Solarer Kosmischer Christus

Alle Beiträge verschlagwortet mit Solarer Kosmischer Christus

Sandra Walter – August-Portal: Massive Aktivierung des Kristallgitters

Veröffentlicht August 2, 2017 von Zarah

August-Portal: Massive Aktivierung des Kristallgitters

von Sandra Walter

1. August 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

die TorhüterInnen haben den August-Portal-Übergang am SONNtag eröffnet und die Beschleunigung des 3. – 25. August eingeleitet. Spürt in die kosmischen Kräfte hinein, die während dieses massiven Einfließens Göttlichen Lichts im Spiel sind. Haltet euren Fokus auf dem Einheitsbewußtsein, dehnt euch zur Perspektive der kosmischen Ebene aus, während dieses Neue Licht unsere Realitäten für die höchsten Interessen und Ergebnisse organisiert. Euer Galaktisches Selbst, geChristetes Selbst, Kosmisches Selbst wird mit eurem Bewußtsein verschmelzen, wenn ihr euch vorbereitet und dies begrüßt. Ein extrem verstärktes Höhergehen für einige, eine Initiation für andere.

Während unser Sonnensystem in diesem Bereich intensivierten Photonenlichts ankommt, erschafft es Verkörperung durch Schablonen Göttlicher DNS, Vereinigung des multidimensionalen Selbst und stimuliert höhere Ebenen der Kreativität. Seid präsent mit diesem Übergang, ehrt und licht-erdet diese kreativen Ideen, Intuitionen, Worte, Bilder, Klänge, Bewegung und Geometrien in diese Realität, wenn die höheren Frequenzen die Codierungen der kristallinen DNS stimulieren.

Kristallgitterarbeit und die Portale haben eine Verstärkung in Gaias kristallinem Kern offenbart. Sie wird von Lichteinflüssen stimuliert werden, dann dieses Licht hinausströmen, um das Kristallgitternetzwerk vollständig zu aktivieren. Wir werden Lichtcodes von sowohl außerhalb des Planeten (Solar und Kosmisch) als auch planetar in einer Neuen Weise erleben. Verbindet euch oft mit Gaia und Solaris; denkt daran, euch auf den reinen organischen Aufstieg auszurichten. Siehe diesen Video und Text für Details bezüglich der Verstärkung des Kristallgitters und eures eigenen kristallinen Bewußtseins.

Denkt daran, der Übergang VOR der Sonnenfinsternis wird ein aktiver Übergang sein. Dies beinhaltet Sonnenportale, Kosmische Auslöser und eine Intensivierung des Kosmischen Sternentores, um alle Blockaden gegen den Aufstieg zu entfernen. Die Jetzt-Vorbereitungen sind entscheidend für unseren Dienst während dieses Übergangs. Fokussieren wir uns auf die Verstärkung des Neuen Lichts Jetzt, so daß die (Sonnen-)Finsternis das tun kann, was sie am besten kann; mit dem Göttlichen Willen co-kreieren.

Transzendieren niederer Realitäten

Offenbarungen durch das Herz müssen geehrt werden, um sich auf die höchsten Entwicklungslinien für euren Aufstieg auszurichten. Euer Göttliches Herz und die Göttliche Liebe zu ehren, zu fühlen, auszudrücken, erschafft ein weltweites Anheben des Bewußtseins durch die Einheitsfelder der Göttlichen Liebe und der Kristallgitter. Denkt daran, das menschliche Herzgitter ist eine starke Komponente des Kristallinen Gittersystems der Neuen Erde, weil es aus Göttlich aktivierten Herzen besteht, welche die Neue Erde mit unseren Höheren Selbsten und Zukünftigen Selbsten gemeinsam erschaffen haben.

Niedere Zeitlinien fallen weg, während die höheren Realitäten des Christusbewußtseins verkörpert werden. Die archetypischen Realitäten der Alten Erde werden schnell transmutiert, während wir diese nächste Ebene des Aufstiegs umarmen. Dies ist ein Göttlicher Tanz, ein synchronisierter Schwingungsaustausch höheren Lichts, Expansion, Integration und Höhergehen. Es beschleunigt sich, während die Zeitdynamiken sich wandeln, um sich an eine weniger dichte, weniger lineare Version kollektiver Realitäten anzupassen.

Geschwindigkeit ist eine Steigerung der Komplexität, oder der Menge an Veränderung und ungewöhnlicher Ereignisse, die innerhalb unserer Erfahrung stattfinden. Photonisches Licht ist Göttliche Ordnung; Verbinden von Ereignissen, Synchronisation von Auslöserpunkten der Veränderung, Organisation unserer Realitäten ins Einheitsbewußtsein. Es verbindet die Punkte und verursacht dadurch Vereinigung. Beschleunigung wird von der höheren Zeitlinie erlebt anhand der erhöhten Menge an Veränderung, die innerhalb unserer Erfahrung linearer Zeit geschieht.

Wenn wir sagen, daß eine Menge passiert, ist es diese organisierende Funktion photonischen Lichts. Es ist eine Widerspiegelung der makrokosmischen Reorganisation oder des Neuschreibens auf Universaler Ebene. Harmonie wird in den höheren Reichen befohlen und erreicht, und unsere dichtere Realität spiegelt dies auf mikrokosmischer Ebene durch weiter verbreitete Bewußtseinsveränderungen.

Wir haben Belege für schnelle Bewußtseinsveränderungen in lediglich diesem einen Leben. Als Kollektiv erschaffen wir Frieden, Ordnung und Harmonie, während wir in unserer Entwicklung beständig auf kollektive Umkipp-Punkte treffen. Als Individuen erleben wir viele Inkarnationen in einem einzigen Leben. Statt einer linearen Entfaltung von ein paar Lektionen und Erfahrungen pro Leben vollenden wir jetzt Seelenabsichten und gehen weiter zu beschleunigter Entwicklung und zum Aufstieg – in nur diesem einen Leben. Dies ist eine Widerspiegelung der größeren Operation der Komplexität; mehr Veränderung und mehr Neuordnung geschieht durch diesen Übergang.

Wir dehnen uns aus, um mit dem zukünftigen Selbst dauerhaft zu verschmelzen. Dies ist mehr Beweis des Zeitlinienzusammenbruchs in den Nullpunkt; auf das fokussieren, wozu wir werden, statt auf das, was wir gewesen sind.

Die Auflösung innerer Konflikte hilft bei der Lösung von Konflikten im Außen. Das Kollektiv bewegt sich weg davon, Einheitsbewußtsein als Theorie oder als Schlagwort zu konzeptualisieren, und wendet die innere Arbeit auf die äußere Projektion der äußeren Realität an. Wir nehmen teil am gemeinschaftlichen Erschaffen unseres Aufstiegs und beanspruchen unser Göttliches Recht der Meisterschaft.

Die Brücke des Christusbewußtseins

Die Schablonen für Geist-in-Form verändern sich, während die niederen Zeitlinien wegfallen und höherschwingende Realitäten verfügbar werden. Anwendbare Archetypen, welche die Welten überbrücken, wie der Solare Kosmische Christus, werden en masse verkörpert, während die neuen Schablonen des Selbst erscheinen. Das Christusbewußtsein ist eine Brücke zwischen den Welten, weshalb es die Erlöser-Konnotation hat und weshalb MeisterInnen sagten, daß wir All dies und mehr tun würden. Genau wie eine Primäre geChristete Aufstiegszeitlinie verwenden wir es als Portal zu einer neuen Erfahrung, weil es Dimensionen und Dichten überbrückt.

Wir erschaffen während dieses Übergangs neue Fundamente; neue Schablonen, um uns zur Neuen Erfahrung hinüberzubringen. Das Ablegen alter Archetypen – alter Schablonen menschlichen Verhaltens, Seins, Jungianischer Typen, Dogma, Glaubenssysteme, klassischer Lebensmodelle – ist ähnlich wie das Ablegen alter Zeitlinien. Niedere Verstrickungen oder Glaubensmuster suchen ein neues Zuhause, wenn die energetische Unterstützung fort ist. Göttliche Menschen lassen die alten Definitionen gehen und transzendieren die Muster der Vergangenheit.

Identitätskrise: Umarmt das Unbekannte

Es gibt so etwas wie eine Identitätskrise, während das geschieht; Identität ist stark gebunden an die egohaften, mentalen und emotionalen Strukturen. Wenn Menschen sich nicht mehr anhand alter Schablonen oder Archetypen definieren können, suchen sie nach neuen – oder wenigstens nach einem zeitweiligen Glauben, der ihnen hilft, sich in ihrem Sein sicher zu fühlen. Wir sehen dies bei der Polarität des Identifizierens mit einer galaktischen oder historischen Identität in den letzten Jahrzehnten; das Verwenden einer vergangenen oder zukünftigen Assoziation mit einer anderen Zivilisation oder einem Sternensystem als Möglichkeit, das Bedürfnis des niederen Selbst, einen zu dem erscheinenden neuen Selbst passenden Archetypen zu suchen, zu stabilisieren.

