das Göttlich-Weibliche

Alle Beiträge verschlagwortet mit das Göttlich-Weibliche

Celia Fenn: Der Wandel von 2017 und das Erden des Vereinten Feldes des Höheren Bewußtseins

Veröffentlicht Juli 10, 2017 von Zarah

Bildquelle unbekannt

Das planetare Neujahr und das Löwentor Juli / August 2017

EE Michael durch Celia Fenn, veröffentlicht am 5. Juli 2017

Geliebte Lichtfamilie, ihr habt jetzt eine Zeit in eurem Jahr 2017 erreicht, da große Veränderungen bevorstehen. Wir würden dies den Großen Wandel von 2017 nennen. Tatsächlich ist 2017, wie wir bereits früher gesagt haben, das Jahr des Heiligen Planeten Erde und das Jahr der Neuanfänge. Die hereinkommenden Lichtcodes der ersten Hälfte ovn 2017 haben die Saat dafür gelegt, daß das aufsteigende Bewußtsein der Neuen Erde sich auf Erden manifestieren kann.

Wir nennen dieses Bewußtsein der Neuen Erde das „Vereinigte Feld“ des Höheren Bewußtseins. Es ist das neue und heraufkommende Feld Höheren und multidimensionalen Bewußtseins, das überall auf dem Planeten entsteht, um die multidimensionalen Gitter für die Neue Erde zu erschaffen. Es wird im Herzen, in der Seele und im Lichtkörper jedes Menschen gehalten, der sich zum Höheren Bewußtsein und multidimensionalen Leben verpflichtet hat. Wenn diese leuchtenden Wesen erwachen und zusammenkommen, erschaffen ihre strahlenden Energiesignaturen und Gruppenenergiesignaturen die Strukturgitter für die Manifestation der neuen Erde.

Deswegen ist es so notwendig für euch, eure persönliche Energiesignatur auf einer hohen Frequenz zu halten, mit anderen zusammenzukommen, die sich auf einer ähnlichen Frequenz des Lichts und des Bewußtseins befinden, und zum entstehenden Vereinten Feld des Höheren Bewußtseins beizutragen.

Diese neu entstehende Feld hat jetzt den Punkt erreicht, an dem es kraftvoll genug ist, die Motivation für größere Veränderungen auf der Erde darzustellen. Die Energien des Juli werden sich aufbauen und im August zum Löwentor sowie zur Mond- und Sonnenfinsternis im Löwen einen Höhepunkt erreichen, besonders während der Totalen Sonnenfinsternis am 21. August.

Dies wird eine recht lange Phase andauernder Intensität sein, und Geliebte, ihr werdet eure Absicht auf die Aufrechterhaltung eures inneren Friedens und eurer inneren Kraft gerichtet halten müssen, während ihr diese Phase der Herausforderung und Prüfung durchschreitet, indem ihr die Brücke zwischen dem Neuen und dem Alten in eurem Leben erschafft. Verzweifelt nicht, fallt nicht in Opferbewußtsein oder Wut, sondern erlaubt euch, in jenem Ort des Vertrauens und des Flows zu verweilen. Es ist keine Zeit, aktiv zu sein und die Veränderungen herbeizuführen. Es ist vielmehr eine Zeit, nach innen zu gehen und sich einer größeren Macht zu ergeben, während ihr euch erlaubt, mit Zuversicht und Vertrauen in die Veränderungen hineinzufließen.

Der Vollmond im Steinbock

Der erste größere Punkt der Energiebeschleunigung wird der Vollmond am 9. Juli sein. Dieser Vollmond fällt in den Steinbock, der stark durch Pluto beeinflußt wird, welcher sich ebenfalls im Steinbock befindet. Pluto bewirkt Transformation und wird zusammen mit den kraftvollen magnetischen Energien des Vollmondes eine wirkende Kraft dafür sein, sehr tiefe Gefühle und Emotionen zur Transformation und Klärung nach oben zu bringen. Erlaubt diesen, an die Oberfläche zu kommen, um entlassen zu werden und sich wegzubewegen. Haltet nicht an ihnen fest und fühlt keine Verzweiflung oder Schuldgefühle. Entlaßt sie einfach und laßt sie sehr sanft gehen. In der alten Energie habt ihr immer sehr hart gearbeitet, um solche Gefühle zu verarbeiten, und habt viel Energie investiert, um die Gründe für solche Gefühle herauszufinden. In dieser neuen multidimensionalen Energie reicht es aus, einfach zu erkennen, was aufsteigt, und es mit Liebe gehen zu lassen, in dem Wissen, daß ihr mit solchen Gefühlen und Emotionen nicht mehr zu ringen braucht. Es reicht aus, sie wegfließen zu lassen, während ihr euch darauf fokussiert, wo ihr euch im gegenwärtigen Moment befindet und was ihr zu erschaffen wünscht.

Tatsächlich wird der Vollmond eine Zeit sein, da viele alte Muster endlich entlassen werden, um auf dem Planeten Raum zu schaffen für die Wahrnehmungs- und Ausdrucksschablonen der Neuen Erde. Es wird eine Zeit sein, da ihr das Konzept multidimensionalen Lebens vollständig werdet begreifen müssen, und fähig sein, Frequenz und Schwingung zu erkennen und die Wahl zu treffen, eure eigene pesönliche Schwingungsfrequenz oder Energiesignatur in den Energien der neuen Erde zu verankern.

Vielleicht müßt ihr wegen eurer Arbeit oder eurer Familie Zeit in den niederen Frequenzen der alten Energien verbringen, doch ihr könnt diese Zeiten als „vorübergehende Besuche“ sehen, bevor ihr in die höheren Frequenzen zurückkehrt, wo ihr euch am wohlsten fühlt. Viele von euch befinden sich vielleicht immer noch in der Rolle, eine „Brücke“ zwischen zwei Frequenzebenen zu bauen, um jenen zu helfen, die noch erwachen und in die Frequenzen der neuen Erde hinüberwechseln werden.

Geliebte, selbst wenn ihr das Chaos und die Angst / Wut um euch herum zuweilen noch erleben müßt, denkt daran, daß ihr KriegerInnen des Herzens und Verkörperte MeisterInnen des Lichtes seid und daß die Liebe und das Leuchten in eurem Herzen und eurer Seele euch schützen und Pfade der Fülle, Harmonie und Freude in eurem Leben öffnen werden, wenn ihr das Vereinte Feld des Höheren Bewußtseins zum Ausdruck bringt.

Der Sirius-Effekt: Wenn zwei Sonnen aufgehen

Die nächste größere Energiebeschleunigung wird das Planetare Neujahr am 26. Juli sein. Die alten Maya und die alten Ägypter kannten dieses Datum als den Augenblick, da der Planet Erde einen neuen Zyklus in seiner fortlaufenden Entwicklung beginnt.

Davor kommt der „Tag außerhalb der Zeit“, der auf den 25. Juli fällt. Der 25. ist ein magischer und heiliger „Gebärmutter-Raum“, in dem Transformation von einem Zeitzyklus zum nächsten geboren wird. Es ist eine Zeit, freudvoll und kreativ zu sein, wenn ihr die Grundlagen für euren Neuen Jahreszyklus auf dem höchstmöglichen Niveau legt. Diese kreative und festliche Energie wird euch in den 26. hineintragen, wenn der Planet und alle Lebewesen einen neuen persönlichen Schöpfungs- und Seinszyklus beginnen.

Für die alten Ägypter wurde diese Zeit von einem jährlichen Ereignis markiert, welches man den „heliakischen Aufgang von Sirius“ nannte. Dies ist die Zeit, da Sirius direkt neben der Sonne am Morgenhimmel aufgeht. Es war auch die Zeit im ägyptischen Kalender, wenn der Nil anstieg und die Lande überflutete, womit er Fruchtbarkeit und Fülle zu den Menschen brachte. Darüberhinaus war Sirius auch als der Heilige Lehrerstern bekannt, und wenn seine kraftvollen Lichtcodes sich mit der Sonne ausrichteten, wurden sie durch das jährliche Löwentor-Portal in die Erde übertragen. Das Löwentor-Portal beginnt sich am 26. Juli zu öffnen und erreicht seinen Höhepunkt am 8. August als dem 8/8. Dies ist die kraftvolle Zeit der zwei Sonnen, eine Golden-Weiß (die Sonne der Erde) und eine Elektrisch-Blau (Sirius). Die Diamantlicht-Codes, welche die Muster und Schablonen für die nächste Spirale der Zeit tragen, werden vom Galaktischen Zentrum übermittelt und von Sirius verstärkt, während sie in die Planetaren Zeitzyklen der Erde integriert werden.

