Frieden

Alle Beiträge verschlagwortet mit Frieden

Sandra Walter: Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

Veröffentlicht April 15, 2017 von Zarah

Der neue Tempel des Göttlichen Selbst

von Sandra Walter

13. April 2017

Originaltext HIER

Seid gesegnet, geliebter Lichtstamm ~

Diese Zeitlinienspaltung ist eines der interessanteren Projekte, an denen ich gearbeitet habe. Die Auswirkung auf mein Bewußtsein und meine Erfahrung ist tiefgreifend; es ist ein weiterer Übergang von Ich werde nie mehr dieselbe sein, während das niedere Selbst weiterhin verblaßt.

Die neue Schablone des Selbst offenbart den neuen Tempel des Göttlichen Selbst

[Anm. d.Ü. Dies ist ein Wortspiel mit template = Schablone und temple = Tempel, das nicht ins Deutsche zu übertragen ist.]

Die Auflösung der „Zerstöre diesen Tempel, und ich werde ihn in drei Tagen wieder aufbauen“-Metapher entfaltet sich in unseren Realitäten in globalem Maßstab. Es erfordert Geduld, diese letzte Bewußtseins-Upgrade zu integrieren und zu verstehen. Sofortige Integration trifft bei manchen Frequenzen immer noch zu, doch die Höherentwicklung hat sich mit der immer noch stattfindenden Zeitlinienspaltung verändert. Die Empfehlung für Ruhe, Meditation in der Stille und der Aufrechterhaltung eines ruhigen Zentrums bleibt essentiell. Ich persönlich verbringe die meisten Tage in längeren meditativen Zuständen, Stunden des Portalarbeitstrainings mit den Kosmischen Sternentoren und damit, einfach nur in der Stille zu SEIN und zu beobachten, wie mein Körper und mein Bewußtsein höher gehen. Ich mache auch viele Traumzeit-Besuche beim Stamm, danke für die netten e-mails, wenn ihr mich seht.

Die Reinigung der Zeitlinien spiegelt sich in unserem Leben; mit dem spirituellen Upgrade geht Verantwortung einher, Geliebte. Zeitdynamiken werden erschüttert, Magnetkräfte verändern sich, um das Einfließen aufzunehmen, und das menschliche Herzgitter wird erleuchtet durch die Aktivierung der Verkörpernden. Visionen können uns überraschen; vielleicht seht ihr Gaia verschwinden. Atmet, es ist nur die Transformation zu einer höheren Version von ihr.

Der kosmische Traum verändert sich; das Hologramm wird angepaßt, um reines Solares Christusbewußtsein aufzunehmen. Wir erobern die Essenz der SONNE zurück, was eine Operation des Göttlich-Weiblichen ist. Die Öffnung des Siebten Portals spiegelt sich in unserem Fraktal des Selbst. Eure Kronen aktivieren sich vielleicht (eine Erweiterung fühlt sich an, als würde eure Schädeldecke fehlen, Schädelausdehnung, durchdringende hochfrequente Töne), um dies in eure Felder hinein willkommen zu heißen. Die vollständige Aktivierung des 13. DNS-Strangs des Christusbewußtseins spiegelt das 13. Aeon und die Rückkehr des Weiblichen Aspekts der Quelle in ihren Aufgestiegenen Zustand wider, gereinigt und befreit von der Dichte des Chaos. Dies entfaltet sich in beschleunigtem Tempo bei dieser Zeitlinienanpassung; es löst viele Schichten von Erfahrungen für die vollständige Vereinigung.

Für viele ist die Frequenz der Kosmischen Mutter eine unvertraute Energie; sie wandelt die alten Konzepte vom Göttlich-Weiblichen in eine direkte Erfahrung dessen, was der kristalline Zustand in Wahrheit ist. Viele Dinge geschehen zugleich; am besten ist es, sehr präsent mit euch selbst zu bleiben, um die chymische Hochzeit der Präsenz zu erleben Ruht euch aus und bleibt hydriert, um das Neue vollständig zu integrieren.

