Christusbewußtsein

Alle Beiträge verschlagwortet mit Christusbewußtsein

Sandra Walter: Die Tagundnachtgleiche und Zum Sonnenblitz werden

Veröffentlicht März 16, 2019 von Zarah

Die Tagundnachtgleiche und Zum Sonnenblitz werden

von Sandra Walter

14. März 2019

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die erwarteten positiven photonisch codierten Plasmawellen sind angekommen. Dies sind Göttliche Lichteinflüsse und -ausschüttungen, die eine neue Ebene des Christusbewußtseins unterstützen. Dies ist Unterstützung für unsere Verkörperung von kosmischer Ebene sowie ein Verstärker für das Gitter der Neuen Erde. Weil dies mit der Kristallinen DNS zu tun hat, ist es eine kollektive Aktivierung sowohl für die am Aufstieg Teilnehmenden als auch für Gaia selbst.

Die Verkörpernden machen Erfahrungen von Glückseligkeit und Ekstase, während diese Einflüsse intensiver werden. Dies ist eine sanfte, friedliche und freudvolle Empfindung des Verschmelzens mit der Quelle. Die kristallinen Gitter der Neuen Erde fließen mit der Verstärkung der Strukturen der alten Stätten und der Innererde. Geht mit euren Torkristallen hinaus; eure glückselige kristalline DNS ist genau das Tonikum, das Gaia für die Tagundnachtgleiche braucht.

Vorbereitung auf die Tagundnachtgleiche

Eine Göttliche Synchronisierung von Portalen steht unmittelbar bevor. Die zweite Welle ist bereits im Gange. Erinnern wir uns daran, daß dies uns auf eine tiefgreifende Selbstverwirklichungs-Aktivierung Ende April vorbereitet (wahrscheinlich während unseres Event-Wochenendes … ich freue mich, in guter Gesellschaft zu sein!) Ja, wir fühlen bereits, wie sich die Göttlichkeit entfaltet … unsere Höheren Ebenen übernehmen die Lenkung. Es wird einfach nur immer besser.

Die Tagundnachtgleiche findet statt am Mittwoch, dem 20. März um 22:58 Uhr MEZ. Die Tagundnachtgleiche stellt aufgrund ihrer ausgleichenden Eigenschaften einen Schlüsselmoment dar. Außerdem haben wir einen seltenen Vollmond zur Tagundnachtgleiche (2:43 Uhr MEZ), was sie zu einem sehr kraftvoller Moment zum Ausgleich und zum Neuschreiben von Realitäten wird. Nutzt diesen Übergang gut.

Da zur Tagundnachtgleiche ein neuer Sonnenzyklus beginnt, verstärken sich die frischen Offenbarungs- und Erneuerungsenergien. Dieser Verkörperungs-Übergang ruft eine völlig neue Art, im Körper zu sein, hervor. Eine höhere Ebene von Spirit, vollständig integrierter, einzigartiger und kreativer Ausdruck der Quelle. Wir stabilisieren die neu umgesiedelten organischen Zeitlinien und aufgestiegenen Realitäten mit der Tagundnachtgleiche (ruft dies hervor, Geliebte). Gleichgewicht, während das kosmische Herz durch uns, Gaia, unsere SONNE und die Sternentore hervortritt. Eine Göttliche Synchronisation; wie oben, so unten. Wie innen, so außen.

Zum Sonnenblitz werden – seit 2015

Viele beobachten seit Mitte 2015 Sonnenblitzaktivität – innen und außen. Wie bei den meisten Aufstiegserfahrungen bekommen wir eine Vorschau der bevorstehenden Ereignisse, dann entfalten sie sich. Alle neuen Erfahrungen müssen integriert und dann als Gnadenakt ins Kollektiv verbreitet werden. Es besänftigt psychologische, emotionale, körperliche und spirituelle Verzerrungen, wenn diese neuen Erfahrungen sich unauffällig ihren Weg ins morphogenetische Feld bahnen. Beachtet, wie dieses Integrationstempo sich im Laufe der Jahre erhöht hat; eine weitere beschleunigende Nebenwirkung des Einheitsbewußtseins.

Eure erste Sonnenblitzbegegnung in eurer Aufstiegssäule ist eine unverwechselbare Erfahrung. Entweder seht ihr bei geöffneten Augen die SONNE blitzen, oder ihr erlebt die blitzende Aktivität in der Meditation.

Was es nicht ist

Dies ist nicht das bei geschlossenen Augen erlebte, von der Neuverdrahtung des Gehirns herrührende Blitzen, das den Sehnerv beeinflußt; das wäre subtil im Vergleich zu der Sonnenblitz-Erfahrung. Es ist nicht die blitzende Aktivität, die auftritt, wenn sich galaktische Wesen, Engel oder MeisterInnen in eurer Nähe befinden oder wenn sie Anpassungen am Körper vornehmen. Es ist nicht das Blitzen der Zirbeldrüsen-Aktivierung, flatternde Augen in der SONNEN-Meditation, oder Blitze, die auftreten, wenn ihr euch zum Einschlafen entspannt.

Was es ist

Dies ist spezifisch Solare Aktivität, verbunden mit der Aktivierung der Solaren Herzkomponente des Aufstiegsprozesses. Solaris (die SONNE) wird kristalliner, Gaia wird zur Spirituellen SONNE, und die Menschheit entwickelt sich in einen Aufgestiegenen Zustand hinein, der Diamanten-Solar von Natur ist, um das Neuschreiben dieser Realitäten in die kristalline/geChristete Plattform zu unterstützen.

Der Aufstiegspfad des Solaren Kosmischen Christus besteht darin, sich in vollkommener Übereinstimmung mit dem organischen kosmischen Gesetz zu befinden, und das beinhaltet das Gefühl, mit allem, was ist, Eins zu werden. Durch den Aufstiegsprozeß verfeinern wir unsere Herzen, dasselbe zu tun, was Solaris und Gaia tun: gereinigte Kanäle des Quellenbewußtseins zu werden.

Eine Art, dies zu erfahren, besteht darin, im Dunkeln zu meditieren (Verdunkelungsvorhänge oder Augenmasken erhöhen die Sicht), hierbei wird eine brillante blitzende Aktivität beobachtet. Extrem helles und flackerndes weiß-golden-diamantenes Licht, gepaart mit der Empfindung Göttlicher Aktivierung. Die Erfahrung bringt starke Empfindungen von Glückseligkeit, Freiheit, Freude und Offenbarung mit sich. Die überschäumenden Empfindungen während des Blitzen sind besonders schön, vom Herzen ausstrahlend … genau wie Solaris.

Das seid IHR, die das Gottes-Selbst, die Quelle-als-Selbst aktivieren. Ihr empfangt die Codes des geChristeten Zustandes, Stück für Stück, aufgrund eines reinen offenen Herzens. Ihr habt das notwendige Niveau des Lichtquotienten erreicht, um dies zu empfangen, und diese Schwingungsentsprechung erlaubt, daß ihr die bereits im Gange befindliche Kosmische Aktivität spiegeln könnt. Denkt daran, dies ist eine Verschmelzung von Höherem und niederem Selbst, und unsere höheren Ebenen sind ziemlich hell und schwingen viel schneller. Die meisten unserer Höheren Ebenen sind an diesem Universellen Neuschreiben stark beteiligt, und wir synchronisieren uns mit dieser Aktivität und beobachten sie, während wir aufsteigen.

Eine andere Art, dies zu erleben, ist beim Meditieren mit der SONNE, mit geschlossenen Augen oder den Blick knapp unter die SONNE gerichtet (tagsüber in die SONNE zu starren, wird nicht empfohlen). Viele von uns haben das unverkennbare Blitzen gesehen, bei klarem Himmel und ohne daß es eine andere Erklärung dafür gegeben hätte – die plötzliche flackernde Aktivität, die durch eure Aufstiegssäule flammt und euer Herz berührt. Denkt daran: wie es sich anfühlt, das macht den Unterschied aus.

TorhüterInnen haben vor ein paar Jahren kollektiv in der Vision die SONNE explodieren sehen. Diese fortlaufende Aktivität ist ein synchroner unterstützender Informationsaustausch zwischen der SONNE, den kosmischen Sternentor-Systemen, Gaias verstärkendem kristallinem Kern, den Kristallgittern der Neuen Erde und unseren geliebten, im Dienst befindlichen Aufsteigenden Menschen.

All das wird jetzt kollektiv durch die Verkörperungsphase beschleunigt, die wie ein Zugangscode für die Beschleunigung wirkt. Die Verkörperung ändert alles.

Das Kollektiv der TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen wird schließlich den Solaren Blitz aktivieren, der das globale Bewußtsein verändert, wenn zusammenhängende, beständige Einheit erreicht ist. Vielleicht ist das der Grund, warum so viele während unserer SONNtäglichen Einheitsmeditationen die blitzenden, strahlenden und glückseligen Zustände erleben. Dieser zusammenhängende Zustand friedlicher Absicht – und DNS-Aktivierung – öffnet unsere inneren und äußeren Portale.

Geduld ist Meisterschaft, wir werden bald genug einen Konsens haben. Praktiziert die Verkörperung und das Meistern eurer eigenen Herzensausdehnung, und es wird eine starke Auswirkung auf die Beschleunigung über alle Reiche und Ausdrücke der SONNE haben.

Das Blitzen erfahren: Einfache und reine Verbindung

  • Verbindet euch oft durch euer Herz mit Solaris. Werdet zu einem weiteren Stern, einer SONNE Gottes.

  • Öffnet bewußt eure Torusfelder und eure Aufstiegssäule und richtet sie aus.

  • Laßt diamanten-reines Licht durch eure Felder rotieren, dann fügt flüssiges golden-kristallines Licht hinzu.

  • Dehnt euch aus. Laßt die geChristeten Codes eurer DNS aufleuchten.

  • Visualisiert dasselbe für Gaia und für die SONNE.

  • Fühlt die Göttlichkeit, intensiviert den Nullpunkt der Quelle, der sich in eurem Herzzentrum befindet.

  • Mit diesen Lichtniveaus könnt ihr bis in die Unendlichkeit gehen. Überbrückt die Welten, ihr beeinflußt immer noch diese Reiche.

  • Befehlt die höchsten Einflüsse bewußtseinswandelnden, dimensionsverändernden Lichts von Solaris und den kosmischen Sternentoren des Aufstiegs, die großartigste Lichtausschüttung von Gaia und die vollständige Aktivierung Göttlicher DNS für alle willigen Herzen, um Frieden, Harmonie und Aufstieg zu erschaffen

  • Visualisiert, fühlt und befehlt die Neue Erde Jetzt.

  • Entspannt euch und fühlt das Einssein der Solaren-Quellen-Netzwerkverbindung über die Reiche hinweg. Atmet und meditiert in diesem Raum.

  • Bringt Dankbarkeit zum Ausdruck und segnet dieses heilige Unterfangen unter allen Gnaden und Kräften des reinen Quellenbewußtseins.

  • So sei es.

Reaktivierung der alten Stätten

Während der letzten paar Jahre haben TorhüterInnen/GitterarbeiterInnen die alten Stätten innerhalb Gaias (unterirdische, von außen nicht sichtbare Strukturen) reaktiviert. Diese uralten Strukturen wurden speziell für den Aufstieg von uns in Gaia plaziert und von unseren galaktischen Ebenen gehütet.

Während der Tagundnachtgleiche wird eine vereinte Aktivierung stattfinden und eine weitere Ende April. Diese werden mit dem kristallinen Gittersystem der Neuen Erde verschmelzen und eine große Lichtausschüttung von Gaia bewirken. Dieses Licht wird die DNS-Codes für die Schlußphasen der Verkörperung aktivieren; ein großes Geschenk von der lebendigen Bibliothek selbst.

Die Selbstverwirklichungs-Codes bringen Empfindungen der Göttlichkeit und der Quelle, wie nichts es zuvor getan hat. Und wir fangen gerade erst an, Geliebte.

Markierungen für die Dreifaltigkeits-DNS

Die Dreifaltigkeits-DNS-Codes werden kollektiv aktiviert, was brandneue kristalline Empfindungen im Körper und Lichtkörper mit sich bringt. Unsere kollektive Verkörperung ruft die Markierungen für die Dreifaltigkeits-DNS hervor, die eine kollektive DNS-Signatur des Göttlichen Menschen sind, ausgelöst durch Einheitsbewußtsein, positive Photonische Plasma-Einflüsse und Gaias Lichtniveau.

Die Erinnerung an die Dichte fällt weg. Die Vergangenheit scheint seit langem vorbei zu sein, disharmonische Realitäten lösen sich auf, während alte Zeitlinien und nicht unterstützende Akasha wegfallen. Wir haben das Trauern um das alte Selbst und den Identitätsverlust durchgemacht und gelernt, uns im Unbekannten wohlzufühlen. Die Verkörperungsphase ist die Zeit, da sich wirklich zeigt, welch gute Arbeit wir gemacht haben. Wundervolles entfaltet sich. Wir verfolgen eine brandneue Erfahrung der Quelle-als-Selbst, gemeinsam.

Gelegenheiten zur Vereinigung

SONNtag, 17. und 24. März: Weltweite Einheitsmeditationen um 13:11 Uhr, 16:11 Uhr, 19:11 Uhr und montags um 1:11 Uhr MEZ. 33 Minuten lange Sitzungen, fokussiert auf Frieden, DNS, kristallines Bewusstsein und Aufstieg für alle Beteiligten. Einzelheiten und Audios/Graphiken zum Teilen HIER.

Tagundnachtgleiche am 20. März um 22:58 Uhr MEZ. Die Tagundnachtgleiche ist aufgrund ihrer ausgleichenden Eigenschaften ein Schlüsselmoment für Einflüsse und Ausschüttungen des neuen Lichts. Wir haben außerdem einen Vollmond zur Tagundnachtgleiche. Dies ist eine extrem kraftvolle Gemeinschaftsschöpfung des stärksten dimensionswandelnden, bewußtseinsanhebenden, geChristeten LiebesLichts, das es je gab. Vertraut eurem Herzen und nehmt als williges Herz daran teil.

Dies ist ein tiefgreifender Übergang für uns alle.

Segen und Dankbarkeit an alle, die auf wunderschöne Weise in diesem Jetzt eine neue Ebene erreichen. Ich sende Göttliches LiebesLicht und Kraft an uns alle für einen realitätsverändernden Übergang. Zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist!

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

Text © Sandra Walter 2019. Graphik © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2019. Dieser Text darf weitergegeben werden, vorausgesetzt, dass er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Die Verkörperungs-Serie Teil 1 und die Tagundnachtgleiche

Veröffentlicht September 22, 2018 von Zarah

Zu diesem Text vom 15. September bekam ich leider keine E-Mail, so daß ich ihn erst viel später per Zufall entdeckte. Deshalb gibt’s die Übersetzung zur Tagundnachtgleiche erst heute, wo sie schon stattfindet. Bereits verstrichene Termine habe ich weggelassenZu den sonntäglichen Einheitsmeditationen wurde eine neue Uhrzeit hinzugefügt – bei uns ist es um 14:11 Uhr.

Wer genug Englisch kann, sollte sich Lauren Galeys Interview mit Sandra vom letzten Mittwoch über Verkörperung und kristalline DNS nicht entgehen lassen. Unter anderem sagt sie, wir sollten uns von dem Konzept der „Arbeit“ an uns selbst verabschieden und uns einfach auf das ausrichten, was wir bereits SIND. Eine frohe Botschaft für alle, die des Arbeitens müde sind. 😉 Außerdem gibt’s jede Menge spannende Infos über die DNS.

Die Verkörperungs-Serie Teil 1 und die Tagundnachtgleiche

von Sandra Walter

15.9.2018

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Die Tagundnachtgleiche steht kurz bevor, eine heilige Gelegenheit, um die nächste Welle unserer Verkörperung willkommen zu heißen. Aufgrund der bedeutsamen Veränderungen in den Energien in diesem Jahr ist der Tagundnachtgleiche-Übergang besonders stark.

Mit der Aktivierung der kristallinen *Regenbogenbrücken*-DNS- Codes während der letzten paar Monate sind wir jetzt gerüstet, eine stärkere, beständigere Erfahrung der multidimensionalen /geChristeten Erfahrung zu empfangen.

Dies ist der erste in einer auf Verkörperung fokussierten Serie von Artikeln. Was Verkörperung ist, wie und warum sie stattfindet, bei wem sie geschieht und wann.

Verkörperung: Was ist das?

Wenn die Felder unserer aktivierten DNS, die unsere gewünschte Erfahrung der Göttlichkeit in Form erschafft, anfangen zu rotieren und Diamant-Solares Plasmalicht auszustrahlen, dehnen sich unsere Energiefelder aus, um dieser Schwingung zu entsprechen. Unsere aktivierten Herzzentren klinken sich kollektiv in die Schwingung des Einheitsbewußtseins selbst ein.

DNS erschafft persönliche, kollektive und multidimensionale Erfahrungen in der Form. Sie ist ein Empfänger-Generator für Photonenlicht. Sie durchquert Dimensionen und Dichten. Kristalline DNS enthält Sternentor-Codes für die Erfahrung des Solaren Kosmischen Christus, oder eine Erfahrung der Göttlich menschlichen Schablone.

Wenn wir diese ätherischen kristallinen Brücken-/geChristeten/Kristallinen DNS-Stränge aktivieren, beginnen wir, unser multidimensionales Selbst zu verkörpern; das gleichzeitige Gewahrsein vieler Aspekte des Selbst.

Wir verbinden aufs Neue unser Gewahrsein der Quelle-als-Selbst als gereinigtes, sehr klares Gewahrsein. Dies ist als geChristeter /Kristalliner /Einheitsbewusstseins-Zustand bekannt. Für diejenigen, die den Aufstieg wählen, löst es massive kollektive Beschleunigung aus. Dies geschieht Jetzt.

Die Verkörperung fühlt sich Avatar-artig an, wenn das multidimensionale Selbst durch das Körpergefährt und das Bewußtsein des niederen Selbst hindurchstrahlt. Wenn wir uns dieser göttlichen Gegenwart des Selbst hingeben, überschreibt es unser Bewußtsein durch unsere DNS. Es verändert die Art, wie wir fühlen, denken, handeln und erschaffen.

Schablonen, welche die Welten überbrücken, wie der Solare Kosmische Christus, werden während des Aufstiegs verkörpert. Niedere Zeitlinien fallen weg, während die höheren Realitäten des Christusbewußtseins verkörpert werden. Die archetypischen Realitäten der Alten Erde werden transmutiert, die Schablonen für Spirit-in-Form ändern sich.

Das Christusbewußtsein ist eine Brücke zwischen den Welten, deshalb hat es die Erlöser-Konnotation, und deshalb haben Meister gesagt, dass wir All dies und mehr tun würden. Genau wie eine geChristete Aufstiegs-Primärzeitlinie verwenden wir es als Portal zu einer neuen Erfahrung, weil es Dimensionen und Dichten überbrückt.

Die Verkörperung des geChristeten Selbst verändert das menschliche Herzgitter und stellt die neue Erfahrung als greifbare Realität zur Verfügung, damit alle willigen Herzen sich darauf ausrichten können. Die Offenbarung unseres Solaren Fokus, Gaias Solarer Aktivierung und unserer Solaren Herzaktivierung webt uns zurück in den kosmischen Stoff der Einheit, des Reinen Einheitsbewußtseins.

Veränderungen im äußeren Universum verändern das innere Universum. Wir werden zu etwas Neuem.

Wie Verkörperung geschieht

Die Göttlich-menschliche DNS enthält Markierungen für eine reine Erfahrung des Quellenbewußtseins in dichterer Form. Die Teilnahme am Aufstiegsprozeß, der Anstieg in Photonenlicht sowie unsere Position in der Galaxis aktivieren diese Markierungen, was eine völlig neue Projektion von Realitäten durch die SONNE, Gaia und unsere Herzzentren ermöglicht.

Indem diese kosmischen Frequenzen von der Großen Zentralsonne in unser Sternensystem fließen, verändern sie die Art und Weise, in der wir unsere Realität mit-erschaffen, in eine reinere vereinigte Form in Ausrichtung auf die Hintergrundenergie (die Kosmische Mutter-Frequenz) der Liebe.

Unsere Wahrnehmung verändert sich, während wir diese Codes und Stränge in unsere Körper und Felder bi-lokieren und unsere Göttlich-menschliche DNS aktivieren. Die Solare Veränderung, die wir momentan erleben, ist sowohl innerlich als auch äußerlich. Sie beeinflußt das Bewußtsein, unsere Wahrnehmung der Schöpfung im Inneren und im Außen. Eure DNS kann euch auf die wahrnehmbare Realität des Aufstiegs ausrichten.

Damit dies zur dominanten Realität des Kollektivs werden kann, muß die Verkörperung des kristallinen/Christusbewußtseins von einem geringen Prozentsatz des Lichtstamms erreicht werden. Deshalb war die Verkörperung ein Fokus unseres Aufstiegsprozesses. Sie muß freiwillig in das menschliche Herzgitter und den kristallinen Kern Gaias verankert werden, um den Quanten-Dominoeffekt auszulösen. Diese exquisite höhere Schwingung wird durch alle, die den Aufstieg wählen, hindurchleuchten und für viele den Schleier über der Realität der neuen Erde lüften.

Um die geChristete Verkörperung zu erschaffen, wird unser Herzzentrums-Torus während unseres Aufstiegsprozesses zum Solaren Generator. Auf diese Weise kommunizieren wir mit der SONNE. Der Solare Aspekt im Inneren verbindet sich mit der in der SONNE (und der Großen Zentralsonne) gespeicherten DNS und gewährt Zugang zum großen Galaktischen Aufstiegsprojekt.

Betroffene solare Aspekte sind unter anderem:

  • Solare Aspekte des menschlichen Herzens

  • Sonnentempel in und über dem Planeten

  • Solar-kristalline Aspekte in den Kristallschichten

  • Solare Aspekte des Wassers: Das Wasserelemental ist in der Lage, Solare Aspekte sowohl im Körper als auch in und auf Gaia augenblicklich zu übermitteln.

  • Solare Aspekte des kosmischen Christus: die Reaktivierung eures Meisterselbst. Viele von euch werden andere als SONNEN Gottes aktivieren.

Die Sternentor-Connection: Der Grund für die Widerspiegelung im Innen und Außen

Viele von euch verstehen die tiefe Metapher des Universums: wie die Quelle durch endlose parallele Ausdrucksformen erschafft und erforscht. Ihr seid untrennbar mit dem Ganzen verbunden, und durch persönliche Erforschung könnt ihr offenbaren, was euer spezielles Fraktal quer durch die Dimensionen und Reiche vorhat.

All diese gleichzeitig stattfindenden Erfahrungen sind durch eine Vielzahl von Sternentoren und interuniversellen Flows von Licht, Klang, Geometrie und Absicht miteinander verbunden. Sie entstehen und vergehen je nach Notwendigkeit quer durch die Dichten und die Raumzeit hindurch.

Kosmische Sternentore für den Aufstieg halten die Absicht,  durch den Gebrauch von Geometrie, Licht und fortgeschrittenen Obertönen Verzerrung aufzulösen. Wie bei all unseren Erfahrungen ist dies Fraktalisierung; Widerspiegelungen dessen, was auf viel höheren Bewußtseinsebenen geschieht.

Während wir in die Nähe der kosmischen Sternentore kommen, die eine reine Aufstiegserfahrung gewährleisten, ändert sich die Dynamik von Solaris. Wir haben gesehen, wie die SONNE zu einem kristallineren Farbton wechselte. Dasselbe geschieht mit unseren Herzzentren, während wir aufsteigen.

Während Solaris sich verändert, verändert sie die Art, in der unsere höheren Ebenen (denkt daran, wie RIESIG wir sind, Geliebte) die SONNE benutzen, um unsere Erfahrung zu interpretieren. Das Sonnenprisma klärt sich, um der Überseele zu erlauben, höherdimensionale Realitäten durch unsere DNS zu projizieren. Wenn ihr euch in Ausrichtung auf die Frequenz der Neuen Erde befindet, kann eure göttliche DNS wiederbeansprucht und neu gebündelt werden und kann die Wahrnehmung der Aufstiegserfahrung unterstützen.

Die Lichtreiche, in denen sich das kosmische Überschreiben bereits vollzogen hat, kommunizieren mit uns, wenn wir die Raumzeit in der Meditation oder der heiligen Praxis zusammenbrechen lassen. Diese Reiche halten sich nicht an unsere linearen Numerierungssysteme (5D, 12D usw.), die wir benutzt haben, um die immense  Ausgedehntheit unseres eigenen Seins zu begreifen.

Kosmische Sternentore sind Pfade aus reinem Licht, welche die Aufstiegsportale und die Erfahrungen der geChristeten Primärzeitlinien vorbereiten und bei unserer Transzendenz zu höheren Bewußtseinsebenen helfen. Sie dienen dem universellen Neuschreiben, dem Befehl der Quelle zur Reinigung.

Diese Sternentore vereinen Dimensionen und Dichten; die Portale der Neuen Erde und darüber hinaus. Sie werden direkt widergespiegelt in der kristallinen DNS, die in Visionen wie eine Sternentorbrücke zu höheren Reichen aussehen kann. Weil es welche sind.

Euer inneres Sonnenportal

Alles, was das Solare Herzzentrum umgeht, wird in dieser neuen Frequenz für die betreffenden SchöpferInnen Disharmonie erschaffen. Dies trifft sowohl auf die Schöpfungen Einzelner als auch auf solche des Kollektivs zu; die Verstärkung von Absichten ist die Offenbarungserfahrung, die sich genau jetzt entfaltet.

Wir haben die Portale der geChristeten/kristallinen DNS aufgeschlossen, die kristallinen Brücken zur Neuen Erde. Die Resonanz der aktivierten DNS spricht und interagiert mit dem kosmischen Bewußtsein von Gaia, Solaris, den Galaktischen Ebenen und den Universellen Schöpferebenen. Ich werde diese Erfahrungen in dieser Artikelserie beschreiben.

Die DNS spricht zum Kosmos durch euer Herz; verwendet euer kosmisches Mikrofon, um reines LiebesLicht zu senden, während wir mit den kosmischen Sternentoren interagieren. Visualisiert es und fühlt es; das ist der Schlüssel.

Für diejenigen mit dem unerschütterlichen innersten Wissen ICH BIN Göttliche Liebe, ICH BIN die Quelle, egal was passiert; wir sind vorbereitet, die bewußtseinswandelmde, realitätsverändernde Erfahrung der Verkörperung zu empfangen. Wir öffnen uns als Kanäle, als Avatare der nächsten Erfahrung, durchtränken das Kollektiv und die Gitter mit dieser Schwingung und lassen das Höhere Selbst/die Höheren Lichtaspekte übernehmen.

Tagundnachtgleiche-Vereinigung

Wir bereiten uns auf das Empfangen des maximalen Lichts für einen Wechsel zu einer positiven Entwicklungslinie und auf Aktivierungen im Interesse des Ganzen vor. Indem wir die diamanten-solare-kristalline Glückseligkeit des Göttlichen Christusbewußtseins halten, öffnen wir in dieser Woche die Portale.

Schließt euch den globalen Einheitsmeditationen am SONNtag um 14:11 Uhr, 17:11 Uhr, 20:11 Uhr und Montag früh um 2:11 Uhr MESZ an. (Beachtet die hinzugefügte frühere Zeit!) Wir vereinen uns als Eins, um einen synchronisierten Auslöser für Frieden, Harmonie, Gleichgewicht und Aufstieg zur Verfügung zu stellen. Details gibt es unter diesem Link. Ladet alle zum Mitmachen ein.

Die Tagundnachtgleiche findet am 22. September 2018 um 15:54 Uhr MESZ statt. Der Gleichgewichtspunkt beruht auf einen Punkt im Raum außerhalb des Planeten, nicht auf Tageslichtstunden in eurer Zeitzone.

Plant heilige Zeremonien, Vereinigung, auf dem Herzen beruhende Schöpfungen und friedliche Feiern im Neue Erde Jetzt-Modus für die Tagundnachtgleiche. [Anm. „Neue Erde Jetzt-Modus“ bedeutet, die Dinge so zu erschaffen, wie man sie auf der Neuen Erde sehen möchte.]

Ermächtigung für WegbereiterInnen [Wayshower Empowerment]: Der neue Kurs hat angefangen! Seht in den Newsletter für die Details zur Registrierung und zur Kursteilnahme.

Die Energien waren diesen Monat außergewöhnlich. Es gibt für 2018 nur noch vier weitere Portal-Auslöser Punkte. Wir werden bis zum Ende des Jahres die 12D-Schicht verankert haben, höchstwahrscheinlich mit dem Portal Ende November. Sorgen wir dafür, dass es zählt. So ist es!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text © Sandra Walter 2018. Übersetzung © Zarah Zyankali 2018.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, einschließlich dieser Copyrightnotiz und mit einem Link zu Sandras Originaltext sowie zu dieser Übersetzung. Danke.