Das Löwentor: 8. August 2017

Also, Geliebte, könnt ihr sehen, daß die Höhepunkte dieser Serie von Energieausrichtungen und –beschleunigungen das Löwentor am 8. August und die beiden Finsternisse im Löwen des August 2017 sein werden.

Das Löwentor ist ein kraftvolles Portal im Löwen, das unter der Schirmherrschaft der Heiligen Spirit-Löwen von Sirius steht. Diese großartigen Lichtwesen, bekannt als die Löwen von Gestern und Morgen, halten den Heiligen Raum dafür, daß die Neuen Lichtcodes und Entwicklungsschablonen auf die Erde herabkommen und die Gitter und Lichtkörper all derjenigen aktivieren, die empfänglich dafür sind, ihre Entwicklung auf eine höhere Bewußtseinsspirale zu heben.

Es ist sehr notwendig, euer persönliches Bewußtsein und eure Energiesignatur zu dieser Zeit auf einem hohen Niveau zu halten und euch den Fluß des göttlichen Lichts und der göttlichen Segnungen in den hereinkommenden neuen Diamantlicht-Codes voll zunutze zu machen. Erlaubt keinen Ereignissen, euch in niedere Bewußtseinsebenen wie Wut, Furcht und Angst hinunterzuziehen.

Dies ist wahrhaftig die Zeit des großen Wandels von 2017, und ihr müßt euch daran erinnern, daß ihr LichtkriegerInnen und verkörperte MeisterInnen des Lichtes seid. Es ist eure Aufgabe, diese Energien in eurer Energiesignatur zu halten, so daß die neuen Lichtcodes hereinkommen und durch euch geerdet werden können, zum Wohle der Menschheit und des Planeten.

Die Finsternisse am 7. und 21. August

Das Löwentor-Portal schließt sich am 12. August. Die Energie wird jedoch weiterhin durch den gesamten Monat August hindurch intensiv bleiben und wird durch die beiden Finsternisse im Löwen verstärkt und erhöht werden.

Während des Löwe-Vollmonds am 7. August, dem Tag vor dem Löwentor, wird es eine teilweise Mondfinsternis im Wassermann (Sonne im Löwen) geben. Dies wird den Raum für weitere Ermächtigung der Göttinnenenergie auf dem Planeten schaffen. Im Februar 2017 gab es eine ringförmige Mondfinsternis im Löwen (Sonne im Wassermann), welche diesen kraftvollen Fluß der Diamantenergie zur Erde als Teil des Aufsteigens der Energie der Göttin / des Göttlich-Weiblichen auf der Erde einleitete.

In diesem Jahr 2017 werdet ihr euch der aufsteigenden Macht des Göttlich-Weiblichen bewußter werden, da die Energien der rechten Gehirnhälfte von Kreativität und Mitgefühl deutlicher aktiv werden. Es wird verstärkte Gelegenheiten dafür geben, daß das entstehende Vereinte Feld des Höheren Bewußtseins durch die Energien des Göttlich-Weiblichen ausgedrückt werden kann.

Die Totale Sonnenfinsternis am 21. August vollendet den Finsterniszyklus für 2017. Die Totale Sonnenfinsternis im Löwen sorgt dafür, daß die Neuen Planetaren Codes, in Gang gesetzt von den Königlich Sirianischen Sternenlöwen, in die Planetaren Gitter integriert werden.

Zu dieser Zeit werden die kumulativen Energien des Wandels und der Veränderung den Hauptimpuls für bedeutsamen Wandel auf der Erde geliefert haben. Als Feuerenergie wird die Energie des (Sternzeichens) Löwe alles wegbrennen und transformieren, was sich nicht im Einklang mit den Diamantlichtcodes der Neuen Realität befindet.

Von diesem Punkt an wird der Schwerpunkt auf neuen Lebens- und Wahrnehmungsweisen liegen. Die alten Weisen werden weiterhin von den aufsteigenden Energien der Neuen Erde herausgefordert werden. Die Kraft des entstehenden Feldes des Vereinten Bewußtseins wird transformieren und wandeln, und damit Raum schaffen für die Neue Realität auf Erden.

Ihr könnt euch uns für die Online-Webinar-Zusammenkünfte zum Löwentor 2017 im Zoom-Webinar-Raum anschließen. Hier werdet ihr  durch die Zusammenkunft mit anderen LichtarbeiterInnen und KriegerInnen darin unterstützt, die hereinkommenden Energien zu verstehen und zu integrieren. Bitte klickt hier für weitere Informationen darüber, wie ihr an diesem Kurs im Juli / August teilnehmen könnt.

Text © Celia Fenn 2017, Bildquelle unbekannt, Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf geteilt werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie ein Link zum Originaltext und dieser Übersetzung beigefügt ist. Danke.

Sandra Walter: Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

Veröffentlicht April 15, 2017 von Zarah

Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

von Sandra Walter

13. April 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Diese Zeitlinienspaltung ist eines der interessanteren Projekte, an denen ich gearbeitet habe. Die Auswirkung auf mein Bewußtsein und meine Erfahrung ist tiefgreifend; es ist ein weiterer Übergang von Ich werde nie mehr dieselbe sein, während das niedere Selbst weiterhin verblaßt.

Die neue Schablone des Selbst offenbart den neuen Tempel des Göttlichen Selbst

[Anm. d.Ü. Dies ist ein Wortspiel mit template = Schablone und temple = Tempel, das nicht ins Deutsche zu übertragen ist.]

Die Auflösung der „Zerstöre diesen Tempel, und ich werde ihn in drei Tagen wieder aufbauen“-Metapher entfaltet sich in unseren Realitäten in globalem Maßstab. Es erfordert Geduld, diese letzte Bewußtseins-Upgrade zu integrieren und zu verstehen. Sofortige Integration trifft bei manchen Frequenzen immer noch zu, doch die Höherentwicklung hat sich mit der immer noch stattfindenden Zeitlinienspaltung verändert. Die Empfehlung für Ruhe, Meditation in der Stille und der Aufrechterhaltung eines ruhigen Zentrums bleibt essentiell. Ich persönlich verbringe die meisten Tage in längeren meditativen Zuständen, Stunden des Portalarbeitstrainings mit den Kosmischen Sternentoren und damit, einfach nur in der Stille zu SEIN und zu beobachten, wie mein Körper und mein Bewußtsein höher gehen. Ich mache auch viele Traumzeit-Besuche beim Stamm, danke für die netten e-mails, wenn ihr mich seht.

Die Reinigung der Zeitlinien spiegelt sich in unserem Leben; mit dem spirituellen Upgrade geht Verantwortung einher, Geliebte. Zeitdynamiken werden erschüttert, Magnetkräfte verändern sich, um das Einfließen aufzunehmen, und das menschliche Herzgitter wird erleuchtet durch die Aktivierung der Verkörpernden. Visionen können uns überraschen; vielleicht seht ihr Gaia verschwinden. Atmet, es ist nur die Transformation zu einer höheren Version von ihr.

Der kosmische Traum verändert sich; das Hologramm wird angepaßt, um reines Solares Christusbewußtsein aufzunehmen. Wir erobern die Essenz der SONNE zurück, was eine Operation des Göttlich-Weiblichen ist. Die Öffnung des Siebten Portals spiegelt sich in unserem Fraktal des Selbst. Eure Kronen aktivieren sich vielleicht (eine Erweiterung fühlt sich an, als würde eure Schädeldecke fehlen, Schädelausdehnung, durchdringende hochfrequente Töne), um dies in eure Felder hinein willkommen zu heißen. Die vollständige Aktivierung des 13. DNS-Strangs des Christusbewußtseins spiegelt das 13. Aeon und die Rückkehr des Weiblichen Aspekts der Quelle in ihren Aufgestiegenen Zustand wider, gereinigt und befreit von der Dichte des Chaos. Dies entfaltet sich in beschleunigtem Tempo bei dieser Zeitlinienanpassung; es löst viele Schichten von Erfahrungen für die vollständige Vereinigung.

Für viele ist die Frequenz der Kosmischen Mutter eine unvertraute Energie; sie wandelt die alten Konzepte vom Göttlich-Weiblichen in eine direkte Erfahrung dessen, was der kristalline Zustand in Wahrheit ist. Viele Dinge geschehen zugleich; am besten ist es, sehr präsent mit euch selbst zu bleiben, um die chymische Hochzeit der Präsenz zu erleben Ruht euch aus und bleibt hydriert, um das Neue vollständig zu integrieren.