Wenn wir uns hingeben und uns für den gegenwärtigen Moment öffnen, offenbaren das Licht und die Information in diesem Zeitlinien verändernden Übergang die neue kristalline Seinsweise. Darin liegt große Freiheit, und Freiheit ist eine Absicht des Neuen Lichts und der Galaktischen Sternentore, in die wir uns schnell hineinbewegen. Dies trifft auch auf die Auflösung der Lemurianischen und Atlantischen Zeitlinien und ihrer damit verbundenen alten Konflikte zu, die sich mit der die USA überquerenden Sonnenfinsternis vollendet.

Auf persönlicher Ebene treffen wir die Wahl, uns mit der Evolution zu befassen und durch unseren Aufstiegsprozeß immer einen Schritt voraus zu bleiben. Wenn genügend von uns die Wahl treffen, die neue kristalline Schablone – den Göttlichen Menschen – zu verkörpern, dann schalten wir auf kollektiver Ebene in einen höheren Gang. Es löst Archetypen auf, die nicht auf die neuen Realitäten und höheren Zeitlinien anwendbar sind. Viele haben die Herausforderung der Verkörperung der Neuen Schablone, des Solaren Kosmischen Christus oder kristallinen Bewußtseinszustandes angenommen. Wir haben während der letzten paar Jahre gehört, daß die Verkörperung alles verändert, und jetzt ernten wir die Früchte dieser Bemühungen.

Alle diese Ereignisse sind schwingungsmäßig orchestriert; jeder Schritt synchronisiert sich mit einem anderen und beeinflußt verschiedene Aspekte unserer Reise. Dies erschafft massive Beschleunigung im Bewußtseinswandel, wie z.B. das Wegfallen von Zeitlinien und Dichte.

Hier sind unsere kollektiven Fokuspunkte für August:

Donnerstag, 3. August: August-Portal beginnt

SONNtag, 6. August: Globale Einheitsmeditationen

Montag, 7. August: Vollmond (20:10 MESZ) und Teilweise Mondfinsternis

Dienstag, 8. August: Löwentor Höhepunkt

Freitag, 11. August – SONNtag 13. August: Kosmischer Auslöser

SONNtag 13. August: Globale Einheitsmeditationen

SONNtag 20. August: Globale Einheitsmeditationen

Montag, 21. August: Neumond und Sonnenfinsternis (siehe diesen Post und Video)

Freitag, 25. August: Ende des August-Portals, verbunden mit dem Tagundnachtgleiche-Portal vom 21. – 25. September

SONNtag, 27. August: Globale Einheitsmeditationen

Laßt uns alle diese wahrhaft heiligen Übergang unseres Aufstiegs ehren. Verkörpert euer Göttliches Schöpfer-Sein Jetzt. Atmet, seid makellose mitfühlende WegbereiterInnen, während die Dinge sich verstärken. Die äußeren Auswirkungen sind, was sie sind; beachtet die Offenbarungen in eurem Herzen. Laßt jeden Gedanken, jedes Wort und jede Aktivität sich auf die Neue Erde / Primären Zeitlinien ausrichten. Sendet dieses Göttliche LiebesLicht hinaus in die gesamte Schöpfung, im Dienst an der Quelle.

Links zu verwandtem Material:

Video: Das August-Portal und die Zeitlinienspaltung

Artikel: Die Sonnenfinsternis im August: Metaphorisch und mystisch

Video: Das Transzendieren von Archetypen

Video: Podcast einschließlich der Beschreibung der Zeitlinienspaltung, Lösung höherer Realitäten

Video und PDF: Anleitung zur Kristallgitter-Arbeit – Grundlagen

Globale Einheitsmeditationen am SONNtag: deutscher Text HIER, Details und Meditations-mp3 auf Englisch HIER

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Graphik © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017. Dieser Text darf weitergegeben werden, solange er vollständig und unverändert bleibt und diese Copyrightnotiz sowie ein Link zu Sandras Originaltext und dieser Übersetzung angehängt ist. Danke.
Advertisements

Sternentor aktiviert: Portale öffnen sich für die Verkörperung

Veröffentlicht Februar 21, 2017 von Zarah


solar-eclipse

Sternentor aktiviert: Portale öffnen sich für die Verkörperung

von Sandra Walter

20. Februar 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

Unsere Portalwoche ist angebrochen. Die TorhüterInnen haben am SONNtag für das Einfließen eröffnet, und die Energien haben sich sofort erhöht. Dies ist ein kraftvolles und überbrückendes Sternentor für die Menschheit, das diejenigen, die mit der Verkörperung des Solaren Kosmischen Christus befaßt sind, stark beeinflussen wird. Dieses massive Sternenportal von der Großen Zentralsonne ist eine hochcodierte geometrische Schablone. Das Portal dieser Woche – beginnend am 222 (22. Februar) wird Aspekte in den neuen menschlichen Schablonen auslösen und viele von euch in eine stärkere Erfahrung des Kosmischen Christus hineinkatapultieren.

Im Dezember empfingen wir die Vision einer dieses Jahr stattfindenden Trennung der Zeitlinien, die als DNS erschien, welche die höheren und niederen Realitäten aufspaltete. Das 222-Portal erschien ebenfalls als Wendepunkt – ein kosmisches Einrasten im Kombinationsschloß – und unser erster Auslöser, der uns auf die Verschiebung der März-Tagundnachtgleiche ausrichten und vorbereiten würde. Die Spaltung erscheint als DNS, weil unsere aktivierte DNS der Schlüssel zum Wechseln von Dimensionen auf persönlicher und globaler Ebene ist. Während dieses Portals wird eure gegenwärtige Zeitlinien-Entwicklungsrichtung klar werden. Verkörpernde erleben vielleicht einen dramatischen glückseligen Bewußtseinszustand, wenn die neuen menschlichen kristallinen Schablonen sich zu einem neuen Level aktivieren.

Das massive Sternentor, das sich jetzt nähert (es sieht aus wie vielschichtige Geometrie, die mit heiligem Feuer brennt), hat bereits begonnen, DNS-Codes und die neuen kristallinen Schablonen auszulösen. Beschäftigt euch während dieses Zeitfensters mit euren heiligen Aufstiegspraktiken und Nullpunkt-Stille. Seid bereit, die alte Entwicklungsrichtung, Gedankenformen, Glaubensmuster, Gewohnheiten vollständig gehen zu lassen, wenn ihr die Verkörperung wünscht. Atmet euch durch die stärkeren Aktivierungen, meditiert oft, geht nach draußen, um das durch Gaia hinausströmende stärkere Licht zu empfangen. Gaia wird sich ebenfalls an das herankommende Sternentor anpassen, doch der Fokus auf der Aktivierung der Solaren Aspekte der Gitter erlaubt, daß sich dies mit größtmöglicher Leichtigkeit und Anmut entfaltet. Die ätherischen Lichtbänder sind jetzt am Äquator ausgerichtet; ein weiterer Hinweis darauf, daß die Tagundnachtgleiche beschleunigte Bewußtseinsveränderungen bringen wird. WegbereiterInnen, öffnet euch, um diese Frequenzen sowie Verkörperungs-Erfahrungen im Jetzt zu empfangen. Wir verankern dies in das menschliche Herzgitter, um eine glattere Erfahrung für alle zu erschaffen.

Sternensaat-TorhüterInnen und viele GitterarbeiterInnen tragen einzigartige Codierungen in ihrer DNS, die sich an bestimmten Stellen des Aufstiegsprozesses aktivieren. Diese Codierungen lösen auch die Öffnung von Toren, Portalen und Solaren Aspekten von Gaia aus. Deshalb ist es so wichtig, der Intuition zu folgen, wenn ihr geführt werdet, in bestimmte Gegenden zu reisen oder Gitterarbeit zu machen. Eure DNS richtet sich auf Kristallbetten, heilige Stätten oder alte unterirdische Plätze aus, wo ihr oder euer Göttliches Team bestimmte Codes hinterlassen habt, um sie während des Bewußtseinswandels zu aktivieren. Euer Solares Herzzentrum wird zum Mechanismus, um als reiner Kanal zu dienen und diese heiligen Aspekte eurer DNS in absoluter Präsenz während der Torarbeit oder Gitterarbeit zu aktivieren.

Im Zustand Heiliger Neutralität, wenn ihr das höchste Licht, die höchsten Aktivierungen, die höchstmögliche geChristete Zeitlinienbeschleunigung in den höchsten Interessen des Aufstiegs hereinruft, werdet ihr zum reinen Kanal der Quelle durch das Multidimensionale Selbst. Es findet eine Verschmelzung des Bewußtseins statt, und diese beständige Praxis hat uns auf das vorbereitet, was im Begriff ist, sich zu entfalten. Für diejenigen, die einen Aufstiegspfad verfolgen, ist die Absicht zum reinen Dienen und ruhiger, klarer Resonierung durch das Herzzentrum des Solaren Kosmischen Christus der Schlüssel, um das zu empfangen, was auf diesem Planeten aktiviert worden ist. Schwingungsentsprechung der reinen Absicht.