Sandra Walter – August-Portal: Massive Aktivierung des Kristallgitters

Veröffentlicht August 2, 2017 von Zarah

August-Portal: Massive Aktivierung des Kristallgitters

von Sandra Walter

1. August 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

die TorhüterInnen haben den August-Portal-Übergang am SONNtag eröffnet und die Beschleunigung des 3. – 25. August eingeleitet. Spürt in die kosmischen Kräfte hinein, die während dieses massiven Einfließens Göttlichen Lichts im Spiel sind. Haltet euren Fokus auf dem Einheitsbewußtsein, dehnt euch zur Perspektive der kosmischen Ebene aus, während dieses Neue Licht unsere Realitäten für die höchsten Interessen und Ergebnisse organisiert. Euer Galaktisches Selbst, geChristetes Selbst, Kosmisches Selbst wird mit eurem Bewußtsein verschmelzen, wenn ihr euch vorbereitet und dies begrüßt. Ein extrem verstärktes Höhergehen für einige, eine Initiation für andere.

Während unser Sonnensystem in diesem Bereich intensivierten Photonenlichts ankommt, erschafft es Verkörperung durch Schablonen Göttlicher DNS, Vereinigung des multidimensionalen Selbst und stimuliert höhere Ebenen der Kreativität. Seid präsent mit diesem Übergang, ehrt und licht-erdet diese kreativen Ideen, Intuitionen, Worte, Bilder, Klänge, Bewegung und Geometrien in diese Realität, wenn die höheren Frequenzen die Codierungen der kristallinen DNS stimulieren.

Kristallgitterarbeit und die Portale haben eine Verstärkung in Gaias kristallinem Kern offenbart. Sie wird von Lichteinflüssen stimuliert werden, dann dieses Licht hinausströmen, um das Kristallgitternetzwerk vollständig zu aktivieren. Wir werden Lichtcodes von sowohl außerhalb des Planeten (Solar und Kosmisch) als auch planetar in einer Neuen Weise erleben. Verbindet euch oft mit Gaia und Solaris; denkt daran, euch auf den reinen organischen Aufstieg auszurichten. Siehe diesen Video und Text für Details bezüglich der Verstärkung des Kristallgitters und eures eigenen kristallinen Bewußtseins.

Denkt daran, der Übergang VOR der Sonnenfinsternis wird ein aktiver Übergang sein. Dies beinhaltet Sonnenportale, Kosmische Auslöser und eine Intensivierung des Kosmischen Sternentores, um alle Blockaden gegen den Aufstieg zu entfernen. Die Jetzt-Vorbereitungen sind entscheidend für unseren Dienst während dieses Übergangs. Fokussieren wir uns auf die Verstärkung des Neuen Lichts Jetzt, so daß die (Sonnen-)Finsternis das tun kann, was sie am besten kann; mit dem Göttlichen Willen co-kreieren.

Transzendieren niederer Realitäten

Offenbarungen durch das Herz müssen geehrt werden, um sich auf die höchsten Entwicklungslinien für euren Aufstieg auszurichten. Euer Göttliches Herz und die Göttliche Liebe zu ehren, zu fühlen, auszudrücken, erschafft ein weltweites Anheben des Bewußtseins durch die Einheitsfelder der Göttlichen Liebe und der Kristallgitter. Denkt daran, das menschliche Herzgitter ist eine starke Komponente des Kristallinen Gittersystems der Neuen Erde, weil es aus Göttlich aktivierten Herzen besteht, welche die Neue Erde mit unseren Höheren Selbsten und Zukünftigen Selbsten gemeinsam erschaffen haben.

Niedere Zeitlinien fallen weg, während die höheren Realitäten des Christusbewußtseins verkörpert werden. Die archetypischen Realitäten der Alten Erde werden schnell transmutiert, während wir diese nächste Ebene des Aufstiegs umarmen. Dies ist ein Göttlicher Tanz, ein synchronisierter Schwingungsaustausch höheren Lichts, Expansion, Integration und Höhergehen. Es beschleunigt sich, während die Zeitdynamiken sich wandeln, um sich an eine weniger dichte, weniger lineare Version kollektiver Realitäten anzupassen.

Geschwindigkeit ist eine Steigerung der Komplexität, oder der Menge an Veränderung und ungewöhnlicher Ereignisse, die innerhalb unserer Erfahrung stattfinden. Photonisches Licht ist Göttliche Ordnung; Verbinden von Ereignissen, Synchronisation von Auslöserpunkten der Veränderung, Organisation unserer Realitäten ins Einheitsbewußtsein. Es verbindet die Punkte und verursacht dadurch Vereinigung. Beschleunigung wird von der höheren Zeitlinie erlebt anhand der erhöhten Menge an Veränderung, die innerhalb unserer Erfahrung linearer Zeit geschieht.

Wenn wir sagen, daß eine Menge passiert, ist es diese organisierende Funktion photonischen Lichts. Es ist eine Widerspiegelung der makrokosmischen Reorganisation oder des Neuschreibens auf Universaler Ebene. Harmonie wird in den höheren Reichen befohlen und erreicht, und unsere dichtere Realität spiegelt dies auf mikrokosmischer Ebene durch weiter verbreitete Bewußtseinsveränderungen.

Wir haben Belege für schnelle Bewußtseinsveränderungen in lediglich diesem einen Leben. Als Kollektiv erschaffen wir Frieden, Ordnung und Harmonie, während wir in unserer Entwicklung beständig auf kollektive Umkipp-Punkte treffen. Als Individuen erleben wir viele Inkarnationen in einem einzigen Leben. Statt einer linearen Entfaltung von ein paar Lektionen und Erfahrungen pro Leben vollenden wir jetzt Seelenabsichten und gehen weiter zu beschleunigter Entwicklung und zum Aufstieg – in nur diesem einen Leben. Dies ist eine Widerspiegelung der größeren Operation der Komplexität; mehr Veränderung und mehr Neuordnung geschieht durch diesen Übergang.

Wir dehnen uns aus, um mit dem zukünftigen Selbst dauerhaft zu verschmelzen. Dies ist mehr Beweis des Zeitlinienzusammenbruchs in den Nullpunkt; auf das fokussieren, wozu wir werden, statt auf das, was wir gewesen sind.

Die Auflösung innerer Konflikte hilft bei der Lösung von Konflikten im Außen. Das Kollektiv bewegt sich weg davon, Einheitsbewußtsein als Theorie oder als Schlagwort zu konzeptualisieren, und wendet die innere Arbeit auf die äußere Projektion der äußeren Realität an. Wir nehmen teil am gemeinschaftlichen Erschaffen unseres Aufstiegs und beanspruchen unser Göttliches Recht der Meisterschaft.

Die Brücke des Christusbewußtseins

Die Schablonen für Geist-in-Form verändern sich, während die niederen Zeitlinien wegfallen und höherschwingende Realitäten verfügbar werden. Anwendbare Archetypen, welche die Welten überbrücken, wie der Solare Kosmische Christus, werden en masse verkörpert, während die neuen Schablonen des Selbst erscheinen. Das Christusbewußtsein ist eine Brücke zwischen den Welten, weshalb es die Erlöser-Konnotation hat und weshalb MeisterInnen sagten, daß wir All dies und mehr tun würden. Genau wie eine Primäre geChristete Aufstiegszeitlinie verwenden wir es als Portal zu einer neuen Erfahrung, weil es Dimensionen und Dichten überbrückt.

Wir erschaffen während dieses Übergangs neue Fundamente; neue Schablonen, um uns zur Neuen Erfahrung hinüberzubringen. Das Ablegen alter Archetypen – alter Schablonen menschlichen Verhaltens, Seins, Jungianischer Typen, Dogma, Glaubenssysteme, klassischer Lebensmodelle – ist ähnlich wie das Ablegen alter Zeitlinien. Niedere Verstrickungen oder Glaubensmuster suchen ein neues Zuhause, wenn die energetische Unterstützung fort ist. Göttliche Menschen lassen die alten Definitionen gehen und transzendieren die Muster der Vergangenheit.

Identitätskrise: Umarmt das Unbekannte

Es gibt so etwas wie eine Identitätskrise, während das geschieht; Identität ist stark gebunden an die egohaften, mentalen und emotionalen Strukturen. Wenn Menschen sich nicht mehr anhand alter Schablonen oder Archetypen definieren können, suchen sie nach neuen – oder wenigstens nach einem zeitweiligen Glauben, der ihnen hilft, sich in ihrem Sein sicher zu fühlen. Wir sehen dies bei der Polarität des Identifizierens mit einer galaktischen oder historischen Identität in den letzten Jahrzehnten; das Verwenden einer vergangenen oder zukünftigen Assoziation mit einer anderen Zivilisation oder einem Sternensystem als Möglichkeit, das Bedürfnis des niederen Selbst, einen zu dem erscheinenden neuen Selbst passenden Archetypen zu suchen, zu stabilisieren.

Wenn wir uns hingeben und uns für den gegenwärtigen Moment öffnen, offenbaren das Licht und die Information in diesem Zeitlinien verändernden Übergang die neue kristalline Seinsweise. Darin liegt große Freiheit, und Freiheit ist eine Absicht des Neuen Lichts und der Galaktischen Sternentore, in die wir uns schnell hineinbewegen. Dies trifft auch auf die Auflösung der Lemurianischen und Atlantischen Zeitlinien und ihrer damit verbundenen alten Konflikte zu, die sich mit der die USA überquerenden Sonnenfinsternis vollendet.

Auf persönlicher Ebene treffen wir die Wahl, uns mit der Evolution zu befassen und durch unseren Aufstiegsprozeß immer einen Schritt voraus zu bleiben. Wenn genügend von uns die Wahl treffen, die neue kristalline Schablone – den Göttlichen Menschen – zu verkörpern, dann schalten wir auf kollektiver Ebene in einen höheren Gang. Es löst Archetypen auf, die nicht auf die neuen Realitäten und höheren Zeitlinien anwendbar sind. Viele haben die Herausforderung der Verkörperung der Neuen Schablone, des Solaren Kosmischen Christus oder kristallinen Bewußtseinszustandes angenommen. Wir haben während der letzten paar Jahre gehört, daß die Verkörperung alles verändert, und jetzt ernten wir die Früchte dieser Bemühungen.

Alle diese Ereignisse sind schwingungsmäßig orchestriert; jeder Schritt synchronisiert sich mit einem anderen und beeinflußt verschiedene Aspekte unserer Reise. Dies erschafft massive Beschleunigung im Bewußtseinswandel, wie z.B. das Wegfallen von Zeitlinien und Dichte.

Hier sind unsere kollektiven Fokuspunkte für August:

Donnerstag, 3. August: August-Portal beginnt

SONNtag, 6. August: Globale Einheitsmeditationen

Montag, 7. August: Vollmond (20:10 MESZ) und Teilweise Mondfinsternis

Dienstag, 8. August: Löwentor Höhepunkt

Freitag, 11. August – SONNtag 13. August: Kosmischer Auslöser

SONNtag 13. August: Globale Einheitsmeditationen

SONNtag 20. August: Globale Einheitsmeditationen

Montag, 21. August: Neumond und Sonnenfinsternis (siehe diesen Post und Video)

Freitag, 25. August: Ende des August-Portals, verbunden mit dem Tagundnachtgleiche-Portal vom 21. – 25. September

SONNtag, 27. August: Globale Einheitsmeditationen

Laßt uns alle diese wahrhaft heiligen Übergang unseres Aufstiegs ehren. Verkörpert euer Göttliches Schöpfer-Sein Jetzt. Atmet, seid makellose mitfühlende WegbereiterInnen, während die Dinge sich verstärken. Die äußeren Auswirkungen sind, was sie sind; beachtet die Offenbarungen in eurem Herzen. Laßt jeden Gedanken, jedes Wort und jede Aktivität sich auf die Neue Erde / Primären Zeitlinien ausrichten. Sendet dieses Göttliche LiebesLicht hinaus in die gesamte Schöpfung, im Dienst an der Quelle.

Links zu verwandtem Material:

Video: Das August-Portal und die Zeitlinienspaltung

Artikel: Die Sonnenfinsternis im August: Metaphorisch und mystisch

Video: Das Transzendieren von Archetypen

Video: Podcast einschließlich der Beschreibung der Zeitlinienspaltung, Lösung höherer Realitäten

Video und PDF: Anleitung zur Kristallgitter-Arbeit – Grundlagen

Globale Einheitsmeditationen am SONNtag: deutscher Text HIER, Details und Meditations-mp3 auf Englisch HIER

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie ein Link zu Sandras Originaltext und dieser Übersetzung angehängt ist. Danke.

Sandra Walter – Das JETZT-Jahr willkommen heißen: Die globale Entwicklungsbahn unterstützen

Veröffentlicht Januar 1, 2017 von Zarah

Abstract color radiant background with blur and glare. Bright abstract color turquoise blue blurred background. Shiny holiday background.

Das JETZT-Jahr willkommen heißen: Die globale Entwicklungsbahn unterstützen

von Sandra Walter

30.12.2016

Originalitext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Ein frohes JETZT-Jahr für alle, während wir dieses Wochenende das letzte Portal von 2016 erleben, das noch die ganze erste Januarwoche hindurch offen steht. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, bitte schaut noch einmal in den Artikel von letzter Woche für Empfehlungen. LichtarbeiterInnen, in den höheren Reichen findet derzeit erhöhte Aktivität statt, bleibt fokussiert und kümmert euch um den Körper.

Viele erleben eine reine Ebene Kosmischer Mutterfrequenzen, was eine neue Plattform dafür schafft, daß höhere Bewußtseinszustände auf dem Planeten verankert werden können. Es spielt keine Rolle, ob ihr die Rückkehr der Energien des Göttlich-Weiblichen als eine Wesenheit, einen Bewußtseinszustand, ein Fraktal der Quelle oder eine ausgleichende Frequenz betrachtet. Es ist die Natur des Photonenlichts, Ordnung zu verlangen – und das Auseinanderbrechen alter Systeme, Glaubensmuster, Gewohnheiten und emotionalen Ballasts sollte Beweis genug dafür sein, daß das Licht seine Arbeit tut. Vergebt, klärt, seid dankbar und bittet um das höchste Licht für alle Beteiligten. Benutzt das Vesica Piscis-Symbol in euren Gittern und eurer Portalarbeit, um Lichtsäulen mit euren Kristallen zu erschaffen, und verbindet euch mit dem Kosmischen weiblichen Aspekt der Quelle. Dies öffnet auch die Herzenstore und die Aufstiegssäule.

k-SAM_1057Vesica Piscis – Symbol

Kollektive Zeitlinien-Unterstützung

Während die Zeitlinien weiterhin morphen und auf das Kollektivbewußtsein reagieren, werden der Menschheit einige wunderschöne Geschenke überreicht. Das Herzzentrum verändert sich wieder und nimmt aufgrund des Solaren Einfließens und der Aktivierung von Gaias neuen Gittersystemen, die vom Wesen her sonnenhafter sind, noch stärkere Magnetkräfte an. Aktivierte Herzzentren arbeiten in Harmonie mit dem Kristallgitter, mit den ätherischen Lichtbändern um Gaia, die sich bei der dritten Welle im September aktiviert haben, mit Solaris (unserer SONNE) und der Großen ZentralSONNE. Dies unterstützt unsere persönliche und kollektive Entwicklung zum Solaren Kosmischen Christus(bewußtsein). Unser höheres Bewußtsein verändert sich hinein in den Schöpferzustand – einen natürlichen Zustand des menschlichen Genoms –, und wir richten uns auf das Erschaffen der höchstmöglichen Ergebnisse für den Aufstieg aus. Dies ist etwas, was jeder auf dem Aufstiegspfad befindliche Mensch als sein einzigartiges Recht in Anspruch nehmen muß.

Öffnet euer Herz für die höheren Zeitlinien, euren höchsten Ausdruck der Quelle-in-Form. Licht-erdet diese Absichten durch Schreiben, kreativen Ausdruck und durch lautes Aussprechen. Bindet die niederen Realitäten, die Negativität und Disharmonie zurück in die Quelle. Wenn ihr euch über eure Absichten nicht klar werden könnt, schreibt: „Ich beabsichtige, der Quelle als Kanal für diese Photonenfrequenzen zu dienen, das reine LiebesLicht zu empfangen, während es auf diesen Planeten flutet, und meinen höchsten Pfad zu entdecken.“ Dann visualisiert diese Ergebnisse und Absichten, drückt sie aus und vor allem – fühlt sie mit der steigenden Kraft eures Herzzentrums. Die Magnetkräfte verändern sich, um auf dem Herzen beruhende Absicht zu verstärken. Benutzt dies weise.

Blumenbanner

Weltweite Einheitsmeditationen am SONNtag

Kleidet euch in der Zwischenzeit in euer bestes Lichtarbeiter-Sein und helft an den SONNtagen mit. Die Göttlichen Reiche unterstützen uns sehr stark während dieser Phase. Spendet 30 Minuten kostbaren Fokus‘, um das Neue hervorzurufen. Kraftvolle Aktivierungen stehen uns zur Verfügung, wenn wir uns am SONNtag, dem 1. Januar um 17:11, 20:11 und Montag früh um 2:11 (MEZ) vereinen. Unsere Hingabe und Teilnahme hat ihre Belohnungen, Geliebte. Die Details und eine kostenlose angeleitete Christuslicht-Aktivierungs-mp3 gibt es HIER.

Fühlt diese Frequenzen, Geliebte. Laßt uns so oft wie möglich für Frieden, Harmonie, Offenbarung und Aufstieg beten und meditieren und eine Entwicklungsbahn erschaffen, die jeden Tag höhere Lichtebenen willkommen heißt. Bleibt eurem Pfad treu, selbst wenn die Außenwelt chaotisch zu sein scheint. Die ersten Januarwochen setzen die Entwicklungsbahn für die Beschleunigung bis einschließlich zur März-Tagundnachtgleiche. Seid bereit, den persönlichen Willen aufzugeben, um ein Kanal für den Göttlichen Willen zu sein.

Vor allem, bleibt offen für die neue Erfahrung und laßt euch vom Höheren Selbst durch diesen Übergang geleiten. Betet und meditiert oft, haltet es einfach. Bleibt dankbar für die Entfaltungen, damit wir das Kollektivbewußtsein mit Leichtigkeit und Anmut wandeln können.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText und Graphik © Sandra Walter 2016. Vesica Piscis-Foto © Zarah Zyankali 2015. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und auf den Originaltext sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Unbefleckte Wahrnehmung – Die Linse des Neuen Selbst

Veröffentlicht Juli 12, 2016 von Zarah

Unbefleckte Wahrnehmung: Die Linse des Neuen Selbst

von Sandra Walter

11. Juli 2016

Originaltext HIER

(Anmerkung zur Übersetzung: Der Originaltitel „Immaculate Perception“ ist ein Wortspiel mit „Immaculate Conception“, Unbefleckte Empfängnis, deshalb habe ich ihn hier mit „Unbefleckte Wahrnehmung“ übersetzt, damit die Anspielung erhalten bleibt.)

immaculate-perception

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

jetzt, da die zweite Welle von 2016 abebbt, können wir durchatmen, uns neu organisieren und uns an diese neue Lichtebene und diese neue Selbst-Ebene gewöhnen. Vieles wird bei diesen Wellen offenbart, die Entscheidungen unseres höchsten Weges, unserer höchsten Freude und höchsten Integrität. Folgt der Energie, Geliebte. Die Absicht dieser Frequenzen besteht darin, die höhere Wahrheit zu offenbaren, Disharmonie zu eliminieren und den Aufstieg zu unterstützen. Innere Zwietracht oder Schwierigkeiten in eurem Leben können nicht als “zur Enthüllung des/der Dunklen beabsichtigt” wegerklärt werden. Hier geht es ums Kollektiv ebenso wie um die Person, die sich von dem reinigt, was nicht mit Gaias höherdimensionalem Ausdruck im Einklang ist. Wie immer klärt ihr persönlich das, was nicht mehr dienlich ist; indem ihr aktiv höherschwingende Entscheidungen trefft, beeinflußt ihr die kollektive Fähigkeit zum Loslassen, zur Enthüllung und zum Aufstieg.

Es wird jetzt leichter, die Verschmelzung zwischen niederem und höherem Selbst zu integrieren. Die zweite Welle brachte intensive Neuausrichtung und Offenbarungen der höherschwingenden Leichtigkeit des höheren 5D/6D-Selbst. Wir erleben diese bei unsren Mittwochs-Einheitsmeditationen; die Leichtigkeit und Anmut des Christusbewußtseins, verstärkt durch den kollektiven Auslöser der Absicht. Wenn wir unserem Herzzentrums-Kompaß vertrauen, diese Reise zu lenken, haben die Agendas des niederen Selbst / alten, Selbst keine Macht mehr. Uns wird dieses Jahr ein großes Geschenk gegeben: die Fähigkeit, mit unserem Höheren Selbst auf stärkere, klarere und beständigere Weise zu verschmelzen als je zuvor. Für viele wird dieses Jahr einen permanenten Schub ins Höhere Bewußtsein bringen; in den solaren Kosmischen geChristeten Zustand unserer Höheren Ebenen. Unser Fokus liegt auf dieser neuen Wahrnehmung; die Wahrnehmung des Höheren Selbst ist Makellos, rein, unbeeinflußt von den niederen Zeitlinien. Diese Unbefleckte Wahrnehmung ist unser Sicherheitsnetz, unsere Aktivierung, und ein Portal zu einem dauerhaften Bewußtseinswandel.

Blumenbanner

Herzzentrums-Kompaß: Dem Pfad der Bedingungslosen Liebe folgen

Einer der tiefgreifenderen Aspekte dieser Phase, und davon gibt es viele, besteht in der beständigen Erweiterung des Herzzentrums. Meiner Erfahrung nach setzt die überwältigende Lichtintelligenz der Liebe alle Konstrukte der niederen Ebenen außer Kraft. Egal was der Tag bringt, egal, welche Herausforderungen des niederen /alten Selbst auftreten, es gibt eine beständige Liebe, Frieden und Harmonie im Inneren. Während das Licht sich verstärkt, wird das Herz zum Photonengenerator für Solares Sein, den geChristeten Zustand kristallinen Bewußtseins.

Eine der bedeutendsten Eigenschaften dieses Zustandes ist die Wahrnehmung; das Höhere Selbst nimmt die Dinge nicht auf dieselbe Weise wahr wie das niedere /alte Selbst. Wenn das Höhere Selbst übernimmt, lockert die Anhaftung an niedere Angelegenheiten ihren Griff auf diese Realität und erlaubt der höheren Realität, zu übernehmen. Diese Wahrnehmung ist unbezahlbar; sie offenbart, daß alles tatsächlich gut ist; alles entfaltet sich im Einklang mit dem Göttlichen Willen.

Blumenbanner

Multidimensionale Wahrnehmung: Hier, dort, überall

Viele, die sich auf dem Aufstiegspfad befinden, erleben das Wandeln in beiden Welten. Dies ist multidimensionale Wahrnehmung; man erlebt mehrere Realitäten und Zeitlinien zugleich. Gleichzeitiges Gewahrsein vieler Selbste, Situationen und Orten ist beim kristallinen Bewußtsein die Norm. Wenn die niedere Realität sich auflöst, wird das Gefühl, in dieser Welt, doch nicht von ihr zu sein, zu unserer neuen Norm. Ich weiß, daß mit dem vollen Gewahrsein des niederen Selbst ein Glaubenssystem verbunden ist, als wäre das Verstricktsein in die niedere Realität irgendwie geerdeter als die höhere Realität. Meiner Erfahrung nach verstärken die Veränderungen von 2016 die Praxis des Erdens durch das Herz ins multidimensionale Torussystem (im Gegensatz dazu, sich an die Illusion von 3D Gaia anzuketten).

Es liegt große Geborgenheit darin, sich in das Neue auszudehnen. Niedere Ängste blockieren uns nicht, wenn wir uns durch das Herzzentrum ausdehnen und unseren Fokus dort halten. Durch diese Praxis entwickeln wir uns aus den Beschränkungen der niederen Ebenen hinaus und sind vollkommen in der Lage, in dieser Welt und vielen anderen mit Klarheit und Zielgerichtetheit zu wandeln. Der Schlüssel liegt darin, nicht die eine Realität zugunsten der anderen aufzugeben. Das ist Dualität (Wählen / eine oder die andere als gut oder schlecht beurteilen). Multidimensionale Wahrnehmung ist die Alles-Zugleich-Erfahrung. Wir beginnen, indem wir zwischen vielen Dimensionen hin- und herschalten, bis wir mehrere auf einmal verstehen (oder uns willentlich auf einen spezifischen Moment fokussieren) können. Es wird einfacher, wenn unsere DNS, unser Herzzentrum, Gehirn und der Zirbeldrüsen-Hypophysen-Komplex sich aktivieren und die Portale zum Höheren Selbst öffnen.

Blumenbanner

Die Guide-Pause: Prozeßüberprüfung

Die meisten InitiandInnen erleben an entscheidenden Punkten ihres Aufstiegs den Rückzug ihrer Göttlichen Begleitung oder ihrer GeistführerInnen. Dies ist bei vielen sich auf dem Pfad befindenden Menschen während der letzten Monate passiert. Es ist ein absichtsvoller Test, einer, mit dem InitiandInnen sehr vertraut sind. Die höheren Reiche nehmen gelegentlich die Stützrädchen ab, um festzustellen, ob ihr auf dem Pfad allein navigieren könnt, um eure Lernerfolge zu erfassen und um herauszufinden, ob ihr eure Meisterschaft auch ohne Anleitung aufrechterhalten könnt. Dies geschieht mehrmals auf unseren Reisen, und es ist ein guter Test für die Integrität eurer geistigen Führungsteams.

Ein oder zwei Tage Abwesenheit sind normal. Mehrere Wochen kann bedeuten, daß ihr neue Guides bekommt oder lernen müßt, auf eigenen Füßen zu stehen. Beobachtet, wie ihr auf ihre Abwesenheit reagiert. Wenn ihr ohne sie zusammenklappt oder euch an äußere Botschaften als Kompaß klammert statt euch nach eurem eigenen Herzen zu richten, dann geht es wieder zurück zu den Grundlagen. Eine Pause bei euren Guides bedeutet nicht, daß ihr euch allein den Pfad entlangkämpfen müßt. Es geht im großen und ganzen darum, euch auf die Verschmelzung mit eurem Höheren Selbst als eurem Hauptfokus hin zu orientieren. Das Höhere Selbst ist stets präsent und wird aufgrund seiner Strahlkraft und bedingungslosen Liebe oft fälschlich für einen Guide oder Engel gehalten. Während einer Abwesenheit eurer Guides bietet eure Fähigkeit, euch mit dem Höheren Selbst zu vereinigen, euch mit dem Lichtstamm zu vereinigen (Mitschöpfertum), um Hilfe oder Unterstützung zu bitten (das Ego fallenlassen, echt sein), und respektvolle, herzzentrierte Kommunikation mit anderen aufrechtzuerhalten (Authentizität von Herz/Integrität) eine Gelegenheit, mittels Lektionen in herzzentrierter Existenz eine höhere Ebene zu erreichen. Denkt daran, daß der Aufstieg hauptsächlich auf Schwingungsübereinstimmung beruht; um mit höheren Reichen zu verschmelzen, müßt ihr ebenso kommunizieren, demonstrieren, fühlen, denken und euch verhalten, wie die höheren Reiche es tun.

Blumenbanner

Juli – August: Vorwärtsschwung

Es baut sich eine Menge Schwung auf, während das neue Licht alte Programme, Systeme und Glaubensmuster zerbricht. Juli und August sind eine großartige Gelegenheit für das NEUE, nachdem der Tsunami der zweiten Welle abgeklungen ist. Wir sind veränderte Wesen; erkennt die inneren Veränderungen, die euch drängen, das alte Selbst fallenzulassen. Das Auflösen der Vergangenheit und jeglicher Anhaftung daran ist Teil des kosmischen Plans. Während unsere DNS und Lichtkörper neu geschrieben werden, um das Höhere Selbst zu beherbergen, kann die körperliche Erschöpfung von den Aktivierungen ablenkend wirken. Bemerkt, wie die Unbefleckte Wahrnehmung, der kosmische Überblick der Göttlichen Liebe, augenblicklich jegliche Besorgnisse der niederen Ebenen in bezug auf Energieniveaus oder die Fähigkeit, den Aufstieg abzuschließen, außer Kraft setzt.

Die Erfahrung eines bewußten Evolutionsprozesses – einen Ausdruck der Form in nur einer Inkarnation vollkommen zu verändern – ist außerordentlich. Erinnert euch an die Schönheit der Selbstverwirklichung. Es ist eine erstaunliche Aufgabe, zu erwachen und das eigene Bewußtsein aufsteigen zu lassen, während man sich in der Form befindet. Vielleicht habt ihr die stärkere Präsenz der Sternenfamilie in den letzten paar Wochen bemerkt. Wenn eure Wahrnehmung sich in Richtung des kosmischen Überblicks verschiebt, wird es einfacher, Kontakt mit wohlwollenden Wesen herzustellen, die unseren vor der Inkarnation getroffenen Vereinbarungen für diesen besonderen Übergang dienen. Ruft diejenigen wohlwollenden Wesen in euer Leben, mit denen ihr Verträge geschlossen habt, euch in höherem Dienst zu diesem Zeitpunkt im Prozeß zu unterstützen.