Unterstützende Praktiken für die neue Schablone

Das Wegfallen nicht hilfreicher Zeitlinien (einschließlich synthetischer Blockaden gegen den Aufstieg) erzeugt auf den höheren Zeitlinien einen Echo-Effekt. Augenblicke (oder Tage) von ausgesetzten Lebensfunktionen (bzw. Tiefschlaf), Gefühle, daß die Zeit stillsteht, daß die Zeit vorbeirast, dünner werdende Schleier, all das sind schwingungsmäßige Nebenwirkungen. Die stärkste Wirkung ist das Loslassen der energetischen Unterstützung für nicht hilfreiche Schöpfungen. Dies gilt für uns alle, Geliebte.

Das photonische Licht-Liefersystem für den Göttlichen Willen ist kraftvoll. Alle Aktivitäten, die Eigenwillen über Göttlichen Willen unterstützen, werden schwer getroffen. Nehmt Notiz davon, wenn das in eurem Leben auftritt, und tut die gute Arbeit, um euch auf die Bedingungslose Liebe auszurichten. Wie immer, wenn wir uns klären und auf die Meisterschaft ausrichten, beschleunigen wir die kollektive Reise.

Meisterschafts-Praktiken zur Unterstützung des Pfades

Eine Woche lang keinerlei Urteil, Beschwerde oder irgendetwas Böswilliges über irgendetwas oder irgendjemanden sprechen oder schreiben, nicht einmal über euch selbst. Versucht es eine Woche lang, wenn ihr es noch nicht getan habt, und beginnt … Jetzt. Sanfte, von Herzen kommende Kommunikation verstärkt den Frieden und zeigt die Perspektive unseres Höheren Selbstes auf. Der gewohnheitsmäßige Impuls, sich zu beklagen, Schuld zuzuweisen oder zu kritisieren – sogar im Scherz -, offenbart unsere negativen Gewohnheiten, Unsicherheiten und Verletzungen. Atmet und benutzt diesen Augenblick, um euch auf die höchste Absicht auszurichten, die Angst zu lösen und zu vergeben. Dann erschafft Lösungen, die auf die richtigen Ohren treffen, wenn es ein echtes Problem gibt. Das hilft auch beim Neuverdrahten von Nervenbahnen und beim transparenteren, herzlicheren und direkteren Mitteilen. Verletzlichkeit und Freundlichkeit demonstrieren wahre Stärke. Die reine Alchimie der Meisterschaft ist eine Frequenz; sich auf diese Frequenz auszurichten, verändert eure Kommunikationsweise. Vielleicht bemerkt ihr das, wenn ihr mit Wesen aus höheren Ebenen kommuniziert. Es erfordert Übung, diese herzöffnende Fähigkeit zu meistern.

Die höhere Zeitlinie nehmen: Seid die Präsenz in jeder Situation und demonstriert die Göttliche Neutralität der Liebe. Muß in diesem Augenblick wirklich etwas gesagt werden, so verwendet die Sprache des Unterscheidungsvermögens und schlagt sanft Lösungen vor. Seid FriedensstifterInnen. Hebt das Lichtniveau in jeder Situation, jeder Gedankenform, jedem emotionalen Konstrukt im Innen und Außen. Vergebung und Mitgefühl sind immer die höhere Straße nach 5D.

Dankbarkeits-Strom: Ein kraftvolles Werkzeug, das man zusammen mit Vergebung und Nicht-Urteilen verwenden kann. Beispiele dafür gibt es in der Free Tools-Abteilung [von Sandras Website]. Ermächtigt euch selbst und schreibt ein paar eigene, es ist eine sehr befreiende Übung. [Man bedankt sich dabei auch für die Herausforderungen und die scheinbar „unannehmbaren“ Dinge. Am Schluß schreibt man jedesmal: Danke für die Lektionen. Ich liebe dich / euch. Anm.d.Ü.]

Höchste Absicht: Richtet euer Herz oft auf eure höchste Absicht aus, um zu vermeiden, in das Erschaffen niederer Absichten hineingezogen zu werden. Fragt euch: Was ist die höchste, hellste, hilfreichste Sache, die ich in diesem Augenblick erschaffen kann, um dem Aufstieg zu unterstützen? Welchen Akt der Liebe kann ich in diesem Jetzt-Moment ausführen? Versucht es mit radikaler Selbstliebe, Kreativzeit, willkürlichen Akten der Freundlichkeit oder Akten des Dienens.

Zeigt Dankbarkeit für eure Ausdauer: Nehmt Notiz von eurer Fähigkeit, euch an diese neuen Realitäten anzupassen, während sie sich entfalten. Dankt der Quelle und eurer Seele dafür, wach und bewußt durch diese Erfahrung gehen zu können.

Geduld und Perspektive auf kosmischem Niveau: Diese spezielle Art des Aufstiegs ist eine große multidimensionale Operation. Löst Wartespiel-Programme auf, indem ihr euch mit eurem Höchsten Selbst verbindet. Dank der im Dienst Befindlichen entfaltet sich alles zum höchsten Wohl; tut die gute Arbeit, wenn ihr euch ungeduldig, angetriggert oder voller Zweifel fühlt. Meisterschaft ist Unschuld und Reife zugleich.

Formbare Realität: Bleibt flexibel. Während intensiver Veränderungsphasen geben wir die Rigidität darüber, was Realität ist oder nicht, wozu wir fähig sind, was sich entfaltet etc., auf. Macht Yoga, Dehnungsübungen, Spaziergänge in der Natur, atmet, bleibt innerlich flexibel, um äußere Veränderungen zu unterstützen.

Hingabe und Vertrauen: Goldene Schlüssel zu diesem einzigartigen Aufstieg. Während aus dem alten Paradigma stammende Verzerrungen der Hingabe verblassen, bleibt unser Vertrauen zueinander und zur Quelle erhalten. Durch den Pfad des Herzens wird dem niederen Selbst alles auf natürliche Weise offenbart. Indem ihr mit eurem Höheren Selbst verschmelzt, wird die Expansivität Göttlicher Liebe und die Ausrichtung auf den Göttlichen Willen zu eurem primären Dienst und offenbart, wie dieser Dienst in der Welt ausgedrückt werden soll.

Das Heilige Feuer ehren: Während die heiligen Feuer der Reinigung sich weiterhin verstärken, denkt daran, daß reine Opfergaben an das Feuer als reine spirituelle Ermächtigung zurückkommen. Der Bumerang-Effekt der Magnetkräfte ist jetzt stark, was die globale Reinigung unterstützt. Dieses Licht erreicht alle Fraktale des Einen. Nährt das sich in eurem Herzen verstärkende Solare Feuer mit Reinheit, während die Verkörperungsschwingung ansteigt.

Die Oster-Kathedra

Die Dynamiken des Kosmischen Sternentores sind von skalarer Natur; Energiefelder überschneiden sich und erschaffen so eine Öffnung für höheres Licht. Es ist eine Göttlich-Weibliche Pforte zur Quelle, ähnlich eurem eigenen geChristeten Herzzentrum. Die Tore für das Einfließen des Lichts für Ostern am SONNtag stehen offen. Wir verwenden die kollektive Feier des Geistes, um den Kathedra-Effekt zu erschaffen (viele Pfeiler stehen als Einer), was einen einzigartigen Segen für die LichtarbeiterInnen hereinbringt.

Der Kathedra-Effekt vereint das menschliche Herzgitter und wird durch Portalereignisse und weltweite Meditationen verwirklicht. Viele Gruppen verlegen ihre Meditationen auf die SONNtage, um diesen Effekt zu verstärken. Wir lieben euch, wir segnen euch, wir danken euch! Diese Meditationen stärken die Aufstiegszeitlinien, indem sie das Lichtniveau auf (sehr) unangenehme Ebenen für alles anheben, was nicht auf Bedingungslose Liebe ausgerichtet ist. Meditation hilft auch bei der Integration dieser viel höheren Frequenzen, reiner DNS-Aktivierung, Rekalibrierung der Realitäten und Entfernung des Ballasts der niederen Zeitlinien, sowohl auf globaler als auch auf persönlicher Ebene

Wir laden euch ein, am Sonntag teilzunehmen, um 8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit (17:11, 20:11 und Montag 2:11 MEZ). Meditiert 30 Minutenlang in der Fülle dieses Einfließens Göttlicher Liebe; es ist ein großes Geschenk an alle LichtarbeiterInnen diesen Monat.

Segnungen für alle während dieser kraftvollen Entfaltung. Atmet.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Bild © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit diesem Copyright-Vermerk sowie einem Link zu Sandras Originalartikel und dieser Übersetzung.

