Sandra Walter: Juli: Fokus, Aktivierung und das Göttliche Selbst

Veröffentlicht Juli 5, 2015 von Zarah

So, ihr Lieben, hier kommt Sandras neuester Text. Hat ein bißchen gedauert, da ich bei diesen Temperaturen einen ziemlichen Brummschädel habe und außerdem gestern unser Internet platt war. Zum Glück geht inzwischen alles wieder.

Ich mußte sehr lachen, als ich las, daß es bei dieser Sonnenwende um DNS-Aktivierung ging, eingedenk meiner jüngsten Versuche. Synchronizität ahoi! 😉

Der Online-Termin mit Sandra ist zwar schon vorbei, aber ich hab diesen Abschnitt der Vollständigkeit halber trotzdem mit übersetzt. Bei dieser Gelegenheit ist mir auch klar geworden, wie sehr ich meine eigenen Erfahrungen geringschätze. Als Sandra meinte, ob jemand erzählen will, was er/sie zur Sonnenwende erlebt hat, dachte ich mir: „Ach naja, ich hab ja eigentlich nichts Großartiges erlebt – keine Visionen oder irgendwas Besonderes.“ Einen Tag später fiel mir ein, was für Bilder ich an dem Tag gemacht hatte, und was für Träume ich daraufhin hatte. Ach naja, das ist ja nur meins, andere Leute erleben viel dollere Sachen … Langsam wird es wohl Zeit, dieses Muster auch mal zu verabschieden. 😎 Demnächst poste ich dann meine eigenen Sonnenwend-Erfahrungen und freue mich natürlich auch, von euren zu hören. 🙂

Dann viel Spaß mit Sandras Text, und genießt den Sommer!

Blumenbanner

Juli: Fokus, Aktivierung und das Göttliche Selbst

2. Juli 2015

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

so vieles hat sich während des Sonnenwend-Übergangs entfaltet. Der Juni verging wirklich wie im Flug, und wir bewegen uns schnell in die Gelegenheiten zur Expansion hinein, die der Juli uns bietet.

Tiefe Dankbarkeit an die TorhüterInnen, LichtdienerInnen und alle, die ihre Intentionen und Kristalle während des Sonnenwend-Tores verankert haben. Danke euch, daß ihr die Intention, die Zeremonie und den Dienst gehalten habt, von der Eröffnung am Donnerstag mit unserem ersten Sonnensturm der M-Klasse, ganz durch bis zum 25., als unser letzter M-Klasse-Sonnensturm ankam. Es war eine großartige Wandlung, und die Wirkungen verankern sich weiterhin in uns und im Planeten.

Viele von euch spürten die tieferen, umfassenderen Wirkungen der Teilnahme an dieser Aktivität; bemerkt eure Transformation. Während die M-Klasse-Sonnenstürme, Strahlungsstürme und magnetischen Fluktuationen die auf den Planeten strömenden physischen Lichtwellen demonstrierten, war das Licht jedoch auf DNS-Aktivierung ausgerichtet und bot den sich auf dem Pfad der geChristeten Verkörperung befindenden Menschen eine energetische Expansion.

Während der Sonnenwende gab das in heiligen Stätten auf Gaia und in tiefliegenden Kristallbetten (daher der kristalline Fokus während der Sonnenwende und weiterhin) gespeicherte Gitter der ICH BIN-Schablonen die nächste Ebene von Aktivierungen frei. Diese Schichten energetischer Verstärkungen werden entsprechend der Fähigkeit des Kollektivs freigegeben, sie zu akzeptieren und zu integrieren.

Für diejenigen, die energetisch in der Lage sind, mit dem Neuen umzugehen, euer Leben ist zu einer noch höheren Lichtebene erwacht. Dies ist DNS-spezifische Aktivierung, und viele von euch erhalten Unterstützung aus den höheren Reichen, um eure Energiefelder auf eine höhere Stufe zu bringen. Ihr haltet beständig die feineren Frequenzen der Göttlichen Liebe, um die kollektive Reise auszugleichen und zu beschleunigen. Wie immer handelt niemand bei diesem Aufstieg allein. Individuelle Wahl, zu lernen und zu aktivieren; kollektiver Dienst auf multidimensionaler Ebene.