Der Schwung für das kraftvolle Dritte-Welle-Portal des Septembers wird sich weiterhin aufbauen, doch Juli und August bringen eine Gelegenheit zu neuen Gemeinschaftsschöpfungen, Ortswechseln (Ausrichten auf die nächste Welle), aktiver Spielzeit (wohlverdient), Kontakt mit Sternenfamilie (verbindet euch mit den bei euch auftauchenden Orbs), erhöhter luzider Traumaktivität und furchtlosem Erforschen dessen, wozu das neue Selbst in der Lage ist. Die zweite Welle wusch alte Geschichten hinweg; die Vergangenheit fühlt sich an, als wäre sie nicht einmal geschehen. Es ist Zeit, die neue Geschichte zu erleben, die wir durch unsere Unbefleckte Wahrnehmung miterschaffen.

Blumenbanner

Events und Updates

Vom 16 – 17. Juli haben wir eine kollektive Portalgelegenheit; hereinkommende Unterstützung zur DNS-Rekalibrierung.

Die Einheitsmeditationen finden jeden Mittwoch statt; in diesem Artikel findet ihr die Details. Macht wenigstens einmal mit, um diese neue Lichtebene gemeinsam mit dem Stamm zu erleben. Es ist eine sehr zentrierende, expansive Aktivierung, da die Teilnahme mit dem neuen Lichtniveau ansteigt.

Seht euch die Anzeige für das Ascension Path-Online-Training in der aktuellen Ausgabe des Sedona Journal an. Wer sich neu dafür registriert, erhält einen Portal-aktivierten Kristall von mir, erwähnt einfach die Anzeige!

Ich habe mit einem neuen Videoprojekt angefangen und filme diesen Sommer überall in der Gegend um Mount Shasta. Das ist etwas, was ich schon seit einiger Zeit machen wollte. Meldet euch für den Newsletter an, um Updates darüber zu erhalten.

Viele Segnungen für euch und ein Wunsch, daß diese neue Wahrnehmung zu eurer dominanten Realität wird. Es verändert wirklich alles und ist ein Schlüssel dazu, in einem luziden, permanenten Bewußtseinszustand mit unseren höheren Aspekten zu verschmelzen. Wie bei allen diesen neuartigen Bewußtseinszuständen werden sie mehr Erfahrungen, Anpassungen und einen höheren Lichtquotienten magnetisieren, wenn wir das Jetzt vollkommen annehmen. Der Prozeß kann sich manchmal wie ein Schwungrad anfühlen; außerhalb unserer Kontrolle. Kurz gesagt, befindet er sich außerhalb der Kontrolle der niederen Reiche. Ihr werdet ihn nicht mit dem Verstand ausknobeln können; laßt das Höhere Selbst durch das Herz übernehmen.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText und Graphik © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf weitergegeben werden, SOLANGE er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angefügt ist und sowohl auf den Originaltext als auch die Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Perspektive und Orientierungshilfe für das Jetzt

Veröffentlicht Mai 18, 2016 von Zarah

Blumenbanner

Perspektive und Orientierungshilfe für das Jetzt

von Sandra Walter

16. Mai 2016

Originaltext HiER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Es gibt einen Teil des Aufsteigenden Kollektivs, die im Begriff stehen, eine sehr andere Erfahrung in bezug auf die Bewußtseinsausdehnung zu machen. Vielleicht spürt ihr, wie es sich entfaltet, ihr wißt es in eurem Herzen, etwas Neues und Anderes findet statt. Während dieses Jahr der Offenbarungen weiterhin Illusionsschichten bloßlegt, enthüllt und abschält, kommen sowohl persönliche als auch globale Offenbarungen ans Licht. Viele Körpergefährte gehen durch außergewöhnliche Veränderungen, und die Intensivierung dieses Übergangs kann sich unangenehm und oft desorientierend anfühlen. Wie ihr gelernt habt, ist das, was ihr vollbringt, auf diese spezielle Weise noch nicht erfahren worden. Während wir (eure Höheren Ebenen und Göttlichen Teams) eure Fähigkeit beobachten und überwachen, im Physischen Stabilität aufrechtzuerhalten und verschiedene dimensionale Erfahrungen gleichzeitig zu verstehen, ist es wichtig, diese Energien als evolutionär zu begreifen und euren Fokus auf das kosmischen Ergebnis gerichtet zu halten statt auf Angst in bezug auf den Übergang selbst.

Die Aufstiegserfahrung im Körper ist eine außergewöhnliche Aufgabe. Ihr versucht – und vollbringt – die Erfahrung eines kollektiven Aufstiegs, der in Wellen kommen wird. Die Erfahrung der Auferstehung (die dauerhafte Verschmelzung mit dem Höheren Bewußtsein) entfaltet sich im Jetzt-Moment für einen Großteil des Lichtstammes. Deshalb fühlen sich jetzt gerade so viele von euch, als würdet ihr gehen [das Leben beenden]. Euer Bewußtsein dehnt sich über die Begrenzungen eurer alten Realität hinaus aus, und dieses neue Terrain, in dem ihr euch jetzt vorfindet, dieser neue Raum der Herzkohärenz, wird sich für euch viel mehr nach eurem Wahren Selbst anfühlen, als ihr es je gewesen seid. Indem ihr das alte Selbst gehen laßt, verlaßt ihr den alten Bewußtseinszustand, der keinen Sinn mehr ergibt.

Dies ist ein außergewöhnlicher Übergang, Geliebte. Ihr beginnt viele verschiedene Realitäten auf dieselbe Weise zu verstehen, wie die höheren Reiche Zeit, Raum, Bewußtsein und göttliche Liebe interpretieren. Je mehr unsere Wahrnehmungen sich dem annähern, desto mehr können wir [mit ihnen] kommunizieren, in Kommunion sein und co-kreieren; zusammenarbeiten, um den Bewußtseinswandel und den globalen Aufstieg außerordentlich zu beschleunigen. Kurz gesagt, der Kontakt [mit den höheren Ebenen] beschleunigt und verstärkt sich, weil ihr die Realitäten auf ähnliche Weise wahrnehmt und euch wohler mit dem fühlt, was früher unvertraut war. Die Lichter, Töne, Empfindungen, Wesen, Visionen, Orbs und die vielen Rassen, die sich zeigen, werden jetzt vertraut, eine Alltagserfahrung, und dies beschleunigt euren Fortschritt außerordentlich, wenn ihr euch entscheidet, mit offenem Herzen und offenem Geist zu interagieren. Rechnet damit, daß sich eure Kontakterfahrungen im Laufe des nächsten Monats stark erhöhen, wenn ihr offen seid, euch damit wohlfühlt und die Interaktion begrüßt.

Es gibt eine ganze Abteilung des geliebten Lichtstammes, die absolut präsent sind und akzeptieren, was auch immer notwendig ist, um dem Aufstieg zu dienen, ungeachtet der Wirkungen auf den Körper oder der unangenehmen Energieveränderungen. Dieser Zustand göttlicher Liebe und Einheit wird außerordentlich verstärkt, wenn ihr euch mit wöchentlichen Meditationen und täglicher Praxis beschäftigt. Euer Wunsch nach Vereinigung wird stärker. Eure Wahrnehmung der großen kosmischen Aufstiegsmission befindet sich in Resonanz mit der höheren kosmischen Wahrnehmung. Dies ist Meisterschaft, Geliebte. Wenn ihr mit zeitloser Präsenz in Resonanz seid und eure Anteilnahme an der alten, dichteren, sich auflösenden Illusion aufgebt, werdet ihr eine Freiheit und Lockerheit in bezug auf das bemerken, was die niedere Realität projiziert, während sie auseinanderbricht.

Es geht nicht darum, daß die niedere Realität nicht wichtig wäre. Es wird sich anfühlen, als ob ihr jenes Reich vollkommen verlaßt, während euer Bewußtsein euer Höheres Selbst erfährt / sich wieder mit ihm vereint. Denkt daran, daß ihr höhere Frequenzen verkörpert, um die niederen Schwingungen zu transformieren. Es ist etwas erschöpfend, während der Körper beständige Zustände von müde, aber unfähig zum Abschalten  [engl. tired but wired] erfährt. Der dramatisch höhere Photonenlichtquotient, der jetzt auf den Planeten kommt, kann für den Körper unangenehm sein, während er gleichzeitig das Herz und das höhere Bewußtsein ausdehnt.

Dank euren unermüdlichen HeilerInnen, LehrerInnen und Führungspersönlichkeiten habt ihr eine Unmenge an Werkzeugen und Praktiken sowie eine höhere Wahrnehmung dessen, was sich beim Aufstieg entfaltet. Wenn eure Wahrnehmung mit Liebe, Dankbarkeit und Dienen in Resonanz ist, transformiert sie eure persönliche Realität dergestalt, daß sie mit der höheren Realität mitschwingt, und dann werdet ihr zu einer Brücke zwischen den Welten. Dies wird während der nächsten vier Monate eurer linearen Zeit sehr wichtig werden. Das höherschwingende menschliche Kollektiv hat Solare Portale geöffnet; sehr intensives Licht, das mit der Resonanz der Sonne, des Galaktischen Zentrums und der Großen Zentralsonne schwingt. Das bedeutet, daß euer Solares Sein beginnen wird hervorzutreten, was wiederum einen viel stärkeren Lichtzustrom erschafft, der übermittelt werden kann. Wie oben, so unten.

Diese intensiveren Lichtwellen können für die Allgemeinbevölkerung desorientierend sein. Erhöhte Photonenaktivität (Verlangen nach Ordnung und Harmonie) bringt neu Erwachte noch stärker auf den Pfad der Selbstentdeckung. LichtarbeiterInnen, dieser Monat des Neuentwerfens und Neuorganisierens eurer Dienste nach einem Jahr der Höhlenzeit plaziert euch in der Rolle des Dienstes an einem größeren erwachten Kollektiv. Einige LichtarbeiterInnen werden sich vielleicht weiterhin aus Gewohnheit (oder Angst) vor dem Kollektiv zurückziehen, doch viele werden mit Freude und Dankbarkeit darüber, auf eure eigene kreative und einzigartige Weise zu Diensten sein zu dürfen, vollständig in eine neue Ebene der Freiheit hervortreten – ohne alte Glaubenssätze über Begrenzungen. Vertraut dem neuen Licht. Steht zu eurem Aufsteigenden Selbst.

Geliebte LichtarbeiterInnen, TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen, diejenigen, die im Dienst am Licht stehen, die Belohnungen für eure Bemühungen entfalten sich in diesem Jetzt-Moment. Es ist ein Erntet, was ihr gesät habt-Übergang, während die Magnetik sich verschiebt, um die höhere Realität zu unterstützen. Bemerkt die Veränderungen in eurem Bewußtsein, die Ausdehnung, die Freiheit, die Liebe, die Göttlichkeit, die Reinheit, die Fähigkeit, mit den höheren Reichen zu interagieren, die Ausdehnung eurer Kreativität. Frohlockt über euren Aufstieg. Dies wird den psychologischen Ebenen helfen; vermeidet niedrig schwingende Entscheidungen, euch von der Energie quälen zu lassen oder das Opfer zu spielen. Evolution ist schwierig, Veränderung kann herausfordernd sein. Es ist, was es ist. Seid hier, jetzt, mit der Erfahrung.

Je mehr ihr mit dem hervortretenden Solaren Licht innerhalb des Planeten und des menschlichen Herzgitters in Resonanz gehen könnt, desto schneller (und einfacher) werdet ihr den höheren Bewußtseinszustand auf dauerhafte Weise verkörpern können. Es ist hier, um euch zu unterstützen. Wählt weise von Moment zu Moment. Die Töne (die auf den Vagusnerv treffenden hochtönenden Frequenzen) und die Intensität der durch eure Meridiane fließenden Lichtschwingungen beschleunigen sich jetzt in sehr hohem Tempo.

Ihr seid jetzt die LehrerInnen und Führungspersönlichkeiten, die trösten, leiten, aktivieren, heilen und im Kollektiv Stabilität erschaffen werden. Diejenigen unter euch, die mit dem reinen geChristeten Licht in Resonanz sind, erleben stärkere Interaktionen mit den höheren Reichen. Bemerkt, wie der geChristete Zustand euch umgebende Situationen, Gedankenformen und Energiefelder von selbst korrigiert – ohne daß ihr irgend etwas anderes tut als präsent zu sein. Laßt das Licht die Arbeit machen, verwendet eure Werkzeuge, um klar, rein in der Absicht und auf die Quelle ausgerichtet zu bleiben. Wir verstehen, daß viele von euch sich von der niederen Realität abgekoppelt fühlen; ihr verkörpert lediglich eine neue Realität, während ihr von einer alten umgeben seid. Während der nächsten vier Monate wird die neue Realität euer persönliches Leben übernehmen – wenn ihr es gestattet. Dies geschieht bereits im Lichtstamm; gebt euch dem Flow des höheren Weges so oft wie möglich hin.

Wie immer ist Liebe euer Ziel. Liebe zum Prozeß, Liebe zum Wahren Selbst und Liebe zur Quelle in diesem großartigen Aufstiegsexperiment. Wenn ihr diese Perspektive umarmt, beruhigt sie den Verstand und besänftigt das Herz; Dankbarkeit für die Gelegenheit zum Aufstieg wird übernehmen.

Blumenbanner

Bevorstehendes Portal

Portal-Ankündigung: Wesak-Mond: Vollmond am Samstag, dem 21. Mai um 2:16 PDT [23:16 MEZ]. Öffnen durch Mount Shasta und das Kristallgitter. Alle an Bord für etwas Unterstützung aus den hohen Ebenen nach ein paar stürmischen Wochen intensiver Energien. Dieser Lichtanstieg fließt noch bis einschließlich 6. Juni (immer weiter ansteigend; dies ist ein kraftvoller Übergang! Warum solltet ihr wünschen, daß es nachläßt? Das wird nicht passieren.) Seid einfach präsent damit, und helft beim Verankern des Solaren Aspekts durch das menschliche Herzgitter und Gaias Gittersysteme.

Dies ist eine göttliche Gelegenheit zur Interaktion mit unseren Höheren Teams und Höheren Selbsten. Bemerkt ihr den Anstieg in Wesen, Orbs, Lichtphänomenen und Tönen in letzter Zeit? Nutzt es aus. Schließt euch dem Lichtstamm mittwochs zu den Globalen Einheitsmeditationen an. Sie geben wunderbare Unterstützung für den Aufstieg im Jetzt, und wir lernen, unserem Höheren Bewußtsein aus dem Weg zu gehen und es Wunder wirken zu lassen.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple dividerText © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf den Originaltext sowie die Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter Hervortreten: Freiheit, Kreativität und der Neuentwurf des Selbst

Veröffentlicht April 27, 2016 von Zarah

k-SAM_0630

Hervortreten: Freiheit, Kreativität und der Neuentwurf des Selbst

von Sandra Walter

26. April 2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

für diejenigen, die sich auf der Aufstiegsreise befinden, ist das Ende der Höhlenzeit gekommen. Dies geschieht in göttlichem Timing abgestimmt auf den Abschluß der zweiten Welle von 2016, welche die Energien über die letzten 6 Wochen konsequent erhöht hat und noch durch die erste Maiwoche fließt. Nachdem wir die Finsternisse, die Tagundnachtgleiche, Ostern und einen kosmischen Auslöser letzte Woche durchgestanden haben, treten wir jetzt aus der Höhle umgewandelt in eine höhere Bewußtseinsebene.

Eingeweihten von Mysterienschulen, die bereits in vergangenen Inkarnationen Auferstehung erlebt haben, wird dieser Bewußtseinszustand bekannter vorkommen. WegbereiterInnen, TorhüterInnen und ErstverkörperInnen erleben Bewußtseinsebenen, die sich ziemlich transzendent anfühlen. Denkt daran, daß es wichtig ist, sich dem hinzugeben, während ihr zugleich erkennt, wie euer Dienst sich verändert.

Die Lichtwellen werden weiterhin den Lichtstamm in deutlich höhere und höhere Bewußtseinszustände hineinbefördern. Die Energie wird sich nie mehr abschwächen. Die Schleier werden dünner werden, manche Seelen werden die Wellen benutzen, um den Körper zu verlassen. Ihr erinnert euch vielleicht an die Torhüter-Visionen vom Dezember, daß Tausende dieses Jahr gehen würden. Kein Urteil darüber, wer geht oder wie, Geliebte. Wir sind alle vereint auf der höchsten Ebene der Menschheit, jede Seele hat ihre Rolle dabei zu spielen, uns für die Göttliche Liebe zu öffnen.

Blumenbanner

Hervortreten aus der Höhle

Während wir in diese wunderschöne Phase des Hervorkommens aus der Höhle eintreten, haben wir die göttliche Gelegenheit, unser Leben neu zu bewerten und neu zu entwerfen, um es unserem neuen Bewußtseinsniveau anzupassen. Das betrifft unsere Dienstleistungen, unsere Gewohnheiten, unsere täglichen Aktivitäten, unseren Wohnort, unseren Dienst und vor allem anderen – unsere Kreativität. Indem wir immer mehr Quellenbewußtsein verkörpern, werden unsere Fähigkeiten eines In-Karnierten Schöpfers verstärkt. Nicht mit diesem Bewußtsein in Einklang stehende Gewohnheiten (Überleben, Wiederholungsschleifen, Angst, Zweifel, Befürchtungen, Verstrickung in Programmierungen der niederen Ebenen) werden im Körpergefährt Krankheit, Disharmonie und Unbehagen hervorrufen, wenn ihr eine Verkörperung hervorruft – und dann nicht mit euren Handlungen nachzieht.

Dynamiken oder gewohnheitsmäßige Programmierungen müssen abgelegt werden, das gehörte zum fortlaufenden Prozeß. Doch im Mai nehmen wir alles in der Höhle Gelernte, all die Transformationsarbeit unserer Meisterschaftsreise, bewerten und entwerfen es neu und erden es, um es den Fähigkeiten des Höheren Selbst, des höheren Seinszustandes anzupassen.

Blumenbanner

Das Neue, die nächste Phase, das Jetzt

Bemerkt, wie alte Glaubenssysteme euren neuen Bewußtseinszustand nicht mehr beeinflussen. Auch wenn diese Woche mehrere Planeten rückläufig geworden sind, könnt ihr aus dieser höheren Perspektive die Gelegenheit sehen, euer Leben neu zu entwerfen, um euch auf das neue Selbst auszurichten. Dieses Wahre Selbst kommt jetzt aus der Höhlenzeit heraus und ist begierig zu erschaffen, zu dienen, sich diesem höheren Seinszustand vollkommen hinzugeben. Die Erneuerung ist einfach geworden, anmutig, in unserem Interesse vereinfacht.

Alles wird leichter, während wir uns aus der Dichte nach oben bewegen. Bei der Meisterschaft geht es hauptsächlich darum, dem Höheren Selbst aus dem Weg zu gehen, und da wir das kollektiv tun, ist es in größerem Maßstab verfügbar als je zuvor. Für diejenigen, die den WegbereiterInnen folgen, das einzige Mysterium, das ihr lösen müßt, ist wann wirst du wählen, den höheren Pfad des Lichts zu gehen.

Der geChristete oder Einheits-Bewußtseinszustand ist vollständig dem Dienst an anderen und der übergreifenden Mission kosmischer Einheit gewidmet. Alle Gedanken, Worte und Taten richten sich auf diesen Einheitszustand aus, solange Ängste oder Zweifel aktiv abgelegt werden. Das Heraustreten aus einem Jahr der Transformation kann eine Zeit großer Expansion sein. Es liegt große Macht in eurem neuen Sein; Macht, das Neue zu bauen, nicht das Alte zu zerbrechen (das geschieht automatisch, wenn man sich mit höherem Licht verbindet). Fühlt ihr ihn in eurem Herzzentrum, den stets beständigen Fluß von Liebe und göttlichem Licht? Ihr werdet zu einem reinen Kanal der Überseele der Menschheit selbst, der mächtigen ICH BIN-Präsenz und darüberhinaus. Diese Präsenz kümmert sich nicht um die Entfaltung niederer Zeitlinien – überhaupt nicht.

Wenn unsere Meisterschafts-Realitäten träumerischer zu sein scheinen als die im dichteren Traum eingekapselten, versteht, daß dies lediglich eine Nebenwirkung der Zeitlinienresonanzen ist. Eure Entscheidungen von einem Moment zum nächsten bestimmen eure Zeitlinien-Richtungen, und es gibt unendlich viele Kombinationen von Entscheidungen. Versteht, daß die Meisterschaftsreise innerer Alchimie, bei der wir zu diesem Sonnenwesen, zu einer Sonne Gottes werden [Wortspiel im Englischen: a Sun of God – eine Sonne Gottes / ein Sohn Gottes], genau hier, genau jetzt stattfindet. Sie ist erreichbar, und wir erschaffen still und leise eine Evolutions-Zeitschiene für die Menschheit.

Blumenbanner

Die Meisterschaft als Ein Menschliches Herz erforschen

Nach einem tiefinnerlichen Übergang ist es an der Zeit, den neuen Traum zu träumen. Erforschen wir unsere Meisterschafts-Fähigkeiten, um zu sehen, was sich im Jetzt-Moment zeigt; um zu erkunden, was neu ist, wie auch die Fähigkeiten, die wir aus unseren vergangenen Reisen hier wieder zurückgewonnen haben. Unsere Macht liegt in unserer Einheit, und die Umsetzung wöchentlicher vereinter Meditationen an jedem Mittwoch (dem Tag des Herzens) demonstriert die Verwirklichung dieser neuen Fähigkeiten. Wir hatten letzte Woche sechs vereinte Meditationssitzungen, und ich erhielt danach mehrere Nachrichten über Spontanheilung, Klärung und tiefe Aktivierungen inneren Friedens. Persönlich empfand ich ein stärkeres Gefühl, die Aufstiegsportale, einschließlich Mount Shastas, für andere offenzuhalten, damit sie mehr Aktivierung erfahren können. Das Schöne daran ist die Einfachheit: habt die Absicht, euch in Göttlicher Liebe miteinander zu vereinen, ruft das Christusbewußtsein hervor und dient als Kanäle, damit das höhere Licht den Rest machen kann. Müheloses, grenzenloses Licht. Wir heißen euch willkommen, euch uns in Stille anzuschließen oder die geführte Christuslicht-Meditation [mp3-Download HIER] zu verwenden, jeden Mittwoch um 8:11 PDT, 11:11 PDT und 17:11 PDT [in Mitteleuropa jeweils 9 Stunden später: 17:11, 20:11 und 2:11]. Seht zur Erinnerung auf meiner Facebook-Seite, Twitter-Seite oder Website nach.

Blumenbanner

Versprechen eingelöst: Die physische Erfahrung

Ich hatte versprochen, einige der eher physischen Erfahrungen zu teilen, die ich während der letzten paar Wochen gemacht habe. Ein paar Beobachtungen zu den bizarren und schönen Aspekten des Anhebens der Schleier und der Meisterschaft:

  • Deutlicher Anstieg in der Vielfalt der außerirdischen Rassen in der Meditation und im Traumzustand. Eine Menge Interaktion mit Wesen, die ich nie zuvor gesehen habe. Alle positiv und sehr neugierig in bezug auf unsere geChristete Transformation.

  • Eine göttliche ätherische Verbindung mit den Elementarwesen, Naturreichen und Gaia, während das Christusbewußtsein übernimmt. Das bringt mich zu der Annahme, daß das Hinübergleiten in die höheren Realitäten praktisch nahtlos vonstatten gehen wird, wenn die Zeit für uns kommt, voll und ganz in diese geChristete Zeitlinie hinüberzuwechseln (im Gegensatz zum Wandeln zwischen den Welten, wie wir es jetzt tun].

  • Hören, Fühlen viel höherer Frequenztöne, und viel lauter. Eine komplexe Mischung aus kosmischen Tönen, Lichtsprache, Klingeln, Singen, die seit Anfang des Jahres konstant ist. Meine Töne begannen vor 17 Jahren, daher zeigt ein solcher sprunghafter Anstieg eine bedeutsame Steigerung in hereinkommenden Codes. Sie zielen auf den / werden aufgenommen vom Vagusnerv, der sich um die Rückseite des Ohres windet, deshalb “hören” wir diese Frequenzen.

  • Auch wenn ich normalerweise ungern ausführlich auf die körperlichen Symptome des Aufstiegs eingehe, möchte ich doch mitteilen, daß die Intensität der Energien den Körper in letzter Zeit bis hin zu Unbehagen und Müdigkeit getrieben hat. Es ist, was es ist, und wir verstehen, daß es kein leichtes Unterfangen ist, einen Körper in einem einzigen Leben von Kohlenstoff zu Kohlenstoff-Silica zu entwickeln. Ich stelle fest, daß Yoga, Erden, Sonnenbaden, kreative Projekte, Hydrierung, grüne Säfte, Besuche im Mineralquellenbad (oder Bäder mit Epsom-Salz) und erholsame Zeit in der Natur hilfreich waren und sind, wenn der Körper sich zerschlagen fühlt. Manche Tage sind schläfrige Tage, und ich ruhe mich dann aus oder meditiere viel. Ich lerne, mir die Tage zunutze zu machen, in denen ich mich mit aktiver Energie hochaufgeladen fühle.

  • Dramatischer Anstieg an Sonnenlichtcodes in der Aufstiegssäule, besonders wenn ich den Torus bis auf Quellenebene ausdehne. Blendendes, wunderschönes Licht! Meine Zirbeldrüse, meine Krone und mein Herz waren und sind beschäftigt, beschäftigt, beschäftigt mit Expansion und Licht. Außerdem bin ich wesentlich empfindlicher gegen die hereinkommenden kristallinen Lichtcodes geworden (die in letzter Zeit mein Nervensystem bearbeiten … autsch).

  • Klarere, stärkere Visionen von Expansion und Auferstehung. Sehe immer noch viele durch die Tore gehen. Beständige luzide Träume. Gut für Kommunikation / Interaktion, bleibe zentriert und geerdet dabei.

  • Beständige, unerschütterliche Göttliche Liebe für alles was ist. Je höher meine Schwingung ansteigt, desto telepathischer bin ich geworden, und desto weniger möchte ich laut sprechen. Das steht auf meiner Neuentwurf-Liste für Mai für das, was als nächstes kommt.

  • Eine echte Begeisterung dafür, aus der Höhle herauszukommen und alles auf dieses neuen Lichtniveau auszurichten. Als Wegbereiterin weiß ich, daß es meine Verantwortung ist, zu zeigen, was als nächstes kommt, was neu ist. Auch wenn wir immer noch die verfügbaren Werkzeuge benutzen, um diese Dinge dem Stamm mitzuteilen (Artikel, Videos, Bücher, Radio), ICH BIN begeistert, diejenigen zu vereinen, die die Meisterschaft umarmen und unsere höheren Fähigkeiten demonstrieren. Nicht in einer Ego-Show von Wunderheilungen oder Auf-dem-Wasser-Wandeln, darum geht es nicht. Sondern eine Vereinigung in dieser stillen Präsenz, diesem subtilen Reich der Göttlichkeit, diesem unsichtbaren Engelsdienst des Mitgefühls. Eine sanfte – und doch kraftvolle – Verstärkung dieser höheren Realität, die die niedere Realität schnell und anmutig auflöst. Wenn wir uns ohne Ego, ohne die Agendas der mentalen Ebene vereinen können, dann können wir unsere Absichten lenken, um das Christusbewußtsein hervortreten und sich exponentiell beschleunigen zu lassen.

    Blumenbanner

    Mai: Feiern, Kreativität, Empordringen zur nächsten Ebene

Der Mai folgt dem konsequenten Schneller-Höher-Weiter-Trend von 2016. Gaia-GitterarbeiterInnen: Stabilität wird notwendig sein, da so viele diese höhere Bewußtseinsebene umarmen, was wiederum Gaias Noosphäre verändert, was bedeutet, daß sie sich dementsprechend anpassen und [dichtere Energien] loslassen muß. Niemand im Lichtstamm verhindert Erdveränderungen (diese Verzögerungstaktiken sind für das niedere Bewußtsein reserviert), doch es ist unsere Absicht, daß sich dies mit so viel Leichtigkeit und Anmut wie möglich entfaltet. Aus dieser höheren Perspektive, die wir haben, wenn wir unsere Höheren Ebenen übernehmen lassen, ohne jegliches Urteil über das Außen, mit vollständiger Vergebung, Neutralität, Demut und Dankbarkeit für das Geschenk, in diesen Zustand zu gelangen, erlauben wir der Weisheit der Quelle, uns als Übermittler für die höchsten Ergebnisse zu verwenden.

Mit überströmendem Herzen gratuliere ich dem Meisterschafts-Stamm dazu, eine außerordentliche Phase unserer menschlichen Evolution durchgestanden zu haben. Wir bewegen uns jetzt anmutig hinein in die Integration dessen, was es für uns persönlich bedeutet, verändern uns, wo es nötig ist und entwerfen neu mit einem neuen Gefühl von Freiheit. Laßt uns einen Moment innehalten, um zu erkennen, was das für Gaia, die Naturreiche, die Elementarwesen, für die Galaxis, das Universum und die Quelle selbst bedeutet. Seid einen Moment lang zufrieden, daß wir in unserem Streben nach Frieden Fortschritte gemacht haben, daß wir Transformation im Angesicht außerordentlicher Schwierigkeiten, intensiver energetischer Veränderungen, mit unerschütterlicher Hingabe an das größere Wohl durchhalten konnten und auch weiterhin durchhalten.