Sandra Walter: Das Neue und die nächste Welle

Veröffentlicht Februar 17, 2016 von Zarah

ascensionstar

Auferstehung: Das Neue und die nächste Welle

von Sandra Walter

15. Februar 2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

nehmt euch einen Augenblick Zeit, um euch die Radioshow mit Suzanne Maresca anzuhören, die am SONNtag gesendet wurde. Wir sprachen über die geChristeten Aktivierungen, die sich kürzlich bei den WegbereiterInnen gezeigt haben, und die bevorstehende Welle, von der erwartet wird, daß sie dies für viele zu einem dauerhaften Bewußtseinszustand macht. Die Sendung ist auf dem Ascension Integration-Youtube-Kanal als Video verfügbar oder kann als mp3 bei http://www.InLightUniversal.com heruntergeladen werden.

Blumenbanner

Aufstiegsziel: Der Solare Kosmische Christus

Einer der ersten Schritte im Aufstiegsprozeß besteht im Setzen der Absicht für das, was ihr erreichen möchtet. Euer Ziel verändert sich vielleicht, während ihr aufsteigt. Manche finden die Energien, Praktiken und Offenbarungen überwältigend, deshalb steigen sie nur hoch genug, um das Herz zu öffnen und sich selbst und andere zu lieben, Ballast aus der Vergangenheit zu überwinden und die Reise zu genießen. Ein wunderbarer Weg.

Andere wiederum sind tollkühn und ständig dabei, ihre Grenzen zu erweitern, um dauerhaft einen neuen Bewußtseinszustand zu erreichen. Sie umarmen den sich im Universum, der Galaxis, den Sonnensystemen, den Planeten und der menschlichen DNS widerspiegelnden Sonnenlogos. Der geChristete Seinszustand ist ein sonnenhafter Seinszustand, deshalb nennt man ihn passenderweise den Solaren Kosmischen Christus. Es ist die Schablone für ein Solares Sein, das sich als Form ausdrückt. Dies sind die WegbereiterInnen, die Pfade erschaffen, denen andere folgen können, und die stellvertretend das Kollektivbewußtsein dramatisch anheben. Tausende von WegbereiterInnen nehmen seit über einem Jahr an der Auferstehungsphase teil, und das Ergebnis dieser Hingabe ist im Begriff, für viele offensichtlich zu werden.

Blumenbanner

Auferstehungsphase

Letztes Jahr stand Meisterschaft auf dem Programm, der Pfad der tiefen inneren Arbeit, der tiefen spirituellen Arbeit, das Konfrontieren der letzten Ängste und das beständige Anheben unserer Schwingung. Dann tauchten wir in die Auferstehungsphase ein; die permanente Verschmelzung des Höheren und Niederen Selbst; die Hochzeit mit der Göttlichen Mutter im Nullpunkt. Die Göttliche Mutter / das Göttlich-Weibliche ist nicht dualistisch männlich-und-weiblich; Mutter ist die Substanz, aus der alles erschaffen ist, die Hintergrundenergie, die alles, was existiert, gebiert und durchdringt. Durch das Verschmelzen der Höheren und Niederen Selbste über die Dimensionen hinweg, die Göttlich-Männlichen und Weiblichen Aspekte der Schöpfung, verbinden wir uns wieder mit dem kosmischen Aspekt des Solaren Kosmischen Christus.

Die Auferstehung beinhaltet vielleicht einige sehr esoterische Praktiken – Fasten, Reinigung, lange Meditationen, tiefe energetische Verbindungen in der Natur und intensiven Dienst. Sie bringt einige recht bizarre Erfahrungen hervor, wenn sich die Zirbeldrüse, die Hypophyse und das Herz vereinen und die Krone sich einer Sensibilität auf höheren Ebenen öffnet. In unserer heutigen Meisterschaft kann das Begegnungen mit galaktischen Wesen oder Mitgliedern unserer Sternenfamilie ebenso wie mit den Alten MeisterInnen und Erzengeln bedeuten.

Der Lohn für das Durchleben dieser Phase zeigt sich jetzt; wir beginnen reine Solare Kosmische geChristete Zustände zu erleben, welche das multidimensionale Bewußtsein überschreiben. Jenseits der Einheit des Höheren und Niederen Selbstes ist diese großartige, tiefgreifende Öffnung für die Quelle, für den Solaren Aspekt, und sie schreibt das Bewußtsein neu, um es in den Dienst des Göttlichen zu stellen. Diese Aktivierungen des Christusbewußtseins beginnen sich auf stärkere Weise zu zeigen als ursprünglich angenommen. Ich habe meine eigene Erfahrung, so gut ich konnte, letztes Wochenende in Suzanne Marescas Show beschrieben. Das Unbeschreibliche beschreiben … wieder einmal.

Wir empfangen kurze Einblicke in die Gottheit im Aufstieg; Augenblicke vollkommener Reinheit, absolute Vereinigung mit der Quelle und allem-was-ist. Auf dieser Reise wird es zur zweiten Natur, aus der Liebe heraus zu handeln, aus diesem Zustand des Nicht-Urteilens, aus reinem Frieden, aus Unterscheidungsfähigkeit, Weisheit, Ehre und Mitgefühl. Zuerst empfangen wir die überwältigende Erfahrung der reinen Kraft der Quelle, die Gottes-Herabkünfte, die Vereinigung mit unseren höheren Ebenen und der Quelle. Wir erheben uns selbst auf diese Ebene. Unser Lohn besteht in einigen Augenblicken der Glückseligkeit und Vereinigung; die reine Klarheit der Verschmelzung. Mit bewußter Anstrengung können wir sie vielleicht eine Stunde oder einen Tag lang halten. Es wird einfacher, während die Lichtniveaus ansteigen.

Im Januar erlebte ich spontan drei Tage einer neuen Ebene des Solaren Seins, des geChristeten Zustandes, auf stärkere, klarere, lebendigere Weise als je zuvor. Und ihr kennt mich, Geliebte. Meine Erfahrungen auf diesem Weg waren und sind tiefgreifend. Doch dies war eine Eliminierung niederer Gedanken, Gefühle, des gesamten Verstandeslevels, und der reine nicht-mehr-niedere-Selbst-Zustand.

Es ist schwer, das in Worten zu beschreiben. Es war müheloses Sein der Quelle. Ich fühlte mich wie eine SONNE Gottes, es war sehr sonnenhaft in der Essenz. Während der ersten Augenblicke wußte ich, daß mein niederes Selbst wegging. Die niederen Gedankenkonzepte gehen schnell, als könnte man diese Ebene von Gedankenform nicht mehr erschaffen. Ich hatte ein Gefühl von Sandra ist erledigt. Ich hatte kaum mehr ein Gefühl des körperlichen Seins, es war eher, als bestünde ich einfach aus den Torusfeldern und Aufstiegssäulen. Geometrie und Licht. Der Körper fühlte sich holographischer an denn je; eine Empfindung, die im April letzten Jahres begann.

Natürlich gibt es eine überwältigende Menge an Liebe und Freude; expansiv und universell. Außerdem ein überwältigendes Verlangen, höheren Plänen zu dienen, die keinen linearen Sinn ergeben würden. (Beachtet, dies kommt von einer Wegbereiterin, deren Leben ohnehin schon für die meisten keinen linearen Sinn ergibt.) Es war das nächste Level, um das ich gebeten habe, und es zeigte sich auf solch kraftvolle Weise, daß alles auf einmal Quellen-klar war. Es gibt ein herzzerreißend schönes Gefühl der Universellen Perspektive auf Gaia und die Menschheit. Als die Quelle durch meine Augen sah und ihre Schöpfung betrachtete, erblickte sie nichts als Göttliche Vollkommenheit. Völlige Abwesenheit von Besorgnis oder Urteil; alles war absolut schön, friedlich. Alles ist gut.

Während des zweiten und dritten Tages fühlte ich das Aufwallen des Göttlichen Dienstes und wie meine Energiekörper neu geschrieben wurden. Der Göttliche Flow, ein Fluß aus Licht, der sich durch meine Aufstiegssäule und mein Herzzentrum ergoß, brachte eine grenzenlose Energiemenge und den Antrieb des Göttlichen Willens. Da war eine überwältigende Hingabe, Mitgefühl und eine transzendente Kommunikation mit den höheren Reichen, ohne daß irgendeine emotionale Reaktion oder ein Gedanke damit verbunden war. Ein tiefinneres Wissen und eine Perspektive darauf, wie der Augenblick alles rundherum erschuf und ausrichtete. Die skalare Tätigkeit des Herzzentrums war besonders stark, als transmutiere es automatisch alles, was von einer niedrigeren Schwingung war. Die ganze Erfahrung war, wie geChristet auf Autopilot zu sein. Mühelos, überhaupt keine Besorgnisse oder Fragen, nichts als reines Sein. Ich fühlte mich wirklich wie die reine Präsenz des Christus auf Erden. Da war auch ein tiefes, nahtloses Gewahrsein davon, mit dem Christus verschmolzen zu sein, diesem intensiv schönen Solaren Sein, das sich durch unser gesamtes Universum ausdrückt.