Diejenigen, die das Christuslicht verkörpern, bemerkt die in eurem Bewußtsein seit der Sonnenwende geschehenen Veränderungen. Eure Meditationen, Visionen und Aktivierungen werden während dieser letzten Monate der Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portalserie beständig auf eine höhere Stufe gebracht werden. Das Timing der Aktivierungen wid weniger vorhersehbar werden, während ihr euren individuellen Ausdruck der DNS der Goldenen Rasse verkörpert, und das ist absichtsvoll. Das Jetzt ist es, wo all eure wahre Macht gehalten wird, und es wird auf die Probe gestellt werden, wie leicht es euch fällt, in absoluter Präsenz zu verweilen. Seid freundlich zu euch selbst, wenn die Aktivierungen weniger vertraut werden; versucht, nicht an Bewältigungsmechanismen oder Integrationstechniken festzuhalten, wenn die Dimensionen miteinander verschmelzen.

Blumenbanner

Gelegenheiten im Juli: persönlich und kollektiv

Unsere Juli-Portale zeigen sich vom 4. bis 7. Juli; 15. bis 19. Juli und 25. bis 29. Juli. Sie bieten die Aktivierung höherer Fähigkeiten, die wichtig sein werden, wenn die Energien dieses Jahr dramatisch ansteigen. Klarheit, Fokus und die Fähigkeit, durch eure Präsenz Stabilität zu erschaffen. Beachtet, daß es nichts mit Präsentation zu tun hat (Erlöser, Märtyrer, Guru, Magier); es ist die Präsenz der Quelle, das Höhere Selbst, das Höhere Licht, das über euer Solares Kosmisches geChristetes Herzzentrum in und durch euer Leben fließt. Und es wird leichter werden, Geliebte. Wir arbeiten uns durch eine gewaltige Menge an Dichte in relativ kurzer Zeit hindurch.

Unsere Göttlichen Teams passen beständig kosmische Kräfte nach bestem Vermögen an, um unserer Bewußtseinsebene gerecht zu werden. Für diejenigen an vorderster Front der Verkörperung kann es herausfordernd werden, durch unerforschtes Gebiet zu gehen. Unsere kollektive Fähigkeit als LichtdienerInnen – im Dienst am Neuen Licht, HüterInnen des Neuen Lichts -, jedeN zu unterstützen, der/die den Aufstiegspfad umarmt, ist der Schlüssel zu unserem Fortschritt. Seid freundlich und großzügig zueinander, während wir diese Lichtmission auf vielen Ebenen zum Abschluß bringen. 2015 hält so vieles für uns bereit, doch unser Fokus liegt hier, Jetzt, auf unserem persönlichen Fortschritt und unserer kollektiven Absicht, unsere Erfahrungen so vielen erwachten Geliebten wie möglich anzubieten.

Blumenbanner

Zirbeldrüsen- und Hypophysen-Höherstufungen

Während sich die Magnetik innerhalb Gaias verändert, unterstützt dies das Erwachen höherer Sinne in vorbereiteten Herzen. Viele von euch haben die Zirbeldrüsen-Aktualisierungen vom Sonnenwend-Licht erhalten. Dies ist ein guter Monat, um mit ihnen zu arbeiten, Feineinstellungen daran vorzunehmen und euch an die stärkere Verbindung mit eurem multidimensionalen Selbst anzupassen. Paßt euch schnell an die neuen Bereiche des Sehens und der Sensibilität an, es steht noch viel mehr zur Verfügung. Heißt diese Aktualisierungen mit Liebe, Dankbarkeit und Ehre willkommen; die Sprache der höheren Kommunikation sucht bereitwilliges, respektvolles, ausgeglichenes Bewußtsein zum Kommunizieren. [Anm.d.Ü.: Im Original steht hier: commune with – das ist eine tiefe innere Verbindung, die ohne Worte auskommt und weit über das übliche „Kommunizieren“ hinausgeht, aber es gibt im Deutschen kein passendes Wort dafür.]