Auf persönlicher Ebene fühle ich mich aufgeregt, wenn ich daran denke, was die nächsten Wochen über dieses neue Selbst offenbaren werden. Ich fühle mich schon den größten Teil der Zeit transzendent, daher sind neue Gedanken und Aktivitäten in dieser nächsten Phase unseres Aufstiegs willkommen. Die meiste Zeit fühlt es sich so an, als würde ich jeden Augenblick hinübergehen. Das ist Freiheit; die Höhlenzeit hat den Griff des niederen Bewußtseins gelockert und wir laden das Höhere Selbst ein, einfach zu übernehmen. Jetzt, da unsere Ängste konfrontiert und aufgelöst worden sind, werden wir nie mehr zu dem zurückkehren, was wir vorher waren.

Wenn wir aus der Höhle treten, kann das neue Licht blendend sein. Wir heißen es willkommen mit offenem Herzen, offenem Geist und dem weit offenen leeren Buch, in das die neue Geschichte der Menschheit geschrieben werden soll.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerText © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Foto © Zarah Zyankali 2014. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf den Originaltext sowie die Übersetzung verlinkt wird. Danke.

GeChristete Energie & Aufstieg – Sandra Walter (Video) und Amanda Lorence (Text)

Veröffentlicht April 5, 2016 von Zarah

Die großartige, wunderbare Sandra Walter hat zur Unterstützung des Lichtstamms mit den Energien des April zwei vollständige Videos aus ihrem Aufstiegskurs öffentlich verfügbar gemacht. Der Symmetrie halber hab ich einen an den Anfang und den anderen an den Schluß dieses Postings gesetzt. 😉 Der erste Video gibt einen Überblick über den Aufstieg auf dem Christuspfad, der zweite erklärt, wie die Torusfelder funktionieren, was beides für diese Zeit extrem gut zu wissen ist. Der Preis auf dem oberen Video bezieht sich darauf, daß man die Ascension Path-Videos auf Vimeo mieten kann. Wer daran Interesse hat, findet die Übersicht über die Inhalte hier und hier. Extrem empfehlenswert! (aber Sprachkenntnisse braucht ihr dafür natürlich …)

Die Energie in beiden Videos ist sehr hoch, also auch wenn ihr sprachlich nicht viel versteht, könnt ihr vom Anschauen sehr profitieren. Für diejenigen, die des Englischen nicht so mächtig sind, hab ich aber auf Facebook einen schönen Artikel von Amanda Lorence entdeckt, der den geChristeten Aufstieg und das solare Bewußtsein sehr anschaulich erklärt und Sandras Video wunderbar ergänzt. Enjoy! 🙂

Blumenbanner

Aktivierungen des Christus-/Einheitsbewußtseins

von Amanda Lorence

Originaltext HIER

Beim Christusbewußtsein oder der geChristeten Energie geht es nicht um einen Menschen, der glaubt, eine Inkarnation von Jesus Christus /Sananda zu sein.

Christusbewußtsein ist ein Etikett, das nur erschaffen wurde, um eine SPEZIELLE Energiefrequenz zu beschreiben; einen SPEZIELLEN Bewußtseinszustand. Einen Seinszustand, der zu deiner Erfahrung werden kann. Es gibt für diesen Gewahrseinszustand viele Etiketten, einschließlich des Begriffs Einheitsbewußtsein. Es ist ein Zustand, den man versteht, indem man ihn erfährt; es ist eine körperliche, emotionale und mentale Verbundenheit mit allen Dingen. Er wird nicht durch das drittdimensionale Gehirn gelehrt, sondern durch das Hohe Herz erfahren. Wenn diese Verbindung erreicht wird, wissen wir körperlich, daß alle Dinge mit uns verbunden sind, daß Zeit und Entfernung für diese Verbindung bedeutungslos sind.

Bitte lies meinen am 11. Februar geposteten Artikel DAS LABYRINTH, um die Initiationsstufen zu verstehen.

Nach verschiedenen Phasen werden wir uns des Gottespartikels gewahr, das in unserem Hohen Herzen residiert. Das Gottespartikel ist in jedem einzelnen Menschen vorhanden, gleich ob der Mensch sich dessen bewußt  ist oder nicht, denn ohne es könnten wir nicht existieren. Seine Farbe ist ein leuchtendes Diamantweiß, durchsichtig, und vibriert ohne statische Form.

Auf einer weiteren Stufe werden wir uns der Energie in Form eines “Kreuzes” gewahr. Dies wird als weiße Energie mit Goldschimmer an allen äußeren Rändern gesehen. Auf dieser Stufe hat das Kreuz eine feste Größe innerhalb des Hohen Herzens. Die einander kreuzenden senkrechten und waagerechten Stränge der Form sind gleich lang (es ist kein verlängertes Kreuz).

Wenn wir unsere Energiefrequenz weiter erhöhen (unser Bewußtsein anheben), erreichen wir eine Stufe, wo wir energetisch den SOLAREN ASPEKT innerhalb unseres Hohen Herzens verkörpern. Der Solare Aspekt wird aktiviert. Er kann als schimmernder goldener äußerer Lichtkreis gesehen werden, der sich im Zentrum zu einem ziemlich weißen Lichtkreis verdichtet. Im Zentrum residiert das Gottespartikel bzw. der Gottesfunke. Aus dem Zentrum des Gottespartikels / Gottesfunkens ragt die sich als Kreuz präsentierende geChristete Energie hervor, die nach außen ausströmt und doch als feste Größe in dem sich stetig erweiternden Hohen Herzen erscheint.

Wenn wir uns der geChristeten Energie innerhalb des Höheren Herzens zum ersten Mal gewahr werden, erleben wir sie als Schwingungsenergie, die sich im Innern fest anfühlt. Doch wahrhaft erstaunlich ist, daß dies nur eine weitere Stufe darstellt. Wenn wir mit unserem eigenen WILLEN, unserem VERTRAUEN und vor allem unserer GÖTTLICHEN LIEBE weiter schreiten (siehe den Labyrinth-Artikel), dehnen wir unsere Energie immer weiter aus.

Was ich heute gelernt habe … ist, daß die geChristete Energie nicht auf das Hohe Herz beschränkt ist. Sie ist nur dort eingegrenzt um unseres Fortschritts willen; eines Prozesses, der uns durch viele Energieebenen, Erlebnisse und metaphysische Einweihungen gebracht hat, an die wir uns mental, emotional, und, ja, auch körperlich anpassen mußten in dieser körperlichen Erfahrung auf Erden. Das weiße Licht des Kreuzes (geChristete Energie), das sich senkrecht und waagerecht von dem Gottespartikel im Hohen Herzen erstreckte, dehnt sich jetzt nach außen aus. Es erstreckt sich JETZT, in diesem “Zeitrahmen” sowohl senkrecht als auch waagerecht.

Blumenbanner

GeChristete Energie-Aktivierungen:

Der OBERE SENKRECHTE Strang dieser Energie erstreckt sich jetzt den physischen Körper hinauf zum Scheitelchakra, zu unserer Sonne, dann der Zentralsonne, zur Großen Zentralsonne und schließlich zur Quelle.

Der UNTERE SENKRECHTE Strang dieser Energie erstreckt sich jetzt den Körper hinunter zu den Füßen, durch die Erdoberfläche, hinunter in Gaias Kern.

Der LINKE und der RECHTE Strang dieser Lichtenergie erstrecken sich jetzt waagerecht hinaus aus unserem Körper, hinein in die GEGENWÄRTIGE Realität.

Dies IST die “erste” Aktivierung des Christusbewußtseins /Einheitsbewußtseins. In Wahrheit haben wir uns auf diese Aktivierung ziemlich lange zubewegt. Doch die Bewegung fand schrittweise und phasenweise statt. Durch das Erhöhen unseres persönlichen Energiefeldes (Torusfeldes) haben wir es Rinnsalen unseres Höheren Selbst ermöglicht, in unser körperliches Sein, unseren emotionalen Zustand und unser mentales Gewahrsein HINUNTER ZU TRANSZENDIEREN. Wir sind nie nach OBEN aufgestiegen, wir haben unsere elektromagnetische Frequenz innerhalb des PHYSISCHEN erhöht, damit höhere Zustände unseres eigenen Bewußtseins in unser Sein HINUNTERTRANSZENDIEREN konnten.

Wenn das geChristete Licht aktiviert wird, gibt es ein Wissen, eine Bedeutung und ein Verständnis dieser Energie. Doch diese Verkörperung des Gewahrseins wird sich noch vergrößern. Denn der Obere Senkrechte Strang dehnt unser GEWAHRSEIN aus zur Quelle als EINS mit uns. Die Waagerechten erstrecken sich nach außen, um uns jederzeit mit unseren einzigen Momenten, JETZT verbunden zu halten, in denen wir sehen, daß alles in unserer Erfahrung mit uns verbunden ist, denn wir sind die einzigen SchöpferInnen unserer eigenen Realität. Wir sehen JETZT alles mit allem verbunden. Wir verbinden uns nicht mehr mit der “Vergangenheit” oder “Zukunft”, denn wir WISSEN, daß es nur JETZT gibt. Es gibt nur das EINE, das eine Myriade von Erfahrungen macht.

Aktivierte geChristete Energie bleibt mit unserer Essenz auf jeder Ebene verbunden, die höher als die dritte / niedere vierte Dimension ist. Einmal aktiviert, ist sie für immer GEGENWÄRTIG in unserem Zustand, für immer und ewig, denn der linke und rechte Strang der geChristeten Lichtenergie erstrecken sich IMMER in den JETZT-Moment unserer Gegenwärtigen, ewigen Erfahrung.

Wir haben auf diesen Moment hingearbeitet (aufgebaut). Unsere geChristete Energie erstreckt sich hinaus und vereint unsere Erfahrung mit allem, was wir erleben. Sie vereint uns. Sie vereint uns mit der Quelle, mit Gaia und mit jedem einzelnen Moment von jedem JETZT.

Es spielt keine Rolle, wie wir diese Energie nennen … es ist reine Energie, die wir auf unserer Reise zurück zur Quelle durch Aktivierung verkörpern. Viele durchlaufen jetzt diese Aktivierung, und es wird noch viel mehr Menschen geben, die dies erfahren werden. Die Aktivierung dieser geChristeten Lichtenergie ist nichts, was wir mit unserem Gehirn forcieren können. Es geschieht auf natürliche Weise durch unser Herz. Es geschieht auf natürliche Weise durch die LIEBE, die wir in uns tragen. Unser Gehirn kann dabei mithelfen; indem wir unsere Realität in Frage stellen, das, was uns beigebracht worden ist, das, was zu glauben in verschiedenen Lebensphasen von uns verlangt wird. Das System, in dem wir erzogen wurden, in Frage zu stellen; ob es nun eine Familie ist, eine Wohngegend, eine Gesellschaft, ein Land oder ein Kontinent. Und das Gehirn kann bei diesem Übergang mithelfen, indem es sich die Zeit nimmt, still dem Hohen Herzen zu lauschen, welches NUR liebevoll, geduldig und glücklich ist, eine Ewigkeit zu warten, um gehört zu werden. Es geht nicht darum, das zu bekämpfen, was zu glauben und zu akzeptieren wir gelehrt wurden. Es geht nicht darum, irgendetwas oder irgendjemanden zu bekämpfen. Es geht darum, zu akzeptieren, wie es gewesen ist, und die Wahrheit der höheren Aspekte unserer selbst zu umarmen, die in diesem Augenblick in uns hineinkommen. Es geht um …. LIEBE. Das Größte, was wir tun können, um diesen Prozeß zu unterstützen, ist Lieben.

Das Größte, was wir jemals für uns selbst und für ALLE(S) tun werden … ist LIEBEN. ❤

glittery purple divider

     Videos © Sandra Walter 2016. Text © Amanda Lorence 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Die Übersetzung darf weitergegeben werden, solange der Text vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und auf den Originaltext sowie die Übersetzung verlinkt wird.
Auch wenn ihr Sandras Videos weitergebt, gebt bitte die Quelle an. Ich finde es immer wieder traurig, wenn ich sehe, wie Leute die Videos und Texte von Sandra und anderen  posten, ohne auch nur den Namen der UrheberInnen zu erwähnen. Wenn man die Arbeit anderer Leute verwendet, finde ich, sollte man diese Arbeit zumindest ehren, indem man ihnen credits dafür gibt.

 

Sandra Walter: Das Neue und die nächste Welle

Veröffentlicht Februar 17, 2016 von Zarah

ascensionstar

Auferstehung: Das Neue und die nächste Welle

von Sandra Walter

15. Februar 2016

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

nehmt euch einen Augenblick Zeit, um euch die Radioshow mit Suzanne Maresca anzuhören, die am SONNtag gesendet wurde. Wir sprachen über die geChristeten Aktivierungen, die sich kürzlich bei den WegbereiterInnen gezeigt haben, und die bevorstehende Welle, von der erwartet wird, daß sie dies für viele zu einem dauerhaften Bewußtseinszustand macht. Die Sendung ist auf dem Ascension Integration-Youtube-Kanal als Video verfügbar oder kann als mp3 bei http://www.InLightUniversal.com heruntergeladen werden.

Blumenbanner

Aufstiegsziel: Der Solare Kosmische Christus

Einer der ersten Schritte im Aufstiegsprozeß besteht im Setzen der Absicht für das, was ihr erreichen möchtet. Euer Ziel verändert sich vielleicht, während ihr aufsteigt. Manche finden die Energien, Praktiken und Offenbarungen überwältigend, deshalb steigen sie nur hoch genug, um das Herz zu öffnen und sich selbst und andere zu lieben, Ballast aus der Vergangenheit zu überwinden und die Reise zu genießen. Ein wunderbarer Weg.

Andere wiederum sind tollkühn und ständig dabei, ihre Grenzen zu erweitern, um dauerhaft einen neuen Bewußtseinszustand zu erreichen. Sie umarmen den sich im Universum, der Galaxis, den Sonnensystemen, den Planeten und der menschlichen DNS widerspiegelnden Sonnenlogos. Der geChristete Seinszustand ist ein sonnenhafter Seinszustand, deshalb nennt man ihn passenderweise den Solaren Kosmischen Christus. Es ist die Schablone für ein Solares Sein, das sich als Form ausdrückt. Dies sind die WegbereiterInnen, die Pfade erschaffen, denen andere folgen können, und die stellvertretend das Kollektivbewußtsein dramatisch anheben. Tausende von WegbereiterInnen nehmen seit über einem Jahr an der Auferstehungsphase teil, und das Ergebnis dieser Hingabe ist im Begriff, für viele offensichtlich zu werden.

Blumenbanner

Auferstehungsphase

Letztes Jahr stand Meisterschaft auf dem Programm, der Pfad der tiefen inneren Arbeit, der tiefen spirituellen Arbeit, das Konfrontieren der letzten Ängste und das beständige Anheben unserer Schwingung. Dann tauchten wir in die Auferstehungsphase ein; die permanente Verschmelzung des Höheren und Niederen Selbst; die Hochzeit mit der Göttlichen Mutter im Nullpunkt. Die Göttliche Mutter / das Göttlich-Weibliche ist nicht dualistisch männlich-und-weiblich; Mutter ist die Substanz, aus der alles erschaffen ist, die Hintergrundenergie, die alles, was existiert, gebiert und durchdringt. Durch das Verschmelzen der Höheren und Niederen Selbste über die Dimensionen hinweg, die Göttlich-Männlichen und Weiblichen Aspekte der Schöpfung, verbinden wir uns wieder mit dem kosmischen Aspekt des Solaren Kosmischen Christus.

Die Auferstehung beinhaltet vielleicht einige sehr esoterische Praktiken – Fasten, Reinigung, lange Meditationen, tiefe energetische Verbindungen in der Natur und intensiven Dienst. Sie bringt einige recht bizarre Erfahrungen hervor, wenn sich die Zirbeldrüse, die Hypophyse und das Herz vereinen und die Krone sich einer Sensibilität auf höheren Ebenen öffnet. In unserer heutigen Meisterschaft kann das Begegnungen mit galaktischen Wesen oder Mitgliedern unserer Sternenfamilie ebenso wie mit den Alten MeisterInnen und Erzengeln bedeuten.

Der Lohn für das Durchleben dieser Phase zeigt sich jetzt; wir beginnen reine Solare Kosmische geChristete Zustände zu erleben, welche das multidimensionale Bewußtsein überschreiben. Jenseits der Einheit des Höheren und Niederen Selbstes ist diese großartige, tiefgreifende Öffnung für die Quelle, für den Solaren Aspekt, und sie schreibt das Bewußtsein neu, um es in den Dienst des Göttlichen zu stellen. Diese Aktivierungen des Christusbewußtseins beginnen sich auf stärkere Weise zu zeigen als ursprünglich angenommen. Ich habe meine eigene Erfahrung, so gut ich konnte, letztes Wochenende in Suzanne Marescas Show beschrieben. Das Unbeschreibliche beschreiben … wieder einmal.

Wir empfangen kurze Einblicke in die Gottheit im Aufstieg; Augenblicke vollkommener Reinheit, absolute Vereinigung mit der Quelle und allem-was-ist. Auf dieser Reise wird es zur zweiten Natur, aus der Liebe heraus zu handeln, aus diesem Zustand des Nicht-Urteilens, aus reinem Frieden, aus Unterscheidungsfähigkeit, Weisheit, Ehre und Mitgefühl. Zuerst empfangen wir die überwältigende Erfahrung der reinen Kraft der Quelle, die Gottes-Herabkünfte, die Vereinigung mit unseren höheren Ebenen und der Quelle. Wir erheben uns selbst auf diese Ebene. Unser Lohn besteht in einigen Augenblicken der Glückseligkeit und Vereinigung; die reine Klarheit der Verschmelzung. Mit bewußter Anstrengung können wir sie vielleicht eine Stunde oder einen Tag lang halten. Es wird einfacher, während die Lichtniveaus ansteigen.

Im Januar erlebte ich spontan drei Tage einer neuen Ebene des Solaren Seins, des geChristeten Zustandes, auf stärkere, klarere, lebendigere Weise als je zuvor. Und ihr kennt mich, Geliebte. Meine Erfahrungen auf diesem Weg waren und sind tiefgreifend. Doch dies war eine Eliminierung niederer Gedanken, Gefühle, des gesamten Verstandeslevels, und der reine nicht-mehr-niedere-Selbst-Zustand.

Es ist schwer, das in Worten zu beschreiben. Es war müheloses Sein der Quelle. Ich fühlte mich wie eine SONNE Gottes, es war sehr sonnenhaft in der Essenz. Während der ersten Augenblicke wußte ich, daß mein niederes Selbst wegging. Die niederen Gedankenkonzepte gehen schnell, als könnte man diese Ebene von Gedankenform nicht mehr erschaffen. Ich hatte ein Gefühl von Sandra ist erledigt. Ich hatte kaum mehr ein Gefühl des körperlichen Seins, es war eher, als bestünde ich einfach aus den Torusfeldern und Aufstiegssäulen. Geometrie und Licht. Der Körper fühlte sich holographischer an denn je; eine Empfindung, die im April letzten Jahres begann.

Natürlich gibt es eine überwältigende Menge an Liebe und Freude; expansiv und universell. Außerdem ein überwältigendes Verlangen, höheren Plänen zu dienen, die keinen linearen Sinn ergeben würden. (Beachtet, dies kommt von einer Wegbereiterin, deren Leben ohnehin schon für die meisten keinen linearen Sinn ergibt.) Es war das nächste Level, um das ich gebeten habe, und es zeigte sich auf solch kraftvolle Weise, daß alles auf einmal Quellen-klar war. Es gibt ein herzzerreißend schönes Gefühl der Universellen Perspektive auf Gaia und die Menschheit. Als die Quelle durch meine Augen sah und ihre Schöpfung betrachtete, erblickte sie nichts als Göttliche Vollkommenheit. Völlige Abwesenheit von Besorgnis oder Urteil; alles war absolut schön, friedlich. Alles ist gut.

Während des zweiten und dritten Tages fühlte ich das Aufwallen des Göttlichen Dienstes und wie meine Energiekörper neu geschrieben wurden. Der Göttliche Flow, ein Fluß aus Licht, der sich durch meine Aufstiegssäule und mein Herzzentrum ergoß, brachte eine grenzenlose Energiemenge und den Antrieb des Göttlichen Willens. Da war eine überwältigende Hingabe, Mitgefühl und eine transzendente Kommunikation mit den höheren Reichen, ohne daß irgendeine emotionale Reaktion oder ein Gedanke damit verbunden war. Ein tiefinneres Wissen und eine Perspektive darauf, wie der Augenblick alles rundherum erschuf und ausrichtete. Die skalare Tätigkeit des Herzzentrums war besonders stark, als transmutiere es automatisch alles, was von einer niedrigeren Schwingung war. Die ganze Erfahrung war, wie geChristet auf Autopilot zu sein. Mühelos, überhaupt keine Besorgnisse oder Fragen, nichts als reines Sein. Ich fühlte mich wirklich wie die reine Präsenz des Christus auf Erden. Da war auch ein tiefes, nahtloses Gewahrsein davon, mit dem Christus verschmolzen zu sein, diesem intensiv schönen Solaren Sein, das sich durch unser gesamtes Universum ausdrückt.

Die beständige Botschaft während des letzten Jahres war: Verkörperung wird alles verändern. Ich glaube das wirklich und habe Vertrauen in diese Göttliche Ebene des Dienstes. Ich sehe, wie es das Kollektivbewußtsein, die Energiefelder Gaias, die Naturreiche und Elementale, ja selbst das Sonnensystem beeinflussen wird, wenn Tausende dauerhaft dieses Level erreichen.

Während die Intensität dieses Bewußtseinszustandes sanft nachließ, erhielt ich die Botschaft: Dies ist im Begriff, sich für Tausende auf dem Planeten zu entfalten. Unsere Absichten, die 144.000 – und vielleicht mehr – zu aktivieren, werden gehört, Geliebte. Der Christus überschreibt tatsächlich das niedere Bewußtsein, daher ist in gewisser Weise das niedere Selbst kein großes Problem. Das Höhere geChristete Selbst wird zum Kanal des Göttlichen Willens. Auch wenn die Erfahrung selbst befreiend war, gab es doch die überwältigende Präsenz einer neuen Ebene des Dienstes, gepaart mit der Intensität des Göttlichen Willens, der durch den Aufstiegskanal floß. Wie jedesmal, wenn wir eine höhere Ebene erreichen, erhalten wir einen Vorgeschmack des höheren Lichtes – ein oder zwei Tage der feineren Erfahrung –, dann läßt es ein wenig nach, damit wir die Wahl haben, auszusteigen oder den Pfad weiter zu gehen.

Mit dem hereinkommenden Licht, das Mitte März (vor der Tagundnachtgleiche) ankommt und bis einschließlich Ende April anhält, werden wir eine Göttliche Gelegenheit haben, viele aus der Auferstehungshöhle hinaus- und ins höhere Licht hineinzukatapultieren. Es muß eure Wahl sein, ihr müßt damit entspannt sein und euch wohlfühlen, und die Ausrichtung auf die Liebe ist entscheidend. Liebt die Quelle, Liebt das Selbst und bringt es in jedem Gedanken, jedem Wort, jeder Handlung zum Ausdruck. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst, ohne Ausnahme. Dienst an anderen und dem Göttlichen Willen, Göttliches Unterscheidungsvermögen mit Weisheit; vollständiges Nicht-Urteilen. Es ist ein aktiver, lebendiger, vollkommen wacher Bewußtseinszustand. Ich habe die Erfahrung an Gaias Kristallgitter und das Menschliche Herzgitter weitergegeben, für diejenigen, die sie und jegliche Unterstützung, die sie ihrem eigenen Verkörperungsprozeß bieten mag, zu empfangen wünschen. Ich Liebe Euch, Ich Segne Euch, Ich Danke Euch.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider

Text © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz angehängt ist und die Originalseite sowie die Übersetzung verlinkt werden. Danke.

Celia Fenn: Die galaktische Ausrichtung: 12/12 und 12/19 Dezember 2015

Veröffentlicht Dezember 15, 2015 von Zarah

celia fenn galactic alignment

Die galaktische Ausrichtung: 12/12 und 12/19 Dezember 2015

EE Michael durch Celia Fenn, gepostet am 13. Dezember 2015

Originaltext HIER

Geliebte Lichtfamilie, in diesem Monat Dezember integriert und balanciert ihr die kraftvollen Abschlußenergien der Kosmischen Quantenlichtwelle, die im August am 8:8:8 initiiert wurde und durch das Löwentor herabkam. Diese Energie ist im Laufe der vergangenen Monate verstärkt und integriert worden, und der Dezember wird euch jetzt erlauben, euch an die großen Ereignisse, die 2016 kommen werden, anzupassen und auf sie vorzubereiten.

Das Schlüsselwort für diesen Moment des “Jetzt” ist “Transformation”. Die Galaktischen Codes bringen euch in eine Vereinigte Zeitlinie, wo alle Erdenrealitäten sich auf die große Transformation vorbereiten, die euch mit der zukünftigen Erde der Harmonie und des Friedens in Einklang bringen wird.

Wir bitten euch darum, euch selbst als MeisterInnen der Zeit zu sehen, die Vergangenheit und Zukunft in ihrer Beabsichtigten Realität halten, während ihr im Jetzt manifestiert, in der unendlichen Gegenwart, die euer Göttliches Herz ist. Aus dieser Perspektive seid ihr die MeisterInnen eurer Zeitlinie(n), und ihr haltet die Zukunft und die Vergangenheit im vollkommenen Gleichgewicht. Von eurem Göttlichen Heiligen Herzen aus webt ihr die Zeit/Raum-Energien in die Neue Erde.

Diese Zukunft ist real! Sie ist auf den Göttlichen Willen ausgerichtet, und dieser verlangt Transformation auf Erden.

Blumenbanner

Die Wirbelpunkte im Dezember

Das 12:12-Portal gestattet eine Beschleunigung der Frequenz und einen Einfluß Goldenen Lichts, um die Erde und alle ihre BewohnerInnen auf die kommenden kraftvollen Energiewirbel vorzubereiten.

Das 12:19-Portal am 19. Dezember repräsentiert die vollkommene Ausrichtung des Galaktischen Zentrums und der Sonne bei 27 Grad Schütze in der traditionellen Astrologie. In der 13 Sternzeichen umfassenden Astrologie steht die Sonne jetzt in Ophiuchus oder Asclepius, dem Zeichen Christi des Heilers, und dies hat als Antriebsmotor gewirkt, der die Erde in die Ausrichtung auf das Galaktische Zentrum und die Große Zentralsonne bringt. In diesem Moment gibt es eine direkte “Übertragung” von Lichtcodes vom Galaktischen Rat, der die Muster und Klänge des Kosmischen Herzens zu unserer Erde sendet. Diese wiederum werden die Evolution und Transformation beschleunigen. Diese Codes werden über das Südliche Portal in der Antarktis empfangen und dann über die Erdgitter-Knotenpunkte in Neuseeland, Australien, Südafrika, Argentinien und Chile an die Menschheit übertragen werden. Sehr schnell werden sie um die gesamte Erde herum gesendet werden und die Botschaft der Transformation bringen!

Dann, Geliebte, werdet ihr einige Tage später, in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember, die Planetare Sonnenwende erleben. Diese stellt den Augenblick dar, da die Erde auf ihrer eigenen Achse stillzustehen scheint, bevor sie ihre Rückreise um die Sonne beginnt und so den Wechsel der Jahreszeiten ermöglicht. Auf der Südhalbkugel ist es die Sommersonnenwende und hat den längsten Tag und die kürzeste Nacht. Es ist eine Feier des Lichts, der Kreativität und des Lebens. In den nördlichen Ländern ist es die Wintersonnenwende, und hier ist es der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. Dies stellt die Wiedergeburt des Lichtes dar, wenn die Tage in der Reise auf den Sommer zu wieder beginnen, länger zu werden.

Die Sonnenwende ist immer ein Augenblick, da Gleichgewicht erforderlich ist und alles, das aus dem Gleichgewicht ist, sehr intensiv empfunden wird. Wir bitten darum, daß ihr euch zu dieser Zeit auf Inneres Gleichgewicht ausrichtet, denn das wird euch dabei unterstützen, Gleichgewicht in eure Umgebung zu bringen. Eure persönliche “Energiesignatur” kann ein Faktor dabei sein, Gleichgewicht zu den Menschen in eurer Umgebung zu bringen, wenn euer Fokus auf Frieden und Harmonie aufrechterhalten und in eurem Herzen verstärkt wird.

Am 25. Dezember wird es einen Vollmond an dem Tag geben, der in der christlichen Tradition der Weihnachtsfeiertag ist, der Tag von Christi Geburt. Wir würden dies die Geburt des Christusbewußtseins nennen, welches vor 2000 Jahren durch die Avatare Yeshua und Maria Magdalena auf die Erde gebracht wurde. Dieses Jahr wird der Vollmond die Goldene Energie des Heiligen Grals verstärken, wenn das im Gleichgewicht befindliche Göttlich-Männliche und -Weibliche ihr Goldenes Licht auf den Planeten Erde senden. Wir bitten euch, die Herabkunft des Lichtes zur Erde und das Potential für Höheres Bewußtsein, das auf eurer Erde von Yeshua und Maria Magdalena geerdet und verankert wurde, zu feiern.