Die beständige Botschaft während des letzten Jahres war: Verkörperung wird alles verändern. Ich glaube das wirklich und habe Vertrauen in diese Göttliche Ebene des Dienstes. Ich sehe, wie es das Kollektivbewußtsein, die Energiefelder Gaias, die Naturreiche und Elementale, ja selbst das Sonnensystem beeinflussen wird, wenn Tausende dauerhaft dieses Level erreichen.

Während die Intensität dieses Bewußtseinszustandes sanft nachließ, erhielt ich die Botschaft: Dies ist im Begriff, sich für Tausende auf dem Planeten zu entfalten. Unsere Absichten, die 144.000 – und vielleicht mehr – zu aktivieren, werden gehört, Geliebte. Der Christus überschreibt tatsächlich das niedere Bewußtsein, daher ist in gewisser Weise das niedere Selbst kein großes Problem. Das Höhere geChristete Selbst wird zum Kanal des Göttlichen Willens. Auch wenn die Erfahrung selbst befreiend war, gab es doch die überwältigende Präsenz einer neuen Ebene des Dienstes, gepaart mit der Intensität des Göttlichen Willens, der durch den Aufstiegskanal floß. Wie jedesmal, wenn wir eine höhere Ebene erreichen, erhalten wir einen Vorgeschmack des höheren Lichtes – ein oder zwei Tage der feineren Erfahrung –, dann läßt es ein wenig nach, damit wir die Wahl haben, auszusteigen oder den Pfad weiter zu gehen.

Mit dem hereinkommenden Licht, das Mitte März (vor der Tagundnachtgleiche) ankommt und bis einschließlich Ende April anhält, werden wir eine Göttliche Gelegenheit haben, viele aus der Auferstehungshöhle hinaus- und ins höhere Licht hineinzukatapultieren. Es muß eure Wahl sein, ihr müßt damit entspannt sein und euch wohlfühlen, und die Ausrichtung auf die Liebe ist entscheidend. Liebt die Quelle, Liebt das Selbst und bringt es in jedem Gedanken, jedem Wort, jeder Handlung zum Ausdruck. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, ohne Ausnahme. Dienst an anderen und dem Göttlichen Willen, Göttliches Unterscheidungsvermögen mit Weisheit; vollständiges Nicht-Urteilen. Es ist ein aktiver, lebendiger, vollkommen wacher Bewußtseinszustand. Ich habe die Erfahrung an Gaias Kristallgitter und das Menschliche Herzgitter weitergegeben, für diejenigen, die sie und jegliche Unterstützung, die sie ihrem eigenen Verkörperungsprozeß bieten mag, zu empfangen wünschen. Ich Liebe Euch, Ich Segne Euch, Ich Danke Euch.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider

Text © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und die Originalseite sowie die Übersetzung verlinkt werden. Danke.

Celia Fenn: Heilige Vereinigung: Nach der Verankerung der Göttlich-Männlichen Leuchtkraft kehrt das Gleichgewicht zurück

Veröffentlicht Oktober 18, 2015 von Zarah

Heilige Vereinigung: Nach der Verankerung der Göttlich-Männlichen Leuchtkraft kehrt das Gleichgewicht zurück

Erzengel Michael durch Celia Fenn, gepostet am 14 Oktober 2015

Originaltext HIER

Return of the Bird Tribes

Geliebte Lichtfamilie, es war eine turbulente Zeit in diesem vergangenen Monat, während Wellen Leuchtenden Lichts über euren geliebten Planeten Erde hinwegspülten und in die Kristallgitter der Heiligen Geometrischen Strukturen der Neuen Erde integriert wurden. Es ist ein Augenblick großer Freude, während die Neuen Lichtfrequenzen euch wieder mit den Uralten Lichtcodes der Göttlichen Macht oder Schöpferischen Intelligenz verbinden.

Der aufregendste Aspekt daran für uns in den Engelreichen des Lichts war das Erden des Göttlichen Heiligen Männlichen in seinen neuen Frequenzen. Dieses Erden des Göttlich-Heiligen Männlichen wurde aktiviert und ermöglicht durch die schönen und liebevollen Energien des Göttlich-Weiblichen, wie sie in der Neuen Erde-Frequenz der Fünften Dimension zum Ausdruck kommen.

Diese Wellen von Lichtcodes, die zum 8/8/8 -Tor im August initiiert wurden, werden ihren Höhepunkt in einem Augenblick der Heiligen Vereinigung oder Heiligen Hochzeit am 11. November, oder dem 11/11/8 erreichen. Zu diesem Zeitpunkt werden die Göttlichen Frequenzen des Männlichen und Weiblichen in ihrer neuen Leuchtkraft in Göttlicher Vereinigung ins Gleichgewicht kommen und werden Heilige Gotteskraft in den Höherdimensionalen Energien zum Ausdruck bringen.

Das bedeutet, Geliebte, daß die Energieflüsse, die auf der Erde Chaos hervorgerufen haben, sich in eine ausgewogenere Form hineinbewegen werden, sowohl in euch selbst und euren Lichtkörpern als auch innerhalb des planetaren Körpers. Dies wird zu einer ausgeglicheneren Energie führen, die eine Neue Erde erschaffen wird, wo es Gleichgewicht, Harmonie und mitfühlende Liebe gibt. Die alten drittdimensionalen Energien der Dominanz und Kontrolle werden zunehmend keinen Platz auf der neuen Erde mehr finden, je mehr die alten Energieformen sich auflösen.

Blumenbanner

Von der drittdimensionalen zur fünftdimensionalen Erde – Was ist der Unterschied?

Geliebte, viele von euch haben uns gefragt, wie ihr wissen könnt, wo ihr euch in diesen Energieflüssen befindet, und wie ihr erkennen könnt, daß ihr in der fünften Dimension seid?

In der dritten Dimension lebtet ihr in einer dualistischen Welt, und dieser Dualismus war die Grundlage von Machtstrukturen und Ungleichgewichten, die benutzt wurden, um Kontrolle zu erschaffen. In der Dualität von Männlich und Weiblich gibt es z.B. eine lange Geschichte von Unausgewogenheit und Kontrolle.

Zuerst gab es eine matriarchale Gesellschaft, in der das Weibliche als allmächtig betrachtet wurde und Frauen die gesellschaftlichen Strukturen und die Machtpositionen kontrollierten. Diese wurde von patriarchalen Strukturen abgelöst, in der das Männliche dominant wurde und die Kontrolle über die Gesellschaft übernahm. In beiden Fällen gab es einen Mangel an Ausgewogenheit und eine Dominanz einer Seite durch die andere.

Keine dieser Formen war im Gleichgewicht, und daher spiegelte keine den Fluß des göttlichen Lichts und der Lichtcodes vom Kosmischen Herzen wider.

In der Neuen Erde werden diese als Männliches und Weibliches bekannten göttlichen Kräfte im absoluten Gleichgewicht in einer fünftdimensionalen Gesellschaft gehalten werden. Es wird keine Dominanz über irgendwen durch irgendjemand anders geben, und es wird keine gesellschaftlichen Strukturen geben,, die große Gruppen von Menschen ihrer Macht berauben.

Blumenbanner

Die Fünfte Dimension ist eine Struktur von Einigkeit, Harmonie, Einheit und Gleichgewicht

Während ihr zu der Realität der Fünften Dimension erwacht, beginnt ihr wahrzunehmen, wie tief eure Gesellschaft “aus dem Gleichgewicht” geraten ist und wie chaotisch es sich anfühlt, während das Alte sich aufzulösen beginnt, indem ihr euch langsam auf das Gleichgewicht zubewegt.

Das erste Zeichen dafür, daß dieser Prozeß im Gange ist, besteht darin, daß ihr das Gefühl bekommt, als sei die Welt verrückt geworden und ihr müßtet kämpfen, um euren inneren Frieden zu bewahren. Geliebte, das liegt daran, daß euer “Zentrum” neu ausgerichtet wird und ihr nach jahrelanger Arbeit in echtes inneres Gleichgewicht kommt. Was draußen in der Welt so “real” erschien, sieht jetzt nur noch wie ein chaotischer Schlamassel aus. Und ihr findet es schwierig, in diesem Chaos und diesem Schlamassel euren Platz zu finden. Das liegt daran, daß euer Platz sich auf der Neuen Erde des Höheren Bewußtseins befindet, die jetzt in die Manifestation kommt. Eure Arbeit besteht darin, euren Inneren Frieden aufrecht zu erhalten und die Höheren Frequenzen zu halten, damit ihr ein “Manifestationspunkt” für die Neue Erde sein könnt. Neue Ideen und neue Lehren werden sich um euch herum kristallisieren und manifestieren und durch euch hindurch ins Dasein fließen, wenn ihr euch in eurem fünftdimensionalen Körper und eurer fünftdimensionalen Form befindet.