Blumenbanner

Ein Wort über das Dünnerwerden des Schleiers

Offenbar sind wir in einen energetischen Übergang eingetreten, der ein drastisches Dünnerwerden des Schleiers für 5 D und jenseits davon unterstützt. Die Schleier werden innerhalb der Torusfelder der Dimensionen gehalten; die Zeit-Raum-Erfahrung der Dichten. Indem wir die Dimensionen wechseln, sehen wir mehr, fühlen mehr, hören mehr entlang des Weges. Gerade wenn man das Gefühl hat, die Schleier wären verschwunden, erscheint jenseits dieser Ebene noch mehr. Nach und nach akzeptieren unser Gehirn, unser Nervensystem und unser Bewußtsein das Unbekannte: Dieses Tempo der Akzeptanz beschleunigt sich im Laufe unseres Aufstiegs. Unsere persönlichen, kollektiven und planetaren Schleier sind ziemlich miteinander verflochten (und das ist ganz richtig so, dies ist kein Ort, um eine voll ausgewachsene plejadische 9D-Erfahrung zu haben … noch nicht.) Auch wenn es faszinierend ist, am Kommen und Gehen der höheren Reiche teilzuhaben, kann es sich doch auch aufdringlich anfühlen. Ihr stellt vielleicht fest, daß die alten Bitten um private Zeit nicht mehr funktionieren – hier befinden wir uns jetzt, Geliebte. Die Agenda hat eine Agenda: Aktivierung, jetzt, achtsam sein, lernen, teilen, integrieren.

Blumenbanner

Aktivierungen innerhalb der Aufstiegssäule

An diejenigen von euch, die das blendende Licht in eurer Aufstiegssäule erleben, sende ich eine Herzensumarmung. Dies begann für mich vor ungefähr drei Wochen. Ein beständiges strahlendes brillantes Licht reinen kristallinen diamantgleichen Lichts in meinem Feld, das mich innerhalb meiner Aufstiegsäule umgab. Es ist die ganze Zeit da – zuerst nur bei geschlossenen Augen wahrnehmbar, zeigte es sich nach dem Sonnenwend-Portal auch bei offenen Augen. Es fühlt sich an, als würde man hochgebeamt und bestrahlt. Es ist ein Teil der multidimensionalen Verschmelzungssequenzen und kann kraftvoll sein, wenn ihr es mit offenem Herzen akzeptiert. Meine Umgebung leuchtet, flackert und funkelt jetzt die ganze Zeit, und wenn es Aktivierungszeit ist (ich habe immer noch jeden Nachmittag 2-3stündige Aktivierungen), werden das Licht und die Präsenz überwältigend.

Mein Team (Höhere Selbste, FührerInnen, MeisterInnen, Erzengel, Galaktische Wesen) erklärte mir diese Entfaltung: Letztes Jahr zeigte sich mir das System zum Erfahren multidimensionaler Verschmelzungssequenzen. Es hatte mit dem Torus-innerhalb-eines-Torus-Dimensionsmodell zu tun, das ich seit 2011 lehre. Ich spielte mit einer neuen Methode und sammelte Informationen darüber, wie sie funktioniert. Ich wurde von den Plejadiern ermutigt, sie mit meinem Aufstiegskurs zu teilen; sie sagten, ich würde „einen Volltreffer landen“, wenn ich das teilen würde (eine seltsame Metapher für jemanden, der sich nicht für Baseball interessiert, aber es ist, was es ist.) [Anm.d.Ü. Im Original heißt es hier „knock it out of the park“, ein Begriff aus dem Baseball für eine Spitzenleistung.] Es schien, als ob wir an dem Punkt ankamen, an dem das Torussystem anstelle der (veralteten oder zumindest unvollständigen) Merkaba erforscht und akzeptiert werden würde. Während des Tagundnachtgleiche-Portals meldete sich Archimedes in einer direkten Botschaft. Eine von Archimedes* Errungenschaften war die Mathematik hinter dem Volumenausgleich einer Kugel und eines Zylinders. Dies war auch der Zeitpunkt, als Melchizedek mich mit den Karten-Teams bekanntmachte. Sie sind Schablonendesigner für den Solaren Kosmischen Christus-Aufstieg, was einige meiner Höheren Selbste mit einschließt. Sie verbanden es mit meinem Material über die Aufstiegssäule und den Röhrentorus. Es war ein direkter Hinweis, die Informationen über die Verschmelzungssequenzen Jetzt unter die Leute zu bringen; eine Kohäsion der gesamten Information, was uns direkt in die Transzendenz bringen würde. Ich teilte diese Informationen im Online-Retreat des letzten Monats mit, fügte sie zum Ascension Path-Online-Kurs hinzu, und die neuen Aktivierungen der Aufstiegssäule fingen an.