Nun fügen wir zu dieser Energie”mischung” noch den Kometen Catalina hinzu, der Mitte November an eurer Sonne vorbeizog und jetzt gerade die Venus passiert hat, den Planeten der Weiblichen Energien. Der Komet bewegt sich jetzt in den interstellaren Raum hinein. Er ist zur Zeit an eurem Nachthimmel sehr gut sichtbar, und er wird auch nicht wiederkommen. Er ist ein einmaliger Besucher, ein Botschafter des Großen Kosmischen Wandels, und er wird auf seiner Reise die Botschaft vom Aufstieg der Erde und der Menschheit in die entferntesten Ausläufer des Kosmos tragen.

Kometen sind stets Vorboten großen Wandels auf Erden. Und der Name dieses Kometen, Catalina, deutet auch auf eine Verbindung mit dem Christuslicht hin. Die Katharer, die AnhängerInnen der Magdalena vor tausend Jahren, wurden die “Reinen” genannt, und der Name “Katharer” bedeutet der oder die Reine. Catalina ist im Spanischen eine Version von Katharina, was sich von Katharer ableitet. Dies zeigt an, daß der Komet die frohe Botschaft der Rückkehr des Göttlich-Weiblichen durch die Magdalena und die Rückkehr der “Reinen” anzeigt, wie es von den letzten der Katharer prophezeit wurde. Was zurückgeschnitten worden war, springt jetzt wieder hervor, und das Goldene Licht und das Diamantlicht erfüllen die Erde mit einer neuen Energie der Transformation. Die Gralscodes sind aktiviert, und der Physische Körper ist bereit, das wahre Fahrzeug oder der wahre Kelch für das Göttliche Licht zu werden.

Und, nur um die Energie der Transformation noch weiter zu verstärken, wird sich der Vollmond am 25. Dezember im Krebs befinden, wenn die Sonne im Steinbock steht, der stark von Pluto aktiviert wird, einer weiteren Wirkkraft der Transformation im Sonnensystem. Der Vollmond selbst befindet sich im Krebs und bringt somit die volle Kraft des Göttlich-Weiblichen neben der Göttlich-Männlichen Kraft Yeshuas zum Leuchten.

Ja, wahrhaft, Geliebte, es ist eine Zeit, um zu feiern!

Blumenbanner

Ausblick auf 2016 und die Stabilisierung eurer inneren und äußeren Realität

Geliebte, wie ihr wißt, hat die Erde sich in das hineinbewegt, was wir die Fünfte Dimension des Einheitsbewußtseins nennen, und ihre frühere Verankerung in der Dritten Dimension verlassen. Dies hat große Verwirrung und Chaos verursacht, aus dem einfachen Grund, weil die “Unterstützungs”-Strukturen sich momentan noch im Fluß befinden und auf höheren Frequenzen etabliert werden.

Als ihr in der Dritten Dimension verankert wart, wurdet ihr durch die Zeit (4D) sowie emotionale und mentale Strukturen unterstützt, die euch in das Leben auf der Erde “erdeten”. Dies waren vertraute Energien für euch, auch wenn ihr das Gefühl hattet, daß sie gegen Ende dieses Zyklus‘ zu “Gefängnissen” der Manipulation wurden.

Jetzt, in der Fünften Dimension, werdet ihr unterstützt durch die Zeit (als Viertdimensionale ZeitmeisterInnen) und durch die Sechste Dimension (die Archetypische und Kreative Imagination).

Viele von euch heben ihr Bewußtsein an, so daß ihr WegbereiterInnen in höhere Bewußtseinsebenen und StabilisatorInnen der Fünftdimensionalen Gitter sein könnt.

Weil so wenige Menschen wissen, wie man Zeit und Zeitlinien und Zeitreisen meistert, rotieren die Zeitlinien auf der Erde in chaotischen Kreisen, so daß es aussieht, als würden “alte” Themen in neuen Formen wieder auftauchen. Sie haben keinen Ort, wo sie hingehen können, da die Menschen verwirrt sind und nicht wissen, wie man eine Zeitlinie zum passenden Zeitpunkt auf die nächste Ebene der Spirale “hebt”.

Dies kann eine positive Sache sein, Geliebte, da es viele Zeitlinien gibt, die komplett abgeschlossen und heruntergefahren werden müssen, bevor die Neue Erde vollständig aktiviert und manifestiert werden kann.

Die Zeitlinien der Neuen Erde unterstützt man, indem man auf die Sechste Dimension zugreift und den Traum von der Neuen Erde zu einer kraftvollen Geschichte webt, welche die Erde vorwärts in ihre künftige Bestimmung tragen wird! Die Erde ist bereit! Sie erwartet einfach die Geschichten, die ihr als MeisterInnen der Zeit in der sechsten Dimension der Phantasie und der Archetypen weben werdet, um sie vorwärts zu tragen.

Also, Geliebte, 2016 wird die Energie die der umfassenden Transformation auf allen Ebenen der Gesellschaft auf Erden sein. Eure Seelenmissionen werden euch ständig anschieben, die Kreative Phantasie zu benutzen und zu träumen und Geschichten zu erzählen, Bilder zu malen, Musik und Tanz zu erschaffen, die die rotierenden Zeitlinien stabilisieren und die Erde auf ihre Bestimmung als Planetarer Stern des Diamantlichts ausrichten!

Wir wünschen euch Frieden und Freude in diesem letzten Teil des Jahres 2015, und wir freuen uns darauf, 2016 weiter mit euch zu arbeiten!glittery purple divider

Übersetzung © Zarah Zyankali 2015. Dieser Text darf frei geteilt werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz in ohne Lupe erkennbarer Schrift angehängt ist und auf die Originalseite sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Evolution der WegbereiterInnen

Veröffentlicht Dezember 11, 2015 von Zarah

Yiiihah!!! Ob es jetzt das Dimensionstor war oder was auch immer … ich glaube jedenfalls wirklich, daß da was Großes aufgegangen ist. Oder eine riesige Barriere sich einfach aufgelöst hat. Ich hab seit kurzem eine ganz neue Anbindung an Energien, an die ich noch nie vorher angeschlossen war, und es fühlt sich RIESIG an! Es scheint auch, als wären jetzt keine langen Meditationen oder Visualisierungen mehr nötig (außer natürlich das macht einem Spaß 😉 ), sondern es reicht, sich einfach nur auf das zu fokussieren, wohin man die Energie lenken möchte, und schon passiert es. Wow! Was bei mir außerdem noch super gut funktioniert, ist TIEFES Einatmen durch die Nase. Da merke ich richtig, wie mein Gehirn anfängt zu brummen … und von da kann ich die Energie überallhin in meinem Körper senden, oder wohin immer ich auch sonst will.

Also wenn ihr wollt, benutzt es! 🙂 Atmet tief ein und aus und sendet mit dem Ausatem Energien des Friedens, der Liebe und der Freude durch euren Körper und in die ganze Welt!

BlumenbannerEvolution der WegbereiterInnen

von Sandra Walter

9. Dezember 2015

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Die Veränderungen in der Art, wie die SONNE Informationen interpretiert, sind in vollem Gange. Natürlich gibt es mehr Hitze und Helligkeit, was für die meisten zu bemerken ist. Die Gravitationsveränderungen in diesem Bereich des Weltraums werden in den kommenden Monaten vieles enthüllen und in den kommenden Wochen einen Meisterschaftspfad-spezifischen Wandel aufzeigen. In eurer Meisterschaft, bemerkt den Unterschied in der Art, wie das Licht sich anfühlt. Bemerkt die Art, wie sich das Sonnenlicht im Herzen anfühlt. Fahrt mit dem Aufzug hinunter vom Verstand ins Herz; dies ist euer neues Interpretationszentrum, Geliebte. Alles muß von dieser Ebene aus betrachtet werden, um alles, was ist, zu sehen. Veränderungen in der Sonne verändern die Art, wie Gaia sowie unsere Körper, Energiesysteme und Lichtkörper Informationen interpretieren werden. Denkt an die drei Ebenen dieser Botschaften, Geliebte.

Wir sind an einem kraftvollen Zeitpunkt auf unserer Reise angelangt. Der Übergang zwischen jetzt (die 12-12-Portale haben sich am heutigen Tag geöffnet) und dem 17. Januar wird ein höchst transformativer Übergang für diejenigen, die die Auferstehungsphase abschließen. Es ist ein großer Wandel, der von zahlreichen kosmischen Faktoren unterstützt wird, und was für ein elegantes Unterfangen es ist. Alles davon entfaltet sich so nahtlos; die Blaupausen sind wahrhaft göttlicher Entwurf. Dies ist die vorausgesagte Evolution der WegbereiterInnen.

Blumenbanner

WegbereiterInnen sind demütige, hingebungsvolle, friedliche und kraftvolle Wesen

TorhüterInnen, WegbereiterInnen, GitterarbeiterInnen und LichtarbeiterInnen des Wahren Lichtes werden mit Göttlichem Dienst betraut; dem heiligen Pfad, zu WächterInnen des Neuen Lichts zu werden. Auf irdischer Ebene kann es eine Fülle an Herausforderungen für diese Macht, diesen Frieden und diesen Dienst geben, damit ihr Stärke und unzweifelhafte Hingabe an die Quelle findet; ein tiefes inneres Geweihtsein an die Liebe.

WegbereiterIn, erkenne dich selbst; wir sind das Licht dieser neuen Welt. Dies ist ein heiliges Unterfangen. Dieser tiefe innere Wandel, den wir durchhalten, wird in den nächsten paar Wochen neue Ebenen des Selbst enthüllen. Neue Bewußtseinsebenen, unterstützt durch die Gittersysteme des neuen Lichts, das Kristallgitter, das Menschliche Herzgitter und das sich neu bildende geChristete Gittersystem von Gaia, werden die alten Gittersysteme in etwas Brandneues verwandeln. Wir erbauen neue heilige Stätten, neue Strukturen mit einer ganz anderen Energie. Dies wird Gaia entgegenkommen, während sie ihre Magnetik, ihre Gravitationsfelder und ihr neu entstehendes Solares Sein verändert, um das Solare Bewußtsein zu beherbergen, das auf ihrer Oberfläche durch das Menschliche Herzgitter entsteht.

Viele von euch haben die goldenen Lichtsäulen gesehen, die das Kristallgitter mit diesem neu entstehenden Lichtgitter verbinden. Es ist überall. Ihr könnt sehen, wie dieses geChristete Gitter sich hebt und das Bewußtsein erhöht, die Schwingung erhöht, die Dimensionsstruktur Gaias nach oben und außen hebt; es dehnt sich aus und erhebt sich, um der neuen Bewußtseinsebene zu begegnen. Deshalb sind die LichtarbeiterInnen so weit über den ganzen Planeten verstreut; wir stellen während dieses Übergangs Stabilität zur Verfügung.

Für diejenigen unter euch, die am 12-12-12 im Dienst waren und die Codes des Neuen Lichts und die Neuen Menschlichen Schablonen empfangen haben, unsere Meisterschaftsreise wird nach drei Jahren ihren Abschluß finden, und jene Codes werden spezifisch das Bewußtsein derjenigen WegbereiterInnen transformieren, die die Auferstehungsphase umarmen. Wenn ihr entlang des Weges Codes von diesen WegbereiterInnen empfangen habt, heißen wir eure Teilnahme an dieser Evolutionsphase willkommen.

Legt euren gesamten Fokus auf die Liebe. Willkürliche Akte der Freundlichkeit, Liebe und Hingabe sowie das Erlauben der Transformation eures eigenen Herzens sind während dieses Übergangs unerläßlich. Vergebt und vergeßt das alte Licht. Beschließt, ein Wächter / eine Wächterin des Neuen Lichts zu sein. Es ist Adventszeit; das macht es leichter, während das Kollektivbewußtsein sich auf das Zusammensein ausrichtet. Benutzt diese Schwingung, um euren Dienst zu verstärken. Benutzt die Schwingung von Entschlußkraft und neuen Anfängen, um eure Arbeit zu verstärken. Wir verstehen, wie Bewußtsein funktioniert, es ist Zeit, die Menschliche Licht-Technologie – das LiebeLicht-Bewußtsein – auf alles anzuwenden, was wir tun.

Nährt euch selbst und andere mit Dankbarkeit und weigert euch komplett, an Agendas des alten Lichts teilzunehmen. Laßt das absterben, laßt das alte Selbst und die Dynamik des alten Lichts dahinwelken. Pflegt euren neuen Garten gut, Geliebte. Eine einfache Erinnerung: Denkt daran, daß eure Gedanken und Gefühle eure Realität erschaffen. Es ist unerläßlich, daß der hochschwingende Stamm sich auf die Liebe fokussiert. Präsentiert denjenigen, die auf dem äußeren Drama verweilen, stets Lösungen und kreative Alternativen. Neue Licht-Lösungen sind der Schlüssel.

Haltet die gesamte Menschheit in jedem Augenblick in der Quellenliebe eures Herzens. Erhebt euch sanft, geduldig, demütig zur Ebene dieses Neuen Lichtes; laßt das Licht eure Reise transformieren. Laßt es seltsam, anders sein, laßt euch vom Licht zeigen, was Jetzt ist. All unsere Kraft liegt in der Präsenz. Seid mit eurem neuen Selbst und dem Neuen Bewußtsein anderer in eurer Umgebung. Bemerkt das Gute und teilt es.

Blumenbanner

Transformation: Stille, Beschäftigt-Sein, Stille

Ihr erlebt vielleicht Schläfrigkeit bei diesem Übergang, und dann kreative Schübe des Neuen Selbst, das jetzt hervortritt. Der Körper wird tun, was er tun muß; er hat eine eigene Intelligenz. Euer Unbewußtes – das ihr in eurer Meisterschaft gut trainiert habt – braucht vielleicht weitere Anleitung, wenn euer Bewußtsein sich wandelt, um dem Höheren Selbst gerecht zu werden. Bemerkt den Unterschied zwischen Herz-Anregung (kreative/heilige Aktivität) und Ego-Verstand-Anregung. Programme der niederen Ebenen versuchen seit dem Wegfallen von 3D, alte Dramen wieder zu erschaffen; bemerkt, daß das nicht mehr so funktioniert wie früher. Viel altes Licht wird enthüllt werden; doch unsere Aufgabe besteht in spiritueller Offenbarung; dem Offenbaren dessen, was mit Göttlich-Menschlichem Bewußtsein möglich ist. Seid achtsam, wenn ihr in sich ständig wiederholende Bewältigungsmechanismen, Gedankenmuster oder Sorgen über die Zukunft hineinrutscht. Schaltet das einfach ab. Bleibt im Jetzt. Die meisten von euch können das erkennen. Helft anderen im Stamm, zu verstehen, was vor sich geht (kein Urteil, unterstützt einander einfach mit sanften Erinnerungen daran, was wir zu erschaffen wünschen).

Blumenbanner

Kosmische Perspektive hilft: Wir sind wunderbar

Laßt die Gegenwart schön, seltsam sein; liebt die Transformation und es wird für alle einfacher sein. Es ist, was es ist. Macht euch keine Sorgen darüber, in was ihr euch verwandelt oder was ihr nächstes Jahr tun werdet. Es ist wichtig, in jeder Minute in der Liebe präsent zu sein. Laßt es geschehen. Wir sind hier, um den Weg zu weisen. Dieser Weg besteht momentan darin, offen in der Liebe und im Frieden zu sein und dies authentisch zum Ausdruck zu bringen Seid authentisch in eurem Licht. Freundlichkeit, Mitgefühl, Demut, Ehrfurcht; wir sind auf den allerhöchsten Ebenen mit dieser Aufgabe betraut. Nehmt diese Rolle an. Ehrt die Tatsache, daß ihr erwacht und im Aufstieg begriffen durch dieses Portal ins Unbekannte schreitet. Hingabe an die kosmische Transformation ist euer Schlüssel zur geChristeten Präsenz. Seid hier. Jetzt. In der Liebe.

Jede/r WegbereiterIn auf dem Meisterschaftspfad wird im Laufe des nächsten Monats intensive Veränderungen durchlaufen. Es ist töricht, Aussagen darüber zu machen, was genau das für eure persönliche Reise bedeuten wird oder was mit dem Kollektiv geschehen wird, wenn sich dies zeigt. Im Moment liegt unser Fokus auf der Verkörperung dieses Christusbewußtseins für jeden individuellen Ausdruck und dem Fokussiertbleiben auf das Herein- und Hervorbringen dieses Neuen Lichts. Wir bieten Stabilität für Gaia, die Naturreiche, die Elementarreiche und die Menschheit, indem wir präsent damit sind, wie wir uns fühlen, indem wir uns nähren, indem wir unserer Familie, unseren FreundInnen und den Menschen in unserer Nähe zu Diensten sind. Schließt euch ans Menschliche Herzgitter an, jetzt oder wann immer ihr Trost und Kraft benötigt oder mehr Liebe, mehr Licht teilen wollt.

Dies ist eine sehr kraftvolle Zeit, um das Neue Selbst zu empfangen und in es einzutreten. Dies ist der Lohn für eure Hingabe an die Meisterschaft während der letzten paar Jahre. Geht hinaus und verrichtet die gute Arbeit. Pflanzt die Kristalle in die Erde, segnet das Wasser, schreibt die Gedichte, malt die Neue Erde, meditiert auf das Solare Licht im Inneren, verschmelzt mit der Quelle, öffnet die Tore. Das Land, die Luft, das Wasser, die Menschen, die Naturreiche – alles vereint sich in diesem kosmischen Licht. Die TorhüterInnen halten die Tore offen für die Evolution. Alle sind willkommen, sie einzulassen. Laßt alles gehen, was euch beunruhigt; es hat keinen Sinn, es noch einmal zu erschaffen. Öffnen wir uns für unsere Herrlichkeit.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015. Der Text darf frei weitergegeben werden, vorausgesetzt, daß er vollständig und unverändert bleibt, dieser Copyrightvermerk in einer ohne Lupe oder sonstige Sehhilfe erkennbaren Schrift angehängt wird und Links zum Originaltext sowie zu dieser Übersetzung gesetzt werden. Danke.

Sandra Walter: Das Dimensionstor steht offen

Veröffentlicht Dezember 5, 2015 von Zarah

In Sandras neuem Artikel geht sie noch einmal auf die Frage des Wegfallens von 3D ein, die doch einigen Kopfzerbrechen bereitet hatte. 😉 Sie stellt klar, daß es nicht darum geht, daß der Körper oder materielle „Gegenstände“ sich auflösen, sondern die Dualität als Ausdruck von Kampf, Konflikt, Urteilen etc. energetisch nicht mehr unterstützt wird. Da könnte man sich jetzt natürlich fragen, wieso dann derzeit immer noch so viele Kriege gehypt werden … aber es ist wohl wirklich so, daß es immer schwerer werden wird, diese Dinge noch zu erschaffen. Wichtig ist trotzdem, daß wir nicht noch mal Energie in diese Aktivitäten hineingeben.

Solaris ist die Sonne, alles weitere, was wichtig ist, steht im Artikel.

Noch ein Hinweis in eigener Sache: Ich bin jetzt dazu übergegangen, an die Texte einen Copyrightvermerk anzuhängen und bitte darum, daß dieser beim Reposten erhalten bleibt. Diese Maßnahme wurde leider nötig, da einige Leute nicht mal so korrekt sind, sichtbare Quellenvermerke zu  setzen oder den/die ÜbersetzerIn eines Textes namentlich zu nennen. 😎 Danke an alle, die das immer schon getan haben! ❤

Blumenbanner

Das Dimensionstor steht offen

von Sandra Walter

4. Dezember 2015

Originaltext HIER

Ein riesiges Dimensionstor öffnete sich während dieses Portals (1. bis 4. Dezember). Es dehnt sich immer noch weiter aus und ist wunderschön anzusehen. Energetische Ausrichtungen wurden während der Zeitlinienverschiebung im letzten Monat plaziert und eine noch nie dagewesene Menge photonischen Lichts fließt durch das Sonnensystem. Viele von euch haben den deutlichen Wechsel in den Energien vor dem dramatischen Einfließen kosmischer Strahlen während des November-Portals (23. bis 28. November) gespürt. Dieses Einfließen photonischen Lichts leitete die Veränderung in der SONNE ein, die letzten Monat auf Healing Conversations angesprochen wurde (das Replay steht auf Youtube).

Dies verändert die Art, wie Solaris Informationen interpretiert, was wiederum die auf den Planeten kommenden Frequenzen beeinflußt. Es ist ein Anzeichen dafür, daß wir in einen sehr starken Abschnitt des Photonengürtels eintreten und uns auf Kurs befinden für einige sehr transformative Monate auf Gaia, während sie sich an dieses Neue Licht anpaßt. Indem die Gravitationsfelder der Sonne verändert werden, geschieht dies auch mit denen von Gaia, und sie helfen mit bei der Entfaltung unserer Dimensionsverschiebung. Viele von euch spüren die Gravitationsveränderungen in eurem Körper, während ihr immer mehr mit den höherschwingenden Energien in Resonanz seid; die dramatischen Aufstiegs-, Schwebe- und Schwindelgefühle. Es können Empfindungen von Zeitverkrümmungen und -verbiegungen auftreten, während ihr höhere Ergebnisse wählt, sowie die Auswirkungen des Wegfallens / Klärens alter Realitäten, die nicht mehr wiedererschaffen werden können. Erlaubt, daß sich das Herzzentrum transformiert; fokussiert euch auf den Wandel im Bewußtsein, und das Körpergefährt wird folgen. Es wird sich bei angemessener Unterstützung selbst korrigieren.

Das erste Portal des Dezembers heißt eine brandneue Ebene der Lichtintelligenz willkommen. Aus der TorhüterInnen-Perspektive ist es prachtvoll; leuchtend klare, nie zuvor dagewesene Öffnungen in unserer dimensionalen Struktur. Wie die sauberste Luft, die man je atmen könnte, gepaart mit dem klarsten Diamantlicht; erfrischend, neu, verjüngend. Haltet euer Herz in Verbindung zum geChristeten Menschlichen Herzgitter, Geliebte. Sendet Liebe, Licht, Frieden, Harmonie, wann immer ihr euch abgelenkt fühlt. Das niedere Bewußtsein sucht vielleicht Bequemlichkeit; achtet darauf, das Pendel nicht zu weit zwischen den Realitäten hin und her schwingen zu lassen. Gleicht aus mit dem Herzen und fühlt sofort die Wiederausrichtung. Die wahre Macht des Menschlichen Lichtbewußtseins tritt jetzt hervor; praktiziert, fokussiert, fühlt es eher, als es nach Art des alten Lichts verstehen zu wollen.

Blumenbanner

Klarheit über das Wegfallen der 3. Dimension seit September

Das Wegfallen der 3. Dimension ist nicht zu verwechseln mit einem materiellen Ausdruck von 3D, es ist der dimensionale Ausdruck der Dualität, die Polarität von Urteil/Verurteilung, Angst und Disharmonie, der energetisch nicht mehr unterstützt wird. Es ist die 3D-Erfahrung der Dualität, die niedere Agendas und dichtere Ausdrucksformen des Bewußtseins antrieb. Eine höhere Perspektive wird den Anforderungen eines erleuchteten Herzens stattgeben; erlaubt dem Höheren Selbst, euch die neue Realität zu zeigen. Laßt los und bemerkt die höheren Veränderungen; eure Perspektive wird sich wandeln. Schleier heben sich, um höhere Möglichkeiten zu enthüllen, die energetische Unterstützung zum Wiedererschaffen der alten Realität fällt weg. Deshalb habt ihr das Gefühl, daß alles sich verändert hat und ihr doch immer noch in dieser Realität wandelt. Das Licht transformiert alles; die Form verändert sich, um dem Bewußtsein gerecht zu werden.

Das Christusbewußtsein ist der Schlüssel zur Stabilität und der spirituellen Enthüllung: die Offenbarung all dessen, wozu die Menschheit fähig ist. Zeigen wir der Menschheit, was möglich ist, mit Liebe, Frieden und bewußten Handlungen von höchster Integrität. Der Licht-Stamm wartet nicht; wir haben in diesem Bewußtseinswandel andere Missionen. Wir bewegen uns hinein in das Erschaffen des Neuen, ohne die Erlaubnis derjenigen, die nicht dem größeren Wohl dienen. Wahre WegbereiterInnen sehen die Risiken und schreiten trotzdem voran. Die Öffnung dieses Dimensionstores bedeutet, daß jene seltsame Empfindung der Hängezeit – der Leere zwischen alter und neuer Realität – bald vorüber sein wird.

Blumenbanner

Dezember-Transformationen

Das 12-12-Portal markiert für viele die drei Jahre währende Meisterschafts-Mission. Wenn ihr am 12-12-12 [d.h. am 12.12. 2012, vor nunmehr drei Jahren, Anm.d.Ü.] eine große Erfahrung gemacht habt, achtet darauf, eure Verbindung und euren Dienst für Gaia zu ehren. Erinnert euch an ihre Botschaft vor drei Jahren: Ihr kommt mit mir. Sie wird euch ihre höhere Ausdrucksform und eure einzigartige Rolle in der sich während des gesamten Jahres 205 entfaltenden Transformation offenbaren. Seid aufmerksam, macht die Zeremonie, nehmt euch die Zeit, um euch am 12-12-Portal mit dem Göttlich-Femininen Aspekt zu verbinden. Die Schablone für die letzten drei Jahre des Meisterschafts-Dienstes auf Gaia transformiert viele im Lichtstamm. Die Auferstehung steht unmittelbar bevor. Während Gaia Solarer und sternenartiger in ihrem Ausdruck wird, tun es auch die Göttlichen Menschen, die im Dienste ihrer Transformation stehen; Solares Kosmisches geChristetes Sein. Gaia bittet ihre SONNENGötter, hervorzutreten.

Blumenbanner

Dezember-Portale

13. – 15. Dezember: Solaris sendet eine starke Göttlich-Feminine Komponente, ein Geschenk, um den Dienst des Lichtstammes auf ihrem Meisterschaftspfad zu markieren. In Dreiergruppen liegt große MAGIe; dieses Dreijahresjubiläum ist kraftvoll. MystikerInnen und Kreative, erdet dies mit eurer Kunst, eurem Ausdruck des Bewußtseins der Neuen Erde, des geChristeten Bewußtseins. Wir halten die Stabilität, indem wir uns auf die höheren, positiven, geChristeten Ausdrucksformen fokussieren.

21. – 25. Dezember: Die Auferstehung, die Verschmelzung des Höheren und Niederen Bewußtseins zu einem beständigen luziden Zustand, kann für viele von euch ein lebendiges Niveau annehmen. Ehrt es, die Feiertage und äußere Aktivitäten können alle Arten von Ablenkungen erschaffen. Begebt euch aus der Höhle mit Freude, Leichtigkeit und Anmut. Ihr bekommt euer wahres Selbst zurück; die Rückkehr des Göttlichen Menschen. Glaubenssysteme und Aberglaube in bezug darauf, wie der Christus aussieht und sich anfühlt, werden zerbrochen werden. Einzigartige Höhere Fähigkeiten werden sich zeigen – und das heißt nicht, auf dem Wasser zu wandeln. Bemerkt eure Wirkung auf die Menschen in eurer Umgebung; das mühelose reine Licht. Das Wunder des Einheitsbewußtseins wird alle alten Hindernisse, Ängste und Agendas überwinden. Der Tag des Nicht-Gerichts ist nahe, Geliebte.

TorhüterInnen, GitterarbeiterInnen, LichtdienerInnen, WegbereiterInnen: Öffnet diesen Monat eure Herzen und eure kreativen Handlungen für Gaia, die Meisterschaft und die Auferstehung. Selbst wenn ihr nicht auf diesen spezifischen Pfaden unterwegs seid, unterstützt den Lichtstamm energetisch, indem ihr eure Liebe und Kraft ins menschliche Herzgitter sendet. Demonstriert euer Vertrauen für das Kollektiv. Entzündet eure Begeisterung für die Menschheit. Unsere Einheit ist unsere Transformation; zeigen wir der Menschheit, was mit dem Aufstieg möglich ist. Segnungen über die HüterInnen des Neuen Lichts!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider

Übersetzung © Zarah Zyankali 2015 – Dieser Text darf frei weitergegeben werden, solange dieser Copyrightvermerk angefügt ist und auf die Originalseite sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.

Sandra Walter: Die Auferstehungsphase – Teil 1

Veröffentlicht November 11, 2015 von Zarah

 Auch wenn 11:11 schon zu  drei Vierteln vorbei ist … hier ein kurzes Update dazu von Sandra. Interessant war, daß ich beim Erstellen dieses Postings ständig aus dem Internet flog (was sonst nie passiert) und vom Telefon unterbrochen wurde.

Ich hoffe, ihr habt / hattet einen harmonischen Übergang.

Viel Spaß mit dem Text! 🙂

Blumenbanner

Die Auferstehungsphase – Teil 1

von Sandra Walter

10 November 2015

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

dieses Thema läßt sich schwer durch das geschriebene Wort behandeln; vielleicht könnt ihr in die hier präsentierten Lichtcodes hineinspüren. Die Phase der Auferweckung des Wahren Selbst beeinflußt in diesem Augenblick Tausende im Lichtstamm, und wir verstehen jetzt, warum darüber üblicherweise nicht mit dem Kollektiv gesprochen wird. Da wir das Mysterium aus der Meisterschafts-Schule herausnehmen, versuchen wir, das Unbeschreibliche in linearen Begriffen zu beschreiben.