Der Weg, mit dem Chaos umzugehen, besteht also darin, euch zu erinnern, daß ihr ein Leuchtfeuer oder Übermittler inneren Gleichgewichts seid. Dies bedeutet, innere Heilige Vereinigung zu erlangen, so daß die Lichtcodes des fünftdimensionalen Friedens und der Harmonie durch euren Lichtkörper hindurch in eure Umgebung gesendet werden können. In welchem Ausmaß ihr euch entscheidet, dies zu tun, liegt bei euch, da ihr alle LichtarbeiterInnen oder LichtkriegerInnen seid, die zur Erde gekommen sind, um an diesem Prozeß teilzunehmen.

Blumenbanner

Die Göttlich-Maskuline Leuchtkraft: Was sie für den Planeten Erde bedeutet

Während die Heiligen Göttlich-Männlichen Leuchtenden Frequenzen in die neue Erde hinein verankert werden, könnt ihr damit rechnen, daß eine sehr neue und andere Art von Männlicher Energie beginnen wird zu entstehen.

Diese wird von Männern zum Ausdruck gebracht werden, die im Einklang mit ihrer göttlichen Heiligen Energie sind und die wählen, in Heiliger Vereinigung mit Frauen zu interagieren, die im Ausdruck der Göttlich Femininen Göttinnenenergie sind. Doch sie wird auch ein Aspekt von Frauen werden, deren Ziel es ist, das Göttlich-Männliche als Teil ihrer Inneren Heiligen Vereinigung zum Ausdruck zu bringen.

Das neue Göttlich-Männliche ist eine Energie, die auf dem Fluß des Lichts und der Manifestation in Liebe beruht. Es wird am besten durch den “Vogelmenschen” repräsentiert. In indigenen Kulturen war der Vogelmensch eine Schamanengestalt, die wie ein Adler war, dessen Arbeit darin bestand, die Gebete und Wünsche seines Volkes mit dem Herzen des Göttlichen zu verbinden. In der christlichen Tradition und Theologie waren die “Vogelmenschen”die Engel, welche die Boten und Vermittler zwischen dem Göttlichen und der Menschheit waren.

Es ist also klar, wenn die Vogelstämme wieder zum menschlichen Bewußtsein zurückkehren und das Heilige Göttlich-Männliche wieder auf der Erde verankert ist, daß es dann eine direkte Brücke oder Verbindung zwischen der Menschheit und dem Göttlichen Herzen geben wird. Diejenigen, welche das Heilige Göttlich-Männliche tragen, werden die “Brücken” zwischen der menschlichen Gemeinschaft und dem Göttlichen Herzen sein.

Es werden Menschen sein, denen ihre Gemeinschaft und ihre Kultur am Herzen liegt. Sie werden die Erde betreuen / verwalten [im Original: steward], weil sie wissen, wie kostbar sie ist und weil sie sie in treuhänderischer Verwaltung für künftige Generationen halten.

Sie ehren alle lebenden Wesen und respektieren alle Formen der Beziehung in Liebe und Licht. Ihr Fokus liegt auf Liebe, Unterstützung und verantwortlichen gesellschaftlichen und kommunalen Aktivitäten. Sie sind ehrenhaft, und sie wandeln in Integrität und Wahrheit. Sie praktizieren, was sie predigen [they walk their talk] und ihre Macht strahlt von ihrer Ehrlichkeit und Integrität aus. Sie leuchten aus ihrem Herzen und ihrem Lichtkörper und werden in ihren Gemeinschaften dafür geehrt, wer und was sie sind.

Blumenbanner

Körperliche ”Symptome” des Ausgleichsprozesses : Was ihr vielleicht fühlt

Geliebte, zweifelt nicht daran, dies ist ein kraftvoller Prozeß. Die Mondfinsternis, die vor kurzem während der September-Tagundnachtgleiche stattfand, half dabei mit, diese Energien zur Erde zu bringen. Und während diese kraftvolle Welle von Ursprünglichen Gottescodes über euch hinweg und durch die Kristallgitter hindurch spülte, könntet ihr euch körperlich, mental und emotional überreizt und dann wieder extrem müde bis zur Erschöpfung gefühlt haben.

Die “Reizüberflutungs”-Phase könnte große Mengen von Energie und eine Fülle von Ideen und neuen Gelegenheiten beinhaltet haben. Tatsächlich könnten es so viele neue Ideen und Gelegenheiten gewesen sein, daß ihr euch unsicher wart, welche ihr zuerst ergreifen solltet oder wie ihr sie alle bewältigen könntet.

Dieser Phase folgte dann vielleicht eine sehr “flaue” Phase, in der ihr euch zu müde fühltet, um euch noch für irgend etwas zu interessieren, und euch nur ausruhen wolltet. Das wäre eine gute Idee gewesen, da euer Körper sich an diese kraftvollen Energie- und Lichtfluß gewöhnt, welcher der neue Göttlich-Männliche Heilige Energiefluß ist.

Während ihr ins Gleichgewicht kommt, werdet ihr es leichter finden, in Frieden und Harmonie zu bleiben und gleichzeitig immer noch Leidenschaft für das Leben zu empfinden. Ihr werdet tiefe Saiten des Mitgefühls spüren und einen Wunsch, um eurer Kinder und der kommenden Generationen willen mit der Erde zu arbeiten. Ihr werdet euch positiv und emporgehoben fühlen, während eure Gebete und Wünsche jene Lichtbrücke zum Göttlichen Herzen überqueren!

Blumenbanner

Heilige Hochzeit oder Heilige Vereinigung und die Segnungen der Göttlichen Bewußten Beziehung

Am 11/11/8 werden die neuen Energien während des 11/11-Sternentores oder -Portales ins Gleichgewicht kommen. Das 11/11 ist ein Augenblick kraftvoller Initiation, wenn das Diamantlichtportal zwischen Himmel und Erde vollständig geöffnet ist und die Erde in die Höheren Frequenzen aufsteigen kann, die enger mit dem Göttlichen Herzen verbunden sind. Ihr alle könnt ebenfalls eure Heiligen und Göttlichen Herzen auf das Göttliche Herz des Kosmos ausrichten.

Dieses Jahr werdet ihr zum 11/11 den Kosmischen Sege der “Heiligen Vereinigung” sowohl in galaktischen Begriffen als auch auf persönlicher Ebene erleben. Auf galaktischer Ebene wird der Planet sich vollständig mit den zwei Ursprünglichen Kräften des Göttlichen Herzens ausrichten, die ihr das Göttlich-Männliche und -Weibliche nennt. Dies wird dazu dienen, die Erde in Richtung des Fünftdimensionalen Einheitsbewußtseins zu magnetisieren.

Auf persönlicher Ebene wird es auch jede/n von euch in die Lage versetzen, Zugang zu eurer inneren Kraft und Integrität und zu eurem Gemeinschaftsgefühl zu bekommen. Eure Herzen werden für beide Flüsse der Gottquellenenergie offen sein.

Und in euren Beziehungen werdet ihr die Kraft und das Gleichgewicht finden, die ihr in Göttlichen Bewußten Beziehungen sucht. Dies sind Beziehungen, in denen die Heilige Vereinigung und ein Ausdruck Göttlicher Heiliger Liebe die Basis ist. Dies ist ein Großer Segen aus dem Göttlichen Herzen, und wir werden in den kommenden Monaten noch mehr über dieses Thema zu sagen haben.

Wir wünschen euch viel Freude und Liebe, während ihr eingeladen seid zur Heiligen Vereinigung des 11/11!

glittery purple divider Übersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Die Kartographie der Mathematik

Veröffentlicht April 21, 2015 von Zarah

Hier ist das neue Update von Sandra, das sehr erfrischend klingt, wie ich finde. (Fragt mich aber bitte nicht, was es mit der Kartographie und der Mathematik auf sich hat, das versteh ich auch nicht wirklich. ) Ich habe Sandras Schreibweise siSTARs mit „Sternenschwestern“ übersetzt, da die Wortspielerei nicht gut ins Deutsche zu bringen ist. Anmerkungen in eckigen Klammern sind von mir, die in runden Klammern stehen so im Originaltext.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle den Leuten, die hier ihre Wertschätzung für Sandras Texte und meine Übersetzungen zum Ausdruck gebracht haben! 🙂 Es freut mich  sehr, solche Rückmeldungen zu bekommen. Vorher wußte ich nie so genau, ob die Texte wirklich ankommen und irgendjemand was damit anfangen kann. Liebe Linda, ich antworte noch auf deinen letzten Kommentar, aber jetzt brauch ich erstmal eine Pause … 😉

Euch allen wünsch ich wundervolle Frühlingstage!

Blumenbanner

Die Kartographie der Mathematik

von Sandra Walter

Update 20. April 2015

Originaltext HIER 

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

das Einfließen der Erweiterung der letzten Woche hat unsere Magnetfelder gebeutelt, was wiederum den Körper beeinflußt. Viele von euch fühlten die unglaubliche Ausdehnung und Reinheit dieses Lichtes. Diese beständigen Erweiterungen sind ein guter Gradmesser für eure kristallinen Strukturen. Es wird sich ein wenig unbeschreiblich anfühlen; sehr tiefgehende Empfindungen Göttlicher Liebe sind weiterhin dabei anzusteigen, zu wachsen und unser vorbreitetes Bewußtsein neu zu schreiben. Wir waren bereit, wir öffneten uns dem Unbekannten und jetzt empfangen wir den Lohn für unseren Liebesdienst.

Es fühlt sich bemerkenswert an, anders als die Stereotypen des Christusbewußtseins oder Einheitsbewußtseins oder die Empfindungen der Vergangenheit. Die Plejadier erinnerten uns im letzten Dezember: Ihr werdet es nicht mal kommen sehen. Sie hatten recht, und der letzte Tagundnachtgleiche-Finsternis-Übergang brachte persönliche Offenbarungen, die – um völlig transparent zu sein – mich veränderten, mich ein paarmal überwältigten, und mir ein tiefes Gefühl der Ermächtigung, Reinheit und eine neue Ebene des Dienstes schenkten.

Ein neuer Platz hat sich in Shasta aufgetan, um die (sehr) aktive, kreative, expansive Reise der nächsten sechs Monate zu unterstützen. [Das bedeutet, Sandra hat kurz vor dem Ablaufen ihrer jetzigen Unterkunft einen neuen Wohnort für die nächste Zeit gefunden.] Ich plane, meine Torhüter-Tagebuchaufzeichnungen vom letzten Tor verfügbar zu machen, da sich bereits lediglich durch das Erwähnen einiger Visionen bei der letzten Ascension Path–Online-Konferenz viele Synchronizitäten und Verbindungen gezeigt haben. Einige dieser Missionen sind groß und viele von uns sind daran beteiligt, manche sind klein, aber kraftvoll.

Ich hatte das Vergnügen, letzte Woche auf Shasta mit Aisha North, einer Channelkollegin aus Norwegen, eine Mission zum Abschlu0 zu bringen. Glorreiche Arbeit mit zwei lebenssprühenden Sternenschwestern (Aisha und ihrer Zwillingsschwester), die Projekte vollendete, an denen wir viele Inkarnationen lang gearbeitet hatten. Wir waren absolut gesegnet durch die Wiedervereinigung unserer kleinen Trinität, die Tausende repräsentierte, die hier und jetzt den Christus verkörpern.

Blumenbanner

Shasta, Ägypten, Peru und darüber hinaus: Die Kartographie der Mathematik

Es gibt ein laufendes Projekt, von dem ich das Gefühl habe, daß es bei einigen von euch Resonanz findet. Die Bruderschaften des Lichts arbeiten mit dem Göttlich-Weiblichen, besonders denjenigen mit Sirianisch/Plejadischen Verbindungen, an neuer Schablonenarbeit, die mit dem Symbol von Landkarten, Kartenherstellung oder Blaupausen zu tun hat. Auch wenn es sich uralt anfühlt, wenn wir uns daran erinnern, was für den jetzigen Zeitpunkt verankert wurde, so unterscheidet es sich doch von der Schablonenarbeit der Vergangenheit. Es ist luzide, bewußt, direkt und etwas technisch (daher der Einfluß der sirianischen Meisteringenieure). Ich werde die Archimedes-Verbindung in einem anderen Artikel aufschreiben, es ist eine faszinierende Synchronizität.

Während das Göttlich-Weibliche die Christusverkörperung hervorbringt (der Plan, alte Glaubenssysteme über den Christus aufzubrechen, ist wahrscheinlich offenkundig, daher werde ich ihn nicht noch einmal erwähnen. Ruhig, Geliebte.), halten wir einen riesigen Raum für das Eintreten des Neuen Lichtes an Schlüsselpunkten auf Gaia. Und dabei spielt es keine Rolle, ob das Feminine weibliche Gestalt hat oder ob es in männlicher Gestalt auftritt, die genügend weibliche Dynamik gelernt, umarmt, verkörpert hat, um Raumzeit-Energetik halten zu können, ohne daß sich der Ego-Verstand einmischt. Es ist ruhige, sehr tiefgehende Arbeit mit Wesen von unglaublichem Licht. An euch, die ihr daran teilnehmt, sende ich meine Liebe in diesem Augenblick. Die Präsenz dieser Wesen und die Erkenntnis dessen, was sich da ereignet, kann überwältigend sein, und dem kontinuierlich ausgesetzt zu sein, verändert mein Bewußtsein. Was für göttliche Verträge wir doch auf dieser Ebene haben – und es kommt noch mehr.

Blumenbanner

Erschafft, erschafft, erschafft

Eine der (vielen) Freuden bei meinem Treffen mit Aisha war unser Gespräch über Kreativität. Es war wunderbar, mit Sternenschwestern zusammenzusein, die den Schöpferzustand des Seins verstehen und ausdrücken. So viele Projekte zeigen sich jetzt – so viele Ideen, neue Ausdrucksformen; die multidimensionale Kreativität, die uns versprochen wurde, wird jetzt vom erwachten Kollektiv verstanden, umarmt und gesucht.

Habt ihr den beständigen Anstieg von kreativen Ideen bemerkt, während die Energie sich erhöht? Aufstieg und Kreativität gehen Herz-in-Herz; dies ist keine stagnierende Spiritualität des alten Paradigmas mit in toten Stein gemeißelten Wahrheiten, es ist eine dynamische Revitalisierung voller Überraschungen, Offenbarungen und neuer Schöpfungen. Daher die fortschreitende Zerstörung alter Mythen, Glaubensmuster und Erwartungen in bezug darauf, was spirituell ist und was nicht, was der Christus ist und was nicht. Erwartet das Unerwartete, Geliebte. Wenn ihr die Teilnahme am Aufstieg wählt, beabsichtigt tiefe kernsprengende Veränderung in euch selbst und geht den direkten Weg.

Während wir uns in einen reineren Zustand des Einheitsbewußtseins hineinbewegen, macht euch klar, daß eine kreative Inspiration für euch selbst gedacht sein kann, daß es aber genauso gut sein kann, daß jemand anders sie umsetzen soll. Erdet sie [d.h. die Ideen aufschreiben, aufzeichnen, irgendwie physisch real machen] und schickt sie durch das Kollektiv hinaus. Wir sind jetzt EIN riesiges neues multidimensionales Betriebssystem, das rapide an Größe und Kraft zunimmt, während wir durch das Mammut-Tor von 2015 rasen. Unermeßlich. Grenzenlos. Absichtsvoll, während wir uns in das erhöhte Bewußtsein der Quelle-als-Selbst hineinbewegen. Schöpfer-Sein.

Blumenbanner

Dankbarkeit und Dienst

Vom 23. – 26. April kommt eine weitere Welle herein. Ich lade euch ein, meine neu gestaltete Website zu durchstöbern nach Werkzeugen, Artikeln, Inspiration, einer bevorstehenden Woche von Privatsitzungen sowie anderen Gelegenheiten, eure Aufstiegserfahrung zu vertiefen. Es ist bemerkenswert, was wir vollbringen, ihr Geliebten. Wenn ihr euch von der Energie ermüdet oder überrollt fühlt, wißt, daß Tausende im Lichtstamm einen riesigen Raum für eure Ausrichtung auf das Neue Licht erschaffen haben. Dieser Teil unserer Arbeit ist bereits an Ort und Stelle; eine Plattform, die andere finden und benutzen können. Wir bewegen uns vorwärts und aufwärts.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

DL Zeta:Die Kombination aus Sonnenfinsternis und Tagundnachtgleiche öffnet ein Portal zum Göttlichen Potential

Veröffentlicht März 21, 2015 von Zarah

Die Kombination aus Sonnenfinsternis und Tagundnachtgleiche öffnet ein Portal zum Göttlichen Potential

von DL Zeta

Originaltext HIER

Wir stehen an einem Scheideweg zwischen dem Alten und dem Neuen. Dieser Scheideweg bietet die Chance auf Erwachen und Wiedergeburt durch ein Portal göttlichen Potentials, das sich vor uns geöffnet hat. Dieses Portal erstreckt sich weit in den Rest von 2015 und wird uns in die nächste Phase unserer persönlichen und kollektiven Entwicklung transportieren.