Blumenbanner

Solarer Fokus: Euer inneres Sonnenportal

Um die geChristete Verkörperung zu erschaffen, wird unser Herzzentrums-Torus während unseres Aufstiegsprozesses zum Sonnengenerator. So kommunizieren wir mit der SONNE, Geliebte. Der Solare Aspekt im Inneren verbindet sich mit in der SONNE gespeicherter DNS (und der Großen Zentralsonne für Meister-TorhüterInnen), und erlaubt Zugang zum großen Galaktischen Aufstiegsprojekt. Bei diesem Prozeß geht es darum, uns mit unserem Schöpferselbst zu verbinden und es zu verkörpern. Viele von euch erleben die Wiedervereinigung mit viel Höheren Aspekten des Selbst, die tief mit der kosmischen Entwicklungsrichtung dieses Planeten und dieses Sonnensystems verbunden sind. Dies ist ein brillanter Prozeß des gemeinschaftlichen Erschaffens mit viel höheren Bewußtseinsreichen, weshalb das verantwortliche Erschaffen betont wird. Die magnetischen Veränderungen dieser Portale unterstützen die Manifestation auf kristalliner Ebene, Reinheit, Göttlichkeit und Laser-Fokus auf dem Erschaffen der Erfahrung der Neuen Erde für alle. Alles, was das Solare Herzzentrum umgeht, wird für diese/n SchöpferIn in dieser neuen Frequenz Disharmonie erschaffen. Das trifft auf Einzelne ebenso zu wie auf kollektive Schöpfungen; die Verstärkung der Absicht ist die Offenbarungsprophezeiung, die sich jetzt gerade entfaltet.

Blumenbanner

Von diesem Portal beeinflußte Solare Aspekte beinhalten:

  • Solare Aspekte des menschlichen Herzens: Verwechselt Aktivierung nicht mit Einmischung. Öffnet euch für das neue Level.
  • Sonnentempel im Inneren und über dem Planeten: Erinnerungen dieser Strukturen zeigen sich durch Sternenfamilien- oder Wächterlevels.

  • Solare kristalline Aspekte in den Kristallbetten: Programmiert und verwendet eure Kristalle, diese Absicht zu halten und zu aktivieren. Bringt sie in die Erde, baut Kristallgitter in euren Räumen für dieses spezielle Portal.

  • Solare Aspekte des Wassers: Das Wasser-Elemental ist in der Lage, Solare Aspekte augenblicklich zu übertragen, sowohl im Körper als auch in / auf Gaia.

    Blumenbanner

MeisterInnen, vereint euch für diesen Göttlichen Übergang

Die Tage vom 22. – 25 Februar aktivieren uns für den Auslöser der Sonnenfinsternis. Viel steht uns zur Verfügung, wenn wir uns im Dienst vereinen. Denkt daran, das letzte Stück dieses Puzzles muß als Eins zusammengefügt werden. Wir können die Hand Gottes nicht zwingen, doch haben unsere Einheitsmeditationen und auf dem Herzen beruhenden Bemühungen, das Neue gemeinsam zu erschaffen, dieses Sternentor hereingerufen, welches höhere Zeitlinienrichtungen für die gesamte Bevölkerung auslösen wird. Laßt diese Ebene des Göttlichen Willens durch euch fließen, wenn ihr mit den Gittern arbeitet. Dies ist ein Gefühlsmechanismus des Herzzentrums, und ihr fühlt euch vielleicht sonnenhafter, wenn sich dies durch das menschliche Herzgitter hindurch aktiviert. Es ist Zeit, die persönliche und kollektive Dunkelheit aus ihrer alten Rolle in unserem Aufstieg zu entlassen. Fokussiert euch auf spirituelle Enthüllung und erlebt die Wahrheit dessen, was sich entfaltet. Das Glas war und ist immer voll. Verändert eure Gefühle über alles hin zu Liebe, Vergebung, Dankbarkeit und Feier dieses kolossalen Aufstiegsunternehmens.

WegbereiterInnen, haltet einen riesigen Raum, in den die Menschheit eintreten kann. Beschleunigung geschieht durch vereinte Absicht, gemeinschaftliches Erschaffen höherer Erfahrungen. Beteiligt euch an den wöchentlich stattfindenden Einheitsmeditationen jeden SONNtag; die Finsternisenergien werden die Integration der Verkörperungserfahrungen während des Portals dieser Woche unterstützen. Laßt uns unsere höhere Aufstiegserfahrung als eine vereinte Kraft der Quelle hervorrufen.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider Text © Sandra Walter 2016. Übersetzung © Zarah Zyankali 2016. Bitte diesen Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit einem Link zu Sandras Originalartikel sowie dieser Übersetzung. Danke.

Sandra Walter: Göttliche Harmonie offenbart Göttliche Volendung

Veröffentlicht September 3, 2015 von Zarah

Göttliche Harmonie offenbart Göttliche Vollendung

von Sandra Walter

1.September 2015

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Licht-Stamm,

Diese stetig ansteigenden Lichtniveaus sind wahrhaft Göttlich. Die Wellen Göttlicher Harmonie sind eine so sehr natürliche, friedliche Energie. Es ist leicht, sich jetzt direkt in sie hinein aufzulösen, ein Anzeichen für unsere schwingungsmäßige Entsprechung. Geometrische Muster und Frequenzen in euren Energiefeldern entsprechen den hereinkommenden Lichtstrahlen oder “fangen” sie auf, und euer Bewußtsein dehnt sich aus mit ihrer reinen Präsenz. Erstaunlich.

Die Ausrichtung auf die Schwingung des Göttlichen Selbst und die Fähigkeit, diese Schwingung in euren Energiefeldern zu halten, zieht mehr, mehr, mehr davon an. Diejenigen unter euch, die initiiert und auf die Verkörperung vorbereitet sind, haben einzigartige Muster des Kosmischen Christus in ihren Energiefeldern. Es ist Teil von euch geworden, integriert, und jetzt erlebt ihr die Neuordnung eures Bewußtseins, um die Göttliche Wahl und den Göttlichen Dienst auf dieser Ebene zu vervollständigen.

Blumenbanner

Mehr über die Kosmische Schablone

Viele der Stufen und Symbole, an denen ihr erkennen könnt, ob ihr die Schablone des Solaren Kosmischen Christus / der ICH BIN-Gegenwart verkörpert, wurden letzte Woche in einem Gespräch mit Lauren Galey geteilt. Hört euch die Videoversion [siehe oben] an, wenn ihr euch für dieses Material interessiert. Die Hälfte meiner Notizen hat es nicht in die Sendung geschafft, aber wir haben in der zur Verfügung stehenden Zeit so viel wie möglich untergebacht.

Diese kraftvolle Energie, die jetzt gerade hereinkommt, die Kraft der Quelle, fühlt sich tröstlich und expansiv, glückselig und stark, ekstatisch und still zugleich an. Deshalb haben wir so viel Arbeit zur Klärung der niederen Ebenen des Selbst geleistet. Wenn das Höhere Selbst – das ebenfalls mit einem höheren Sein verschmilzt (wie unten, so oben) – das Kommando über die Reise übernimmt, wird das, was dem Höheren wahren Selbst entspricht, neu geschrieben, um sich auf die heiligen Muster des Christusbewußtseins auszurichten, und das, was nicht den höheren Bewußtseinszustand unterstützt, löst sich auf. Dies ist ein natürlicher Teil dieser Art des Aufstiegsprozesses, und bis zu einem gewissen begrenzten Grad habt ihr es bereits erfahren. Wie das Team letztes Jahr sagte: Ihr habt noch gar nichts gesehen. Jetzt verstehen wir, was damit gemeint war. Die Dinge werden sehr schnell sehr viel anders auf dem Pfad.

Das letzte Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portal ist schon in Bewegung. Ihr seid fähig, euch in eine beschleunigte Phase hineinzubewegen, die euch mit allen für diese Aufstiegsphase plazierten und für den Gebrauch auf Gaia voll aktivierten Schichten der ICH BIN-Schablonen vereint. Je mehr LichtdienerInnen sie benutzen / sich damit beschäftigen, auf einem Pfad der Harmonie, des Ausgleichs und der Göttlichen Liebe, desto schneller wird der Wandel in den äußeren Systemen sich für alle entfalten. Es gibt (und das kommt nicht überraschend) viele Ängste, die benutzt werden, um das Kollektiv abzulenken; besinnt euch auf euren höheren Dienst, Geliebte.

Auch wenn es Gelegenheiten gibt, die über die kosmische Überseele des Göttlichen Menschen hinausgehen, so liegt der Fokus für diesen speziellen Übergang des globalen Aufstiegs doch auf der Verkörperung. Deshalb erlebt ihr jetzt radikale neue Empfindungen in eurem Bewußtsein, euren Fähigkeiten und eurer Wahrnehmung. Die Höhere Weisheit fließt, das innere Wissen wird entzündet, und die große kosmische Verschmelzung ist im Gange.