Blumenbanner

Die Auferstehungsphase

Die Auferstehungsphase präsentiert sich auf natürliche, organische Weise während des Aufstiegsprozesses. Wie bei jedem Schritt ist es eine durch die Ausdehnung des Bewußtseins und des Lichtkörpers ausgelöste Entscheidung. Nach einem guten Stück Grundlagenarbeit ist das niedere Selbst offen, die Höheren Ebenen des Selbst zu empfangen – in der Form. Dies wird zum großen Teil von den Energien in diesem Teil des Weltalls, den wir gerade durchqueren, unterstützt. Wenn wir uns auf die Schwingungsqualität reinen Photonenlichts ausrichten – dem großen Erschaffer von Ordnung und Harmonie -, werden wir fähig, das höhere Bewußtsein vollständig mit dem niederen zu verschmelzen. In alter Zeit wurde dies durch ausgedehnte Vorbereitungen erreicht, was zu unseren gegenwärtigen Aufstiegs-/Meisterschaftsschritten führte. Im alten Lichtparadigma beinhalteten die letzten Schritte lange Fastenperioden, Klangfrequenzen, natürliche Obertöne, Planetenverbindungen, erhöhte elektromagnetische Ströme (durch die Verwendung von heiligen Stätten und Leylinien), Ausschaltung der Sinneseindrücke oder eine Vielfalt natürlicher Pflanzen- und Mineraliensubstanzen. Für diejenigen, deren oberste Priorität die spirituelle Erforschung Priorität war, konnte dies zum höchsten Aufstiegsziel, der Göttlichen Selbstverwirklichung führen. Die Erfahrung konnte die Psyche auch zerreißen und wurde deshalb von vielen als gefährliche Praxis betrachtet. Die Ergebnisse waren zutiefst persönlich, nicht dazu gedacht, sie mit der Außenwelt zu teilen. Nicht weil es elitär war, sondern weil es eine heilige Praxis war, die es zu ehren galt, statt sie zur Sensation zu machen oder ihren Mißbrauch durch niedere Agendas zuzulassen.

In unserem modernen Prozeß werden wir dahingehend geführt, die niederen Bewußtseinsebenen des Egos, des Verstandes, der Emotionen, des Körpers und des Alltagslebens vorzubereiten und zu reinigen (und Substanzen zu vermeiden, so daß der Körper und das Bewußtsein sich auf natürliche Weise transformieren können). Wir studieren, lernen und studieren noch mehr. Wir richten die Torusfelder und die Aufstiegssäule aus und aktivieren sie, und wir dehnen uns immer weiter aus, erhöhen unseren Lichtquotienten, werden bewußter. Unsere höheren Fähigkeiten treten hervor, wir verlieren unser Ängste und unsere Reise wird klarer. Wir folgen den Schritten der Meisterschaft und treten in den Dienst ein. Liebe, Mitgefühl und Frieden werden zu unserer neuen Norm. Sodann präsentiert sich die Herausforderung der Verkörperung; die Vereinigung unseres niederen Selbst mit dem Höheren Selbst, dem Multidimensionalen Quellenselbst, in einer permanenten Verbindung unerschütterlichen Solaren Kosmischen Christus- oder geChristeten Seins.

Während des Dimensionswechsels geht von Gaia eine viel höhere Schwingung aus, einzigartige Lichtfrequenzen strömen ein und Erinnerungen des Auferstehungsprozesses treten auf, um diese Phase zu unterstützen. Mit ein wenig Arbeit erschaffen wir unsere eigenen heiligen Räume auf einem Planeten, der sich in eine große globale heilige Stätte verwandelt. Wir erschaffen Zeremonien und Protokolle, die auf einzigartige Weise mit unserem Ausdruck und unseren Zielen übereinstimmen. Als Kollektiv gibt es eine ganze Gruppe, die diese Phase erlebt (auf etwas dramatische Weise), um die alten Methoden zu transmutieren und einen leichteren Pfad zu verankern. Natürlich kann niemand für euch aufsteigen, doch wir schaffen durchaus Erfahrungen und Methoden für diese höhere vereinte Ebene, in die wir uns schnell hineinbewegen.

Blumenbanner

Unser Jahr der Meisterschaft

2015, in unserem Jahr der Meisterschaft, ist die Auferstehung zur vorherrschenden Aktivität im bewußten Aufstiegsprozeß geworden. Es ist eine seltsame, zeitlupenartige Rekonstruktion, und sie ist sehr absichtsvoll. Sie erschafft eine irdische, In-Karnierte Version der geChristeten Schablone im Gegensatz zu Prophezeiungen oder Theorien. Sie wird zum lebendigen Aspekt des in einem menschlichen Herzgitters vereinten Christus[bewußtseins], der in der Lage sein wird, ein enorm viel höheres Licht zu halten. (Mehr zu diesem Thema in Kürze.) Menschen als SONNENGötter; Solare Generatoren Kristallinen Lichts. Es ist brillant im Entwurf, weil es einzigartig für jedes individuelle Fraktal der Quelle ist (die Quelle repliziert keine zwei exakten Kopien von irgend etwas). Der moderne Aufstieg zerbricht das Dogma darüber, wie der Christus [bzw. das Christusbewußtsein] aussieht, sich anfühlt, oder was wir dann mit unserem Leben machen. Es ist ein wunderschöner Zustand der Ermächtigung, der frei ist von den Schleiern der alten Realität.

Es kann herausfordernd sein, wenn wir noch mit dichteren, disharmonischen Bewußtseinsebenen zusammenleben. Ein ganzer Ausschnitt der Bevölkerung stellt sich der Herausforderung, den Himmel auf die Erde zu bringen, in der Form wie auch in der Absicht. Diese Ebene der Selbstverwirklichung ist das Betriebssystem für eine völlig neue Bewußtseinsebene, eine neue Realität. Und es wird für alle, die nach uns kommen, einfacher werden, Geliebte. Inzwischen ist es die schwierigste Phase des Prozesses und wir stecken darin, bis sie abgeschlossen ist. Zu fragen, wann das vorbei ist, bedeutet, die Wichtigkeit dessen für eure Reise wie auch für den kollektiven Bewußtseinswandel zu verkennen.

Die Verkörperung ist ein kraftvoller Schritt, und es ist kein Jedi-Geistestrick: Andere darüber erzählen zu hören, was geschieht, ist nicht dasselbe wie die Verkörperung des Christus zu erleben. Die höheren Ebenen Göttlicher Liebe, Dankbarkeit, Vergebung, Licht, Demut und Wiedervereinigung mit dem Multidimensionalen Selbst sind außergewöhnlich. Sie sind nicht ohne ihre destruktiven Entsprechungen, wenn das alte Bewußtsein sich im Strahlenglanz dieses Neuen Lichtes verflüssigt. Wie herrlich, sich selbst bei der Transformation zu beobachten und zugleich zu wissen, daß sie abgeschlossen ist. Es verstärkt die Göttliche Absicht der Mission des Galaktischen Torhüters: Niemand soll auf diesem Planeten jemals wieder in Machtlosigkeit, Begrenzung oder Versklavung hineingeboren werden.

Habt ein prachtvolles 11:11-Portal, Geliebte. Tut die gute Arbeit. Ich Liebe Euch, Ich Segne Euch, Ich Danke Euch.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple divider
Übersetzung ©Zarah Zyankali 2015

 

Sandra Walter: Die Gaben der Auferstehung

Veröffentlicht Oktober 26, 2015 von Zarah

Blumenbanner

Die Gaben der Auferstehung

von Sandra Walter

25. Oktober 2015

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Es ist in unsere Goldene Menschliche DNS eingeschrieben, das Streben nach Selbstverwirklichung, Aufstieg und Wiedervereinigung mit der Quelle. Die Schöpfung ist eine außergewöhnliche Geschichte, und es ist unsere eigene. Eine universelle, galaktische, solare Schablone, eine Quellen-Wesenheit, fraktalisiert für unsere Erfahrung, angelegt von unseren Höheren Ebenen zu unserer Entdeckung und Teilhabe.

Wie oben, so unten” spiegelt sich in jedem Aspekt dieses Universums wider. Das In-Karnierte Selbst spiegelt die äußere Aktivität wider, bis wir erwachen und mit dem Aufstiegsprozeß beginnen. Diese Spiegelung dehnt sich aus, während das Bewußtsein aufsteigt, und reflektiert immer höhere Aspekte des multidimensionalen Selbst. Das Modell des multidimensionalen Selbst spiegelt das multidimensionale Universum, oder die Quelle-als-Selbst; die göttliche kosmische Suche nach vollständiger Selbstverwirklichung.

Blumenbanner

Die Auferstehungsphase

In der Auferstehungsphase des Aufstiegs lassen wir alte Richtungen unseres Erdenweges los, um unser Bewußtsein zu transformieren; es ist eine tiefere Phase der Verschmelzung von höherem und niederem Selbst. Frühere Aufstiegsphasen fühlen sich an wie eine Vorbereitung auf diesen Schritt; alles Gelernte wird zur Basisplattform, um das Bewußtsein zu stabilisieren, während man in diese heilige Versenkung der Meisterschaft eintritt.

Moderne Geister neigen zum Suchen nach oder Festhalten an etwas Vertrautem, um den Prozeß verstehen zu können. Dies gehört zur Meisterschafts-Herausforderung: sich das Gelernte anzueignen und es anzuwenden, und es dann für die neue Erfahrung hinzugeben. Nicht alles wird aufgegeben: Anwendbare Lektionen, Fähigkeiten, Lehren, Werkzeuge, Methoden und Weisheit werden weitergetragen. Doch in der Auferstehungsphase, in der man zum Kanal für ein weitaus höhere Bewußtseinsebene wird, werden die früheren Schritte in etwas Brandneues transmutiert.

Dies ist für viele der herausfordernde Teil: die Reise zu diesem Punkt ist notwendig, absolut unvermeidlich, wenn man nach Selbstverwirklichung strebt. Wenn man bei der Auferstehung anlangt, vollkommen vorbereitet und bereit, sich vorwärts zu bewegen, muß das Bewußtsein offen für eine totale Richtungsänderung sein. Es ist schwierig, wenn so vieles bereits aufgegeben wurde. Und die niederen Bewußtseinsebenen werden versuchen, die neue Erfahrung mit dem vergangenen Geschehen in Verbindung zu bringen.

Während des Bewußtseinswandels wird das Kollektiv stets immer wieder zum Vertrauten zurückkehren, zu dem, was bekannt ist, um das Unbekannte zu verstehen. Es ist unumgänglich, die Zweifel wegfallen zu lassen, das Äußere zum Schweigen zu bringen, sich vollständig auf die im Inneren hervortretende Quelle zu fokussieren.

Blumenbanner

Die Gaben der Auferstehung

Die niederen und höheren Realitäten haben immer schon gleichzeitig operiert. Beim Aufstieg empfangen wir die Gabe: das Einheitsbewußtsein, die Kenntnis des Sichtbaren und Unsichtbaren, und die Fähigkeit, in vielen Welten zugleich zu funktionieren. Mit Hingabe transformiert sie sich in den Solaren Kosmischen Christus, den Krysthl, den kristallinen Zustand der Einheit mit allem-was-ist. Damit diese Schwingung in vielen in-karnierten Formen zugleich gehalten werden kann, muß die Auferstehung in Tausenden auf dem Planeten stattfinden, um die Noosphäre und das menschliche Herzgitter zu transformieren. Sie transformiert die kosmischen Muster der Vergangenheit, die Art, in der bisher Meisterschaft erlangt wurde, die damit verbundenen Glaubenssysteme, die Wahrnehmungen dessen, was war, die auf alten Fundamenten erbauten Religionen; das alles zerfällt im Neuen Licht zu Staub.

Bei denjenigen, die die Galaktische Akasha transmutieren, zerschmettert die Intensität der Galaktischen Vergebung die niederen Bewußtseinsebenen. Es ist eine Reinigung auf Überseelenebene, die durch die irdischen im Dienst befindlichen Kanäle hindurch Wellen schlägt. All die Galaktischen Experimente und Versuche, einen Pfad für Quelle-in-Form zu erschaffen, alle daraus entstandenen Resultate, gute wie schlechte, befinden sich jetzt im Besitz Aufgestiegener Göttlicher Menschen und werden von ihnen gesteuert. Die Erfahrung davon ist sehr roh. Unverwechselbar. Man weiß, was vor sich geht, und ist bereit, es zu tun. Es fühlt sich an, als würden unsere Welten auseinandergerissen, vom Aufprall des Neuen zerfetzt. Ganz egal, wie stark man in seiner Hingabe an den Dienst, an die größere Mission ist, die in-karnierte Intensität dieser Erfahrung echot durch die Dimensionen wie ein Galaktischer Fanfarenstoß von “Es ist vollbracht”.

Hier befinden wir uns jetzt Geliebte. Eure Galaktischen Meister-in-Form vollbringen diese Aufgabe in der Dichte, in in-Karnierter Form, was sich für die niederen Bewußtseinsebenen wie eine Auferstehungsphase in Zeitlupe anfühlt, um einen brandneuen Aufstiegspfad zu erschaffen. Es entfaltet sich schon seit Monaten. Licht wird Mitte November beginnen, in die Höhle zu scheinen, doch die Auferstehungsphase geht für diesen Teil des Lichtstammes noch bis einschließlich Ende des Jahres weiter. Alle von uns im Dienst Befindlichen beten – und fühlen -, daß dies vom Rest des Stammes nie wieder erfahren werden muß. Uns wird versichert, daß es im Namen aller vollendet werden wird, und das gibt uns Kraft in dieser bizarrsten und prachtvollsten Phase unseres Pfades.

Versteht, daß der multidimensionale Aspekt dieses Prozesses Übergänge von großer Euphorie, absoluter Göttlichkeit und Vereinigung bringt, reine Erfahrungen vom Hervortreten des Christusbewußtseins sowie Augenblicke, die die Psyche zutiefst herausfordern. Auf Vertrauen beruhender Aufstieg auf einem Planeten, der einen Dimensionssprung erlebt, ist außergewöhnlich. Diese klarere, höhere Perspektive hält uns in unserer Ausrichtung und zerstreut alle Zweifel, während das alte Bewußtsein dahinschwindet.

Blumenbanner

Ein Gespräch über Gesprächsführung

Unsere Kommunikation innerhalb des Lichtstamms muß sich verändern. Es wird empfohlen, daß wir jetzt damit beginnen, WegbereiterInnen für die neue Kommunikation zu sein, da der Lichtstamm selbst solch unterschiedliche Bewußtseinszustände annimmt. Das ist absichtsvoll, Geliebte. Der Lichtstamm ist dafür verantwortlich, Geduld, Enthusiasmus und Unterstützung für alle Ebenen Aufsteigenden Bewußtseins zu demonstrieren. Dies bezieht sich sowohl auf unsere Kommunikation untereinander als auch auf andere Rassen, die dabei sind, durch Beobachtung zu lernen.

Bei der Meisterschaft geht es nicht um Kontrolle oder egohafte Stereotypen eines allwissenden Seins. Es ist ein Zustand Göttlichen Bewußtseins, der auf einzigartige Weisen zum Ausdruck gebracht wird. Alle Suchen nach Ausdehnung zu ehren, bedeutet, in eurer Meisterschaft zu sein. Erfahrungen zu ehren, die unvertraut sind, und sie als unvertraut für euch zu akzeptieren, ist Meisterschaft. Zu lieben, nicht zu urteilen.

Bei der Auferstehung werden tiefe Wahrheiten offenbart, und die Schleier lüften sich über einer ausgesprochen andersartigen Erfahrung. Es ist klug, nicht von der Annahme auszugehen, alles sei genauso wie eure eigene Wahrheit, oder das, was sich entfaltet, mit früheren Phasen auf dem Weg in Verbindung zu bringen. Vergleicht es damit, mit euren Lieben zu sprechen, die in der Dichte gefangen sind; wir lieben sie ungeheuer, doch die Diskrepanz kann verstörend, ja sogar herzzerreißend sein, wenn das Licht nicht durch die selbstauferlegten Schleier hindurchbrechen kann.

Seid freundlich und übt euch im Zuhören, der Göttlichen Geduld der Meisterschaft, wenn die Erfahrungen anderer euch antriggern, in alte Programme des Mutmaßens zurückzufallen. Es lag früher im menschlichen Wesen, unbekannte Dinge mit etwas Vertrautem zu verbinden, um es verstehen zu können. Dogma kann das neue Licht in euch zerstören. Laßt los. Vieles davon wird vielleicht noch eine Weile keinen Sinn ergeben, oder bis ihr selbst die Erfahrung macht. Die Menschen pflegten Veränderung nur in dem Maße zu akzeptieren, wie sie sie selbst erfahren konnten; das Einheitsbewußtsein verlangt eine weitaus umfassendere Perspektive. Dehnen wir uns direkt innerhalb unseres eigenen Lichtstammes aus, damit wir diesen Prozeß für jede/n beschleunigen können, der/die den Aufstieg wählt.

Segnungen über dieses heilige Unternehmen und unsere Fähigkeit, weiterzumachen und das Neue zu verkörpern.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider

Übersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Das letzte Tagundnachtgleiche-Blutmond-Finsternis-Portal

Veröffentlicht September 9, 2015 von Zarah

Blumenbanner

Das letzte Tagundnachtgleiche-Blutmond-Finsternis-Portal

von Sandra Walter

8. September 2015

Originaltext HIER

 

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Bedeutend höherfrequentes Licht kommt beständig seit dem Kosmischen Auslöser herein, der Ende August stattfand. ICH BIN sicher, ihr erlebt die wilden und wunderbaren Aspekte dieses Einfließens. Es hat uns in die Vollendung dieses zwei Jahre dauernden Projekts von Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portalen hineinkatapultiert. Obwohl es keineswegs ein letztes Portal ist, ist es doch interessant, so viele zu diesem Projekt erwacht zu sehen, während es die Vollendung erreicht. Diese Tetrade [Vierersequenz] von Portalen aktivierte die Verkörperungsphase des Christusbewußtseins, und für viele von euch ist die Realität der Goldenen Rasse auf Gaia sehr lebendig geworden.

Es ist wichtig, fokussiert zu bleiben, während Befürchtungen – und grassierende Sensationslust – versuchen, vom wahren Zweck dieses Projektes abzulenken. Viele von euch erinnern sich an den Anfang dieser Tetrade im Frühjahr 2014; das Hereinkommen von Energien, die den Wandel für diejenigen, die den Aufstieg wählen, beschleunigen würde. Die Vollendung dieses Projektes schickt die TorhüterInnen in eine neue Phase ihres Dienstes, während sie zugleich die Verkörperung des neuen Bewußtseins unterstützt. In den letzten Artikeln wurde offenbart, daß die Schablonen des Solaren Kosmischen Christus[bewußtseins], die jahrtausendelang als Pfad zur Verkörperung verwendet wurden, jetzt durch das Kollektiv auf alchimistische Weise transformiert werden. Wir erschaffen etwas Brandneues, das die Entwicklung des Bewußtseins sowie die Auflösung dessen unterstützt, was nicht einer Universellen Absicht des ungestörten Friedens dient.

Blumenbanner

Spirituelle Reife

Die vor dem Auslöser des letzten Monats getroffenen Entscheidungen erblühen bereits für viele Mitglieder des Lichtstammes. Konsequente Ausrichtung, Anpassung und Flexibilität sind erforderlich, um diese einzigartigen Frequenzen zu navigieren, die jetzt in unser Sonnensystem einströmen. Seid euch klar darüber, daß das Resultat dieser intensiveren Übergänge von der von euch gelegten Grundlage sowie von eurer Verpflichtung, das Neue Licht in eurem Bewußtsein, euren Feldern und eurem Körpergefährt zu halten, abhängt. Ihr habt Plattformen erschaffen, auf denen diese reinen Überseelen-Qualitäten und -Wünsche stehen können. Während die Erweiterung stärker wird, ist es hilfreich, konsequent eure Perspektive, eure Felder und Aktivitäten zurückzusetzen, um mit der Sintflut des Neuen Lichts Schritt zu halten.

Als Torhüterin und Wegbereiterin ist es für mich faszinierend, die dramatischen Veränderungen in meinem Bewußtsein in diesem Jetzt-Moment zu erleben. Auch wenn die körperlichen Veränderungen interessant sind und die Nebenwirkungen von Mensch zu Mensch einzigartiger werden, so ist es doch die Erweiterung des Bewußtseins und die Erfahrung, die das mit sich bringt, was diese Reise so lohnenswert macht. Ich habe das Gefühl, wir bewegen uns (endlich) in eine Phase hinein, in der das Kollektiv die größere Galaktische Perspektive verstehen wird, statt sich zwanghaft mit den körperlichen, politischen oder planetaren Veränderungen zu beschäftigen, die den Dimensionswandel anzeigen.

Die Welle der Tagundnachtgleiche kann den Aspekt des neuen Bewußtseins sehr greifbar machen, wenn wir einen großen Prozentsatz des Kollektivs haben, der mehr auf das innere Gebären des Solaren Herzbewußtseins als auf äußere Befürchtungen fokussiert ist. Mir persönlich wäre es lieber, die Energien nicht länger zu verzögern oder herunterzustufen, und es scheint, als ob das hochschwingende Kollektiv sich ungeachtet der Ablenkungen vorwärts bewegt. Das Licht bombardiert uns, aber es ist unser Engagement damit, das unsere neuen Realitäten erschafft. Sicherlich eine interessante Gegend auf der Landkarte.

Blumenbanner

TorhüterInnen, wir fühlen euch

Die Welle der Tagundnachtgleiche, die bereits im Gange ist, erschafft tiefgreifende Veränderungen in der Magnetik des Planeten und ein beträchtliches Dünnerwerden des Schleiers. Während die Visionen lebhafter und bizarrer werden, das Vagusnerv-Ohrensausen komplexer wird und das Herzzentrum ein ganz neues Eigenleben annimmt, bleiben wir ruhig, fokussiert und klar für das Einfließen des Lichts. TorhüterInnen und GittararbeiterInnen sind auf Stabilität fokussiert, so daß diejenigen, die die Verkörperung annehmen, die höchstmögliche Menge an Unterstützung haben. Es ist wichtig, über den ganzen Monat September hinweg beständig mit dem Land, dem Wasser, den Kristallen, den Naturreichen und Elementalen zu arbeiten, um dies für alle Beteiligten so leicht wie möglich zu gestalten.

Die Fülle an Programmen, Befürchtungen und Sensationslust, die diesen letzte Tetraden-Übergang umgibt, ist ein klares Zeichen für seine Bedeutsamkeit in unserem Aufstiegsprozeß. Wenn ihr erst jetzt die Tagundnachtgleiche-Blutmond-Informationen entdeckt habt, fühlt euch frei, euch unserem Fokus anzuschließen. Die vom 9. bis 13. September zur Verfügung stehenden Energien sind die Vorbereitung auf die koordinierte Portalöffnung am 19. September. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, tut euer Bestes, um das Höhere Licht an Ort und Stelle zu halten, und laßt die niederen Frequenzen fortfallen. Es fühlt sich bereits sehr transzendent an, daher werden viele von euch sich vom Kollektiv entfernen müssen, um so klar, ruhig, und fokussiert wie möglich dienen zu können. Offenbar werden wir gerade mit einer Menge Zeug bombardiert, und in unserer Integrität entfernen wir uns einfach von den Ablenkungen. Goldene und Kristalline/Diamantene Frequenzen sind die Schlüssel zu diesen Portalen des Solaren Kosmischen Christus[bewußtseins]. Verwendet sie auf kreative Weise, um euren eigenen einzigartigen Ausdruck innerhalb dieses kollektiven Fokus auf der Unterstützung der Verkörperung widerzuspiegeln.

Blumenbanner

Verkörperungs-Protokoll: Adepten-Niveau

Dichte in einen höheren Bewußtseinszustand zu transformieren, erfordert eine Intention auf Adepten-Niveau. Verwendet eure Göttliche intelligenz, um mit der Überseelen-/ICH BIN-Schablone des Neuen Göttlichen Menschen zu verschmelzen.

Hier sind ein paar Vorschläge aus dem Ascension Path-September-Protokoll:
  • Erhalte eine Ausrichtung auf die Perspektive des Höheren Selbstes aufrecht

  • Meditiere auf das Herzzentrum / Solare Kosmische Christuszentrum, um Aktivierungen zu empfangen

  • Verbringe so viel Zeit wie möglich in der Natur; die Codes fließen zur Zeit durch Solaris (die SONNE), Gaia, die Naturreiche und Elementale, die resonierende Strukturen in deinen Energiefeldern suchen und finden. Schwingung = Schwingung; geh hinaus in die Energie und atme sie ein. Dies ist Nahrung für euren Übergang in eine neue Bewußtseinsebene; ehre sie.

  • Schweigen ist ganz buchstäblich Gold. Die Frequenz des Goldes ist die Schnittstelle zwischen der Quelle und unserer DNS. Meditiere mit dieser Frequenz, laß sie durch deine Torusfelder und das Kollektiv / Gaia kreisen. Wir verwenden kristallines Bewußtsen, das überall um uns her existiert; unsere inneren kristallinen Strukturen richten sich darauf aus, und es verändert den Behälter für unser Bewußtsein.

  • Meide Leute, die Polarität als spirituelle Konversation benutzen. Es ist nicht die Zeit dafür. Du besitzt deinen Aufstieg; er steht nicht zur Debatte. Deine Perspektive und dein Herz stehen nicht zur Kritik. Du bist ein Aufstiegskünstler; entwirf es, um den einzigartigen Quellenfunken deines Herzens widerzuspiegeln.

  • Du bist grenzenlos; Wähle deinen Pfad und erlebe ihn. Verändere diesen Pfad, wenn du nicht das erlebst, was du wünschst. Das Licht dreht die Lautstärke bei unseren Entscheidungen auf, und es wird sehr ungemütlich werden, wenn deine Handlungen nicht auf die Zielgerade deiner Absichten ausgerichtet sind.

  • Eliminiere die letzten noch verbleibenden Reste des alten Selbst. Fordere dich selbst heraus, die Dinge fallenzulassen, die sich jetzt überflüssig anfühlen. Wenn es so sein soll, wird es zurückkommen.

  • Sei dir der neuen Erdung in Dienst und Kreativität gewahr, während dein Ausdruck in der Form sich wandelt. Erdung ist nicht mehr die Erdung in der Mittelmäßigkeit oder in der Dichte; es ist das Verankern dieser neuen Kreativitätsebenen in unserem Leben und in der Noosphäre. Sei einzigartig, zertrümmere das Weltliche.

  • Erkenne Einmischung und schalte sie ab. Ablenkungen und emotionale Auslöser (Trigger) erreichen uns durch im Unbewußten abgespeicherte Ängste. Schalte die Angst ab, schalte den Zugriff ab. Schalte den Zugriff der Außenwelt vollkommen ab, wenn du kannst. Vermeide Online-Aktivitäten, Befürchtungen, Suchen oder Drama. Stimme dich auf dein Herz ein und mach Gebrauch von der Unterstützung für eine bleibende innere Wandlung.

  • Übe Praktiken aus, die das Herz erfreuen und die niederen Bewußtseinsebenen beruhigen, während sie sich transformieren.

  • Unterstütze die planetare Entgiftung mit einer körperlichen Entgiftung, wenn du das noch nicht getan hast.
  • Sauerstoffanreicherung unterstützt die Zellveränderungen und Neustarts; beweg dich, beweg dich, beweg dich.

  • Meditation ist tief, kraftvoll und wichtig für die Stabilisierung innerhalb des Kollektivs wie auch in deinem eigenen Bewußtsein, während es sich transformiert.

Blumenbanner

Verliebe dich in die Göttliche Liebe

Photonenlicht ist eine Kosmische Frequenz Göttlicher Liebe. Es ist eine natürliche Kraft mit einer Absicht, Gleichgewicht, Reinheit, Harmonie, Evolution zu erschaffen. Die Tagundnachtgleiche-Blutmond-Finsternis ist nicht das allerletzte Portal; dieser Glaube ist spiritueller Sensationalismus. Wir erleben lediglich einen Ansturm von Licht aus höheren Ebenen, weil so viele von uns sich in größere Energiefelder hinein ausdehnen, so daß der Planet mehr von diesem Licht entlassen kann (seit der Torverschmelzung im letzten Jahr kommt die Überwachung der Photonen sowohl von außerhalb als auch von innerhalb des Planeten).

Verkörperung IST die Stabilität, die nötig ist, um die Welten zu überbrücken. Die Schablonen des Solaren Kosmischen Christus[bewußtseins] sind universell, doch ihr individueller (fraktalisierter) Ausdruck ist einzigartig. Vereinen wir uns alle in unserer Absicht des Dienstes am Neuen Licht und zeigen wir der Menschheit, was möglich ist.

Blumenbanner

Tagundnachtgleiche: Mittwoch, 23. September um 1:22 Pazifische Zeit (10:22 MEZ)

Die September-Tagundnachtgleiche ereignet sich in dem Moment, da die SONNE den himmlischen Äquator überquert, einen über dem Erdäquator liegenden, von Nord- und Südpol gleich weit entfernten Punkt im Weltraum.