Unterstützende Praktiken für die neue Schablone

Das Wegfallen nicht hilfreicher Zeitlinien (einschließlich synthetischer Blockaden gegen den Aufstieg) erzeugt auf den höheren Zeitlinien einen Echo-Effekt. Augenblicke (oder Tage) von ausgesetzten Lebensfunktionen (bzw. Tiefschlaf), Gefühle, daß die Zeit stillsteht, daß die Zeit vorbeirast, dünner werdende Schleier, all das sind schwingungsmäßige Nebenwirkungen. Die stärkste Wirkung ist das Loslassen der energetischen Unterstützung für nicht hilfreiche Schöpfungen. Dies gilt für uns alle, Geliebte.

Das photonische Licht-Liefersystem für den Göttlichen Willen ist kraftvoll. Alle Aktivitäten, die Eigenwillen über Göttlichen Willen unterstützen, werden schwer getroffen. Nehmt Notiz davon, wenn das in eurem Leben auftritt, und tut die gute Arbeit, um euch auf die Bedingungslose Liebe auszurichten. Wie immer, wenn wir uns klären und auf die Meisterschaft ausrichten, beschleunigen wir die kollektive Reise.

Meisterschafts-Praktiken zur Unterstützung des Pfades

Eine Woche lang keinerlei Urteil, Beschwerde oder irgendetwas Böswilliges über irgendetwas oder irgendjemanden sprechen oder schreiben, nicht einmal über euch selbst. Versucht es eine Woche lang, wenn ihr es noch nicht getan habt, und beginnt … Jetzt. Sanfte, von Herzen kommende Kommunikation verstärkt den Frieden und zeigt die Perspektive unseres Höheren Selbstes auf. Der gewohnheitsmäßige Impuls, sich zu beklagen, Schuld zuzuweisen oder zu kritisieren – sogar im Scherz -, offenbart unsere negativen Gewohnheiten, Unsicherheiten und Verletzungen. Atmet und benutzt diesen Augenblick, um euch auf die höchste Absicht auszurichten, die Angst zu lösen und zu vergeben. Dann erschafft Lösungen, die auf die richtigen Ohren treffen, wenn es ein echtes Problem gibt. Das hilft auch beim Neuverdrahten von Nervenbahnen und beim transparenteren, herzlicheren und direkteren Mitteilen. Verletzlichkeit und Freundlichkeit demonstrieren wahre Stärke. Die reine Alchimie der Meisterschaft ist eine Frequenz; sich auf diese Frequenz auszurichten, verändert eure Kommunikationsweise. Vielleicht bemerkt ihr das, wenn ihr mit Wesen aus höheren Ebenen kommuniziert. Es erfordert Übung, diese herzöffnende Fähigkeit zu meistern.

Die höhere Zeitlinie nehmen: Seid die Präsenz in jeder Situation und demonstriert die Göttliche Neutralität der Liebe. Muß in diesem Augenblick wirklich etwas gesagt werden, so verwendet die Sprache des Unterscheidungsvermögens und schlagt sanft Lösungen vor. Seid FriedensstifterInnen. Hebt das Lichtniveau in jeder Situation, jeder Gedankenform, jedem emotionalen Konstrukt im Innen und Außen. Vergebung und Mitgefühl sind immer die höhere Straße nach 5D.

Dankbarkeits-Strom: Ein kraftvolles Werkzeug, das man zusammen mit Vergebung und Nicht-Urteilen verwenden kann. Beispiele dafür gibt es in der Free Tools-Abteilung [von Sandras Website]. Ermächtigt euch selbst und schreibt ein paar eigene, es ist eine sehr befreiende Übung. [Man bedankt sich dabei auch für die Herausforderungen und die scheinbar „unannehmbaren“ Dinge. Am Schluß schreibt man jedesmal: Danke für die Lektionen. Ich liebe dich / euch. Anm.d.Ü.]

Höchste Absicht: Richtet euer Herz oft auf eure höchste Absicht aus, um zu vermeiden, in das Erschaffen niederer Absichten hineingezogen zu werden. Fragt euch: Was ist die höchste, hellste, hilfreichste Sache, die ich in diesem Augenblick erschaffen kann, um dem Aufstieg zu unterstützen? Welchen Akt der Liebe kann ich in diesem Jetzt-Moment ausführen? Versucht es mit radikaler Selbstliebe, Kreativzeit, willkürlichen Akten der Freundlichkeit oder Akten des Dienens.