Blumenbanner

Eingeweihte und Transzendenz

Die klassischen Einweihungsschritte bestehen in einem Pfad der Beschäftigung mit kosmischen Schablonen. Dieser spirituelle Pfad ist von Tausenden verankert worden. Verankerung bedeutet aktives, bewußtes, klares Gewahrsein der Energien, der Reise und ihres Zwecks. Wie in der Diskussion von letzter Woche über die Parallelen zu den Mysterienschulen erwähnt, müssen diese kosmischen Schablonen im Leben des Menschen ausgelebt werden, um dem galaktischen Zweck dieses Experiments der Trennung und Wiedervereinigung mit der Quelle zu dienen. Die Göttlichen Qualitäten des Menschlichen Genoms sind jetzt bereit, in sehr großem Maßstab offenbart zu werden.

Zusätzlich zu den letzte Woche mitgeteilten Mysterienschulen-Parallelen in bezug auf die letzten Stufen des Aufstiegs / der Auferstehung ist es vielleicht gut, die Einweihungsebenen im klassischen Studium noch einmal zu erwähnen. Einige von euch werden die Widerspiegelung davon in ihrem eigenen Leben finden, oder im Leben derjenigen, die den Pfad mit euch zusammen gehen. Denjenigen, die mit diesen Prinzipien nicht vertraut sind, hilft es vielleicht zu verstehen, was hier gerade zur Vollendung kommt.

In (sehr) verkürzter Zusammenfassung sind die traditionellen Stufen des Einweihungspfades folgende:

1. Eintritt in einen tiefen Zustand der Selbstuntersuchung und -Beobachtung

2. Spirituelles Studium und leidenschaftliches Engagement mit einem spirituellen Pfad

3. Dienst: Hinausgehen und respektvoll und demütig das Gelernte mit dem Kollektiv teilen

4. Erleuchtung des Herzzentrums, Entwicklung der höheren Sinne

5. Zum Repräsentanten des Kollektivs werden

6. Sonnengott: Sich mit den Kräften der SONNE als Kanal verbinden, Wissen empfangen von der und durch die SONNE, als fraktalisierter, im Sonnenlicht, dem geChristeten Zustand, repräsentierter Vertreter des Quellenbewußtseins

7. Vereinigung mit der Quelle: Verbindung mit der Gesamtheit der Schöpfung, Verschmelzung mit dem reinen Sein des Quellenlichtes

Noch einmal, dies sind über Jahrtausende verankerte Schritte, die in vielen Schulen des spirituellen Studiums mit verschiedenen Begriffen und Glaubenssystemen verbunden wurden, die wir als Trittsteine zur vollen Selbstverwirklichung benutzen. Unsere moderne Aufstiegserfahrung mag sich anders anfühlen als unsere Versuche der Verkörperung in der Vergangenheit, weil auf galaktischer Ebene so viele Faktoren beteiligt sind. Wir haben während dieser ganzen Zeit für den Bewußtseinswandel geübt und trainiert. Wir haben unsere erlangte Weisheit in Texte, Lehren und den kollektiven Geist eingebracht – um hier beim Bewußtseinswandel anzukommen, uns mit der Information zu befassen und sie schließlich zu transzendieren.

Viele der klassischen Sätze können sich vertraut anfühlen – oder ganz direkt für MeisterInnen – und ihr erkennt vielleicht, wie die Erinnerung an eure vergangenen Reisen an die Oberfläche steigt. (Lackmustest: Tränen der Dankbarkeit sind ein klares Zeichen für Offenbarung.) Die Zellerinnerung aktiviert während dieser Aufstiegsphase Codierungen in eurem Blut und euren Knochen. Es ist am besten, die Erinnerungen einfach zu betrachten und sich nicht an sie zu klammern, während sie aufsteigen. Es sind holographische Prägungen, die dabei helfen sollen, daß das Höhere Selbst hervortreten und all die Reisen hier vereinen kann, um sie zu transformieren. Wie immer geschieht dies im Interesse des kollektiven Aufstiegsprojektes.

Die Solaren Kosmischen Christus-Schablonen sind universal, doch der individuelle Ausdruck ist einzigartig. Das kann bis zur (und einschließlich der) Tagundnachtgleiche herausfordernd sein, wenn verschiedene Ebenen von Bewußtseins-Erhöhungen in die physische Form hineingenommen werden. Ungeachtet äußerer Urteile oder Wahrnehmungen verkörpern wir das Wahre Selbst. Für diese Transformation steht enorm viel Unterstützung zur Verfügung.

Blumenbanner

Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portale

Ein Überblick für diejenigen, die gerade mit diesem zwei Jahre dauernden Projekt aufholen:

2014:

Tagundnachtgleiche 20. März – Blutmond-Finsternis 15. April: 25-tägiges Portal

Tagundnachtgleiche 22. September – Blutmond-Finsternis 8. Oktober: 16-tägiges Portal

2015:

Tagundnachtgleiche 20. März – Blutmond-Finsternis 4. April: 15-tägiges Portal

Tagundnachtgleiche 23. September – Blutmond-Finsternis 27. September: 5-tägiges Portal

Für euren Kalender:

Tagundnachtgleiche: Mittwoch, 23. September 2015 um 1:22 PT (bei uns 10:22 CET)

Die September-Tagundnachtgleiche ereignet sich in dem Moment, da die SONNE den himmlischen Äquator überquert, einen über dem Erdäquator liegenden, von Nord- und Südpol gleich weit entfernten Punkt im Weltraum.

Blutmond-Mondfinsternis 27. September

7:11 abends – 8:23 Uhr abends Pazifische Zeit (bei uns am 28. September von 4:11 bis 5:23 morgens)

Der Mond scheint aufgrund des Erdschattens ein rotes Leuchten auszustrahlen, daher der Name Blutmond. Diese Finsternis ist die letzte in einer Tetrade, einer Serie von vier aufeinanderfolgenden, von 2014 bis 2015 stattfindenden totalen Mondfinsternissen, die sich genau nach den Tagundnachtgleichen ausrichten, um eine kraftvolle Beschleunigung des Bewußtseinswandels zu erschaffen. Eine Tetrade von Mondfinsternissen ist einzigartig. Sie haben sich für unseren Aufstiegsprozeß mit den Tagundnachtgleiche-Portalen ausgerichtet, um einen stetig intensiver werdenden Syphoneffekt zu erzeugen. Für TorhüterInnen und LichtdienerInnen war es ein zwei Jahre dauerndes Projekt voller Offenbarungen, Aktivierungen und klarem Bewußtsein des damit einhergehenden kosmischen Dienstes.

Blumenbanner

Ascension Path Connection Call

Unser monatlicher Verbindungstermin ist am 2. September, 6 Uhr abends Pazifische Zeit (in Europa 3 Uhr früh). Bitte schließt euch uns an für ein vorgeschlagenes September-Vorbereitungsprotokoll. Details befinden sich im Call-Modul von Ascension Path.

Blumenbanner

Goldener In-Karnierter Jahrestag

Der kommende Samstag ist mein Goldener In-Karnierter Jahrestag, und ich gestehe, daß ich mich momentan ziemlich Golden fühle. ICH BIN unendlich gesegnet, jetzt hier zu sein und das zu tun, was ich tue, mein Schöpferselbst zu erfahren, ihm zu dienen und es zu verkörpern. Fühlt euch frei, euch mir im Geiste anzuschließen, während ich das Wunder feiere, hier im Körper zu SEIN, um am Aufstieg teilzunehmen. Es ist eine Ehre, diese Reise mit euch allen zu teilen!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung © Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Die Stille der Transfiguration

Veröffentlicht Juli 15, 2015 von Zarah

Hier ist Sandras neues Update zum ab heute bis zum 19.7.  stattfindenden Portal. Übrigens, für diejenigen von euch, die genügend Englisch können und an Sandras Aufstiegskurs interessiert sind, aber bis jetzt wegen des Preises mit der Anmeldung gezögert haben, möchte ich hier mal anmerken, daß ich selbst im Kurs drin bin, und wenn ich euch empfehle, zahlt ihr nur die Hälfte. Jedes Mitglied des Kurses kann nämlich andere Leute empfehlen. Ihr müßt nur bei der Anmeldung sagen, daß ihr über mich gekommen seid.

Auch der dreiteilige Kurs zur multidimensionalen Verschelzung (siehe letzten Abschnitt) ist extrem empfehlenswert, allerdings funktioniert es da mit den Empfehlungen nicht, das gilt nur für Ascension Path. Aber vielleicht ist das ja für den einen oder die andere von euch interessant.

Viel Spaß mit dem Text!