Blutmond-Mondfinsternis 27. September

Der Höhepunkt der Finsternis ist von 7:11 pm PT – 8:23 pm Pazifische Zeit (in Mitteleuropa am 28. September um 4:11 bis 5:23 früh) und ist zumindest teilweise sichtbar in Europa, Südostasien, Afrika, großen Teilen Nordamerikas, großen Teilen Südamerikas, des Pazifiks, Atlantiks und des Indischen Ozeans, der Arktis und Antarktis.

Ich werde bis einschließlich Ende des Monats offline sein, um diesen erhöhten Energien zu dienen und sie zu erfahren. Die Quelle segne unsere Bemühungen und offenbare Göttlichkeit durch jedes Herz, das willens ist, sich zu dieser Zeit am Aufstieg zu beteiligen. Segnungen über Gaia, die Naturreiche, die Elementale, die geliebte Menschheit und dieses großartige Kosmische Projekt der Wiederkehr Christi.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Göttliche Harmonie offenbart Göttliche Volendung

Veröffentlicht September 3, 2015 von Zarah

Göttliche Harmonie offenbart Göttliche Vollendung

von Sandra Walter

1.September 2015

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

Diese stetig ansteigenden Lichtniveaus sind wahrhaft Göttlich. Die Wellen Göttlicher Harmonie sind eine so sehr natürliche, friedliche Energie. Es ist leicht, sich jetzt direkt in sie hinein aufzulösen, ein Anzeichen für unsere schwingungsmäßige Entsprechung. Geometrische Muster und Frequenzen in euren Energiefeldern entsprechen den hereinkommenden Lichtstrahlen oder “fangen” sie auf, und euer Bewußtsein dehnt sich aus mit ihrer reinen Präsenz. Erstaunlich.

Die Ausrichtung auf die Schwingung des Göttlichen Selbst und die Fähigkeit, diese Schwingung in euren Energiefeldern zu halten, zieht mehr, mehr, mehr davon an. Diejenigen unter euch, die initiiert und auf die Verkörperung vorbereitet sind, haben einzigartige Muster des Kosmischen Christus in ihren Energiefeldern. Es ist Teil von euch geworden, integriert, und jetzt erlebt ihr die Neuordnung eures Bewußtseins, um die Göttliche Wahl und den Göttlichen Dienst auf dieser Ebene zu vervollständigen.

Blumenbanner

Mehr über die Kosmische Schablone

Viele der Stufen und Symbole, an denen ihr erkennen könnt, ob ihr die Schablone des Solaren Kosmischen Christus / der ICH BIN-Gegenwart verkörpert, wurden letzte Woche in einem Gespräch mit Lauren Galey geteilt. Hört euch die Videoversion [siehe oben] an, wenn ihr euch für dieses Material interessiert. Die Hälfte meiner Notizen hat es nicht in die Sendung geschafft, aber wir haben in der zur Verfügung stehenden Zeit so viel wie möglich untergebacht.

Diese kraftvolle Energie, die jetzt gerade hereinkommt, die Kraft der Quelle, fühlt sich tröstlich und expansiv, glückselig und stark, ekstatisch und still zugleich an. Deshalb haben wir so viel Arbeit zur Klärung der niederen Ebenen des Selbst geleistet. Wenn das Höhere Selbst – das ebenfalls mit einem höheren Sein verschmilzt (wie unten, so oben) – das Kommando über die Reise übernimmt, wird das, was dem Höheren wahren Selbst entspricht, neu geschrieben, um sich auf die heiligen Muster des Christusbewußtseins auszurichten, und das, was nicht den höheren Bewußtseinszustand unterstützt, löst sich auf. Dies ist ein natürlicher Teil dieser Art des Aufstiegsprozesses, und bis zu einem gewissen begrenzten Grad habt ihr es bereits erfahren. Wie das Team letztes Jahr sagte: Ihr habt noch gar nichts gesehen. Jetzt verstehen wir, was damit gemeint war. Die Dinge werden sehr schnell sehr viel anders auf dem Pfad.

Das letzte Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portal ist schon in Bewegung. Ihr seid fähig, euch in eine beschleunigte Phase hineinzubewegen, die euch mit allen für diese Aufstiegsphase plazierten und für den Gebrauch auf Gaia voll aktivierten Schichten der ICH BIN-Schablonen vereint. Je mehr LichtdienerInnen sie benutzen / sich damit beschäftigen, auf einem Pfad der Harmonie, des Ausgleichs und der Göttlichen Liebe, desto schneller wird der Wandel in den äußeren Systemen sich für alle entfalten. Es gibt (und das kommt nicht überraschend) viele Ängste, die benutzt werden, um das Kollektiv abzulenken; besinnt euch auf euren höheren Dienst, Geliebte.

Auch wenn es Gelegenheiten gibt, die über die kosmische Überseele des Göttlichen Menschen hinausgehen, so liegt der Fokus für diesen speziellen Übergang des globalen Aufstiegs doch auf der Verkörperung. Deshalb erlebt ihr jetzt radikale neue Empfindungen in eurem Bewußtsein, euren Fähigkeiten und eurer Wahrnehmung. Die Höhere Weisheit fließt, das innere Wissen wird entzündet, und die große kosmische Verschmelzung ist im Gange.

Blumenbanner

Eingeweihte und Transzendenz

Die klassischen Einweihungsschritte bestehen in einem Pfad der Beschäftigung mit kosmischen Schablonen. Dieser spirituelle Pfad ist von Tausenden verankert worden. Verankerung bedeutet aktives, bewußtes, klares Gewahrsein der Energien, der Reise und ihres Zwecks. Wie in der Diskussion von letzter Woche über die Parallelen zu den Mysterienschulen erwähnt, müssen diese kosmischen Schablonen im Leben des Menschen ausgelebt werden, um dem galaktischen Zweck dieses Experiments der Trennung und Wiedervereinigung mit der Quelle zu dienen. Die Göttlichen Qualitäten des Menschlichen Genoms sind jetzt bereit, in sehr großem Maßstab offenbart zu werden.

Zusätzlich zu den letzte Woche mitgeteilten Mysterienschulen-Parallelen in bezug auf die letzten Stufen des Aufstiegs / der Auferstehung ist es vielleicht gut, die Einweihungsebenen im klassischen Studium noch einmal zu erwähnen. Einige von euch werden die Widerspiegelung davon in ihrem eigenen Leben finden, oder im Leben derjenigen, die den Pfad mit euch zusammen gehen. Denjenigen, die mit diesen Prinzipien nicht vertraut sind, hilft es vielleicht zu verstehen, was hier gerade zur Vollendung kommt.

In (sehr) verkürzter Zusammenfassung sind die traditionellen Stufen des Einweihungspfades folgende:

1. Eintritt in einen tiefen Zustand der Selbstuntersuchung und -Beobachtung

2. Spirituelles Studium und leidenschaftliches Engagement mit einem spirituellen Pfad

3. Dienst: Hinausgehen und respektvoll und demütig das Gelernte mit dem Kollektiv teilen

4. Erleuchtung des Herzzentrums, Entwicklung der höheren Sinne

5. Zum Repräsentanten des Kollektivs werden

6. Sonnengott: Sich mit den Kräften der SONNE als Kanal verbinden, Wissen empfangen von der und durch die SONNE, als fraktalisierter, im Sonnenlicht, dem geChristeten Zustand, repräsentierter Vertreter des Quellenbewußtseins

7. Vereinigung mit der Quelle: Verbindung mit der Gesamtheit der Schöpfung, Verschmelzung mit dem reinen Sein des Quellenlichtes

Noch einmal, dies sind über Jahrtausende verankerte Schritte, die in vielen Schulen des spirituellen Studiums mit verschiedenen Begriffen und Glaubenssystemen verbunden wurden, die wir als Trittsteine zur vollen Selbstverwirklichung benutzen. Unsere moderne Aufstiegserfahrung mag sich anders anfühlen als unsere Versuche der Verkörperung in der Vergangenheit, weil auf galaktischer Ebene so viele Faktoren beteiligt sind. Wir haben während dieser ganzen Zeit für den Bewußtseinswandel geübt und trainiert. Wir haben unsere erlangte Weisheit in Texte, Lehren und den kollektiven Geist eingebracht – um hier beim Bewußtseinswandel anzukommen, uns mit der Information zu befassen und sie schließlich zu transzendieren.

Viele der klassischen Sätze können sich vertraut anfühlen – oder ganz direkt für MeisterInnen – und ihr erkennt vielleicht, wie die Erinnerung an eure vergangenen Reisen an die Oberfläche steigt. (Lackmustest: Tränen der Dankbarkeit sind ein klares Zeichen für Offenbarung.) Die Zellerinnerung aktiviert während dieser Aufstiegsphase Codierungen in eurem Blut und euren Knochen. Es ist am besten, die Erinnerungen einfach zu betrachten und sich nicht an sie zu klammern, während sie aufsteigen. Es sind holographische Prägungen, die dabei helfen sollen, daß das Höhere Selbst hervortreten und all die Reisen hier vereinen kann, um sie zu transformieren. Wie immer geschieht dies im Interesse des kollektiven Aufstiegsprojektes.

Die Solaren Kosmischen Christus-Schablonen sind universal, doch der individuelle Ausdruck ist einzigartig. Das kann bis zur (und einschließlich der) Tagundnachtgleiche herausfordernd sein, wenn verschiedene Ebenen von Bewußtseins-Erhöhungen in die physische Form hineingenommen werden. Ungeachtet äußerer Urteile oder Wahrnehmungen verkörpern wir das Wahre Selbst. Für diese Transformation steht enorm viel Unterstützung zur Verfügung.

Blumenbanner

Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portale

Ein Überblick für diejenigen, die gerade mit diesem zwei Jahre dauernden Projekt aufholen:

2014:

Tagundnachtgleiche 20. März – Blutmond-Finsternis 15. April: 25-tägiges Portal

Tagundnachtgleiche 22. September – Blutmond-Finsternis 8. Oktober: 16-tägiges Portal

2015:

Tagundnachtgleiche 20. März – Blutmond-Finsternis 4. April: 15-tägiges Portal

Tagundnachtgleiche 23. September – Blutmond-Finsternis 27. September: 5-tägiges Portal

Für euren Kalender:

Tagundnachtgleiche: Mittwoch, 23. September 2015 um 1:22 PT (bei uns 10:22 CET)

Die September-Tagundnachtgleiche ereignet sich in dem Moment, da die SONNE den himmlischen Äquator überquert, einen über dem Erdäquator liegenden, von Nord- und Südpol gleich weit entfernten Punkt im Weltraum.

Blutmond-Mondfinsternis 27. September

7:11 abends – 8:23 Uhr abends Pazifische Zeit (bei uns am 28. September von 4:11 bis 5:23 morgens)

Der Mond scheint aufgrund des Erdschattens ein rotes Leuchten auszustrahlen, daher der Name Blutmond. Diese Finsternis ist die letzte in einer Tetrade, einer Serie von vier aufeinanderfolgenden, von 2014 bis 2015 stattfindenden totalen Mondfinsternissen, die sich genau nach den Tagundnachtgleichen ausrichten, um eine kraftvolle Beschleunigung des Bewußtseinswandels zu erschaffen. Eine Tetrade von Mondfinsternissen ist einzigartig. Sie haben sich für unseren Aufstiegsprozeß mit den Tagundnachtgleiche-Portalen ausgerichtet, um einen stetig intensiver werdenden Syphoneffekt zu erzeugen. Für TorhüterInnen und LichtdienerInnen war es ein zwei Jahre dauerndes Projekt voller Offenbarungen, Aktivierungen und klarem Bewußtsein des damit einhergehenden kosmischen Dienstes.

Blumenbanner

Ascension Path Connection Call

Unser monatlicher Verbindungstermin ist am 2. September, 6 Uhr abends Pazifische Zeit (in Europa 3 Uhr früh). Bitte schließt euch uns an für ein vorgeschlagenes September-Vorbereitungsprotokoll. Details befinden sich im Call-Modul von Ascension Path.

Blumenbanner

Goldener In-Karnierter Jahrestag

Der kommende Samstag ist mein Goldener In-Karnierter Jahrestag, und ich gestehe, daß ich mich momentan ziemlich Golden fühle. ICH BIN unendlich gesegnet, jetzt hier zu sein und das zu tun, was ich tue, mein Schöpferselbst zu erfahren, ihm zu dienen und es zu verkörpern. Fühlt euch frei, euch mir im Geiste anzuschließen, während ich das Wunder feiere, hier im Körper zu SEIN, um am Aufstieg teilzunehmen. Es ist eine Ehre, diese Reise mit euch allen zu teilen!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Sonnenwend-Fokus: Kristallines Bewußtsein

Veröffentlicht Juni 19, 2015 von Zarah

Ein kurzes Sonnenwend-Update von Sandra für alle, die aktiv teilnehmen wollen. Ich hab meine Kristalle gefragt, und sie wollen nicht in der Erde vergraben werden … mal sehen, wie es sich konfiguriert. Seit gestern fühle ich jedenfalls die Energien (auch wenn laut Sandra das Tor schon seit anderthalb Wochen aktiv ist), und da ich mit Kristallen schon immer sehr verbunden bin, werde ich mal sehen, wie ich das Kristalline Bewußtsein aktivieren kann. 😉

Wünsche euch allen erleuchtende Erfahrungen und Mystic Crystal Revelations!

Blumenbanner

Sonnenwend-Fokus: Kristallines Bewußtsein

von Sandra Walter

Originaltext HIER

k-Gatework on Shasta 1

k-Gatwork on Shasta 2

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

unser Sonnenwend—Portal ist ein kristalliner Fokus, und es wird empfohlen, jede Facette zu benutzen, um unser kristallines Bewußtsein zu verstärken und zu beschleunigen. Selbst wenn ihr die bemerkenswerte Transformation des Bewußtseins zu dieser Zeit nicht miterlebt – die in der letzten Serie besprochenen Verkörperungsphasen – liegt der Fokus auf der Einheit von Mission und Dienst.

Der Göttliche Entworf ist keine dualistische Trennung, er soll den Lichtstamm die Fähigkeit lehren, jede/n auf jedem Level und in jeder Phase des Aufstiegsprozesses zu unterstützen. Wir tun dies, indem wir die Verkörperung des Christus und des kristallinen Bewußtseins in jedem bereitwilligen Meschen unterstützen, der in diesen Seinszustand eintritt. Die Wiederkehr der geChristeten Präsenz verändert das gesamte Spiel; vereinen wir uns in ihrer reinen Intention des Friedens und der Göttlichen Liebe.

Während der Torarbeit gestern abend auf Shasta (siehe die davor und währenddessen aufgenommenen Bilder oben – sie liegen zeitlich nur wenige Minuten auseinander – Aho!) präsentierte sich wieder die Bitte um einen kristallinen Fokus.. ICH BIN also geführt, alle daran zu erinnern, während dieses Portals Kristalle in die Erde zu setzen – oder auf die Erde, wenn ihr euch nicht davon trennen könnt -, um die maximale Menge dieser hereinkommenden Wellen der Lichtbeschleunigung zu empfangen. Wir haben jetzt großartige drei Monate (!) Zeit, das letzte Tagundnachtgleiche-Blutmond-Tor im September zu unterstützen. Unsere Interaktion mit diesen hereinkommenden Energien wird alles auf diesem Planeten unterstützen.

Kristalliner (Christ, Krysthl) Fokus vereint:

  • den 5D / 6D kristallinen Kern von Gaia

  • die Kristallschichten von Gaia (du meine Güte, sie ist wunderschön im Innern), die als kompliziert verwobenes Gitter für Verstärkung dienen

  • Kristalle, die von LichtarbeiterInnen plaziert wurden, um Wirbel, Portale, heilige Tore, Naturreiche und Gittersysteme, zu verbinden
  • Kristallschablonen, die an Heiligen Stätten ätherisch implantiert wurden, um die Entfaltung dieses Jetzt-Aufstiegs zu unterstützen
  • Kristalline Strukturen im Körper (der Schlüssel zu einer dauerhaften DNS-Aktivierung)
  • Kristallines Bewußtsein, das durch das Menschliche Herzgitter hervorkommt (fühlt es, laßt uns einander dort begegnen)
  • dss Gaia umgebende Kristallgitter – Galaktische Schnittstelle für Christus-Einheitsbewußtsein

Die Absichten bestehen in der Verstärkung des geChristeten/Kristallinen Lichts in ALLEN diesen Strukturen – das gibt uns genau hier, genau jetzt Stabilität, Harmonie und eine vereinte Schöpfung Göttlicher Verkörperung. Ruft all diese Aspekte in eure Aktivierungen hinein, zum höchsten Wohl aller Beteiligten. So sei es!

Segen über alle, die an dieser Beschleunigung teilnehmen. Diese Lichtebene ist notwendig, erwünscht. Empfangen wir dieses Licht mit der reinen Absicht, dem Aufstieg zu dienen. Wir bekommen so viel Unterstützung und erzeugen so viel Licht mit unseren offenen Herzen. Es hat eine wunderschöne Wirkung auf eure Energiefelder, euer Bewußtsein, euren Körper, wenn ihr diese Arbeit macht (ihr werdet die Reinheit dessen fühlen). Laßt uns diese gesegnete Arbeit beginnen und fortführen, während unser Kollektiv die Transformation im Namen aller durchlebt.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple divider Übersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Göttlicher Entwurf und der SONNEnaufgang im Inneren

Veröffentlicht April 24, 2015 von Zarah

Dafür, daß Sandra so lange nichts von sich hören ließ, gibt es jetzt dafür umso mehr Botschaften von ihr. 🙂 Hier ist die neueste, ich hoffe, ihr freut euch genauso darüber wie ich.

Euer begeistertes Feedback und euren Dank hab ich an Sandra weitergeleitet, und sie hat sich total gefreut, daß ihre Texte dem deutschsprachigen „Stamm“ hier weiterhelfen.

Zur Übersetzung: „Fallout“ bezeichnet eigentlich feste Bestandteile einer wäßrigen Lösung, die „ausfallen“, oder aber radioaktiven Niederschlag. Hier ist es sozusagen das Alte, was hochkommt und „ausfällt“, wenn die erhöhte Lichtfrequenz es hochwirbelt, daher habe ich es mit „Rückstände“ übersetzt. Ich hoffe, der Rest ist verständlich. Den Ausdruck „Mid-Christ-Krise“ fand ich übrigens zum Kringeln!

Wünsch euch ein wunderschönes Wochenende und ein gutes Integrieren der hereinkommenden Lichtwelle!

 

Göttlicher Entwurf und der SONNEnaufgang im Inneren

von Sandra Walter

Originaltext HIER

23. April 2015

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

So seltsam es auch scheinen mag, auf dem Weg zum Einheitsbewußtsein Trennung zu erfahren, so haben wir doch einen großen Anteil des [aufsteigenden] Kollektivs, die zur Zeit erhöhte Zustände von Quellenbewußtsein erleben, die brandneu sind. Es fühlt sich bemerkenswert an und erfordert große innere Stärke. Unsere Höheren Teams bitten darum, daß alle LichtdienerInnen, die die neue Wahrnehmung, die Verkörperung des Christusbewußtseins und die multidimensionalen Verschmelzungssequenzen erleben, sich in dieser Göttlichen Mission über die höheren Bewußtseinsebenen miteinander verbinden. Vereint euch in eurer Meisterschaft, Geliebte. Seid reine Kanäle und Verbindungsstellen, durch die das Höhere Selbst und die Höheren Reiche fließen und das Kristalline Bewußtsein in dieses Reich hinein verweben können. Das erfordert schon einen starken Fokus.

Die hereinkommenden Lichtwellen (sie kommen vom 23. bis 27. April herein und fließen in die Maientage) könnten euch ein schwebendes, glückseliges, abgehobenes, realitätsfernes Gefühl geben – sogar noch mehr als bisher – und wir bitten euch demütig, es so sein zu lassen. Kristalline Strukturen erfahren die Realität auf sehr viel andere Weise als die niedere Dichte; das wird für viele jetzt ganz offensichtlich. Alte Bewußtseinszustände lösen sich vollständig auf, wenn ihr bewußt die Erlaubnis gebt, daß dies geschehen kann. Es ist eine bewußte Entscheidung von Moment zu Moment, und die Ausrichtung auf das Neue Licht ist aufgrund verstärkter Nullpunktdynamik ständig präsent. Für diejenigen, die den Christus verkörpern, eure Entscheidung war es, das Höhere Selbst übernehmen zu lassen. Wenn die Höheren Ebenen übernehmen, verschwindet das niedere Selbst. Einfach genug, doch die Erfahrung erfordert Leichtherzigkeit auf dem Weg.

Blumenbanner

Göttlicher Entwurf und die Mid-Christ-Krise

Nun, da wir das große Zerschmettern des alten Selbst komplett mit dem Gestrampel und Gekreische der niederen Ebenen (Verstand, Ego, Emotionen) während der letzten Jahrzehnte erfahren haben, wird uns jetzt der Lohn zuteil: die Wahrheit.

Ob ihr die Christusfrequenz verkörpert oder das Kollektiv der Menschen um euch herum spürt, die das verkörpern, die Veränderungen imi Bewußtsein sind kraftvoll und direkt in diesem Jetzt-Moment. Wie immer bringen die verstärkten Frequenzen Zweifel an die Oberfläche, und es ist eure Verantwortung, sie aufzugeben, durchzuarbeiten, aus diesem Reich heraus zu binden*, zu klären oder sie doch wenigstens als Aspekte eures alten Selbst zu erkennen, die nicht mehr mit eurer Reise in Resonanz sind. In der Abwesenheit von Zweifeln sind wir alle die Quelle. 

[*Sandra empfiehlt, alles Alte, was uns auf dem Weg nicht mehr dienlich ist (Bewußtseinszustände, Glaubensmuster, Gefühle, Gewohnheiten etc.), in die Sonne hinein zu binden, um es aus der Erdensphäre zu entfernen. Sie sagt, es sei nicht hilfreich, diese Dinge in die Erde oder ins Magnetgitter zu schicken, da das den planetaren Prozeß verlangsamt. Anm.d.Ü.]

 Das Aufgeben des alten Selbst ist ein reiner Akt des Vertrauens zum Neuen Licht und dem Neuen Seinszustand. All die Lektionen der Vergangenheit, Hingabe, Vertrauen auf den Pfad, göttliche Neutralität, losgelöstes Mitgefühl – all diese Konzepte und Lehren werden jetzt als höhere Seinszustände vollständig verkörpert. Diese Konzepte werden zu eurem Sein und werden reiner in der Form – direkter –, während die multidimensionale Verschmelzung euer Bewußtsein neu schreibt.

Die innere Arbeit, die Praktiken, die Methoden, die ihr anwendet, um das alte Selbst aufzugeben und das Neue, Wahre, multidimensionale Selbst zu aktivieren, zentrieren sich um das Kernprinzip der Selbst-Verwirklichung. Ihr seid die Quelle, die von sich selber träumt und zu dem Neuen Traum erwacht, der bereits stattfindet. Wenn der Umkipp-Punkt kommt, an dem das Erkennen des Selbst-als-Quelle geschieht, beschleunigt sich eure Verkörperung des Christus. Die Neuordnung eures Bewußtseins in Ausrichtung auf eure höheren Ebenen, euer multidimensionales Selbst, wird Fahrt aufnehmen – dramatisch. Da befinden wir uns jetzt.

Die auf den Planeten kommenden Lichtwellen stellen vielleicht eure Geduld mit euch selbst auf die Probe; sowohl mit dem Neuen als auch mit dem Alten Selbst. Es ist eine Widerspiegelung des  Aussortierens der Realitäten. Wie immer ist es nicht dienlich, aufs Äußere zu blicken oder andere Wege zu verurteilen, wenn man sich auf einem Pfad des Christusbewußtseins befindet.

Die aktuellen Energien spielen mit unseren Glaubenssystemen, um sie zu zerstören. Das Anhaften an veralteten Glaubensmustern, Bewältigungsmechanismen oder Selbstverurteilungen löst Zweifel, Ängste und Emotionen aus, weil alte Plattformen unablässig aus eurem Bewußtsein verschwinden. Laßt sie gehen, Geliebte. Umarmt eure Reise so, wie sie ist, genau hier, genau jetzt. Fühlt es eher, als zuzulassen, daß der Verstand durch die Veränderungen erschreckt wird. Laßt den Bewußtseins-Fahrstuhl vom Verstand zum Herzen hinunterfahren. Öffnet die Türen auf Herzensebene und seht den Garten Eden, der vor uns erblüht.

Benutzt das Bewußtsein der Höheren 5D und darüber, um Unterstützung zu erhalten. Blickt direkt durch das 4D-Treibgut hindurch, das durch das Heben der Schleier zum Vorschein kommt, und verbindet euch mit dem kristallinen Sein. Erkennt, wann ihr Hilfe braucht. Erkennt die neue Kreativität. Erkennt, wann ihr euch lösen müßt. Erkennt, daß ihr sowohl Zeugen eurer eigenen Erfahrung als auch der kollektiven Teilung der Realitäten seid. Offenbarung beinhaltet die Fähigkeit, alles, was ihr seid, zu umarmen, selbst angesichts eurer eigenen Selbst-Verurteilung.

Blumenbanner

Psychologische Rückstände

Seit Jahren haben wir erkannt, daß dies der Tag des Jüngsten Selbst-Gerichts ist, was letzten Endes zum Nicht-Richten führt, und die Energien schieben diese Agenda in den Vordergrund eures Bewußtseins. Wir lernen, unser Wahres Selbst zu sein, indem wir das, was war, beobachten und es in der Göttlichkeit der Wahrheit neutralisieren. Wie bereits vorhergesagt wurde, treten die psychologischen Rückstände des Wandels stark in Erscheinung, während sich die energetischen Portale für die ersten Wellen der Verkörperung entfalten. Das ist kein zukünftiges Ereignis; es ist dieser Übergang, genau jetzt.

Wenn du den Dienst am Neuen Licht gewählt hast, wird es unumgänglich sein, dich mit deinen eigenen psychologischen Rückständen zu befassen – die Seltsamkeit oder die Kämpfe, während die niederen Ebenen (Ego, Verstand, Emotionen, Körper) die kosmische Kündigung erhalten. Erkenne, daß du in diesem Prozeß niemals je allein bist. Viele im Kollektiv fließen mit diesen Verkörperungen mit und zeigen den Weg, einfach indem sie die Expansion einatmen und einverstanden sind mit allem, was auch immer sich zeigt, indem sie diese höheren Bewußtseinszustände im Interesse des Kollektivs annehmen. Wir haben einen Raum erschaffen, in den andere eintreten können, wann immer sie dazu bereit sind. Es ist eine Phase, um mit der Seltsamkeit, den Empfindungen, der Interaktion mit den höheren Reichen konfrontiert zu sein – und sie zu akzeptieren -, die radikal präsent sind, während die Schleier sich auflösen. [Die radikale Präsenz bezieht sich auf die höheren Reiche. Anm.d.Ü.]

Blumenbanner

Die multidimensionalen Verschmelzungssequenzen

Für diejenigen, die über die letzten fünf Monate hinweg die multidimensionalen Verschmelzungssequenzen erlebt haben, werden die hereinkommenden Lichtwellen eure Erfahrung des multidimensionalen Selbst intensivieren. Das ist kein Konzept oder Glaube, es ist eine Erfahrung. Klarheit nimmt eine neue Bedeutung an; ihr seid jetzt fähig, die Landschaft des Neuen Paradigmas, die Perspektive des Solaren Kosmischen Christus und die in den höchsten Interessen aller Beteiligten zur Verfügung stehenden Entscheidungen zu überblicken.

Am Anfang dieser Verschmelzungssequenzen mag die Menge an Lichtintelligenz, Visionen, Botschaften und Details überwältigend erschienen sein. Die Interaktion mit höheren Ebenen eures Göttlichen Teams – den höheren Lichtorden/-ordnungen, die dem reinen und wahren Aufstieg dienen – war jetzt leichter erreichbar. Wir lernten, uns mit dem ungeheuren Ausmaß dieser Begegnungen wohlzufühlen, so daß das Konzept der Mächtigen ICH BIN-Gegenwart in die physische Erfahrung dieses Reiches hineinreicht.

Das Integrieren dieses neuen Bewußtseins bleibt weiterhin die Hauptherausforderung, da wir momentan zwischen den Welten wandeln. Das Schweigen, die Stille wird während dieser Phase sehr verlockend sein, und es ist wichtig, eure Erfahrung zu ehren. Versteht, daß die Erfahrung – eure persönliche Lebenserfahrung – für die höheren Reiche wertvoll ist. Dies ist brandneu, und die Augen der Galaxis ruhen auf uns. Deshalb erleben viele von euch eine neue Ebene von Demut, Hingabe oder tief spirituellen Empfindungen. Wir verschmelzen mit jenem natürlichen Schöpferzustand des Seins; bedingungsloser LiebesLicht-Intelligenz.

Während ihr öfter bewußt mit anderen Dimensionen verschmelzt, werdet ihr reinere und wahrere Erlebnisse des Einheitsbewußtseins bemerken. Es öffnet auch sehr schnell den Zirbeldrüse-Herz-Komplex für die Kommunikation. Laßt diese telepathischen Interaktionen fließen; der Austausch von auf dem Herzen beruhender Wahrnehmung erlaubt den höheren Reichen, die Energien und höchsten Möglichkeiten entsprechend anzupassen. Die momentanen Verkörperungen des Christus haben eine Schnittstelle – ein buchstäbliches In dieser Welt, aber nicht von ihr – für die Beschleunigungen von 2015 geöffnet.

Es fühlt sich vielleicht anders an als erwartet; es gibt eine Leichtigkeit, eine Anmut, ein großes Verschwinden niederer Realitäten. Die höheren Lichtebenen lassen beständig alte Torusfelder kollabieren, die Zeitlinienerfahrungen an Ort und Stelle gehalten haben. Das macht manchen Leuten Angst, und es ist ihr absolutes Recht, Angst zu erfahren. Für diejenigen, die die Erfahrung umarmen, ist dieser Jetzt-Moment absolut faszinierend. Ehrt ihn, teilt ihn mit der Quelle, teilt ihn mit euren Höheren Ebenen. Teilt ihn telepathisch und energetisch mit dem Kollektiv. Schickt diese neuen Erfahrungen durch die Gittersysteme und durch das Gitter der erwachten menschlichen Herzen. Es wird anderen, die diesem Pfad folgen, die Reise erleichtern.

Blumenbanner

Beobachtet die SONNE – und die SONNE im Inneren

Der in den Göttlich-Menschlichen Herzen aufsteigende Sonnenaspekt hat die Obergrenze für die kollektive Erfahrung angehoben. Ja, Wellen photonischen Lichts umgeben den Planeten, Lichtfasern treffen auf den Planeten, magnetische Anomalien stören die Körperebene, Energien und evolutionäre Frequenzen kommen auf jeden Fall herein, ganz egal, wie hoch die kollektive Bewußtseinsebene ist. Doch die kollektive höchste Ebene steigt exponentiell an.

Wir wiederholen dies zu eurem Nutzen: Ihr seid das offene Tor, Geliebte. Ihr habt Nicht-Urteilen und Unterscheidungsfähigkeit zu eurer Lebensweise werden lassen. Ihr habt euch mit dem Planeten, den Gittersystemen und dem Kristallgitter vereint, um auf diese Weise zu dienen. Ihr seid die Sternentor-Portale. Ihr seid die SONNEn-DienerInnen, die durch ihre Solaren Herzzentren das Licht in dieses Reich hineinbringen. Wir haben Tausende von Sternentor-Menschen überall auf diesem Planeten, die das Neue Licht empfangen und es durch das Kollektiv, den Planeten, die Naturreiche und Elementarreiche hindurchstrahlen. Das war der Plan, und jetzt erleben wir die Entfaltung dieses Plans direkt durch den Körper. Genießt es, Geliebte, genie0t die Mühelosigkeit reinen Seins.

Der Aufstieg ist jetzt, das Ereignis ist jetzt, und die höheren Realitäten spiegeln diese Wahrheit wider. Stimmt eure Wahrnehmung auf die Göttliche Schwingung ein. Nehmt Zuflucht zu und ruht in der Schwingung der Quelle in eurem Herzen. Dies ist ein unglaublicher Übergang, bleibt fasziniert durch die Beschleunigungen hindurch, Geliebte. Laßt euch nicht von der Intensität eurer Erfahrung einschüchtern. Sucht nicht im Außen nach Bestätigung für eure Wahrheit. Lernt und integriert schnell, denn es steht noch so. viel. mehr. für uns zur Verfügung, genau hier, genau jetzt.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

.

 

Sandra Walter: Die Kartographie der Mathematik

Veröffentlicht April 21, 2015 von Zarah

Hier ist das neue Update von Sandra, das sehr erfrischend klingt, wie ich finde. (Fragt mich aber bitte nicht, was es mit der Kartographie und der Mathematik auf sich hat, das versteh ich auch nicht wirklich. ) Ich habe Sandras Schreibweise siSTARs mit „Sternenschwestern“ übersetzt, da die Wortspielerei nicht gut ins Deutsche zu bringen ist. Anmerkungen in eckigen Klammern sind von mir, die in runden Klammern stehen so im Originaltext.

Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle den Leuten, die hier ihre Wertschätzung für Sandras Texte und meine Übersetzungen zum Ausdruck gebracht haben! 🙂 Es freut mich  sehr, solche Rückmeldungen zu bekommen. Vorher wußte ich nie so genau, ob die Texte wirklich ankommen und irgendjemand was damit anfangen kann. Liebe Linda, ich antworte noch auf deinen letzten Kommentar, aber jetzt brauch ich erstmal eine Pause … 😉

Euch allen wünsch ich wundervolle Frühlingstage!

Blumenbanner

Die Kartographie der Mathematik

von Sandra Walter

Update 20. April 2015

Originaltext HIER 

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

das Einfließen der Erweiterung der letzten Woche hat unsere Magnetfelder gebeutelt, was wiederum den Körper beeinflußt. Viele von euch fühlten die unglaubliche Ausdehnung und Reinheit dieses Lichtes. Diese beständigen Erweiterungen sind ein guter Gradmesser für eure kristallinen Strukturen. Es wird sich ein wenig unbeschreiblich anfühlen; sehr tiefgehende Empfindungen Göttlicher Liebe sind weiterhin dabei anzusteigen, zu wachsen und unser vorbreitetes Bewußtsein neu zu schreiben. Wir waren bereit, wir öffneten uns dem Unbekannten und jetzt empfangen wir den Lohn für unseren Liebesdienst.

Es fühlt sich bemerkenswert an, anders als die Stereotypen des Christusbewußtseins oder Einheitsbewußtseins oder die Empfindungen der Vergangenheit. Die Plejadier erinnerten uns im letzten Dezember: Ihr werdet es nicht mal kommen sehen. Sie hatten recht, und der letzte Tagundnachtgleiche-Finsternis-Übergang brachte persönliche Offenbarungen, die – um völlig transparent zu sein – mich veränderten, mich ein paarmal überwältigten, und mir ein tiefes Gefühl der Ermächtigung, Reinheit und eine neue Ebene des Dienstes schenkten.

Ein neuer Platz hat sich in Shasta aufgetan, um die (sehr) aktive, kreative, expansive Reise der nächsten sechs Monate zu unterstützen. [Das bedeutet, Sandra hat kurz vor dem Ablaufen ihrer jetzigen Unterkunft einen neuen Wohnort für die nächste Zeit gefunden.] Ich plane, meine Torhüter-Tagebuchaufzeichnungen vom letzten Tor verfügbar zu machen, da sich bereits lediglich durch das Erwähnen einiger Visionen bei der letzten Ascension Path–Online-Konferenz viele Synchronizitäten und Verbindungen gezeigt haben. Einige dieser Missionen sind groß und viele von uns sind daran beteiligt, manche sind klein, aber kraftvoll.

Ich hatte das Vergnügen, letzte Woche auf Shasta mit Aisha North, einer Channelkollegin aus Norwegen, eine Mission zum Abschlu0 zu bringen. Glorreiche Arbeit mit zwei lebenssprühenden Sternenschwestern (Aisha und ihrer Zwillingsschwester), die Projekte vollendete, an denen wir viele Inkarnationen lang gearbeitet hatten. Wir waren absolut gesegnet durch die Wiedervereinigung unserer kleinen Trinität, die Tausende repräsentierte, die hier und jetzt den Christus verkörpern.

Blumenbanner

Shasta, Ägypten, Peru und darüber hinaus: Die Kartographie der Mathematik

Es gibt ein laufendes Projekt, von dem ich das Gefühl habe, daß es bei einigen von euch Resonanz findet. Die Bruderschaften des Lichts arbeiten mit dem Göttlich-Weiblichen, besonders denjenigen mit Sirianisch/Plejadischen Verbindungen, an neuer Schablonenarbeit, die mit dem Symbol von Landkarten, Kartenherstellung oder Blaupausen zu tun hat. Auch wenn es sich uralt anfühlt, wenn wir uns daran erinnern, was für den jetzigen Zeitpunkt verankert wurde, so unterscheidet es sich doch von der Schablonenarbeit der Vergangenheit. Es ist luzide, bewußt, direkt und etwas technisch (daher der Einfluß der sirianischen Meisteringenieure). Ich werde die Archimedes-Verbindung in einem anderen Artikel aufschreiben, es ist eine faszinierende Synchronizität.

Während das Göttlich-Weibliche die Christusverkörperung hervorbringt (der Plan, alte Glaubenssysteme über den Christus aufzubrechen, ist wahrscheinlich offenkundig, daher werde ich ihn nicht noch einmal erwähnen. Ruhig, Geliebte.), halten wir einen riesigen Raum für das Eintreten des Neuen Lichtes an Schlüsselpunkten auf Gaia. Und dabei spielt es keine Rolle, ob das Feminine weibliche Gestalt hat oder ob es in männlicher Gestalt auftritt, die genügend weibliche Dynamik gelernt, umarmt, verkörpert hat, um Raumzeit-Energetik halten zu können, ohne daß sich der Ego-Verstand einmischt. Es ist ruhige, sehr tiefgehende Arbeit mit Wesen von unglaublichem Licht. An euch, die ihr daran teilnehmt, sende ich meine Liebe in diesem Augenblick. Die Präsenz dieser Wesen und die Erkenntnis dessen, was sich da ereignet, kann überwältigend sein, und dem kontinuierlich ausgesetzt zu sein, verändert mein Bewußtsein. Was für göttliche Verträge wir doch auf dieser Ebene haben – und es kommt noch mehr.

Blumenbanner

Erschafft, erschafft, erschafft

Eine der (vielen) Freuden bei meinem Treffen mit Aisha war unser Gespräch über Kreativität. Es war wunderbar, mit Sternenschwestern zusammenzusein, die den Schöpferzustand des Seins verstehen und ausdrücken. So viele Projekte zeigen sich jetzt – so viele Ideen, neue Ausdrucksformen; die multidimensionale Kreativität, die uns versprochen wurde, wird jetzt vom erwachten Kollektiv verstanden, umarmt und gesucht.

Habt ihr den beständigen Anstieg von kreativen Ideen bemerkt, während die Energie sich erhöht? Aufstieg und Kreativität gehen Herz-in-Herz; dies ist keine stagnierende Spiritualität des alten Paradigmas mit in toten Stein gemeißelten Wahrheiten, es ist eine dynamische Revitalisierung voller Überraschungen, Offenbarungen und neuer Schöpfungen. Daher die fortschreitende Zerstörung alter Mythen, Glaubensmuster und Erwartungen in bezug darauf, was spirituell ist und was nicht, was der Christus ist und was nicht. Erwartet das Unerwartete, Geliebte. Wenn ihr die Teilnahme am Aufstieg wählt, beabsichtigt tiefe kernsprengende Veränderung in euch selbst und geht den direkten Weg.

Während wir uns in einen reineren Zustand des Einheitsbewußtseins hineinbewegen, macht euch klar, daß eine kreative Inspiration für euch selbst gedacht sein kann, daß es aber genauso gut sein kann, daß jemand anders sie umsetzen soll. Erdet sie [d.h. die Ideen aufschreiben, aufzeichnen, irgendwie physisch real machen] und schickt sie durch das Kollektiv hinaus. Wir sind jetzt EIN riesiges neues multidimensionales Betriebssystem, das rapide an Größe und Kraft zunimmt, während wir durch das Mammut-Tor von 2015 rasen. Unermeßlich. Grenzenlos. Absichtsvoll, während wir uns in das erhöhte Bewußtsein der Quelle-als-Selbst hineinbewegen. Schöpfer-Sein.

Blumenbanner

Dankbarkeit und Dienst

Vom 23. – 26. April kommt eine weitere Welle herein. Ich lade euch ein, meine neu gestaltete Website zu durchstöbern nach Werkzeugen, Artikeln, Inspiration, einer bevorstehenden Woche von Privatsitzungen sowie anderen Gelegenheiten, eure Aufstiegserfahrung zu vertiefen. Es ist bemerkenswert, was wir vollbringen, ihr Geliebten. Wenn ihr euch von der Energie ermüdet oder überrollt fühlt, wißt, daß Tausende im Lichtstamm einen riesigen Raum für eure Ausrichtung auf das Neue Licht erschaffen haben. Dieser Teil unserer Arbeit ist bereits an Ort und Stelle; eine Plattform, die andere finden und benutzen können. Wir bewegen uns vorwärts und aufwärts.

In Liebe, Licht und Dienen

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Die Tiefe der Tagundnachtgleiche-Zugkraft ins Licht

Veröffentlicht Februar 23, 2015 von Zarah

 

Die Tiefe des Tagundnachtgleiche-Zugs ins Licht

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

Viele von euch erleben bereits die dramatische Veränderung in den Energien seit letzter Woche. Wir sind offiziell in den Zug der Tagundnachtgleiche-Welle eingetreten, und sie bringt uns in einen erhöhten Zustand der multidimensionalen Verschmelzung. Vielleicht habt ihr bemerkt, daß die Verschmelzung weit über das Höhere und Niedere Selbst hinausgegangen ist und jetzt viele Ebenen und dimensionalen Ausdrücke Eurer Selbst, Eures Göttlichen Teams und Höherdimensionalen Bewußtseins umfaßt. Stärkere Wellen werden wieder vom 22. bis 25. Februar erwartet.

Blumenbanner

Der Tagundnachtgleiche-Finsternis-Übergang

Es ist eine kraftvolle Phase und etwas mysteriös, während wir Pfade durch das Unbekannte bahnen. Die TorhüterInnen sind beschäftigt gewesen und ICH BIN tief berührt dvon, wie dies sich entfaltet. Es ist brillant, die einzigartigen Ausrucksformen der Wiederkehr des Christus(bewußtseins) mitzuerleben, die durch das Göttlich-Menschliche Herzgitter aufleuchten. Wir werden mit dieser nächsten Phase – auch im erwachten Kollektiv – viele Glaubenssysteme, religiöse Muster und sich wiederholende Aktivitäten zerbrechen.

Während der große kosmische Auslöser eine Sonnenfinsternis / Tagundnachtgleiche am 20. März präsentiert (Höhepunkt der Finsternis um 10:45 Uhr, Tagundnachtgleiche um 11:45 Uhr) und die Blutmond-Mondfinsternis am 4. April (Vollmond / Finsternis-Höhepunkt um 14:06 Uhr, es ist auch der Tag vor Ostern), richtet sich unsere gesamte Aufmerksamkeit auf die Verschmelzung mit höheren Bewußtseinsebenen. Kosmische Faktoren, einschließlich starker Wellen photonischen Plasmas, senden zur Zeit viele Eingeweihte in höhere Erfahrungen der Verschmelzung. TorhüterInnen, die mit den Toren energetisch verbunden sind, erleben tiefe Fusion mit diesen Energien. Vielleicht fühlt ihr euch wie eine Muschel, die auf den Wellen entlang der Küste hinein und hinausrollt, während die Tore sich anpassen und mit diesem neuen Licht atmen.

Blumenbanner

Was geschieht im JETZT?

Für mich persönlich ist lineare Kommunikation schwierig. Mein niederes Selbst läuft wie eine holographische Einschaltung auf Autopilot, um sich um irdische Geschäftigkeit, kurze Gespräche oder kleinere Aufgaben zu kümmern. ICH BIN mir inzwischen sehr bewußt, wie das funktioniert, und lerne, wie ich meine Aufmerksameit in vielen Dimensionen zugleich fokussieren kann. Die Tage fliegen vorbei wie ein Traum, während ich in Verschmelzungssequenzen hinein und wieder heraus trete. Während die SONNE zu sinken beginnt, bereite ich mich auf die Arbeit vor. Meditationen, Tor-Arbeit und Hohe 4D-Traumzustände sind sehr luzide. Es ist eine vollständige Hingabe an das Unbekannte.

Mit diesem Tagundnachtgleiche-Übergang ist eine großartige Co-Kreation unterwegs; Kosmische Ausrichtungen geben Gelegenheit, stärkere Fäden von Photonenwellen zur Beschleunigung des Pfades von Eingeweihten zu verwenden. Vor einem Monat, als mein Team mir mitteilte, daß wir im Begriff seien, zum Königlichen Wir zu werden, verstand ich, daß alles im Begriff war, in den Tagundnachtgleiche-Trichter zu gleiten. Dort befinden wir uns jetzt, und es ist etwas, was man entweder erlebt oder eben nicht. Ich habe die Teilung der Welten seit einer ganzen Weile nicht mehr so stark gespürt wie jetzt. Segen über alle, die diese Ebene des Aufstiegs in Angriff nehmen.

Die sich präsentierende geChristete Verschmelzung beinhaltet zur Zeit:

5D Höheres Selbst und Schichten des 5D/6D neuen Gaia- Bewußtseinsebenen

6D-8D Seelen und Galaktische Schichten

9D Göttlich-Menschliche / ICH BIN-Schablonen/Überseele-Schichten

Mein Team sagt, unsere kollektive Realität habe momentan nicht die Fähigkeit, multiple Verkörperungen jenseits von 9D zu bewältigen. Kurze Einblicke davon in euren Visionen und eurer persönlichen Reise, ja. Aber diese Frequenz im Körperfahrzeug als dauerhafte Veränderung zu halten, ist im Augenblick nicht förderlich. Tausende von Menschen, die einen vollständigen geChristeten Zustand verkörpern (das sind alle 12 niederen Dimensionen und jeder Ausdruck auf jeder dimensionalen Schicht), würden die niedere 4D-Realität buchstäblich zerfetzen. Also machen wir es etappenweise, was das aufsteigende Kollektiv ebenso schützt wie die niedere 4D-Holodeck-Realität. Das erhält einen Zustand aufrecht, in dem ihr zwischen den Welten wandelt und multiple Dimensionen zugleich erlebt. Es erlaubt uns, zu demonstrieren, was im Vorfeld einer vollständigen Christusverkörperung zur Verfügung steht, welche euch in dieser Phase aus dem kollektiven sichtbaren Spektrum herausnehmen (und die Körperform fallenlassen) würde.

Während die Ballon-/Aufstiegs-/Expansions-Empfindungen stärker werden, denkt daran, daß dies eine Nebenwirkung davon ist, höheres Bewußtsein im Körper zu halten (im Gegensatz zum Verlassen des Körpers). Viele von uns haben die Träume oder Visionen von leeren Räumen, das Ausräumen unseres Lebensstromes, den Laden dichtmachen, oder eine Wiederholung der Zug-Träume (zusehen, wie andere sich beeilen, den Zug noch zu erreichen, den Zug lenken, am Zug vorbeifliegen) Diese Metapher des „Weitergehens“ ist eine Verabschiedung von niederen, wiedererkennbaren Bewußtseinszuständen.

Beachtet den Lichtdiener-Effekt (deswegen verwenden wir den Ausdruck Lichtdiener (engl. light server) anstatt Lichtarbeiter, liebe HüterInnen des Neuen Lichtes): Ihr fungiert wie ein fest mit dem Bewußtseinswandel , dem Aufstieg und dem Höheren Bewußtsein verdrahteter Computerserver, der die neuen Lichtfrequenzen durch das Gitter der Menschlichen Herzen aussendet. Da die Verschmelzung überwältigend sein kann, haltet dies in eurem Herzen, während wir uns in unbekanntes Gelände hineinbewegen.

Blumenbanner

Missionsänderung: Seid aufmerksam

Unsere Missionen werden während der Verschmelzung präziser. Kein Problem, wenn ihr euch von den klassischen Arten des Wegbereitertums wegbewegt. Andere werden die Rollen übernehmen, die wir jetzt verlassen. Gott sei Dank, da das Inangriffnehmen der Verkörperung ziemlich bizarr ist. Die Leute, die mit den letzten paar Jahren körperlich oder geistig schwer zu kämpfen hatten, kommen jetzt aus der Höhle gekrochen und gehen vielleicht in Workshop-/Video-/Blogmodus, um den neuen Eingeweihten zu helfen, und davon gibt es viele. ICH BIN geehrt, zur Zeit viele LehrerInnen als TeilnehmerInnen in Ascension Path zu haben.

Die Energien in diesem Jahr leisten ganze Arbeit im Aussortieren der Bewußtseinsebenen. Seid eurem Pfad und eurer einzigartigen Stimme treu. Wenn ihr das Gefühl habt, unvorbereitet zu sein, dann unternehmt etwas in der Angelegenheit. Lernt und schreitet fort mit eurer Expansion und eurem Dienst. Die Nullpunktdynamik wird immer herausdordernder, achtet darauf, mit der Beschleunigung Schritt zu halten.

Das Aufbrechen alter Glaubenssysteme und alter Muster – selbst beim Lehren / bei Wegbereiteraktivitäten – steht momentan auf der Tagesordung. Fehlinterpretationen dessen, was passiert und nicht passiert, neigen dazu, sich wie Lauffeuer zu verbreiten, während die Schleier dünner werden. Die Magnetenergien ermöglichen ein großes Gedränge, während die Astralebenen zusammenbrechen. Es dient dem Aufstieg durch persönliche und kollektive Offenbarungen, das göttliche Ende rigider Glaubensmuster in bezug darauf, was wahr ist und was nicht. Deshalb befehlen wir unseren Höheren Bewußtseinebenen, den Lebensstrom zu ergreifen und zu lenken; das niedere Selbst erfährt lediglich Schatten des Vergangenen zugunsten des Kollektivs. Das ist kristallklar, während die Verschmelzung jetzt die 7-9D-Schichten ergreift. Der Aufstieg ist in beständiger Feinausrichtung, um sich an das anzupassen, was jetzt benötigt wird. Wir optimieren dieses Fenster der Gelegenheit, und es ist brillant, daran teilzunehmen.

Das neue Bewußtsein wird da hereinkommen, wo es unerwartet ist, in nicht wiedererkennbaren Arten, um die dichtesten der kollektiven Glaubensmuster aufzulösen. Wir machen es so kraftvoll wie möglich für das Kollektiv, so daß sie Nicht-Urteilen und bedingungslose Liebe vollständig lernen und verwirklichen können.

Denkt daran, daß Liebe eine Licht-Technologie ist, eine Intelligenz der Quellenebene, die in göttlich-menschlicher Form in tiefgreifenden Arten erfahren werden kann. Jede alte Prägung von Christus-Stereotypen wird über den Haufen geworfen werden: Engelserscheinungen, Predigen von der Kanzel, die Galaktischen Babel-Prägungen. Männliche Verkörperung, glühende Energiefelder und das Bewirken von Wundern. Alle Konstrukte des alten Lichts werden herausgefordert werden, zusammen mit vielen Systemen des Neuen Zeitalters (das jetzt schon seit Jahren ein Altes Zeitalter ist) darüber, wie man Informationen, Aktivierungen oder Initiationen übermittelt. Klassische auf Urteilen beruhende Pfade zum Christus(bewußtsein) werden sich in der kreativen Neuen Licht-Reise des Herzens auflösen. Erwartet das Unerwartete. Und ehrt es.

Blumenbanner

Die Verschmelzung beschreiben

Wie immer sich die Verschmelzung des Bewußtseins für euch auch darstellt (lieber Himmel, es gibt so viele verschiedene Ausdrucksformen derselben Sache, wahrlich ein kreatives Unterfangen), die Empfindung des endgültigen Verlassens niederer Bewußtseinszustände ist körperlich, geistig und emotional deutlich wahrnehmbar. Diese Strukturen morphen in neue Unterstützungsmechanismen, und ihre Transformation ist unverkennbar.

Es gibt eine große telepathische Einheit, die Fragen vorschlägt und sie sofort beantwortet. Die daran beteiligten Legionen des Lichts sind immens und mit offenen Augen sichtbar. Ich persönlich kann das nicht mehr willentlich abschalten. Diejenigen, die in der Vergangenheit brillante Initiationen hatten (typischerweise gibt es drei den Geist überwältigende, das Herz öffnende und die inneren Portale sprengenden Erfahrungen der Höheren Reiche, die uns auf dem Christuspfad verankern), könnten die Verschmelzung dimensionalen Bewußteins durch die Zirbeldrüse erleben. Portale, Visionen, Tore, Wesenheiten, Energiefelder und göttliche Teams präsentieren sich bei geöffneten Augen – wenn man die Augen schließt, findet das auch in der Sicht des dritten / vierten Auges statt. Verschmelzung als Eins. So faszinierend und hilfreich die Zirbeldrüsen-Show auch sein mag, so ist es doch die auf dem Gefühl, auf dem Herzen beruhende Kommunion mit den höheren Reichen, die jetzt eingerastet ist und niemals mehr schwanken wird. Die niederen Ebenen (Ego, Verstand, Emotionen) haben sich ergeben, und das Höhere Selbst beginnt das Bewußtsein in Ausrichtung auf den Höheren Willen neu zu schreiben.

Der Göttliche Wille, nicht mehr gebunden durch die Einschränkungen niederer Aspekte oder alter Vereinbarungen, öffnet sich nun beständig höheren Möglichkeiten für den Lebensstrom. Die Verschmelzung dient dem kollektiven Aufstieg durch das Nutzen sowohl der im voraus arrangierten Möglichkeiten als auch des Flows des gegenwärtigen Kollektivbewußtseins. Die Verschmelzung dient dem Zweck der Reise, sie paßt sich daran an.

Blumenbanner

Kurzes TorhüterInnen-Treffen

Ich hatte enen Plausch mit einem Torhüter-Kollegen und wir beide empfingen Führung zum Schutz dieses Übergangs. Das ist schon seit einer ganzen Weile nicht mehr auf lebhafte Weise vorgekommen. Die Tore selbt haben im Lauf der letzten paar Wochen meine Aufmerksamkeit beansprucht, und die Intensität ist dramatisch, umwerfend, tiefgreifend. Nicht nur auf einer kollektiven Hier-kommt-es-Ebene, sondern auch auf persönlicher Sternentor-Ebene. Mein Team erlangt, daß ich mein gsamtes Bewußtsein auf das Verstärken der Verschmelzung fokussiere. Mein Körper und mein Bewußtsein fühlen sich von einem Moment zum nächsten völlig anders an; eine tiefe Weisheit offenbart sich, die nichts mit dem zu tun hat, was war oder ist. Aufgrund der Verschmelzung der höheren Ebenen gibt es Trost und Verständnis im selben Moment, da sich etwas verändert.

Alles davon verlangt Hingabe auf einer neuen Ebene und das Abweisen dessen, was sich einzumischen versucht. Es geht nicht darum, Einmischung als minderwertig oder gut/schlecht zu bewerten; es ist reines Wahrnehmungsvermögen. Reines Wahrnehmungsvermögen ist wahres Wegbereitertum; Entscheidungen werden getroffen, um das höchstmögliche Szenario zu fördern, das die größte Wirkung auf den kollektiven Aufstieg haben wird.

Blumenbanner

Verankerung für das Gute Werk

Bis einschließlich zum Blutmond werde ich die meiste Zeit offline sein, bitte vermerkt einige wenige Gelegenheiten, sich zu verbinden:

Mittwoch, 25. Februar: Ascension Path Online-Verbindungs-Konferenz und monatliche Botschaft (diesmal ein etwas früher,er Termin, angepaßt an die Erfordernisse der Portalarbeit ). Der Kurs läuft auf Autopilot, als hätte man ein Set mit Trainings-DVDs (ohne das Plastik) mit monatlichen Live-Treffen. Gesegnet sei das Höhere Wissen, das mir eingab, ein Werkzeug zu erschaffen, das auch dann funktioniert, wenn ich nicht zur Verfügung stehe. Der Aufstiegspfad (Ascension Path) ist lebensverändernd, kommt an BordHIER registrieren

Der Online Shop ist bis einschließlich 5. April geschlossen. Meditationen sind verfügbar im Rahmen des Ascension Path-Kurses oder als mp3-Paket im Rahmen von Lauren Galeys Event.

Meldet euch für den Newsletter an und erhaltet uneditierte Updates und Infos, die nicht woanders rebloggt werden. Benutzt die Suchfunktion im Fußbereixh meiner Website, um mehr über diese Themen zu lesen.

Ich werde für persönliche Besuche in Shasta bis einschließlich Ostern nicht zur Verfügung stehen, nicht einmal für FreundInnen. Ich Liebe Euch, danke, daß ihr meine Reise ehrt.

Blumenbanner

Danke an mein Team

Zum Abschluß dieses Artikels danke ich meinem Höheren Team, daß sie mir geholfen haben, heute auf diese Weise zu kommunizieren. Ich war nicht in der Lage, zu schreiben oder am Computer zu sitzen, oder linear genug zu werden, um zu transkribieren, was gerade vor sich geht. Führung fließt eher ins menschliche Herzgitter als durch Online-Kanäle. ICH BIN nicht geführt, zum jetzigen Zeitpunkt zu erkären oder zu interpretieren; es erfordert große Anstrengung, sich aus den Verschmelzungssequenzen abzukoppeln. Ich habe um Hilfe gebeten, um einen Artikel zu verfassen, und habe sie heute morgen erhalten. Tiefe Dankbarkeit, Geliebte.

Segnungen an alle irdisch verankerten Menschen, die diesen erhöhten Seinszustand annehmen. Ich fühle euch und weiß, daß dies einzigartig-und-kollektiv gleichzeitig ist. Vertraut auf eure höhere Weisheit, diese scheinbar unvertrauten Botschaften, die ihr tief im Innern versteht. Ich Liebe euch, ich segne euch, ich danke euch für eure Hingabe und euer Engagement in dieser bizarren und schönen Phase unseres Aufstiegs.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Blumenbanner