Zeigt Dankbarkeit für eure Ausdauer: Nehmt Notiz von eurer Fähigkeit, euch an diese neuen Realitäten anzupassen, während sie sich entfalten. Dankt der Quelle und eurer Seele dafür, wach und bewußt durch diese Erfahrung gehen zu können.

Geduld und Perspektive auf kosmischem Niveau: Diese spezielle Art des Aufstiegs ist eine große multidimensionale Operation. Löst Wartespiel-Programme auf, indem ihr euch mit eurem Höchsten Selbst verbindet. Dank der im Dienst Befindlichen entfaltet sich alles zum höchsten Wohl; tut die gute Arbeit, wenn ihr euch ungeduldig, angetriggert oder voller Zweifel fühlt. Meisterschaft ist Unschuld und Reife zugleich.

Formbare Realität: Bleibt flexibel. Während intensiver Veränderungsphasen geben wir die Rigidität darüber, was Realität ist oder nicht, wozu wir fähig sind, was sich entfaltet etc., auf. Macht Yoga, Dehnungsübungen, Spaziergänge in der Natur, atmet, bleibt innerlich flexibel, um äußere Veränderungen zu unterstützen.

Hingabe und Vertrauen: Goldene Schlüssel zu diesem einzigartigen Aufstieg. Während aus dem alten Paradigma stammende Verzerrungen der Hingabe verblassen, bleibt unser Vertrauen zueinander und zur Quelle erhalten. Durch den Pfad des Herzens wird dem niederen Selbst alles auf natürliche Weise offenbart. Indem ihr mit eurem Höheren Selbst verschmelzt, wird die Expansivität Göttlicher Liebe und die Ausrichtung auf den Göttlichen Willen zu eurem primären Dienst und offenbart, wie dieser Dienst in der Welt ausgedrückt werden soll.

Das Heilige Feuer ehren: Während die heiligen Feuer der Reinigung sich weiterhin verstärken, denkt daran, daß reine Opfergaben an das Feuer als reine spirituelle Ermächtigung zurückkommen. Der Bumerang-Effekt der Magnetkräfte ist jetzt stark, was die globale Reinigung unterstützt. Dieses Licht erreicht alle Fraktale des Einen. Nährt das sich in eurem Herzen verstärkende Solare Feuer mit Reinheit, während die Verkörperungsschwingung ansteigt.

Die Oster-Kathedra

Die Dynamiken des Kosmischen Sternentores sind von skalarer Natur; Energiefelder überschneiden sich und erschaffen so eine Öffnung für höheres Licht. Es ist eine Göttlich-Weibliche Pforte zur Quelle, ähnlich eurem eigenen geChristeten Herzzentrum. Die Tore für das Einfließen des Lichts für Ostern am SONNtag stehen offen. Wir verwenden die kollektive Feier des Geistes, um den Kathedra-Effekt zu erschaffen (viele Pfeiler stehen als Einer), was einen einzigartigen Segen für die LichtarbeiterInnen hereinbringt.

Der Kathedra-Effekt vereint das menschliche Herzgitter und wird durch Portalereignisse und weltweite Meditationen verwirklicht. Viele Gruppen verlegen ihre Meditationen auf die SONNtage, um diesen Effekt zu verstärken. Wir lieben euch, wir segnen euch, wir danken euch! Diese Meditationen stärken die Aufstiegszeitlinien, indem sie das Lichtniveau auf (sehr) unangenehme Ebenen für alles anheben, was nicht auf Bedingungslose Liebe ausgerichtet ist. Meditation hilft auch bei der Integration dieser viel höheren Frequenzen, reiner DNS-Aktivierung, Rekalibrierung der Realitäten und Entfernung des Ballasts der niederen Zeitlinien, sowohl auf globaler als auch auf persönlicher Ebene

Wir laden euch ein, am Sonntag teilzunehmen, um 8:11, 11:11 und 17:11 Pazifische Zeit (17:11, 20:11 und Montag 2:11 MEZ). Meditiert 30 Minutenlang in der Fülle dieses Einfließens Göttlicher Liebe; es ist ein großes Geschenk an alle LichtarbeiterInnen diesen Monat.

Segnungen für alle während dieser kraftvollen Entfaltung. Atmet.