Blumenbanner

Die Stille der Transfiguration

14 Juli 2015

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

es tut sich im Moment viel auf allen Ebenen des Aufstiegsprozesses, des Erwachens und des Bewußtseinswandels. Wie bereits für das gesamte Jahr 2015 betont wurde, formen und erschaffen euer Fokus und eure Entscheidungen eure persönliche Aufstiegserfahrung. Selbst innerhalb der Vielfältigkeit des Aufstiegs-Stammes ist dies leicht zu erkennen. Verkörperung des kristallinen Bewußtseins erschafft Stabilität, während die Lautstärke bei sämtlichen Realitäten aufgedreht wird. Es fordert den Stamm auch heraus, den Göttlichen Entwurf zu ehren, während eure Erfahrung oder die Erfahrung eurer KollegInnen unvertraut wird. Es wird nicht immer so sein; wahrhaftig ist nichts jemals in Stein gemeißelt. Wir treten in einen (sogar noch mehr) beschleunigten Übergang ein; das ist das Wesen des Bewußtseinswandels. Atmet und umarmt ihn mit euren Worten, Handlungen und Gedanken, um seinem Göttlichen Zweck zu dienen.

Es wird wichtig für euch sein, die durch euch oder eure KollegInnen zutage tretende Göttlichkeit zu erkennen und euch darauf zu fokussieren. Einige von euch erleben den unerschütterlichen Frieden des kristallinen/Christusbewußtseins; diese Schwingung ist verankert und gewinnt weiterhin jeden Moment, jeden Tag, jedes Portal hindurch an Kraft. Gesegnet seien all die Göttlichen Wesen, welche die Meisterschafts-Herausforderung auf sich genommen haben, in beiden Welten zu wandeln. Es wird mühelos, wenn wir uns der Seltsamkeit dessen hingeben.

Bemerkt, wie anders es sich in diesem Übergang des Juli anfühlt. Die auf den Planeten kommenden Frequenzen zielen direkt auf die Unterstützung der geChristeten Verkörperungen ab, was wiederum Wellen durch das Kollektiv sendet, welches Verzerrungen, Emotionen und Glaubenssysteme wieder ausgräbt, die nicht mehr dienlich sind. Wie immer gestalten die Entscheidungen jedes Individuums seine Erfahrung des Aufstiegs und des Bewußtseinswandels. Für die Tapferen, die die Schwelle hinein in die Göttliche Neutralität überschritten haben, wir loben euren Göttlichen Dienst. Euer Lohn ist für den Augenblick die Erfahrung selbst; das tiefe Verständnis der Kraft Göttlicher Liebe. Sie ist wieder zu einem Teil eures Bewußtseins geworden und ihr werdet merken, daß sie vom Äußeren unbeeinflußt bleibt. Glückwunsch, Geliebte. Der fünf/sechsdimensionale Aspekt eures Multidimensionalen Selbst, des höheren Selbst, ist jetzt ausgerichtet, um eine vollständige Verkörperung des geChristeten Selbst zu gestatten. Die Auslöserfrequenzen haben begonnen, und feines, präzises Timing – zum höchsten Wohl eurer Reise und des Kollektivs – erlaubt die Entfaltung dieser heiligen Mission.

Blumenbanner

Kosmische Strahlen der Evolution

Galaktische Allianzen, MeisterInnen, Solares Bewußtsein, Erzengelkräfte arbeiten beständig zusammen mit der Ebene des menschlichen Kollektivbewußtseins, um zu überwachen und zur Verfügung zu stellen, was wir herausrufen, integrieren und einwilligen zu empfangen. Viele von euch verstehen eher auf Herzens- als auf Verstandesebene, daß eure höheren Aspekte ein Teil der außerirdischen Allianzen im Dienst an dem reinen und wahren Aufstieg sind. Einige von euch nehmen den Dienst auf sich, sich der multiplen Dimensionalen Realitäten mehr und mehr gleichzeitig bewußt zu sein, in der Erfahrung des Körpergefährts, um mehr von diesen kosmischen Kräften auf den Planeten kommen zu lassen. Für diejenigen von euch, die diese Meisterschaftsebene auf sich nehmen, werden während der letzten beiden Portale im Juli lichtcodierte Fäden auf den Planeten kommen, die Unterstützung für die psychologischen und körperlichen Auswirkungen dieses Bewußtseins bringen werden.

Blumenbanner

Körperliche Auswirkungen des Jetzt-Aufstiegs

Weil dies eine neue Erfahrung ist, wollen wir einige der physischen Veränderungen vermerken, die viele von euch erleben, und euch daran erinnern, daß diese nicht mit Nebenwirkungen früherer Aufstiegsphasen verwechselt werden dürfen. Kurz gesagt, werdet ihr tief im Innern wissen, ob die Verkörperung des geChristeten Selbst, des Multidimensionalen Selbst wahrhaft den nächsten Schritt der fortgeschritteneren Phasen eures Aufstiegs darstellt. Ja, Geliebte, die sich dieses Jahr entfaltenden Verkörperungen und die Energien, von denen ihr schon fühlen könnt, wie sie durch das Kollektivbewußtsein gewoben werden, sind der Anfang des letzten Tagundnachtgleiche/Finsternis-Übergangs im September.

Natürlich wird es auch danach Energiewellen und fortlaufende Verkörperungswellen geben, doch die Stabilität einer ersten Welle wird benötigt, während die Energien sich dieses Jahr intensivieren. Es ist ein Göttlicher Akt des Dienstes für viele WegbereiterInnen. Wenn eure Höheren Ebenen euch leiten, alle anderen Missionen einzustellen und euch auf diesen Dienst zu fokussieren, bitten wir darum, daß ihr in Betracht zieht, euch von Moment zu Moment hierauf auszurichten. Die Stabilität wird sowohl für Gaia als auch für das Kollektiv entscheidend wichtig sein. Zum Glück werdet ihr euch gnadenvoll losgelöst von den niederen Aktivitäten der Außenwelt fühlen, die vielleicht wie eine in die Ecke getriebene Wildkatze um sich schlagen und angreifen wird, wenn das reine Photonenlicht die Disharmonie an die Oberfläche zwingt. Das betrifft alle Lebensströme, nicht nur diejenigen, die sich in disharmonischer Ausrichtung auf dichtere Agendas befinden [d.h. übersetzt so viel wie: Leute mit finsteren Absichten 😉 ]. Diejenigen, die diese Botschaften verfolgen und keine Verkörperung erleben, bitten wir, in Betracht zu ziehen, so klar und herzzentriert wie möglich zu werden, damit eure Reise sich mit Leichtigkeit und Anmut entfalten kann. Das wird euch auch dabei helfen, euch nicht beeinflussen oder in Gedankenformen und Aktivitäten hineinziehen zu lassen, die nichts mit eurem wahren Selbst oder der Richtung dieser Aufsteigenden planetaren Erfahrung zu tun haben.

Blumenbanner

Die Hitze des Kristallinen Neuschreibens

Während ihr die niederen Chakrasysteme transzendiert und die Aufstiegssäule stärkt, beginnen die (bewußt aktivierten) kristallinen Strukturen die zellulären und Lichtkörperstrukturen in heilige geometrische Form umzuschreiben. Es gibt Codes in euren Knochen, eurem Blut und eurem Lichtkörper, die mit den kristallinen Strukturen in ihrem heiligen Zweck des Aufstiegs verschmelzen. Männer und Frauen aller Altersgruppen erfahren dies; es begann während des letzten Tagundnachtgleiche-Portals.

Bitte beachtet, daß es sich hier nicht um das Brennen/Schwitzen der Kundalini-Erfahrung früherer Aufsttiegsphasen handelt. Es ist eine gleichmäßig verteilte, vom Kopf bis zu den Zehen gehende tiefe Kernbrenn-Empfindung. Es wird sich auf der Hautoberfläche nicht wie Schweiß anfühlen; es fühlt sich an wie ein feiner, durch die Haut aufsteigender Dunst, der von einer tiefen Skelett- oder Kernenergie herkommt. Wie ein Fiebergefühl ohne die Krankheit. Neblig, verfeinert. Es geht nicht von irgendeinem Chakra aus; vielmehr ist es die volle Aufstiegssäulen-Erfahrung. Die Hitze beginnt, vom Kopf bis zu den Zehen, und die Ausstrahlung davon fühlt sich an, als ob ein feiner heißer kristalliner Dunst hervorkommt. Im Frühjahr fühlte es sich an wie die Brennstufen einer Rakete, die Dichte verbrannten. In dieser Phase ist es ein verfeinertes Neuschreiben der Zellstruktur. Es bringt definitiv die Solare Empfindung in den Solaren Kosmischen Christus. Ihr strahlt tatsächlich diese Sonnenfrequenzen aus, und in dieser Dichte fühlt es sich tatsächlich wie Hitze an. Wenn ihr neugierig auf den Unterschied zwischen dieser neuen Erfahrung und den Kundalinischüben der Vergangenheit seid, achtet auf den Schweißfaktor: Wenn ihr in eurem eigenen Schweiß gebadet seid, dann ist das Kundalinischweiß (oder Hitzewallungen für Frauen, die sich in dieser körperlichen Phase befinden). Wenn ihr eine über den ganzen Körper verteilte Dunstempfindung erlebt, die sich wie eine Lichtkörperausdehnung anfühlt, handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Restrukturierung dieser kristallinen Aspekte innerhalb des Körpergefährts, was wiederum die Vorbereitung für die ätherische Wiederanbindung weiterer DNS-Stränge ist. Es braucht daran nichts verändert zu werden; nehmt genug Wasser zu euch, bleibt in Dankbarkeit und heißt die Transformation willkommen.