Für mich ist das der Abschluß eines Teils meines Dienstes, das letzte Stück von Ascension Path. Es befreite mich auch für die nächste Phase meiner Aufstiegserfahrung, was die KursteilnehmerInnen hoffentlich ermutigen wird, dasselbe zu tun. Obwohl ich Ende April eine hab-den-Körper-verlassen, projiziere nur das Hologramm-Erfahrung hatte, gab es immer noch dieses letzte Stück, das ich mitteilen mußte. Schon lustig, wie diese multidimensionale Operation funktioniert, oder? ICH BIN jetzt also in der Phase des strahlenden Lichts, von der ich das Gefühl habe, daß sie von den Träumen von weißen Räumen und den Meditationen, bei denen die Außenwelt ausgelöscht wurde, die ich früher in diesem Jahr erwähnt habe, vorhergesagt wurde. Es ist wie eine dramatische Klärung, eine beständige Präsenz golden-weißen-kristallinen Lichts. Violette Wesen haben sich häufiger gezeigt, doch die stets gegenwärtige multidimensionale Verschmelzung des Selbst leuchtet wie ein golden, diamantenes geChristetes Licht, das mich ganz umgibt.

Diese Aufsiegssäulen-Verschmelzung hat auch meine Erfahrung der Sonnenwende und des auf den Planeten strömenden Lichts gesteigert. All die Kristalle wahrzunehmen, die von LichtDienerInnen überall auf dem Planeten plaziert worden waren, das menschliche Herzgitter vereint in der Absicht und das Lichtschiff-Gitter (das für mich neu ist), die alle zusammenarbeiteten, um das Christusbewußtsein zu beschleunigen. Absolut wunderschön.

Blumenbanner

Inzwischen eine Anmerkung für nach Shasta kommende BesucherInnen

Ich bekomme eine Menge e-mails wegen Besuchen in Shasta zu dieser Zeit des Jahres. Wo man übernachten kann, wo der stärkste Kraftort ist, wie man Außerirdische trifft, nach Lemuria kommt etc. [Anm.d.Ü. Laut der Channelings von Aurelia Louise-Jones  befindet sich am Mount Shasta ein Zugang zu der lemurischen Stadt Telos in der Innererde.] Nehmt alle mal einen schönen tiefen Schöpferatem und laßt die Glaubensmuster des alten Lichts gehen. Bleibt offen für die persönlichen Offenbarungen eurer Reise, wenn ihr einen Vortex besucht. Shasta ist viele Dinge für viele Menschen: Ein Göttlicher Spiegel, ein Verstärker von allem, was auch immer für euch auf eurer Reise zu erfahren wichtig ist, ein interdimensionaler Raumhafen, ein größeres Portal auf Gaia oder einfach ein riesiger Vulkan in Nordkalifornien. Es kann herzöffnend, furchterregend, spannend, zutiefst liebevoll, aktivierend oder reinigend sein, je nachdem, was ihr braucht. Manche entscheiden sich vielleicht, am Wasser in den niedrigeren Höhenzonen zu bleiben, wo die Schwingung nicht so intensiv ist. Die Energie des Berges verändert sich von Tag zu Tag, da sie ein Göttliches Portal ist, genau wie ihr zu einem Portal werdet. Wenn ihr euch einschwingt, ist alles gut. Wenn sie euch überwältigt, lernt daraus. Als Aufstiegs-Lehrerin (Guide) ist mein Rat der, die Zerstreuungen der Stadt zu meiden, geht auf den Berg und empfangt.