In Liebe, Licht und Dienen,

Sandra

Text und Bild © Sandra Walter 2017. Übersetzung © Zarah Zyankali 2017.  Bitte den Text immer nur vollständig und unverändert weitergeben, mit diesem Copyright-Vermerk sowie einem Link zu Sandras Originalartikel und dieser Übersetzung.
Advertisements

Creator: Die Erde ist ein Planet der Liebe und des Friedens

Veröffentlicht März 7, 2017 von Zarah

Vor ein paar Tagen kam ich auf die geniale Idee, Creator mal zu fragen, ob er nicht einfach das ganze Finanzthema, mit dem ich mich schon so lange herumschlage, komplett für mich klären könnte, statt daß ich erst 25 Finanz-Aktivierungen anhören muß. 😉 Er war auch gerne bereit zu helfen. Gegen Ende der  Sitzung kam dann die bereits erwähnte Meditation durch, die ich hier einfach noch mal im Originaltext wiedergeben will, falls noch ein paar Leute sie vielleicht auch gerne machen möchten. Viel Spaß damit! 🙂

Die Erde ist ein Planet der Liebe, des Friedens und der Fülle

Creator sagt: Wir gehen jetzt auch noch mal durch deine ganzen Timelines, alle vergangenen Leben, in denen du mit Knappheit, Mangel, Geldproblemen, Problemen, genug zu essen zu haben, und ähnlichen Dingen zu kämpfen hattest, und da lösen wir das alles jetzt auf. (Pause)

Auch alle Leben, wo Kriege und darauf beruhende Essensknappheiten oder Mißernten und sowas alles dazu geführt haben, daß nie genug da war. Das wird jetzt alles gelöst. Und vor allem auch solche Glaubenssätze wie, daß das halt die Realität auf der Erde ist, daß nie genug da ist und das bißchen, was man haben kann, man sich hart erarbeiten muß. Das wird jetzt alles aus den Systemen gelöst. (Pause)

Und wir verankern dich in dem Bewußtsein, daß die Erde ein Ort der Fülle ist und des üppigen Wachstums. Die Erde bringt alles hervor, was du jemals brauchen könntest an Schönheit, an Frucht, an Wachstum. Es ist ein Ort der Liebe und des Friedens.

Jetzt habe ich ihn etwas skeptisch angeguckt. (lacht) „Are you serious?“

Es IST ein Ort der Liebe und des Friedens. Außer du bringst etwas anderes hinein. Und ich glaube nicht, daß du das möchtest.

Nee, nicht wirklich.

Der Liebe, des Friedens und der Fülle. Und der Schönheit, der Harmonie.

(bricht in Gesang aus)

Und der Planet der Liebe wird die Erde sein, und die Sonne wird sich um uns drehn.

Es kommt die Zeit, wo-ho, in der das Wünschen wieder hilft

Es kommt die Zeit, wo-ho, in der das Wünschen wieder hilft

Wo-hohoho-hoho, in der das Wünschen wieder hilft.

Ja. kehren wir also zurück zu unseren Finanz-Activations. Wo waren wir stehengeblieben? Die Erde ist ein Planet der Liebe, des Friedens und der Fülle.

Genau.

Und Creator möchte, daß ich genau dieses jeden Tag in meinen Zellen verankere, dieses Bewußtsein. Aha.

Ja.

Wie verankere ich das denn?

Erstmal gehst du in das Gefühl rein, sagt er, bis du das ganz deutlich fühlen kannst, daß es so IST. Und wenn du das hast, das Gefühl, dann stell dir vor, wie deine Zellen sich öffnen und das da so reinfließt Du kannst dir eine Farbe dazu vorstellen, wenn dir das hilft. Aber stell dir einfach vor, wie das – dieses Gefühl, diese Vorstellung, diese Realität – wie das einfließt in deine Zellen, in deine DNS.

Okay. Das muß ich mir aufschreiben, sonst vergeß ich’s wieder.

Und das jeden Tag – jeden Tag. „Ich bin auf einem Planten der Fülle, des Friedens, der Harmonie, der Liebe, und alle meine Beziehungen und auch meine Finanzen spiegeln das.“

Dieses Gespräch hatten wir am 2. März. Einen Tag später kam Sandras neuer Artikel, in dem ich zu meiner Verblüffung las: „Diese Frequenzen der kosmischen Schablone werden bereits von denen, die anmutig die neue Selbst-Schablone verkörpern, im menschlichen Herzgitter verankert.“ Ach. Und ich dachte, ich mach hier gar nichts Besonderes … 😉

Am 5. März ging ich dann die 33 Reden von St. Germain suchen, die eine Facebook-Freundin erwähnt hatte … und was fand ich gleich in der ersten Rede?

Die natürliche Richtung des Lebens weist auf LIEBE, FRIEDEN, SCHÖNHEIT, HARMONIE und FÜLLE. Das Leben kümmert sich nicht darum, wer es benutzt.  Unaufhörlich wogt es heran, um seine Vollkommenheit immer reicher in die Gestaltung strömen zu lassen, immer mit jeder erhebenden Wirkung, die seit Anbeginn seinem Wesen innewohnen.

Also wenn das keine Hammer-Synchronizität ist, dann weiß ich es auch nicht. Dies ist die Realität, die ich jeden Tag erschaffe. Und wenn ihr möchtet, seid ihr herzlich eingeladen, das gleiche zu tun. ❤

glittery purple divider

Celia Fenn: Die galaktische Ausrichtung: 12/12 und 12/19 Dezember 2015

Veröffentlicht Dezember 15, 2015 von Zarah

celia fenn galactic alignment

Die galaktische Ausrichtung: 12/12 und 12/19 Dezember 2015

EE Michael durch Celia Fenn, gepostet am 13. Dezember 2015

Originaltext HIER

Geliebte Lichtfamilie, in diesem Monat Dezember integriert und balanciert ihr die kraftvollen Abschlußenergien der Kosmischen Quantenlichtwelle, die im August am 8:8:8 initiiert wurde und durch das Löwentor herabkam. Diese Energie ist im Laufe der vergangenen Monate verstärkt und integriert worden, und der Dezember wird euch jetzt erlauben, euch an die großen Ereignisse, die 2016 kommen werden, anzupassen und auf sie vorzubereiten.

Das Schlüsselwort für diesen Moment des “Jetzt” ist “Transformation”. Die Galaktischen Codes bringen euch in eine Vereinigte Zeitlinie, wo alle Erdenrealitäten sich auf die große Transformation vorbereiten, die euch mit der zukünftigen Erde der Harmonie und des Friedens in Einklang bringen wird.

Wir bitten euch darum, euch selbst als MeisterInnen der Zeit zu sehen, die Vergangenheit und Zukunft in ihrer Beabsichtigten Realität halten, während ihr im Jetzt manifestiert, in der unendlichen Gegenwart, die euer Göttliches Herz ist. Aus dieser Perspektive seid ihr die MeisterInnen eurer Zeitlinie(n), und ihr haltet die Zukunft und die Vergangenheit im vollkommenen Gleichgewicht. Von eurem Göttlichen Heiligen Herzen aus webt ihr die Zeit/Raum-Energien in die Neue Erde.

Diese Zukunft ist real! Sie ist auf den Göttlichen Willen ausgerichtet, und dieser verlangt Transformation auf Erden.

Blumenbanner

Die Wirbelpunkte im Dezember

Das 12:12-Portal gestattet eine Beschleunigung der Frequenz und einen Einfluß Goldenen Lichts, um die Erde und alle ihre BewohnerInnen auf die kommenden kraftvollen Energiewirbel vorzubereiten.

Das 12:19-Portal am 19. Dezember repräsentiert die vollkommene Ausrichtung des Galaktischen Zentrums und der Sonne bei 27 Grad Schütze in der traditionellen Astrologie. In der 13 Sternzeichen umfassenden Astrologie steht die Sonne jetzt in Ophiuchus oder Asclepius, dem Zeichen Christi des Heilers, und dies hat als Antriebsmotor gewirkt, der die Erde in die Ausrichtung auf das Galaktische Zentrum und die Große Zentralsonne bringt. In diesem Moment gibt es eine direkte “Übertragung” von Lichtcodes vom Galaktischen Rat, der die Muster und Klänge des Kosmischen Herzens zu unserer Erde sendet. Diese wiederum werden die Evolution und Transformation beschleunigen. Diese Codes werden über das Südliche Portal in der Antarktis empfangen und dann über die Erdgitter-Knotenpunkte in Neuseeland, Australien, Südafrika, Argentinien und Chile an die Menschheit übertragen werden. Sehr schnell werden sie um die gesamte Erde herum gesendet werden und die Botschaft der Transformation bringen!

Dann, Geliebte, werdet ihr einige Tage später, in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember, die Planetare Sonnenwende erleben. Diese stellt den Augenblick dar, da die Erde auf ihrer eigenen Achse stillzustehen scheint, bevor sie ihre Rückreise um die Sonne beginnt und so den Wechsel der Jahreszeiten ermöglicht. Auf der Südhalbkugel ist es die Sommersonnenwende und hat den längsten Tag und die kürzeste Nacht. Es ist eine Feier des Lichts, der Kreativität und des Lebens. In den nördlichen Ländern ist es die Wintersonnenwende, und hier ist es der kürzeste Tag und die längste Nacht des Jahres. Dies stellt die Wiedergeburt des Lichtes dar, wenn die Tage in der Reise auf den Sommer zu wieder beginnen, länger zu werden.

Die Sonnenwende ist immer ein Augenblick, da Gleichgewicht erforderlich ist und alles, das aus dem Gleichgewicht ist, sehr intensiv empfunden wird. Wir bitten darum, daß ihr euch zu dieser Zeit auf Inneres Gleichgewicht ausrichtet, denn das wird euch dabei unterstützen, Gleichgewicht in eure Umgebung zu bringen. Eure persönliche “Energiesignatur” kann ein Faktor dabei sein, Gleichgewicht zu den Menschen in eurer Umgebung zu bringen, wenn euer Fokus auf Frieden und Harmonie aufrechterhalten und in eurem Herzen verstärkt wird.

Am 25. Dezember wird es einen Vollmond an dem Tag geben, der in der christlichen Tradition der Weihnachtsfeiertag ist, der Tag von Christi Geburt. Wir würden dies die Geburt des Christusbewußtseins nennen, welches vor 2000 Jahren durch die Avatare Yeshua und Maria Magdalena auf die Erde gebracht wurde. Dieses Jahr wird der Vollmond die Goldene Energie des Heiligen Grals verstärken, wenn das im Gleichgewicht befindliche Göttlich-Männliche und -Weibliche ihr Goldenes Licht auf den Planeten Erde senden. Wir bitten euch, die Herabkunft des Lichtes zur Erde und das Potential für Höheres Bewußtsein, das auf eurer Erde von Yeshua und Maria Magdalena geerdet und verankert wurde, zu feiern.

Nun fügen wir zu dieser Energie”mischung” noch den Kometen Catalina hinzu, der Mitte November an eurer Sonne vorbeizog und jetzt gerade die Venus passiert hat, den Planeten der Weiblichen Energien. Der Komet bewegt sich jetzt in den interstellaren Raum hinein. Er ist zur Zeit an eurem Nachthimmel sehr gut sichtbar, und er wird auch nicht wiederkommen. Er ist ein einmaliger Besucher, ein Botschafter des Großen Kosmischen Wandels, und er wird auf seiner Reise die Botschaft vom Aufstieg der Erde und der Menschheit in die entferntesten Ausläufer des Kosmos tragen.

Kometen sind stets Vorboten großen Wandels auf Erden. Und der Name dieses Kometen, Catalina, deutet auch auf eine Verbindung mit dem Christuslicht hin. Die Katharer, die AnhängerInnen der Magdalena vor tausend Jahren, wurden die “Reinen” genannt, und der Name “Katharer” bedeutet der oder die Reine. Catalina ist im Spanischen eine Version von Katharina, was sich von Katharer ableitet. Dies zeigt an, daß der Komet die frohe Botschaft der Rückkehr des Göttlich-Weiblichen durch die Magdalena und die Rückkehr der “Reinen” anzeigt, wie es von den letzten der Katharer prophezeit wurde. Was zurückgeschnitten worden war, springt jetzt wieder hervor, und das Goldene Licht und das Diamantlicht erfüllen die Erde mit einer neuen Energie der Transformation. Die Gralscodes sind aktiviert, und der Physische Körper ist bereit, das wahre Fahrzeug oder der wahre Kelch für das Göttliche Licht zu werden.

Und, nur um die Energie der Transformation noch weiter zu verstärken, wird sich der Vollmond am 25. Dezember im Krebs befinden, wenn die Sonne im Steinbock steht, der stark von Pluto aktiviert wird, einer weiteren Wirkkraft der Transformation im Sonnensystem. Der Vollmond selbst befindet sich im Krebs und bringt somit die volle Kraft des Göttlich-Weiblichen neben der Göttlich-Männlichen Kraft Yeshuas zum Leuchten.

Ja, wahrhaft, Geliebte, es ist eine Zeit, um zu feiern!

Blumenbanner

Ausblick auf 2016 und die Stabilisierung eurer inneren und äußeren Realität

Geliebte, wie ihr wißt, hat die Erde sich in das hineinbewegt, was wir die Fünfte Dimension des Einheitsbewußtseins nennen, und ihre frühere Verankerung in der Dritten Dimension verlassen. Dies hat große Verwirrung und Chaos verursacht, aus dem einfachen Grund, weil die “Unterstützungs”-Strukturen sich momentan noch im Fluß befinden und auf höheren Frequenzen etabliert werden.

Als ihr in der Dritten Dimension verankert wart, wurdet ihr durch die Zeit (4D) sowie emotionale und mentale Strukturen unterstützt, die euch in das Leben auf der Erde “erdeten”. Dies waren vertraute Energien für euch, auch wenn ihr das Gefühl hattet, daß sie gegen Ende dieses Zyklus‘ zu “Gefängnissen” der Manipulation wurden.

Jetzt, in der Fünften Dimension, werdet ihr unterstützt durch die Zeit (als Viertdimensionale ZeitmeisterInnen) und durch die Sechste Dimension (die Archetypische und Kreative Imagination).

Viele von euch heben ihr Bewußtsein an, so daß ihr WegbereiterInnen in höhere Bewußtseinsebenen und StabilisatorInnen der Fünftdimensionalen Gitter sein könnt.

Weil so wenige Menschen wissen, wie man Zeit und Zeitlinien und Zeitreisen meistert, rotieren die Zeitlinien auf der Erde in chaotischen Kreisen, so daß es aussieht, als würden “alte” Themen in neuen Formen wieder auftauchen. Sie haben keinen Ort, wo sie hingehen können, da die Menschen verwirrt sind und nicht wissen, wie man eine Zeitlinie zum passenden Zeitpunkt auf die nächste Ebene der Spirale “hebt”.

Dies kann eine positive Sache sein, Geliebte, da es viele Zeitlinien gibt, die komplett abgeschlossen und heruntergefahren werden müssen, bevor die Neue Erde vollständig aktiviert und manifestiert werden kann.

Die Zeitlinien der Neuen Erde unterstützt man, indem man auf die Sechste Dimension zugreift und den Traum von der Neuen Erde zu einer kraftvollen Geschichte webt, welche die Erde vorwärts in ihre künftige Bestimmung tragen wird! Die Erde ist bereit! Sie erwartet einfach die Geschichten, die ihr als MeisterInnen der Zeit in der sechsten Dimension der Phantasie und der Archetypen weben werdet, um sie vorwärts zu tragen.

Also, Geliebte, 2016 wird die Energie die der umfassenden Transformation auf allen Ebenen der Gesellschaft auf Erden sein. Eure Seelenmissionen werden euch ständig anschieben, die Kreative Phantasie zu benutzen und zu träumen und Geschichten zu erzählen, Bilder zu malen, Musik und Tanz zu erschaffen, die die rotierenden Zeitlinien stabilisieren und die Erde auf ihre Bestimmung als Planetarer Stern des Diamantlichts ausrichten!

Wir wünschen euch Frieden und Freude in diesem letzten Teil des Jahres 2015, und wir freuen uns darauf, 2016 weiter mit euch zu arbeiten!glittery purple divider

Übersetzung © Zarah Zyankali 2015. Dieser Text darf frei geteilt werden, solange er vollständig und unverändert bleibt, diese Copyrightnotiz in ohne Lupe erkennbarer Schrift angehängt ist und auf die Originalseite sowie diese Übersetzung verlinkt wird. Danke.