Blumenbanner

Reaktion der kristallinen Strukturen auf direktes SONNEnlicht

An manchen Tagen, in manchen Stunden (nicht in allen) erlebt ihr vielleicht eine knisternde, kratzige, kribbelnde Empfindung auf der Hautoberfläche, wenn sie direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist. An diesen Tagen, wenn die kristallinen Strukturen innerhalb des Körpers auf die direkte Ausrichtung mit der Sonne sensibel reagieren, ist es am besten, sich diesem Gefühl nicht übermäßig auszusetzen. Es ist recht unangenehm, also werdet ihr höchstwahrscheinlich geführt werden, aus der SONNE zu gehen. Wie in früheren Botschaften erwähnt, sind es die kristallinen Strukturen, die aktiver werden, besonders wenn es während dieser Portale von 2015 diesen kristallinen Fokus gibt. Kristalline Strukturen innerhalb des Körpers, die Kristalle, die ihr in die Erde setzt, Gaias Kristallbetten und das Kristallgitter vereinen sich alle in Göttlicher Absicht, um dieses Jahr diese geChristeten Verkörperungen hevorzubringen. Die Strukturen werden in direktem Sonnenlicht sehr angeregt, und ihr fühlt diese starke Strahlung, die in das Körpergefährt kommt, um dieses Licht zu verankern. Benutzt euer Unterscheidungsvermögen in bezug darauf, wie lange ihr euch der SONNE aussetzt.

Blumenbanner

Die Nachmittags-Aktivierungen gehen weiter

Auch wenn es lästig ist, alles stehen- und liegenzulassen, was ihr gerade macht, und in Meditation zu gehen oder euch hinzulegen, wenn sich die tägliche Aktivierung präsentiert, tut dennoch euer Bestes, diese Aktivierungen zu akzeptieren. Sie treten ungefähr zwischen 12 Uhr mittags und 6 Uhr abends auf und dauern ein bis zwei Stunden. Selbst wenn ihr mit anderen Dingen beschäftigt seid, wenn die Aktivierungen sich präsentieren, könnt ihr sie doch immer noch mit Dankbarkeit und Liebe bewußt annehmen und mit den Anforderungen des Tages fortfahren, während die Energien durch die Aufstiegssäule empfangen werden. Es ist eure Entscheidung, wie tief ihr diese Aktivierungen erfahren möchtet, die auf euren eigenen persönlichen Prozeß fokussiert sind. Arbeitet mit eurem Team und euren höheren Ebenen zusammen, und öffnet euer Herz der vollen Aufstiegserfahrung, um zu empfangen.

Blumenbanner

Strahlendes Licht in der Aufstiegssäule

Das in den vorangegangenen Artikeln beschriebene strahlende Licht ist eine Nebenwirkung der Arbeit mit den ICH BIN-Schablonen hier in Shasta. Wenn ihr während der angegebenen Portaldaten die Schablonencodes bewußt akzeptiert, beginnt ihr vielleicht diese schnelle Erhellung eurer Aufstiegssäule zu erfahren. Am Anfang ist es extrem hell, als würde man ins Antlitz eines Erzengels schauen. Ich habe inzwischen gelernt, es zu integrieren, so daß es mein äußeres Sehvermögen nicht mehr so beeinträchtigt wie ganz zu Anfang. Um klar zu sein, dies ist das Verschmelzen des ICH BIN innerhalb der Aufstiegssäule. Für diejenigen von euch, die mit der Aufstiegssäule nicht vertraut sind, das ist die zentrale Kammer, die sich aktiviert, wenn sämtliche Röhrentorusfelder durch das Solare Kosmische geChristete Herzzentrum ausgerichtet und aktiviert sind, so daß das Gewahrsein des Bewußtseins in all diesen verschiedenen Dimensionsebenen sich im Göttlichen Zweck des Aufstiegs vereinen kann. Wenn ihr das gerne studieren und erfahren möchtet, fühlt euch frei, den Ascension Path [Aufstiegspfad]-Kurs zu erforschen. Ich habe die Erfahrung während des letzten Connection Calls [Sandras Online-Konferenz für KurseilnehmerInnen] ausführlich beschrieben. [Die Audiodateien der vergangenen Connection Calls sind im Kursmaterial enthalten.]

Blumenbanner

Auswirkungen der Verkörperung auf unser Bewußtsein

  • Anhaltender Friede.

  • Unendliche Geduld mit allem, was ist.

  • Eine tiefe Vereinigung mit der Quelle; die reine Liebe, die die Quelle ist.

  • Beständige Göttliche Neutralität, die losgelöstes Mitgefühl ist, und die Transfiguration mentaler Aktivität in die höheren, expansiveren Zustände der Liebe.

  • Geduld auf Meisterschaftsebene mit dem Kollektiv, der Außenwelt und dem irdischen Selbst.

  • Fließendes, flexibles Sein, das nicht an Glaubenssystemen, Urteilen oder äußeren Programmen/Realitäten haftet.

  • Reine Präsenz im Nullpunkt.

  • Freiheit

Blumenbanner

Portal-Fokus: 15. – 19. Juli

Im Lauf der nächsten paar Tage werden lichtcodierte Fäden einströmen, die auf unser Bewußtsein fokussiert sind. Das letzte Portal brachte den das Christusbewußtsein verkörpernden Menschen einen tiefen Frieden, nachdem der Sonnensturm sein Werk getan hatte. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, wir verwenden weiterhin Kristalle, um diese Energien zu beschleunigen und auszudehnen. Transfiguration der niederen Ebenen- der emotionalen, mentalen und Ego-Ebene – ist eine unserer größten Herausforderungen als Kollektiv. Diejenigen unter euch, die ihre Hausaufgaben gemacht haben, helft euren Brüdern und Schwestern, die vielleicht während dieses Übergangs angetriggert oder aus ihrer Mitte geschleudert werden. Eure Fähigkeit, im Herzen präsent und geduldig zu sein und beständig höhere Lösungen (anstelle von Drama) zu erschaffen, demonstriert die wahre Austiegsaktivität.

Indem wir aus der Illusion auftauchen, wo unser freier Wille kontrolliert zu sein schien, trainieren wir uns aufs neue, die Aktivität Göttlicher Wahl in Ausrichtung auf das höchste Wohl aller Beteiligten zu ehren, zu respektieren und zu demonstrieren. Benutzt während dieser Beschleunigung euer Unterscheidungsvermögen und eure Göttliche Neutralität. Wählt eure Worte, Aktivitäten und Energie sorgfältig, besonders wenn ihr euch in einer Wegbereiterrolle befindet. Beachtet die Kräfte, die diese Energien benutzen, um Angst, Furcht, oder Urteile zu erschaffen. Beobachtet, aber beteiligt euch nicht an und helft nicht mit bei der Erschaffung von Angst. Alles ist unglaublich gut, Geliebte. Laßt das alte Licht sich auflösen und fokussiert euch auf die ausgedehnte Wahrnehmung und Perspektive eures Göttlichen Selbst.

Blumenbanner

Wiederholungssendung des Multidimensionalen Verschmelzungs-Events: 18. – 19. Juli

Die Rückmeldungen vom Online-Event über die Multidimensionalen Verschmelzungssequenzen waren kraftvoll. ICH BIN wahrhaft geehrt, diese Methode zum Erleben des multidimensionalen Selbst, der Ausrichtung der Torus-Energiefeler und der Aufstiegssäule zur Verfügung zu stellen. Aufgrund der starken Resultate sendet Lauren Galey die dreiteilige Serie an diesem Wochenende noch einmal. Die Registrierung ist jetzt offen unter http://www.acoustichealth.com/sandra2.htm. Beachtet bitte, daß es eine fortgeschrittene Meisterklasse ist.