Kurz gesagt, ehrt den Berg und eure Reise; bereitet euch vor, bevor ihr hinaufgeht. Wascht das Äußerliche ab und zentriert euch in Stewart Mineral Springs, nehmt bei Soul Connections ein paar Kristalle mit, besorgt euch Proviant bei Berryvale, räuchert euch mit Salbei und geht auf den Berg. Es ist eine Straße hinauf und hinunter, kein Platz ist besser als irgendein anderer (ich meide die Touristengegenden), haltet da an, wohin ihr euch geführt fühlt, setzt eure Kristalle in die Erde, öffnet euch und empfangt. Bewegt nicht die Kristalle anderer Leute (und nehmt sie auch nicht weg), respektiert die Zeremonie und spirituelle Zeit anderer Leute mit Shasta (Ruhe, bitte). Lichtschiffe sehen geht am einfachsten vom obersten Parkplatz (am Ende der Straße – 14 Meilen den Berg hinauf). Bringt Wasser mit, warme Kleidung für Wetteränderungen, alles, was ihr braucht (auf dem Berg gibt es keine Versorgungsmöglichkeiten). Denkt daran, daß es ein Nationalforst ist, kein Nationalpark. Keine Lagerfeuer jetzt wegen der Dürre.

Shasta hat ein paar Hotels, und Zimmer können im voraus auf www.Airbnb.com gebucht werden, oder geht zu www.visitmtshasta.com für allgemeine Infos. Wer zum ersten Mal hier zeltet, besucht die Ranger-Station, bevor ihr hinaufgeht. ICH BIN ein sehr privater Mensch, trotz meines sehr öffentlichen Dienstes. Ich biete keine Führungen oder Zusammenkünfte in Shasta an. Wenn die höheren Reiche es so fügen, daß unsere Wege sich kreuzen, Göttlich. Beachtet, daß es schwierig ist, die meisten Bewohner von Shasta zum Einhalten von Plänen oder einem Terminplan zu bewegen. Nichts Persönliches, Geliebte. Laßt den Berg seine Gaben mit euch teilen!

Blumenbanner

Kristalline Expansion JETZT

Shasta hat in den letzten Monaten einige ungewöhnliche Anomalien gezeigt, und meine Erlebnise werden bizarrer (der neue Normalzustand). Doch ICH BIN geführt, mehr von den Schablonen hier aufzuschießen und diese Codes durch die Gittersysteme zu verteilen. Viele von euch, die diesen Sommer nach Shasta geführt werden, sind an diesem Projekt beteiligt – ehrt das Aufschließen eurer uralten Schöpfung, Geliebte. Ihr alle seid eingeladen, euch während der Portal-Daten über euer Herz und eure in der Erde liegenden Kristalle zu verbinden , um die Schablonen-Aktivierungen für diesen Übergang zu empfangen. Denkt daran, wir lassen die Kristalle ausgelegt während der ganzen Zeit bis zum letzten Bludmond im September. Fühlt euch frei, überall auf dem Planeten neue zu pflanzen, auf all euren Reisen. Es funktioniert, die höheren Teams sehen sie und benutzen sie, egal wie klein oder groß. Die Absicht ist der Schlüssel, und ihr werdet mit all den von euch plazierten Kristallen verbunden sein, ebenso wie mit den Kristallbetten und Grundwasserschichten. Mehr Licht = mehr Licht!

Blumenbanner

Ascension Path Onlinekonferenz

Unsere Verbindungs-Onlinekonferenz für diesen Monat ist am Donnerstag, den 2. Juli. Es ist eine absolute Ehre, diese Reise mit euch zu teilen. Mehr über die Sonnenwende und meine persönliche Erfahrung beim Austausch. Segnungen über diesen wunderschönen Planeten, die Naturreiche, Elementale und die geliebte Menschheit während dieses unglaublichen Aufstiegs!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

Advertisements

2 Kommentare zu “Sandra Walter: Juli: Fokus, Aktivierung und das Göttliche Selbst

  • Kommentare sind willkommen

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    %d Bloggern gefällt das: