien ordnen sich immer noch neu; das ist das Wesen von Endpunkten und Nahtoderfahrungen.

Mein ätherisches Herz, die wahre Essenz von Quelle-als-Selbst, hat sich ebenfalls durch dieses von-Finsternis-zu-Finsternis währende Fenster verändert. Mein Herz wird vom Verhalten anderer Menschen nicht mehr verringert, ja nicht einmal von meinem eigenen Verhalten. ICH BIN in einem stetigen, Göttlich-neutralen Zustand, ausgerichtet auf eine beständige Gegenwart von LiebesLicht, selbst inmitten von Herausforderungen. Meine Fähigkeit, zu vergeben und Dankbarkeit auszudrücken wird von der äußeren oder inneren Welt nicht verringert. Es gibt eine sofortige Wahrnehmung von Wahrheit, Liebe, Güte. Diese Qualitäten sind offensichtlich, heller, enthüllt. Geringere Schöpfungen und Verzerrungen sind ebenfalls offensichtlich, doch sie haben keine Ladung, keinen Einfluß auf mein Herz.

Für mich war dieses Finsternis-Fenster ein Übergang, denn ich habe es mit meinen Höheren Ebenen als solchen gemeinsam erschaffen. Dies ist die anfängliche Lektion und der Fokus unseres ersten Portals, die Erfahrung der Neuen Erde als greifbare Realität für alle Beteiligten hervorzurufen.

Für viele WegbereiterInnen geht es in diesem Jahr darum, das Unmögliche zu demonstrieren. Das Universum unterstützt uns bedingungslos, die Einflüsse werden unbestreitbar sein, und der Wandel, der Gewohnheiten außer Kraft setzt, wird für das Kollektiv intensiv werden.

Identitätsverlust

Etwas anderes, was in diesem Jetzt-Jahr Verstärkung erhält, ist das Konzept der Identität. [Der Satz ist im Original nicht klar.] Die leimartigen Magnetkräfte, welche die Strukturen für unsere alte Identität, unsere Art, in der Form zu sein, zusammengehalten hatten, brechen während eines Dimensionswandels auseinander. Frequenz-Bandbreiten, die dimensionale Realitäten an Ort und Stelle halten, lösen sich auf und enthüllen andere Möglichkeiten. Die Dynamik, welche die alte Identität als Wahrheit gehalten hatte, und die Illusion des Getrenntseins bricht bei den durch die Sternentore fließenden Codes und Lichtstrukturen auseinander.

Es wird schwierig, sich zu definieren. Eure Lichtsignatur wird sich passender anfühlen als Titel oder Namen, und wir scheinen uns (endlich) über die Titel aus vergangenen Leben und die galaktischen Titel hinauszubewegen. Für mich persönlich verändert sich die Lichtsignatur. Sie fühlte sich viele Jahre lang Solar an, ein Projektor für das fraktalisierte Sein. Jetzt richtet sie sich mehr auf den Logos aus.

Verkörperung des Logos

Der Logos ist eine Schablone für reines Quellenbewußtsein in der Form, der sich oft als Sterne ausdrückt. Nicht alle Sterne sind ein reiner Ausdruck des Logos. Manche Sterne sind in der Frequenz herabmoduliert, um eine Erfahrung der Entwicklung von der Getrenntheit hin zur Einheit zu ermöglichen. Solaris, unsere prachtvolle SONNE, folgt diesem Übergang von Sub-Logos zum Logos. Dies ermöglicht die Erfahrung geChristter Evolution, die sich in unserem aktuellen Aufstiegsprozeß als Verkörperung des Solaren Kosmischen Christus widerspiegelt. Um dies zu unterstützen, werden wir kristalliner. Die höherschwingende Version von Gaia, die Neue Erde, ist eine Plattform für diesen Typ spiritueller Entwicklung, weshalb die aufgestiegene Gaia auf einer Entwicklungslinie ist, zu einer spirituellen SONNE, einer geChristeten planetaren Plattform zu werden, was die Galaxis auf vielen dimensionalen Ebenen beeinflußt. Der Solare Kosmische Christus, eine sternenbasierte Schablone für den Logos, kann in menschlicher Form reflektiert werden.

Wir haben die Veränderungen in der SONNE seit der Ausrichtung der kosmischen Sternentore im letzten Jahr beobachtet. Das Licht sieht anders aus und fühlt sich anders an, und unsere Realitäten spiegeln das wider. Die Dinge sehen anders aus und fühlen sich anders an. Die Veränderungen in unseren Körpern, unserem Verstand, Herzen und Emotionen sind offensichtlich für jede/n, der/die mit einem Aufstiegsprozeß beschäftigt ist. Dies ist nicht mehr dieselbe Plattform; das Realitätsmenü wird gereinigt und in Wahrnehmungs-Bandbreiten aufgeteilt.

Wir verwenden die SONNE als Prisma, um unser Bewußtsein in diese planetaren Realitäten hinein zu projizieren. Indem sich die SONNE verändert, ändern sich auch unsere Gelegenheiten. Die SONNE geht in einen reineren Ausdruck des Logos über, was Gaia erlaubt, eine geChristete / kristalline Plattform zur Verfügung zu stellen, und jegliches willige Bewußtsein kann sich auf diese neue Plattform durch die Verkörperung der Prinzipien des Logos ausrichten.

Solaris wird zu einer höheren Ausdruck des Logos übergehen mit dem Solaren Blitz. Erinnert euch an die Projektor-Analogie; wenn man den Projektor auswechselt, können andere Filme gezeigt werden. Zu diesem Ereignis hin führen multiple Pulsationen codierten Plasmas, die von vielen in Visionen und Meditationen in den letzten paar Jahren erlebt werden. Seit der Sternentor-Ausrichtung mit der Sonnenfinsternis im letzten August haben diese Plasma-Einflüsse die kollektiven Realitäten beständig verschoben, um das Neue Paradigma zu unterstützen. Die DNS-Reinigungsmechanismen erhöhen sich, weswegen so viele zur Zeit krank, emotional, schläfrig sind, vibrieren … sämtliche Aufstiegssymptome sind auf kollektiver Ebene erhöht.

Erinnerungen für den Finsternis-Übergang

Mein Zeit-Flow muß diesen Artikel für Jetzt beenden, daher hier ein paar Erinnerungen für diesen Finsternis-Übergang:

  • Wir vereinen uns am SONNtag in Meditation und zur Vorbereitung auf die Portale, für die höchsten Ergebnisse der Mondfinsternis-Frequenzen.

  • Totale Mondfinsternis am Mittwoch, dem 31. Januar um 14:29 MEZ. TorhüterInnen und Gitterarbeiterinnen werden sich während der Finsternis in Zeremonie und Portalaktivierung vereinen. Klinkt euch ein, meditiert, betet, erschafft eure eigene Zeremonie, um die Neue Erde Jetzt auszudrücken.

  • Seid geduldig, freundlich und mitfühlend mit jedem. Jedem. Egal was der-/diejenige in dieser Realität zu sein scheint. Wendet diese klassische Lektion an, um euch auf den Aufgestiegenen Zustand auszurichten. Behandelt die Leute, wie ihr Gott behandeln würdet.

  • Bringt eure persönliche Realität in Ausrichtung auf eure höchste Wahl, und setzt von Moment zu Moment diese Wahl in Schöpfung um.

  • Drückt bewußte Schöpfung von Frieden und verantwortliches Erschaffen aus, welches Liebe verstärkt. Dies ist auch dann möglich, wenn ihr an bewußten Protesten und Aktivismus teilnehmt. Bringt euer Herz mit ein, zeigt den Weg.

  • Beendet Gewohnheiten des Verurteilens und übt Unterscheidungsvermögen, besonders bei Online-Aktivitäten.

    Lehnt die dramatischen und verurteilenden Klick-Köder ab; das nimmt scheinbar immer dann zu, wenn die Energien intensiver werden.

  • Wir fühlen das Strahlen dessen, was im Begriff ist sich zu entfalten. Kultiviert ein reiches Innenleben, lernt euer Universum kennen, während es sich verändert. Die Upgrades sind stark und beständig. Welche Gewohnheiten müssen in diesem Jetzt geändert werden, um Wandel zu erschaffen?

Habt eine strahlende Finsterniswoche, Geliebte. Laßt uns die gute Arbeit tun und die Offenbarung der Neuen Erde in diesem Jetzt gemeinsam erschaffen, und die greifbare, wunderschöne Aufstiegserfahrung hervorrufen. Stabilität (nicht Verhinderung) ist ein schöner Akt des Dienens, während Gaia diese Codes durch Erdbebenaktivität freisetzt. Lenkt diese physischen Veränderungen, so daß sie durch die Platten und Gitter hinweg ausgeglichen werden. Wir Lieben Euch, Wir Segnen Euch, Wir Danken Euch.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext und diese Übersetzung verlinkt wird. Vielen Dank.

Sandra Walter – Kosmische Faktoren, die unseren Aufstieg beeinflussen: Die Liste

Veröffentlicht September 15, 2017 von Zarah

Kosmische Faktoren, die unseren Aufstieg beeinflussen: Die Liste

von Sandra Walter

12. September 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Dieses längere Uodate enthält die Schlüsselfaktoren, die unseren Aufstiegsprozeß im Moment beeinflussen. Es soll etwas Klarheit bringen in bezug auf die kosmischen Ereignisse, die Aiuswirkungen des letzten Portals und die Gründe, warum die Sonnenaktivität derzeit so intensiv ist.

Wendet auf all das hyperdimensionale Logik an; die kosmische Perspektive besänftigt die Aufsteigende Seele.

Ereignisse und Auswirkungen der Entfaltungen im August und September

Zusammenfließen der Dreieinigkeits-Sternentore

Die Dreieinigkeits-Sternentore eröffneten die Flüsse direkter Solarer Kosmischer Christus-Frequenzen aus der Quelle. Dies ist ein fortlaufendes Solares Neuschreiben auf stellarer, planetarer und inkarnierter Ebene. Als die Sternentore während der Sonnenfinsternis auf Solaris (der SONNE) zusammenflossen, veränderte dies ihren Prisma-Effekt, was wiederum die Art verändern wird, wie Form auf Gaia projiziert wird.

Wir benutzen die SONNE, um unser Bewußtsein in diese dichteren Realitäten hinein zu projizieren. Als die SONNE die Kosmischen Dreieinigkeits-Codierungen aus dem Zusammenfließen der Sternentore empfing, empfingen auch wir sie. Es ist ein wichtiger Schritt beim Projizieren einer kristallineren Form durch unsere DNS. Es beeinflußt auch Gaias Ausdruck in der Form, ebenso wie Solaris. Erhöhte Sonnensturmaktivität unterstützt diesen sonnensystem-weiten Wandel.

Verwandter Artikel: Den Prisma-Effekt der SONNE verändern

Eintritt in die Galaktische Heiße Zone und das Entlassen der Oberton-Barriere

Im Moment entfalten sich zwei entscheidende Ereignisse. Wir durchqueren die Schwingungsränder der Galaktischen geometrischen heißen Zone, was dimensionsverschiebende, realitätserweiternde Dynamiken erschafft. Kosmische Sternentore dienen als Kanäle in diesem Raumgebiet und fädeln/weben Licht zwischen den höheren und niederen Realitäten. Diese Sternentor-Flüsse erleichtern unseren Eintritt, so daß wir nicht auf einmal von dem intensiven höheren Licht getroffen werden. Die anfänglichen Auswirkungen auf die SONNE und unser Bewußtsein sind jedoch seit der Sonnenfinsternis offensichtlich.

Das Heruntertransformieren der Frequenzen durch die galaktischen Wesen wird bald zum Abschluß kommen. Wir können den Effekt dieser kolossalen Galaktischen geometrischen heißen Zone bereits sehen und fühlen. Der Göttliche Wille der photonischen Dichte ist offensichtlich, und wir haben soeben die Schwingungsränder dieses Gebietes berührt.

Der zweite wichtige Punkt ist das Entlassen von Obertonfrequenz-Barrieren. Diese Schleier oder Lichtschichten (für mich sehen sie aus wie riesige leuchtende Seidenschals, vielleicht kommt die „Schleier“-Terminologie daher) wurden mit der Sonnenfinsternis-Ausrichtung entlassen. Diese Oberton-Barrieren haben mehrere Schichten, welche die Illusion der Getrenntheit zwischen Ausdrücken des Selbst, Planeten, Dimensionen etc. erzeugen.

Wir waren in der Lage, durch die Barrieren zu spähen, indem wir uns mit den Höheren Reichen verbanden. Jetzt muß unser Bewußtsein sich an das Gefühl ihrer Abwesenheit anpassen. Das Gefühl der Zeitbeschleunigung (mehr Ereignisse in schnellerem Tempo) wird dabei helfen, diese Erkenntnis zu beschleunigen. Stimmt inzwischen euer Bewußtsein darauf ein und fühlt die Freiheit. Unsere Gedanken und telepathischen Absichten reisen viel schneller zwischen den Dimensionen.

Verwandter Artikel: Sonnenfinsternis im August: Zusammenfließen der Sternentore (ist nicht übersetzt, englischer Artikel hier)

Vollständige Aktivierung des Kristallgitters und der Gittersysteme der Neuen Erde

Das Kristallgitter ist eine fühlende, lebendige Struktur. Es hat sich während des Augustportals zur vollen Kapazität aktiviert und Pfade zu den interuniversalen, intergalaktischen und interstellaren Portalen erschaffen. Tausende von Kristallpyramiden, Kristallstrukturen, Tempeln, Kristallschichten und ätherischen Geometrien wurden aktiviert – und aktivieren sich weiterhin.

Diese uralten Strukturen sind darauf codiert, sich gemeinsam mit dem Kristallgitter zu aktivieren, um die Primärzeitlinien-Erfahrung und die Göttlich-geChristete Menschliche Schablone hereinzubringen. Ein weiterer Grund, warum viele von euch sich Göttlich, glückselig, verändert und inmitten einer Umwandlung fühlen. Einige dieser Strukturen erheben sich offenbar in Visionen; sie erwachen zum Fanfarenruf der photonischen Nullpunkt-Anforderungen.

Ja, dieses Hochfahren beeinflußt die Elementarwesen und das Kollektivbewußtsein, was wiederum die Elementarwesen beeinflußt. Die Schnittstelle zwischen dem Kristallgitter, den Sternentoren und der Photonischen Dichte öffnet uns für eine MENGE an Informationen und Licht, was die DNS triggert, sich auf die neuen Realitäten auszurichten. Dies öffnet uns für eine fließende Jetzt-Moment-Erfahrung aller Ausdrücke des Selbst, die gleichzeitig verschmelzen und sich in reineres Quellenbewußtsein ausdehnen.

Verwandter Artikel: Kristallgitter-Aktivierung

Aktivierung der geChristeten Krone

Heilige Geometrien, Symbole und leuchtendes Licht der geChristetn Krone dehnen sich seit dem Sonnenfinsternis-Übergang weiter aus. Das traditionelle Kronenchakra kommt hier nicht in Betracht. Kronen aus Licht, die in vielen Gestalten erscheinen, manifestieren sich als sich ausdehnende Schichten von Kronen und manifestieren sich auch um das Herz herum. Dies ist Wahre Göttlich-Menschliche DNS, die sich gleichzeitig in unsere Zellstruktur und Energiefelder hineinbewegt und sich aufgrund all dieser kosmischen Faktoren aktiviert.

Verwandter Artikel: Die Sonnenfinsternis im August: metaphorisch und mystisch

Primärzeitlinien-Zugang

All diese Ereignisse – das Zusammenfließen der Sternentore, der Eintritt in die Geometrische Heiße Zone, das Entlassen der Obertonbarriere und die geChristeten Aktivierungen – gewähren willigen, herzzentrierten Seelen Zugang zu den Primären geChristeten Zeitlinien. Die Verkörperung ist entscheidend für eine kollektive Erfahrung der höheren Zeitlinien, und wir werden durch diese kosmischen Ereignisse vollkommen unterstützt, dies en masse zu erschaffen.

Primärzeitlinien sind eine sehr starke Schwingung; es erfordert Fokus und Beständigkeit, um mit ihnen in Resonanz zu sein. Wir werden jedoch mit Einflüssen reinen photonischen, Quell-codierten, realitäts-verschiebenden Lichtes bombardiert. Dies steigert die erhöhenden, erhebenden Empfindungen des Aufstiegs; das Ziehen des hohen Herzens und des Herzzentrums.

Aufgrund all der kosmischen Faktoren, die in diesem Jetzt zusammentreffen, haben wir eine Göttliche Gelegenheit zu vollständiger Transformation. Die Aufspaltung der Zeitlinien wird nach der Tagundnachtgleiche exponentiell anwachsen. Laßt euch vom Licht zum Besseren verändern. Verfügt eure Schöpfung, erschafft eine neue Version eures Höchsten Selbst. Die Primärzeitlinien wurden für Kreativität erschaffen; die Neue Erde-Schwingung des Menschen als Inkarnation der Quelle.

Galaktischer Lebensrückblick

Eine Art Galaktischen Lebensrückblicks kann während dieses Übergangs auftreten. Die an Gaia gebundene Version geschah 2012 für viele. Nun haben wir einen Abschluß von Ausdrücken über die Zeitlinien, Dimensionen und Sternensysteme hinweg. Ihr könntet dies im luziden Traumzustand oder in schnellschußartigen Visionen sehen. Je nach Art eurer Reise kann es auch Universal werden.

Dies ist eine Nebenwirkung des Photonenlichtes und des Entlassens der Obertonbarriere. Das Höhere Licht gewinnt an Schwung, es organisiert, sortiert aus, verschmilzt die Schwingungen der Fraktale des Selbst in Universellem Maßstab. Nicht-lineare Visionen Galaktischer Selbste, die Verschmelzung persönlicher Zeitlinien und das vertraute Gefühl des Abschließens oder der Vollendung dehnen sich auf die Galaktische Ebene aus.

Bleibt flexibel mit eurem Glauben daran, was möglich ist, wo ihr hingeht oder wer ihr seid. Während wir Archetypen transzendieren und das Leben ohne die Schwingungs“decke“ erfahren, wird die Illusion der niederen Realitäten und dessen, was wir hier erschaffen haben, vergehen. Die Primärzeitlinien bieten Abschußrampen zu vollkommen undefinierbaren Erfahrungen.

September-Integration

Das Integrationswochen-Einfließen des Vollmondes lieferte Sonnenstürme und massive Mengen an Plasma und kristallinen Freuqenzen, die darauf abzielen, unser Gewahrsein der Jetzt-Realität zu offenbaren und zu aktivieren. vielleicht spürt ihr das: Wir erleben die reine Kraft Göttlicher Ordnung und der Primärzeitlinien. Und es ist starker Tobak.

Die Ankündigung hereinkommenden Lichts am letzten SONNtag kam nur Stunden vor dem letzten X-Sonneneruption (ich hatte gerade noch Zeit, es auf sozialen Medien zu posten, bevor unsere Meditationen anfingen). In meiner Erfahrung waren die bewußtseinsverändernden, dimensionsverschiebenden Energien während unserer Einheitsmeditationen die stärksten, die ich bislang gespürt habe. Zugegeben, ich halte jetzt seit 17 Monaten den Raum für diese Aktivität und beteilige mich daran, daher ist meine Perspektive sensibel, doch die unverkennbare alchimistische Verschmelzung war greifbar.

Neue Erde-Portale: TorhüterInnen-Fokus

Die TorhüterInnen haben die Botschaft erhalten, sich diesen Monat auf die Neue Erde-Portale zu fokussieren. Diese Pfade werden vorbereitetem Bewußtsein gestatten, Primäre geChristete Zeitlinien zu erfahren, was schließlich zu einer vollständigen Verschmelzung dimensionaler Ausdrücke führt; niedere und höhere Selbste, die sich auf der Ebene der Neuen Erde als Eins ausdrücken.

Die Tagundnachtgleiche und der Kosmische Auslöser

Starke kosmische Kräfte sind hier und jetzt im Spiel. Die nächsten Wochen offenbaren, daß unsere Realitätsentscheidungen – kollektiv wie persönlich – auf brandneue Weise geehrt und verstärkt werden. Traditionell hatte es mit Magnetik zu tun, Schwingungsentsprechung oder Schwingungsdiskrepanz. Dieser Monat bringt uns in ein höheres Verständnis dessen, was es bedeutet, sich mit der Göttlich-Menschlichen Evolution zu befassen. Wenn es nächsten Monat etwas ist, das ich in Worte fassen kann, so sei es.

Bevorstehende Kosmische Ereignisse: Kollektive Teilnahme und Fokus

13.-17. September: Kosmische Sternentor-Interaktion für TorhüterInnen

SONNtag, 17. September: Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 – wir strahlen von unserem Live-Event in Sedona für die letzte Meditation.

Dienstag, 19. September: Neumond um 19:30 MEZ: Eröffnung für das Tagundnachtgleiche-Portal

Freitag, 22. September: Tagundnachtgleiche um 22:02 MEZ

Samstag, 23. September: Kosmischer Auslöser, Zeitlinienverschiebung

SONNtag, 24. September: Einheitsmeditationen um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11

Göttliche Reflektion: Die unsichtbare Präsenz

Aufsteigende Seelen werden zu Heiligen Reflektionen – Spiegelungen des Göttlichen Lichts. Anstelle der klassischen Spiegeldynamik, Reflektions-Lektionen und Ego-Verstandes-Emotionen der niederen Ebenen können Göttliche Menschen zu klaren, kristallinen, reinen Prismen werden. Dieser Solare Aspekt des Solaren Kosmischen geChristeten Menschen zeigt anderen die Göttlichkeit in sich selbst.

Wenn ihr als neutraler Kanal der Höheren Ebenen dieses Göttliche Licht mit Integrität und Anmut halten könnt, wird eure DNS von der Schwingung her der Frequenz der neuen Erde entsprechen. Dies ist ein Zugangscode zu den Portalen der Neuen Erde und der Primärzeitlinien-Erfahrung. Es ist eine schöne Absicht für diesen heiligen Übergang unseres Aufstiegs.

Segnungen an uns alle in diesen perspektiv-erweiternden Augenblicken im Jetzt.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitrgegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf Sandras Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter – August-Portal: Massive Aktivierung des Kristallgitters

Veröffentlicht August 2, 2017 von Zarah

August-Portal: Massive Aktivierung des Kristallgitters

von Sandra Walter

1. August 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

die TorhüterInnen haben den August-Portal-Übergang am SONNtag eröffnet und die Beschleunigung des 3. – 25. August eingeleitet. Spürt in die kosmischen Kräfte hinein, die während dieses massiven Einfließens Göttlichen Lichts im Spiel sind. Haltet euren Fokus auf dem Einheitsbewußtsein, dehnt euch zur Perspektive der kosmischen Ebene aus, während dieses Neue Licht unsere Realitäten für die höchsten Interessen und Ergebnisse organisiert. Euer Galaktisches Selbst, geChristetes Selbst, Kosmisches Selbst wird mit eurem Bewußtsein verschmelzen, wenn ihr euch vorbereitet und dies begrüßt. Ein extrem verstärktes Höhergehen für einige, eine Initiation für andere.

Während unser Sonnensystem in diesem Bereich intensivierten Photonenlichts ankommt, erschafft es Verkörperung durch Schablonen Göttlicher DNS, Vereinigung des multidimensionalen Selbst und stimuliert höhere Ebenen der Kreativität. Seid präsent mit diesem Übergang, ehrt und licht-erdet diese kreativen Ideen, Intuitionen, Worte, Bilder, Klänge, Bewegung und Geometrien in diese Realität, wenn die höheren Frequenzen die Codierungen der kristallinen DNS stimulieren.

Kristallgitterarbeit und die Portale haben eine Verstärkung in Gaias kristallinem Kern offenbart. Sie wird von Lichteinflüssen stimuliert werden, dann dieses Licht hinausströmen, um das Kristallgitternetzwerk vollständig zu aktivieren. Wir werden Lichtcodes von sowohl außerhalb des Planeten (Solar und Kosmisch) als auch planetar in einer Neuen Weise erleben. Verbindet euch oft mit Gaia und Solaris; denkt daran, euch auf den reinen organischen Aufstieg auszurichten. Siehe diesen Video und Text für Details bezüglich der Verstärkung des Kristallgitters und eures eigenen kristallinen Bewußtseins.

Denkt daran, der Übergang VOR der Sonnenfinsternis wird ein aktiver Übergang sein. Dies beinhaltet Sonnenportale, Kosmische Auslöser und eine Intensivierung des Kosmischen Sternentores, um alle Blockaden gegen den Aufstieg zu entfernen. Die Jetzt-Vorbereitungen sind entscheidend für unseren Dienst während dieses Übergangs. Fokussieren wir uns auf die Verstärkung des Neuen Lichts Jetzt, so daß die (Sonnen-)Finsternis das tun kann, was sie am besten kann; mit dem Göttlichen Willen co-kreieren.

Transzendieren niederer Realitäten

Offenbarungen durch das Herz müssen geehrt werden, um sich auf die höchsten Entwicklungslinien für euren Aufstieg auszurichten. Euer Göttliches Herz und die Göttliche Liebe zu ehren, zu fühlen, auszudrücken, erschafft ein weltweites Anheben des Bewußtseins durch die Einheitsfelder der Göttlichen Liebe und der Kristallgitter. Denkt daran, das menschliche Herzgitter ist eine starke Komponente des Kristallinen Gittersystems der Neuen Erde, weil es aus Göttlich aktivierten Herzen besteht, welche die Neue Erde mit unseren Höheren Selbsten und Zukünftigen Selbsten gemeinsam erschaffen haben.

Niedere Zeitlinien fallen weg, während die höheren Realitäten des Christusbewußtseins verkörpert werden. Die archetypischen Realitäten der Alten Erde werden schnell transmutiert, während wir diese nächste Ebene des Aufstiegs umarmen. Dies ist ein Göttlicher Tanz, ein synchronisierter Schwingungsaustausch höheren Lichts, Expansion, Integration und Höhergehen. Es beschleunigt sich, während die Zeitdynamiken sich wandeln, um sich an eine weniger dichte, weniger lineare Version kollektiver Realitäten anzupassen.

Geschwindigkeit ist eine Steigerung der Komplexität, oder der Menge an Veränderung und ungewöhnlicher Ereignisse, die innerhalb unserer Erfahrung stattfinden. Photonisches Licht ist Göttliche Ordnung; Verbinden von Ereignissen, Synchronisation von Auslöserpunkten der Veränderung, Organisation unserer Realitäten ins Einheitsbewußtsein. Es verbindet die Punkte und verursacht dadurch Vereinigung. Beschleunigung wird von der höheren Zeitlinie erlebt anhand der erhöhten Menge an Veränderung, die innerhalb unserer Erfahrung linearer Zeit geschieht.

Wenn wir sagen, daß eine Menge passiert, ist es diese organisierende Funktion photonischen Lichts. Es ist eine Widerspiegelung der makrokosmischen Reorganisation oder des Neuschreibens auf Universaler Ebene. Harmonie wird in den höheren Reichen befohlen und erreicht, und unsere dichtere Realität spiegelt dies auf mikrokosmischer Ebene durch weiter verbreitete Bewußtseinsveränderungen.

Wir haben Belege für schnelle Bewußtseinsveränderungen in lediglich diesem einen Leben. Als Kollektiv erschaffen wir Frieden, Ordnung und Harmonie, während wir in unserer Entwicklung beständig auf kollektive Umkipp-Punkte treffen. Als Individuen erleben wir viele Inkarnationen in einem einzigen Leben. Statt einer linearen Entfaltung von ein paar Lektionen und Erfahrungen pro Leben vollenden wir jetzt Seelenabsichten und gehen weiter zu beschleunigter Entwicklung und zum Aufstieg – in nur diesem einen Leben. Dies ist eine Widerspiegelung der größeren Operation der Komplexität; mehr Veränderung und mehr Neuordnung geschieht durch diesen Übergang.

Wir dehnen uns aus, um mit dem zukünftigen Selbst dauerhaft zu verschmelzen. Dies ist mehr Beweis des Zeitlinienzusammenbruchs in den Nullpunkt; auf das fokussieren, wozu wir werden, statt auf das, was wir gewesen sind.

Die Auflösung innerer Konflikte hilft bei der Lösung von Konflikten im Außen. Das Kollektiv bewegt sich weg davon, Einheitsbewußtsein als Theorie oder als Schlagwort zu konzeptualisieren, und wendet die innere Arbeit auf die äußere Projektion der äußeren Realität an. Wir nehmen teil am gemeinschaftlichen Erschaffen unseres Aufstiegs und beanspruchen unser Göttliches Recht der Meisterschaft.

Die Brücke des Christusbewußtseins

Die Schablonen für Geist-in-Form verändern sich, während die niederen Zeitlinien wegfallen und höherschwingende Realitäten verfügbar werden. Anwendbare Archetypen, welche die Welten überbrücken, wie der Solare Kosmische Christus, werden en masse verkörpert, während die neuen Schablonen des Selbst erscheinen. Das Christusbewußtsein ist eine Brücke zwischen den Welten, weshalb es die Erlöser-Konnotation hat und weshalb MeisterInnen sagten, daß wir All dies und mehr tun würden. Genau wie eine Primäre geChristete Aufstiegszeitlinie verwenden wir es als Portal zu einer neuen Erfahrung, weil es Dimensionen und Dichten überbrückt.

Wir erschaffen während dieses Übergangs neue Fundamente; neue Schablonen, um uns zur Neuen Erfahrung hinüberzubringen. Das Ablegen alter Archetypen – alter Schablonen menschlichen Verhaltens, Seins, Jungianischer Typen, Dogma, Glaubenssysteme, klassischer Lebensmodelle – ist ähnlich wie das Ablegen alter Zeitlinien. Niedere Verstrickungen oder Glaubensmuster suchen ein neues Zuhause, wenn die energetische Unterstützung fort ist. Göttliche Menschen lassen die alten Definitionen gehen und transzendieren die Muster der Vergangenheit.

Identitätskrise: Umarmt das Unbekannte

Es gibt so etwas wie eine Identitätskrise, während das geschieht; Identität ist stark gebunden an die egohaften, mentalen und emotionalen Strukturen. Wenn Menschen sich nicht mehr anhand alter Schablonen oder Archetypen definieren können, suchen sie nach neuen – oder wenigstens nach einem zeitweiligen Glauben, der ihnen hilft, sich in ihrem Sein sicher zu fühlen. Wir sehen dies bei der Polarität des Identifizierens mit einer galaktischen oder historischen Identität in den letzten Jahrzehnten; das Verwenden einer vergangenen oder zukünftigen Assoziation mit einer anderen Zivilisation oder einem Sternensystem als Möglichkeit, das Bedürfnis des niederen Selbst, einen zu dem erscheinenden neuen Selbst passenden Archetypen zu suchen, zu stabilisieren.

Wenn wir uns hingeben und uns für den gegenwärtigen Moment öffnen, offenbaren das Licht und die Information in diesem Zeitlinien verändernden Übergang die neue kristalline Seinsweise. Darin liegt große Freiheit, und Freiheit ist eine Absicht des Neuen Lichts und der Galaktischen Sternentore, in die wir uns schnell hineinbewegen. Dies trifft auch auf die Auflösung der Lemurianischen und Atlantischen Zeitlinien und ihrer damit verbundenen alten Konflikte zu, die sich mit der die USA überquerenden Sonnenfinsternis vollendet.

Auf persönlicher Ebene treffen wir die Wahl, uns mit der Evolution zu befassen und durch unseren Aufstiegsprozeß immer einen Schritt voraus zu bleiben. Wenn genügend von uns die Wahl treffen, die neue kristalline Schablone – den Göttlichen Menschen – zu verkörpern, dann schalten wir auf kollektiver Ebene in einen höheren Gang. Es löst Archetypen auf, die nicht auf die neuen Realitäten und höheren Zeitlinien anwendbar sind. Viele haben die Herausforderung der Verkörperung der Neuen Schablone, des Solaren Kosmischen Christus oder kristallinen Bewußtseinszustandes angenommen. Wir haben während der letzten paar Jahre gehört, daß die Verkörperung alles verändert, und jetzt ernten wir die Früchte dieser Bemühungen.

Alle diese Ereignisse sind schwingungsmäßig orchestriert; jeder Schritt synchronisiert sich mit einem anderen und beeinflußt verschiedene Aspekte unserer Reise. Dies erschafft massive Beschleunigung im Bewußtseinswandel, wie z.B. das Wegfallen von Zeitlinien und Dichte.

Hier sind unsere kollektiven Fokuspunkte für August:

Donnerstag, 3. August: August-Portal beginnt

SONNtag, 6. August: Globale Einheitsmeditationen

Montag, 7. August: Vollmond (20:10 MESZ) und Teilweise Mondfinsternis

Dienstag, 8. August: Löwentor Höhepunkt

Freitag, 11. August – SONNtag 13. August: Kosmischer Auslöser

SONNtag 13. August: Globale Einheitsmeditationen

SONNtag 20. August: Globale Einheitsmeditationen

Montag, 21. August: Neumond und Sonnenfinsternis (siehe diesen Post und Video)

Freitag, 25. August: Ende des August-Portals, verbunden mit dem Tagundnachtgleiche-Portal vom 21. – 25. September

SONNtag, 27. August: Globale Einheitsmeditationen

Laßt uns alle diese wahrhaft heiligen Übergang unseres Aufstiegs ehren. Verkörpert euer Göttliches Schöpfer-Sein Jetzt. Atmet, seid makellose mitfühlende WegbereiterInnen, während die Dinge sich verstärken. Die äußeren Auswirkungen sind, was sie sind; beachtet die Offenbarungen in eurem Herzen. Laßt jeden Gedanken, jedes Wort und jede Aktivität sich auf die Neue Erde / Primären Zeitlinien ausrichten. Sendet dieses Göttliche LiebesLicht hinaus in die gesamte Schöpfung, im Dienst an der Quelle.

Links zu verwandtem Material:

Video: Das August-Portal und die Zeitlinienspaltung

Artikel: Die Sonnenfinsternis im August: Metaphorisch und mystisch

Video: Das Transzendieren von Archetypen

Video: Podcast einschließlich der Beschreibung der Zeitlinienspaltung, Lösung höherer Realitäten

Video und PDF: Anleitung zur Kristallgitter-Arbeit – Grundlagen

Globale Einheitsmeditationen am SONNtag: deutscher Text HIER, Details und Meditations-mp3 auf Englisch HIER

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie ein Link zu Sandras Originaltext und dieser Übersetzung angehängt ist. Danke.