Segen über alle von uns, die an dieser Göttlichen Aufstiegserfahrung teilnehmen!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple dividerÜbersetzung ©Zarah Zyankali 2015

Sandra Walter: Verkörperung: Wie man den Verstand verliert, ohne den Verstand zu verlieren – Teil III

Veröffentlicht Juni 15, 2015 von Zarah

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bis jetzt hab ich meinen Verstand noch – und so langsam glaube ich, ich bin wohl doch keine Aufstiegskandidatin, denn überall höre und lese ich, wie intensiv doch die Energien in letzter Zeit seien, aber hier ist alles ziemlich ruhig … worüber ich ehrlich gesagt, ausgesprochen froh und dankbar bin. Na, die Arkturianer sagten ja, es würde erst rund gehen, wenn ich das beschließe. 😛

Im Moment mache ich recht normale Sachen …. habe immerhin zur Hälfte meine Küche aufgeräumt (was wirklich bitter nötig war), zum ersten Mal eine Lesung im Morphischen Feld bekommen, zum ersten Mal Karaoke gesungen und tatsächlcih einen Channelkurs absolviert, obwohl ich ja schon seit Jahren channele – einfach weil ich mal wissen wollte, wie es ist, wenn man es auf die „übli.che“ Weise macht. Und weil ein bißchen mehr Handwerkszeug ja nie schaden kann. 😉 Es war ein sehr entspannter Kurs, nur mit mir nnd noch einer anderen Teilnehmerin, und schon allein die Wohnung unseres Lehrers war eine Offenbarung. Überall goldene und kupferne Buddhastatuen, Bilder von Engeln, Aufgestiegenen Meistern und heiliger Geometrie, und alles voller leuchtender Farben … Ich bin froh, daß ich’s gemacht habe, auch wenn ich es vielleicht nicht mehr „gebraucht“ hätte. Jetzt habe ich einen dicken Ordner mit vielen Übungen und interessanten theosophischen Texten, durch den ich mich so langsam hindurch schmökere und -meditiere. Bis jetzt hat es mein Channeln noch nicht verändert … aber vielleicht ein bißchen mein Selbstvertrauen erhöht.

Wünsch euch allen eine entspannte Sonnenwende und viel Spaß mit Sandras neuem Artikel! 🙂

Blumenbanner

Verkörperung: Wie man den Verstand verliert, ohne den Verstand zu verlieren – Teil III

von Sandra Walter

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm,

das Sonnenwend-Portal ist in vollem Gange. ICH BIN sicher, viele von euch erleben den Anstieg an Offenbarungs/Expansions-Aktivitäten. Wir sind glücklich auf halber Strecke zwischen den beiden letzten Tagundnachtgleiche-Blutmond-Portalen angekommen, halbwegs durch dieses Jahr der Meisterschaft. Wir erleben unsere Transformation mit und nehmen Anpassungen vor, während die Sonnenwende die Intensität aufdreht. Die Beschleunigung hat ihren eigenen, von kosmischen Kräften angetriebenen Schwung. Im Interesse unserer eigenen Erkenntnis, emotionalen Stabilität und Entschlossenheit, die vor uns liegende Aufgabe zu vollenden, fokussieren wir uns auf die die Verkörperung unterstützenden Frequenzen der Göttlichen Liebe.

Fühlt in das Menschliche Herzgitter hinein; viele von uns erleben während dieser Phase das Tiefgreifende, das Bizarre und das Unbeschreibliche. Ich werde hier nicht auf meine persönlichen Erfahrungen eingehen. Es ist das Unausgesprochene, was uns jetzt vereint. Denkt daran, es ist eine Phase, ein Übergangsritus. Durchtränkt euer Bewußtsein mit der Göttlichen Erfahrung.

Portalübergänge stellen Gelegenheiten dar; sie beschleunigen den Fortschritt unserer persönlichen Aufstiegsziele. Seid eurem eigenen Weg treu. Wenn introspektives, ruhiges Engagement erforderlich ist (oder vom Höheren Selbst / den Höheren Reichen erbeten wird), dann ehrt das. Wenn ihr geführt werdet, euch zu versammeln (nicht aus Gewohnheit, Tradition oder Glaubensmustern heraus), dann ehrt das. Mich persönlich verlangt es nach Stille für die tiefe Erforschung dessen, was in meinem Bewußtsein geschieht.

Blumenbanner

Eine Botschaft zur Verkörperung

Wenn ihr in die höheren Ebenen eurer Transfiguration eintretet, fühlt ihr vielleicht eine Einheit mit denen, die in der Vergangenheit den Solaren Kosmischen Christus verkörpert haben. Hierbei handelt es sich um die von euren VorgängerInnen verankerten Schablonen. Achtet beim jetzt stattfindenden Aufstieg auf die Einzigartigkeit eurer Erfahrungen. Ihr spiegelt einen neuen Befehl der Quelle wider, der jeden Partikel dieses Universums durchdringt. Während ihr durch die energetischen Barrieren zwischen 4D und 5D, zwischen dem Niederen Selbst und dem Höheren Selbst, zwischen der alten Erfahrung und der neuen Lichtschöpfung hindurch navigiert, umarmt ihr tapfer das Unbekannte. Wie immer können die neuen Energien und das höhere Licht leicht in einem ruhigen, entspannten Seinszustand empfangen werden. Atmet.

Es ist wichtig zu bemerken, wie Angst als Methode zum Blockieren höheren Bewußtseins benutzt worden ist und weiterhin benutzt wird. Die auf dem Herzen beruhende Wahrnehmungs- / Unterscheidungskraft wählt das aus, womit es sich in diesem neuen Licht zu befassen gilt. Wenn euer Aufstiegsziel in der Verkörperung des kristallinen Bewußtseins besteht, benutzt eure höhere Weisheit (besonders) während der nächsten vier Monate. Vermeidet Programme, die sich von Verletzlichkeit, Emotionen oder Zweifeln nähren. Es kann eine wacklige Phase sein, wenn ihr das Unbekannte umarmt. Es könnte etwas sanften Schutz eurerseits erfordern. Ehrt die größere Mission, die vor uns liegt.

Persönliche und planetare spirituelle Siege werden durch die Ausrichtung auf die spirituellen Kräfte des Göttlichen Willens gewonnen, reines Quellenlicht, das durch einen reinen Kanal hindurchstrahlt. Dank an alle, die das neue Licht mit Demut, Anmut und aus dem Herzen kommender Absicht empfangen. Ihr seid zu einem essentiellen Pfad für globale Transformation geworden, und euer Mut wird geehrt.

Blumenbanner

Wie man den Verstand verliert, ohne den Verstand zu verlieren – Teil III

Die Filter zwischen 4D und 5D

Euer Höheres Bewußtsein erforscht viele Reiche, viele Dimensionen. Doch der Körper und (die Projektion des) niedere(n) Selbst befinden sich mitten im Prozeß des Transzendierens der persönlichen und planetaren Schleier. Die energetischen Filter zwischen 4D und 5D werden während des Aufstiegs intensiver. Die Hier-und-doch-nicht-hier-Empfindung, das Wandeln zwischen den Welten, der In dieser Welt, doch nicht von ihr-Zustand sind zur Norm geworden. Die multidimensionalen Verschmelzungs-sequenzen präsentieren uns mehr Göttliche Aspekte, mehr vom multidimensionalen Selbst, und doch transformieren wir immer noch das Bewußtsein innerhalb des Körpergefährts. Der Fokus liegt zurzeit auf der Verkörperung; ein klarer Augenblick reiner Absicht reicht aus, um sich permanent auf einer neuen Expansionsebene zu verankern.

Die Filter sind nicht ohne Grund da. Die Resonanz des 5D-Torusfeldes ist vollständig in Göttlicher Liebe verankert. Nichts Geringeres kann mit diesem Feld verschmelzen. Es gibt kein So-tun-als-ob und keinen Anspruch. Euer Schlüssel [zu diesem Feld] ist ein von Unsicherheiten, Glaubenssystemen, Kontrollen, Manipulationen und alten Lichtprogrammen freies Herz. Euer freier Wille wird geehrt; wenn ihr also feststellt, daß ihr zögert oder Angst erlebt, so sei es. Es ist kein Rennen, obwohl es so aussehen mag, als ob viele WegbereiterInnen die Schlüssel hinter sich werfen, während sie durch die Filter gehen. Das ist nur die Rolle, Geliebte. Es ist ein faszinierender Übergang.

Blumenbanner

Angst vor dem Selbst als Quelle: Der Sicherheitsmechanismus

Wenn wir tiefere und ausgedehntere Zustände des Herzzentrums – unserer Verbindung zur Quelle – erreichen, werden wir mit der Leere des Nullpunktes konfrontiert. In dem Prozeß des Solaren Kosmischen Christus erleben wir zuerst die Druckempfindung (Lichtkörperverschmelzung), dann Hitze und Strahlung durch das Herz (Verbrennen der Dichte, Aktivierung), und dann gelangen wir in eine Phase, wo das Herzzentrum sich leer anfühlt, wie eine Schwarzes Loch-Singularität oder das Zentrum eines Universums (weil es das auch ist).

Unsere Bewegung durch diesen Raum bringt uns zur Geburt unseres neuen Bewußtseins. Es ist der Punkt, an dem wir fühlen, wie das Höhere Selbst aktiv unser Sein neu schreibt. Das kann Angst vor dem Unbekannten auslösen. Ihr fühlt euch vielleicht, als würdet ihr verschwinden. Dies ist nicht der luftige, sorglose Seinszustand einer guten Meditation. Es ist eher ein sehr starkes Von-Angesicht-zu-Angesicht-mit-unwiderruflichem-Wandel-Gefühl. Jede/r, der/die sich auf diesem Pfad befindet, wird während der Verkörperung Augenblicke davon erleben. Wir haben das im Connection Call [Sandras monatliche Online-Konferenz] dieses Monats besprochen und uns gegenseitig getröstet; es ist eine beunruhigende Empfindung, selbst für fortgeschrittene Meditierende, die bereits an der Grenze gewesen sind.