Dieses kraftvolle und einzigartige Portal öffnet sich mit der heutigen totalen Sonnenfinsternis im letzten Grad des Sternzeichens Fische, dicht gefolgt von der Frühlings-Tagundnachtgleiche. Astrologisch gesprochen ist dies die kraftvollste Zeit von 2015, und heute [d.h. der 20.3., Anm.d.Ü.] ist der intensivste Tag dieser Phase. Du verspürst vielleicht ein kraftvolles Loslassen und ein Gefühl der Vollendung während dieser Zeit, gefolgt von dem Gefühl, daß sich neue Türen im Bewußtsein öffnen.

Blumenbanner

Die patriarchalische Weltsicht versus das Göttlich-Weibliche

Die Sprache von Abschlüssen und Neuanfängen ist in dieser Kombination aus Finsternis und Tagundnachtgleiche sehr klar. Die destruktive, seelenzermalmende patriarchalische Perspektive, die diesen Planeten jahrtausendelang regiert hat, fällt weg, während die Ära des Göttlich-Weiblichen eine Zeit größerer Liebe, tieferen Mitgefühls und stärkerer Intuition einleitet. Spiritualität und Kreativität sind Hauptthemen dieses Wandels, der eine weitere Bewegung in die neue Zeit auf dem Planeten Erde darstellt. Wir erleben jetzt die höheren Frequenzen dieses Bewußtseinswandels und die neuen, sanfteren Qualitäten, die er in dem Maße mit sich bringt, wie wir unsere weibliche Seite umarmen.

Blumenbanner

Die Kombination aus totaler Sonnenfinsternis und Tagundnachtgleiche

Die totale Sonnenfinsternis auf 29° Fische wird durch die Frühlings-Tagundnachtgleiche verstärkt. Eine Sonnenfinsternis fungiert wie ein superaufgeladener Neumond. Ein Neumond in den Fischen, besonders einer an der Grenze zum Widder, repräsentiert Abschlüsse und Neuanfänge. Eine Finsternis im letzten Grad von Fische, d.h. im letzten Grad des Tierkreises, bringt ganze Zeitzyklen zur Vollendung und leitet größere Lebensveränderungen ein. Der letzte Grad jeglichen Tierkreiszeichens ist ein wichtiger Punkt, der sowohl einzigartige Potentiale als auch destabilisierende Energien bietet.

Die Energien der Sonnenfinsternis werden sich bis in den September und darüberhinaus erstrecken, doch im jetzt kommenden Mondzyklus werden sie besonders kraftvoll wirken Am 4. April findet auf 14° Waage eine totale Mondfinsternis statt, die den von dieser Sonnenfinsternis initiierten kraftvollen Einfluß unterstreicht. Diese Finsternisse sind beides totale Finsternisse, was ein relativ seltenes Ereignis ist. Viele Finsternisse sind partielle oder ringförmige Finsternisse. Totale Finsternisse sind weitaus wirkungsvoller und verbreiten eine mächtige Einflußsphäre.

Blumenbanner

Dein Geburtshoroskop zeigt die Wirkung einer Finsternis in den darauf folgenden Monaten

Wenn du verstehen möchtest, welche Bereiche deines Lebens von den Energien dieser Finsternis über die nächsten Monate beeinflußt werden, studiere dein Geburtshoroskop. Sieh dir an, wo [d.h. in welchem Haus, Anm.d.Ü.]  die Fische in deinem Geburtshoroskop stehen. Dies ist der Lebensbereich, wo du Dinge loslassen und Raum für etwas Neues schaffen wirst. Dies ist der Bereich, in dem das Neue ankommen wird. Die Häuser zeigen in der Astrologie diejenigen unserer Lebensbereiche an, die von einer Finsternis am meisten beeinflußt werden. Mit der Finsternis in Konjunktion stehende Geburtsplaneten, Progressionen und andere Aspekte bringen weitere Erkenntnisse darüber, was während dieser Zeit von dir verlangt wird.

Blumenbanner

Die Mondknoten spiegeln deine spirituelle Absicht wider

Die Mondknoten und das Uranus-Pluto-Quadrat dieser Woche spielen eine vorherrschende Rolle in der Astrologie der Frühlings-Tagundnachtgleiche.

Die Plazierung der Mondknoten in einem Geburtshoroskop zeigen unser Schicksal und unseren evolutionären Zweck in diesem Leben an. Unser absteigender Mondknoten spiegelt Gaben und Belastungen wider, die wir in dieses Leben mitgebracht haben, während der aufsteigende Mondknoten unsere Intentionen für dieses Leben anzeigt. In der Mischung dieser Woche verleihen uns die Mondknoten den nötigen Schwung, um sofort die weitreichenden Veränderungen vorzunehmen, die wir brauchen, um uns in Richtung unserer spirituellen Absicht zu bewegen. In der Meditation können wir während dieser Zeit eine klare Vision unseres Zwecks und der im gegenwärtigen Moment vorhandenen Potentiale erhalten, die uns erlauben, bedeutende Schritte zur Erfüllung dieses Zwecks zu tun.

Blumenbanner

Die Finsternisenergien und das bewußte Erschaffen der Realität

Dies ist eine Zeit, um alles aufzurufen, was wir in den letzten Jahren über das bewußte Erschaffen von Realitäten gelernt haben. Halte im Bewußtsein, daß du dich in Richtung dessen bewegst, worauf du dich fokussierst. In gewissem Sinne wirst du zu dem, worauf du deinen Fokus richtest. Jetzt ist die Zeit, um zu untersuchen, wo du deine Energie und deinen Fokus plazierst, und um Gedanken zu kultivieren, die im Einklang mit den Realitäten sind, die du erschaffen möchtest. Beginne mit deinen inneren Realitäten und denke daran, daß du alles, was du innerhalb deines eigenen Bewußtseins erschaffst, auch für alle anderen zugänglicher machst.

Umgib dich mit positiven, erhebenden und liebevollen Umgebungen. Wähle bewußt die Menschen und Aktivitäten in deinem Leben und behalte dabei im Sinn, daß wir dazu neigen, den Menschen, mit denen wir Zeit verbringen, und den Energien, in die wir uns vertiefen, ähnlich zu werden.

Blumenbanner

Liebe ausstrahlen zu Allem-was-ist

Sende Liebe und Licht zu anderen und zu allem-was-ist. Während wir uns in eine höhere Schwingung hineinbewegen, halten wir einen Raum für andere, damit sie sich ebenfalls in höhere Frequenzen hineinbewegen können. Während wir uns selbst heilen, öffnen wir einen Raum der Heilung für andere. Die Liebe, die wir nach außen strahlen, beeinflußt das Universum auf unsichtbare Weise und sammelt Energie auf den inneren Ebenen, um die Revolution des Einsseins anzufeuern, die uns für tiefere Ebenen der neuen Zeit erweckt.

Blumenbanner

In das Portal des Göttlichen Potentials eintreten

Wir können damit rechnen, in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten neue Themen und Muster auftauchen zu sehen, während unsere Leben sich auf den neuen Flow und die neue Richtung des evolutionären Erwachens und der kraftvollen Neuanfänge ausrichten, die jetzt am Horizont erscheinen.

Wir erleben hier die abschließenden Tage eines kosmischen Zyklus. Es ist Zeit, über das Vergehen einer alten Lebensweise zu reflektieren, die uns bis zu diesem Punkt geprägt hat. Während wir das, was wir bis jetzt gewesen sind, sowie die verpaßten und ergriffenen Gelegenheiten umarmen und entlassen, wenden wir unseren Fokus einer neuen und expansiven Gegenwart zu, die in eine Zukunft führt, die wir in Träumen und in der Imagination bereits erfahren haben. Die kosmischen Energien der letzten paar Jahre haben Ereignisse in Gang gesetzt, die uns nun ermächtigen, unseren ersten Schritt in dieses göttliche Portal des Potentials hinein zu tun, das sich jetzt öffnet und uns einlädt, unseren Aufstieg in die neue Zeit hinein zu beginnen.

glittery purple divider

©2010-2015 DL Zeta, Celestial Vision, Alle Rechte vorbehalten. www.celestialvision.org

Diese Botschaften sind zum Weitergeben gedacht. Du darfst diese Botschaft gerne teilen und weitergeben, wie deine innere Führung dich anleitet. Bitte achte darauf, den Namen der Autorin und den Link zur Website anzugeben.

Übersetzung: © Zarah Zyankali 2015