Das Herausschnappen aus dieser Erfahrung ist kein Versagen. Es ist ein eingebauter Sicherheitsmechanismus, der uns erlaubt zu wählen, ob wir uns vorwärtsbewegen wollen oder nicht. Manchmal zuckt das Körpergefährt zusammen, oder der Verstand oder die Emotionen verursachen eine plötzliche Reaktion, die euch aus der Meditation herausreißt, zurück von der Grenze, und das ist absichtsvoll. Unsere freien Willensentscheidungen werden im Laufe dieser Reise tiefgreifender. Wir werden mit einem unwiderruflichen Wandel des Bewußtseins konfrontiert, was so oft wie nötig akzeptiert oder zurückgewiesen werden kann. Ihr fühlt vielleicht, wie das Neuschreiben beginnt, und zieht euch dann zurück. Nach und nach wird so der Wandel vollzogen. Denkt daran, eure psychologische Stabilität ist wichtig; wir zeigen der Menschheit, was möglich ist, wenn man Göttliche Liebe verkörpert. Geht in eurem eigenen Tempo voran.

Es ist hier auch noch etwas anderes am Werk: die Angst vor der Quelle-als-Selbst – dem Neuen Selbst. Viele von uns hatten eine ganze Reihe von Inkarnationen, in denen wir eine Verbindung zur Quelle erlangten. Wir sind vertraut mit der Energie und Kraft dieser Göttlichkeit. Es war angenehm, wir wußten, wie es sich anfühlte. Möge die Quelle mit dir sein.

Jetzt, in dieser Inkarnation, treffen wir auf die neue Absicht der Quelle für dieses Universum. Wenn wir in diesen expansiven Herzmeditationen, in denen wir uns wieder mit der Quelle verbinden, zum Nullpunkt kommen, fühlen wir den neuen Befehl zur Reinigung, Göttlichkeit, und dem Wandel im Bewußtsein. Wenn das niedere Selbst und das Körperbewußtsein die Neue Schöpfung spürt, die von der Quelle ausströmt, kann sich die Quelle selbst unvertraut anfühlen. Dies kann für die niederen Bewußtseinsebenen beunruhigend sein, und für gewöhnlich werden wir dann durch Furcht, Ängstlichkeit oder Zweifel aus dem Zustand herauskatapultiert. Keine Sorge, Geliebte. Ihr bekommt so viele Gelegenheiten, wie ihr braucht, um im Prozeß des Universellen Neuschreibens von Angesicht zu Angesicht mit der Quelle zu kommen und ihr zu erlauben, euch zu verändern. Dies scheint die letzte große Herausforderung unserer Meisterschaft und Verkörperung zu sein. Es ist anders als in der Vergangenheit, da sich die gesamte Plattform für unsere Erfahrung geändert hat.

Blumenbanner

Unsere kreative Evolution

Versteht, daß ein Aufstiegsprozeß dieser Art, bei dem das Bewußtsein hinauf und hinaus aus der dichtesten Erfahrung der Trennung aufsteigt, eine Aktivität absoluten Vertrauens ist. Wir helfen einander, wir vereinen uns in unserer Absicht, doch die innere Arbeit vollbringen wir allein.

Wir werden zu einer Rasse wahrer inkarnierter Schöpfer. Dieser Prozeß belohnt uns mit der Fähigkeit, etwas aus dem Nichts zu erschaffen; aus der reinen Leere zu erschaffen, genau wie die Quelle es tut. Die Quelle agiert nicht mit einem Publikum oder irgendeiner äußeren Bestätigung oder äußerem Einfluß. Dies ist die Absicht dieses großartigen Experiments in der Dichte: ein Genom zu erschaffen, das so viel Ähnlichkeit mit der Quellenlicht-Intelligenz in sich trägt, daß es in der Lage ist, in völliger Isolation durch das Vertrauen auf die Göttliche Liebe zu erschaffen. Wir werden fähig, Schöpfungen zu gebären, die nicht von äußeren Programmen beeinflußt sind. Dies könnte ein gutes Thema sein, auf das ihr während der Übergänge meditieren könnt, wenn ihr euch isoliert fühlt. Es ist absichtsvoll. Es mag ironisch erscheinen, es Einheitsbewußtsein zu nennen, doch ICH BIN zuversichtlich, daß ihr spüren werdet, wie die Illusion der Trennung Göttliche Einheit erschafft. Es fügt auch dem Balanceakt zwischen dem Weiblichen (dem unendlichen Raum des Bewußtseins) und dem Männlichen (der schöpferischen Aktivität) eine neue Ebene hinzu. Großartig.

Blumenbanner

Der Tod der Bewältigungsmechanismen

Die aktuellen, auf vorbereitete Gefäße ausgerichteten Energien sind (offenbar) auf diese 5D-schläfrige, abgehobene, expansive Weise recht anregend. Sie spiegeln sich in körperlichen Nebenwirkungen wider, während der Vagusnerv sich auf seine neue Funktion einstimmt. Deshalb werden die Ohr-/Kopfgeräusche lauter und komplexer, das Herzzentrum wird angetriggert (Herzflattern), und das niedere Zwerchfell beginnt neue Strukturen zur Unterstützung des kristallinen Bewußtseins zu bauen (Veränderungen im Appetit). An manchen Tagen (nicht an allen) bemerkt ihr vielleicht, daß die durch die SONNE kommenden lichtcodierten Photonen eure Arme, eure Brust und euren Kopf gereizt machen können; es kann recht unangenehm sein. Wenn das auftritt, vermeidet es, den Lichtkörper zu lange aufzuladen. Das neue Licht sucht empfängliche Orte – kristalline Strukturen –, um sich zu verankern. Schwingung = Schwingung. Die körperlichen Nebenwirkungen sind, was sie sind. Paßt auf euch auf.

Der Fokus liegt auf kristalliner Verkörperung zur Unterstützung des Dimensionswandels. Wenn die energetischen Filter feiner werden, kann das niedere Bewußtsein sich in aus den Tiefen des Unbewußten stammenden Glaubensmustern, Gewohnheiten und Bewältigungsmechanismen verstricken. Ihr habt vielleicht bemerkt, daß Dinge, die früher einmal unterhaltsam, hilfreich oder tröstlich waren, jetzt nicht mehr funktionieren. Das ist ein guter Gradmesser für euren Fortschritt; beachtet jedoch bitte, daß das Zurückgreifen auf alte Bewältigungsmechanismen an diesem Punkt Unbehagen oder Bedrängnis verursachen wird.

Anstatt zu versuchen, einen neuen Bewältigungsmechanismus zu finden, lernt lieber euer neues Selbst kennen. Es ist eine wunderbare Zeit, um zu entdecken, was eure neue Schöpfung unterstützt. Wenn ihr auf das trefft, was dem neuen Selbst gefällt, werdet ihr Freude, Dankbarkeit und ein Gefühl innerer Ruhe empfinden. Die neue Aktivität wird mit Kreativität, Dienst und Natur zu tun haben, da diese Dinge im Einklang mit der 5D-Dynamik sind. Haltet es einfach und authentisch, dies ist kein Übergang des Beschäftigt-Seins.

Blumenbanner

Das Sonnenwend-Portal

Die Verschmelzungssequenzen, die ein bewußtes Erleben der Verkörperung gestatten, werden sich verstärken, während die Sonnenwend-Absichten sich erweitern. 2015 hat zwar einen durchgehenden Schwung stetig anwachsender Intensität, doch es gibt Markierungspunkte / Auslöser, um uns als globales Kollektiv zu unterstützen. Einer dieser Markierungspunkte ist die Sonnenwende.

Unsere Aufgabe während der Sonnenwende besteht im [Halten des] Fokus. Ich persönlich werde während dieses Portals nicht erreichbar sein. Die Galactics sind sehr präsent, es ist Sommer in Shasta, und der Wunsch nach totalem Fokus ist überwältigend. Es geschieht etwas sehr Anderes und Neues, und ICH BIN geführt, in die Portale hineinzugehen und dort zu bleiben, während diese neue Lichtebene hereinkommt.

Wir vereinen uns in der Absicht Göttlicher Liebe und klinken uns für Kraft, Trost und Inspiration ins menschliche Herzgitter ein. TorhüterInnen und GitterarbeiterInnen, wir werden die neue Lichtebene durch die Kristallbetten und jeden im Dienst am reinen und wahren Aufstieg auf Gaia plazierten Kristall hindurchfluten. Dies wird die kristallinen Strukturen im Körper verstärken; seid draußen in der Natur und steht zum Übertragen / Empfangen zur Verfügung, wenn ihr könnt. Pflanzt oder plaziert eure Kristalle jetzt und fühlt euch frei, an der globalen Absicht der Göttlichkeit teilzunehmen. Vereinen wir uns mit denen, die auf dem Pfad der Verkörperung sind, zum höchsten Wohl aller Beteiligten. So sei es!

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

glittery purple divider

Übersetzung © Zarah Zyankali 2015